Die Suche ergab 461 Treffer

von Black Feather
05.06.2020 17:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Bei Praios und Rondra, ich danke euch euer Gnaden, eure Wohlgelehrte Dame und euch achtbaren Frauen für eure mithilfe." Beschließt er die Besprechung. Beim Hinausgehen erhält Angrabal noch - nachdem er das Schreiben abgegeben hat haltbare Lebensmittelvorräte und einen Beutel mit 30 Silbertalern (10 Taler für Liasanya, Andreya und Daria; für Angrabal wird eine Spende beim erwähnten Rondratempel bereitgestellt), bei Bedarf würde es sogar noch einen Rucksack für Gepäck ausgegeben werden.

Als jemand des Garethi Lesens bemächtigter den Steckbrief anschaut fällt ihm auf, dass auch der Gruppe bekannte novadische Händler sich am Kopfgeld beteiligt, da auch ihm etwas geraubt wurde.
von Black Feather
02.06.2020 10:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Eine persönliche Abgabe wäre natürlich am besten, aber ein sicherer Bote, also auch über andere Geweihte zum Beispiel wäre genauso in Ordnung für mich." Bekommt der Geweihte noch sein Antwort.
Das Geflüster von Daria und Andreya scheint der Gardist nicht gehört zu haben, wobei es ihm wohl auch egal gewesen wäre.
von Black Feather
28.05.2020 21:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Das Gegenüber scheint glücklich und zufrieden mit der Antwort des Geweihten. "Wegen der Kontaktierung könnt ihr eine Brieftaube mitnehmen. Ich gebe der Frau im Schlag Bescheid. Natürlich bekommt ihr auch eine Aufwandsentschädigung." Er schreibt einen Zettel und macht einen Stempel darauf. "Hier, gebt dies vorne dem Mann am Eingang, er wird euch Beutel geben. Dies ist dann eine Vorauszahlung und noch was für euren letzten Auftrag. Außerdem sollt ihr auch einen Reiseproviant bekommen. Für eure Dienste werde ich eine Spende an den Rondratempel eurer Wahl anleiten." Er schiebt den Zettel über den Tisch.

"Ach und ich hätte noch eine große Bitte eure Gnaden. Wäre es euch möglich einen kurzen Bericht über euren Einsatz und den eurer fleißigen Helfer für die Akten zu schreiben?"
von Black Feather
26.05.2020 09:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann lässt sich die Antwort und Angrabal durch den Kopf gehen. "Dies wäre eine Möglichkeit. Ich fürchte eher, dass sich in den Wäldern eine größere Schmugglerbande formiert und der Baron davon gar nichts mitbekommt, da es in dieser Region keine nennenswerten Ortschaften gibt und daher die Dorfbüttel und die wenigen Ritter heillos überfordert wären. Eine Aufklärung des Sachverhaltes könnte aber so oder so das Geschehen ans Tageslicht bringen, um dann je nachdem wie die Situation ist Maßnahmen zu ergreifen." Über die Bemerkung 'Ohne Praios' heilige Ordnung.' meint er bloß. "Die Untersuchung ist mit Praios heiliger Ordnung. Bloß ohne großes Gebrüll und Aufsehen."
von Black Feather
12.05.2020 21:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Verzeihung euer Gnaden, aber wäre es nur ein Exempel des Rechts würde ich keineswegs um diesen Gefallen bitten. Die Baronie liegt in etwa zwischen dem Ambossgebirge und dem Eisenwald. Dies sind beides Gebiete, die mehr oder minder das Hoheitsgebiet der Angroschim ist und daher von den Grenzgängern nicht großartig abgegangen werden.
Zwischen den Gebirgen fließt der Fluss Ambrocebâ dessen Unterlauf beschiffbar ist und auch schon als Unterschlupf für Flusspiraten diente. Ihr wisst vielleicht, dass die Flussgarde derzeit verstärkt der Flusspiraterie den Kampf angesagt hat. Es wurden verlassene kleine Schiffe an besagten Unterlauf gefunden und eine Untersuchung des umgebenden Bereiches ergab, dass Flüchtige wohl genau den Weg zwischen die Gebirge wählten, welcher um das Herz des Reiches eine riesen Abkürzung macht und am anderen Ende nicht nur noch Tage weit weg von der Grenze zum Horasreich endet.
Und auch auf den Weg zum Liebfeld werden ständig das Bergkönigreich berührt. Es geht daher auch darum abzuklären ob Flüchtige dort vorbeigekommen sind und ob dies etwas mit dem einzelnen Gehängten zu tun hat. Eine Vereinigung einer größeren Verbrecherorganisation wäre nicht unerheblich für die Nordmarken und Yaquirien."
von Black Feather
11.05.2020 21:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Beim Hauptmann

