Die Suche ergab 139 Treffer

von Firuna Tannhaus
04.03.2021 19:58
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sajida begegnet Lyssandras Blick und grinst schelmisch bei ihren Ausführungen.
„Das sieht Dir ähnlich.“ sagt sie leicht lachend. „Danke Dir.“
Sie öffnet den Flakon und riecht vorsichtig daran. Shiko blinzelt die Schöne der Nacht an, als sie ihn anspricht, ganz so, als wollte er sagen Ja, stimmt. Doch der Flakon weckt auch sein Interesse, so dass er sich auf den Bauch umdreht, denn Hals neugierig streckt und sicht- und hörbar schnuppert. Die Pupillen sind geweitet und die Ohren nach vorne ausgerichtet.
Derweil hebt Sajida ihre Hand, um Jamil am Kinn zu streicheln, der mal wieder die Sprunghaftigkeit der Katzen ertragen muss.
„Ja, ich habe gehört, die Wüstenstämme verehren Radscha als eine der Frauen von Rastullah.“ geht sie auf seine Bemerkung dann noch ein.
von Firuna Tannhaus
03.03.2021 13:52
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sajida bewegt auf Zulhamids Bemerkung hin den Kopf ein wenig, so dass ihre Wange leicht über sein Haar gleitet.
„Natürlich. Vor allem hier in Zorgan.“
Sie streckt leicht die Hand nach dem Flakon aus und wenn Lyssandra ihr ihn gibt, dann nimmt sie ihn näher in Augenschein.
„Ich nehme mal an, dass Du hier nicht nur der Optik wegen einen magischen Farbeffekt hast?“

Shiko verhält sich gegenüber Zulhamid tatsächlich eher wie eine zu groß geraten Hauskatze, was seine menschliche Gefährtin durchaus mit Interesse beobachtet. Das macht er sonst nicht bei Fremden.
Er ist ganz vorsichtig, die Krallen sind beim Spiel kaum draußen. Und er schnurrt beim Ausatmen leicht.
von Firuna Tannhaus
28.02.2021 21:23
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Sulva & Tharvun?“ Die Al'Anfanerin zieht leicht belustigt schmunzelnd eine Augenbraue hoch.
„Deine Zuneigung zur Rahja-Kirche überrascht mich immer wieder. ... Nein, ich habe noch nicht davon gehört. Ich bin ja auch erst seit ein paar Tagen in der Stadt.“

Shiko rollt sich auf den Rücken und angelt mit den Vorderpfoten spielerisch nach der dargebotenen Hand.
von Firuna Tannhaus
25.02.2021 18:02
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Ja, zum einen nimmt die Haut die Kakaobutter sehr schnell an und Du wirst merken, dass sie sich deutlich weicher anfühlt, wenn alles eingezogen ist. Nach meinem Empfinden sogar deutlich weicher als bei anderen gewöhnlichen Pflegeölen oder -fetten. Wunderbar für Schönheitscremes oder gewöhnliche Hautpflege.“ sagt Sajida im Plauderton, nimmt ihrer Freundin das Tiegelchen wieder ab und stellt es verschlossen zurück in die Schatulle. Sie nimmt das zweite Tiegelchen und reicht es ihr.
„Ein kleines Geschenk für Dich.“
Wenn Lyssandra es öffnet, entdeckt sie darin eine helle, feste Creme, die mit winzig kleinen bräunlichen Sprenkeln durchsetzt ist. Sie duftet nach Kakao, Kaffee und entfernt nach einer Art Nuss. Insgesamt ist der Geruch sehr weich und anregend.
„Aber sei sparsam in der Anwendung. Ein wenig auf die Handgelenke und am Hals hinter den Ohren reicht völlig aus. Du wirst den ganzen Tag einen Hauch dieses Duftes um Dich herum haben.“

Zulhamid lässt sie zunächst gewähren und schmunzelt ob des enttäuschten Brummens innerlich.

Shiko rollt sich auf die Seite und schaut von unten zu den beiden Frauen und dem Mann auf, die bei ihm sitzen, blinzelt sie entspannt an und streckt sich ein bisschen.
von Firuna Tannhaus
24.02.2021 17:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Es freut mich, dass der Kakao Dir zusagt.“ meint Sajida.
„Das Nebenprodukt sieht ein bisschen aus wie Butter und ist tatsächlich auch vor allem fettig. Die Alchimisten haben es daher ganz pragmatisch Kakaobutter genannt.“ erklärt sie Lyssandra mit einem schmunzeln. Dann beugt sie sich vor und öffnet die zweite Schatulle.
Diese ist nur in zwei Kammern aufgeteilt; darin befinden sich drei schwarze Keramik-Tiegelchen, sowie zwei Säckchen aus dunkelblauem Samt. Sie nimmt eins der Tiegelchen, schraubt den Deckel auf und reicht es Lyssandra. Es enthält die beschriebene Kakaobutter und fühlt sich leicht kühl an.
„Trage doch einmal mit dem Finger ein bisschen davon auf Deinem Handrücken auf.“ schlägt sie ihrer Freundin vor und dreht kurz den Kopf zu Zulhamid um mit ihrer Nase leicht sein Kinn anzustupsen, nur um sich dann schneller als er reagieren kann wieder abzuwenden.

Takate bestellt derweil bei einem Bediensteten, der vorbeischaut um nach der Zufriedenheit der Anwesenden zu fragen, eine Wasserpfeife. Ihn scheint das alles nicht besonders zu interessieren.
von Firuna Tannhaus
23.02.2021 17:10
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Zulhamids Streicheleinheiten gefallen anscheinend. Sajida schmiegt sich leicht an ihn.

