Die Suche ergab 178 Treffer

von Wolfio
13.09.2019 03:26
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
12.09.2019 22:22

Ich habe ja nicht gesagt, dass es improvisierte oder schlechte Waffen sind. Ich hab nur versucht zu erklären, warum die - obwohl CA Konform - nicht als Beispiel in WdZ aufgeführt sind. Und da sind Knüppel und Keule vielleicht einfach nicht als so "richtige" Waffe im Blick gewesen.

Der Brabaker soll mit der Neunschwänzigen nix tun - der soll damit nur pöse aussehen :Maske:



Der Grund dürfte weit banaler sein: Erklär mal einer Stadtwache den Unterschied zwischen kurzem Magierstab und verziertem Knüppel ;)
von Wolfio
12.09.2019 22:10
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
12.09.2019 21:33
Keule und Knüppel weniger "echte" Waffen als eher improvisierte Waffen



Sie zählen halt als richtige Waffe und sind auch beide als richtige Waffe zu betrachten.
Improvisiert ist an nem möglicherweise sogar gehärteten und mit Nieten versehenen Knüppel/Keule nichts mehr.
Das sind ja keine 08-15 Äste oder Stöcke.
von Wolfio
10.09.2019 20:14
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Strippenzieher hat geschrieben:
10.09.2019 20:05

Weil in dem Beispiel noch 2 Erleichterungen von - 2 und - 3 drin sind, zB wegen geeigneter Kleidung


Exakt. Oder Wesen der Nacht, Merkmalsfokus, etc.
Quintessenz ist:
Für einen Magier sind +4 -4 nicht gleich 0, sondern -2
Zumindest, wenn die +4 aus einer Spontanen Modifikation und nicht einer Variante oder einem äußeren Einfluss herstammen.
von Wolfio
10.09.2019 19:10
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Reto Eichenblatt hat geschrieben:
10.09.2019 19:04
Dazu eine Folgefrage:

Werden erst alle Erschwernisse von spontanen Modifikationen addiert und die Gesamtsumme dann halbiert und gerundet? Oder wird direkt bei jeder Modifikation halbiert und gerundet?


Es wird erst alles Aufsummiert, dann halbiert, gerundet und dann mit Erleichterungen verrechnet.

+7 -3 +4 -2 wären also (7+4)/2 = 11/2 = 5,5 = 6 -3-2 = 1
Zumindest beim Gildenmagier. Voraussetzung ist somit ein ZfW von mindestens 11 in dem entsprechenden Zauber.
von Wolfio
10.09.2019 18:40
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Reto Eichenblatt hat geschrieben:
10.09.2019 18:34
color=#0000FF

Für einen Gildenmagier gelten ja nur die halben Erschwernisse für spontane Modifikation. Gilt das auch für eine veränderte Technik (+7) und senkt diese dann auf +4?


Soweit ich weiß: Ja
Aber natürlich dran denken, dass erst am Ende halbiert wird und die Erschwernisse zu keinem Zeitpunkt über dem ZfW liegen dürfen.
Ein Zauber mit ZfW 5 kann also nicht mit veränderter Technik modifiziert werden, egal ob es halbiert nur -4 wäre oder man sich dabei Zeit lässt.
Zu Bedenken ist auch, dass die Zauberdauer durch "Veränderte Technik" automatisch um 3 Akt. steigt und Veränderte Technik immer nur 1 Bereich meint. Still zaubern und Geste weglassen sind also 2 Technik-Änderungen
von Wolfio
10.06.2019 12:16
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Tharex hat geschrieben:
10.06.2019 12:05

[darkgreen]
Ich bin da gerade in einem Zwiespalt:
Könnte man die SF Exorzist auch einem (Nivesen-)Schamanen zugstehen,
natürlich im Rahmen derer speziellen Sichtweise, oder sind die
Inhalte da doch zu theoretisch und verkopft?
Was meint ihr?


