DSA AG in der Schule

Hier finden allgemeine DSA-Themen ihren Platz, zu denen es kein explizites Unterforum gibt.
Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 05.11.2018 18:59

Hallo liebe Gemeinde,

seit einiger Zeit schon plane ich eine DSA AG an unserer Schule.
Warum?
Den meisten hier werden sicher auf Anhieb gleich mehrere Kompetenzen einfallen die sich durch ein solch faszinierendes Rollenspiel schulen lassen. Und das ganz ohne Smartphone :-)
Ich selbst bin vor 25 Jahren auch als Schüler an das Spiel geraten und bis heute dabei geblieben.

Nun zu meiner Frage:
Ist jemandem dazu mal ein Konzept in die Hände gefallen?
Oder hat jemand schon Erfahrungen mit einem solchen Projekt im Pädagogischen / Sozialpädagogischen Bereich?

Für Ideen und Anregungen bin ich dankbar!

LG

Stefan

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 775
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 05.11.2018 19:06

Ich habe leider keine konstruktive Beiträge, finde die Idee aber unglaublich gut.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 8800
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Zorni » 05.11.2018 19:09

Ich würde hier anfangen, es auf DSA umlegen und so den Verantwortlichen vorlegen

https://www.kqed.org/mindshift/51790/ho ... uding-stem

https://teachingwithdnd.com/

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 05.11.2018 19:25

Danke für die Links!
Da les ich mich später mal durch. :6F:

Konkreter:
Mir schwebt eine AG für Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse bis in die Oberstufe vor, für die Jüngeren mit sehr abgespecktem Regelwerk. Dann gemeinsam Helden erschaffen, Spielleiter-Coaching, etc. Für sowas eignet sich die einstündige Mittagspause z.B. prima.

Regelmäßig würde man sich dann nachmittags treffen um zu spielen, in meiner Fanstasie vergleichbar mit multiparallelen Abenteuern.
Mich sehe ich da weniger als Spielleiter, vielmehr als Coach für die Gruppen, von denen man ja dann mehrere betreuen kann.

Ideen für das Projekt hab ich super viele, ich warte noch auf ein postives Votum der Verantwortlichen :-)

Benutzer/innen-Avatar
Bluthandel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 347
Registriert: 08.11.2011 15:31
Wohnort: Marburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Bluthandel » 05.11.2018 19:32

Hier in Marburg gab es mehrfach eine DSA-Projektwoche, ins Leben gerufen durch notorisch-engagiertes Lehrpersonal. :wobble: Soweit ich weiss, bestand das Angebot für die Jahrgangsstufen 7 und 8. Es wurde jeweils der Wolf von Winhall nach DSA2 Regeln gespielt. Ich denke, das Abenteuer eignet sich sehr gut: https://de.wiki-aventurica.de/wiki/Der_Wolf_von_Winhall

Das Projekt muss wohl ziemlich gut gelaufen sein, da bei seiner Wiederholung der Andrang so groß war, dass SchülerInnen vom ersten Mal als Co-Spielleiter engagiert wurden. Von denen sind dann auch später einige in unseren DSA-Gruppen gelandet, waren coole Rollenspieler. Manch einen hat es sogar permanent hier ins Forum verschlagen. Also: Unbedngt machen! 8-)
Meistere: Postapokalyptisches DSA; Weiden 645 BF; Weiden 261 vBF (DDZ)
Spiele: Rabenblut; Friedlos; VeG
Not enough mana!

TerraEbon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2017 12:41

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von TerraEbon » 05.11.2018 19:40

Hallo,

ich habe im vergangenen Schuljahr ein entsprechendes Projekt im Ganztagsbereich konzipiert und für die Schulleitung grob umrissen.
Im Anschluss habe ich auch die Durchführung mit Bezug auf die unterschiedlichen Kommunikationsebenen kurz reflektiert.

Vielleicht hilft es ja, ist aber sehr allgemein gehalten...
Dateianhänge
P&P Projekt.pdf
(399.49 KiB) 46-mal heruntergeladen

Emmet 03
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 20.05.2018 12:54

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Emmet 03 » 05.11.2018 19:51

Hey, mein Lehrer macht an unserer Schule eine DSA-AG, ich werde ihm mal den link zu diesem Beitrag schicken.

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 05.11.2018 19:59

Vielen Dank für das Feedback / Material!

