Die Suche ergab 7071 Treffer

von Alecto
25.03.2019 16:55
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

hexe hat geschrieben:
24.03.2019 22:19
Also so wie aus dem Touristen-Katalog... 8-)
Das ganze hatte viel von einem Bayern-Klischee. Dennoch oder vielleicht auch gerade deswegen war das eine sehr schöne und sehr stimmige Feier. Das Brautpaar ist gemeinsam in diesem Kaff (ich bitte um Entschuldigung für den derogativen Ausdruck - aber er passt einfach perfekt) aufgewachsen. Er hat an diesem Wochenende seine Jugendliebe aus dem Dorf geheiratet und beide haben einen ausgeprägten Faible für die Brauchtumspflege.
Suzu war auf jeden Fall davon hin und weg. Sie hat sich mit ein paar Damen aus dem Trachtenverein angefreundet. Bei einer durfte sie nach dem Frühstück am nächsten Tag ein Dirndl anprobieren, worauf sie ganz besonders stolz war. Ich habe ihr bisher nicht gesagt (und werde es auch nicht) dass das eines für Kinder war.

@topic: Zurück vom Frühdienst. Gerade eben bin ich dabei das gemeinsame Abendessen vorzubereiten (Bärlauchsuppe, Tafelspitz mit Meerettichsoße/Salzkartoffeln/Kaisergemüse, bunter Salat, Kirschmichel mit Schokosoße). Allmählich sollte ich mich aber auf den Weg machen Suzu abzuholen - Die vergnügt sich gerade eben noch in Hellabrunn.

[EDIT] Na toll - Dank Suzu habe ich jetzt einen Ohrwurm übelster Sorte. Der dazugehörige Anime ist aber fraglos Klasse.
[EDIT2] Und den dazugehörigen Tanz beherrscht sie auch noch.
von Alecto
24.03.2019 22:12
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Lanzelind Das ist wirklich traurig. Wenigstens sprechen 18 Jahre für ein langes, erfülltes Katzenleben. Nach so langer Zeit fällt es natürlich doppelt schwer wenn der Mitbewohner nicht mehr da ist.

@topic:
Langsam ist Suzu wieder ansprechbar - Die war komplett geflashed. Mit der Hochzeit habe ich anscheinend so richtig voll ins Schwarze getroffen. Das war auch eine wirklich schöne und gut organisierte Feier. Stattgefunden hat das alles in einer kleinen Dorfkirche im bayerischen Voralpenland bei schönem Wetter vor Bergkulisse. Bräutigam (Mitglied der örtlichen Blaskapelle) und Braut (Mitglied im örtlichen Trachtenverein) haben es sich auch nicht nehmen lassen in Tracht zu heiraten. Blaskapelle und Volkstanzgruppe des Trachtenvereins haben es sich natürlich nicht nehmen lassen die Hochzeit intensiv mitzugestalten. Die kirchliche Trauung fand in der barocken Dorfkirche statt. Statt eines Hochzeitsautos gab es ein geschmücktes Pferdefuhrwerk. Die anschließende Feier fand in der Brauereigaststätte ein Örtchen weiter statt mit Tonnen von Kuchen und später gegrilltem Spanferkel. Es gab insgesamt 6 kurze Reden, dafür aber keine dämlichen Brautpaarspielchen. Die Gesellschaft war locker, ungezwungen und fröhlich.
Suzu fand das Treiben richtig toll und hat es sehr genossen dass sie sofort voll integriert war. Ich habe sie dann schon halb schlafend ins Gasthaus tragen müssen als die Feier am Ausklingen war. Das Weißwurstfrühstück heute morgen hat sie aber wieder schnell auf die Beine gebracht.
Die heutige Rückfahrt bot einen größeren Umweg über den Bodensee, wo wir das frühlingshafte Wetter genossen haben mit Besuchen in Lindau, Langenargen und Meersburg.
von Alecto
24.03.2019 06:32
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Suzu.exe has stopped working

Mit der Hochzeitseinladung habe ich anscheinend die perfekte gemeinsame Unternehmung für sie erwischt. Das wird schwer zu toppen. Ich gehe jetzt erst einmal eine Runde laufen, dann versuche ich mich an einem Reboot.
von Alecto
22.03.2019 18:47
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Feuer! hat geschrieben:
20.03.2019 22:05
Könnten meine Magenprobleme mit Novalgin sich dann vielleicht doch mit einem Zäpfchen umgehen lassen [...]?
Mit großer Wahrscheinlichkeit nicht. In den allermeisten Fällen (und Novalgin gehört da definitiv mit dazu) sind die die Nebenwirkungen aufs Verdauungssystem keine lokale Wirkung vor Ort sondern eine systemische. Gerade beim Novalgin ist das Nebenwirkungsspektrum das selbe, egal ob oral, rektal oder i.v.
Milan hat geschrieben:
22.03.2019 07:00
Wenn ich mich richtig erinnere stand auch Andalusien auf der Liste der möglichen Reiseziele. Nachdem ich gerade eine Woche Sevilla hinter mich gebracht habe und immer noch begeistert bin, kann ich das nur empfehlen.
Ein wenig habe ich schon mit Suzu darüber gesprochen. Spanien käme auf der Wunschliste sehr weit oben (und hätte darüberhinaus freundlicherweise keine Visumsproblematik). Ebenfalls hoch im Kurs stehen außerdem Kuba und Osteuropa. Das müssen wir jetzt noch mit den anderen beiden absprechen.

@topic: Mir geht es gerade prächtig. Seit gestern habe ich eine ganz liebe, leider temporäre Mitbewohnerin, die ich aktiv davon abhalten muß mir die gesamte Hausarbeit zu erledigen. Nachdem ich sie gerade mit Apfel-Kren-Suppe, Jägerschnitzel mit Pfifferlingen und Serviettenknödeln und etwas Rucolasalat gefüttert habe hat sie mich gerade aus der Küche geworfen um den Nachtisch selbst in die Hand zu nehmen: Sie macht gerade Taiyaki mit Schokopuddingfüllung. Später wollen wir den Abend dann noch mit dem kulturell hochwertvollen Film "Das Krokodil und sein Nilpferd" ausklingen lassen.