Naja, auch Dämonen sind ja nur böse Geister ;)
von Wolfio
08.06.2019 16:36
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Edwin Briar hat geschrieben:
08.06.2019 12:57
Als ich mir die möglichen Sonderfertigkeiten angeschaut habe für meinen Schelm, ist mir etwas regeltechnisch komisches aufgefallen.
Elfen bekommen mangels Ritualkenntnis in der Repräsentation ihren halben TaW in Musizieren als Erleichterung bei der Astralen Meditation, aber Schelme bleiben auf der Strecke und müssen quasi auf ein 0 Talent würfeln, da ihnen auch keine Ritualkenntnis zur Verfügung steht?

color=#BF40FF


Haben Schelme überhaupt Rituale :/ ?
von Wolfio
26.05.2019 00:39
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Quin Helmisch hat geschrieben:
25.05.2019 22:29
Nein, in der Grundvariante nur gegen Zauber mit dem Merkmal Schaden. In der"Schild gegen Zauber"-Variante noch zusätzlich Eigenschaft, Einfluss, Form und Herrschaft. :gardianum:


Deswegen ist Favilludo, Auris Nasus und Motoricus auch so genial im Kampf. Es hilft halt schlicht nichts, vor allem mit höheren ZfP*
von Wolfio
19.02.2019 12:46
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
19.02.2019 12:41
Naja er soll mir ja explizit was beibringen und mich nicht beraten. Und er muss ja dann 1 Jahr diesen Dienst, mir Magiekunde beibringen, abarbeiten. Klar kann er mal ein paar Sachen ansprechen, aber an sich sollte der Großteil seiner Arbeit ja immer noch im Lehren bestehen. Und da ich meine Beherrschunsprobe geschafft habe (gehen wir mal davon aus) muss er das ja auch in sinnvoller Weise tun. Oder?

Das mit den Tieren und dem Tempelbesuch hatte ich nicht bedacht. Danke^^



Ließ mal die bpb-Erklärung zum Beutelsbacher Konsens.

https://www.bpb.de/die-bpb/51310/beutelsbacher-konsens

Dann wird dir klarer, was Jadoran meinte. Und jetzt stell dir da einen Lehrer vor, der dich zum "Dämonen sind super, Bro"-Status anleiten will ;)
von Wolfio
11.02.2019 18:16
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Jadoran hat geschrieben:
11.02.2019 13:44

Es ist eine "Erweckungsreligion", die lehrt, sich als Mensch (oder Elf/Zwerg...) von den Göttern zu emanzipieren und quasi selbst zum Goitt zu werden. Selbstbestimmung und -verwirklichung ist das höchste Gut, mit den klassischen Folgen, dass überzeugte Borbaradianer nicht viel mit "Gemeinwohl" anfangen können. Das Borbelewird eher als Gründer und Wegweiser denn als Gott verehrt.


Klingt eher nach Magierphilosophie
von Wolfio
26.01.2019 00:02
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

FreiherrVonJever hat geschrieben:
25.01.2019 18:07
Wolfio hat geschrieben:
25.01.2019 17:36

"Wenn ich ohne Vor- oder Nachteile eine Metallrüstung trage mit BE 1,3.... [...]
Wird hierbei nun aufgerunden (also 1,3=2) oder abgerundet? Oder quasi 1 Nacht und die nächste Nacht vermindert um 1/3?"

Aufgerundet wird erst ab X,5
Im beschriebenen Fall würde ich 1,3*3 =3,9 und das dann aufgerundet zu 4,0 sagen



Und was würdest du bei einer Krötenhaut sagen?
0,6 BE und die Faktoren sind halbiert.

Damit wären es 0,9 auf die Zauber, also 1.

Bei der Regeneration komm eine Krötenhaut aber auf einen Wert von 0,3.
Ist das dann 0 oder "mindestens 1"?
von Wolfio
25.01.2019 17:36
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Kurze Frage zum Thema Magier und Bann des Eisens:


Wenn ich ohne Vor- oder Nachteile eine Metallrüstung trage mit BE 1,3....

hab ich ja 3-fache BE als Erschwernis beim Zaubern und keine Reg für die nächsten 1,3 Nächte.
Wird hierbei nun aufgerunden (also 1,3=2) oder abgerundet? Oder quasi 1 Nacht und die nächste Nacht vermindert um 1/3?

Danke für Antworten
von Wolfio
20.01.2019 22:26
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Phexian Vulpo hat geschrieben:
20.01.2019 20:24
Farbe = #0080FF
Kurze Frage:

Wird die Wirkung von aktiven Zauberzeichen (Arkanoglyphen) durch Verdecken (z.B. Zusammenrollen eines Teppichs, in den das Zeichen gewebt ist, oder Falten und Verschließen in einem Umschlag eines Schriftstückes, auf das das Zeichen gemalt ist) unterbrochen (aber nicht beendet), sodass ein Aufdecken (Ausrollen des Teppichs, Entfalten des Schriftstückes) die Wirkung wieder freisetzt?

