Die Suche ergab 5 Treffer

von Rosencrantz
26.02.2020 15:43
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)
Antworten: 6272
Zugriffe: 502809

Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)

Wolfio hat geschrieben:
26.02.2020 03:16
Für Praiosblume und Bernstein? Ab TaW 7+?
sehr konservativ geantwortet. ;)

Meinetwegen kann man die oben genannten Abstufungen auch noch reduzieren. Einige der Fakten in den Götter-Kästen sind mmn. allerdings nicht so trivial wie man denkt - G&K behandelt schließlich sämtliches Wissen zu allen existierenden Kulten. Trotzdem stimmen wir überein - TaW 7 reicht auf jeden Fall aus.
von Rosencrantz
26.02.2020 02:58
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)
Antworten: 6272
Zugriffe: 502809

Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)

Ich würde sagen ja. Natürlich wissen Personen, die einem Kult zugehörig sind, in der Regel mehr als Laien. Trotzdem sollte ein Großteil des Wissens zu G&K im tatsächlichen Talentwert repräsentiert sein. 9 ist in meinen Augen schon ein ordentlicher Wert, der dir Zugang zu den Basics und fortgeschrittenem Wissen aller zwölfgöttlichen Kulte und Zugang zu den Basics von Rand-Kulten gewährt. Opfergaben und Symbole sind dabei das Einmaleins der Kulte und sollte schon ab einem TaW von etwa 3-4 gewusst werden, Pflanzen und heilige Steine sind etwas exotischer und würden meiner Einschätzung nach einen TaW von 7+ voraussetzen, den du ja hast.
von Rosencrantz
23.10.2019 08:24
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)
Antworten: 6272
Zugriffe: 502809

Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)

Farbe = #8040FF

Gibt es eine Regelstelle welche es explizit erlaubt eigene Talentspezialisierungen zu etablieren?

Ich finde im WdS auf Seite 17 zwar die generelle Beschreibung der SF, dort steht aber lediglich geschrieben, dass man die in der Liste der Talente angegebenen Spezialisierungen erwerben darf.
Nun ist es allerdings doch gefühlt ein extremer Usus alle möglichen Spezialisierungen zuzulassen; ich habe hier im Forum zumindest schon einige gefunden, die nicht in der Liste stehen (und wenn ich mich erinnere, auch in Abenteuern). Handelt es sich bei diesem Vorgehen streng genommen also immer um eine Hausregel?

Konkretes Beispiel: dürfte ich die Talentspez. Akrobatik (Ausweichen) lernen? Wenn nicht, speist die Spez. (Bodenakrobatik) in gleichem Maße die "drei Punkte über 9"-Ausweichen Regel, wie es eine konkrete Spez. tun würde?

Ps: hoffentlich noch kurz genug für kFkA!
:cookie:
von Rosencrantz
12.10.2019 17:48
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)
Antworten: 6272
Zugriffe: 502809

Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)

Würde das ähnlich bewerten wie das 'Giftschlangen'-Beispiel im Regelwerk. Zwar gibt es auch extrem ausgeprägte Ängste (Angststörung) in Bezug auf 'natürliche' Sachen, da aber das Regelwerk gefühlt den Nachteil 'Angst vor [...]' interpretiert als [sehr] gesteigertes Unwohlsein in Anwesenheit des Triggers würde ich als Spielleiter den Nachteil nicht zulassen. Wenn du ihn zulassen möchtest, würde ich für den Nachteil die kompletten 1.5 GP / Punkt vergeben.

Vielleicht kann man die Angst auch genauer spezifizieren. Eine Angst vor Wunden oder Verletzungen ist deutlich spezieller und damit besser in den Regelkontext einzubetten, erfüllt aber möglicherweise auch das, was der Spieler gerne haben möchte.
von Rosencrantz
01.10.2019 20:36
Forum: Generierung & Charakterentwicklung
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)
Antworten: 6272
Zugriffe: 502809

Kurze Fragen, kurze Antworten (Generierung & Werte DSA1-4)

Ich würde sagen, das ist eher Geschmacksache als eine Regelfrage.

Generell gesehen lohnt es sich natürlich für Nichtgeweihte einen Vorteil zu erwerben, der später für Geweihte teurer wird (relevanter wäre hier wohl die Kostendifferenz von 5 GP bei gutem Gedächtnis).
Unabhängig von dieser Aussage ist herausragender sechster Sinn aber in meinen Augen kein besonders toller Vorteil, sodass ich die 3 GP lieber in irgendwas anderes investieren würde.