[EDIT] Ich soll das Forum von ihr grüßen!
von Alecto
20.03.2019 21:44
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Feuer! hat geschrieben:
20.03.2019 21:31
... ich schätze, das gilt auch für Novalgin (mein eigentliches aktuelles Schmerzmittel)?
Mit Gastrits und/oder Magengeschwüren ist unter Medikation mit Novalgin nicht zu rechnen. Beim Metamizol stehen andere Nebenwirkungen im Vordergrund. Die seltene aber gefährliche Agranulozytose hat dafür gesorgt dass es in diversen Ländern nicht verwendet werden darf. In der Praxis sind davon aber die eigentlichen Hauptprobleme:
1. Schwitzen/Hitzewallungen
2. Hautausschlag und Juckreiz
3. Blutdruckabfall (insbesondere wenn man es flott i.v. gibt)
Da es sich bei Metamizol um eine Prodrug handelt ist die Applikationsform als Zäpfchen zwar möglich (wird auch so verkauft), bietet aber im Vergleich zu Tabletten und Tropfen nicht die üblichen Vorteile einer rektalen Applikationsform.
von Alecto
20.03.2019 21:06
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@ all: Dankesehr! Sobald Suzu bei mir eingetroffen ist werden wir gemeinsam über einen Plan B sprechen.
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
20.03.2019 20:53
Alecto hat geschrieben:
20.03.2019 19:35
Ihre wichtigsten Nebenwirkungen entwickeln Schmerzmittel (egal ob Opiate, NSAR oder etwas ganz anderes) sobald diese sich in der Blutbahn befinden.
Die Nebenwirkungen, die Diclofenac u.U. auf den Magen hat, hast du mit nem Zäpfchen allerdings nicht.
Ähm, I'd like to disagree. Die hochproblematische, schädigende Wirkung auf die Magenschleimhaut ist kein lokaler Effekt durch das Präparat sondern Folge der systemischen Cyclooxigenasehemmung in der Magenschleimhaut. Und diese erreicht das Diclofenac über den Blutweg. Es gibt sogar Studien dazu dass die Applikationsform der klassischen NSAIDs keinen Einfluss auf die Rate an Gastritiden und Magenulcera hat. Hier sind Prädisposition und Dosis entscheidend. Dementsprechend sind auch im Fall von Zäpfchen Magenulcus und Gastritis als eine der wesentlichen Nebenwirkungen gelistet
Sieh z.B. hier

Natürlich ist es möglich noch einen Protonenpumpeninhibitor, z.B. Pantoprazol, Lansoprazol, Omeprazol,.... hinzuzukombinieren. Die Dinger sind recht gut verträglich.
von Alecto
20.03.2019 19:35
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Feuer! hat geschrieben:
20.03.2019 19:20
Stimmt es, dass Schmerzmittel als Zäpfchen für den Darm ungefährlich sind?
Kurze aber einfache Antwort: NEIN.

Längere Antwort: Zäpfchen sind nur eine Applikationsform, die sich zunutze macht dass Medikamente sehr leicht über den Analvenenplexus in der Blutbahn landen ohne vorher den Umweg über die Leber nehmen zu müssen (Was den sog. First-Pass-Effekt umgeht - Was im Falle von Schmerzmitteln bisweilen ganz günstig ist). Ihre wichtigsten Nebenwirkungen entwickeln Schmerzmittel (egal ob Opiate, NSAR oder etwas ganz anderes) sobald diese sich in der Blutbahn befinden.
Salix Lowanger hat geschrieben:
20.03.2019 17:43
@Alecto : Was wären denn "vollendete Tatsachen", wenn Nachwuchs nicht zur Debatte steht? Den Teil hast du geschickt ignoriert. :wink:
Kaori dachte da eher an eine Eheschließung.

@topic: Gerade erfahren dass China-Visum und Tibet-Permit der Mädels abgelehnt wurde. :cry: Mal sehen ob die CHina-Reise noch irgendwie zu retten ist, ansonsten muß ich mir Gedanken über Plan B machen.
von Alecto
20.03.2019 17:00
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Salix Lowanger hat geschrieben:
20.03.2019 09:46
Alecto hat geschrieben:
19.03.2019 17:39
Oder sollte ich auf Kaoris Vorschlag eingehen und "vollendete Tatsachen" schaffen? :wink:
Sie schwängern? :censored: Ist wahrscheinlich die angenehmste aller Alternativen. :wink: Ansonsten stimme ich Vanni Fucci zu: Mutter das klären zu lassen, ist vermutlich am sinnvollsten. Bei dir vor der Tür wird er vermutlich eher nicht stehen. Abgesehen vom Prinzip Bellende Hunde vermute ich, dass er von Kaori wohl nicht deine Adresse bekommen haben wird. Er heißt Alecto, und er wohnt in Deutschland... Viel Spaß beim Suchen!
Oh, der Kerl wüßte sehr genau wo er mich finden könnte. Er kennt mich bestens. Aber im Großen und Ganzen ist die Angelegenheit eigentlich kein Problem. Kaori ist weder auf den Mund noch aufs Hirn gefallen (eher ganz im Gegenteil) und wahrscheinlich bestens in der Lage die Sache selbst zu bereinigen. Sollte das scheitern, dann wäre tatsächlich "Mutter", vor welcher er gewaltig Respekt hat und welche schon angefragt hat ob nicht sie die Sache regeln soll, die beste Lösung. Leute verbal unangespitzt in den Boden rammen, das beherrscht sie perfekt - Irgendwoher muß es ihre Tochter ja gehabt haben. Mal sehen, ich erfahre heute noch näheres.

@Feuer! Um welche Fachrichtung ging es denn?
Madalena hat geschrieben:
20.03.2019 16:46
Verdammt, ich brauche irgendwas für mein Belohnungszentrum, das NICHT auf Tabak oder ungesunder Ernährung beruht.
Ich nehme an Alkohol und harte Drogen sind damit auch ausgeschlossen?
Dann würde ich zu etwas Wellness raten. Ein Besuch in der Therme, heißes Bad oder Sauna? Einen gemütlichen Frühlingsspaziergang? Zumindest hier ist das Wetter gerade (leider) ziemlich schön. Abhängen mit guten Freunden/Familie?
Sportliche Betätigung oder Musikmachen? Zumindest für mich ist das oft was fürs Belohnungszentrum. Andere Hobbys funktionieren natürlich auch.
Oder wie wäre es mit etwas ganz Verrücktem? Ich habe gehört, es gibt da etwas was man Pen & Paper Rollenspiele nennt. Da sitzen mehrere Leute um einen Tisch und tun so als wären sie Fantasyhelden. In Deutschland ist da etwas beliebt was "Das blaue Auge" oder so ähnlich heißt. :wink:

@topic: Eine OP ist uns leider vom Programm gestürzt, ansonsten ist freundlicherweise alles reibungslos durchgelaufen. Jetzt muß ich noch Suzu kontaktieren. Mit etwas Glück steht die morgen nachmittags bei mir auf der Matte. Ich freue mich schon gewaltig. :) :) :)
von Alecto
19.03.2019 17:39
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Madalena hat geschrieben:
18.03.2019 12:31
Aber Textilarbeiten und ich wissen seit der 2. Klasse, dass wir keine Freunde werden.
Ich war mir im Handarbeit-/Werkunterricht in der Grundschule merkwürdig sicher dass ich "Das Nähen" sicher nicht mehr brauchen werde. So kann man sich irren.

