Die Suche ergab 1 Treffer

von Lir von Fairnhain
21.03.2018 21:45
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A136 Die Wandelbare
Antworten: 71
Zugriffe: 20333

A136 Die Wandelbare

Ich habe das Abenteuer als Spieler erlebt und muss rückblickend sagen, dass es eines der Abenteuer ist, welches mir am meisten Spaß bereitet hat.
Wie haben eine Gruppe rund um einen Archäologen gespielt, weswegen der Einstieg bzw die Motivation kein Problem bei uns war.

Der Part in Punin mit den Draconitern und der Statue wirkte zunächst wie ein sanfter Einstieg, es ist dem Abenteuer ( oder unserem SL) dann aber sehr gut gelungen,eine angespannte Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Ereignisse überschlagen haben. Auch die Reise mit der Statue war angemessen schwierig für uns.

Wir haben mit dem Aspekttransfer gespielt, welcher mir sehr gut gefallen hat, aber in der Gruppe gemischt aufgenommen wurde. Allerdings passte der Glaubensaspekt auch sehr gut zu dem Hintergund meines Söldners.

Die Idee mit der gestaltwandelnden Magierin fand ich lustig und passend. Auch die begleitenden NSCs an sich wirkten bei uns plastisch und nachvollziehbar.
Die Globulen fand ich persöhnlich etwas verwirrend gestaltet, allerdings mag dies auch der bregrenzten Seitenanzahl des Abenteuers geschuldet sein, welche die Ausarbeitung begrenzte.
Die echsische Geschichte an sich hat natürlich für unseren Archäologen viel Platz geboten, mit seinem Wissen zu prahlen.

Schade finde ich es,dass -soweit ich zumindest weiß- das Gedächtnis nicht wirklich aufgegriffen wurde. Es wirkt wie etwas, was das Potential hat, wirklich groß zu sein, zumindest inneraventurisch, aber mir fehlt da irgendwie die Weiterentwicklung.

Fazit: ein sehr schönes Abenteuer mit einer guten Mischung aus Mystik, Verfolgungsjagd, Kampf und interessanten Ideen. Absolut empfehlenswert