Er hört sich die Fragen an und antwortet dann der Gruppe alle gleichermaßen. "Natürlich gibt es unter Adlige schwarze Schafe, hier geht es aber um etwas ganz was anderes." Der Hauptmann überlegt kurz. "Würdet ihr jeder für sich allein Reisende und Händler überfallen? Oder anders herum, wurde nur ein Wegelagerer erwischt und wurden weitere nicht erwähnt, weil es auf diese kein Kopfgeld gab oder wurde wirklich bloß ein einzelner Räuber gefasst. Das beschäftigt mich hier eher."
von Black Feather
07.05.2020 21:59
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Bei der Stadtwache

Nach kurzer Wartezeit werden Liasanya, Angrabal, Daria und Andreya zum Hauptmann der Garde reingelassen.
Nachdem Denk und Smalltalk ausgetauscht worden ist kommt er zu dem Thema, welches er letztens angesprochen hat.

"In der Baronie Trackenborn, im Westen des Ambossgebirges soll in nicht allzu langer Zeit ein Wegelagerer aufgeknüpft worden sein. Es war ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt und wurde laut meinen Informationen ordnungsgemäß in einem Gerichtsverfahren, das der hiesige Baron als Richter geführt hat verurteilt. Aber irgendetwas sagt mein Gefühl stimmt da nicht ganz.
Ich wollte euch Fragen ob ihr Lust habt, dorthin zu gehen um eure Augen und Ohren aufzumachen. Ich weiß nicht genau was ich erwarte, vielleicht ist auch alles Rechtens und in Ordnung dort, aber wie schon gesagt, ich hab da so ein Gefühl das da noch mehr sein könnte. Was meint ihr?"
Er klingt aufrichtig und scheint keine spezifische Gefahr oder so was zu Ahnen, möchte wohl aber von der Menschenkenntnis her einfach noch jemand vertrauenswürdigen dort wissen, der sich über den Vorgang dort Informiert.
von Black Feather
27.04.2020 20:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Absacker in der Gaststube der Unterkunft

Phexlyn scheint interessiert, dass die Gruppe der Stadtwache helfen will. "Nun, an mich seid ihr ja in sofern nicht fest gebunden. Ich wollte euch sowieso noch den ausstehenden Lohn geben für das was ihr für mich und vor allem für meinem Freund gemacht habt. Für euch zwei habe ich ein kleines Dankeschön." Meint er zu Angrabal und Daria. "Ihr solltet vielleicht noch wissen, dass eine alte Frau euch während ihr hier in der Stadt wart ab und an beschattet hat. Zudem auch schon mal mit dem Hauptmann der Stadtwache geredet hat. Ich weiß nicht was für eine Rolle sie spielt, aber ihr solltet wissen das es möglicherweise noch jemandem gibt, der an euch Interesse hat."

Der Abend wird noch so lange wie jeder will mit netter Unterhaltung, am Ende gibt Phexlyn Engstand noch jedem einen kleinen Beutel.

Am nächsten morgen

Der nächste morgen ist sonnig und verspricht auch weiterhin so zu bleiben. In den Straßen ist ein friedliches Treiben und die vier Recken erwachen gut erholt. Es gibt ein gutes, bürgerliches Frühstück - zum Abschied noch auf Rechnung des Händlers - der allerdings schon sehr früh am Tag los ist um Geschäfte nachzugehen.
von Black Feather
19.04.2020 21:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Im Gasthaus und Unterkunft der Gruppe

Phexlyn Engstrand lädt noch auf einen Absacker ein und meint dann am Tisch, wo ihr alleine setzt. "Ihr wolltet noch mit etwas mit mir sprechen?" Er kommt einem fast vor wie der freundliche Oheim, der hochzufrieden mit der Welt ist und bereit sich alles anzuhören egal um was es sich handelt ohne sich dadurch die Laune verderben zu lassen.
von Black Feather
19.04.2020 21:52
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Andreya - Ulrik

"Ein kleiner Lord nicht, aber Herr Engstrand meint, ein anständiger Händler soll sich auch zu benehmen wissen, egal ob er in besseren Kreisen verweilt oder in Zwielichtigen." Er grinst Andreya fröhlich an.

