Die Suche ergab 212 Treffer

von DriveZ
10.10.2019 20:26
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro scheint für einen Moment etwas erleichtert, war er sich doch nicht wirklich sicher gewesen, ob es möglich wäre eine Fee ohne weiteres zu Überzeugen. Zumal sie mit Siegfried ihren größten Trumpf verloren hatten. Ein Diener dieses Geistes wäre mit Sicherheit nicht von Nachteil gewesen.
Zumal seine Erfahrungen und die Geschichten zumeist eher davon ausgingen, das Feen alles noch schwieriger machten aber offensichtlich hatten sie hier Glück gehabt.

Calhenheris Worte scheinen dabei schon das wichtigste zu sagen und so bleibt Sandro nicht viel anderes übrig, als sich zu verbeugen.
"Habt vielen Dank für euer Vertrauen. Wir werden unser möglichstes tuen, damit sie ihr Versprechen auch wirklich einhält."

Phexis, für die der Ausgang des Besuchs hingegen scheinbar nie in Frage stand verbeugt sich dann auch tief. "Dankeschön" murmelt sie dann leise. "Kommt wir müssen Falber retten." ruft sie dann und ist schon halb auf dem weg zurück, bevor sie ungeduldig innehält und den Rest anschaut.
von DriveZ
25.09.2019 10:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis quietscht erschreckt auf, als die Fee sich anfängt aufzuregen und versteckt sich hinter der Gruppe.

Auch Sandros Gelassenheit schwankt für einen Moment, er fängt sich dann jedoch recht rasch.
“Ihr habt wahrscheinlich recht und auf Yolanas Wort würde ich mich auch nicht verlassen wollen. Wobei mich schon interessieren würde, wie sie so geworden ist. Die Frage, welche sich mir stellt ist jedoch was sie davon hätte ihr Wort zu brechen.“ -
„Wenn sie ihr Wort bricht bleibt alles beim Alten. Das Einzige was sie erreicht hätte, wäre euren Schmerz erneut aufzubrechen. Einen Dienst, den wir ihr wohl in unserer Hoffnung dem Herrn im Stein zu helfen bereits erwiesen haben.
Erfüllt sie jedoch ihr Versprechen, demonstriert sie ein weiteres mal ihre Macht und Ihren Einfluss. Und drängt euch zugleich eine Strafe auf, die ihr selbst als unerträglich scheinen muss. Zusehen zu müssen, wie er sein Leben lebt, altert und schlussendlich am Alter stirbt, während ihr auf ihn verzichten müsst und ihn somit zu genau diesem Ende verdammt.“ - „Und ich fürchte Sie versteht darunter, dass ihr ihn eben nicht frei entscheiden lasst, sondern ihn von euch weißt.“ -
„Von daher ich glaube ihr, weil ich denke dass sie in der Erfüllung des Versprechens mehr Befriedigung finden zu denkt als darin es zu unterlassen.“

Dann hält er zunächst ein und wartet die Reaktion der Fee ab.
von DriveZ
15.09.2019 14:36
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro lächelt, als er trotz der hingebungsvollen Konzentration auf die Musik bemerkt, dass sich etwas ändert.
Langsam ändert er die Melodie, um sie der Stimmung des Ortes anzupassen und im sich hoffentlich aufkeimenden Gespräch nicht zu sehr zu dominieren. Mit dem singen hört er dann nach den letzten Zeilen ganz auf.
Phexis hingegen hat bereits bei den ersten Veränderungen der Umgebung aufgehört zu spielen und schaut sich staunend um. Ihr großer haariger Freund hingegen drängt sich zwischen sie und das Wolfsheulen auch wenn dieses in einer großen Entfernung zu seien scheint.
Als die Dame dem See entsteigt, verbeugt sie sich tief vor ihr und mustert sie dann aufmerksam.
"Tsa zum Gruße", meint sie dann.
"Seid Ihr die Herrin Pandlaril, der Geist von dem Siegfried immer erzählt hat? Könnt ihr dem armen Mann im Stein helfen?"

Sandro ist mit seiner Reaktion nicht ganz so schnell, Phexis vorpreschen lässt ihn aber sanft lächeln.
"Die ewig Junge zum Gruße", meint auch er dann, hört aber weiterhin nicht mit dem Spielen auf, auch wenn seine Musik mittlerweile sanft in den Hintergrund getreten ist.
"Darf ich euch meine Gefährten vorstellen? Dies ist Yeshinna aus dem Hause Lailasunya eine Geweihte der bunten Göttin, liebgewonnene Reisegefährtin und eine besonders große Freundin von den kleinen Feenwesen dieser Umgebung.

Der junge Mann dort drüben, mit der Robe und dem spitzen Hut, ist Curthan Seehoff. Seines Zeichens Adeptus aus Punin. Fels in der Brandung unserer Gemeinschaft und wohl das Bindeglied dieser Gruppe sowie ein steter Quell der Vernunft und Fürsorge.

Dann haben wir hier den Herrn mit den großen Augen, spitzen Ohren und dieser wunderbar exotisch gewirkten Kleidung. Calhenheri sein Name. Auch er ist uns allen ein treuer Gefährte, mit manchmal etwas spitzer Zunge aber dafür auch mit einer sehr interessanten Weltsicht und einer oftmals unerschütterlichen Ruhe. Ein Meister vieler Talente, welcher sich jedoch diesbezüglich oft in vornehmer Zurückhaltung übt und den bescheidenen gibt.Im Herzen jedoch ein Freund vieler Genüsse und immer wieder für eine Überraschung gut.

