Die Suche ergab 13 Treffer

von B.O.B.
12.02.2018 00:28
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

WdZ, S.72 hat geschrieben: Die genannten Zusatzaktionen müssen immer zusätzlich zu einer regulären Angriffs- oder Abwehraktion erfolgen

Folglich kannst du die Zusatzaktion nicht zur Parade nutzen, ehe du keine reguläre Abwehraktion durchgeführt hast, wohl aber als zusätzliche Attacke zum Todesstoß/Sturmangriff.
von B.O.B.
11.02.2018 16:15
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)


Nach Wortlaut der Regeln, kann man sich durch Manöver Attacken oder Parade selbst durch (je nach Manöver) feste und/oder freiwiliige Zuschläge erschweren. Diese Gesamterschwernis (feste Erschwernis durchs Manöver (wo vorhanden) plus freiwillige Erschwernis) heißt Ansage. Bei Misslingen des Manövers wird die nächste Aktion genau um diese Ansage erschwert.

Deine Finte+2 würfelst du folglich zwar effektiv auf (+2 für die Finte -2 für die Erleichterung des Schwerts = ) +0 aber die Ansage beträgt nach wie vor 2 Punkte, also ist die nächste Aktion bei misslungener Finte auch um 2 Punkte erschwert. Selbiges sollte analog auch für zusätzliche Erleichterungen aus Waffenmeisterschaften gelten, ebenso wie für Erleichterungen aus vorangegangener Meisterparade etc.
von B.O.B.
20.01.2018 01:26
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Miete hat geschrieben:
19.01.2018 13:23
Er wirft einen W20 und bei einem Ergebnis von 1 bis 8 wird er von seiner Angst übermannt und verbringt den Rest des Kampfes damit möglichst viel Abstand zwischen sich und den kleinen Biestern zu halten.

Wirft er eine 9 bis 20 kann er frei Handeln aber alle Aktionen sind um die Angst erschwert.
Ich hoffe das habe ich soweit richtig verstanden.

Eigentlich sind das, was du da beschreibst, zwei unterschiedliche Mechaniken, die Angst regeltechnisch darzustellen.

Entweder du machst eine Probe auf die Angst und bei mißlungener Probe kannst du die Angst für diese Situation ignorieren, bei gelungener Probe flüchtet der Held panisch.
Oder du würfelst gar nicht erst auf die Angst und stellst das grundsätzlich durch eine Erschwernis auf alle Proben dar, bei denen die Angst hinderlich ist.

So wie du das beschreibst, also erst würfeln und bei gelungener Probe fliehen, bei mißlungener trotzdem noch die Erschwernisse erleiden, ist eigentlich nicht vorgesehen. Die Regeln geben lediglich die Option an, bei gelungener Probe statt panisch zu fliehen, doch zu kämpfen (z.B. weil Mithelden beruhigend oder motivierend einwirken), dann aber mit Erschwernissen.

In beiden Fällen (also sowohl beim Spielen ohne extra Probe auf die Angst oder bei gelungener Probe auf die Angst ohne direkt panisch zu fliehen) sollten die Erschwernisse aber vorallem auf die Aktionen angewendet werden, die der Angst zu wider laufen. Also in deinem Fall: Offensive Aktionen erschwert, Aktionen um auf Abstand zu gehen (wie Ausweichen oder gegen größere Gegner als Ratten z.B. auch Attacken zur Distanzvergrößerung (wenn ihr mit DKs spielt)) nicht erschwert.
von B.O.B.
17.01.2018 03:02
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Gorbalad hat geschrieben:
16.01.2018 23:09
Bei Schilden und Parierwaffen ist es mMn eindeutig geregelt, da gelten die Modifikatoren zusätzlich:
WdS S. 70, Optional: Parade mit einer Parierwaffe hat geschrieben:und ob die INI vermindert oder erhöht wird.
WdS S. 70, Parade mit dem Schild hat geschrieben:und ob die INI vermindert wird.