@Iwanomi : Ich denke auch dass das etwas ist was primär versuchen sollte im Vier-Augen-Gespräch zu klären. So hat man eventuell noch die Möglichkeit zu verhindern dass das in irgendeiner unguten Form eskaliert.

@topic: Zurück vom Frühdienst. Die Mischung aus Visite, OP und Sprechstunde war heute in angenehmer Form ausgeglichen. Einziger Minuspunkt war, daß mal wieder das Mittagessen ausfallen mußte.
Gerade eben habe ich mich von DER Familie auf den neuesten Stand bringen lassen. DIE Katze ist überglücklich dass ihr Spielgefährte "Roomba-san" wieder genesen ist. Kaoris "fast-Ehemann" hat sie gestern aufgesucht und eine gewaltige (in ihren Augen oberpeinliche und abgrundtief dämliche) Szene hingelegt. Nach dem was da passiert ist wäre es nicht erstaunlich wenn er hier plötzlich in Deutschland bei mir vor der Türe steht um mir ein paar aufs Maul zu hauen. Soll ich mir sicherheitshalber gegen ein paar Kilo Kinderschokolade den Schwesterchen-Bodyguard anheuern? Soll ich E. und V. schreiben, dass ich es mir mit der Schmeisser noch einmal überlegt habe? Psychologische Kriegsführung? Sollte ich das Angebot von "Mutter" annehmen, die angeboten hat einmal mit dem Kerl zu sprechen? Oder sollte ich auf Kaoris Vorschlag eingehen und "vollendete Tatsachen" schaffen? :wink:
von Alecto
18.03.2019 17:40
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Tiger hat geschrieben:
18.03.2019 09:14
Also ich weiß jetzt zwar nicht genau wie alt du bist, aber kannst du dir eigentlich vorstellen, so etwas mit sagen wir 50+ bis Rente noch gut durchzuhalten bzw. wegzustecken? Und was machen deine älteren Kollegen, die so langsam auf die Rente zugehen, um diesen enormen Arbeitsstress zu meistern? Werden die als Ausgleich einfach immer häufiger krank, oder macht man auch mit 63 mal eben noch 26h Dienst?
Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie einer das auf Dauer kompensieren soll.
Dass man solche Mammutschichten nicht mehr so leicht wegsteckt wie früher, das merke ich mittlerweile auch. Auch habe ich leider schon sehr oft (darunter bei vielen engen Kollegen) mitbekommen was dieser Beruf auf Dauer schlimmstenfalls anrichten kann. Extremes Risikoverhalten und Promiskuität sind da noch die harmloseren Varianten. "Burnout"/Depression sind sehr häufig. Ein paar haben uns auch schon als Patient in die Psychiatrie verlassen. Alkohol, Drogen und Medikamentenmißbrauch sind extrem häufiger als man meint. Und leider hatte ich auch schon mehr als genug Kollegen deren Karriere im Suizid geendet ist. Vorzeitige Ausscheider aufgrund hausgemachter gesundheitlicher Probleme gibt es natürlich auch häufig.
Wenn nicht irgendein Wunder geschieht, dann werde ich frühestens mit 67 Jahren regulär mein Skalpell an den Nagel hängen dürfen. Natürlich mache ich mir Gedanken wie ich geistig und gesundheitlich zumindest halbwegs intakt dort hin gelange. Betrachtet man ältere Kollegen dann ist da der gangbare Weg:
  • Suche dir deine Nische, in der du dich wohlfühlst und die du gerne machst - Versuche nicht auf jeder Hochzeit zu tanzen. Wenn du merkst dass du dabei bist dich kaputt zu machen, dann wechsle die Nische. Auch aus dem Krankenhaus wegzugehen in eine Praxis ist in so einer Beziehung eine Möglichkeit. Der Weg zu meiner Nische hat mich in die Handchirurgie geführt. Und da fühle ich mich (zumindest bisher) auch sehr wohl und glücklich.
  • Es gibt einen Punkt ab dem du niemandem (auch dir selbst nicht) "etwas beweisen musst".
  • Geld ist nicht alles. Zwar arbeite ich Vollzeit, kenne aber genügend Kollegen die auf 80 oder gar 50% reduziert haben, damit sehr glücklich sind und sich einen Dreck um das Gerede der lieben Kollegen scheren.
  • Finger weg vom Alkohol, Nikotin, Drogen und Medikamenten um sich die Situation erträglich zu machen. Das ist ein sicherer und direkter Weg ins Verderben. Ich selbst bin mittlerweile fast komplett abstinent (obwohl ich eine große Vorliebe für Whisky habe), weiterhin Nichtraucher und mache einen großen Bogen um das "gefährliche Zeug"
  • Genügend Pausen und Regenerationszeiten einräumen - Da habe ich noch so ziemlich meine Defizite, wie mir insbesondere auch die Mädels aufgezeigt haben. Aber ich arbeite 'dran.
  • Gesunde Ernährung - Wenn ich hier gerne im Forum viel mitschreibe wenn es um Ernährungsthemen geht, weil ich mich sehr viel mental damit beschäftige, hat das einen sehr egoistischen Hintergrund.
  • Viel Bewegung und sportliche Aktivität - Sonst steht man das körperlich nicht durch
  • Ein Gegengewicht zum Beruf in Form von Hobbys. In meinem Fall: Lesen, Kochen, Sport, Musikmachen, Rollenspiel, Reisen,....
  • Und nicht zuletzt und vermutlich am wichtigsten: Ein stabiles soziales Umfeld. Pflege intensiv die Kontakte zu Familie, zu Freunden, Verwandten, dem netten Teil deiner Kollegen,.... Meide gleichzeitig Leute die dir nur Zeit, Kraft und Nerven kosten.
Das ist zumindest mein Rezept. Ob es tatsächlich funktioniert fragt Du mich am besten nochmals wenn ich 67 bin. :wink:
Iwanomi hat geschrieben:
18.03.2019 17:34
Zur Krönung des heutigen Tages habe ich mich etwas über eine meiner Mitarbeiterinnen aufgeregt, die es offensichtlich darauf anlegt ihren Kopf auf Kosten eines guten Verhältnisses mit ihrem Chef durchzusetzen.
Ob sie sich das gut überlegt hat wage ich mal zu bezweifeln....
Die Situationen bei denen es intelligent ist sich beim direkten Vorgesetzten in die Nesseln zu setzen sind ziemlich rar. Was war ihr denn soooo wichtig?