Dieser junge Mann mit dem blau-weiß geviertelten Hemd hier ist Geron aus dem Geschlecht der Fredors. Seines Zeichens Geschichtenerzähler und somit das wahrscheinlich wichtigste Mitglied unserer Reise. Ein steter Quell an Inspiration und Weisheit. Ein Bewahrer des Wissens und derjenige, welcher uns mit seinen Geschichten stets aufs neue Motiviert, egal wie anstrengend eine Nacht gewesen sein mag oder wie groß die Bürde einer überwundenen Gefahr. Mit seinen Worten findet er doch stets einen Weg uns erneut Kraft für diese Reise zu spenden.

Die junge Dame hier ist Phexis mit Ihrer Freundin Arya. Meine Tochter und steter Quell der Freude. Eine junge Dame mit hervorragender Neugier, auf dem besten Weg ihren alten Herren in allem was Sie tut zu überflügeln. Einer Willenskraft, welche mich jeden Tag aufs neue Überrascht. Mit der Fähigkeit gesegnet Dinge zu überstehen und zu verzeihen, die so manch anderes Herz verzagen und sich verschließen lassen würden. Trotz allem was sie erlebt hat immer noch mit dem unschuldigen Blick der Kindheit gesegnet und die beste Seele, welcher ich auf meinen Reisen bisher begegnen durfte.

Ich selbst bin Sandro. Wie bereits erwähnt Vater des jungen Wildfangs, bescheidener Diener der Herrin Tsa, Spielmann, Instrumenten- und Bogenbaumeister sowie ehemaliger Bediensteter des Hauses Alchadid zu Selem.

Ich nehme an, ihr seid die Herrin des Sees und des gleichnamigen Flusses? Jene hohe Dame und Geist, die auf den Namen Pandlaril, von welcher die Geschichten so großartige Dinge erzählen auch wenn die beschriebene Schönheit und die Anmut jene der Beschreibungen noch bei weitem überflügelt?"
, fragt er, senkt das Haupt und deutet eine Verbeugung an, so tief wie es ihm sein Harfenspiel erlaubt. Dann wartet er in dieser Position auf die Reaktion des Wesens, welches dort aus dem See gestiegen ist.
von DriveZ
13.09.2019 20:59
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro grinst dann, holt die Ledertasche vom Rucksack und wickelt die Handharfe aus.
Dann stimmt er langsam eine Melodie an, welche sich nach und nach zu einem fröhlichen Stück entwickelt.
Einige Takte danach setzt er dann auch mit dem Gesang ein.
Auch Phexis eilt zurück und versucht mit der Flöte mitzuspielen. Gerade zu beginn bemerkt man kleinere Unsicherheiten und Fehler in ihrem Spiel, die von Sandro jedoch immer wieder geschickt kaschiert werden, so als wüsste er bereits vorher wann sie sich verspielen würde.
Auch seine Gefährten fordert er mit seiner Mimik auf mit einzusteigen, bevor er seine Spielweise immer komplizierter werden lässt, dabei die Instrumente und Stimmen der Gruppe jedoch geschickt umschmeichelt.

Das erste Lied ist fröhlich, wenn auch reichlich freizügig, ganz so wie es Abends gerne in einer Taverne gesungen wird, nur ohne die alkoholgeschwängerten Stimmen.

Du hast mich mal wieder in dieser Stimmung erwischt
Es ist mir schon peinlich, daß es dich immer trifft
Du sagst: "So allein wie du bist, wär' ich wohl auch betrübt,
Hast du denn noch niemals eine Frau geliebt?"
Ich sag: Junge, was meinst du wohl? Wenn dem so wär
Wenn ich nie geliebt hätt', wär's nicht halb so schwer
Es gibt nur die eine für mich auf der Welt
Die mein Herz ganz und gar gefangen hält

Brücke: Doch so sehr ich sie verehr
Ich komm' nicht an sie heran

Ref. Mein Herz schlägt schneller, seh' ich sie auch nur an
Sie hält mich unwissentlich in ihrem Bann
Es gibt rein gar nichts, was ich machen kann
Sie ist die Frau von einem anderen Mann

Treue Pflichterfüllung ist ihr oberstes Ziel
Doch von Untergeb'nen verlangt sie niemals zuviel
Ihr braunes, fast schwarzes Haar umspielt ihr hübsches Gesicht
Und warm leuchten ihre rehbraunen Augen im Licht
Oder sie funkeln im gerechten Zorn
Geht's gegen Verräter steht sie immer ganz vorn
Die achteinhalb Spann fällten manch größ'ren Feind
Und opfern sich auf für einen guten Freund

Brücke; Ref.

Der Göttin Travia zu freveln läge mir fern
Dazu kommt verschärfend: Ich hab ihn ebenfalls gern
Verläßliche Freunde in Glück und Not sind beide für mich
Doch gibt mir ihr Anblick zusammen stets einen Stich
Mich zieht's zu ihr hin und zugleich möcht ich geh'n
Und in fremden Ländern Abenteuer besteh'n
Nach Haus' komm' ich nur mal für 'ne kurze Rast
Denn ich wohne viel zu nah an ihrem Palast

Brücke; Ref.