Oder wirkt ein aktives Zauberzeichen trotzdem weiter? Wird die Wirkung vielleicht abgeschwächt? [Am Beispiel des "Leuchtenden Zeichen" geht es nicht darum, es durch Abdecken zu verdunkeln, sondern es dadurch, dass es nicht mehr zur Geltung kommt/nicht mehr gesehen werden kann, am Leuchten überhaupt zu hindern.]
Können längerfristig wirkende Zauberzeichen also irgendwie ab- und wieder angeschlatet werden, ohne dass dafür Astralenergie fließen muss?
Reicht dafür ein Zusammenrollen oder muss es eine Art Puzzle sein?
[Ein mit dem "Siegel der Seelenruhe" besticktes Kissen sichert zwar den hesindegefälligen Schlaf des gestressten Magus, doch wenn dann beim Frühstück der ganze Schankraum einschläft oder unterwegs das Pferd und die Gefährten beim Laufen einschlafen, ist man weit über's Ziel hinaus geschossen.]

Ich hoffe, es gibt Ideen dazu, danke!



Die Antwort ist hier ein ganz klares "Kommt drauf an" mit einer starken Tendenz zum "Nein".
Grundsätzlich kannst du ein Zauberzeichen in eine Stahltruhe auf dem Boden des Meeres versenken oder einen Teppich mit Zauberzeichen zusammenrollen, etc. An der Wirkung ändert das nichts. Das Zauberzeichen leuchtet z.B. auch in einem lichtdichten Lederbeutel weiter, es sieht nur eben keiner. Selbiges gilt bei Zauberzeichen wie dem "Auge des Basilisken", etc. Durch verdecken kannst du die Wirkung blockieren, nicht aber "ausschalten um es später wieder anzuschalten".
Anders steht es bei einigen Zauberzeichen, die Wirkungszonen angeben. Ein Teppich mit "Sigille der Seelenruhe" kannst du noch so eng zusammenrollen, es ändert nichts daran, dass im Umkreis von RKW (glaube das war die Angabe im WdA) seine Wirkung aktiv bleibt. Was die "Seelenruhe" spielbar hält, ist der Punkt, dass nur Wesen einschlafen, die Schlaf benötigt. Man wird ja irgendwann automatisch wach.

Zauberzeichen wirken also während der gesamten Wirkungsdauer weiter, nur kann ihre Wirkung unter Umständen blockiert werden.


Zur Idee mit dem Puzzel: Das Zerbrechen des Puzzels würde ich als "Zerstörung" im profanen Sinne sehen. Das Zauberzeichen wird dadurch also entzaubert. Überhaupt wäre die Frage, ob so ein Puzzel überhaupt die "Zauberzeichen aus 1 "Guss" "erfüllen würde.
von Wolfio
02.01.2019 07:24
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

bugmenot hat geschrieben:
02.01.2019 06:26

color=#00BF00

Ist irgendwo geregelt wieviel Zugriff man als Zauberer auf die Bücher der eigenen Bibliothek/Gilde hat?
In HaM/WdZ und teilweise in anderen Quellen ist zwar geregelt welche Bücher wo zu finden sind, aber nirgendwo steht ob man als Puniner Magier nun das Systema Magia (V0, in Punin vorhanden) einsehen darf oder der Bibliothekar die Einsicht verwehrt was bei uns in der Gruppe nun zu einer größeren Diskussion geführt hat.

Habt ihr sinnvolle Vorschläge?



Hier gibt es bei der eigenen Akademie wohl 2, bei fremden Akademien 1 Antwort:

Bei der eigenen Akademie:
- Je nach dem, wie gut man den Meister (Lehrmeister) überreden kann
- So viel, wie der Meister will.

Auch denkbar ist hier ein "Unsere Schüler dürfen natürlich die Bücher einsehen, die nicht im Giftschrank liegen.... Unterschreibe bitte hier die Geheimhaltungserklärung."

Bei fremden Akademien der eigenen Gilde:
- Meisterentscheid, selteneres Wissen (V3 oder geringer) wird man wohl nur bei trifftigen Argumenten (ausreichend Dukaten) einsehen dürfen, wobei hier je nach Akademie und Gilde Unterschiede bestehen.
von Wolfio
19.12.2018 20:44
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Hat jemand im Kopf, wie viel es kostet/ob es möglich ist, beschworenen Dämonen SF zu geben?
von Wolfio
16.12.2018 22:54
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Mimj hat geschrieben:
16.12.2018 22:49
Ich würde sagen ja - Form-Zauber heften sich an den Astralleib des Verzauberten - dieser wird jedoch beim Tod vom Körper getrennt, der Zauber verliert seine Basis und endet.
Gegen die Verwendung der Ratten spricht des Weiteren die begrenzte Wirkungsdauer niemand mag es wenn aus dem Hänchenschenkel auf dem Teller plötzlich ein Rattenschwanz wird. (auch wenn es wohl eher die Pfote währe)


Kurzer Hinweis: An die Lebensaura. Nicht, garnicht, gar gar garnicht an die Astralaura. Sonst wäre ein Krieger ohne Astralkörper und damit entsprechender Aura immun gegen das Merkmal Form.

