Die Suche ergab 8 Treffer

von YoruHarusame
12.08.2013 11:27
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Jassafer al-Alam hat geschrieben: Das Folgende muss ich wirklich unserer eigenen Hybris zuschreiben - wir haben wissentlich aus der Ansicht heraus, wir wären bessere Hüter des Objektes als Peraine den Tempelfrevel mittels "Hartes Schmelze" begangen...
Das verzögerte die Abreise nach Malqis deutlich, da wir nicht mit dem Mal des Frevlers dorthin wollten, also beichteten wir und führten eine Pilgerreise sowie weitere Aufgaben für die Perainekirche durch. Das Problem an dieser Stelle ist in meinen Augen, dass eigentlich keine Gruppe, die Wert auf ihr Seelenheil legt, den Frevel begeht oder sich dann mit dem Mal des Frevlers abfinden wird.

Es würde mich sehr interessieren, wie dieses Problem in anderen Gruppen gelöst wurde, insbesondere was nach dem Frevel für Schritte unternommen wurden, sollte er durchgeführt worden sein.
Ich kann dir hier als Spielleiter sagen, dass ich bewusst meine Spieler habe in soweit versagen lassen, dass in der Nacht, in der sie die Infos, die sie aus dem Kloster bisher hatten, "sacken" lassen wollten einfach eine der anderen Parteien den Frevel begangen hat. Aber auch meine Gruppe hätte ansonsten erst eine Bußqueste durchführen wollen, zumal eh die Hälfte der Gruppe mit irgendwelchen Geweihten im Abenteuer angebandelt hat...
Jassafer al-Alam hat geschrieben: Die Episode als Kuriere Sybias war meiner Ansicht nach eine der Schwächsten, da der Dedetktivplot recht plump und einfach zu lösen war. Abgesehen davon frage ich mich immer noch, wie der ermordete Rondrianer ohne Probleme an den Kreaturen dort unten vorbeigekommen sein soll... Meiner Ansicht nach nicht sonderlich gut durchdacht.
Muss ich dir zustimmen, diese Episode hatte Schwächen. Jetzt muss ich aber zugeben, dass diese Episode in meiner Gruppe eh ganz anders ablief, da die Kriegerin den Zettel aufgegessen hat und somit meine Helden einfach mal hauptverdächtige im Mordfall waren und von Bibernell mehr oder minder gerettet wurden.

Jassafer al-Alam hat geschrieben: Insgesamt hat mir das AB sehr gut gefallen (4 Punkte), wenn es auch einige Schwächen zeigt und gerade das Ende sehr problematisch ist. Es ist mir völlig klar, dass ein Erzartefakt solche Macht haben kann und auch sollte, aber das AB sollte Möglichkeiten aufzeigen, wie sich die Helden vor den Versuchungen schützen können - der Schleier schützt genau eine Person, und da wohl kaum nur eine Person den Schleier erreicht, müssen die folgenden Ereignisse fast zwangsläufig zum Auseinanderbrechen der Heldengruppe führen, außer natürlich, ihre Selbstbeherrschungswerte sind absolut überragend.
Ich kann dir sagen, dass meine Gruppe da absolut vorbildlich gehandelt hat. Sie haben wenn möglich immer alle den Schleier in der Nähe gehabt und haben den Gürtel dann einfach darin eingewickelt. Da ich die Idee gut fand, hat es funktioniert. Ich denke der Teil ist einfach einer, der je nachdem wie der Meister auf Spielerideen reagiert ganz unterschiedlich gut oder schlecht verlaufen kann. Und selbst wenn einer der Kameraden Verrat begeht, sollten sich die anderen fragen warum ihr Begleiter, den sie ja eigentlich gut kennen, so etwas tut und sollten zu dem Schluss kommen können, dass der Gürtel wirklich gefährlich ist. ;)
von YoruHarusame
17.03.2013 22:43
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Rataveen hat geschrieben:
Nicht, dass wir uns missverstehen: so sehe ich Assaban auch. In "Schleiertanz" kommt das aber nicht rüber, abgesehen von dem Satz auf S. 117, dass er "versucht ein theologisches Gespräch mit ihm [dem dämonischen Meister des Bades auf den ich mich oben bezog] zu führen". Die mögliche Verführung der SC durch Assaban ist hingegen stark auf erotische bzw. sexuelle Momente abgestellt. Hier hätte ich mir auch einen intellektuell-theologischen Verführungsansatz gewünscht. (Ein Aspekt, den man auch bei den Schriften Donations stärker hätte betonen können: gerade für Magierinnen oder Philosophen. Ich habe hier z.B. meine Nandusgeweihte auf Rhetorik und Philosophie würfeln lassen, um den Überzeugungsversuchen der Texte zu entgehen und deren Argumente logisch zu entkräften.)
Ich habe mir erlaubt diese Leerstellen selbst zu füllen, Assaban hat die Olporter Magierin erst verführt und nach und nach mit philosophischen Gesprächen über Götter zu sich gezogen; ebenso wäre unser Schwarzmagier ohne Bibernell wohl auch in die Fänge Belkelels geraten, jetzt ist er Magierphilosoph.
Ich muss sagen, ich finde solche Leerstellen wichtig, denn ich habe der Beschreibung Assabans und auch sonst bei weitem nicht eine rein sexuelle Verführung entnehmen können.