Ebenso wäre die Angabe des INI-Modifikators in der Tabelle auf S. 132 sinnlos, wenn der nicht gelten würde.
Dem wollte ich auch gar nicht widersprechen. Daß die Modifikatoren für Schilde und Parierwaffen gelten ist klar. Im Kasten mit der Liste von Schilden und Parierwaffen WdS, S. 132 steht auch immer noch "INI ist der Initiative-Modifikator, der zusätzlich zum INI-Modifikator der Hauptwaffe angerechnet wird". Nur die Formulierung war halt ursprünglich eine Sonderregelung für diese speziellen Zweitwaffen, während die Grundregeln besagten, daß normalerweise nur der Initiativemodifikator der Hauptwaffe gilt. Diesen letzten Teil haben sie bei der Überführung zu 4.1 dann leider unterschlagen. :(
von B.O.B.
16.01.2018 22:40
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ursprünglich beeinflusste nur der Waffen- und Initiativemodifikator der Hauptwaffe die Initiative; für Schilde und Parierwaffen gab es eine gesonderte Regelung, daß diese zusätzlich zum Modifikator der Hauptwaffe angerechnet wurde. Die meisten Gruppen, die ich kenne spielen auch noch immer mit dieser Regel, auch wenn sie es meines Wissens nicht ausdrücklich ins 4.1 Regelwerk geschafft hat. Daran hängt dann auch die Frage, ob du den Waffenmeisterbonus ein zweites Mal für die Nebenhand erhälst. Also frag letztendlich mal bei deiner Gruppe nach, wie Modifikatoren im beidhändigen Kampf berechnet werden (z.B.: Kämpft der Fechter mit 2 Floretten bei euch mit +2/-2 und INI +6 oder gilt für den Waffenmodifikator- und Initiativewert einer Aktion nur die derzeit verwendete Waffe? Da sind bei der Umstellung auf 4.1 leider wiedermal einige konkrete Aussagen verloren gegangen.). Dann hast du auch deine Antwort...
von B.O.B.
14.01.2018 04:13
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Ich gehe eigentlich davon aus, daß die Formulierung "Der Verteidiger muss zwei Paraden aufwenden..." nur deshalb gewählt wurde, um klar zu stellen, daß beide Angriffe einzeln pariert werden müssen, obwohl der Angriff nur eine Aktion erfordert.
von B.O.B.
31.12.2017 03:55
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

WdS, S.59 hat geschrieben:Die gesamte Ansage (freiwillige plus geforderte) darf jedoch nie höher sein als der Talentwert der benutzten Waffe, und auch nicht höher als der jeweils eingesetzte Attacke- bzw. Parade-Wert (je nachdem, ob es sich um eine Angriffs- oder Abwehraktion handelt).
Die Formulierung "der jeweils eingesetzte Attacke- bzw. Parade-Wert" klingt für mich nach dem effektiven Wert.
Natürlich bemerkt man diese Einschränkung nur bei sehr hohen Talentwert oder einseitiger Attacke-/Parade-Verteilung, während ansonsten der TaW die stärkere Beschränkung darstellt.
von B.O.B.
14.11.2017 02:57
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Genaugenommen bezieht sich der Satz auf waffenlose Manöver im bewaffneten Nahkampf, sprich man kann die Zusatzaktion (auch die aus Schildkampf II) nicht für ein waffenloses Manöver nutzen.

Allerdings verbietet waffenloser Kampf das Führen eines Schildes (WdS, S.88) und enthält ein Aufzählung der genauen bewaffneten Sonderfähigkeiten, die auch im waffenlosen Kampf eingesetzt werden können (kein Schildkampf etc.; WdS, S.87).

Die einzige Möglichkeit Raufen mit Schildkampf zu kombinieren, wäre also der reguläre bewaffnete Kampf mit einer per Raufen geführten Handgemengewaffe.
von B.O.B.
10.07.2017 02:35
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

Hab die Heldensoftware nie viel benutzt aber gerade mal rumprobiert. Das scheint das normale Verhalten zu sein... bei der Hauptwaffe verändert sich nur der Attackewert (natürlich nur bei Schilden, Parierwaffen modifizieren die AT der Waffe ja nicht) und die eingetragene Parade ändert sich nicht. Aber die angegebene PA der Parierwaffe oder einer Schildes wird korrekt berechnet, auch für Ochsenherde und Bock.
Must das natürlich entsprechend unter Ausrüstung eintragen, also Ochsenherde auswählen, S/P1 oder S/P2 anklicken und den Bock als Parierwaffe/Schild Set 1 oder 2 weiter unten eintragen...


PS: Gibt es im neuen Forum eigentlich keinen Knopf mehr um einen kompletten Beitrag zu zitieren? Hab auf die Weise bisher immer den [ Color ]-Tag mit übernommen.
von B.O.B.
09.07.2017 22:18
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)

An0n hat geschrieben:
09.07.2017 21:32
Demnach würde die Kombi aus Ochsenherde und Bock als Parierwaffe theoretisch möglich sein oder habe ich eine allgemeine Regel bzw. Verbot von Kettenwaffe + Parierwaffe übersehen?

