Die Suche ergab 1 Treffer

von PleasureCake
20.03.2013 22:55
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A8 Der Wolf von Winhall
Antworten: 26
Zugriffe: 7630

Re: A8 Der Wolf von Winhall

Inhalt in Kurzfassung
Eine (Wer-)Wolfplage macht die Region um Winhall unsicher. Die Helden gehen gegen die Werwölfe vor und stellen den Verantwortlichen.

Kritik und Anmerkungen
Eines der wirklich guten Abenteuer aus der Frühzeit von DSA. Statt unmittelbar in einen Dungeon geschubst zu werden, müssen die Helden zunächst in Winhall und Umgebung Informationen beschaffen um den Ort für das (scheinbare) Finale auszumachen. Das bietet viel Raum für Rollenspiel, wenn gleich der Meister hier nur mit den nötigsten Informationen versorgt wird.
Der Ort des Übels scheint ein altes Herrenhaus zu sein. Dieses ist im klassischen Frühzeitstil als "Der Raum ist x-mal-x-mal-x-Meter-groß-plus-x-Monster" beschrieben. Ersetzt man diese trockenen Angaben durch eigene, stimmungsvolle Beschreibungen und reduziert den Ort nicht auf ein "Tür-auf-Monster-kloppen", dann bietet das verfallene Herrenhaus tolle Möglichkeiten für Gruselstimmung.
Die Rückkehr nach Winhall zum eigentlichen Finale ist zwar im Abenteuer auch eher als Dungeon-Crawl angelegt, lässt sich aber ebenfalls mit wenig Aufwand bei der Ausgestaltung im Spiel zu einem spannenden Ereignis machen.

Meine Vorschläge: Ein paar Monster ggf. spontan streichen (je nachdem wie fit die Helden noch sind), passende Musik zurechtlegen und vielleicht noch ein paar Gedanken darüber machen, wie man die richtige Stimmung mit Beschreibungen erzeugt. Dazu noch Dexter durch eine andere Figur ersetzen und das Abenteuer lässt sich problemlos spielen.

Fazit
Im Vergleich zu den heutigen Abenteuern in Hinblick auf die Ausarbeitung eher schmal, allerdings mit einem interessanten Plot. Ein Meister, der in Übung ist wird das Meiste aus dem Stegreif improvisieren können. Großartige Änderungen sind nicht erforderlich. Durchaus ein Abenteuer das heute noch eine echte Berechtigung hat.

3,4 Punkte