Die Suche ergab 1 Treffer

von B.O.B.
17.12.2017 00:30
Forum: Götter, Dämonen und ihre Diener
Thema: karmale Artefakte - Weihe der letzten Ruhestatt
Antworten: 25
Zugriffe: 1570

karmale Artefakte - Weihe der letzten Ruhestatt

Sedrick hat geschrieben:
16.12.2017 20:22
Soweit ich im WDZ Seite 57 sehe, würden sich die gTP einer Waffe mit doppelt aufgestuftem Objektweihe um LkP*/2 erhöhen. Kann mir jemadn bitte sagen woher die +5 im Rechenbeispiel her kommen.
"Objektweihe" selber erhöht die gTP einer Waffe erstmal gar nicht. Die 2-fache Aufstufung und Einbindung von "Weihe der letzten Ruhestätte" sorgt "nur" dafür, daß die Waffe gegen eine Vielzahl von Wesen verletzend wirkt (siehe WdZ, S.57, 2. Einhorn).

Und dann gibt es auf der selben Seite darunter noch den Teil, daß man die gTP von Waffen durch Aufstufung der Liturgie "Objektweihe" um LkP*/2 erhöhen kann. Das wäre unabhängig vom Grad der aufgestuften Liturgie der Wirkungswert einer Grad I Liturgie.
Noch weitere Aufstufungen, um die gTP noch weiter zu erhöhen, sind nicht ausdrücklich aufgeführt, würden dann aber analog zu den Wirkungsstärkeregeln LkP*/2+5, LkP*+5, LkP*+10 usw. betragen.

Die Rechnung hängt halt an der Interpretation, daß eine Aufstufung der Objektweihe zu anderem Zweck (a) auch automatisch die gTP erhöht und (b) mehrfache Aufstufungungen entsprechend der Wirkungsstärke-Regeln jeweils noch höhere gTP bewirken.

Das kann man so interpretieren, muß man aber nicht. Ich würde behaupten, der Text im WdZ spricht eher von einer gezielte Aufstufung für die zusätzlichen gTP, man müßte die Liturgie also 2 mal aufstufen, um "Weihe der letzten Ruhestätte" einbinden zu können, und noch ein weiteres Mal, um die LkP*/2 Zusatz-gTP zu erhalten (und dann eventuell noch einmal für LkP*/2+5).


Letztendlich geht es eher darum, daß die verletzende Eigenschaften der Waffe gegen eine große und sehr unterschiedliche Gruppe von Wesen durch Einbindung der "Weihe der letzten Ruhestätte" zu stark ist. Der Teil mit den erhöhten gTP automatisch durch die Aufstufungen ist in meinen Augen eine Fehlinterpretation, sonst würde beispielsweise auch die "Startwaffe" eines Rondrageweihten, die ja nach der selben Seite im WdZ mit auf Grad V aufgestufter "Objektweihe" permanent geweiht ist, direkt zusätzlich gTP anrichten (je nach Interpretation bis zu LkP*+5 wegen der 3-fachen Aufwertung...).

PS weil gerade erst bewußt gelesen:
Eadee hat geschrieben:
11.12.2017 13:39
Noch schlimmer ist dass die Liturgie auch gegen potentielle Grabschänder wirkt und die Waffe damit RAW auch auf normale Menschen verletztend wirken würde (sofern sie potentielle Grabschänder sind) was meiner Meinung nach absoluter Unfug, aber leider RAW ist.
Man kann
Ist in ein Objekt mit einer OBJEKTWEIHE eine andere Liturgie eingebunden worden, die Dämonen oder anderen unheiligen Kreaturen Schaden zufügt, gilt es als verletzende geweihte Waffe für alle von der eingebundenen Liturgie betroffenen Wesenheiten.
aber auch so interpretieren, daß "verletzend" nur für die jeweiligen unheiligen/dämonischen Wesen gilt, die durch die Liturgie Schaden erhalten, also nicht die Grabschänder oder Nekromanten.