@topic: Zurück vom Frühdienst. Hier habe ich mich heute vom überlangen Notarztdienst beim Operieren erholen können. Jetzt sollte ich erst mal sehen dass ich DIE Familie (allen voran Suzu) erreiche, danach kann ich mich ans Lernen machen.

Vielleicht noch eine Impression von meinem letzten NA-Dienst:
****RA zeigt mir stolz seine neue Tätowierung
A: "Wer auch immer das gemacht hat versteht sein Handwerk. Aber warum hast du dir gerade einen Krankenwagen stechen lassen?"
RA: "Das ist mein Tatütattoo!"


[EDIT] Oh weia - Roomba-san hat sich verletzt und kommt daher nicht raus zum Spielen. DIE Katze trauert.....
von Alecto
17.03.2019 10:52
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Zurück vom NA-Dienst - Leider gerade eben erst nach 26h und nicht nach 12h wie geplant. Meine Ablösung ist nämlich nicht erschienen und war ansonsten auch nicht kontaktierbar. Einen Ersatz haben wir nicht organisiert bekommen, weswegen ich dann bekniet wurde doch noch die Nacht mitzumachen. :rolleyes: Habe ich ein Glück dass ich heute theoretisch frei habe.
Erstaunt hat mich dann der Herzinfarktpatient heute morgen um 3:00Uhr - Der hat mich mit den Worten begrüßt "Das ist aber gut dass sie nicht auch streiken!" Ich habe zuerst gar nicht verstanden was er damit meinte - Mir ist erst später aufgegangen dass ich anscheinend eine wichtige Nachricht überhaupt nicht mitbekommen habe, obwohl ich Mitglied des Marburger Bundes bin. Da stehe uns ja mal wieder tolle Zeiten ins Haus. :rolleyes: Ich freue mich schon gewaltig......
Feuer! hat geschrieben:
16.03.2019 22:09
Nicht nur brastig, kann/muss man diese "Security" nicht zumindest wegen unterlassener Hilfeleistung und Behinderung der Ersthelfer anzeigen?
Das überlasse ich im Wesentlichen dem BRK, das mache ich nicht persönlich. Ich habe ihnen die Angelegenheit in Form einer ausnahmsweise nicht anonymisierten CIRS-Meldung weitergereicht. Die Einsätze in den Asylbewerberunterkünften ziehen schon seit Jahren in schönster Regelmäßigkeit eine Vielzahl verschiedenster Probleme unterschiedlichster Genese nach sich.
Freundlicherweise ist die Sache noch gut ausgegangen. Die Drohung München-Grün-Weiß mit in die Diskussion einzubeziehen hat sehr schnell und effektiv Wirkung gezeigt. Wir hatten die Patientin eine halbe Stunde später im Schockraum, eine weitere halbe Stunde später war sie im OP. Mittlerweile weiß ich dass ich mit dem Verdacht einer rupturierten EUG richtig lag, was zugegebenermaßen jetzt auch nicht sooo schwierig zu diagnostizieren war.
Madalena hat geschrieben:
16.03.2019 12:25
Was mich noch etwas verwirrt ist welcher Teil der Familie eingeheiratet, welcher Teil eingeboren ist.
"Schwesterchen" ist die jüngere Schwester meiner Frau. Kaori war deren beste Freundin, langjährige Studienkollegin, Mitglied der Nachbarschaftshilfe,.... Suzu ist eine der engsten (Schul-)Freundinnen von Schwesterchen. DIE Katze ist ein schon ziemlich alter, leicht übergewichtiger Kater den Schwesterchen vor langer Zeit aus dem Tierheim adoptiert hat. Maron ist der Stubentiger von Kaori. Die Ereignisse um meine Frau haben uns damals sehr stark zusammengeschweisst.

@topic: Die Nacht war dann auch noch ziemlich betriebsam und schlafarm - Ich hoffe ich bin aktuell nicht gerade dabei großen Mist zu posten.
Dementsprechend:
Bild
von Alecto
16.03.2019 12:06
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Jadoran : Dass dieser Beruf oft nicht gerade mit hoher sozialer Kompetenz verbunden ist war mir schon klar. Die Situation war aber von der besonders hässlichen Art: Asylbewerberin klagt über stärkste, plötzlich einsetzende Bauchschmerzen und sieht auf den allerersten Blick alles andere als gesund aus - Security weigert sich Arzt zu holen oder RD zu alarmieren - Andere Asylbewerber verständigen heimlich den Notarzt - Security will uns nicht reinlassen als wir ankommen. Das ist in meinen Augen ein absolutes No-Go.
Die Frau ist jetzt im Klinikum mit Verdacht auf eine rupturierte EUG.
von Alecto
16.03.2019 11:22
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Madalena hat geschrieben:
16.03.2019 10:10
@Alecto hoffe es ist ok wenn ich so neugierig frage, aber ich habe bei deinen Beiträgen noch nie querlesen können ob ihr eigentlich in Deutschland, oder in Japan (oder noch wo anders?) lebt.
Frei nach Facebook: Es ist kompliziert. :wink: Dahinter steckt eine längere Geschichte - Die Vorgeschichte poste ich bei Interesse, in der Kurzfassung: Ich führe mit DER Familie eine Fernbeziehung über knapp 11000km. Während ich in einer Großstadt in Deutschland an einem einem Haus der Maximalversorgung tätig bin leben und arbeiten die Mädels im tatsächlichen Innenbezirk von Tokyo. Die moderne Elektronik hilft enorm dabei diese Distanz zu verkürzen. Dinge wie die Zeitverschiebung bereiten aber nach wie vor ordentliche Probleme - Ich kann von Glück reden dass gerade Personen wie Schwesterchen eher nachtaktiv sind.

