Die Suche ergab 4 Treffer

von Andwari
01.07.2015 15:32
Forum: Neuigkeiten & Berichtenswertes
Thema: DSA5 Gamma auf der RPC Köln
Antworten: 61
Zugriffe: 8628

Re: DSA5 Gamma auf der RPC Köln

Wie, ihr habt bisher mit ausfransenden Buchecken zugeschlagen und hattet wahrscheinlich nicht mal eine Kette am Buch? Wahrscheinlich nicht mal Siegelstempel-Streithammer, oder? Anfänger.

Ob es dank obigem Link noch ein 751tes Exemplar der Spezial-super-Exklusiv-Edition geben wird? Ich bitte schon mal prophylaktisch um Vergebung ;-)
von Andwari
20.06.2015 13:03
Forum: Neuigkeiten & Berichtenswertes
Thema: DSA5 Gamma auf der RPC Köln
Antworten: 61
Zugriffe: 8628

Re: DSA5 Gamma auf der RPC Köln

Danke - Nahkampf direkt "auf" der Kletterstelle hatten wir noch nicht - ich hatte das so verstanden, dass man über den ersten Engpass drüber kommt und dort ein Gegner steht - von meinen Helden würden die weniger kletterfähigen den Namenlosen tun, sich überhaupt auf die Brücke zu begeben (und auch noch in Kampfsituation kommen), solange da noch wegräumbare Hindernisse wie ein Gegner stehen - entweder, man hat einen echten Artisten dabei, der da vorjongliert und den Gegner absticht - oder es muss anders gehen.
Man unterstellt dem Gegner, der sich grinsend auf die wackelige Brücke stellt einfach entsprechende Fähigkeiten - dass die Gegner am anderen Ende warten oder auf die Helden schießen wäre hingegen Standard - je nach Gruppe dann mit "Stau" am gegenüberliegenden Brückenkopf, einem gebufften Helden, der sich da reinschmeisst bis die anderen da sind usw.

Ich finde die Kombination "Kampf&Klettertour" nicht nötig, fix zu regeln - da sind so viele Einflussgrößen, dass das doch jedes mal anders ist. Deine Kletterproben haben jetzt allerdings überwiegend Auswirkungen auf Kampf - und wären damit für jede andere Situation obsolet. Bei vielen aventurischen Brückenbauwerken fragt man sich sowieso, wer außer erfahrenen Helden daraus überhaupt einen Nutzen zieht - der Händler mit seinem Maultier wär ja definitiv beim Versuch der Überquerung tot.

Nach Durchsicht der ganzen Boni/Mali - mir fehlt deutlich die herausfordernde Klettern-Standardprobe für den DSA5-Helden - was ist +4, wenn das Tagesgeschäft eines Andenbewohners (Seilbrücke) schon bösartige +2 ist? Und wo ist der Probentyp +8?
Bei den Boni-Mali ist eine klare Tendenz zu Mali erkennbar - Balancierstange könnte im Wald neben der Brücke liegen, sollte aber eigentlich sowas von unnötig sein - barfuß auf der Verfolgungsjagd über Gareths Dächer? Jemand mit Vorteil Standfest kriegt einen -1 Malus auf weitere Proben in der Szene - weniger Malus ist auch ein Bonus, oder?
Kompetente oder gar "erfahrene" DSA5-Helden werden wohl mit merklich unter 100 GP in Eigenschaften und sehr oft einstelligen TaW auskommen müssen - und ich vermute, Klettern wird nicht A-Talent.
von Andwari
18.06.2015 19:19
Forum: Neuigkeiten & Berichtenswertes
Thema: DSA5 Gamma auf der RPC Köln
Antworten: 61
Zugriffe: 8628

Re: DSA5 Gamma auf der RPC Köln

@Shafiro
Ich hab die Situation nicht im Kopf - diverse Teile Deines Schemas lassen vermuten, dass da insgesamt mehrere Balance-Hindernisse zu überwinden sind und man zwischendrin kämpft oder sich anderweitig bewegt.

Hast Du das mal mit einer Heldengruppe durchgemurmelt? Gerade der das bisherige Versagen aufsummierende Faktor "unsicherer Stand" sorgt mMn dafür, dass man da an einem bestimmten Punkt seine Gruppe auseinanderselektiert.

So was ähnliches gibt es schon, wenn man in DSA4.1 die Erschöpfungs/Überanstrengungsregeln anwendet - da sind bei einer eigentlich einwöchigen Reise an der Sklavenkette die Helden mit KO10 dann tot, die mit KO 11 völlig fertig und die mit KO12 quietschfidel - jedes Versagen erhöht die nächste Versagenschance ...

Wenn eine entsprechende Kletterstelle 10 Schritt breit ist, braucht der mit GS/2 nur vllt. zwei erfolgreiche Proben - der mit GS=1 aber zehn - und jede einzelne hat ihre Auswege in Richtung Fall.
von Andwari
18.06.2015 11:29
Forum: Neuigkeiten & Berichtenswertes
Thema: DSA5 Gamma auf der RPC Köln
Antworten: 61
Zugriffe: 8628

Re: DSA5 Gamma auf der RPC Köln

@TT
Zwischen 0 und 7 spielt sich der Bereich ab, wo eine Probe auf normale Eigenschaften rein ums Bestehen sinnvoll funktioniert:
TaW0 mit 10er EW = 13%, TaW7 mit 14er EW = 90%
Diesen Bereich zu verengen, indem man TaW0 gar nicht mehr vorkommen läßt (ohne oben zu erweitern), verengt den Bereich, in dem ich
- völlige Ahnungslosigkeit
- "hab ich mal wen von erzählen hören"
- "ja, das war in der Praiostagsschule dran, ich hatte da gerade Interesse an Selinde"
- "mein Meister wollte, dass ich das auch lerne"
darstellen muss.

Bei höheren TaW muss ich viel genauer über die Probenerschwernis nachsteuern und/oder mit was zur Wirkung von TaP* überlegen - effektiv drücke ich damit für "interessante" Proben die eTaW wieder auf die 5-9, die DSA5 mit der standardmäßigen um 4 erleichterten Probe für TaW1 erzeugt. Die bedeutet halt auch für den dümmsten Deppen eine Erfolgschance von ca. 50%