Danach das Lied wird noch ein wenig intensiver und auch um so reißerischer.

Hört ihr Leute, lasst euch sagen,
was sich zugetragen,
bei den Fürsten, hohen Pfaffen,
die hier auf dem Taler steh’n:
Sie sitzen grad‘ bei Tische,
fressen Ammern und auch Wild,
bekakeln mit den Damen,
hecken aus,
uns mehr zu schröpfen!
Wollen mehr,
ham’ wohl nich’ genug,
sind schon fett:
reicht wohl nich’!
Genossen, Brüder,
wollt ihr dass?
Der Pfaffe tönt ins selbe Horn,
wie der Fürst,
wie der Kaiser,
alle wollen unser Brot.
Wir wollen aber selber fressen,
selber uns’re Kleinen stillen,
können nicht mehr in die hung’ren Augen
seh’n!
Lasst uns schreien,
lasst uns kämpfen,
hatt’s ja wohl im Svellt gebracht!
Soll nun auch den Kosch erschüttern!
Nun steh‘ auf,
wer den Knüppel nimmt,
nun schrei hier,
wem das Kreuze drückt,
von den leck’ren, leck’ren Speisen,
die er trägt für fette Fürsten,
kommt ihr Brüder, Schwestern,
stehet auf!
von DriveZ
28.08.2019 20:43
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Auch Sandro und Phexis nehmen sich dann ein wenig von dem Tee.
"Ich fürchte die Reise hat ihn etwas bitterer werden lassen. Das trübt den Geschmack doch ein wenig aber immer noch besser als viele der Kräutertees hier. Es ist wohl einfach zu kalt hier oben." beurteilt er den Tee kritisch, ohne den Worten zu viel Gewicht beizumessen.
"Sind Feen nicht den Geschichten nach zumeist große Freunde von Musik?" wendet er sich zu Geron.

Phexis ist derweil mit ihrer Begleiterin und dem Tee schon wieder am Wasser unterwegs und beginnt das große Knäul mit dem Quellwasser zu bespritzen. Diese lässt sich das durchaus gefallen und schnappt immer wieder, selber im Bach stehend, nach dem Wasser.
von DriveZ
22.08.2019 18:26
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Als Calhenheri dies ruft wird auch Sandro aufmerksam, bleibt aber zunächst sitzen. Curthan hatte glücklicherweise die wunderbare Angewohnheit das meiste zu erklären, da würde es wohl kaum hilfreich sein, wenn er sich nun dazwischen drängen würde.

Phexis bleibt unterdessen stock steif sitzen, unsicher wen Curthan nun gemeint hat und den Zauberer wollte sie nun wirklich nicht unterbrechen. Wer weiß, was sonst passiert. "Heißt das dein Stock verbrennt die Magie?" platzt es dann nach einer gefühlten Ewigkeit von 5 Sekunden aus ihr hervor.
von DriveZ
17.08.2019 10:19
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

„Dann können wir das gerne spielen.“ erwidert sie auf Gerons Erklärung hin. “und später erzählst du uns noch eine Geschichte?“
Dann bemerkt sie scheinbar erst Curthans Arbeit und schaut ihm einen Moment zu. Scheinbar ist ihr immer noch nicht gänzlich wohl zur Mute solches Menschenverächters magisches Treiben direkt bei ihr zu wissen aber Neugier und Faszination obsiegen dann doch irgendwann. „Warum verbrennt der Stab denn nicht? Und verbrennt dafür irgendwo etwas anderes? Kannst du bestimmen was dafür verbrennt? Oder verbrennt einfach irgendetwas? Das sieht praktisch aus, kannst du mir das beibringen und wenn ja, wie lange dauert das? fragt sie und beißt sich irgendwann auf die Lippen, wohl um sich selbst zu bremsen und Curthan auch die Chance einer Antwort zu geben. Deutlich sind ihr aber wahrscheinlich tausend andere Fragen anzusehen, die in ihr herumgeistern.

Sandro scheint sich eher über das kleine Feuer zu freuen. Wie so oft holt er, nach einem dankbaren Blick zu Curthan sein Schnitzwerkzeug hervor und macht sich daran ein wenig Holz zu bearbeiten. Dieses mal wird es jedoch scheinbar kein Musikinstrument. Jedenfalls der Größe des Holzstücks zur folge nicht, wobei vielleicht ein Teil eines Instrumentes.
von DriveZ
08.08.2019 09:03
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro kramt dann weiter in seinen Sachen, bis er mit einem triumphierenden “Ha hab ich dich also doch noch erwischt“ einen kleinen Beutel hervorzieht. “Das sollte unsere Lebensgeister wieder ein wenig wecken.“ ergänzt er noch Schulterstücken. Dann beginnt er in einem anderen Beutel zu kramen. “Jetzt brauchen wir nur noch ein Feuer.“

Auf Curthans Bemerkung hin scheint Phexis kurz zu überlegen. “Nein, kein bisschen. Gerade war ich noch ein bisschen müde aber das Wasser war so erfrischend. Papa sagt immer, dass Quellwasser das beste ist, was man trinken kann.“
Gerons Vorschlag scheint sie kurz zu überdenken. “Aber dann tun doch einem von uns nachher die Hände weh. Aber wenn du willst können wir das trotzdem gleich spielen.“
von DriveZ
31.07.2019 12:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

