Die Suche ergab 7022 Treffer

von Alecto
22.02.2019 17:49
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Lorlilto hat geschrieben:
21.02.2019 20:03
Kannte ich auch nicht, habe daher mal nachgeguckt und falls du dich damit "an angry, screaming Austrian rejected by art schools and loved by Germans who will never learn" auch nur ansatzweise identifizieren kannst (oder es zumindest nicht als Beleidigung empfindest) geht es wohl Richtung schmeichelhaft und du darfst ruhig weiterlesen:
SpoilerAnzeigen
Den Satz hat sie wohl über sich selbst gesagt. Und ich sehe tatsächlich Berührungspunkte zu dem, was ich hier bisher über dich gelernt habe. Beispielsweise wollte sie ihre Masterarbeit zum Thema "Weiblichkeit und Nationalsozialismus, ausgehend von Joseph Goebbels’ Tagebüchern" schreiben. Wurde aber abgelehnt. Stattdessen hat sie dann über den Teufel in der deutschen Literatur geschrieben. Jepp, ich glaube, ihr würdet euch miteinander verstehen.
Klingt sympathisch die Frau. Zwischenzeitlich habe ich mich auch getraut Youtube zu ihr zu befragen, was ich auch ziemlich amüsant fand. Ihr Klamottengeschmack deckt sich aber nicht gerade mit meinem. Zudem habe ich mittlerweile den Verdacht dass der Vergleich nicht nett gemeint war.
hexe hat geschrieben:
21.02.2019 20:40
Ich meine, vielleicht will sie ihn wirklich los werden?
In dieser Ehe herrscht offenbar die langjährige Arbeitsteilung: Er schafft das Geld 'ran, sie Schnaps, Zigaretten und Fleisch. Ob sie an diesem Arrangement etwas ändern möchte ist fraglich, auch wenn man deren Umgang untereinander und deren Kosenamen freundlich nur mit "grob" umschreiben kann.
Feuer! hat geschrieben:
21.02.2019 20:44
Da könnt ihr dann aber auch nicht wirklich viel machen :/
Genau das ist gerade das Hauptproblem - Wir sollen die "Gicht wegmachen", aber er selbst will nichts dafür tun. Reden ist trotz bislang dreiwöchiger Bemühung vollkommen erfolglos geblieben. Der Verlust von bisweilen drei Fingern hat auch nicht dafür gesorgt dass er den Ernst der Lage begriffen hat. Seine Frau ist in dieser Beziehung dazu mehr als nur kontraproduktiv: Schnaps, Zigaretten und Fleisch für ihn, Vorwürfe auf niedrigem Niveau für uns. Mal schauen wie es sich übers Wochenende entwickelt. Die wahrscheinlichsten Szenarien:
1. Wir schneiden ihm (wenn nicht zwischenzeitlich ein Wunder geschieht) am Montag noch Finger Nr 4 ab.
2. Er dekompensiert trotz unserer Therapieanstrengungen mit seinem hepatorenalen Syndrom und wandert vorerst mal auf die Intensiv
3. Er fällt besoffen hin und darf zusätzlich zum Finger noch an etwas anderem operiert werden
4. Er zieht zusammen mit seiner Frau unter Absingen von Schmähgesängen, welche mindestens 20 Kraftausdrücke aus dem Fäkal-, Anal- und Genitalbereich umfassen davon.

@topic: Heute habe ich von einem Freund eine große Packung Habanero-Droëwors und Piri-Piri-Biltong zugeschickt bekommen. Das Zeug ist richtig lecker und ich muß mich beherrschen nicht zu arg zuzulangen - Sonst bin ich bald derjenige mit dem Gichtanfall.
von Alecto
21.02.2019 19:47
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Feuer! hat geschrieben:
21.02.2019 19:22
In dem Fall solltet ihr mal überlegen, dem Mann zumindest Informationen zur Suchtberatung zu geben ... denn wenn jemand erklärt bekommt (hoffentlich!), dass Alkohol seine starken Schmerzen auslösen und verschlimmern kann und sich dann trotzdem noch im Krankenhaus Abend für Abend "größere Mengen" Schnaps reinzieht, klingt das doch sehr nach suchtgesteuertem Verhalten. Für die Ehefrau währen entsprechend Infos für Hilfe für Angehörige eine Möglichkeit.
Seit ca 3 Wochen erklären wir diesem Menschen 1-2x täglich woher seine Beschwerden kommen und warum er seine Ernährungsgewohnheiten bzw seinen Alkoholkonsum dringend ändern sollte. Eine Entgiftung bzw auch nur ein Gespräch mit unseren Psychiatern hat er von vorneherein rundheraus abgelehnt. Gegen seinen Willen ist das nicht möglich. Obwohl ihn seine Gichterkrankung in den letzten Wochen 3 Finger gekostet hat ist bisher keine Einsicht eingekehrt. Das ist ein klassischer Fall von "wasch mich aber mach mich nicht nass".

@topic: Gerade eben bin ich von einem Bekannten aus der Klinik mit einer Lisa Eckhart verglichen worden. Da ich keine Ahnung habe wer das ist weiß ich momentan nicht ob ich mich geschmeichelt oder beleidigt fühlen soll. Und irgendwie habe ich Angst davor nachzuschauen.
von Alecto
21.02.2019 18:00
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Salix Lowanger hat geschrieben:
20.02.2019 20:00
Alecto hat geschrieben:
20.02.2019 17:45
Wie in aller Welt hat es dieser Patient geschafft, der schon seit 3 Wochen da ist und im Wesentlichen nur das Krankenhausessen, welches ich zudem für ihn auf "purinarm" gesetzt habe, einen solchen Gichtanfall zu schieben?
Wild geraten, aber ist Zucker nicht auch entzündungsfördernd?
Zucker kann man für den Gichtanfall nicht verantwortlich machen, auch wenn das momentan der neue Lieblingsdämon der Presse ist wenn es um "gesunde Ernährung" geht (*). In den Harnsäurestoffwechsel greift Zucker nicht ein - Da spielen im wesentlichen nur vier Faktoren mit:
1. genetische Veranlagung
2. übermäßige Zufuhr purinhaltiger Lebensmittel
3. Alkoholkonsum
4. Übergewicht (i.R. des sog. metabolischen Syndroms)
Im aktuellen Fall weiß ich auch mittlerweile wie der Mensch zu seinem Gichtanfall gekommen ist. Seiner Ehefrau war es offenbar ein Dorn im Auge dass wir die Ernährungsgewohnheiten ihres Gatten so stark beschnitten haben (insbesondere den Alkohol), daß sie ihm täglich abends noch eine größere Menge Schnaps, Gepökeltes und Geräuchertes mitgebracht hat - Was selbiger sich natürlich jedesmal sofort und restlos im Raucherpavillion im Patientengarten jeden Abend eingeworfen hat.

(*)Das führe ich nur weiter aus wenn tatsächlich Interesse daran besteht - Das endet sonst in einem üblen Rant.

@topic: Zurück vom Frühdienst und von einer ziemlich üblen Sprechstunde. Ein paar Notfälle kamen heute auch noch auf den Tisch, was heute mal ein Problem der ganz anderen Sorte aufwarf: Wie zum Teufel bekommt man auf die Schnelle Henna-Tattoos wieder von der Haut? All die üblichen Verdächtigen (Alkohol, Octenisept, Wundbenzin, etc) haben leider jämmerlich versagt.