Der restliche Abend - Allgemein

Der Abend wird noch lang mit netten, interessanten Gesprächen und sehr guter Verpflegung. Wer will kann mit den Anwesenden verschiedene Arten von Spielen spielen, sich Geschichten von weit entfernten, fast schon märchenhaft Zauberhaften Orten anhören, die sowohl von dem Erzählstil als auch von den Orten ganz anders sind als die heimischen Legenden.
Alles in allem wird jeder papp satt und wohl zufrieden behandelt.

Am Ende des Abends bekommt Angrabal von Dilela eine grazile Kette mit einem Bergkristall geschenkt, einem Diener Rhondaras einer der Ehefrauen Rastullahs.
Außerdem bekommen noch jeder ganz am Schluss als Abschiedsgeschenk einen kleinen Beutel von dem aus der Bredouille geretteten Händlers.

Phexlyn Engstrand meint es wäre vor dem Gastherren höflicher die "geschäftlichen" Gespräche in ihrer Unterkunft zu bereden.
von Black Feather
16.04.2020 16:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hausherr scheint nicht unglücklich, dass es seinen Ehrengästen schmeckt und stört sich offensichtlich nicht an den "Etikettenbruch". Auch Ulrik bedient sich, wobei er sich kleinere Portionen nimmt und diese mit Gabeln, was auch Phexlyn Engstand so macht und Ulrik beigebracht hat.
Der novadische Händler selbst nimmt sich mit der Hand kleine Portionen und legt sich nach einer gewissen Zeit einfach nach, auch seine Angestellten machen dies so, was einem nahe liegen lässt das dies in ihrer Heimat so üblich ist.
von Black Feather
08.04.2020 19:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Mit einer letzten Verbeugung zieht sich die Tänzerin in ihr Gemach zurück um sich umzuziehen und frisch zu machen.

In der Zwischenzeit wir aus der Richtung Küche werden zunächst Beilagen wie Reis und Fladen in schönen Schalen gebracht und so auf auf einen großen Tafeltisch gestellt, dass jeder sich etwas davon nehmen kann.

Zur Vorspeise gibt es leichte Kräuter und Gemüsesalate FRISCHE KRÄUTER, MARINIERTE OLIVEN UND EINGELEGTES GEMÜSE

Als Hauptgerichte kann man sich fremdländisch gewürzte Lamm oder Hähnchenstücke nehmen. REIS MIT BERBERITZEN UND HÜHNCHEN oder SAFFRAN HÄHNCHEN Das Essen ist leicht scharf und für jene, die das zu oder zu wenig scharf ist noch Joghurt und Pfeffer.

Als Nachspeise gibt es Fruchtstücke, welche man noch mit Honig oder Sirup übergießen kann und kleine süße Gebäcke welche man gut in die Hand nehmen kann und mit einem Haps im Mund verschwinden.

Zu trinken gibt es Tee, wobei nicht wie hierzulande mit Kräutern gemacht sondern mit anderen Blättern und Fruchtstücken die den Tee reiner schmecken lassen und nicht nach Kamille oder Pfefferminz. Auch gibt es schweren und leichten Rot- wie Weißwein, wobei dieser aus der Region ist und auch Bier.

Das ganze ist so gerichtet, dass man sich während des Essens lebhaft unterhalten kann.
von Black Feather
18.03.2020 22:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Vorführung

Dann fangen die Bediensteten an die Instrumente zu spielen. Die fremdländische Flöte und die Trommel zeigt einen Takt vor, der einem in seinen Bann zieht und dann kommt Dilelah herein.
Sie ist kaum bekleidet, dass heißt ihre Blöße sind bedeckt, ansonsten trägt sie 7 hauchdünne Schleier, die den ganzen Körper zwar bedecken, aber dennoch alles erahnen lassen und durchscheinen. Auf dem Kopf balanciert sie einen Säbel, der auch ohne Zweifel als nicht heimisch erkennbar ist. An den Fuß- und Armgelenken sind Glöckchenbändchen, welche sich bei den Bewegungen in den Klang der anderen Musikinstrumente verbindet und vortrefflich harmoniert.

Als die Tänzerin auf die Bühne geht und anfängt, beginnen die Schatten des Raumes an zu wabern. Es bilden sich Horden von Angreifern, die die Tulamydin attackieren und zurückdrängen. Schlag um Schlag pariert sie den Angriffen, weicht ihnen aus und schreitet voran um die Schattenkrieger ihrerseits niederzustrecken. Es kommt dem Zuschauer vor wie eine Reise einer Kriegerin, die um einen Liebenden zu suchen und zu erretten loszieht. Wenn immer sie tiefer in die Horden eintaucht opfert sie einen Schleier um den Feind zu verwirren, sich selbst zu tarnen oder anderweitig weiter zu kommen. Am Ende besiegt die Kriegerin ihre Feinde, die Schatten beginnen wieder normal den Raum auszufüllen und vor Anstrengung lässt sich Dilelah vor den Gästen auf den Boden sinken. Sie atmet schwer und der Schweiß lässt ihre Haut glänzen.

Mit den Schatten kommt auch das Zeitgefühl wieder zurück und die Musik beginnt auszuklingen bis sie verebbt. Phexlyn applaudiert und Ulrik ist zunächst ganz still vor lauter Staunen und stimmt dann mit seinem Lehrherrn mit ein. Auch der Gastgeber macht natürlich mit, genauso wie dessen angestellten.
von Black Feather
10.03.2020 11:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Festsaal

Vor der Vorführung

Nadrash ben Faruk ist in feinen Gewand gekleidet und trägt diversen Schmuck, ebenso seine Angestellten aber natürlich nicht ganz so teuer gekleidet und mit weniger Schmuck. Dilelah ist nicht zu sehen. Der Händler begüßt überschwänglich seine Gäste und bittet ihnen auf den Divanen platz zu nehmen.
von Black Feather
08.03.2020 21:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Am Abend kommt die Gruppe, bestehend aus Andreya, Angrabal, Daria, Liasanya, Phexlyn Engstrand und Ulrik zum Anwesen des novadischen Händlers. Das Eingangstor zum Innenhof ist noch geschlossen.
Als Ulrik anklopft und das Tor von einem der Leibwächter geöffnet wird kann man einen mit brennenden Fackeln - die an Stecken befestigt und verteilt wurden - beleuchteten Innenhof betrachten.

Begrüßung im Innenhof

Es wurden zur Dekoration bunte Tücher aufgehängt und dazwischen runde, filigrane Holzschnitzereien befestigt, die egal von welcher Richtung aus man sie betrachtet gleich aussehen. Der Weg zum Haus ist mit in Abstand stehenden Kerzen markiert. Der Leibwächter bringt die Besucher zum Haupthaus.

Im Haupthaus

Im Haus duftet es schon im Gang nach gutem Essen, wobei es nach unbekannten Gewürzen riecht und die Quelle eher die Küche ist. Im großen Saal wurde die niedrige Holzbühne aufgestellt und rund herum Kissen gelegt. In einer Ecke liegen auf einem Tischchen ein Instrumente, das man hier wohl eher selten bis noch gar nicht gesehen hat. Eine bauchige Flöte und daneben Schellen und eine Trommel wie sie das fahrende Volk auch hat. An einer anderen Stelle stecken kleine hölzerne Stäbchen auf einem Gestell welches vor sich hin glimmt und von dem ein angenehmer Rosenduft herweht.
Die Wände sind auch hier mit Tüchern dekoriert, wobei auch ein Teppich an der Wand hängt. Von der Decke hängen Baldachine, so dass man die Decke nicht sieht und sich gut bewegen kann. Beleuchtet wird der Raum durch Kerzen welche ihr Licht in Metallschalen spiegeln und so noch mehr Helligkeit abgeben.
von Black Feather
03.03.2020 22:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Bei der Poststation