Die Begrenzte Wirkungsdauer bedeutet hier wohl ZfP* Stunden oder ab ZfW 7 auch mal ZfP* Tage. Muss ein langes Festmahl sein ;)
Das Problem ist hierbei eher, dass das Wesen kleiner und leichter als das Ausgangsziel sein muss. Aus Mensch ein Huhn also ja, aus Huhn ein Pferd also nein.


Und zur Frage: Ja, deine Hexe könnte die Rattenplage auf die Speisekarte setzen. Wird sie aber wohl nur machen, wenn wirklich Hunger herrscht.
Ratten gelten ja allen Zwölfgöttergläubigen als Tiere des Namenlosen und auch wenn Hexen nicht den Zwölfen anhängen, oder zumindest nicht so, wie es seine Gnaden Praioslieb gerne hätte... es gibt Grenzen.
von Wolfio
01.12.2018 17:22
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Xoltax hat geschrieben:
01.12.2018 13:30

@hacalyhd

Wenn Zitieren dann doch bitte alles. Denn die Stelle sagt das nur für Zauber mit WD (A)

Bei Zaubern, die aufrechterhalten werden müssen (A), wird dies
vom Zauberspeicher getragen. Jedoch muss
der Magier den Stab während der ganzen
Wirkungszeit berühren und der Stab kann
während dieser Zeit zu keinem anderen Zwe¬
cke (anderer gespeicherte Zauber, Flammen¬
schwert, Seil, usw.) genutzt werden. Endet die
Berührung, endet auch der Zauber sofort.


Stimmt, da war was. ^^
Kenne das Problem halt primär aus dem Paralys-auf-sich-selbst-aus-dem-Stab.
Und da wirds dann schwer ^^
von Wolfio
30.11.2018 17:53
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Quin Helmisch hat geschrieben:
30.11.2018 15:30
Danke erstmal für die Antworten,

ich habe mir natürlich auch nochmal Gedanken gemacht und habe noch eine Komplikation gefunden. Der Modifikationsfokus erlaubt es ja auch den Magier den Stab als Reichweite "Berührung" für Zauber zu nutzen. Aber gleichzeitig wird gesagt, dass der Magier nicht gleichzeitig mehrere Stabzauber benutzen darf, außer die 3 Fokis (Kraft-, Merkmals- und Mdifikationsfokus).
Die Schlussfolgerung daraus wäre ja dann, dass der Magier selbst das Ziel berühren muss und nicht der Stab, da der Zauberspeicher ja genutzt wird und der Stab nicht als "Berührung" zählt. Oder ist die Eigenschaft des Modifikationsfokus eine eher passive Eigenschaft und zählt auch, wenn der Zauberspeicher aktiviert wird. Vielleicht sollte das vorher geklärt werden, weil ansonsten hat sich die eigentliche Frage ja eh für überflüssig erwiesen.

Aber abseits davon: Ich meine mal gelesen zu haben, das Borbaradianer mit der letzten Zauberdauer-Aktion auch das Ziel berühren müssen und dies eine erfolgreiche Attacke im Kampf sein muss, oder hab ich das falsch im Kopf. Das würde dann ja auch nicht gehen, da man nicht gleichzeitig Zaubern und Angreifen kann. Hier wäre nur die Überlegung, ob das einfach nur ein "Prüfwurf" bei denen ist und nicht eine eigentliche Attacke im herkömmlichen Sinne. Das wäre ja genau das Äquivalent zum Stab bei Magier, wenn der Modifikationsfokus zählt.