Mit der Hochzeits-Einladung habe ich bei Suzu offenbar einen Nerv getroffen. Sie redet kaum noch von etwas anderem - Sehr zum Leidwesen von Schwesterchen und Kaori, die aber aus Urlaubs- bzw Arbeitsgründen nicht mal eben nach Deutschland kommen können.
von Alecto
20.02.2019 17:45
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Dajin ibn sharif al'Alan hat geschrieben:
20.02.2019 10:44
Alecto hat geschrieben:
19.02.2019 17:50
...., aber: Patienten sind Pack! t....
Hey, als jemand im Sterben Liegender (Männergrippe) könnte ich das persönlich nehmen :ijw: :wink:

@topic: Mittelmäßig, Schnupfen und Husten sind lästig, aber Fieber nervt einfach. Da liegt man mit viel Zeit zu Hause rum kann sich aber nicht genug konzentrieren um zu lesen :angry:
Aber zum Gück geht das vorbei ^^
Das Problem sind nicht diejenigen die zuhause still und leise vor sich hinverenden :wink: . Das Problem sind diejenigen welche im Schweinsgalopp einen großen Bogen um allgemeinen menschlichen Umgang und Höflichkeit gemacht haben. Besonders große Freude machen auch die Anhänger der "Die-Krankenkasse-muss-jede-noch-so-aberwitzige-Forderung-finanzieren"-Philosophie.
Der Anteil an Personen mit seltsamen Vorstellungen war in der gestrigen Sprechstunde einfach zu hoch.....

Wie dem auch sei: Gute Besserung!
Milan hat geschrieben:
19.02.2019 19:02
@Alecto: Frag Sie doch einfach mal ganz unverfänglich was Sie von Hochzeiten/heiraten in Deutschland hält. :devil:
Ich hatte die Worte 結婚 bzw 結婚式 noch nicht vollständig ausgesprochen, da hatte ich schon ihre vollständige, ungeteilte Aufmerksamkeit - Auch wenn es es sich nicht um die eigene handelt, so war sie richtig scharf darauf sich das anzusehen. Kurz darauf hat sie Schwesterchen davon erzählt, die jetzt darauf drängt Suzu zu begleiten. Kaori wäre auch sofort dabei, die bekommt aber in dieser Zeit sicher keinen Urlaub.
Gut, jede nimmt nur den Platz einer halben Person ein. Dafür kann jede von den beiden Kuchen essen für vier und das geliebte "Spezi" trinken für zwei. Da müsste ich jetzt das Brautpaar fragen ob ich zwölf weitere Personen mitbringen dürfte.....
Iwanomi hat geschrieben:
20.02.2019 13:47
Grüße an alle
Vielen Dank!
Schön wieder von Dir zu hören!

@topic: Zurück vom Frühdienst. Ein komischer Tag. Wie in aller Welt hat es dieser Patient geschafft, der schon seit 3 Wochen da ist und im Wesentlichen nur das Krankenhausessen, welches ich zudem für ihn auf "purinarm" gesetzt habe, einen solchen Gichtanfall zu schieben? Warum kommt die OP-Pflege erst dann auf die Idee dass der Patient für den Tisch zu schwer ist wenn der Patient schon umgelagert 'draufliegt? Warum wird man von der Psychiatrie zu einem "dringenden" Konsil auf die geschlossene Suchtstation bestellt um dann bei Ankunft festzustellen dass der Patient gerade Ausgang hat? Wie kommt man auf die Idee dass ein Spinaliom für 27.000 Leukos, ein PCT von 17,8 ng/ml und ein CRP von 475mg/l verantwortlich sein könnte? Warum verstellt sich ständig der Augenabstand meiner Lupenbrille? Hat unser neuer Kollege tatsächlich noch nicht mitbekommen dass er von Pfleger J. im OP permanent massiv angegraben wird? Was an der Anordnung "absolute Bettruhe" ist missverständlich? Gibt es Körperteile die man sich nicht piercen lassen kann? Und war das wirklich Hühnchen, was sie da heute in der Kantine in Form von Cordon Bleu serviert haben? - Ich habe es sicherheitshalber mal nicht gegessen.
von Alecto
19.02.2019 17:50
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Zurück vom Frühdienst. Die Sprechstunde war harmloser als befürchtet, aber: Patienten sind Pack! Man erscheint nicht zu den vereinbarten Zeiten, schwänzt den Termin beim Narkosearzt (und wundert sich dann dass man abgesetzt wird), benimmt sich den Schwestern gegenüber unmöglich und asozial, kommt ganz am Ende der kompletten OP-Vorbereitung auf die Idee dass man noch eine Zweitmeinung möchte (Wer auch immer das sein wird wird GANZ SICHER dem Patienten raten das bereits gesicherte maligne Melanom nicht zu operieren.... :rolleyes: ), möchte Leistungen eines Privatversicherten (möchte aber gleichzeitig nicht zuzahlen), mag es nicht wenn man sich zu pseudomedizinischen Artikeln von Esoterikseiten aus dem Internet kritisch äußert,....

Aber der heutige Tag hat auch etwas Gutes: Ich bekomme wahrscheinlich demnächst Besuch von Suzu! Das fiele zwar auf einen Zeitraum, in dem ich eine Einladung zur Hochzeit eines Bekannten habe - Da werde ich sie aber fragen ob sie Lust darauf hätte sich mal eine "deutsche Hochzeit" anzusehen. Eine "significant other" darf ich mitbringen und ich habe noch ein paar Tage Zeit mein Erscheinen dort zuzusagen. Wenn sie nicht will dann machen wir an dem Tag irgendetwas anderes. Ich bin mal gespannt was sie dazu meint....
von Alecto
18.02.2019 17:12
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

@Feuer! Gratuliere! Was für eine Klausur war es denn?

@topic: Zurück vom Frühdienst. Das Chaos war erwartungsgemäß. Der Overkill kommt aber in Form einer richtig miesen Sprechstunde morgen - Und die darf ich auch noch alleine bestreiten.
Nun gut, heute kann ich mich noch etwas entspannen: Ein wenig lernen, ein wenig kochen und zusammen mit den Mädels Suzus neuen Lieblingsanime gucken.
von Alecto
17.02.2019 15:08
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Talasha hat geschrieben:
17.02.2019 14:42
Alecto hat geschrieben:
17.02.2019 14:20
Roronoa Zoro aus ワンピース ?
Heißt das eigentlich wirklich "Badeanzug"?
Nicht direkt. ワンピース übersetzt sich als "Einteiler" (tatsächlich ein Lehnwort vom englischen "One Piece") i.S. eines einteiligen Kleides. Aber es gibt natürlich auch bei den Badeanzügen für Frauen Einteiler, so dass auch hier diese Bezeichnung auftritt. Was Eiichirō Oda genau mit dem Titel gemeint hat weiß ich nicht. Dafür kenne ich die Manga- bzw Animereihe nicht gut genug.
von Alecto
17.02.2019 14:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Vanni Fucci hat geschrieben:
17.02.2019 14:11

Heck, ich bastel gerad einem Dopplelagen-Kimonor für Zoro, um meinem selbstauferlegtem Remake des Cosplays von vor einigen Jahren gerecht zu werden. [...]
Roronoa Zoro aus ワンピース ?
von Alecto
17.02.2019 11:55
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Milan hat geschrieben:
17.02.2019 09:32
Nur noch 5 Tage, dann wird die Freibadsaison eröffnet! 8-)
Bist Du ein begeisterter Schwimmer?