Super, dass das bereits so weit verbreitet ist :6F:

Ich hoffe meine Schulleitung davon überzeugen zu können und natürlich auch auf Schüler, die sich darauf einlassen.
Das Feedback ermutigt mich aber :ijw:

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3242
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von hexe » 05.11.2018 20:12

Ja, man kann durchaus sagen, dass die Idee dazu nicht neu ist. Von Savage Worlds Harry Potter an der Grundschule bis Storytelling, Dramaturgie & Game Design bei Abenteuergestaltung in der Kollegstufe und natürlich alles dazwischen.

Kinder wollen nur Smartphones, weil die Eltern dauernd Smartphones nutzen. Eltern die w20 rollen, haben meist auch Kinder, die w20 rollen wollen (außer in der 'Alles was die Eltern machen ist doof' Phase).

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2711
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 05.11.2018 20:31

Eine andere Idee, die damit zumindest im Zusammenhang steht: Bekannter (Deutschlehrer) von mir hat an einer Schule einen Sindarin-Kurs angeboten. Wäre zumindest auch ein Einstieg ins Thema der einer Schulleitung gut verkaufbar sein könnte.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 10.11.2018 10:14

Meine Schulleitung findet die Einrichtung einer DSA AG interessant und hat mir da freie Hand gegeben.
Ich kann bei Bedarf auch Regelwerke / Material anschaffen, wenn die AG gut läuft. :6F:

Da ich meine Zielgruppe ab der Klasse 8 bis zur Oberstufe sehe arbeite ich derzeit aber an einem eigenen Skript mit sehr abgespeckten Regelwerk.
flyer dsa ag Forum.odt
(544.3 KiB) 49-mal heruntergeladen

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 10.11.2018 12:53

Zur konkretem Umsetzung:

Um auf das Alter / Vorwissen der Kids aufzubauen möchte ich zu Beginn nur klassische menschliche Professionen zur Verfügung zu stellen, die sich auch ohne aventurisches Spezialwissen gut umsetzen lassen:

Einbrecherin, Abenteuerin, Söldner, Magier, Jäger, Seefahrer, Entdecker, Thorwaler (Wikinger), Krieger, Gladiator, (...)

Auch überlege ich noch welche Regeln wirklich notwendig sind und welche den Spielfluss nur unnötig verlangsamen.
Gerade bei jungen Teenagern kann das auch schonmal der Grund sein das Spiel schnell wieder sein zu lassen...

Talente werde ich auf etwa 15 Stück reduzieren, Zauber ebenso, SF und Manöver lass ich weg, genau wie Distanzklasse, Wunden, etc.
Den Hinweis auf DSA2 finde ich da durchaus hilfreich.

Erfahrungspunkte und Steigerungen analog zu DSA5, auch das Kartensystem für zB Zauber finde ich persönlich klasse umgesetzt um die Blätterei in Regelwerken zu vermeiden.

Und letztlich soll der Schwerpunkt in der Schule mMn klar auf dem Rollenspiel in der Gruppe liegen, dem gemeinsamen meistern von Hindernissen und Herausforderungen.
Gegner werden überlistet, nicht erschlagen. Zauber setzen außer Gefecht, töten aber nicht. Gute Argumente und Ideen sind mehr Wert als Glück beim Würfeln.

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8950
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 10.11.2018 14:22

Warum nimmst du dann nicht gleich DSA5. Lässt sich auch schon gut nur mit dem Regelwerk spielen. Zudem sind die Bücher zu normalen Preisen erhältlich wenn die Schüler selber welche kaufen wollen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 10.11.2018 15:09

Als Grundlage nehme ich die DSA5 Schnellstartregeln.
Dennoch finde ich aus der Sicht der meisten Kinder auch Dsa5 in manches Feldern noch zu komplex / zu umfangreich / zu sperrig.

Für die Kleinen dünne ich das fürs erste Kennenlern-AB noch etwas aus.

Aber letztlich soll es natürlich dahin gehen, alles andere wäre ja auch nicht sinnvoll, da sämtliche aktuellen Publikationen diese Regeln nutzen.
Zuletzt geändert von Watership am 10.11.2018 20:02, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
hexe
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 3242
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von hexe » 10.11.2018 15:18

Watership hat geschrieben:
10.11.2018 10:14
ab der Klasse 8
Also, ich hab in der 8 Klasse mit dem Spielleiten angefangen und diverse Regelwerke gelesen, damals DSA3. Die Magiebox kam dann auch bald raus und brachte endlich noch mehr Tiefe. Bist Du sicher, dass man da Regelwerk abspecken muss? Die Kinder in der achten Klassen haben am Ende schon selbst Runden am Laufen. ;)

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 10.11.2018 15:37

Hängt natürlich immer von der Person ab, war bei mir mit DSA2 damals genauso.