Gruß
Quin



Lieber Quin,

dein Fehler besteht darin, dass der Magier zwar den Zauber auslöst, als "Handelnder" beim Zauberspeicher aber der Stab gilt. Es ist ja auch der Stab, der A-Zauber aufrecht erhält und den Magier daran hindert, Zauber aus dem Zauberspeicher vorzeitig zu beenden. Berührung geht also deswegen, weil es der Stab ist, der die Berührung braucht. Zauber mit "Selbst" greifen trotzdem auf den Magier, da hier die Stabbindung die Verbindung übernimmt (Alternativ gibts die Hausregel, dass hier von selbst auf Berührung zu erweitern ist^^)

Zu den Borbaradianern: Hier ist tatsächlich eine Attacke, die aber Teil der Zaubergeste darstellt. Das Berühren ist also eine Geste, die regeltechnisch durch eine AT dargestellt wird :) Außer der andere will sich berühren lassen ^^
von Wolfio
30.11.2018 11:56
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:
30.11.2018 11:36
FRAGE:
Bleiben bei einem Nebelwand&Morgendunst eigentlich die Sinne normal, sodass man (bspw. an einem nebligen Morgen) diesen Zauber auch zu Spionagezwecken einsetzen kann?


Die Sinne bleiben "normal", werden also durch den Nebel eingeschränkt.
Anders als beim Dunkelheit oder ähnlichem, ist der Magier nicht von der Wirkung ausgenommen
von Wolfio
25.11.2018 14:15
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Rasputin hat geschrieben:
25.11.2018 10:04
Demilich hat geschrieben:
25.11.2018 01:43
Finde es vollkommen legitim das für die Ritualvariante in dieser Form permanente Asp anfallen sollten,
Finde pAsP überzogen. Kor-Geweihte können das auch und müssen auch nichts permanent investieren.


Bei denen fällt das aber auch unter "Göttliches Wunder" aka Liturgie :P
von Wolfio
08.11.2018 00:35
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Demilich hat geschrieben:
08.11.2018 00:25
Hi Leute ich bin verwirrt. Hab mich heute Mal mit Begabungen und Merkmalskenntnissen auseinandergesetzt. Und ich raffe einfach nicht warum alle in jedem dsa Forum ever sagen das merkmalskenntnisse das steigern von zaubern erleichtert wenn doch in der Sf. Beschreibung auf s. 24-25 im WdZ explizit steht dass das erlernen erleichtert ist (Stichwort hier erlernen), während bei ähnlichen Fähigkeiten (z.b. der Vorteil Begabung) explizit beschrieben wird das damit Zauber etc. Um eine Spalte leichter Steigerbart sind. Find auch keine erqahnungen in erratas oder sonst was die darauf hinweisen daß dies je geändert wurde oder so....



Punkt 1: Bitte im KfkA farbig schreiben. Siehe Info/Regeln :)

Punkt 2: Mag jetzt härter klingen, als es gedacht ist, also schon mal Sorry im voraus, ABER:

Möchtest du jetzt ernsthaft der Erlernen und Steigern (was ein vertieftes Erlernen ist) als unterschiedliche Dinge sehen, weil dort nur "erlernen" steht? Gut, ja, Begabung (Zauber) erwähnt extra beides. Das ist hier aber auch gemeint.

Nachtrag: In der magischen Bibliothek findest du mehrfach Bücher, die explizit das Steigern beim "Erlernen" herausnehmen.
Da steht dann "Kann den Zauber nach der normalen Spalte erlernen, nicht jedoch steigern".

Wenn Steigern und Erlernen normalerweise getrennt wären, ergäbe das keinen Sinn.
von Wolfio
19.10.2018 11:55
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Öhm... so mal ganz kurz:

Immunität Merkal Illusion bedeutet erst einmal, der Dämon wird davon nicht beeinflusst. Aka: Der Astralsinn eines Dämonen erkennt sofort, was Echt und was Illusion ist. Du kannst ja dennoch einen Illusionszauber wirken, selbst mit dem Dämonen als Ziel, aber er wirkt auf den Dämonen eben nicht. Eine "Multiplikation" des Dämonen nach außen hin, wäre aber absolut möglich. Ich glaube, einige der Dämonen Iribaars hatten sogar "Ilusions-Fähigkeiten".
von Wolfio
14.10.2018 19:09
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Horasischer Vagant hat geschrieben:
14.10.2018 15:31
color=#00BF00 Was würdet Ihr schätzen kostet eine gut mit magischen Büchern ausgestattete Bibliothek für eine Neugegründete Magierakademie?


Braucht man weniger Schätzen als Nachlesen.