@topic: Zurück vom Lauftraining. Gelegentlich merkt man wenn man DSA-Spieler dabeihat:

"Welche dämonischen Dienste bietet den ein Elektroroth an?"
"Wie kommst Du darauf?"
***Zeigt auf ein Schild "Elektro Roth"

Der andere Spruch des Tages: "Ich mache gerade die Paradies-Diät. Morgens ein Apfel und den Rest des Tages fühlt man sich schuldig."

Den Rest des Tages sollte ich jetzt noch meinen Lernbemühungen widmen. Der Dienst morgen wird eher ungemütlich.
von Alecto
16.02.2019 10:12
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Den heutigen morgen habe ich bisher damit verbracht meine Visumsanträge auszumalen. Seitdem bin ich darin bestätigt: Chinesen spionieren nicht - Die Fragen sind alle auf dem Antrag. Die einzigen die meiner Erfahrung nach noch neugieriger sind in ihren Visumsanträgen sind die Russen. Interessanterweise sind die Anträge der Mädels nochmals ein gutes Stück länger.

Ansonsten habe ich gerade noch eine deprimierende Nachricht bekommen. Ein guter (Schul-)Freund von mir plant für den kommenden Monat ein Treffen mit einigen Leuten aus unserer ehemaligen Klasse, weswegen gerade eine große Menge an Planungs-Emails herumgeht. Diese inkompletten Klassentreffen haben wir schon öfters abgehalten. Ich habe den Vorschlag gemacht, man könne auch X mit einladen und habe gefragt ob irgendjemand seine Kontaktdaten habe. Die Folge war zunächst ein betretenes Schweigen bis mir zögerlich einer der anderen eröffnet hat dass X sich anscheinend vor zwei Monaten selbst getötet hat. Einerseits ist das natürlich traurig, andererseits aber auch ziemlich erschreckend. Das war eine Person die keine Vorgeschichte einer psychischen Erkrankung hatte, stabilste Lebensverhältnisse ohne finanzielle oder augenscheinliche berufliche Sorgen hatte, eine (zumindest nach außen hin) glückliche Beziehung mit zwei Kindern, eine ausgeglichene Persönlichkeit die durch praktisch nichts aus der Ruhe zu bringen war. Man steckt in den Menschen eben nicht drin....
von Alecto
15.02.2019 17:59
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Roach hat geschrieben:
14.02.2019 22:10
Alecto hat geschrieben:
14.02.2019 20:38
Eine kurze Mail von Kaori ("Papiere kommen die nächsten Tage per Post. Einfach unterschreiben und an mich zurück!"). Und eine SMS von Suzus Großvater mit "[Suzu] führt einen perfekten Haushalt und kann auch ganz fantastisch kochen. Sie ruft dich morgen an". Das werte ich jetzt einfach mal als positives Feedback - Wobei ich nicht behaupten kann Japaner tatsächlich zu verstehen.
Miai via Brief? Oder via SMS? ;)
Das ist über ein Omiai schon hinaus. Großvater versucht da vollendete Tatsachen zu schaffen. Ein gerne dafür verwendetes Mittel ist dabei die definitiv real vorhandenen und nicht übertriebenen Vorzüge seiner Enkeltochter anzupreisen. Seiner Meinung nach braucht diese dringend einen Ehemann - Und die komische Langnase scheint in seinen Augen die (Originalzitat) "beste Lösung für das Problem" zu sein.

Grinder hat geschrieben:
15.02.2019 14:17
Alecto hat geschrieben:
14.02.2019 20:38
Eine kurze Mail von Kaori ("Papiere kommen die nächsten Tage per Post. Einfach unterschreiben und an mich zurück!").
Dann also Glückwunsch zur Hochzeit? :grübeln:
Ich habe für die Mädels schon diverse japanische Formulare unterschrieben, die ich mit meinen Sprachkenntnissen gerade eben so überrissen habe. Es würde mich nicht wirklich wundern wenn ich zwischenzeitlich schon n Ehefrauen (n ist dabei eine natürliche Zahl zwischen 1 und 10) hätte ohne es tatsächlich realisiert zu haben. Es kann natürlich auch sein dass sie mich beim Gemeindeamt zwischenzeitlich als Haustier deklariert hat.
Milan hat geschrieben:
15.02.2019 17:17
Gestern von einer Stellenausschreibung erfahren. Heute wegen der genauen Anforderungen nachgefragt. Morgen Bewerbung schreiben. Mittwoch ist Vorstellungsgespräch.
Auf was für eine Stelle bewirbst Du Dich denn? Ich drücke Dir auf jeden Fall feste die Daumen!

@topic: Zurück vom Frühdienst, der zwar sehr betriebsam war, in dem ich aber gleichzeitig einiges wegarbeiten konnte. So ist mir meine Arbeit eigentlich am liebsten.
Aktuell muß ich mich extrem beherrschen mir nicht akut mit massenhaft japanischen Süßigkeiten (darunter insbesondere dem "Kombigeschek" von DER Familie) so richtig die Kante zu geben. Die Mädels selbst habe ich zwischenzeitlich auch gesprochen - Ich habe sie sogar gemeinsam auf einen Schlag erwischt, sie waren gerade gemeinsam bei Lydia zum お見舞. Zusammenfassung von Schwesterchen: "Wir gehen nachher noch in unsere übliche 居酒屋 und diskutieren aus wie wir dich genau aufteilen."
von Alecto
14.02.2019 20:38
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

@Arigata Fängt die "heiße Phase" wieder an? Dann drücke ich Dir mal fest die Daumen!

@Rhonda Eilwind & @Talasha : Vielen Dank! Über Entwicklungen dieser Art bin ich sehr froh.

@topic: Dank Zeitverschiebung waren noch keine richtigen Gespräche möglich, aber ich habe schon ein wenig Rückmeldung, z.T. indirekter Natur zu meinen Japan-Päckchen erhalten: Eine hochförmliche Dankesmail von "Mutter". Eine kurze Mail von Kaori ("Papiere kommen die nächsten Tage per Post. Einfach unterschreiben und an mich zurück!"). Und eine SMS von Suzus Großvater mit "[Suzu] führt einen perfekten Haushalt und kann auch ganz fantastisch kochen. Sie ruft dich morgen an". Das werte ich jetzt einfach mal als positives Feedback - Wobei ich nicht behaupten kann Japaner tatsächlich zu verstehen.
von Alecto
14.02.2019 17:56
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
13.02.2019 21:42
Alecto hat geschrieben:
13.02.2019 17:07
Ich habe schon mal mein Stethoskop drangehalten um zu hören ob es tickt.
Seit wann ticken Skorpione?
Du hast recht - Am besten nehme ich das Päckchen mit zur Arbeit und mache sicherheitshalber ein Röntgenbild davon. Sollte sie es geschafft haben nach bester japanischer Tradition da einen Ninja reinzuquetschen, dann sieht man den dort auch. :wink:
Talasha hat geschrieben:
13.02.2019 20:46
Tante Dingens(Die Rädelsführerin der AAA (Anti-Alecto-Allianz))?
Das gute Stück stammt nicht von Tante H. - Dafür von einer anderen Person aus der "lieben Verwandtschaft". Die genaue Verwandtschaftsbeziehung ist komplex. Zwischenzeitlich habe ich das Päckchen auch geöffnet und der Inhalt hat mir tatsächlich gewaltig den Tag erhellt: Neben ein paar Schokokeksen enthielt es ein paar alte Fotografien von meiner Frau vom "Shichi-Go-San" und einen Brief mit einer ausführlichen Entschuldigung und einem "Friedensangebot" ihrerseits. Selbiges werde ich auf jeden Fall annehmen. Ich bastele gerade an einem adäquaten Antwortbrief/-präsent.
Das war äußerst erfreulich. Der größere Anteil der "lieben Verwandtschaft" wird aber sicherlich seine harte Linie mir gegenüber weiter verfolgen.

Aktuell geht es mir auch aus anderem Grund bestens: Ich habe gerade zahlreiche Päckchen ausgepackt. Sollte ich mich morgen nicht im Forum rühren, dann bitte ich mir jemanden mit einem Hektoliter Altinsulin vorbeizuschicken. Mitten ins Herz hat insbesondere DIE Familie getroffen - Die drei haben sich abgesprochen.
Freundlicherweise gibt es dieses Jahr bei der Giri-/Honmei-Choco-Unterscheidung nur wenige Zweifelsfälle.
von Alecto
13.02.2019 17:42
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Gorbalad hat geschrieben:
13.02.2019 17:19
Hmm, wo ist denn die schlimmste Ecke Vorarlbergs? Z'Lutterach?
Kleinwalsertal - Geht es denn noch schlimmer?

[EDIT]Zeit für den nächsten Teil der "Lesung" mit Simultanübersetzung
von Alecto
13.02.2019 17:07
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Denderan Marajain hat geschrieben:
13.02.2019 15:14
Wer hätte diesen Test bestanden
Als Viertel-Österreicher bereitet mir das keine echten Probleme - Ablehnen würde man mich trotzdem. Meine Abstammung geht nach Vorarlberg, sogar in die schlimmste Ecke Vorarlbergs.....

@topic: Der heutige Tag war schon ein gutes Stück besser. Zwar herrscht als Nachwehe des SAP-Ausfalles noch viel bürokratisches Chaos. Zudem haben wir Probleme unsre OPs unterzubringen weil derzeit einfach zu viel los ist. Aber es ging heute einigermaßen reibungslos voran - das ist schon mal viel Wert.
Das bisherige Highlight des Tages war natürlich der Marsch zur Post, wo ich heute mehr als reichlich Päckchen in Empfang nehmen durfte. Das mit dem Hello-Kitty-Totenschädel 'drauf ist zweifelsfrei von Schwesterchen. Eines ist von einer Person, von der ich das wirklich nicht erwartet hätte. Ich habe schon mal mein Stethoskop drangehalten um zu hören ob es tickt. Die von Kaori und Suzu sind auch leicht zu erkennen. Die meisten dürften mir die Giri-/Honmei-Entscheidung dieses Jahr sehr leicht machen ("Mutter", Kaede, Lydia, Suzus Großmutter, "Tante" Harumi,....). Beim Rest hilft (Wie immer in meinem Fall) einfach nur raten.
von Alecto
12.02.2019 20:54
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

hexe hat geschrieben:
11.02.2019 20:39
Als Elternteil war ich dafür noch ein bisschen zu aufgelöst, sieht halt fürchterlich aus.
Das kann man niemandem wirklich verübeln. Wenn das eigene Kind aufhört zu atmen, blau anläuft und generalisiert krampft, dann geht den Eltern IMHO vollkommen zurecht der Allerwerteste auf Grundeis. Zum Glück ist das etwas was sich sehr schnell selbst terminiert und in den allermeisten Fällen folgenlos bleibt.

@topic: Ein eher mäßiger Tag. Morgen geht der Spaß in gleicher Weise weiter. Große Aufregung nahe der Hysterie war heute insbesondere bei ein paar OP-Schwestern, da ein Patient eine akute, nachgewiesene Influenza hatte. Auch zarte Hinweise darauf, daß die Anästhesie dem Patienten einen Mundschutz verpaßt hat, sie selbst einen Mundschutz tragen und der Patient obendrein einen Tubus im Hals stecken hat sorgte nicht wirklich für Beruhigung. Das benötigte dann leider ein "Machtwort von oben".
Buchvorlesen mit anschließender Diskussion habe ich gerade beendet. Gemessen an der Zeitverschiebung dürfte die Kindergartentante morgen nicht ganz so "元気" sein wie sonst - Da ist sie den beiden Selbständigen gegenüber deutlich im Nachteil.
von Alecto
11.02.2019 18:33
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Grinder hat geschrieben:
10.02.2019 21:07
Alecto hat geschrieben:
09.02.2019 11:14
Fazit: Alles in allem ein abwechslungsreicher Dienst, der mir auch Spaß gemacht hat. Für meine Figur dürfte es aber besser sein wenn ich das nicht mehr in hoher Regelmäßigkeit mache. Der Tag war doch ziemlich hyperkalorisch. Mit dem morgigen Dienst im Klinikum steht mir aber eindeutig ein Fasttag ins Haus - Somit ist die Sache nicht so schlimm.
"Wer rettet, der fettet". Schon krass, was ihr euch da im Verlauf eines Dienstes reingezogen habt.
Und ich habe mich bei weitem nicht an all den (Zwischen-)Mahlzeiten beteiligt. Aber das kenne ich noch von früher. RD bzw NA verführt sich nebenher mit Junkfood vollzustopfen - Insbesondere an den Wochenenden. Wie ich von den lieben Kollegen aus der NA-Riege bzw vom BRK weiß haben diese auch stark mit diesen Verlockungen zu kämpfen - Es gibt ein nicht wenige, bei denen man von der Körperform auf den Ausgang dieses Kampfes schließen kann. Einmal kann man das machen, aber bei den nächsten Terminen werde ich es wieder machen wie früher und mir mein Essen "eingetuppert" mitnehmen. Und Essenstechnisch habe ich das dann am Sonntag ohnehin büßen müssen: In den 15h Dienst bin ich nicht dazugekommen mal 5min Pause zu machen, geschweigedenn etwas zu Essen.

@topic: Zurück vom Frühdienst. Es wundert mich immer noch, daß unser OP-Programm heute einigermaßen reibungsfrei durchgelaufen ist. Mit meinem Oberarzt muß ich aber bei Gelegenheit noch ein Hühnchen rupfen. Die OP, die er mir so großzügig überlassen hat hatte einen Haken: Die Patientin war ein Superpsychopath. Ich hasse es wenn Leute es (vollkommen sinnloserweise) versuchen Talismane, Engelsessenzen, Heilsteine oder dergleichen in den OP zu schmuggeln. Dummerweise ist die Patientin jetzt vollkommen auf mich fixiert - Sogar den dummen Spruch hat sie mir nicht übel genommen - ganz im Gegenteil.

Wie ich gerade erfahren habe sind zwischenzeitlich die Japan-Pakete alle wohlbehalten eingetroffen. Kaori und Suzu haben beide die Gelegenheit genutzt und mich im Rahmen unseres "Was liest du gerade?" intensivst zu meiner aktuellen Lektüre gelöchert. Das Buch scheint beide brennend zu interessieren und sie haben darüber einen sehr hohen Diskussionsbedarf mit mir (und anscheinend auch mit Lydia, die das Buch nicht einmal kennt). Dummerweise gibt es davon keine englische oder gar japanische Übersetzung.
[EDIT] Schwesterchen ist gerade auch noch auf darauf angesprungen - Das lief daraus hinaus daß ich ihr die ersten beiden Kapitel vorlesen und übersetzen mußte.
von Alecto
09.02.2019 11:14
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Talasha hat geschrieben:
09.02.2019 00:46
Alecto hat geschrieben:
08.02.2019 20:28
@topic: Gerade gelernt: Wenn man meint man steht kurz vor einem Schreikrampf, dann wende dich an die Kindergartentante. Das Bedenkliche ist nur, dass diese dabei nun ein paar neue deutsche Flüche gelernt hat.
Also, im Gegensatz zu Schwesterchen sollte doch bei ihr kaum Gefahr bestehen, dass diese weiter verbreitet werden, oder?
Bei ihr ist das noch eine Spur gefährlicher. Während Schwesterchen solche Dinge emotional-spontan wieder heraushaut ist das bei der"lieben, braven" Kindergartentante kühl, kalkuliert, gezielt und auf Maximaleffekt ausgerichtet. Es ist Vorsicht geboten an wen ich verbale Munition liefere. Suzu dürfte in dieser Beziehung das allergeringste Problem darstellen.

@topic: Dann bin ich heute eben im roten Jäckchen unterwegs. Die Einsätze bisher:
  1. Der erste Einsatz des Tages war besonders ekelhafter Natur: Eine Wohnungsöffnung. Und das noch vor dem Frühstück. Hinterher brauchte ich dringend etwas zum Essen. Nachdem ich meinem Fahrer die Wahl des Essens überlassen habe gab es Frühstücks-Döner: "Mit alles" und extra, extra scharf.
  2. Eine simple Nachforderung zur Analgesie.
  3. Ein "CARDIA IV" der letztlich kein echter war. Der Typ war einfach nur besoffen.
  4. Das ging schnell: Ein Fehlalarm - Kaffee und süßes Teilchen bei der Rückfahrt
  5. Das ging ebenfalls schnell: Eine Überdosis - Das Hauptproblem war eher wo man bei diesem Menschen Überhaupt noch einen Zugang bekommt. Jetzt ist erst mal Zeit zum Mittagessen. Mein Fahrer votiert für "American Pizza".
  6. Wie immer: Der Einsatz direkt zum Essen: Einmal "IDA I". Nun gut, der Rest der Pizza schmeckt auch kalt. Nebenher gibt es etwas Prekariats-TV zusammen mit der RTW-Besatzung.
  7. Auch wieder ein kurzer Einsatz: "APO" - Die Ehrenamtliche auf dem RTW hat Kuchen mitgebracht - lecker, aber eine Kalorienbombe.
  8. Das durfte natürlich auch nicht fehlen: Eine Reanimation. Diese ist ziemlich erfreulich gelaufen. Die Frau hatte das Glück dass ihr Enkel direkt nach dem Kollaps angefangen hat zu drücken. Wir haben dann übernommen und hatten nach der zweiten Defibrillation schon wieder einen ROSC. Erfreulicherweise war die Frau auch leicht zu intubieren. Das post-Reanimations-EKG suggeriert einen Vorderwandinfarkt - ist aber natürlich nicht besonders verläßlich - Und ich bin auch nicht gerade deeeer EKG-Crack. Die übernehmenden Internisten sind dafür sicher qualifizierter als ich.
    Die Ablöse für die RTW-Besatzung ist zwischenzeitlich auch eingetroffen. Sie haben Faschingskrapfen und Kaffee mitgebracht.
  9. Noch ein Fehlalarm. Wir haben es bis ins Auto geschafft und sind dann abbestellt worden.
  10. Ein Fieberkrampf beim Kind - Wie so ziemlich immer in solchen Fällen war der Spuk längst vorbei als wir ankamen. Das war wieder mal ein "Taxieinsatz" - Mein NEF-Fahrer und die RTW-Besatzung diskutieren gerade über das Abendessen: Burger oder Grieche?
  11. Noch ein "CARDIA I". Der Patient tat mir ziemlich leid - Alle paar Minuten eine ziemlich schmerzhafte Fehlauslösung seines ICD. Das Mistding war anscheinend so kaputt, daß wir es nicht einmal mit dem Magneten deaktiviert bekommen haben. Also ging es unter Analgosedierung in die Klinik. Mal sehen ob es pünktlichen Feierabend gibt oder noch den "Einsatz kurz vor Ende"
  12. Da hatte ich Schwein. Der "kurz vor Ende Einsatz" kam zwar, aber meine Ablöse war etwas überpünktlich und hat diesen dann übernommen


Fazit: Alles in allem ein abwechslungsreicher Dienst, der mir auch Spaß gemacht hat. Für meine Figur dürfte es aber besser sein wenn ich das nicht mehr in hoher Regelmäßigkeit mache. Der Tag war doch ziemlich hyperkalorisch. Mit dem morgigen Dienst im Klinikum steht mir aber eindeutig ein Fasttag ins Haus - Somit ist die Sache nicht so schlimm.
von Alecto
08.02.2019 20:28
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Talasha hat geschrieben:
08.02.2019 19:09
MatriDerm, das ist diese tolle Wundauflage für Leute die z.B. beim Umgang mit Säure nicht aufgepasst haben?
Matriderm ist eigentlich überhaupt keine Wundauflage und hat in einem Wundverband eigentlich überhaupt nichts verloren. Das (sündhaft teure) Zeug ist ein Kollagenvlies, welches man bei Hauttransplantationen unter die Spalt- oder Vollhaut packt um funktionell störende Verwachsungen mit dem Untergrund zu vermeiden. (Beispiel siehe hier) Die jetzigen Vorräte hatte ich extra per Sonderanforderung für die kommende Woche eingekauft für einen Patienten mit ausgedehnten Beinulzera zur plastischen Deckung. Das Zeug hätte verhindern sollen, daß wir die geplante Spalthaut direkt auf die freiliegenden Peronealsehnen verpflanzen müssen. Die Leute bei Asclepios habe ich heute zwar noch erreicht, Dank unseres SAP-Ausfalles habe ich aber heute keine Sonderanforderung mehr rausschicken können. Daher "durfte" ich dem Patienten später eröffnen dass wir seine OP von Montag auf Mittwoch verschieben müssen. :rolleyes: Der war natürlich nicht begeistert.
Raskir hat geschrieben:
08.02.2019 19:32
Alectos Tag erinnert mich ein wenig an die 2. Staffel von Cybercrime auch, wenn sie nicht spannend war, wie die erste.
Das war glücklicherweise keine Cyberkriminalität - Das war traurigerweise hausgemacht.
Desiderius Findeisen hat geschrieben:
08.02.2019 19:41
Ähm ... das Kopfkino wollte ich den Leuten hier eigentlich ersparen :ijw:
I took "Craft disturbing mental Image" as a feat this level! :wink:

@topic: Gerade gelernt: Wenn man meint man steht kurz vor einem Schreikrampf, dann wende dich an die Kindergartentante. Das Bedenkliche ist nur, dass diese dabei nun ein paar neue deutsche Flüche gelernt hat.
von Alecto
08.02.2019 18:35
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Desiderius Findeisen hat geschrieben:
07.02.2019 17:31
Bronchitis in Kombination mit Magen-Darm ist echt Kacke! ( No pun intendet! )
Das klingt "wirklich spaßig"... Ich hoffe das ist kein Fall wo man sich nicht traut zu husten.
Auf jeden Fall: Gute Besserung!