Allerdings lehrt mich meine schulische Erfahrung auch, dass ich grundsätzliche Lesebereitschaft oder die Fähigkeit sich mit komplexen Sachverhalten auseinander zu setzen (und sei es nur die Erschaffung eines Helden), in dieser Altersgruppe nicht mehr voraussetzen kann...

Allerdings denke ich auch, dass es manchmal nur an der richtigen Motivation mangelt.

Und die kann DSA ja in der Tat sein.

Jede bereits bestehende Gruppe von Achtklässlern auf die ich treffe (in Zeiten von Insta und Musical.ly) wäre ein Balsam für meine besorgte Seele :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Assaltaro
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 8950
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Assaltaro » 10.11.2018 18:40

Also mein Freund hat damals in der 5. Klasse mit DSA4 angefangen. Abspecken ist denke ich auch nicht nötig, eher halt shcon der Weg Schnellstartregeln --> Grundregelwerk, irgendwann Zusatzbände, wenn jemand was davon spielen will wie z.b. Zauberbarden.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Ja ich betreibe "Blümchen"-Rollenspiel und ich steh dazu.

Benutzer/innen-Avatar
Derya Eulenhexe
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 605
Registriert: 08.12.2010 10:58
Wohnort: Hildesheim

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Derya Eulenhexe » 10.11.2018 20:05

Ich weiß nicht, ob sich gerade dafür nicht vielleicht auch die kommende DSA5-Einsteigerbox eignet. Zudem könnte es vielleicht nicht schaden bei Ulisses anzufragen, ob sie so ein Projekt in irgendeiner Form fördern. Vielleicht würden sie ja irgendwelches Material beisteuern.
Nandurion
Winter is coming, owls!
La sorcière chouette est une chouette sorcière.

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 11.11.2018 09:56

Das habe ich soeben getan :-)

Ulisses hat geantwortet und ebenfalls auf die kommende Einsteiger-Box verwiesen.
Zudem diverse Links zu Material das ich verwenden kann um für das Projekt zu werben...

Verbunden mit der Bitte das Schulkonzept, sobald ich da was verschriftlicht habe, ins Scriptorium zu laden.

p.s. Die Einsteigerbox liest sich in der Tat interessant. Ich denke ich warte die Veröffentlichung mal ab. :6F:

Benutzer/innen-Avatar
Uli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 428
Registriert: 08.01.2009 14:33

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Uli » 12.11.2018 16:08

Der Text des AG-Aushangs war übrigens so inspirierend, dass ich diverse Textteile in meine AG-Einladung übernommen habe. 8-)

Wenn die Einsteigerbox raus ist, werde ich nochmal Ulisses anfragen, ob die Schule nach der D&D-Box auch eine DSA-Box besponsort bekommt. :)

Benutzer/innen-Avatar
Jyivindar
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 99
Registriert: 06.10.2017 10:18

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Jyivindar » 12.11.2018 16:51

Ich wünsch euch viel Erfolg damit! Das Projekt ist wirklich toll!
(Schonmal an mögliche Kooperationen gedacht mit einer evtl. vorhandenen Theater-AG ^^ - Requisiten und Schauspiel .. kommt mir nur eben in den Sinn)

Oh mann.. Schade das es sowas zu meiner Zeit nicht gegeben hat.
"great is the weapon that cuts on its own"
Tactician: 83%, Storyteller: 71%, Power Gamer: 67%, Casual 67% ^^

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 12.11.2018 19:23

@ Uli

Kein Ding, kann gerne verwendet werden. :6F:

Ich höre aber raus, dass Du so eine AG bereits seit längerem laufen hast?
Wird das gut angenommen?

Ich bin gerade dabei das offizielle AB Sortiment nach wirklich Neuling-freundlichen Abenteuern zu durchforsten.
Nette Kurzabenteuer die auch junge, unerfahrene Meister anfangs nicht überfordern.
Einige Heldenwerk ABs eignen sich dazu ganz gut.

Auch wenn ich persönlich es liebe ein Abenteuer wochenlang vorzubereiten und mich in die Region einzulesen etc. sind mir für die Kids Abenteuer lieber, die losgelöst von der Region gespielt und idealerweise in ein, zwei Sitzungen beendet werden können.