@topic: Wieder mal ein Einsatz in den Asylbewerberunterkünften - Und wie immer vergesellschaftet mit den üblichen Problemen. Wer zum Teufel ist auf die Idee gekommen diese Typen als Security anzustellen?
von Alecto
16.03.2019 09:13
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@ all: Vielen Dank für die Vorschläge/Inspirationen.
Tiger hat geschrieben:
15.03.2019 21:47
Also wenn du Erich Kästner nicht ausklammern kannst, dann ist Michael Ende mMn auch Pflicht - ich würde, wie schon gesagt, für Jim Knopf plädieren. Nebenbei bemerkt ist mir aufgefallen, dass mit Otfried Preußler ein Autor zwar gleich zweimal vertreten ist, dafür aber kein einziges Beispiel aus der ehemaligen DDR den Weg in deine Liste gefunden hat, oder irre ich mich da? In einer repräsentativen Auswahl deutscher Kinderbücher sollte (mindestens) ein Werk der DDR auch nicht fehlen, wie ich finde.
Zugegebenermaßen habe ich mich nicht darum bemüht ganz Deutschland zu repräsentieren und habe zu einem guten Teil auch auf Bücher zurückgegriffen die ich schon besitze. Der インターデー "internationale Tag" soll älteren Kindergartenkindern und Grundschülern (Entsprechend Jahrgangsstufe 1-3) ein Gefühl davon vermitteln wie Kinder diesen Alters in anderen Ländern leben und wie deren Alltag aussieht. Und wie immer bei Kindern in diesem Alter versucht man sie nicht mit Details zu überfrachten. Europa ist da auch nicht gerade repräsentativ vertreten, unter anderem mit "Schulessen in Frankreich", "Englische Kinderlieder" (Das veranstaltet Lydia), "Wie sieht ein Kinderzimmer in Schweden aus?", "Spielzeug in einem Kinderzimmer in Spanien" und eben auch "deutschen Kinderbüchern". Nordamerika, Indischer Subkontinent, (südliches) Afrika, Mittelamerika, ein untypischer Teil mittlerer Osten (a.k.a. Israel), Indochina und Ost-China sind ansonsten noch vertreten.
Wie man leicht erraten kann richten sich die repräsentierten Regionen insbesondere auch danach, von wo man eine passende Langnase auftreiben konnte.
Tiger hat geschrieben:
15.03.2019 21:47
Was ist ansonsten mit den Grimmschen Märchen, oder deutschen Märchen im allgemeinen?
Das ist ein eigener Programmpunkt. Während die Bücher nicht im Detail vorgelesen/übersetzt werden sondern nur grob vorgestellt werden, werden in einer großen Schlußrunde dann tatsächlich internationale Märchen vorgelesen - Am besten welche die in Japan nicht schon breit bekannt sind (Weswegen ich z.B. "Rotkäppchen" oder "Schneewittchen" da ausgeklammert habe). Ich bin deshalb gerade dabei "Des Kaisers neue Kleider" zu übersetzen.


@topic: Heute bin ich mal wieder im roten Jäckchen unterwegs. Bisher gab es nur einen Einsatz, ein "gefallenes Mädchen" (OK, das Mädchen ist Mitte 80 und beim Semmelholen über den Randstein gestürzt. So wie das Bein aussieht wird das noch heute was für meine unfallchirurgischen Kollegen).
Mal sehen was der Tag sonst noch so bringt. Ich habe mir vorgenommen es dieses mal nicht ganz so kulinarisch ausarten zu lassen. Wenn man nicht vorsichtig ist macht Notarztfahren fett.
von Alecto
15.03.2019 18:01
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Assaltaro : Danke - Cornelia Funke hatte ich jetzt nicht auf dem Schirm - Ich kenne von ihr bisher auch nur "Tintenherz"

@Rhonda Eilwind : Vielen Dank für die Vorschläge! Die "Geschichten vom kleinen Raben Socke" Oder "Der kleine Drache Kokosnuss" wären auch eine gute Idee.
Zu den Conny-Büchern habe ich ein etwas gespaltenes Verhältnis - Wahrscheinlich weil ich sie meine Neffen und Nichten zu oft vorlesen musste. Der Vorteil an diesen wäre aber natürlich dass sie ein Stück "deutschen Alltag" vermitteln können.
Fessy hat geschrieben:
14.03.2019 23:17
Ganz klassisch Mira Lobe - Das kleine Ich-bin-ich
Das kannte ich ehrlich gesagt bisher noch gar nicht, werde es mir aber einmal intensiv ansehen.

Fest mit eingeplant (z.T. auch weil ich an diese Bücher leicht 'rankomme) habe ich zwischenzeitlich:
- Die Häschenschule (V.a. auch wegen der Bilder)
- Der Räuber Hotzenplotz (Erster Band - Die Figurenkonstellation Kasperl/Seppel/Grossmutter/Räuber/Polizist ist doch recht spezifisch für Deutschland)
- Oh wie Schön ist Panama
- Urmel aus dem Eis
- Das doppelte Lottchen (Erich Kästner kann ich schlecht ausklammern)
- Die kleine Hexe (Von Hexen herrscht in Japan ja ein ähnliches aber eigenes Bild vor)


@topic: Ein eher bescheidener Tag. Zeitweise gab es Leerlauf, dann kam plötzlich alles auf einmal. Dazu gab es noch eine Pflichtfortbildung zu unserem neuen Medikationssystem. Das läuft in der Kategorie: "Wie beschert man möglichst kompliziert und fehleranfällig ein möglichst großes Pensum an zusätzlicher Dokumentationsarbeit ohne natürlich die personelle Situation daran anzupassen"

Ich habe gerade noch von den anderen beiden erfahren dass Schwesterchen aus irgendeinem Grund gerade zusätzliche Streicheleinheiten benötigt - Die werde ich ihr jetzt zukommen lassen
von Alecto
14.03.2019 21:23
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Tiger hat geschrieben:
14.03.2019 20:33
In welchem Alter sind die Kinder denn genau?
Die Alters- bzw Bildungsspanne der Zielgruppe entspräche in diesem Fall in etwa dem deutschen Äquivalent von letztem Jahr Kindergarten bis 2. Jahr Grundschule.

@Jadoran : Das sind auch schöne Bücher, doch leider werde ich Astrid Lindgren nicht als deutsche Autorin anführen können. Die mit dem Kindergarten assoziierte Grundschule richtet einen "internationalen Tag" aus - Eines der vielen Projekte ist dabei "Kinderbücher aus dem Ausland". Kaori, die mit in diverse Projekte eingebunden ist, hat sich aus irgendeinem merkwürdigen Grund dafür entschieden dabei Deutschland zu präsentieren.
von Alecto
14.03.2019 18:00
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Zurück vom Frühdienst.
Eigentlich hätte heute ein ziemlich geregelter Tag werden können bestehend aus Visite, einer einzigen Mammut-OP und der knallevollen Sprechstunde. Dummerweise hat eine Person wieder einmal beweisen müssen: "Aller Laster Anfang ist die Stoßstange". Selbiges hat uns die OP verschoben und gewaltig Unruhe in den Tag gebracht.

So, jetzt muß ich mich erst einmal um DIE Familie kümmern. Außerdem bin ich natürlich gespannt wie meine Revanchegeschenke angekommen sind - Heute ist ja "White Day".