„Aber sicher, meine Liebe!“ sagt sie zu Lyssandra und nickt. „Vier Sorten Kaffee, vier Sorten Kakao. Fertiges Pulver beim Kakao, ganze geröstete Bohnen beim Kaffee. Die Bohnen ganz zu lassen war eine bewusste Entscheidung, weil der Kaffee frisch gemahlen deutlich aromatischer schmeckt.“
Sie pausiert kurz, während Lyssandra eines der Säckchen heraushebt und öffnet.
„Bei der Herstellung von Kakaopulver fällt übrigens ein Nebenprodukt an, das sich gut als Grundlage für Salben, Lotionen oder Öle eignet und auch ganz wunderbar nach Kakao riecht.“
von Firuna Tannhaus
20.02.2021 22:51
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Vielleicht ist der Panther auch einfach müde oder er entspannt sich, denn er lässt seinen Kopf auf die Pfoten sinken und schließt die Augen zur Hälfte.

Zulhamid kann wahrnehmen, dass die Gelehrte in seinem Arm einen Duft an sich hat, der im bekannt vorkommen dürfte. So ein Hauch von Rosen ... sie wird im Rahja-Tempel gewesen sein, bevor sie hergekommen ist.

Sie reicht Lyssandra die Schatulle und lehnt sich dann wieder zurück zu Zulhamid. Den Kuss in ihren Nacken quittiert sie, indem sie eine Hand auf seinem Knie platziert und kurz mit den Fingern einen Kreis um selbiges beschreibt, bevor sie sie dort ganz ablegt.
von Firuna Tannhaus
20.02.2021 21:16
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sajida kann durchaus auf Kissen sitzen, zieht es aber vor, sich bei dem schönen Mann anzulehnen. Der Panther blinzelt ihn kurz an. Dann schaut er wieder weg und gähnt ausgiebig, wobei man das wirklich beeindruckende Gebiss schön betrachten kann. Die Al'Anfanerin schmunzelt und streicht sanft über das schimmernde schwarze Fell.

„Nun, die Stoerrebrandts haben, wie Du vielleicht gehört hast, einen Außenposten in Uthuria. Nun werden allerorten Geschäftspartner gesucht, sowohl Zwischenhändler als auch Direktabnehmer. Da Du nicht nur das Shaya besitzt, sondern auch eine Beyrouna bist, war der Gedanke naheliegend, dass sowohl Dein Gasthaus, als auch Teriliabad für die ein oder andere Ware Verwendung hätten.“
Sie beugt sich zu ihrer Tasche vor und holt zwei schlichte Schatullen aus rötlich-dunklem Holz heraus. Beide sind etwa vier Finger hoch und zehn Finger tief. Eine ist fünfzehn Finger lang, die andere zehn.
„Außerdem heißt es, dass Dein Geschäftspartner mit diversen Waren handelt. Die Frage wäre also, ob Du ihn eventuell fragen könntest, ob er Interesse hätte und falls dem so ist, zu einem Treffen bereit wäre.“
Sie öffnet die erste, größere Schatulle. Die Schatulle ist im Inneren in acht gleich große Fächer unterteilt. In jedem liegt ein kleines Säckchen. Ein angenehmer Duft breitet sich allmählich am Tisch aus - eine Kombination aus Kaffee und Kakao.
War das gerade soetwas wie ein zufriedener Gesichtsausdruck bei Takate? Schwer zu sagen. Es war nur einen Augenblick lang zu sehen.
von Firuna Tannhaus
17.02.2021 13:35
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Auch vom Boden aus ist Sajida in schöner Anblick; der Al'Anfanische Schnitt des Kleides schmeichelt ihrer Figur.
Ob allerdings der Korgeweihte Zulhamids Antwort gehört hat, ist schwer zu sagen. Er lässt sich jedenfalls nichts anmerken, sieht ihn auch nicht an. Auch nicht, als er sich nach der Begrüßung wieder setzt.

Sajida nickt auf Lyssandras Frage und nimmt wieder nah bei Zulhamid Platz, dem sie ein kleines Lächeln schenkt.
„Du fragst? Hast Du meinen Brief und den von Ihre Gnaden Stoerrebrandt nicht erhalten?“ fragt sie die Hausherrin etwas überrascht.
von Firuna Tannhaus
17.02.2021 09:16
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sajida erwidert das Lächeln Zulhamids, wobei sie ihre linke Hand seiner rechten entzieht, um ihm unter sein Kinn zu fassen und es sanft anzuheben.
„Ach, und das wäre?“ fragt sie mit einer hochgezogenen Augenbraue.

Da Lyssandra nun hinzugekommen ist, lässt sie unmittelbar nach der Frage los und erhebt sich, während Shiko seinen Kopf ein bisschen den Streicheleinheiten Lyssandras entgegenreckt. Sajida schließt die Hausherrin in die Arme und haucht ihr auf jede Wange einen Kuss.
„Es ist schön, Dich wiederzusehen, meine Liebe! Ein hübsches Haus hast Du Dir hier geschaffen.“
Auch der mürrische Korgeweihte begrüßt Lyssandra.
von Firuna Tannhaus
16.02.2021 17:42
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sie nimmt die Knabberstange entgegen und kostet einen kleinen Bissen.
„Nun, dann ist es beschlossen: ihr leistet uns Gesellschaft und erhaltet anschließend Eure Bezahlung. Würdet Ihr mir denn die Freude machen, mit uns zusammen Wein und Knabbereien zu verzehren?“
Sie legt den Kopf leicht schräg.
„Und ja, wir sind aus dem Süden. Seine Gnaden und ich kommen aus Al'Anfa. Und zumindest ich war schonmal in Aranien, um genau zu sein in Teriliabad und auch in Zorgan, wenn auch jeweils immer nur kurz.“
von Firuna Tannhaus
15.02.2021 19:49
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Es freut mich auch, Eure Bekanntschaft zu machen.“ antwortet Sajida und zwinkert Zulhamid zu.
„Es soll Euer Schaden nicht sein, wenn Ihr den Abend mit mir verbringt.“
von Firuna Tannhaus
13.02.2021 12:48
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Takate hat den unausgesprochenen Seitenhieb durchaus verstanden, wie es scheint, denn seine Augen verengen sich kurz. Ein erneutes Ausschnauben und ... dann lehnt er sich zurück und ignoriert den Aranier.

