Die Suche ergab 4 Treffer

von KleinerIrrer
20.04.2018 08:22
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris mit extrem hochstufigen Helden
Antworten: 10
Zugriffe: 1192

Ilaris mit extrem hochstufigen Helden

Danke für die tollen Ideen und für das Probebasteln. Das hört sich ja doch noch im Rahmen an! Ich werde wohl einfach Variante c) als Hausregel ausgeben, vielleicht auch nur als Richtlinie.

Das es schwierig ist für solche Helden Herausforderungen zu finden ist in 4.1 ja nicht anders. (Nur im Kampft ist es sehr leicht, da stellt man ihnen einfach eine Überzahl gegenüber. In Ilaris ist das wohl anders wegen (theoretisch) unendlich vielen Paraden.)
Auf dem Plan steht Jahr des Feuers (Schlacht in den Wolken wurde eben abgeschlossen) und danach eventuell Splitterdämmerung. Also genug epische Gegner. Nur was ich mit Aus der Asche machen soll weiß ich nicht, aber das ist hier off-topic.

Lebensenergie skaliert bei uns übrigens mit der Masse eines Wesens, was große Drachen immer noch zu einer Herausforderung macht, die ohne List kaum überwunden werden kann. (Kaiserdrache ca 10.000 LE). In Ilaris werde ich das vielleicht über Koloss Stufe X umsetzen.
von KleinerIrrer
19.04.2018 17:02
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris mit extrem hochstufigen Helden
Antworten: 10
Zugriffe: 1192

Ilaris mit extrem hochstufigen Helden

Mit 50.000AP in DSA 4.1 sind die Helden in ihren Kernkompetenzen auf dem theoretisch möglichen Maximum. Samt sämtlichen Sonderfertigkeiten die man gerne möchte. Man wendet sich neuen Zaubersrüchen, Kampfstilen, exotischeren Talenten etc zu. Auch in körperliche Talente und Eigenschaften können immer noch viele AP versenkt werden. Wirklich mächtiger werden die Helden aber eigentlich nicht mehr. (Wobei seltene Zauber manchmal noch einen Machtzuwachs bedeuten können.)

Auszeichnend sind auf diesem AP Niveau die maximalen Eigenschatswerte (1,5 * Startwert). Diese charakterisieren die Helden ganz entscheidend. Man hat ein oder zwei "Leiteigenschaften" auf Maximum (gerne mit Vorteil Herausragende Eigenschaft). Diese bestimmen dann in welchen Talenten man WIRKLICH gut sein kann. Höchste TaW sind in dieser Gruppe 29. (Starteigenschaft 17 -> Maximum der Eigenschaft 26.)



Ich denke wir werden in Kauf nehmen, dass sich die Helden etwas anders anfühlen. Die einzige Alternative wäre wohl, Maximalwerte in Ilaris einzuführen. Ich finde es aber gerade nett, dass die Spieler wieder was zu steigern haben.

Das man in Ilaris nichts mehr zu Steigern hätte, sehe ich nicht so. Im Gegenteil, man kann einfach unendlich weiter steigern. Betrachten wir einen reinen Buff-Kampfmagier: Gewandheit+Eigenschaften+Klingenwaffen haben zusammen einen Steigerungsfaktor von 24. D.h. alles auf 30 zu steigern kostet 10440 EP. Bei insgesamt 20.000 EP bleiben noch 10.000 EP für Attribute auf 10, Vorteile und Kleinzeug. Nun haben wir OHNE Buffs einen PW von 47. Mit Attributo Schnellsteigerung kommen nochmal 20 drauf, geht also Richtung PW 70. Wenn man gegen diesen Typen kämpft braucht man nun selbst ähnliche Werte. Die Proben sind schließlich vergleichend.

Wenn ich mir Obiges so angucke ist es vielleicht wirklich keine gute Idee mit so vielen EP zu spielen. Das Bestiarium böte jedenfalls keine Herausforderung :grübeln:


Das ganze unabhängig von AP zu machen ist eine interessante Idee. Meine Spieler haben aber Spaß am Minmaxen. Den möchte ich ihnen nicht nehmen. Außerdem muss man sich da wohl gut absprechen. Wir kommen aber nur alle 14 Tage ca 3h über Teamspeak zusammen. Da möchte ich ungern x Sessions auf das Charaktererstellen verwenden. Daher möchte ich gerne klare Regeln ausgeben und jeder erstellt sich den Charakter selbst.
von KleinerIrrer
18.04.2018 16:44
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris mit extrem hochstufigen Helden
Antworten: 10
Zugriffe: 1192

Ilaris mit extrem hochstufigen Helden

Ja, ich denke auch dass neue Vorteile erstellen sehr schwierig und aufwendig ist.

Von dem umrechnungsfaktor 0,4 gehe ich aus. 20000 EP sind aber immer noch weit über dem Bereich für den die Ilaris Regeln designt sind denke ich. Alle Attribute auf 10 kosten zum beispiel 7040 AP. (Wenn ich mich nicht verrechne gerade.) Das Regelwerk geht bei der "Einordnung von Erfahrungspunkten" auch dementsprechend nur bis "8000EP - berühmter Held".

Das mit der Magie ist uns auch aufgefallen. Profane Charaktere haben wir nicht. (Sind irgendwann alle auf was magisches umgestiegen, weil es für profane nach 4.1 irgendwann nix mehr zu steigern gibt.
von KleinerIrrer
17.04.2018 23:04
Forum: Ilaris
Thema: Ilaris mit extrem hochstufigen Helden
Antworten: 10
Zugriffe: 1192

Ilaris mit extrem hochstufigen Helden

Hallo zusammen!

Meine Urgestein-Gruppe möchte auf Ilaris umsteigen. Wir spielen mit 50.000AP+ (nach DSA4.1)

Ich habe dabei folgende Sorge:
In diesem AP-Bereich kann man alle Attribute auf 10+ haben. Damit sind alle Vorraussetzungen für Vorteile erfüllt. Ich fürchte das stört das Balancing zwischen 'breit und 'schmal' steigern. ('breit' = alles ein bisschen, 'schmal' = nur ein Attribut + ein paar zugehörige Fertigkeiten)

Ich habe ein paar Ideen wie man das beheben könnte. Ich würde gerne eure Meinung dazu hören, da ich nicht alle Konsequenzen überblicke. Wenn euch andere Optionen einfallen bin ich auch gespannt.

a) Weitere Vorteile Erfinden. (Wird aber viel Arbeit.)

b) Die AP halbieren. (Um entsprechend episch zu bleiben dann auch für alle NSC.)

c) Eine Art Maximum für Attribute einbauen. (z.B. ein Attribut darf höchstens um zwei Punkte höher als das nächst Höchste sein.)