WdZ bei Magische Bibliothek findest du Preise und gängigen Kanon an Werken.
Ergänzt durch die Akademie-Bände.
Je nach dem noch einige Erweiterungen zu deinem Schwerpunktgebiet.
von Wolfio
24.09.2018 17:39
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

McBaine hat geschrieben:
24.09.2018 17:27
Demras hat geschrieben:
24.09.2018 16:49
Und wieder ich
Vielleicht übersehe ich es schlicht aber gibt es irgendwo eine Beschreibung wie lang ein Brauprozess in der Alchimie braucht?
Teils steht es im Flufftext, wie etwa beim Heiltrank, der insgesamt 7 Tage braucht laut eines gewissen Pheredonios Melenaar. Bei anderen Rezepten steht aber nichts bei oder nur zerstoße dies, mische jenes bei, klopf dreimal gegen den Kochtopf, rühre zweimal in und viermal gegen den Uhrzeigersinn und derartiges eben.

Also gibt es bestenfalls irgendwo eine Formel, wie beispielsweise Erschwernis bei Brauprobe mal 3 Stunden braucht der Trank oder sonstige Angaben?
Zumindest in WdA habe ich bisher nichts dergleichen gefunden.

Ich danke im Vorraus für Antworten
Da es leider nix offizielles gibt habe ich mir die Mühe mal gemacht und bin alle Fluffbeschreibungen durchgegangen und habe dadurch dann die Zeiten in eine Tabelle eingetragen. Wenn du willst kann ich sie dir als PN oder so schicken.


Hätte ich auch Interesse.

Wobei hier das Problem besteht: Diese Zeiten gelten für die im WdA angebenen Rezepturen. Ich kann mir vorstellen, dass
z.B. Einbeerensaft schneller aufkocht und sich mit den anderen Zutaten vermischt, als es etwa Wirselkraut oder Arganwurzel
tut.
Lösung wird also wohl sein (auch, damit man die Rezepte an die jeweilige Herkunft anpasst... ein Moha wird keine Robbenherzen
nutzen, aber vielleicht die von Delfinen, etc.), dass man da den SL in die Pflicht nimmt, sich mit hinzusetzen.
von Wolfio
24.09.2018 16:58
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Demras hat geschrieben:
24.09.2018 16:49
Und wieder ich
Vielleicht übersehe ich es schlicht aber gibt es irgendwo eine Beschreibung wie lang ein Brauprozess in der Alchimie braucht?
Teils steht es im Flufftext, wie etwa beim Heiltrank, der insgesamt 7 Tage braucht laut eines gewissen Pheredonios Melenaar. Bei anderen Rezepten steht aber nichts bei oder nur zerstoße dies, mische jenes bei, klopf dreimal gegen den Kochtopf, rühre zweimal in und viermal gegen den Uhrzeigersinn und derartiges eben.

Also gibt es bestenfalls irgendwo eine Formel, wie beispielsweise Erschwernis bei Brauprobe mal 3 Stunden braucht der Trank oder sonstige Angaben?
Zumindest in WdA habe ich bisher nichts dergleichen gefunden.

Ich danke im Vorraus für Antworten


Dieser "gewisse Pheredonios Melenaar" ist einer der weisesten Männer aller Zeiten, du... *sperrt seinen Alchemisten zurück in die Charakterbox*
Tschuldige, ab und zu haut er ab ;)

Zur Brauzeit: Leider nein. Ich hatte glaube irgendwo mal gesehen, dass Brauschwierigkeit + 1Wx in Zeiteinheiten angesetzt war, jedoch war das glaube ich eine Hausregel. Spiele häufiger Alchemisten und mir würde gerade nicht einfallen, ob es da etwas offizielles außerhalb der Flufftexte gibt.

Generell ist Alchemie ja ein Talent, was extrem auf die Zusammenarbeit mir dem SL angewiesen ist. Ohne einen SL, der sich mit dir für Substitution, Rezeptforschung und Brauprozesse hinsetzt... ist Alchemist eine sehr sehr undankbare Profession (Komischerweise: Zeit für 2 Stunden Kampf ausspielen, damit der Krieger seine 10 Goblins verhauen darf, ist da. 20 Minuten für Brauprozesse und Abklärung wegen Zutaten... leider selten... :( )
von Wolfio
03.09.2018 05:13
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
03.09.2018 02:24
Wolfio hat geschrieben:
03.09.2018 01:13
Hier ist nun die Frage, ob im Thesiskern die Art des Dämonen gespeichert ist, welche man rufen möchte.
Da es tatsächlich Thesen gibt, welche den Invocatio Minor ausschließlich für Zants lehren (Siehe WdZ bei den Büchern der magischen Bibliothek),
würde ich die Art des Dämonen in die Kategorie einorden, die im Thesiskern verankert ist.
Es ist ja weder eine Spontane Modifikation, noch abhängig von den AsP.


hab nochmal drüber nachgedacht. Für die von Wolfio geäußerte Meinung spricht auch, dass man z.B. beim Attributo auch nicht die gewählte Eigenschaft ändern kann.