Sajida sieht sich derweil um, betrachtet die anderen Bediensteten. Und dann wieder Zulhamid.
„Ihr seid keiner der regulären Angestellten hier, oder?“
Sie bemerkt beim Umschauen auch, dass Lyssandra den Raum betreten hat. Da diese aber zunächst hier und da andere Gäste grüßt, gilt die Aufmerksamkeit der Al‘Anfanerin weiterhin Zulhamid.
von Firuna Tannhaus
10.02.2021 14:19
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Über das Gesicht des Geweihten huscht kurz Verachtung für den Blick, den der Aranier ihm zuwirft.
„Er bedeutet >Dessen Hand immer blutig ist<.“ Er schenkt ihm ein Grinsen, dass durchaus drohend wirkt. „Und nein, den Namen habe ich mir nicht selbst gegeben, auch wenn er durchaus korgefällig ist.“ meint er noch.

Sajida hat keine Augen für den Korgeweihten und bekommt daher dessen Gesichtsausdrücke nicht mit. Sie nimmt sich einen Weinkelch und betrachtet Jamil und Shiko. Alldieweil scheint der Panther die Lust am Spielen zu verlieren. Er hat seine Zähne von der Hand Jamils gelöst und der Schwanz peitscht hin und her, während er den Mann ansieht und die Krallen sich nochmal ein wenig in die Haut an seinem Arm bewegen. Mit einem unerwarteten Ruck steht er auf und streckt sich erstmal genüsslich. Dann gähnt er, dreht sich einmal im Kreis und legt sich wieder hin, um sich die Pfoten zu lecken.
von Firuna Tannhaus
09.02.2021 20:16
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Aber natürlich, wo bin ich nur mit meinen Gedanken?“ Sajida verfolgt wohlwollend, wie der Panther vorsichtig auf Zulhamids Fingern herumbeißt.
„Shiko.“ Der Panther hält inne. Er fühlt sich offenbar angesprochen und blinzelt sie langsam an. Sie schließt, einer Antwort gleich, für einen Moment beide Augen und sieht ihren tierischen Begleiter wieder an. Ein sanftes Lächeln zeichnet sich auf ihren Lippen ab und erreicht auch die Augen. Der Panther blinzelt nochmals und fährt dann damit fort, Zulhamids Hand als Beißspielzeug zu benutzen und hält mit den Pfoten seinen Arm fest, wobei gelegentlich die Krallen ausgefahren werden.
„Takate ist mohisch, korrekt.“
von Firuna Tannhaus
06.02.2021 14:58
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

„Ja, die Bedeutung des Names Jamil ist mir bekannt. Es freut mich, Euch kennenzulernen, Zulhamid.“ Sie neigt ebenfalls den Kopf. „Was bedeutet dieser Name?“ meint Sajida.
„Zulhamid, wie in dem tulamidischen Märchen?“ fragt Takate.
Erstaunt blickt die Gelehrte über die Schulter zu ihm. Immer wieder für eine Überraschung gut ...
von Firuna Tannhaus
06.02.2021 01:24
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Der Panther lässt sich gern kraulen.
„Schoßtierchen?“ meint das „Frauchen“ leicht belustigt, wobei eine Augenbraue nach oben zuckt.
„Ihr würdet Euch wundern, wie eigensinnig er sein kann. Ich bin offen gesagt erstaunt, dass er sich von Euch anfassen lässt. Er mag Fremde nur selten.“ Sie streicht sachte über den Rücken des Katers, bevor sie Jamil wieder ansieht.
„Ich verrate seinen Namen, wenn Ihr den Euren nennt.“ sagt sie mit einem Schmunzeln, dass leicht kokett und schäkernd wirkt.
von Firuna Tannhaus
05.02.2021 12:24
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch
Ob der Panther irgendeine Vorstellung vom menschlichen Währungssystem hat ist fraglich. Jedenfalls reckt er den Hals um an der Hand des Mannes zu schnuppern, der da gerade vor ihm hockt. Er dreht leicht den Kopf, hebt eine Lefze und schon spürt Jamil, wie ein großer Eckzahn an seinem Finger entlang gerieben wird. Ein gutes Zeichen.

Abends - Tisch Ulfhart
„Sicher, warum nicht? Vielleicht kann ein Diener unsere Sachen ja auch herbringen.“ meint Sajida.
Takate, der den Blick vom Leibwächter gelöst hat, als dieser sich entspannte, registriert während seine Begleiterin spricht, dass sich ein Diener auf den Tisch zubewegt, mit einem kleinen Mann im Schlepptau. Moment mal - Ziegenbeine? Er verzieht keine Miene, blickt aber flüchtig zu der Gelehrten herunter. Er wägt schnell ab und fällt eine Entscheidung.
„Oh, ich denke wir sollten an unseren Tisch zurückggehen und uns zunächst auf die Besprechung vorbereiten. Entschuldigt uns bitte, ehrenwerter Señor Ulfhart. Vielleicht ist später noch Zeit dafür.“ sagt er, ohne auf die Frage des Granden zu antworten, legt einen Arm um Sajidas Schultern, nickt allen am Tisch kurz zu, und dirigiert die überrascht dreinblickende Frau vom Tisch weg.
„Takate, was soll denn das?!“ zischt sie ihm verärgert zu, als sie etwas außer Hörweite der Gesellschaft sind.
„Später!“ zischt er zurück.