Aber in meiner Gruppe hat meine Kriegerin sich ja eh am Ende mit Arras vermählt, der Bronnjar Jashild geehelicht und wäre Assaban nicht Belkelel verfallen, hätte sich die Olporter Magierin den noch geschnappt. Ach ja und mein Schwarzmagier hat Khelbara angeboten mit ihr ne Akademie zu gründen. Heilung/Kampf/Hellsicht. Super, ich bin echt gespannt, wie die in den Schleierfall einsteigen wollen, keiner von denen lässt sich in Malqis nieder und alle wohnen gerade mehr oder minder quer durch Aranien. =D
von YoruHarusame
05.02.2013 21:56
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Arduinna hat geschrieben:Ich habe (gerade gestern) das etwas seltsame Hintendran-Finale in Assabans Kloster vorgezogen - es spielte jetzt bei den Helden im Keller und es war nicht Meisterinformationen: Assaban (der ist auf dem Weg nach Yerkesh), sondern Meisterinformationen: Kiryala, die Donation verfallen war.
Dieses Finale war bei meiner Gruppe auch im Keller, Assaban hat sogar die ganze Zeit die er brauchte Ruhe gehabt und die Helden haben sich nur gefragt ob die Magd abgehauen war oder warum die plötzlich nicht mehr da war.
Aber meine Kriegerin hatte ja eh nichts besseres zu tun als sich Arras zu schnappen, der Al'Anfaner Magier bandelt Hesindegefällig mit Khelbara an, mein Bornländer hat mit Jashild angebandelt, die Olporterin hat Briefe in die Heimat verfasst und die Alchimistin war damit beschäftigt ihr Labor einzurichten.

Er hatte also alle Zeit, die er wollte...
Also hab ich brav improvisiert und er hat als erstes die Olporterin niedergestreckt, bis dann mal Hilfe kam.... Sehr chaotisches Ende aber trotzdem kam der Flair an, weil ich ihn wichtig fand und eingebaut hab! :)
von YoruHarusame
06.10.2012 12:07
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Deswegen meinte ich in den Onlinehandouts, im Buch sagte ich ja ist vollkommen in Ordnung s/w.

Ich verwende aber wenn möglich die Online gestellten Handouts und da sollte das keine Kostenfrage sein, wenn das Bild in Farbe existiert. Und das sieht man dem Bild an, dass es in Farbe existiert. :)
von YoruHarusame
05.10.2012 22:33
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Eine Sache hätte ich auf Hinweis meiner Spieler anzumerken, der mir im Nachhinein ziemlich wichtig ist.

Es ist ja voll in Ordnung wenn Donations Bild im Buch schwarz-weiß ist, aber es wäre zB toll wenn solche Sachen in Handouts farbig sein könnten. Ich hätte meinen Helden das Bild gern in Farbe ausgedruckt, dann hätten sie auch die ROTE Schrift, oder das GOLDENE Dreieck auf Anhieb erkannt. (Ich habe meinen Helden die Untersuchung des Bildes komplett überlassen ;))
von YoruHarusame
23.09.2012 11:16
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Also, ich meistere jetzt auch schon seit einigen Sitzungen den Schleiertanz und kann nur sagen, dass bei uns Stimmung aufkommt, wenn auch teilweise andere als direkt gedacht. Meine Spieler haben Spaß, kriegen Gänsehaut bei den Geistern und haben immernoch keine Ahnung was eigentlich los ist.

Ich kann mich also leider so gar nicht der hiesigen Kritik so sehr anschließen, nur was ich schön gefunden hätte, wäre vielleicht das Bild in Farbe, man erkennt echt wenig auf den Grauschattierungen und man hat dadurch manchmal Probleme Details zu erkennen :(
von YoruHarusame
10.09.2012 10:14
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Na'Rat, wie wäre es du schaust dir Schleiertanz und Schleierfall unter dem Gesichtspunkt einer zusammenhängenden Kampagne an?

Denn genau das war es ab dem Durchlesen für mich, eine Kampagne, die die Helden unweigerlich in den Schleierfall mit hineinziehen muss. Denn ehrlich gesagt macht ansonsten das Ende, gerade mit Iphemias Aussage, keinen Sinn. Wie ich meine Gruppe kenne, werden sie Sybia von ganz alleine anbieten, dass sie Dimiona suchen wollen und werden und ich kann mir nicht vorstellen, dass es Gruppen gäbe, die das nicht tun.
von YoruHarusame
12.05.2012 18:44
Forum: Abenteuerbewertungen
Thema: A187 Schleiertanz
Antworten: 101
Zugriffe: 27127

Re: A187 Schleiertanz

Ich muss sagen Schleiertanz gefällt mir sehr gut, nach dem lesen.

Ich bin noch kein wirklich erfahrener Meister, aber trotz dessen, dass die Meisteranforderungen hoch sind finde ich sind genug Hilfestellungen für jeden Meister drin, der ein klein wenig Hintergrund hat, ausreichend Ideen und der seine Heldengruppe kennt. =)
Von der Story her super Ideen drin, gefallen mir sehr gut.

Leider muss da echt mal das Lektorat besser werden! =(
Ganz kleines Manko nur, dunkle Bilder und Karten, aber ich hoffe ja, dass die Handouts noch runtergeladen werden können.

Ich werde es direkt nach den Südmeerverdammten mit meiner Gruppe spielen und werde dann mal sehen wie es gespielt erscheint und meinen "Senf hinzugeben".