Jain, beim Attributo kommt schlicht dazu, dass das eigentlich 8 verschiedene Zauber sind/waren.
Nur um das Zauberbuch etwas zu entschlacken und ein nerviges 8xAttributo-Steigern abzuschaffen, wurden
die Zauber zu einem zusammengefasst.
Im WdZ gibt etwa das Buch "Magie - Macht der Überzeugung" noch eien These speziell für den CH-Attributo.
;)
von Wolfio
03.09.2018 01:13
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Farmelon hat geschrieben:
03.09.2018 00:57
Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
03.09.2018 00:25
Wenn ich ein wiederaufladbares Invoactio-Artefakt erschaffe, kann ich dann bei der Wiederaufladung auch einen anderen Dämonen beschwören?
Also z.B. binde ich bei der Erstellung eine Zant Beschwörung in das Artefakt, kann ich dann beim Wiederaufladen eine Difar Beschwörung einbinden?


WdA S. 86-87, nach dem was dort steht ist das möglich. Selber Spruch, andere Variante. Nur ASP dürfen nicht mehr werden als ursprünglich eingespeichert wurden. Also darf der Invocatio nicht teurer werden als bei der Zantbeschwörung sonst geht es schief.



Hier ist nun die Frage, ob im Thesiskern die Art des Dämonen gespeichert ist, welche man rufen möchte.
Da es tatsächlich Thesen gibt, welche den Invocatio Minor ausschließlich für Zants lehren (Siehe WdZ bei den Büchern der magischen Bibliothek),
würde ich die Art des Dämonen in die Kategorie einorden, die im Thesiskern verankert ist.
Es ist ja weder eine Spontane Modifikation, noch abhängig von den AsP.



Nachtrag: Wdz 182

Beschwörung und Artefakte
Es gibt zwei Möglichkeiten, ein Artefakt herzustellen, das auf einer Beschwörung basiert. Erstens könnte der Artefakthersteller den Beschwörungszauber oder das Wesen mittels einer ARCANOVI-Variante in das Artefakt speichern (siehe Beschwörungen und Herbeirufungen in SRD 17). Der Nutzer des Artefakts zählt als Beschwörer und kann den Dienst äußern (und evtl. bezahlen). Er muss jedoch ebenfalls eine Kontrollprobe (mit ZfW 0) ablegen, um das Wesen zu dem Dienst zu bewegen.

Zweitens kann der Artefakthersteller das Wesen beschwören und um den Dienst Bindung und weitere Dienste bitten. Diese Dienste erfüllt das Wesen wenn das Artefakt ausgelöst wird und die Bindungszeit noch nicht abgelaufen ist. Bei Dämonen müssen die Dienstkosten bereits bei Diensterteilung alle Kosten (Bindung und Dienste) bezahlt werden. Außerdem müssen die täglichen Bindungskosten durch den Hersteller getragen
werden. Werden mehrere Dienste ‘gespeichert’, so ist es nicht zwingend, dass die Dienste sofort hintereinander durchgeführt
werden. Es kann auch beliebig lange Zeit dazwischen liegen.


Zur generellen Klärung, ob Beschwörung in Artefakten möglich ist :)
War ja vorhin noch offen.



Die Kontrollprobe mit ZfW 0 würde ich tendenziell eher lassen ;)
von Wolfio
03.09.2018 00:44
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
03.09.2018 00:25

Wenn ich ein wiederaufladbares Invoactio-Artefakt erschaffe, kann ich dann bei der Wiederaufladung auch einen anderen Dämonen beschwören?
Also z.B. binde ich bei der Erstellung eine Zant Beschwörung in das Artefakt, kann ich dann beim Wiederaufladen eine Difar Beschwörung einbinden?