[EDIT]Von DER Familie gibt ein wenig Neues. Suzus Großmutter hat "Rücken", insistiert aber vehement darauf dass ihre Enkelin trotzdem ihren geplanten Deutschlandbesuch in die Tat umsetzt. Ein neuer, sehr plumper Kuppelversuch von Kaoris großer Schwester. Schwesterchen hat einen diffizilen, aber sehr lukrativen Auftrag eines Museums an Land gezogen. Meine White-Day-Präsente scheinen erfreulicherweise sehr gut angekommen zu sein.
Und Kaori hat mich gefragt ob ich ihr eventuell ein paar typisch deutsche Kinderbücher zukommen lassen könne. Struwwelpeter und Wilhelm Busch sind für die intendierten Zwecke vielleicht nicht ganz passend. Aktuell habe ich Entscheidungsschwierigkeiten: "Die Häschenschule"? "Die kleine Hexe?" "Räuber Hotzenplotz"? "Oh wie schön ist Panama"? "Das doppelte Lottchen?" "Pünktchen und Anton"? "Jim Knopf?" "Urmel aus dem Eis"? "Momo"? "Die Konferenz der Tiere"? "Der Regenbogenfisch"?
von Alecto
13.03.2019 19:52
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Madalena hat geschrieben:
13.03.2019 19:16
Und sorry fürs Zuspammen. Ich glaube ich gehe gerade meinem kompletten Umfeld auf den Keks. :censored:
Dass Dich das alles massivst beschäftigt ist nur natürlich - Ich wäre eher extrem erstaunt wenn dem nicht so wäre. Und gerade für Themen wie dieses ist der WGEG ja die richtige Ecke.

@topic: Ich bin gerade mehrfach von verschiedenster Seite (Schwesterchen, Kaori, Mutter, Vater, den Zwillingen, Suzus Großvater, ....) gewarnt worden: Sprich im Augenblick GAR-NIEMALS-NICHT, unter gar keinen Umständen, auch nicht versehentlich oder auch nur als Scherz Lydia auf den Brexit an.

Jetzt mache ich mir erst mal etwas zum Essen. Geplant ist カツ丼 (Katsudon). Ich freue mich schon darauf.
von Alecto
13.03.2019 18:11
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@topic: Zurück vom Frühdienst. Freundlicherweise ist heute unser OP-Programm einigermaßen glatt durchgelaufen Zwar habe ich immer noch nicht herausfinden können wer genau Kevin ist, dafür hat sich mein Chef heute ausgiebig mit dieser Patientin gezofft, die versucht hat sich bei ihm ausgiebig über die Geschichte mit der Gipsschiene zu beschweren.

So wie es aussieht wird uns im kommenden Monat ein Kollege unfreiwillig verlassen. Ich selbst hatte nicht viel mit ihm zu tun, bin aber indirekt betroffen weil sich die Dienstmannschaft damit mal wieder verkleinert. Bei mir hat er sich bisher keine groben Patzer geleistet, bei meinen Kollegen sah das z.T. wohl deutlich anders aus.

Den frischgebackenen Vater in meiner Kollegenschaft haben wir heute getroffen als er etwas verloren vor dem Zimmer der Stillberatung herumstand. Die Rate an blöden Sprüchen pro Minute stieg damit sprunghaft an.

Bei meinem Papierkram hatte ich heute auch eine Patientenanfrage nach OP bei einem "Buried Penis" bei Adipositas permagna. Ich selbst habe so etwas noch nie operiert und auch der Oberarzt mit dem ich gesprochen habe zeigte seeeehr wenig Begeisterung das machen zu wollen. Dementsprechend habe ich das mal an unsere Urologen weitergeleitet.

So, jetzt steht erst mal Musikhören mit Kaori und Suzu auf dem Programm. Heute darf ich auch wählen.
von Alecto
12.03.2019 17:13
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Zurück vom Frühdienst. Manche Leute setzen ihre Prioritäten äußerst merkwürdig. Ich habe heute einer jungen Dame eine Herbertschraube in ihr Kahnbein gedreht. Es lief alles prima: Bruch steht ideal - Schraube liegt dort wo sie hingehört. Noch in Narkose habe ich ihr einen neuen Gips verpaßt - Der den sie vom Niedergelassenen bekommen hatte hatte nämlich keinen Daumeneinschluß. Als sie wieder wach war hat sie dann einen riesigen Aufstand gemacht, weil die alte Gipsschiene, auf der "Kevin" unterschrieben hatte nicht mehr dran war. Alles andere war komplett irrelevant. Ich hätte mir aus ihrer Sicht wahrscheinlich auch die OP sparen können wenn ich nur die "Kevin-Gipsschiene" 'drangelassen hätte. SIe hat erst Ruhe gegeben als tatsächlich eine der AOZ-Schwestern ihr die schon ziemlich angeranzte Gipsschiene aus dem Müll gefischt hat.
Stellt sich natürlich noch die Frage: Wer ist Kevin? Kevin Hart? Kevin Federline? Kevin Spacey? Kevin Durant? Kevin Kline? Kevin Johnson? Kevin Brown? Kevin Nash? Kevin allein zu Haus?

Gerade eben habe ich noch kurz mit Suzu gesprochen. Die ist momentan etwas überdreht, da sie eine neue Reihe auf Youtube gefunden hat über die sie sich gerade scheckig lacht. Das da um genau zu sein.
von Alecto
11.03.2019 21:43
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Madalena hat geschrieben:
11.03.2019 20:14
Und sie will es "langsam angehen". Ja, sag mal meiner achterbahnfahrenden Biochemie "langsam angehen"! Obwohl sie objektiv natürlich recht hat. Seufz...
Rom ist auch nicht an drei Tagen erbaut worden - Das wird schon!
von Alecto
11.03.2019 19:50
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Sarafin hat geschrieben:
11.03.2019 19:39
Auf der anderen Seite scheinen Rentner immer die beschäftigten Menschen zu sein. Aber die Hoffnung bleibt!
Wenn ich meine Eltern so ansehe, dann haben die seit ihrer Pensionierung ein noch viel strafferes Programm als zuvor. Aber da bin ich sehr glücklich darüber. So behalten sie ihre sozialen Kontakte und all ihre Ehrenämter machen ihnen anscheinend auch großen Spaß. So lange sie sich nicht übernehmen ist das wahrscheinlich sogar die beste Lösung.
Zandor hat geschrieben:
11.03.2019 17:59
Alecto hat geschrieben:
11.03.2019 17:37
Ist maximale soziale Inkompetenz eigentlich zwingende Grundvoraussetzung um bei unseren Neurochirurgen eingestellt zu werden?
Vielleicht pflegt er in einem heimlichen Kämmerchen ja schwarzmagische wissenschaftliche Experimente zu machen? Wer wollte nicht schon immer wissen, welche Gehirnwindung man durchschneiden muss, um sozial akzeptable Wesen zu erschaffen?
Ich fürchte der hat einfach seine Kinderstube im Schweinsgalopp passiert. Dabei ist es schon nicht sonderlich intelligent ein solches Verhalten gegenüber den ärztlichen Kollegen der anderen Fachabteilungen an den Tag zu legen. So richtig extrem strunz-grottendämlich ist es aber es sich auf seine Weise mit der Pflege (und zwar nahezu allen) im Notfallzentrum zu verscherzen. Ich denke, das wird ihm sehr bald noch sehr weh tun.
Zandor hat geschrieben:
11.03.2019 17:59
Seltsames Gefühl, nach über 20 Jahren das erste mal wieder krank zu sein.
Ich hoffe es ist nichts ernsteres. Auf jeden Fall: Gute Besserung!