Die Poststation ist nicht wie bei den berühmten schnellen Beilunkern Reitern sondern eher ein Ort wo Händler, Reisende und gut Betucht aussehende Personen Nachrichten abgeben, welche dann von den Fuhrmännern und Fernhändlern oder auch andere Gruppen von Reisenden diese mitnehmen und zu ihrem Bestimmungsort bringen.
Es ist für Angrabal überhaupt kein Problem eine Botschaft aufschreiben zu lassen, welche für ihn als Rondrageweihten kostenfrei mitgenommen wird.
von Black Feather
26.02.2020 22:09
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Nach der Unterhaltung unter der Gruppe

Nadrash ben Faruk kommt auf die kleine Gruppe zu und meint zu ihnen. "Oh Effendis der Errettung, vielen dank für eure Hilfe. Ich würde mich gerne erkenntlich zeigen und euch morgen Abend zu einem kleinen, bescheidenen Fest einladen. Dann könnt ihr von euren bisherigen Heldentaten erzählen. Was meint ihr dazu."
von Black Feather
22.02.2020 18:23
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Die Poststation ist am Rande der Stadt in Richtung Firun, euer Gnaden. Wohlgelehrte Dame, der Auftrag wäre nicht in der Stadt sondern würde eher in Richtung Ambossgebirge gehen, falls euch das etwas sagt." Meint der Gardist zu Angrabal und Liasanya.
"Falls ihr interesse habt könnt ihr ja in den nächsten Tagen zur Wache kommen und mir Bescheid geben." Redet er weiter, bevor er sich zu dem Novadi umwendet und noch Kleinigkeiten und Formalitäten erklärt welche noch zu machen sind und den Händler betreffen.
von Black Feather
18.02.2020 09:37
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann überlegt noch etwas. "Ganz abgeschlossen ist der Fall noch nicht. Doch die Beweise reichen aus um Herrn Faruk zu entlasten. Ich werde in die Richtung weiter ermitteln und der Flussgarde vorschlagen zusammenarbeiten um die Schmuggler dingfest zu machen." Er zögert kurz und richtet sich an die Ermittlungshelfer. "Wie lange seit ihr noch in der Stadt? Ich habe einen Hinweis bekommen der nur eventuell mit dieser Sache zu tun hat."
von Black Feather
14.02.2020 22:57
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann sieht auf das Kleinod, fasst sich auf seine Brusttasche, tastet diese ab und wird blass. Dann bückt er sich und hebt den Gegenstand vorsichtig auf und putzt ihn mit einem Tuch ab. "Das ist ein Vinsalter Ei. Eine mechanische Meisterleistung aus dem Horasreich. Es zeigt einem die Zeit an. Habt vielen dank, ich habe gar nicht bemerkt, dass es mir rausgerutscht ist." Antwortet er Andreya.

"Das Vinsalter Ei ist eine Ehre und ein Geschenk, das mir gemacht wurde, da ich mich in einigen Schlachten verdingt gemacht habe und der Stadt schon seit vielen Jahren treue Dienste leiste. Es ist sehr wertvoll, aber zu schade um es irgendwo hinzulegen und ihm keine Beachtung zu schenken. Für mich ist es so etwas wie ein Glücksbringer." Erklärt er stolz die Bewandtnis, warum er das Kleinod bei sich führt.
von Black Feather
12.02.2020 22:06
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann folgt Andreya und lässt sich den Schalter zeigen. Dann legt er sich auf den Boden und betätigt den Schalter, sein Arm verschwindet wie der Andreyas vor einer guten weile komplett unter dem Möbelstück.
Als er den Arm wieder rausholt und aufsteht meint er. "Ich bin zwar nicht der schwächste, aber mit mehr Muskeln käme ich nicht mehr hin."
von Black Feather
20.01.2020 10:45
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Ich denke nicht, das es sich um einen Fluch handelt, aber da könnte sich die wohlgelehrte Dame, Adptor minor besser auskennen. Es wird sich wohl um einen Umschlagplatz handeln, aber warum jemand so dumm ist und dort etwas hinlegt um darauf aufmerksam zu machen leuchtet noch nicht so wirklich ein." Entgegnet der Hauptmann.
"Wo befindet sich der Schalter? Könnt ihr mir diesen zeigen? Und welcher Zwerg soll das Rauschkraut platziert haben?"
von Black Feather
13.01.2020 11:53
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Ein paar der gemeinsame Kontakte kamen schon mit dem Zoll in Schwierigkeiten, als sie versuchten zu Schmuggeln. Außerdem zumindest Herr Aschenbrenner noch Kontakte nach Nadoret, wo vor gut 10 Götterläufe ein größerer Zusammenhang zwischen Schmugglern und Piraten aufgedeckt wurde. Zumindest sind dies die Informationen, welche mir die Flussgarde zukommen ließ." Führt er weiter, nachdem bisher bei niemandem ein Groschen gefallen ist.