"Wir können doch noch gar nicht weit gelaufen sein heute. Ich bin doch noch gar nicht müde." wiederspricht Phexis Geron, quasi unmittelbar. "und trocken werden wir bei dem Wetter ohnehin nicht, also können wir auch jetzt die große Fee weiter suchen." schaut sie den Rest dann fragend an.
von DriveZ
18.07.2019 15:44
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

"Ein Tee klingt hervorragend, ich habe noch ein paar Teekräuter aus dem Süden wenn ihr wollt? schaut er in die Runde. Phexis kommt unterdessen auch zurück zu der Gruppe und nickt bei den Worten zustimmend, wirkt aber im Vergleich zu noch vor einigen Augenblicken deutlich beschwingter und erholte. Fast so als wäre sie nicht gerade erst mehrere Tage lang gewandert. "Mag jemand ein Spiel spielen? fragt sie dann munter und kramt einen kleinen Lederbeutel hervor, in welchem es leicht klappert, wobei sie vergnügt vor sich her summt. "Wie lange wollen wir eigentlich Pause machen?" fragt sie dann. "Wir müssen doch zu der Fee und Meister Curthan hat gesagt, wir sollten nicht zu lange bei einer Feenwelt sein. ergänzt sie noch und scheint fast ungeduldig auf den Aufbruch zu warten.
von DriveZ
10.07.2019 20:58
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Auch Sandro stellt sein Gepäck zu dem des Restes und lässt sich zunächst auf den Boden sinken. Als Geron ankündigt das Zelt aufbauen zu wollen erhebt er sich dann wieder.
"Warte ich gehe dir zur Hand, dann geht es schneller."

Phexis nutzt unterdessen die Gelegenheit, an das frische Wasser zu kommen und läuft lachend zur Quelle, um sich das hervorspringende Wasser direkt in den Mund laufen zu lassen.
von DriveZ
27.06.2019 11:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Als Phexis Gerons Vermutung über die Feenwelt hört schaut sie sich erst recht neugierig um und scheint sogar ein wenig enttäuscht, als Curthan erklärt, dass dies wohl nicht der Fall sei. Nichts desto trotz rückt sie eher in die Mitte der Gruppe und auch das große Pelzungeheuer rückt ganz nah an sie heran, als wollte es sie vor irgendetwas beschützen.

Sandro selbst schüttelt nur den Kopf, als die Ritterin so verschwindet und wirkt ein wenig enttäuscht.
"Vielleicht sind die Verschollenen einfach noch nicht wieder heraus gekommen oder sie haben sich entschieden zu bleiben. Oftmals heißt es Feen und Kobolde seien meiner Herrin heilig, also wird es bei manchen von Ihnen wahrscheinlich angenehmer sein, als hier auf Dere. Das heißt aber nicht, dass wir nicht weiterhin vorsichtig sein sollten. Das Sie manche Dinge als ungefährlich erachten, die uns schaden können haben wir ja schon festgestellt." meint er lächelnd und ergänzt dann. "Aber gut wollen wir mal schauen ob der Geist dieses Ortes höflicher ist als ihre Ritterin." meint er noch und schenkt dem Magier ein aufmunterndes zwinkern.
von DriveZ
24.06.2019 23:15
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

"Es heißt der junge Herr, welcher dort im Stein gefangen ist sei ein Barde. Da ich mich selber dem fahrenden Volk zugehörig fühle, ist es mir noch mehr ein Bedürfniss als sonst hier Hilfe zuteil werden zu lassen. Außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass es meiner Herrin gefällt ein Leben in Stein gebannt zu sehen, von jeglicher Veränderung und Freude befreit. Also ja auch ich suche nach eurer Herrin, um anderen zu helfen und wie unser Meister der Magie und der Worte bereits gesagt hat, hilft es vielleicht diese Welt ein kleines bisschen besser zu machen." so ganz scheint ihm die Ritterin immer noch nicht zu behagen,
"Würdet ihr mir die Freude machen uns euren Namen zu verraten, Ich finde es ist der Atmosphäre eines Gespräches meist recht zuträglich, wenn sich alle Gesprächspartner kennen," fragt er dann einfach noch mal, wenn er auch die Frage etwas mehr betont als beim Ersten versuch.
von DriveZ
19.06.2019 16:13
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis schaut die RItterin immer noch groß an.
Als diese sie explizit adressiert, zuckt sie zunächst zusammen und macht einen halben Schritt zurück, bevor sie sich fängt.
Dann scheint sie erst zu registrieren, dass die Ritterin ihnen wohl zunächst nicht schaden will und bleibt stehen, mit einem nachdenklichen Gesichtsausdruck.
"Das kann ich doch gar nicht wissen." meint sie dann protestierend.
"Sie sind meine Freunde und nett und sie wollen helfen. Wie soll ich sagen, wie es in ihnen aussieht? Aber wenn deine Herrin nicht will, dass wir dem Stein helfen, dann will ich auch gar nicht zu ihr." ergänzt sie tadelnd.
von DriveZ
18.06.2019 16:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Während der Pause

Sandro würde sich weiterhin um Yeshinna kümmern und auch nach abklingen der Wirkung immer wieder überprüfen, ob es ihr tatsächlich gut ging. Zwar vertraut er auf den Einblick, welchen ihn seine Herrin gewährt hatte aber seiner eigenen Interpretation des ganzen vielleicht nicht ganz. Außerdem war es bekanntlich besser sich vorher zu sorgen.
Phexis unterdessen hilft bei der Vor- und Nachbereitung der Mahlzeit und ist so auch eine ganze Weile beschäftigt. Hin und wieder treibt es sie auch ein Stückchen in den Wald hinein oder noch einmal zum Bach, diese wundersame Umgebung zu erkunden.