@topic: Ich hatte zwar ursprünglich nur vorgehabt mich mit Schwesterchen zusammenzusetzen, aber daraus wurde eine erweiterte Runde mit Mutter, Lydia und Suzus Großmutter, was insgesamt ziemlich witzig war.
Jetzt sollte ich mich aber dringend wieder dem Lernen widmen - Auf dem Programm steht ein sehr wichtiges, gleichzeitig aber auch wenig eingängiges, langweiliges Thema: CRPS.
von Alecto
11.03.2019 17:37
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Lanzelind : Willkommen zurück!

@topic: Ein eher chaotischer Tag, der sich aber einigermaßen sortieren lies. Die weitere gute Nachricht: Die BLÄK hat den Eingang meiner Unterlagen bestätigt.
Der Tag hatte wie meist auch so seinen schrägen Momente. Ist maximale soziale Inkompetenz eigentlich zwingende Grundvoraussetzung um bei unseren Neurochirurgen eingestellt zu werden? In diesem Fall ist "der Neue" ja ein perfektes Exemplar.
Außerdem hat der einbestellte Vertreter es unbeabsichtigterweise geschafft den Geburts-Vorbereitungskurs für Paare ordentlich zu ängstigen.

Jetzt werde ich mal versuchen Schwesterchen zu erreichen.
von Alecto
10.03.2019 21:20
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
10.03.2019 20:42
Ist der neue Kollege mit den Entscheidungsschwierugkriten derjenige, der das sündhaft teure OP-Material für Killefit verbraucht hat, oder war das ein anderer?
Genau dieser Kerl ist das. Ich hoffe mal sehr stark dass mein heutiger Einsatz von NovoSeven, den er live miterlebt hat, ihn nicht auf dumme Gedanken gebracht hat.
von Alecto
10.03.2019 20:26
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
09.03.2019 23:28
Das kann manchmal schneller gehen als erwartet. Ich würde nicht (unbedingt) auf morgen früh setzen.
Aber ich weiß auch definitiv, warum ich nicht so traurig war, dass mein Mann in dieser „Wartephase“ nicht dabei war. :P
Heute gegen 11:00Uhr morgens war es dann so weit - Die beiden sind Eltern eines gesunden Sohnes geworden. Mein lieber Kollege machte trotz Übernächtigkeit und knapp 38h Dauernervosität seit Einleitung einen vollkommen manischen, aber glücklichen Eindruck. Die Mutter hat sich geschworen eine solche Tortur nie mehr mitmachen zu wollen - Erfahrungsgemäß ist das aber genau der Schwur der mitunter am häufigsten gebrochen werden dürfte.
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
09.03.2019 23:28
Aber ich weiß auch definitiv, warum ich nicht so traurig war, dass mein Mann in dieser „Wartephase“ nicht dabei war. :P
Beide arbeiten hier im Klinikum - Das sorgte für eine gute Ausrede nicht nach Hause gehen zu müssen.
Sarafin hat geschrieben:
09.03.2019 23:54
Man, irgendwie komme ich kaum dazu mal hier hinein zu sehen, geschweige denn was zu schreiben.
Du bist uns aber hier selbstredend wieder herzlich willkommen.

@topic: Zurück vom Frühdienst. Gab es heute eigentlich irgendeinen Patienten mit einer normalen Gerinnung? OK, die 15-jährige der ich die Thoraxdrainage verpasst habe, aber sonst? Marcumar, Eliquis, Lixiana, Xarelto, duale Plättchenhemmung, Leberzirrhose Child C,..... Ich kann schon darauf warten dass morgen der Anruf der lieben Verwaltung kommt weil wir einer Patientin eine ordentliche Portion NovoSeven in die verdünnte Blutbahn gejagt haben. Ausserdem war heute anscheinend Tag der infizierten Knie-TEP. Warum kommen diese Leute eigentlich immer am Wochenende?
Der Tag war relativ stressig - Insbesondere auch deshalb weil unser lieber neuer Kollege selbst einfachste Entscheidungen nicht alleine treffen kann und jeder seiner Handgriff leider doppelt und dreifach kontrolliert werden muß. Irgendwann bin ich dazu übergegangen ihn irgendwo hinzuschicken wo er keinen Schaden anrichten kann und habe das allermeiste selbst gemacht.

Jetzt werde ich schauen dass ich Kaori und/oder Schwesterchen erwische. Das gestrige Thema haben wir, obwohl sehr spannend, leider aus Zeitgründen abbrechen müssen.
von Alecto
09.03.2019 20:59
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Roach Das ist eine ziemlich ungute Sache. So wie sich die Sache liest hätte wahrscheinlich auch ich Dir empfohlen den Bruch mit einer Plattenosteosynthese zu versorgen - Aufgrund Deiner Vorgeschichte sogar weitgehend unabhängig von der Frakturstellung. Ich wünsche Dir auf jeden Fall gute Besserung!