@topic: Zurück vom Frühdienst. Es gibt Tage da wäre man besser im Bett geblieben. Der heutige Tiefschlag schlechthin war, dass SAP nicht mehr funktionierte - Da merkt man erst mal wieder wie sehr auf Gedeih und Verderb man dieser Software ausgeliefert ist: Keine Stations- und Patientenlisten, plötzlich alles handschriftlich, keine vernünftige OP-Planung möglich, der OP kann benutzte Siebe nicht wieder aufbereiten, jede noch so lächerliche Untersuchung erfordert dass jemand mit einem Zettel in der Hand quer durchs Haus rennt,..... Dann drückte natürlich auf die Laune dass sich eine Patientin, für die wir extrem viel Zeit und Mühe aufgewendet haben und für die wir (komplikationslos) wirklich das Bestmögliche herausgeholt hat nun eine mehrseitige, extrem unverschämte Beschwerde über die gesamte Sektion wegen einer absoluten Petitesse um die Ohren gehauen hat. Dank des SAP-Ausfalles herrschte in der Notaufnahme heute die Atmosphäre eines Truppenverbandsplatzes. Einen lieben Kollegen hätte ich heute am liebsten ermordet, nachdem er sich am handchirurgischen Vorrat vergriffen hat: Dieser absolut [ZENSIERT] [ZENSIERT] [ZENSIERT] hat gemeint, dass "MatriDerm" eine ganz besonders tolle Wundauflage für Schürfwunden wäre und hat unseren gesamten Vorrat dafür verballert. Aufgefallen ist das dann weil er die Schwestern gefragt hat wo es noch mehr davon gäbe. Auch wenn er neu in der Abteilung und noch in der Probezeit ist: So etwas darf nicht passieren. Die Geschichte "darf" ich dann irgendwie kommenden Montag schonend meinem Herrn und Meister beibringen und hoffen, daß der nicht sofort selbst wegen einem Herzinfarkt ausfällt. Und wäre das nicht genug hat heute beim Mittagessen mir eine Kollegin versehentlich ihre Leberknödelsuppe in den Nacken geleert. Da kann ich noch von Glück reden daß unsere Kantinensuppe nicht wirklich heiß ist.
Es gibt Tage da wäre man besser im Bett geblieben.

Jetzt werde ich mal noch etwas die Mädels bespaßen - Die Chancen sind gut daß das meine Laune hebt.
von Alecto
07.02.2019 17:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Salix Lowanger hat geschrieben:
07.02.2019 17:01
Alecto hat geschrieben:
07.02.2019 16:56
Kaoris große Schwester hat sich über das Photo beschwert das ich ihr geschickt habe. "Das kann ich unmöglich so zwischen die anderen Familienphotos an die Wand hängen!" Also ich finde es repräsentativ.... :devil:
OK, du hast mich: Was genau ist denn auf dem Foto zu sehen?
Das war ein Photo, das wir ursprünglich für Lydia gemacht haben, kurz nachdem wir aus Myanmar zurück waren. Sie hatte uns via E-mail gefragt wie wir denn zu viert in unserer "Familie" zurechtkämen und ob die Mädels auch nett zu mir wären. Wir haben ihr kommentarlos ein (gestelltes) Photo geschickt: Kaori wie sie mich gerade (scheinbar) würgt während Schwesterchen und Suzu bewaffnet mit Nudelholz und Bratpfanne danebenstehen.
von Alecto
07.02.2019 16:56
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Gormoran hat geschrieben:
07.02.2019 09:35
Alecto hat geschrieben:
05.02.2019 22:20
2. Suzu
  • Den Sammelband "The Feynman Lectures" (Ich denke ich kenne ihren Literaturgeschmack mittlerweile gut genug)
  • Einen großen Lebkuchen-Brownie in Herzform
Ich weiss nicht, ob man die Feynman Lectures on Physics unbedingt als Literatur im klassischen Sinne verstehen kann...?
Ihr Wunsch war "das Buch der letzten Jahre, das mich am meisten beeindruckt hat" - Da kommen mehrere verschiedene in Frage, bei denen ich nicht genau differenzieren kann welches den größten Eindruck bei mir hinterlassen hat. Die "Feynman Lectures" gehören aber sicher mit dazu.
Dank unserer fast täglichen "Was liest Du gerade?" Unterhaltungen kann ich auch mittlerweile einigermaßen ihre Interessen einschätzen. Horror geht gar nicht, Dinge wie "Jane Austen" sind "nett", Historiendramen sind spannend, aber richtig heftig eingeschlagen sind bei ihr Bücher wie "In Search Of Schrodinger's Cat" von John Gribbin, "The Elegant Universe " von Brian Greene, "A brief history of Time" von Stephen Hawking, "Astrophysics for People in a Hurry" von Neil de Grasse Tyson,.... Darüber kann sie stundenlang reden. Daher hielt ich die "Feynman Lectures", welche IMHO auch einen gewissen Unterhaltungswert haben für passend.

@topic: Zu gutmütig oder zu blöde? Ich habe mich jetzt für einige Notarztdienste breitschlagen lassen. Irgendwo freue ich mich auch darauf mal wieder im roten Jäckchen durch die Gegend zu hüpfen, es bietet ein nettes Taschengeld und ich hoffe zwischen den Einsätzen auch ein wenig meine Lernbemühungen vorantreiben zu können. Für meine Freizeit ist das natürlich eher desaströs.

Kaoris große Schwester hat sich über das Photo beschwert das ich ihr geschickt habe. "Das kann ich unmöglich so zwischen die anderen Familienphotos an die Wand hängen!" Also ich finde es repräsentativ.... :devil:
von Alecto
06.02.2019 17:02
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Vanni Fucci hat geschrieben:
06.02.2019 00:07
Also ich muss sagen das Steto mit Manchette von Rondra, eh Amazon funktioniert super, der 'Sound' ist gut, wodurch das Messen üben super klappt.
Es ist eben immer die Frage wozu man es braucht. Die "Riva-Rocci-Geräusche" beim Blutdruckmessen hört man auch mit einem einfachen schon gut. Auch wenn es nur um Fragestellungen geht wie "Hat der Patient einen Spannungspneumothorax?" oder wenn es nur darum geht auf Darmgeräusche zu horchen, dann ist man mit einem einfachen bestens bedient, weswegen das dann gerne die Wahl des Chirurgen darstellt (Wenn er sich überhaupt eines zulegt). Will man Atemgeräusche, ausgeprägtere Klappenvitien von Aorten-/Mitralklappe oder Carotiden richtig beurteilen, dann sollte man schon mehr Geld investieren. Tief in die Tasche greifen sollte man, wenn man sich (aus welchem Grund auch immer) intensiv mit dem Herzen beschäftigt. Bei diskret gespaltenen Herztönen, Klappenvitien (auch geringgradige und vor allem: aller Klappen), Strömungsgeräuschen über peripheren Gefäßen, etc ist ein gutes Stethoskop Gold wert - Und ein guter Kardiologe holt aus der Auskultation auch schon extrem viel Information heraus.
Ich selbst besitze, im wesentlichen wegen der Tropenmedizin und der Notarztfahrerei, das typische "Littmann Classic 2 SE", welches für meine Zwecke dicke ausreicht.