Du legst eine exakte Matrix fest. Der Zauber ist quasi auf Knopfdruck da. Der Zauber ist komplett fertig, nur die letzte Aktion "Auslösen"
fehlt noch.
Also leider nein.
von Wolfio
02.09.2018 18:09
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Rasputin hat geschrieben:
02.09.2018 15:51
Praiodan Eichelhärter hat geschrieben:
02.09.2018 15:25
Und wenn ja, wirkt dieser dann gegen eine bestimmte Dämonenart die ich bei der Einspeicherung festlegen muss, oder kann ich einfach Dämonen bannen die eine Erschwernis von maximal ZfP* haben?
Der "wahre Name" ist ja nicht wirklich ein Name, sondern mehr eine Teilthesis für die Beschwörung. Da es möglich ist, einen Dämonen ohne die perfekte Thesis (Wahrer Name auf Q7) zu beschwören, sollte es umgekehrt auch möglich sein.
Soweit ich es verstanden habe, funktioniert ein Invokation für verschiedene Dämonen nicht anders, solange man keinen wahren Namen benutzt. Erst wenn man einen wahren Namen benutzt, verändert sich auch die Beschwörung. Von daher würde ich sagen, dass wenn du keinen wahren namen bei der Einspeicherung verwendest, der Zauber gegen alle Dämonen wirkt.


Sorry, Rasputin, aber schlicht nein.
Wie McBaine erklärte, ist der Reversalis Invocatio eine Umkehr der Beschwörung. Der Zauber hat ein ganz bestimmtes Ziel, welches bei der Beschwörung festgelegt wird. Ich beschwöre nicht einen zufälligen Dämonen mit einer Maximalerschwernis von +11, sondern eben den XYZ mit exakt der Erschwernis von 11. Auch ohne einen Wahren Namen ist eine Invocation möglich und immer auf exakt 1 Dämonen ausgelegt. Das ändert auch die Reversalis-Form nicht. Genau das ist ja der Vorteil, den der Pentagramme gegenüber der Reversalis-Version der Entschwörung besitzt.
Regeltechnisch funktioniert des Invocatio tatsächlich für alle Dämonen gleich, jedoch ist die innere Logik des Zaubers unterschiedlich. Du kannst auch sehr sicher sein, dass Beschwörungen von Zants anders läuft als die eines Difaar. (Siehe auch Paraphanalia, unterschiedliche Domänen, etc.

Zum Wahren Namen: Der ist übrigens mehr als nur eine Teilthese in der Beschwörung... Oder beschwörst du regelmäßig Elfen, Kobolde, etc? Siehe hierzu: Magie der Namen im WdZ.


Also nein, es dürfte nicht möglich sein, außer der Reversalis hebt die komplette Regelmechanik des Invocatios mit auf. Das würde dann aber dabeistehen. Im WdZ dürfte es dazu aber auch ausführlichere Texte geben, wie es mit der Bannung von Dämonen läuft.
von Wolfio
13.08.2018 15:47
Forum: Zauberkundige & Magie
Thema: Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)
Antworten: 12363
Zugriffe: 633710

Kurze Fragen, kurze Antworten (Zauberkunst & Magie DSA1-4)

Jasu hat geschrieben:
13.08.2018 14:56
Hallöle :cookie:
In DSA3 gab es ja so schöne Reime in Verbindung mit den Zaubern :lol:
Leider hieß der Spinnenlauf damals "Spinnenlauf und Krötensprung" und dementsprechend gab es keinen Reim^^
Hat jemand einen schönen Einfall für einen passenden Reim?

Lg :phex:
Jasu



Hey Jasu :)

Ich hab mit meinem Magier in der Phileasson-Saga einige Zauber in Fremdrep.
Da er "Reime" als Feste Gewohnheit hat, musste ich mir da welche ausdenken, wo DSA3 keine hatte.
Ich hab dir gleich mal alle Selbsterstellten gepostet. Vllt brauchst du die ja später mal ;)


Dunkelheit: Obscuritas Tenebris - Um mich herum sei Finsternis

Eins mit der Natur: Eins sei ich mit der Natur - offenbart sei mir der Welt Struktur

Elementarer Diener: Feuer und Wasser, Eis und Humus, Erz und Luft - Geister des (Element) hört meinen Ruf!

Krötensprüng: Wie Frosch und Kröt' an ihrem Teich - Meine Sprüng' sei diesen gleich

Objekt Entzaubern: Zaubermatrix in diesem Ding - Mein Wille treibt dich aus Stab und Ring!

Spinnenlauf: Arachnae Spinnenlauf - Trag' mich die Wand hinauf

Veränderung aufheben: Veränderung sei aufgehoben - Vertreib aus der Natur die magisch Wogen

Zauberklinge Geisterspeer: Zauberklinge Geisterspeer - Magisch' Klinge den Feind versehr[/td][td]