Nunja...
WDS, S.70 hat geschrieben:Bei der Parade mit einer Parierwaffe wird stets der PA-Wert der Hauptwaffe als Grundlage gewertet. Dieser Wert wird wie folgt modifiziert:[...]
Was ist noch gleich dein Paradewert mit der Ochsenherde? :lol:

Edit: Mist, mit Ochsenherde und Co. nicht parrieren zu können ist wohl nur eine unserer seit Ewigkeiten bestehenden Hausregeln. Ich schlag das nochmal nach...

Edit2: Es scheint tatsächlich keine Regel dagegen zu sprechen, allerdings hast du natürlich erst ab Parierwaffen II einen wirklichen Bonus auf deine Parade. Wenn du also nicht etwas sehr Abstraktes mit defensiv verteilter Ochsenherde planst, um auch noch die Binden-Möglichkeiten der Parierwaffe zunutzen, lohnt sich die Investition (dank GE15 Vorrausetzung) meist nur bedingt.
Mit Schildkampf II (keine zusätzlichen Vorrausetzungen außer der schon für die Ochsenherde benötigten Stärke) stehst du normalerweise besser da: Basis-PA + 5 + 1(WM Bock) vs. Kettenwaffen-PA + 2 +1(WM Bock) -4 (WM Ochsenherde)
Bei offensiver Verteilung ist die Parade mit als Parierwaffe geführtem Bock erst jenseits von Waffenfertigkeit 20 höher als bei der Führung als Schild...
von B.O.B.
02.06.2017 02:37
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4

ZooBot, S.10 hat geschrieben:Tiere können unter Umständen Glückliche Attacken schlagen (siehe Manöver für Tiere), sie können Patzer jedoch nicht ausgleichen, erleiden aber auch nicht die üblichen Folgen, sondern verlieren neben dem Scheitern der geplanten Aktion/Reaktion einfach die verbleibenden Aktionen der laufenden Kampfrunde.
Tiere können also offensichtlich Patzer erleiden, Glückliche Attacken können nur von solchen Tieren geschlagen werden, die das entsprechende "Gezielter Angriff" Manöver beherrschen.

Aus der Tatsache, daß dieser Satz so speziell unter Attacke und Parade von Tieren steht, würde ich übrigens entnehmen, daß Glückliche Attacken und Patzer für alle Wesen Standardregel sind, es sei denn, es ist für sie speziell anders geregelt.
von B.O.B.
17.06.2015 07:55
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)

Ich dachte, genau darum geht es in der Frage, also für den Warunker Hammer (der ja offensichtlich eine Stoßspitze hat und entsprechende Regeln, um damit zuzustoßen) per Waffenmeister den Stich als zusätzliches Manöver unter dem entsprechenden Waffentalent freizuschalten... :wink:
von B.O.B.
06.05.2015 14:13
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte DSA1-4)
Antworten: 6658
Zugriffe: 317303

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Kämpfer & Gefechte)


Ich fang mal von hinten an...

Den Vollmetal-Buckler als Schild zu verwenden ist möglich. Es sind auch keine SFs erforderlich (wohl aber auf Grund der Paradeboni nützlich; Linkhand wird bei einem PW-Kämpfer sowieso vorhanden sein), daher kann dieser (mit entsprechend berechneter Parade) auch zur Verteidigung gegen große Gegner benutzt werden.

Die Regeln definieren genau genommen einen Wechsel des Kampfstils als Wechsel des Waffen-Talents (siehe WdS, S.72). Daher sollte es nach strikter Regelauslegung ohne zusätzliche Aktion "Position" möglich sein, auf die Verwendung des Bucklers als Schild zu wechseln. Mehrere mir bekannte Gruppen haben dies jedoch entsprechend gehausregelt... (In der Kombination mit dem Rapier ist dies weniger relevant, da dieses kaum Paradeeinschränkungen besitzt und Gegner mitten im Kampf selten plötzlich wachsen :ijw: )

Der Vollmetal-Buckler kann keine Zweihand-Hiebwaffen abwehren (WdS, S.131) und dementsprechend kannst du solche (unabhängig von der Verwendung des Bucklers als Parierwaffe oder Schild) nur mit dem Rapier allein parieren.


Edit: Hab die vorherige Antwort zuerst nicht gesehen (sowas passiert, wenn man jede Menge Fenster erst öffnet und dann der Reihe nach ließt) und daraufhin nochmal nachgeschaut. Die Paradeeinschränkung des Vollmetall-Bucklers steht so in meinem WdS und wurde auch in keinem mir bekannten Errata aufgehoben aber ich lass mich gern eines Besseren belehren. :)