Abends - zurück am Ecktisch
Sajida will dem Geweihten an ihrem Tisch eigentlich eine wütende Schimpftirade entgegenschleudern, aber der Anblick von Jamil vor der Großkatze hindert sie daran. Nun, was für eine nette Überraschung! Sie entspannt sich wieder.
„Wie ich sehe, habt ihr beide euch angefreundet.“ sagt sie und drapiert sich wieder auf dem Kissen bei ihrem Panther, während Takate wieder in der Ecke Platz nimmt und nach einem Weinkelch greift.
von Firuna Tannhaus
04.02.2021 11:02
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch
Der Panther beobachtet Jamil, als er zurückkommt. Seine Pupillen weiten sich, als der Mann seine Hand ausstreckt, und die Schwanzspitze zuckt etwas.
Eine Pfote bewegt sich leicht nach Hinten und wenn Jamil dieser Bewegung mehr Aufmerksamkeit schenkt, kann er sehen, dass die Al'Anfanerin ihre Tasche beim Tisch an der Seite der Großkatze liegen gelassen hat. Die Pranke landet auf der Tasche. Das Tier ist offenbar durchaus misstrauisch, aber nicht feindselig gegenüber dem Aranier. Es wartet scheinbar ab, was der Mensch nun vorhat. Die Nase zuckt leicht, als er dessen Geruch aufnimmt.

Abends - Tisch Ulfhart
„Sehr erfreut!“ nicken Sajida und Takate den Vorgestellten zu.
Der Korgeweihte fixiert den Leibwächter, als er bemerkt, dass dieser ihn beobachtet. Wieder wird seine Miene so finster wie beim Betreten des Shaya.
Sajida bekommt dies allerdings nicht mit: sie umarmt derweil den Granden, da dieser ihr diese Art der Begrüßung angeboten hat. Eventuell mag er den Eindruck bekommen, dass sie sich wärmer anfühlt als andere Menschen; sie macht allerdings nicht den Eindruck als habe sie Fieber oder sei anderweitig krank. Vielleicht eine Sinnestäuschung?
Über die Schulter des Granden hinweg zwinkert sie bei der Umarmung Marissja zu.
„Habt vielen Dank für die Einladung, aber wir wollen uns keineswegs aufdrängen. Ihr schient gerade ja durchaus ... beschäftigt zu sein.“ sagt Sajida als sie sich aus der Umarmung löst und blickt von Koberto zu Marissja. „Wir sind tatsächlich in etwa einer Stunde mit der Hausherrin geschäftlich verabredet. Und unsere Bestellung dürfte jeden Moment an unseren Platz gebracht werden.“
Sie dreht sich ein wenig zur Seite und deutet auf den Ecktisch. Dabei bemerkt sie, dass Jamil wieder zurückgekehrt ist und gerade ihrem Panther die Hand entgegenstreckt. Vorsicht, mein Lieber. Ich hoffe, Du weißt, was Du da tust.
„Sehr richtig.“ bestätigt Takate ohne den Blick von dem des Leibwächters zu lösen.
von Firuna Tannhaus
03.02.2021 21:31
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Natürlich nutzt Sajida die Gelegenheit, auch Jamils Rückseite in Augenschein zu nehmen.
„Ein wirklich schöner Mann. Diese Augen ...“ seufzt sie versonnen.
Takate schnaubt verächtlich.
„Viel zu weibisch. Allein schon diese Kleidung...“
„So ein Unsinn. Manche Leute tragen eben nicht nur schwarz. ... Und hör endlich auf, an Deiner Wunde zu kratzen! Sonst heilt sie nicht ordentlich.“ tadelt sie ihn, als er an dem Verband herumnestelt.
„Ja, ja ...“

Die Al'Anfanerin folgt derweil Jamil mit den Augen. Als er bei einem Tisch nahe der Bühne stehen bleibt, kneift sie ihre Augen zusammen, um die Personen dort besser zu erkennen.
Sie stößt den Geweihten an. „Takate, ist das nicht Koberto Ulfhart?“
Der Gefragte sieht ebenfalls in die Richtung. „Ja, das ist er. Was der wohl hier treibt?“
„Gute Frage. Für gewöhnlich verbringt er seine Zeit doch auf irgendwelchen Feiern in Al'Anfa.“
Takate lacht leise. „Tun die Granden das nicht alle? Aber ich denke, wir sollten ihm zumindest kurz unsere Aufwartung machen. Bis zu unserer Verabredung dauert es ja noch einen Moment.“
So machen sie sich auf zu dem Tisch des Granden. Der Panther bleibt derweil ruhig liegen, sieht ihnen aber aufmerksam nach.

Tisch Ulfhart

Takate und Sajida nähern sich dem Tisch langsam, so dass der Grande und seine Gesellschaft genug Zeit haben, sie zu registrieren. Und es gibt den sich nähernden auch die Gelegenheit, eine kurze Gesprächspause abzupassen.
Sobald sie bemerkt werden und die Aufmerksamkeit des Granden haben, treten sie ganz an den Tisch heran und verneigen sich.