@topic: 4 Pakete auf dem Weg nach Japan ... Ich bin erleichtert. Der Tag war ansonsten ziemlich unaufgeregt. Irgendwie ist momentan die Zeit der Hauttumoren - Das häuft sich momentan extrem. Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht um die OPs zu beschleunigen meine Keksausstecher mitbringen sollte - Ich habe ein paar schöne! Der Patient darf sich dann vorher aussuchen was er haben will: Hase, Batman, Hello-Kitty, Dinosaurier,... Nur der Spitzbuben-Ausstecher ist ein wenig suboptimal.
von Alecto
05.02.2019 22:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Talasha hat geschrieben:
05.02.2019 20:15
Nicht nur das, sondern auch Übungsgerät für Erste Hilfe und anderen medizinischem Bedarf.
Den Medizinbedarf kenne ich - Wobei ich vom Großteil der dort angebotenen Produkte die Finger lassen würde. Das "gute Zeug" bekommt man eher anderswo.

@Tiger : Meine Beschäftigung heute Abend waren im wesentlichen die drei Japanpakete. Freundlicherweise habe ich auf die Schnelle alles bekommen was ich wollte. Sobald die Lebkuchen-Brownies etwas abgekühlt sind kann ich die dann auch verschließen. Die kann ich dann morgen hoffentlich auf den Weg schicken. Dementsprechend bekommt:
1.Schwesterchen:
  • Das Modell des Jagdpanthers liefert ihr Amazon Japan - Ins Päckchen wandert nur ein Fotoausdruck eines Originals
  • Die Thunfisch-Leckerli für DIE Katze
  • Einen großen Lebkuchen-Brownie in Herzform
2. Suzu
  • Den Sammelband "The Feynman Lectures" (Ich denke ich kenne ihren Literaturgeschmack mittlerweile gut genug)
  • Einen großen Lebkuchen-Brownie in Herzform
3. Kaori
  • Eine CD mit Mendelssohns "Ein Sommernachtstraum" (mit dem Werk verbinden wir sehr schöne gemeinsame Erinnerungen - auch wenn es mittlerweile ewig her zu sein scheint)
  • Eine Stoffmaus (gefüllt mit Katzenminze) für Maron
  • Die wärmsten Wollsocken die ich bekommen konnte, in welche ich heute Nachmittag noch ein kleines Katzenmotiv hineingestickt habe (Die Frau hatte aufgrund ihrer kalten Füße schon Anfragen vom Max-Planck-Institut für Tieftemperaturforschung....)
  • Einen großen Lebkuchen-Brownie in Herzform
Dazu wandern noch ein paar Dinge für die Angehörigen mit in die Pakete. So z.B. unter anderem auch das Foto das 姉さん unbedingt haben wollte - Auch wenn es wahrscheinlich nicht ganz dem entsprechen dürfte was sie erwartet hat :devil:
Gorbalad hat geschrieben:
05.02.2019 21:06
Alecto hat geschrieben:
05.02.2019 17:41
Echt? Amazon verkauft BDSM-Zeug?
Die verkaufen so gut wie alles, da muss doch was dabei sein, womit man anderen größere Mengen BE verpassen und/oder weh tun kann - und wenn es ein Band vogonischer Lyrik ist. :grübeln: :lol:
Ja, aber das fällt unter unnötige, unmenschliche Grausamkeit - Da bekomme ich dann Probleme mit der Genfer Konvention. :wink:
von Alecto
05.02.2019 17:41
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Gorbalad hat geschrieben:
04.02.2019 23:05
Alecto hat geschrieben:
04.02.2019 21:49
Da zerbreche ich mir gerade gewaltig den Kopf. Hier auf Schwesterchens Ratschlag "Also noch ein Panzer" einzugehen wäre da wahrscheinlich nicht zielführend.
Eine Panzerabwehrkanone? :grübeln:
Für Panzer in Schwesterchengröße hat sie schon die perfekte Abwehr: Es handelt sich ebenfalls um einen "Tiger" in der passenden Größe in "Flecktarn" schwarz-weiß und extrem verspielt.
Talasha hat geschrieben:
04.02.2019 23:07
Oder was aus Amazons BDSM-Abteilung um die große Schwester zur Raison zu bringen?
Echt? Amazon verkauft BDSM-Zeug? - OK ich muß gestehen dass ich mich bisher nie damit beschäftigt habe wo man so etwas herbekommen könnte.
Auch habe ich langsam den Verdacht dass Kaori "姉さん" gar nicht zur Raison bringen will. Gegen die Kuppeleiversuche wird, wenn überhaupt, nicht wirklich protestiert. 姉さん hat zudem angekündigt mich wegen irgendetwas "dringend" persönlich sprechen zu wollen - Ich habe Angst.

@topic: Heute hatte ich nur eine einzige OP, habe dabei aber ganz schön geschwitzt. Wenn man schon mal die 1,0mm Schrauben braucht, dann wird das in der Regel eine wirklich fiese Popelei Dazu kamen dann noch gemütliche Visite, eine betriebsame Sprechstunde ohne unliebsame Zwischenfälle und freundlicherweise nur sehr wenige Notfälle. Dafür habe ich mir nun das OP-Programm für die kommenden Wochen ziemlich zugeballert.
Was ich vom anderen heutigen Zwischenfall halten soll weiß ich noch nicht so recht. Die Notarzttruppe hat derzeit Not an Mann und Frau und ich wurde gefragt ob ich nicht ein paar Dienste fahren könnte. Einerseits würde es mir schon mal wieder großen Spaß machen wieder im Blaulichtmilieu zu arbeiten. Andererseits gehen dabei natürlich für mich einige meiner wenigen freien Tage 'drauf.
von Alecto
04.02.2019 21:49
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Lanzelind hat geschrieben:
03.02.2019 19:29
Aber davon ganz abgesehen muss ich auch sagen, dass ich am ehesten ein Problem mit überzüchteten Rassehunden habe [...]
Ich sehe, hier liegen wir ganz auf einer Linie. Ob es nun um die deformierten Beckenknochen der Schäferhunde, die Gesichtsschädel- und Zahndeformitäten von Boxer und Mops oder die von Geburt an respiratorisch schwer angeschlagenen Chihuahuas geht - Hier hat der Mensch seinem "besten Freund" absolut nichts Gutes getan. Auch die Züchtung diverser Rassen als "Handtaschenhündchen" geht mir daher ziemlich gegen den Strich.

@topic: Der Valentinstag-Pakt zahlt sich aus, bringt aber Probleme neuer Qualität mit sich. Schwesterchen ist einfach - Die bekommt einfach noch ein wenig Schokolade zu ihrem Panzer. DIE Katze bekommt ihre geliebten Thunfisch-Leckerli. Maron, Kaoris Stubentiger, bekommt ein mit Katzenminze gefülltes Stofftier. Suzu ist da schon schwieriger. Die wünscht sich "das Buch der letzten Jahre, das mich am meisten beeindruckt hat" - Nicht ganz einfach aber auch bewältigbar. Das muß ich nochmals genau durchdenken und meinen E-Reader gründlich durchforsten. Der harte Brocken ist Kaori mit "Packe viel eigenes Gefühl hinein - Beim Valentinstag geht es nicht um das Objekt sondern um das Gefühl dahinter!" Da zerbreche ich mir gerade gewaltig den Kopf. Hier auf Schwesterchens Ratschlag "Also noch ein Panzer" einzugehen wäre da wahrscheinlich nicht zielführend.
von Alecto
03.02.2019 18:53
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Lanzelind hat geschrieben:
03.02.2019 11:41
Gestern unfreiwillig kurz Betreuerin eines Papillon (vermute ich zumindest) gewesen, der Leuten aus der Nachbarschaft entwischt war.
Vielleicht mache ich mich jetzt unbeliebt, aber so etwas ist in meinen Augen kein richtiger Hund. :wink:
Salix Lowanger hat geschrieben:
03.02.2019 16:14
Alecto hat geschrieben:
03.02.2019 10:20
Obwohl ich noch ziemlich übernächtig war hatte ich gerade noch ein schönes, ausführliches Gespräch mit Kaori. Zumindest bei den drei Mädels habe ich jetzt eine Lösung für mein alljährliches Honmei-Giri-Valentinstag/Whiteday-Problem.
Lass mich raten: Alle drei wollen Honmei? :censored:
Das sowieso. Würde ich versuchen auch nur eine der drei mit Giri-Choco abspeisen zu wollen, dann bekäme ich von allen dreien gewaltig etwas zu hören. Die Verhandlungserfolge sind eher anderer Natur:
  1. Meine Geschenke an sie bekommen sie auch am Valentinstag und nicht einen Monat später
  2. Diese müssen nicht weiß sein oder einen Bezug zur Farbe Weiß haben
  3. Sie dürfen sich auch explizit etwas wünschen - Dementsprechend werde ich z.B. Schwesterchens Panzer finanzieren und es so einrichten daß sie ihn um den 14.2. geliefert bekommt.
All das macht mir das Leben schon deutlich einfacher
Mehr Sorgen macht mir aktuell dass Kaoris große Schwester angekündigt hat "mich dringend sprechen zu wollen". Die führt doch wieder irgendwas im Schilde.
von Alecto
03.02.2019 10:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Es ist ziemlich spät geworden, aber das Finale ist vorbei. Der verrückte Halastar stellt keine Bedrohung mehr dar und es hat sich wieder einmal bewahrheitet: Der älteste Trick aus dem Buch funktioniert - sonst stände er nicht im Buch. Zumindest die männlichen Anwesenden waren sich einig nicht auf die selbe Weise sterben zu wollen wie Halastar (OZ SL: "Das war ziemlich böse - Sogar für deine Verhältnisse"). Ich war ohnehin überrascht dass ich meinen primär-SC wieder lebend aus dieser Situation und dem kollabierenden "Undermountain" herausbekommen habe. Anscheinend habe ich auf die richtigen Verbündeten (Goblins und Drow) gesetzt. Das gibt wahrscheinlich das Äquivalent einer SE auf "Spitzohrenkenntnis (grün)" und "Spitzohrenkenntnis (schwarz)". Für drei meiner Mitstreiter ist die Sache leider nicht so glimpflich abgelaufen - In allen drei Fällen auf eine Art und Weise, dass nur noch "Resurrection", "Wish" oder eine Kombination aus beidem weiterhelfen dürfte. Insbesondere einer dürfte jetzt gelernt habe: Wenn dir ein Goblin-Alchemist sagt "Geh da nicht! Da GROOOOSS Kabumm!", dann kriecht man besser nicht in diesen Tunnel. "Kabumm" ist kein Monster das komische, zischende Geräusche von sich gibt.
OK, ab der nächsten Sitzung bin ich dann SL.

Obwohl ich noch ziemlich übernächtig war hatte ich gerade noch ein schönes, ausführliches Gespräch mit Kaori. Zumindest bei den drei Mädels habe ich jetzt eine Lösung für mein alljährliches Honmei-Giri-Valentinstag/Whiteday-Problem.
von Alecto
02.02.2019 11:35
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Lorlilto hat geschrieben:
01.02.2019 20:56
Tja, für Allgemeinmedizin finde ich das auch reichlich unpraktisch.
Traurigerweise sind solche Leute keine Einzelfälle. Die schließen dann irgendwie das Studium ab und wandern meist in etwas völlig fachfremdes ab. Den Leuten, die tatsächlich am Patienten arbeiten wollen nehmen die dann die Studienplätze weg.

@topic: Einkaufen gewesen und Gutachten diktiert. Außerdem habe ich die Passfotos für meine Visa gemacht (Ich hoffe mal sie gefallen den Chinesen). Auch einen sehr angenehmen Aspekt des Tages hatte ich schon: Das traditionelle "Was liest du gerade?", was insbesondere eine Lieblingsbeschäftigung von Suzu zu sein scheint, mir aber immer wieder vor Augen führt wie stark begrenzt meine Japanischkenntnisse sind, insbesondere wenn es um komplexe Themen geht.
Jetzt sollte ich mich um meinen Papierkram kümmern, damit ich später noch meine Pathfinder-Runde aufmischen kann.

[EDIT] Aktuell ist gerade Zwangspause, da ein paar Spieler ihre Nachwuchshelden ins Bett bringen müssen. Der Rest ist beim Rauchen oder Walnusseiskaufen.
Eines der letzten Ereignisse war auf diesem Niveau:
Bild
Passenderweise war das auch unsere Aushilfsklerikerin....
von Alecto
01.02.2019 20:49
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81294
Zugriffe: 2912393

Wie geht's Euch grad 2?

Lorlilto hat geschrieben:
01.02.2019 18:54
Alecto hat geschrieben:
01.02.2019 17:35
Heute hat eine neue PJ-lerin bei uns angefangen, die bisher einen ziemlich komischen ersten Eindruck hinterlassen hat.
Hm, auch für Ärzte, die kein Blut sehen können, gibt es ja Bereiche in denen sie tätig werden können. Als Psychiater zB, oder im Forschungslabor oder...
Aber "a little bit strange" ist das schon, und ich möchte ihr in medizinischem Anglizismus raten, "ihren Stuhl zu akkumulieren".
Ihren eigenen Angaben zufolge möchte sie später Allgemeinmedizin machen. Wenn sie mit Blut und Wunden Probleme hat, dann sind das ziemlich schlechte Voraussetzungen. Im Falle von Psychiatrie wäre das sogar noch schlimmer - Unsere Seelenklempner müssen in dieser Richtung auch verhältnismäßig hart im nehmen sein.