@topic: Zurück vom Frühdienst. Langweilig wurde es heute in der Tat nicht. Zum einen hat das Tagesgeschäft viel zum Operieren angespült - Zuletzt eine wirklich üble Handverletzung (wobei der involvierte Notarzt ziemlich Mist gebaut hat). Außerdem lief nebenbei noch sehr viel entnervender Mist. Die ersten Gedanken, ob ich nicht einfach schleunigst wieder nach Hause gehen soll, kamen mir als ich gleich heute morgen die "Wirbelsäulenstation" betreten habe. Eine Patientin lief splitterfasernackt über den Flur, brüllte wie am Spieß und schrie die ganze Zeit "Das Shampoo brennt in den Augen" - Die chirurgische Handseife aus den Spendern neben den Waschbecken ist eben nicht zum Haarewaschen gedacht... Dazu kam, das heute auch noch einer unserer Newbies im Hausdienst war. Gut, er ist bisher noch mäßig gut eingearbeitet, es gibt aber ein paar Dinge die auf seinem Ausbildungsstand nicht mehr passieren sollten.
Erschwerend kam noch hinzu, dass einer meiner direkten Kollegen privat in der Klinik war. Seine Frau bekommt deren erstes Kind. Da dieses schon deutlich über Termin ist haben unsere Gynnies beschlossen die Geburt einzuleiten. Bisher hat sich noch nicht viel getan und er ist mittlerweile ein nervöses Wrack. Als ich das letzte Mal nach den Dreien (zumindets sind es meines Wissens nur drei) geschaut habe hieß es noch "kein Ticken, keine Bombe". Das dürfte sich noch die Nacht über ziehen. Der Kerl sieht jetzt schon aus als wäre er fertig mit der Welt. Sie kann ihre offensichtliche Nervosität besser kaschieren.


Jetzt kann ich anfangen zum gemütlichen Teil des Abends überzugehen. Morgen steht der selbe Spaß nochmals in Grün an.
von Alecto
08.03.2019 17:49
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Madalena hat geschrieben:
08.03.2019 11:22
Date-vorfreudig. :oops:
Dann mal viel Erfolg!
Talasha hat geschrieben:
07.03.2019 22:34
Alecto hat geschrieben:
07.03.2019 21:04
Naja, freundlicherweise will bzw benötige ich ohnehin keinen Schießprügel. Damit bleiben solche Fragen rein akademischer Natur.
Also so wie du über die Anästhesisteninnenerinnen schimpfst. :P
Daran wird eine Knarre nichts ändern. Der gemeine, gemeine Anästhesist ist cerebral fast genauso veranlagt wie ein nicht stubenreiner Hundewelpe. Auf diesem Niveau muß man ihn abholen, braucht sich aber gleichzeitig keine Sorgen wegen dem Tierschutz machen, weswegen auch eher älter anmutende Methoden noch greifen: Man sagt ein paar mal "Böser Gasmann! Böse! Böse! Böse!", tunkt ihn mit der Nase rein (vorher muss man ihm natürlich den Mundschutz wegnehmen) und zieht ihm eins mit der zusammengerollten Zeitung über.
Iwanomi hat geschrieben:
07.03.2019 18:51
Bislang kannte ich den gar nicht
Ich auch nicht - Schwesterchen hat mich darauf gestoßen. Aber die Teile seiner Programme die ich zwischenzeitlich angeshen habe waren ganz witzig.
"He's angry!" :lol:

@topic: Gerade eben habe ich meine gesammelten Unterlagen für die Prüfung "Handchirurgie" eingereicht. :) Jetzt kann ich vorerst nur mal weiter lernen und zuschauen was die BLÄK daraus macht. Ich hoffe mal der Antrag geht durch ohne dass ich viel nachreichen muß. Und dann ist da natürlich noch die Kleinigkeit der Prüfung selbst....
von Alecto
07.03.2019 21:04
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Milan : Das klingt ziemlich gut!
Gorbalad hat geschrieben:
07.03.2019 18:55
Alecto hat geschrieben:
07.03.2019 18:15
..."Schmeisser MP 40" erstanden habe. Auf sein Angebot sie mir zu seinem nächsten Besuch in Deutschland mitzubringen muss ich wohl (gottseidank) verzichten. Ich habe ihm nochmal erklärt dass Waffenbesitz hier doch ein klein wenig anders gehandhabt wird als in den USA - Auch wenn man für das Ding wahrscheinlich keine Munition mehr erwerben kann.
Laut https://de.wikipedia.org/wiki/Maschinenpistole_40 kommt da 9mm Parabellum rein. Viel verbreitetere Pistolenmunition findest Du in Deutschland wahrscheinlich nicht.
Interessant zu wissen - Vielen Dank. Ich hätte nicht gedacht dass in so etwas "zeitgenössische Munition" 'reinpasst - Wobei ich auch keine Ahnung hätte ob ich diese einfach so kaufen könnte.
Naja, freundlicherweise will bzw benötige ich ohnehin keinen Schießprügel. Damit bleiben solche Fragen rein akademischer Natur.
von Alecto
07.03.2019 18:15
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

@Milan : Willkommen zurück! Hast Du das Zimmer von DEM Kind schon neu verplant?

Es gibt Tage da läuft alles glatt, so wie gestern und es gibt Tage da jagt ein Ärgernis das nächste. Letzteres war heute der Fall. OPs bei denen man "eben gerade einmal schnell" als Vertretung einspringen soll stehen meist unter keinem guten Stern. Das war knapp vor der Katastrophe als ich festgestellt habe dass da ein lieber Kollege in der OP-Vorbereitung gewaltig Mist gebaut hat. Freundlicherweise ging das ganze ohne Schaden für irgendeinen Beteiligten ab - aber auf solche Geschichten kann ich gut und gerne verzichten. Dazu kam eine knackevolle, Sprechstunde und ein paar Reibereien mit einem Patienten auf Station, der offenbar überhaupt nicht begriffen hat in was für einer misslichen Lage er sich eigentlich gerade befindet.

Dann widme ich mich mal den erfreulicheren Dingen des Tages. V. hat mir heute stolz berichtet dass er in einem Antiquitätenladen eine "Schmeisser MP 40" erstanden habe. Auf sein Angebot sie mir zu seinem nächsten Besuch in Deutschland mitzubringen muss ich wohl (gottseidank) verzichten. Ich habe ihm nochmal erklärt dass Waffenbesitz hier doch ein klein wenig anders gehandhabt wird als in den USA - Auch wenn man für das Ding wahrscheinlich keine Munition mehr erwerben kann.
Schwesterchen schaut anscheinend gerade auf Youtube haufenweise Videos von Steve Irwin an. Als besonderes Fundstück hat sie mir das hier geschickt.
von Alecto
06.03.2019 19:59
Forum: Smalltalk
Thema: Wie geht's Euch grad 2?
Antworten: 81677
Zugriffe: 2933699

Wie geht's Euch grad 2?

Nimmerland hat geschrieben:
06.03.2019 19:06
Sehr viel Schokolade wird das ja dann nicht werden wenn sie quasi seit der Grundschule nicht gewachsen ist.
Daher auch Schwesterchens Vorschlag Suzu solle stattdessen Kaori schicken und sich in der Zwischenzeit um den Kindergarten kümmern. Sie würde zwischen den Kindern ja nicht auffallen...
Apropos Kaori - Die hat mir gerade das hier geschickt: