Die Suche ergab 9 Treffer

von miTo
10.09.2019 09:11
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
09.09.2019 16:53
Ja. Das hatte ich erst auch geschrieben, dann nachgedacht und es dann verworfen - denn es ist schwierig einen Schlüssel zu drehen, wenn das Schloss zu ist und das Schloss geht nicht auf, bis der Schlüssel gedreht wurde :wink:

Aber stimmt schon: könnte man vermutlich zulassen. Man muss ja auch nicht Haare spalten :lol:


Also mit der Tabelle aus WDA 82 kann ich schon mal sehr viel anfangen und ich denke das winkt unser SL auch so durch.
Man könnte, um beim Beispiel des Schlüssels zu bleiben, das Einstecken des Schlüssels in ein Schloss als "einfache, zum Gegenstand affine Geste" auslegen. Die "komplexere Geste" wäre es dann den Schlüssel zu drehen. Sobald dieser dann spürt, dass er auf ein Hindernis stößt (der Widerstand des Schließmechanismus) löst er den Zauber aus...

Sehe ich das btw richtig, dass die Modifikatoren in der Tabelle WDA 82 aus Zuschläge für die Zauberprobe gelten? Die "komplexere Geste" wäre dann also eine +3, zusammen mit der Applicatus Variante "Tragbare Falle" wären für dieses Artefakt dann eine Probe +6 Fällig (zzgl. dem Foramen Zauber).
von miTo
09.09.2019 13:35
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Farbe: #FF0000

Wo wir gerade bei Scharlatanen und dem Applicatus sind:

Erst mal vorweg: Ich bin eigentlich Magie-Noob und kenne nur die grundlegenden Regeln zur Zauberei. Mit Artefakten habe ich mich nicht beschäftigt und hatte es eigentlich auch nicht vor. Nun habe ich meinen allerersten Magieanwender am Start (einen Scharlatan). Dieser hat den Zauber Applicatus von Beginn an.

Dazu hätte ich zwei Fragen:
1. Was genau versteht man unter einem "einfachen" Auslöser. Könnte das ein Wort sein, eine Bewegung oder dergleichen oder wirklich nur was komplett simples wie eine Berührung (Könnte ich z.B. einen Schlüssel verzaubern, der beim Einstecken in das Schloss einen Foramen auslöst)?

2. Ist es prinzipiell Möglich, dass beim Applicatus ein zweiter Zauberer einen Spruch an den Gegenstand heftet? Also ich spreche den Applicatus und der Gruppenmagier heftet einen seiner Sprüche an?
von miTo
07.05.2018 10:44
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Dass sich gewisse Dinge ausschließen klingt logisch. Nehmen wir aber mal an der Zaubernde selbst hat bereits den Vorteil Gutaussehend. Jetzt will er sich für eine "Gesellschaftliche Mission" so gut es geht vorbereiten. Man wählt passende Kleidung, Duftwässerchen etc. Um die anderen von der eigenen Erscheinung völlig aus den Socken zu hauen legt man nun die Illusion des eigenen Gesichts auf,
nur eben mit dem Unterschied, dass es "noch schöner" ist (Regeltechnisch also Herausragendes Aussehen für die Wirkungsdauer).

Zumindest dies sollte doch funktionieren.

In die andere Richtung klappt es ja auch: Man hat den Nachteil Unansehnlich aufgrund einer entstellenden Narbe oder Verbrennungen im Gesicht. Dann könnte man ja kurzzeitig sein eigenes Gesicht überzaubern, nur ohne die entsprechenden Makel (Variante Mal tarnen).

Oder noch weiter gedacht: Man könnte sein "normales" Gesicht bewusst verunstalten (also unansehnlich oder widerwärtiges Aussehen), um zum Beispiel eine Verletzung, eine Krankheit oder einen Unfall vorzutäuschen
von miTo
07.05.2018 09:23
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Moin.

Wäre es theoretisch möglich mittels des Zaubers IMPERSONA MASKENBILD ein Gesicht zu erschaffen, welches dem Vorteil Gutaussehend oder gar Herausragendem Aussehen entspricht?

Bei dem Zauber steht dabei, dass es möglich ist"neue" Gesichter zu erstellen. Warum also nicht besonders schöne und anmutige Gesichter herbei-illusionieren? Oder das eigene Gesicht so modifizieren, dass es den o.g. Vorteilen entspricht?

Zweite Frage: Gibt es einen entsprechenden zauber, welcher die eigene Stimme willentlich verändern kann? Und könnte man sich dann mit diesem den Vorteil Wohlklang herbeizaubern?


Farbe = #0000FF
von miTo
28.07.2014 07:54
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Erdoj Hurlemaneff hat geschrieben:Meine Interpretation:
Die Aufzählung aus S. 168 ist nur ein Beispiel (für Meisterhandwerke) für den SL.

Die entsprechende Haut den Odûn gibt da genauere Grenzen vor.

Das ist in der Tat extrem schwammig formuliert. In der Auflistung wird allerdings ausschließlich auf die Meisterhandwerke an sich und deren Besonderheiten gegenüber normalen Dilettanten eingegangen (Meisterhandwerk auf eine Eigenschaft, GS Erhöhung beim Gebirgsbock und eben das Erhöhen des RS) und nicht offensichtlich auf die Rituale des Tierkriegers!

Es wird sogar von einem natürlichen Rüstungsschutz gesprochen, aber nicht von einer zuvor nötigen Verwandlung.

WdZ 168: [...] ja sogar der natürliche Rüstungsschutz (4 AsP erhöhen den RS für 1SR um 1; maximal RS +3). [...]

Das könnte man auch so interpretieren, dass es möglich ist (zusätzlich zu Haut des Odûn) den natürlichen RS um bis zu max 3 Punkte zu erhöhen für 4 AsP pro Punkt, also 12 AsP maximal. Bei dem ohnehin recht überschaubaren AsP-Pool des Tierkriegers finde ich das gar nicht mal so extrem stark (Ein Armatrutz hat da ein wesentlich besseres Kosten-Nutzen-Verhältnis)...

EDIT: Gerade im Ulisses Forum über einen Interessanten Beitrag gestolpert: Dort wurde gesagt, dass bei Zaubern mit ähnlicher Wirkung nur der stärkere Zauber gilt. Gibt es dazu eine Regelpassage? Wenn ja, wo? (wird mein erster Magie-Char, kenne mich da nicht gut aus).
Zumindest würde diese Regelstelle ja dann bedeuten, dass sich ein "Meisterhandwerk RS" und sich Haut des Odûn gegenseitig ausschließen, da nicht kumulativ...

von miTo
25.07.2014 15:37
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Zwei Fragen zum Gjalsker Tierkrieger:

1. In WdZ 168 wird bei der Beschreibung der Magiebegabung erklärt, dass der Tierkrieger seinen natürlichen Rüstungsschutz für 4 AsP pro Punkt RS erhöhen kann (max RS +3, Dauer 1 SR).
Kann diese Erhöhung zusätzlich zum Ritual "Haut des Odûn" benutzt werden?

2. Gilt die Erhöhung des RS regeltechnisch als Meisterhandwerk? Der Tierkrieger bekommt ja bei Generierung 4 Meisterhandwerke. Darf man sich zusätzlich noch ein fünftes auswählen (was dann dem Maximum entspricht)?

von miTo
17.06.2014 10:09
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

Paar Fragen zum Durro-Dûn:

1. In WdZ 168 wird bei der Beschreibung der Magiebegabung erklärt, dass der Tierkrieger seinen natürlichen Rüstungsschutz für 4 AsP pro Punkt RS erhöhen kann (max RS +3, Dauer 1 SR).
Kann diese Erhöhung zusätzlich zum Ritual "Haut des Odûn" benutzt werden?

2. Gilt die Erhöhung des RS regeltechnisch als Meisterhandwerk? Der Tierkrieger bekommt ja bei Generierung 4 Meisterhandwerke. Darf man sich zusätzlich noch ein fünftes auswählen (was dann dem Maximum entspricht)?

von miTo
11.12.2013 13:07
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)


Ich bin auch der Meinung, dass nach Ablauf der Wirkungsdauer die INI nicht automatisch wieder auf den Ursprungswert steigt.

Das wäre ja das selbe, dass wenn man z.B. im Kampf stürzt (was INI-Abzüge verursacht) nach dem Aufstehen automatisch wieder bei seiner Ausgangs-INI landet.

Meiner Meinung nach müsste also auf jeden Fall eine Orientierung erfolgen.

Man könnte das Ganze ja Hausregeln, indem man nach der Orientierung den INI-Wert nicht auf das Maximum hebt, sondern nur bis zu dem Wert, der vor dem Blitz erreicht wurde.

Um Auf den Maximalwert zu gelangen müsste man sich also anschließend ein zweites Mal orientieren...
von miTo
16.10.2013 10:53
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12611
Zugriffe: 678906

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie)

color=#808040

Ist es möglich einen Flim-Flam, der ohne Varianten stationär gesprochen wird in eine Laterne zu zaubern und diese dann mit sich zu tragen? Also sozusagen "stationär" in der Laterne. Oder bleibt der Flim-Flam immer genau da wo er hin gezaubert wurde?

Ließe sich dann mit der Variante Immerlicht eine magische (tragbare und bewegliche) Laterne basten, ggf. mit der Variante Lichtkegel eine Art aventurische "Taschenlampe"??