Bei der Ritterin
Zunächst scheinen sowohl Sandro als auch Phexis ein wenig irritiert und vorsichtig auf die leuchtende Gestalt zu reagieren, als diese jedoch scheinbar keine Anstalten macht, an zureiten oder gar die Waffe zu ziehen, fasst sich Sandro ein Herz und geht ein paar Schritte auf die Gestalt zu. "Ich wünsche einen angenehmen Abend zu haben, werte Dame. Dies ist meine Tochter Phexis, dies ist Yeshinna Lailasunya meine Schwester im Glauben, Geweihte der ewig Jungen, dort ist Curthan Seehoff ein Magier aus den hiesigen Ländern und wohl das Herz der Gruppe. Der junge Mann dort vorne, dessen Mantel noch bunter ist als der meine, nennt sich Geron Fredor ein Geschichtenerzähler und Schausteller, welcher seines gleichen sucht und mit seinen Erzählungen dafür sorge trägt, dass uns der Mut nicht verlässt und wir immer weiter einen Fuß vor den nächsten setzen. Und nicht zuletzt könnt ihr dort, das wohl exotischste Mitglied unserer kleinen Truppe erblicken. Calhenheri unseren treuen beständigen Begleiter, welcher auf seiner Reise versucht uns Menschen irgendwie besser kennen zu lernen und somit einen wertvollen Beitrag zur Kommunikation zwischen unseren Völkern leistet und uns ein stetiger Quell des Tatendrangs ist. Aber seid gewarnt an seiner scharfen Zunge hat sich schon manch einer geschnitten."
Sandro schaut die Dame dann lächelnd und abwartend an.

"Ach ja ich bin Sandro. Darf ich nach eurem Namen fragen?"
von DriveZ
13.06.2019 22:55
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis schaut Geron auf Yeshinnas Worte hin hoffnungsvoll an:
"Oh ja Torte wäre toll... Kannst du uns Torte machen? Aber ich glaube uns fehlt dafür ein Ofen oder? Können wir einen Ofen bauen?"

Sandro schaut dann zu der jungen Geweihten an seiner Seite. "Ich denke es gibt etwas zu Essen. Das wird uns bei diesem Wetter sicherlich gut tun. Meinst du nicht?"
von DriveZ
08.06.2019 11:12
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Einen kurzen Moment schaut Sandro sehr erleichtert, als er feststellt das Yeshinna nun wieder besserer Laune ist, nur um dann übereilt hinter Yeshinna her zu hechten, als diese plötzlich weitere Pilze holen will.
"Ich fürchte Pilze passen doch gar nicht zu unseren Vorräten, Schwester." meint er noch, bevor auch er sich in dem Bemühen die junge Geweihte noch aufzufangen beinahe selbst lang macht, sich jedoch gerade noch halten kann und ihr eine helfende Hand bietet, um wieder hoch zu kommen.

Phexis beschaut das ganze immer noch skeptisch und scheint dann zu beschließen, beim Kochen zu helfen. So kramt sie schon einmal in ihrem Reisegepäck und holt Topf, Messer und ein wenig Proviant hervor.
von DriveZ
27.05.2019 11:40
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro überlegt einige Momente.
"Ich fürchte wenn ich die Junge um Wissen über GIfte bitten würde, wäre die Einsicht, welche sie mir gewähren könnte selbst im besten Falle zu komplex für mich."
Immer noch scheint er zu grübeln und reibt nachdenktlich über sein Kinn.
"Aber die Symptome sind recht Ähnlich zu einer typischen Fiebererkrankung mit leichten Halluzinationen."
Dann legt er seine Hand auf die Stirn der jungen Geweihten. "Hmmm in Ordnung es ist jedenfalls kein wirkliches Fieber."
Der nachdenkliche Gesichtsausdruck wird dann plötzlich von einem leichten Lächeln abgelöst, woraufhin Sandro in einer seiner Taschen kramt, ein Stück Kohle hervorzieht und der jungen Geweihten, welche sich soeben auf den Boden gelegt hat kurzerhand eine kleine Eidechse auf die Strin malt.
Für einen kurzen Moment lässt er dann das Licht des Tages durch sein Amulett als Regenbogen auf das gezeichnete Tier fallen.

