Die Suche ergab 5 Treffer

von Wolfio
11.11.2018 14:02
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 291
Zugriffe: 24857

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Caya von Bachinger hat geschrieben:
10.11.2018 12:25
Standfest bedeutet, dass man bei Niedewerfen und co. nur in die Knie geht und nicht am Boden liegt, wenn man die KK Probe nicht schafft.



Empfinde ich irgendwie als sehr sehr merkwürdig.
Standfest heißt ja, man ist schwer von den Beinen zu holen, nicht "du kannst nicht fallen".
Auch den Typen mit der besten Beinarbeit und Balance bekomme ich mit bestimmten Manövern oder Aktionen auf den Hintern gesetzt.
Fühlt sich für mich so jedenfalls sehr unpassend an.


von Wolfio
09.11.2018 16:13
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 291
Zugriffe: 24857

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Eigentlich Absicht, dass Standfest keine Erleichterung auf die Probe gegen Niederwerfen und co bringt?

Oder ist das ein "Du kannst maximal ins Knie geschickt werden".
von Wolfio
09.10.2018 16:05
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 291
Zugriffe: 24857

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Macchiato hat geschrieben:
09.10.2018 15:57

Wenn der Angreifer sein Kampfattribut auf 10 und die entsprechende Fertigkeit auf 12 hat, kommt er auf einen PW von 22. Hat er dann noch Schneller Kampf auf Stufe III und dank Rüstungsgewöhnung keine BE, wäre der PW 25. Nun sagt er ein Entwaffnen an, das ist ein Manöver -4, effektiver PW ist also 21. Dagegen stünde der Verteidiger mit KK auf 10, also PW 20. Ich denke, er hat also immer noch gute Chancen, die Waffe in den Händen zu halten.

Da bei den Attributen der Wert verdoppelt wird, um den PW zu bestimmen, hält sich das in etwa die Waage mit den Fertigkeitswerten, weswegen man ja auch vergleichende Proben zwischen Attribut und Fertigkeit ansetzen kann - gilt nicht nur für den Kampf.


50:50 kommt mir aber schon sehr hoch vor :grübeln:
von Wolfio
09.10.2018 15:49
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 291
Zugriffe: 24857

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)

Kleine Frage zu Eigenschaftswerten:

Wie sieht es dort auf höheren Stufen aus? Also was für Werte kann man bei einem Helden mit
z.B. 7500 AP in Körperkraft, Geschicklichkeit, etc vermuten?
Während Bluten nämlich recht gut auszukontern geht, kommt mit Entwaffnen doch etwas arg stark vor.
AT+W20 erreicht nämlich doch sehr schnell Werte, wo KK und Co nicht mehr hinkommen. Beispiel: Mein
Knappe hat 2000 AP, KK als Prüfwurf auf 12 und eine AT von 12, respektive 10 nach BE. Der ist jetzt definitiv
nicht der beste Kämpfer (TaW 8, Basis 4). Wird nicht pariert, wird es echt schwer die Waffe zu behalten.
von Wolfio
18.09.2018 03:47
Forum: Ilaris
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)
Antworten: 291
Zugriffe: 24857

Kurze Fragen, kurze Antworten (Ilaris)


Meridian-Probe:

Wurde sicher schon einmal gefragt, aber warum ausgerechnet beim Kampf dieses Konzept nicht umsetzen?
Es wäre doch deutlich "logischer", wenn alle Würfe mit der selben Würfelzahl geworfen werden. Hats dafür eine Begründung?
(hab leider nicht alles durchgelesen, sorry).


Rep: Druide:

Mag nun einfach mein Verständnis sein, aber ich wollte einmal fragen, woher die Fixierung auf Kraftlinien kommt. Wirft man einen Blick auf DSA 4.1, so gab es sowohl beim Geoden als auch Druiden quasi 2 Richtungen. Die einen waren auf Macht aus, die anderen auf den Schutz der Erdenmutter.
Diese Zweiteilung sehe ich nun leider bei Ilaris nicht. Einem Mehrer der Macht ist Sumu meistens doch relativ egal, auch wenn man dies nicht verallgemeinern kann. Da kommt es mir etwas merkwürdig vor, dass auch diese sich so auf Kraftlinien fokussieren. Bei den Herren der Erde habe ich das selbe Problem. In gewisser Art und Weise auch beim Haindruiden, der ja alte Wälder beschützt. Hier sehe ich deutlich mehr Nähe zum Geoden mit seiner Spezialisierung auf 1 Element, als eine Fixierung auf Kraftlinien.


Skill-Trees:

Bei den an Attribute oder Repräsentationen gebundenen Fähigkeiten: Muss man für Stufe 2 auch Stufe 1 besitzen?
Diese wird bei den Voraussetzungen nicht erwähnt. Kann ich also z.B. Katzenhaft kaufen, ohne Flink 1+2 zu haben (GE-Tree)
Kann ich Mühelose Magie ohne Unitation und Flexible Magie erlernen? (IN-Tree)
Kann ich Druidische Rep 3 kaufen, ohne Rep 2 zu beherrschen? (respektive andere Reps.) Immerhin sind 40 AP doch recht viel.


Passierschläge:

Zählen laut Seite 46 als Reaktionen. Im späteren Text steht nun, dass mehrfache Verteidigungen immer weiter erschwert sind.
Gilt das für Passierschläge auch? Oder ist auch der 23. Passierschlag einer Runde um -4 erschwert?