„Guten Abend, ehrenwerter Koberto Ulfhart. Was für eine Freude, Euch so fern der Heimat anzutreffen.
Verzeiht uns bitte, falls wir Euch stören, doch die Höflichkeit gebietet es auch, einem Granden seine Aufwartung zu machen.
Wenn ich vorstellen darf: dies ist die Gelehrte Dame Rahjadés Sajida Fontanoya. Sie lehrt gelegentlich an der Medizinischen Fakultät von Al'Anfa. Ihr Onkel Nestario Fontanoya mag Euch vielleicht eher bekannt sein.
Und ich bin Takate, Diener des Herrn der Schlachten.“
sagt er mit seiner dunklen und überraschend wohlklingenden Stimme, die dem ein oder anderen durchaus einen angenehmen Schauer über den Rücken jagen kann.
Immer wieder erstaunlich, wie höflich er sein kann, wenn er will. denkt Sajida bei sich, während sie dem Granden und seiner Gesellschaft ein bezauberndes Lächeln schenkt.
von Firuna Tannhaus
03.02.2021 12:13
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Ecktisch

Sajida mustert Jamil nun das erste Mal richtig.
"Gern." Sie zwinkert ihm zu.
Takate dagegen verdreht die Augen.
"Seiner Gnaden ist offenbar erstmal nur nach Wein." kommentiert Sajida.
von Firuna Tannhaus
02.02.2021 13:23
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Eingangsbereich -> Gastsaal -> Ecktisch

Der Geweihte bedenkt Jamil für einen Moment mit einem Blick, als hätte dieser ihn zum Kampf herausgefordert. Aber er folgt der Anweisung und zieht noch ein Kurzschwert, das unter seiner Kleidung verborgen war hervor, sowie einige Wurfdolche, die er dann zusammen mit dem Korspieß an der Gaderobe abgibt.

Er und seine Begleiterin folgen Jamil durch den Saal, den Panther dicht an ihrer Seite, welcher seine Umgebung auf dem Weg sehr genau anschaut.

Während der Korgeweihte sich einfach in eins der Sitzkissen in der Ecke fallen lässt, nimmt die Frau mit einer katzenhaft eleganten Bewegung auf einem der vorderen Sitzkissen Platz. Sie sind schon ein sehr ungleiches Duo, so dass ihre Gegensätze einander verstärkt hervorheben.
Der Panther bleibt zunächst stehen, sieht sich weiter um und schnüffelt in der Luft herum. Im Sitzen wird die Al'anfanerin nun von ihm ein Stück weit überragt.
"Hm, ich würde gerne einen hiesigen Rotwein probieren." Zustimmendes Grummeln und ein Nicken von dem Mann. "Wir würden hier auf Eure Empfehlung vertrauen." Sie sieht Jamil in die Augen und lächelt ihn wieder an, während der Panther sich offenbar genug umgesehen hat und sich zu ihren Füßen legt. Er legt den Kopf aber nicht ab. Sajida krault ihm selbigen ein wenig.
von Firuna Tannhaus
02.02.2021 11:26
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Eingangsbereich

Sajida schmunzelt leicht amüsiert.
"Nun, solange wir noch warten, möchte zumindest ich gerne ein wenig Zeit im Gastsaal verbringen."
Sie blickt kurz fragend zu dem Korgeweihten auf, der als Reaktion einfach nur mit den Schultern zuckt. Offenbar ist er niemand, der viel spricht. Vielleicht hat er auch einfach gerade keine Interesse.
"Wärt Ihr so nett, uns zu begleiten?" fragt sie den Aranier mit einem Lächeln.
von Firuna Tannhaus
01.02.2021 21:20
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Abends - Eingangsbereich

Es herrscht ein reges kommen und gehen im Shaya. In diesen Trubel hinein betritt ein fast zwei Schritt hoher breitschultriger Mann das Shaya. Sein Kopf ist vollständig kahlgeschoren und in Stirnhöhe mit einem etwa drei Finger breiten Verband umwickelt. Der sehr dunkle Teint, die dunklen aber wachen Augen, und die anmutigen Züge seines Gesichts, lassen zunächst eine Abstammung von einem der Waldmenschenstämme des Südens vermuten. Leider lassen die großen Narben, die seine linke Wange und den Hals zieren, die schönen Züge deutlich in den Hintergrund treten. Auch sein grimmiger Gesichtsausdruck trägt zu der düsteren Ausstrahlung bei. Sein Alter ist auch aufgrund seiner Narben nicht so leicht einzuordnen, vielleicht 25 bis 30 Götterläufe.
Von der Kleidung her könnte man ihn als Söldner einordnen, wenn er nicht einen Korspieß bei sich führen würde, der ihn als Geweihten des Mitleidlosen kenntlich macht. Dieser Mann macht nicht gerade den Eindruck, als würde er Zerstreuung suchen, auch wenn er sich nicht gänzlich uninteressiert umsieht und den Raum auf sich wirken lässt.

Ihm folgt eine attraktive Frau, die ihm gerade so bis zur Brust reicht. Sie mag etwa 30 Götterläufe gesehen haben, hat einen hellbraunen Teint, und scharfe tulamidische Gesichtzüge mit hohen Wangenknochen. Ihre Augen haben etwas katzenhaftes an sich, aber das mag an der schwarzen Randung nach tulamidischer Mode liegen. Sie trägt ein weinrotes Seidenkleid nach al'anfanischem Schnittmuster, eng anliegend und den Körper zur Schau stellend, mit bis zur Hüfte reichenden Schlitzen links und rechts an den Beinen, dazu kniehohe schwarze Schaftstiefel. Ein schlichter Gürtel aus schwarzem Glattleder liegt um ihre Taille. Sie führt noch eine Umhängetasche mit sich, ebenfalls aus schwarzem Leder. Auch sie sieht sich einen Moment den Raum musternd um, wobei sie deutlich begeisterter wirkt als ihr Begleiter, bevor ihr Blick fokussiert umherwandert. Offenbar sucht sie jemanden.

Was ein paar Gäste, die gerade gehen wollen, aber kurz überrascht bis erschrocken Luft holen lässt, ist weder die Frau, noch der Korgeweihte. An der Seite der beiden läuft ein Panther. Ein kräftiges, muskulöses Tier mit tiefschwarzem, glänzenden Fell und wachen gelben Augen. Das Band, welches um seinen Hals liegt, ist nicht mit einer Leine verbunden. Aber selbst wenn es das wäre, so ist es für jeden erkennbar viel zu schmal und locker, um ihn bei Bedarf tatsächlich zurückhalten zu können. Die das Shaya verlassenden Gäste machen einen kleinen Bogen um die doch leicht merkwürdig anmutende Truppe, wohl vor allem wegen der Raubkatze, die derweil ihre Nase in die Luft reckt und die Zähne bleckt, um die Gerüche des Shaya aufzunehmen.

Wenn dann ein Diener oder eine Dienerin zu ihnen kommt, ergreift die Frau das Wort: "Rahja zum Gruße! Wir sind mit der Hausherrin verabredet, aber dummerweise etwa eine Stunde zu früh. Sie wird vermutlich momentan noch unpässlich sein, aber wärt Ihr so freundlich, sie wissen zu lassen, dass Seine Gnaden Takate und Magistra Sajida Fontanoya bereits eingetroffen sind?" Bei den Namen deutet sie beiläufig auf ihren Begleiter und sich. "Wäre es vielleicht möglich, dass wir hier irgendwo auf sie warten?"
von Firuna Tannhaus
16.06.2020 17:47
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ayshira und Avessandra trinken mehrere Becher Wasser, allerdings stürzen sie sie nicht herunter, sondern trinken in kleinen Schlucken.

Derweil kommen vier männliche Tempeldiener herbei. Ein jeder trägt ein großes weiches Tuch über dem Arm, mit welchen der Schweiß vom Körper gewischt werden kann. Je nachdem, ob die Duellanten das dargebotene Tuch ergreifen, überlassen die Diener es jedem selbst, sich abzutrocknen. Wenn nicht, dann übernehmen sie gerne diese Aufgabe.
Desweiteren bringt jeder Diener einen kleinen Leinenbeutel mit sowie eine Schale mit lauwarmen Wasser, von welchem ein sanfter frischer Duft ausgeht und in dem ein kleineres Tuch liegt. Damit waschen sie die Schnittwunden ab, die davongetragen wurden. Es brennt nicht, sondern fühlt sich sehr angenehm an. „Heilend“, wenn man so will.
Aus dem Leinenbeutel nehmen sie Verbandstücher. Bei oberflächlichen Schnitten wird lediglich soweit abgetupft, dass das Blut nicht vom Schnitt weg verläuft, sondern nach kurzer Zeit sauber darüber gerinnt und Schorf ausbildet. Solche geringen Verletzungen heilen besser an der Luft als unter einem Verband. erklärt einer der Diener beiläufig. Über den Schorf wird aus einem kleinen Tiegel noch etwas Salbe verteilt.
Tiefere Schnitte werden natürlich korrekt verbunden.
von Firuna Tannhaus
07.06.2020 19:14
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Auch die Frauen tasten sich langsam aneinander heran, wobei sie spielerisch ihre Säbel über ihre Hände drehen, diverse Angriffspositionen durchlaufen, um zu sehen, wie schnell das Gegenüber reagiert und eine Verteidigungshaltung einnimmt. Da sie beide ausgebildete Kämpferinnen sind, erfolgt die Reaktion so unmittelbar, dass nur geschulte Augen vielleicht ein, zwei Mal eine Verzögerung von weniger als einem Lidschlag wahrnehmen können, während sie sich umkreisen.

Ihre Bewegungen stehen denen von Korwan und Sandro in Geschmeidigkeit und Eleganz nicht nach, durchaus auch kraftvoll, aber es wirkt völlig anders, da die Frauen ein gutes Stück kleiner sind als die Männer und von schlankerer Statur. Brachiale Ansätze sind hingegen vorerst nicht zu erkennen, jedoch demonstrieren beide jetzt schon ihre Wendigkeit, auf welche ihre Aufwärmübungen abgezielt haben. Der Stil des Kampfes der beiden wird offensichtlich ein anderer sein als bei dem Thorwaler und dem Säbeltänzer

Mit einem Kopfnicken verständigen sich Ayshira und Avessandra auf einen kurzer Seitenblick zu Sandro und Korwan, als diese ihre Begegnung beginnen. Dann ein erneuter Blick zueinander, ein Lächeln gepaart mit einem Funkeln in den Augen. Eine stumme Verständigung über den Kampfablauf.

Dann beugt Ayshria unvermittelt die Beine, duckt sich einer Katze gleich zum Sprung, den Säbel in ihrer Rechten platziert sie parallel zu ihrer Wirbelsäule an ihrer Seite, und fliegt dann geradezu auf Avessandra zu, die Klinge zum Schlag von oben erhoben. Die Balayan weicht mit einer ebenso katzengleichen Bewegung über eine kleinen Sprung und eine halbe Drehung aus, wobei sie mit ihrer Klinge die der Säbeltänzerin blockt und der Stahl laut und vernehmlich klirrt. Das Opfer hat begonnen.
Es folgt eine Reihe schneller Attacken, wobei sich beide keinen Raum zum Ausruhen lassen und ihre langen Haare nur so fliegen. Ihr Kampf besteht zunächst aus vielen schnellen Drehungen, sowohl im Angriff als auch in den Paraden, so dass es tatsächlich deutlich mehr nach einem Tanz aussieht, als nach einem ernsthaften Kampf. Erfahrene Kämpfer täuscht dieser Anschein aber nicht; sie sehen, dass die Schönheit hier Gefährlichkeit verschleiert.

Dann kehrt Ruhe in den Kampf ein, als die beiden am Ende einer Drehung beide kurz vor dem Hals der anderen ihre Klinge abstoppen. Langsam ziehen sie sich voneinander zurück, es folgen mehr abschätzende Blicke, kleine Täuschungsmanöver und Blitzattacken. Die Wangen der beiden Kontrahentinnen sind gerötet, ihr Atem geht nach diesem raschen Start schnell. Sie haben nun nur noch Augen füreinander, lächeln sich sogar immer wieder an, zwinkern sich zu. Sie scheinen gleich zweier Liebender, die ihrer Erwählten verführerische Blicke zuwerfen und mit Gesten Avancen machen, nur darauf wartend, erneut zueinander zu eilen und ihrer Leidenschaft freien Lauf zu lassen. Der rahjagefällige Rausch ergreift Besitz von ihnen. Korwan und Sandro haben sie lediglich aus den Augenwinkeln im Blick, um ihnen nicht in den Weg zu kommen.

Die Frauen wechseln ihre schnellen und langsamen Kampfphasen mit denen der Männer ab, so dass immer genug Raum besteht und sie sich gegenseitig eine Bühne bieten.

Avessandra ist Schülerin der Ishannah al’Kira, ihr Stil ist der des Flammenreihers. In den langsamen Phasen sieht man besonders schön, warum er so genannt wird. Gleichsam dem Reiher, der sich bei seiner Jagd nur langsam bewegt, um die Fische nicht aufzuschrecken, um dann unvermittelt seine Beute zu schnappen, bewegt sich auch die Balayan wie in Trance und attackiert die Säbeltänzerin ohne erkennbare Vorwarnung. Wer die Schule kennt, weiß, dass hier Wert auf Eleganz und Anmut in allen Handlungen gelegt wird, auch im Kampf. Das Kreuzen der Klingen soll sowohl effektiv sein und von hohem Können zeugen, als auch von besonderer Ästhetik und eine Freude für die Augen der Betrachter sein – den Göttinen Rahja und Rondra gleichsam gefällig.
Mit tänzelnden Schrittfolgen und Drehungen irritiert die Balayan die Säbeltänzerin immer wieder, der Kriegsfächer unterstützt sowohl den Anschein einen Tanzes als auch die Verwirrung der Gegnerin. Bis jetzt hat Avessandra ihn auch noch nicht als Waffe oder Schutz eingesetzt, sie hat zunächst nur den Säbel sprechen lassen.

Dies ändert sich nach den ersten zwei Phasen abrupt, in den darauf folgenden wird er seiner Bestimmung gemäß verwendet, um die Klinge Ayshiras abzulenken oder auch zwei Mal, durch ein gezieltes Manöver zwischen den Stäben aufzufangen und sie so einen Moment zu binden und zu sich heranzuziehen. Hierbei sind sich Ayshira und Avessandra sehr nah, blicken sich in die Augen, in denen durch den Kampftanz ein Feuer entflammt zu sein scheint. Ihre Körper schmiegen sich wie bei einem Liebespaar aneinander, überzogen von Schweiß, auch bei ihnen verbirgt der Stoff nichts mehr von ihren gefälligen Formen. Einen Moment berühren sich ihre Nasenspitzen, scheinen sich sogar ein wenig liebkosend zu umkreisen, dass es aussieht, als wollten sie sich küssen – ob Zufall oder bewusst herbeigeführt, lässt sich nicht sagen. Doch schon lösen sie sich wieder voneinander und es bleibt für alle Außenstehenden fraglich, ob ihre Lippen sich berührt haben oder nicht. Die Lust und die Ekstase, die der Kampf miteinander ihnen beschert, ist allerdings offensichtlich.

Pirouetten, Finten, gezielte Stiche, Ausfälle, Bindungen, sogar Niederwerfen, bestimmen den tänzerischen Kampf zwischen Säbeltänzerin und Balayan. Sie führen ihre Begegnung ebenso leidenschaftlich und rauschhaft aus, wie Thorwaler Krieger und Säbeltänzer, auch bei ihnen ist bei aller Mühe die Klingen kurz vor einem Treffer zu bremsen nicht zu vermeiden, dass minimale Schnittverletzungen zustande kommen. Es ist wahrlich faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich Kampfstile aussehen können, wenn man zwischen ihnen hin und her blickt. Und doch jeder seine eigene Schönheit besitzt.

Der Kampf der beiden endet nahezu zeitgleich mit dem Korwans und Sandros, nach einer letzten schnellen Kampfphase. Ihre Klingen treffen nach einer Drehung leicht schräg vor den Hälsen der beiden Frauen aufeinander. Zwischen den gekreuzten Klingen hindurch sehen sie sich für einige Augenblicke tief in die Augen. Dann schließen sie sie und lehnen die Stirn an die der Kontrahentin. Sechs Atemzüge verharren sie so, horchen auf die eigene Atmung und den eigenen Herzschlag, aber auch auf die des Gegenübers. Dann tanzen sie auseinander, drehen sich dabei und senken die Waffen. Es folgt eine Verbeugung und das Opfer ist vorbei.

Sie treten wieder aufeinander zu und gesellen sich gemeinsam zu den Männern, welche ebenso außer Atem, schweißnass und erschöpft sind wie sie. Ayshira schenkt Wasser in zwei Kelche und reicht Avessandra einen, welche ihn mit einem dankbaren Nicken entgegennimmt. An Sprechen ist für beide gerade nicht zu denken.
von Firuna Tannhaus
05.06.2020 22:40
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Ein Schmunzeln huscht über Avessandras Lippen als Sandro seine zweite Waffe aufnimmt. Damit wäre die Wahl wohl getroffen, wer mit wem kämpft.

Für eine Weile schauen Ayshira und sie den beiden Männern zu, wie sie sich aufwärmen. Aufmerksam und interessiert verfolgen sie die Abläufe, die sie durchgehen, und wie ihre Muskeln unter der Haut tanzen. Anerkennend ruhen ihre Augen für eine kleine Weile gleichzeitig auf Sandro - ja, tatsächlich traut man solch einem Berg von einem Mann solche Bewegungen eher seltener zu. Aber auch Korwan ist interessant anzusehen. Er ist ein paar Finger kleiner als Sandro, aber immernoch ein großer Mann. Er muss im Gegensatz zu den beiden Kämpferinnen nicht weit nach oben sehen, um ihm in die Augen sehen zu können. Seine Muskeln sehen weniger voluminös aus als Sandros, aber immernoch beachtlich. Als sie beginnen sich beim Aufwärmen ein wenig zu beobachten, sagt Ayshira tatsächlich leise: Wie zwei sich belauernde Jaguare. und Avessandra nickt bestätigend.

Die beiden gleich großen Frauen wechseln einen Blick, grinsen sich an, und entfernen sich dann etwas voneinander, um sich aufzuwärmen. Beide legen zunächst ihre Waffen neben sich ab und dehnen die Muskeln ihrer Körper mit einer Reihe von fließenend ineinander übergehenden Übungen, welche beide offenbar in einer festen Abfolge gelernt haben. Beide scheinen dabei zu meditieren, in sich gekehrt, mit ruhigem und kontrolliertem Atem. Zwar unterscheiden sich die Übungen der beiden voneinander, aber ihnen ist gemein, dass sie auf das Erreichen von hoher Beweglichkeit ausgerichtet sind. Zumindest in diesem Punkt scheint schonmal kein Unterschied zwischen Säbeltänzerin und Balayan zu bestehen, was diese auch für sich registrieren, da sie sich bei den Übungen hin und wieder ansehen, aber äußerlich keine Miene verziehen, die das verrät.

Fast zeitgleich beenden sie ihre meditative Aufwärmung und nehmen die Waffen wieder auf. Ayshira beobachtet ziemlich genau Avessandras Handhabung des Kriegsfächers - ob aus gewöhnlichem Interesse oder weil sie diesen nicht genau kennt, ist schwer zu sagen. Beide zeigen ihrem Gegenüber auf diese Art, welche Grundformen sie erwarten können, aber das Blitzen in ihren Augen verrät beiden, dass sie noch die eine oder andere Überraschungen füreinander parat haben. Ihre Bewegungen sind anders als die von Sandro und Korwan. Sie sind zwar auch beide muskulös, aber weniger kraftvoll als die Männer, eher athletisch, und doch sehr weiblich. Hat man bei den Männern das Bild von majestätischen und muskulösen Jaguaren beziehungsweise Panthern im Kopf, so denkt man bei den Frauen eher an die schlanken und wendigen Geparde.
von Firuna Tannhaus
04.06.2020 15:03
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra sieht zu Suleika.
Ja, denn dem Tanz der Klingen wohnt eine Schönheit inne, die der Göttin gefällt. Ebenso der Rausch, der ihn begleitet.
Aber ich denke, das sollte Dir besser Rayhad erklären als ich. Er ist schließlich ein Geweihter der Rahja.
sagt sie freundlich und wirft dem genannten einen verschmitzten Blick zu.

An die Säbeltänzer und Sandro gewandt sagt sie dann: Wollen wir den Kampf so gestalten, dass wir bei einem möglichen Treffer knapp vorher die Klingen stoppen und den Schwerpunkt auf Rausch und Erschöpfung legen?
von Firuna Tannhaus
04.06.2020 11:23
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Auch Avessandras schlichter Reitersäbel mit der dunklen Lederwicklung am Heft wird von einem Tempeldiener gebracht. Zusammen mit dem Fächer, den sie am Vorabend schon bei sich hatte und welcher von ebensolchem dunklen rot ist, wie es die Tuchrüstung der Balayan ist, die sie getragen hatte. Ausgeklappt erkennt man, dass der Stoff für einen Fächer ungewöhnlich fest ist, und die metallischen Dornen nicht aufgesetzte Zierde sind, sondern Teil der Stäbe - ein Kriegsfächer.
Sie nimmt den Säbel in die rechte und den Fächer in die linke Hand, und grinst Sandro vorfreudig an, ebenso die Säbeltänzer.
von Firuna Tannhaus
03.06.2020 17:57
Forum: Marktplatz & Kneipen
Thema: Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)
Antworten: 4919
Zugriffe: 179925
Geschlecht:

Shaya´al´Laila in Zorgan (offenes RP)

Avessandra nickt Belima zu und lächelt leicht.
Ich danke Euch.
Sie tritt wieder vor die Säbeltänzer. Dürfen wir unsere eigenen Waffen benutzen? Und werden wir das Opfer hier oder in einem anderen Raum des Tempels erbringen?