"Das was ihr da unten gefunden habt ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein Schmugglerversteck, ein Warenumschlagspunkt sozusagen. Die Bilder die ganz Früher gestohlen wurden sind bekannter, weswegen wohl auch nicht verkaufbar gewesen und zu umständlich diese zu transportieren. Die Fuchsstatue zeigt eine Verbundenheit zu Phex und was es mit der Statue zu tun hat muss man wie schon gesagt noch beim Efferd-Tempel erfragen." Er macht eine kleine Pause bevor er fortfährt.

"Der rege Wechsel der Hauseigner hat wohl zumindest nach einigen Jahren nach dem Umbau damit zu tun, dass eine reibungslose Ein- und Auslagerung nur schwer durchzuführen wäre und ein Eingeweihter müsste schon sehr viele Dukaten auf der Kante haben, um so ein Anwesen zu erwerben. Zumindest liegen dies die Berufe der ehemaligen Besitzer nahe. Am Anfang könnten sie selbst noch mit Schmuggel einen Nebenverdienst betrieben haben, nach dem Geheimraum und den Bildern zu urteilen."
von Black Feather
06.01.2020 21:51
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Ein paar der gemeinsame Kontakte kamen schon mit dem Zoll in Schwierigkeiten, als sie versuchten zu Schmuggeln. Außerdem zumindest Herr Aschenbrenner noch Kontakte nach Nadoret, wo vor gut 10 Götterläufe ein größerer Zusammenhang zwischen Schmugglern und Piraten aufgedeckt wurde. Zumindest sind dies die Informationen, welche mir die Flussgarde zukommen ließ." Führt er weiter, nachdem bisher bei niemandem ein Groschen gefallen ist.

"Das was ihr da unten gefunden habt ist aller Wahrscheinlichkeit nach ein Schmugglerversteck, ein Warenumschlagspunkt sozusagen. Die Bilder die ganz Früher gestohlen wurden sind bekannter, weswegen wohl auch nicht verkaufbar gewesen und zu umständlich diese zu transportieren. Die Fuchsstatue zeigt eine Verbundenheit zu Phex und was es mit der Statue zu tun hat muss man wie schon gesagt noch beim Efferd-Tempel erfragen." Er macht eine kleine Pause bevor er fortfährt.

"Der rege Wechsel der Hauseigner hat wohl zumindest nach einigen Jahren nach dem Umbau damit zu tun, dass eine reibungslose Ein- und Auslagerung nur schwer durchzuführen wäre und ein Eingeweihter müsste schon sehr viele Dukaten auf der Kante haben, um so ein Anwesen zu erwerben. Zumindest liegen dies die Berufe der ehemaligen Besitzer nahe. Am Anfang könnten sie selbst noch mit Schmuggel einen Nebenverdienst betrieben haben, nach dem Geheimraum und den Bildern zu urteilen."
von Black Feather
02.01.2020 23:01
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann wartet kurz und fängt dann mit seinen Ergebnissen an.

"Ich habe in der Richtung des Schlosses geforscht und habe herausgefunden, dass ein Mann Darion Aschenberger seines Zeichens Kutscher bei den letzten beiden Hausherren gearbeitet hat. Ich gehe davon aus, das er einen Zweitschlüssel hatte, weswegen zuvor noch nie Einbruchsspuren gefunden worden sind. Dies wäre auch eine gute Erklärung, warum zuvor nie etwas am Schloss aufgefallen ist. Als das Schloss ausgetauscht wurde war der Schlüssel dazu wertlos.