Einige weitere Augenblicke später scheint er sich zu entspannen.
"Ich denke wir brauchen einfach eine kurze Pause. Mag jemand eine kleine Mahlzeit zubereiten?" schaut er zu der restlichen Gruppe, bevor er sich ebenfalls auf den Boden legt und sich zu Yeshinna herum dreht.
"Vermutlich hast du ihm aufgezeigt, dass das Tagwerk eines RItters nichts für ihn ist und auch der Schutz welchen er gewähren konnte ein Leben des Tötens nicht wert ist. Wahrscheinlich versucht er nun einen anderen Weg zu finden und einen neuen Anfang zu wagen und vielleicht möchte er auch zu dir zurück kehren, sobald er ein Leben gefunden hat, welches dir in seinen Augen würdig ist. Das kann ich dir allerdings nicht versprechen. Was ich allerdings versprechen kann, ist dass du jederzeit auf uns zählen kannst. Ich denke diese kleine Reise hat ein ebensolches zartes Pflänzchen namens Freundschaft zwischen uns gesäht und ich jedenfalls beabsichtige dieses zu pflegen." verspricht er der jungen Geweihten sanft lächelnd.
von DriveZ
21.05.2019 09:33
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis schaut Yeshinna irritiert an. Das Leute sich nach vielen Getränken komisch benahmen, war ihr zu genüge bekannt und auch andere Sachen ließen die Leute komisch werden. Im Süden hatte es diese komischen Pfeifen gegeben, die hatten Leute auch komisch gemacht. Aber das war nie so schnell gegangen...
Vorsichtshalber geht sie ein wenig auf Abstand zu der Geweihten. Leute in Ihrem Zustand neigten manchmal dazu ärgerlich zu werden und dann war es nicht gut in der Nähe zu sein.

Sandro unterdessen schaut etwas hilflos zwischen der Gruppe hin und her.
"Ich befürchte ich kenne mich mit Giften nicht aus, aber wenn jemand betrunken ist, dann legt man ihn doch ins Bett lässt ihn ausschlafen... Oder meint ihr das hier ist schlimmer? Bei letzterem schaut er hoffnungsvoll in die Runde, auf dass ihm jemand seine Hoffnunf bestätigt.
von DriveZ
20.05.2019 09:30
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis sammelt noch begeistert mit Curthan um die Wette, als Sandro sieht, dass Yeshinna den Pilz ohne weiteres essen möchte.
Mit einem schnellen Sprung ist er bei ihr und versucht ihren Arm festzuhalten, bevor sie den Pilz im Mund hat.
"Wisst ihr überhaupt, ob die Pilze essbar sind?" schaut er seine Glaubensschwester skeptisch an.
Von essbaren bunten Pilzen hatte er noch nie gehört aber auf der anderen Hand war er sicherlich auch kein Experte in dieser hinsicht.
Entschuldigend blickt er zu den Pilzwesen. "Entschuldigt aber unsere Körper vertragen nicht jede Sorte von Pilzen."
An Geron gewand meint er dann noch mit einem leichten Grinsen. "Klingt für mich, als würde das an jedem anderen Ort auch zutreffen. Aber es heißt doch Feen und Kobolde sind meiner Herrin heilig. Sie wird uns hier also bestimmt sicher leiten."
von DriveZ
15.05.2019 22:18
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sowohl Sandro als auch Phexis schauen sich staunend um, als die Umgebung anfäng sich dahin gehend zu verändern.
Die Männchen und jede Neuerung werden bewundert. Als die Männchen die Gruppe begrüßt beugen sich beide zu diesen herab.
"Guten Tag wer seid ihr denn?" meint Sandro, während Phexis zeitlgleich loslegt
"Hey Ihr ich bin Phexis, ihr seht aber lustig aus?"

Auch die goldenen Haare haben es Phexis angetan. Schwupps sind ein paar davon gesammelt, die dann vorsichtig in einem Döschen landen.
"Papa zeigt mir bestimmt wie man daraus Saiten macht." freut sie sich.
"Oder wenn ich noch mehr finde vielleicht den Bogen von einer Violine das hält bestimmt länger. ergänzt sie dann nachdenklich.
"Aber die sehen so schön aus damit kann man bestimmt tolle Sachen basteln. Was würdet ihr daraus bauen?" fragt sie dann in die Gruppe.
von DriveZ
13.05.2019 09:56
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis schaut Yeshinna mit großen Augen an, als diese so wieder in die Gruppe stürmt.
"Warum hast du denn deine Haare kaputt gemacht?" schaut sie die Geweihte irritiert und bisschen fassungslos an.

Sandro schaut immer noch nachdenklich und ein wenig fragend auf den Brief, welchen Curthan in der Hand hält.
Er will gerade dazu ansetzen danach zu fragen, als Yeshinna herbei eilt und er die Frage doch herunterschluckt.
"Wenn ihr wollt können wir aufbrechen."
Antwortet er auf die Frage und sammelt sein Gepäck wieder ein.
von DriveZ
09.05.2019 11:42
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro lauscht dem Wortwechsel aufmerksam, wahrt aber weiterhin den Abstand, um Yeshinna auch weiterhin Freiraum zu lassen.
Trotzdem kann man es auf seinem Gesicht arbeiten sehen, wobei sein Blick immer mal wieder den Brief streift.
Die letzten Aussagen Curthans lassen ihn aber etwas erleichtert aussehen.

