Die Suche ergab 6 Treffer

von Zyrrashijn
26.07.2017 20:49
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

Soweit ich weiß, sind Passierschläge nur in der optimalen Distanzklasse der Waffe des Angreifers möglich. Das heißt, mit gezieltem Ausweichen+Schritt wird nur eine Distanzklasse überbrückt. Das reicht, um sich aus dem Kampf zu lösen. Dennoch sehe ich es nicht gegeben, dass die Initiative neu bestimmt wird. Vorallem nicht in einer Duellsituation,
von Zyrrashijn
26.07.2017 11:28
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

Darjin hat geschrieben:
26.07.2017 11:26
Wirkt das Halbschwert überhaupt bei Speeren? Habe im Kopf, dass es nur AHH, ZHS, Schwerter und IW betrifft.
Anderthalbhändern, Infanteriewaffen, Schwertern, zweihändig geführten
Speeren, Stäben und Zweihandschwertern/-säbeln
von Zyrrashijn
26.07.2017 11:18
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

MondinoGravura hat geschrieben:
26.07.2017 10:58
Ehrlichgesagt bin ich kein Freund von solchen "Modifikationen"
Ist ein offizielles Statement aus WdS120

@BenjaminK Einverstanden, für die DK: N als Ausgangsbasis würde ich das auch so sehen.

@MondinoGravura Als erstes solltest du deinen TaW Speere weiter pushen, damit du bei Manövern nicht so große Risiken eingehen musst.
von Zyrrashijn
26.07.2017 10:45
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

MondinoGravura hat geschrieben:
26.07.2017 10:36
Beim Waqqif gibt es streng genommen "Gebrauchsvarianten", daher unser "Upgrade" zum schweren Dolch-Äquivalent.
Frag doch mal, ob du nicht auch die tulamidische Variante des Kurzschwerts rastullahgefällig als Seitenwaffe verwenden kannst. Das gibt dir die nötige Variabilität.
von Zyrrashijn
26.07.2017 10:16
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

MondinoGravura hat geschrieben:
26.07.2017 09:38
Das Duell: Viele Optionen bleiben mir ja (leider) nicht, wenn der Iniwurf schlecht läuft kann ich aber mit Gezieltem Ausweichen+Schritt mich vom Kampfgeschehen trennen. Bei uns wird die Ini (bei erneuter "Kampfaufnahme") dann neu gewürfelt.
Halte ich in einer Duellsituation für fragwürdig, aber egal. Ich würde mich in deiner Situation nicht zu sehr auf gezieltes Ausweichen verlassen. Das ist in DK: S um +2, in DK: N sogar um +4 erschwert und liegt damit knapp über/unter deiner Parade und bei Mislingen drohen -2 Punkte INI.

Übrigens brauchst du dir über die Zukunft keine Gedanken machen, wenn du das Duell verlierst. 3. Blut heißt bis zum Tod eines der Kontrahenten.

Generell ist es üblich, die Dschadra in Kombination mit einem leichten Schild zu führen, dann wird sie auch sehr wirkungsvoll. Das hat auch Synergien mit einem möglichen Zweitstil, Khunchomer. Der Waqquif ist streng genommen gar keine richtige Waffe.

@BenjaminK woher hast du denn die DK-Vergrößerung als (Re-)Aktion mit Ausweichen+4?
von Zyrrashijn
26.07.2017 08:14
Forum: Kämpfe & Gefechte
Thema: Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif
Antworten: 18
Zugriffe: 1125
Geschlecht:

Werdegang: Dschadra, Khunchomer, Waqqif

Das Problem liegt ein wenig in der Eröffnung. Du gibst die Initiative auf und läufst Gefahr, dass der Gegner mit einer Aktion Position auf Distanz N herankommt und du sofort in einer unvorteilhaften Position bist, bevor du irgendetwas tun kannst. Ich würde an deiner Stelle die Punkte aus der (hoffentlich) erfolgreichen (15/14/13, TaW3 kann schonmal schiefgehen) Talentschubprobe verwenden, um den Ausfall direkt einzuleiten. Hast du den Gegner in der Defensive, greif ein paar mal mit milden Finten an und beende den Ausfall mit einem GS. Wichtig ist auf jeden Fall, den Gegner zu verletzen, bevor er einmal attackieren kann, denn deine Verteidigung ist schwach und wenn er einmal herangekommen ist und es dir nicht gelingt, den Abstand wieder zu vergrößern, hast du quasi verloren.