Die selbe Person hat auch Kontakt zu drei horasischen Matrosen Milo Camee, Odina Marillio und Leon Parfumeur, die hier - in den Abständen der letzten Feste zumindest - auch hier waren. Und nebenbei noch weitere Kontakte haben die sie mit Darion teilen.

Drei Matrosen, die mehr als alle anderen auf Flusspiraten treffen und ein Kutscher der schon für mehrere Hausherren des selben Hauses gearbeitet hat, dies sind derzeit die Hauptverdächtigen und es wird nach allen vier gefahndet.

Als ihr mir dann noch von einem vermuteten Geheimversteck berichten lassen habt, wurde ich hellhörig und habe im Archiv nach Vorkommnissen zu der Zeit suchen lassen. Damals gab es sehr viele ungeklärte Diebstähle und der Zollapparat hat auch noch nicht so gut funktioniert wie heute.

Ich lies also eine Liste von den gestohlenen Objekten machen. Darunter waren neben Schmuck und kleineren Gegenstände von hohen Wert viele Gemälde und eine aus dem Efferd-Tempel entwendete Statue. Ich wette auf mein Amt, dass zumindest ein Teil der Bilder da unten liegt. Die eine Statue vermutlich auch, dies müsste man aber beim Tempel des rauschenden Wassers erfragen."
von Black Feather
29.12.2019 10:31
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann begibt sich dann in den Wohn- und Festraum. Alle Hausbewohner sind noch da, genauso wie die anderen Gardisten die sich bereits einen Platz gesucht haben.
von Black Feather
26.12.2019 22:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

"Nun bei Praios, das werde ich euch gerne Berichten, aber das geht nicht nur euch etwas an sondern auch dem Hausherrn. Daher werde ich es euch oben bei den anderen Berichten, damit ich nicht alles doppelt und dreifach Erzählen muss." Meint der Angesprochene sachlich.
von Black Feather
25.12.2019 22:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Der Hauptmann inspiziert dann auch die Statuen und murmelt dann etwas wie interessant, interessant.
Dann wendet er sich den externen Ermittlern zu. "Jetzt lasst doch die werte Dame und Mechanika die Truhe in Ruhe öffnen."

Daria öffnet die nicht verschlossene Truhe. Diese ist im inneren in mehreren Fächern unterteilt. So zum Beispiel eine für Schmuck, wo anders sind Kräuter darin oder andere Sachen, die wohl von Diebstählen oder vom Schmuggel her kommen mögen.

"Eure Entdeckung passt hervorragend mit meinen Erkenntnissen zusammen." Meint der Gardist dann staunend zu den Anwesenden.
von Black Feather
23.12.2019 12:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Geheimraum

Der Hauptmann folgt Daria und Andreya hinab in den Keller und nimmt von den ein oder anderen verdeckten Gegenstand die Tücher. Darunter befinden sich Gemälde, vom Holz des Rahmens sehr alt zu sein. Die Leinwand wirkt teilweise etwas trocken und brüchig. Er pfeift anerkennend, während er eins nach dem anderen ansieht und die Tücher wieder behutsam darüber ausbreitet.
von Black Feather
20.12.2019 21:39
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Spielsteinkampagne
Antworten: 1841
Zugriffe: 93649

Spielsteinkampagne

Geheimraum

Die steinerne Treppe führt in einen Kellerraum, der etwas kleiner als der andere Keller ist. Der Großteil des Raumes ist staubig und die Luft steht etwas. An einer Wand stehen zwei steinerne Stelen auf denen jeweils eine Statue steht. Die eine stellt einen Fuchs dar, die andere ein fremdartiges Wesen. An zwei Wänden lehnen mehrere Objekte unterschiedlicher Größe, alle jedoch nur wenige Zentimeter dick und mit einem weißen Leinentuch überdeckt.
An der letzten Wand stehen Kisten und eine Truhe, vor denen der Boden nicht so viel Staub aufweist als der restliche Boden des Raumes. Dies trifft auch auf die Treppe und den Weg zu besagter Wand zu.