Die ist auch der Moment, an dem Phexis mit ihrer treuen Begleiterin aus dem Wald stolpert.
Verdutzt hält sie inne blickt erst zu Yeshinna, dann zu Curthan. Den leisen WInk von Sandro zunächst zu ihm zu gehen übersieht sie scheinbar.
Dann kommt sie zu den beiden und versucht diese in die Arme zu schließen.
"Was ist passiert? Ist das hier der Treffpunkt?"
Sie blickt sich suchend um.
"Ist er nicht gekommen? Ach er wartet bestimmt bei der großen Fee auf uns. Wir müssen nur weiter gehen."
ergänzt sie dann in einem Versuch die junge Geweihte zu trösten.
von DriveZ
03.05.2019 13:10
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Die Reise

Sowohl Sandro als auch Phexis sind während der Reise gut gelaunt. Immer mal wieder gibt es von einem der Beiden oder beiden zusammen ein Lied zu hören. Sehr zu Phexis bedauern aber auch immer mal wieder eine kleine Lehrstunde. Neben unterschiedlichen kleinen Experimenten mit Hölzern aus Sandros Bündeln, welche ihr noch recht gut gefallen, gibt es auch Fragestunden zu den Eigenarten unterschiedlicher Hölzer in Hinsicht auf ihre Verwendung bei verschiedenen Musikinstrumenten. Aber auch grundlegende Fragen zu verschiedenen Mechaniken an diesen, zur Bearbeitung von Edelsteinen und wie sie am Instrument am Besten zur Geltung kommen können ohne den Klang zu beeinflussen.
Geron, Calhenheri und auch der Rest der Gruppe wird immer mal wieder gebeten eine Geschichte zum Besten zu geben. Sowohl aus ihrem Repertoire als auch aus ihrem Leben und auch die beiden erzählen immer mal wieder eine Geschichte. So vergehen die Tage für die beiden scheinbar wie im Flug. Immer wieder gibt es etwas neues zu sehen oder eine andere Geschichte zu erzählen.
Von der Angespanntheit Yeshinnas und Curthans scheinen die beiden sich nicht wirklich anstecken zu lassen und auch das schwarze Pelzknäul fordert wie gewohnt regelmäßig Streicheleinheiten ein, so er nicht gerade mit Phexis oder einem der anderen herum tollt.

Im Bärenwald

Phexis ist gerade ein wenig Abseits ihrem Spielgefährten in den Wald nach gejagt, als Yeshinna mit dem Brief in den Händen auf Curthan zu stürmt.
Einige wenige Momente benötigt er, um sich zu fangen als Curthan auch schon der jungen Geweihten sein Taschentuch reicht.
Dann schaut er sich um, wo sich Geron und Calhenheri gerade befinden und versucht diese ein wenig abzufangen, um Yeshinna ein wenig Freiraum zu geben. Curthan hatte schon häufiger bewiesen, dass er die richtigen Worte finden konnte und vielleicht war es am Besten Yeshinna ein paar Momente zu verschaffen sich zu fassen, bevor er Calhenheri auf sie los ließ.
von DriveZ
29.04.2019 11:27
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

"Hmmmm aber drinnen spielen ist langweilig." meint Phexis dann langsam und schielt grinsend zu den Läden des Fensters.
Dann steht sie auf und begibt sich zu diesem.
"Komm wir schauen mal was die anderen hier Abends machen."
von DriveZ
25.04.2019 10:34
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro scheint die Diskussion hingegen zu mögen.
"Und wieder missversteht ihr mich. Ich frage mich an dieser stelle nicht, ob die Kirche dem Weg ihres Gottes folgt aber ich wundere mich, wenn ihre Geweihten drei oder mehr grundsätzlich verschiedene Aussagen treffen und gleichzeitig predigen die eine Meinung ihres Gottes zu vertreten. In ihrer Gesamtheit wird die Kirche sicherlich den Geboten ihres Herrn folgen ansonsten hätte dieser vermutlich seinen Unmut bereits kenntlich gemacht. Was das Gesetz angeht, so mag dies eine der Aspekte sein, welche zu Herrn Praios gehören. Doch das Gesetz selber ist menschengemacht und somit Fehlerbehaftet.
Wenn wir schon dabei sind uns zu fragen, wie viele Leute Worte wie die Meinen ins Unglück gestürzt haben, wage ich zu behaupten, dass schlechte Herrscher eine ähnliche wenn nicht größere Anzahl unglücklicher zu verantworten haben.
Und ja einigen mag es nicht gelingen ihre Träume zu erreichen aber trotzdem würde ich jeden ermutigen seinen eigenen Weg zu finden. Wie bereits gesagt unter Berücksichtigung der Gesetzlage, wenn möglich.
Ich sehe auch nicht, dass das Verhältins zwischen gefährdeten Seelen und Leuten, die sich an einem wie ihr sagt falschen Platz befinden so drastisch ist. Die meisten der Seelen werden die SIcherheit ihres eigenen Platzes zu schätzen wissen und diesen gar nicht verlassen wollen und bei den anderen wird es ohnehin wahrscheinlich dazu kommen, dass sie sich einen neuen Platz suchen. Warum dieses also unnötig schwerer machen? Vielleicht war der Platz, an welchem sie geboren wurden auch anfangs richtig aber Leben bedeutet immer Veränderung und so kann sich doch auch der angedachte Platz verändern. Ob Verzweiflung dabei der Nährboden für die Anderen ist oder Gier ist dabei eine andere Frage. Und zumeist habe ich solche Probleme ebenfalls eher von den oberen kennen lernen dürfen und nicht von jenen, welche sich aus der Leibeigenschaft oder Sklaverei erhoben haben."

Die Worte von Rohal dem Weisen scheinen Sandro dabei nicht sonderlich zu beeindrucken. Wobei auch fraglich ist, ob er die betreffende Person überhaupt kennt.
von DriveZ
24.04.2019 16:07
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis nickt dann, für sie scheint die Sache erledigt und auf die langweiligen Diskussionen der Erwachsenen hatte sie keine Lust. Aber vielleicht kannte Albrecht ja ein schönes Spiel. Fragend schaut sie ihn an und nickt dann RIchtung Tür.
"Dann ist es ja gut. In ein paar Tagen treffen wir ihn dann ja wieder." meint Sie noch, bevor sie sich in Richtung Tür begibt.

Sandro seufzt leicht.
"Verzeiht ich will ja auch gar nicht vorschlagen, dass ihr beiden... wobei er sich Arlinde und Albrecht zuwendet.
"das Gesetz brecht, um ein neues Leben zu beginnen. Zumal es wahrscheinlich gar keine Notwendigkeit dazu gibt. Es ist lediglich so, dass ich dieses Gesetz und manch anderes nicht verstehe und keinen sinnvollen Grund für diese erkennen kann."
Dann wendet er sich wieder Curthan zu.
"Warum? Was denkt ihr denn wird gefährliches passieren, wenn er oder sie frei entscheiden darf, ob er lieber jener Person folgt oder einer anderen, wenn ich mir überlegen darf, ob es nicht besser wäre einen anderen Beruf zu wählen, als jener welcher für mich vorgesehen wurde?
Versteht mich nicht falsch. Ich will die Herrschaft des Adels gar nicht abschaffen. Sie haben gelernt ein Land zu lenken und zu führen, etwas was ich ebenfalls gar nicht wollen würde aber ich wünsche mir für alle Menschen die Freiheit etwas zu tun was ihnen gefällt und dies aus freien Stücken zu wählen.
Ich glaube durchaus, dass es viele gibt, die es mögen, wenn ein Adeliger über sie wacht und die die Sicherheit, welche Ihnen das gibt zu schätzen wissen. Ich finde jedoch auch, dass Leuten, welche in einer solchen Position, sind das recht gewehrt werden sollte, irgendwann zu sagen ich gehe nun und versuche mein Glück an anderer Stelle ohne dass ihm dies verwehrt werden darf.
Bei dem, was ihr über die praiosgefällige Ordnung sagt, muss ich euch aber leider widersprechen. Ihr sagt es gäbe diese Ordnung so wie sie ist aber auch diese ist erst über lange Zeiträume hinweg entstanden und wird sich auch weiter verändern. Denn ihr vergesst, dass es nicht Praios ist, welcher entscheidet welches Kind in welche Familie geboren wird. Um den Segen eines Kindes wird nicht zum Greif gebetet. Diese Gebete gehen an jemand anderen. Jemanden, dessen Aspekte unter anderem Erneuerung, Neubeginn, Veränderung, Grenzenlosigkeit und Wandel ist. Die Praioskirche kann noch nicht einmal genau sagen, was die praiosgefällige Ordnung ist und das obwohl sie für sich in Anspruch nehmen, den einen Willen ihres Gottes zu verkünden, daher muss ich gestehen, dass ich mit diesem Begriff recht wenig anzufangen vermag."

Dabei klingt er nicht, als ob er sich aufregen würde, jedenfalls nicht im negativen Sinne, sondern eher voll von Begeisterung. Auch wenn ihm Bewusst war, das viele seinen Botschaften wenig abgewinnen können würden, war dies doch eine Gelegenheit die Anwesenden zum Nachdenken anzuregen. Sie zu überzeugen war auch deutlich weniger wichtig, als sie dazu anzuregen eine eigene Meinung zu entwickeln und dass was ihnen eingetrichtert wurde zu überdenken. Ob sich dabei die Meinung des Betreffenden ändern würde war dabei bestenfalls sekundär.
von DriveZ
19.04.2019 13:29
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Phexis hört sich Curthans Worte genau an, auf seine Frage hin nickt sie dann und meint:
"Ja dann würde ich ihn fragen aber warum ist der Baron für Arlinde und Albrecht verantwortlich? Dürfen sie denn nicht einfach dahin gehen, wo sie wollen oder gehören sie wie im Bornland oder in Al'Anfa dem Baron? Papa hat gesagt das gäbe es hier nicht. Außerdem ist Arlinde doch schon erwachsen."
"Du kannst doch schon selber machen was du möchtest."
adressiert sie dann Arlinde.
Insgesamt wirkt sie nun eher fasziniert von dem Wissen, was sich ihr darbietet, so dass die empörung über Siegfrieds alleingang ein wenig in den Hintergrund rückt.
Auch Sandros Worte hört sie sich an, nickt aber nur kurz und scheint auf Curthans Antwort zu warten.
von DriveZ
18.04.2019 14:16
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Sandro meldet sich dann auch wieder zu Wort.
"Ja kleine vermutlich ist es besser, wenn Siegfried alleine dorthin geht. Barone und Bronjare können manchmal etwas eigen sein. Auch wenn ich nicht so weit gehen würde und sie als Vater ihrer Untertanen zu bezeichnen aber ganz unrecht hat Magister Seehof nicht."
von DriveZ
15.04.2019 14:02
Forum: Abenteuer & Reisen
Thema: Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)
Antworten: 2168
Zugriffe: 65346

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

"Vielleicht hätten wir ihn ja mit Musik ein bisschen fröhlicher stimmen können, dann wäre der Baron bestimmt nicht so schlecht gelaunt. Warum ist er eigentlich zu dem Baron gegangen?" beantwortet Phexis dann Curthans Frage.