Benutzer/innen-Avatar
Trym
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 93
Registriert: 08.04.2011 13:50
Wohnort: Wilster
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Trym » 13.11.2018 20:17

Moin,

ich arbeite in der stationären Jugendhilfe mit hauptsächlich schulabsenten Kindern mit besonders niedriger Frustrationstoleranz, erhöhter Aggression und häufig einer diagnostizierten Handy/Mediensucht. Die Jugendlichen sind von zehn bis neunzehn Jahren alt. An Nachmittagen und Abenden in denen es passt spiele ich mit ihnen DSA4. Es ist immer wieder eine Freude den Kids beim erstellen per Hand zuzuschauen, wenn sie seit Jahren im Grunde keinen Zettel und Stift in der Hand hatten.
Es ist ein freies Angebot, das ich gestalte und zumeist spiele ich mit drei bis fünf Helden, die zum harten Kern gehören. Die wichtigste Regel am Spieltisch lautet dann stets, dass das Handy komplett beiseite gelegt wird, woran sich selbst die "Süchtigsten" für vier Stunden halten können. Die Jugendlichen zu coachen, so dass sie selber meistern habe ich bisher nur bei einem ehemaligen Bewohner geschafft, der jedoch schon Vorerfahrungen mitbrachte und sein eigenes System geschrieben hat.
Kernpunkt meiner arbeit dabei ist den Jugendlichen immer wieder zu verdeutlichen, dass jeder Held ebenso wie die Spieler bestimmte Stärken und Schwächen mit sich führt, aber alle als Gruppe erfolgreich sein können, während jeder auf sich gestellt es sehr schwer haben wird. Ich spiele zumeist improvisierte Abenteuer und transportiere dabei nach besten Möglichkeiten durchlebte Alltagssituationen in das aventurische Setting und verfremde es soweit, dass es stimmig und stimmungsvoll wird, aber durchaus einen grundlegenden Wiedererkennungswert hat und somit eine andere Art der Reflexion mit Konflikten standfinden kann.
Die Jugendlichen freuen sich stets auf die Rollenspieltermine und fragen nahezu jeden Dienst den ich habe, ob wir DSA spielen werden. Leider ist das nur gelegentlich der Fall, aber alle Beteiligten haben dabei bisher immer großen Spaß gehabt.

Ich selber bin mit zwölf Jahren über die Nordlandtrilogie angefixt worden und dann mit DSA3 eingestiegen und mit gelgentlichen Unterbrechungen bisher dabei geblieben. Meine Erfahrung mit den Jugendlichen ist, dass im Grunde ein sehr einfaches System wie z.B. in den alten Fighting Fantasy Büchern von Steve Jackson und Ian Livingston vollkommen ausreicht. Will man jedoch die sehr kreativen Lösungsstrategien der Jugendlichen in Regeln fassen, so bin ich bisher sehr gut mit dem vermeintlich komplizierten DSA 4 gefahren.

Ich finde es großartig, dass du dieses Projekt an deiner Schule angeschoben hast und wünsche viel Erfolg.

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 13.11.2018 21:08

@ Trym

Wow, das hört sich mega gut an. Große Klasse!
Und was die Handys angeht sprichst Du mir aus der Seele: Für die meisten Kids ist das eine völlige Überforderung und hat in der Schule eigentlich nichts verloren. Ich beobachte diese pausenlose Reizüberflutung, die einen in der Pause völlig aus der Realität haut, mit ziemlicher Sorge. Von der Mobbing-Problematik mal ganz zu schweigen...wie konnten Handys in so kurzer Zeit eine so unfassbar große Bedeutung erlangen? :rolleyes:

Aber beeindruckend, dass Du das mit diesen Kids hinkriegst! :6F:

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2694
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von berry » 15.11.2018 00:20

Bei mir gab es mal ein Jahr lang eine Rollenspiel AG. Hatte wer während seines Referendariats ins Leben gerufen.
Am Anfang gab es gut Zugang, ich glaube 15-20 Mann, da gab es dann aber in der ersten Doppelstunde Ansätze, wie Methodacting. Dann beim zweiten mal fing er an mit Pen and Paper im MERP System, also HDR Rolemaster und da kam dann quasi keiner mehr. Waren dann nur noch 4. Ich meine gut für das Rollenspiel, aber schlecht für die Billanz auf dem Papier. Der hat dann ein AB gemeistert und danach die Gruppe eingestampft. Einsatz im Sinne einer AG mag zwar für einen Lehrer im Referendariat gut aussehen, aber nicht so wirklich, wenn nach einem Treffen 75% der Schüler abhauen.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 983
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 15.11.2018 00:24

@berry

"Einstieg" ins Pen and Paper mir Rolemaster ist aber so ziemlich das Gegenteil von dem, was @Watership vorhat, wenn ich mir sein Konzept so durchlese... :grübeln:

Zum Glück... :)

Ich wünsche ihm wirklich, dass ihm mit "vereinfachtem DSA" mehr Erfolg beschieden ist.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1067
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 15.11.2018 01:21

Watership hat geschrieben:
13.11.2018 21:08
Von der Mobbing-Problematik mal ganz zu schweigen...wie konnten Handys in so kurzer Zeit eine so unfassbar große Bedeutung erlangen?
Das ist ein Mythos, dass wegen Internetzugangs Mobbing schlimmer sei. Es fällt nur mehr auf. Gemobbt wurde vor hundert Jahren schon genauso, da gibts ganze Romane drüber, und es galt damals schon als ganz normal; die Jungs sollten sich halt nicht so anstellen und männlicher werden, um da raus zu kommen.

zum Thema:
Rhonda Eilwind hat geschrieben:
15.11.2018 00:24
Ich wünsche ihm wirklich, dass ihm mit "vereinfachtem DSA" mehr Erfolg beschieden ist.
Vielleicht wäre eine Abenteuer-Challenge hier eine Idee, wobei die Abenteuer nur die Regeln aus dem Schnellstarter-PDF von Ulisses verwenden dürfen und möglichst an das Einsteiger-Abenteuer dort anknüpfen sollten? Wenn/falls die Mods hier nochmal Lust auf eine Abenteuer-Aktion haben sollten. Das könnte ja auch anderen Einsteigern helfen.

Edit: Link zu dem Schnellstarter-DSA5-Einstiegs-PDF falls funzt: www.ulisses-spiele.de/download/1841/DSA ... 2_2fd4.pdf

Siehe auch diesen Thread zu neuen Gruppen mit Schnellstartregeln: DSA-Neulingsgruppe sucht Einstiegshilfe
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
berry
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2694
Registriert: 29.12.2011 12:06
Wohnort: Bottrop
Geschlecht:

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von berry » 15.11.2018 06:34

Rhonda Eilwind hat geschrieben:
15.11.2018 00:24
@berry

"Einstieg" ins Pen and Paper mir Rolemaster ist aber so ziemlich das Gegenteil von dem, was @Watership vorhat, wenn ich mir sein Konzept so durchlese... :grübeln:

Zum Glück... :)

Ich wünsche ihm wirklich, dass ihm mit "vereinfachtem DSA" mehr Erfolg beschieden ist.
Ich wollte ja nur meinen Erfahrungsbericht beisteuern und sei das einzige, was davon übrig blieb, wie man am Anfang schnell so viele vergrault, dass man auf eine normale Menge kommt. Ob das nun beabsichtigt ist, oder vermieden werden soll lassen wir mal offen stehen

Benutzer/innen-Avatar
Derya Eulenhexe
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 605
Registriert: 08.12.2010 10:58
Wohnort: Hildesheim

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Derya Eulenhexe » 15.11.2018 15:53

Ich erinnere mal daran, dass auch das Dunkle-Zeiten-Abenteuer Der Ruf des Mittwalds im Rahmen eines Schulprojekts erschienen ist. War zwar ein ganz anderer Ansatz und Ziel, aber offensichtlich war ihm ja Begeisterung und Erfolg beschieden.

Auch der ganz normale Ansatz der RPG-, DSA-AG für Schüler, des Schulprojekts oder Jugendclubs taucht in den Foren immer mal wieder beiläufig oder gezielt über Mitteilungen, Anfragen etc. auf. Nur fährt dann wohl immer wieder jeder sein eigenes Konzept und stellt sich zu Beginn die gleichen Fragen. Wobei es bis zu einem gewissen Grad dann auch auf den jeweiligen Ansatz und die beteiligten Parteien ankommt. Deshalb sicherlich auch das Interesse von Ulisses an einem solchen Konzept für das Scriptorium. Können sie dann solche Interessenten, von Schulen, Vereinen, Clubs, Bibliotheken usw., dann doch zusätzlich auch darauf verweisen.
Nandurion
Winter is coming, owls!
La sorcière chouette est une chouette sorcière.

Benutzer/innen-Avatar
Watership
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 102
Registriert: 24.10.2015 11:22

Errungenschaften

DSA AG in der Schule

Ungelesener Beitrag von Watership » 15.11.2018 18:46

Erstmal vielen Dank für das Interesse und die nützlichen Tipps :6F:

Kurzer Zwischenstand:

Nach meinem Aushang und dem gezielten Vorstellen in ein paar Klassen habe ich eine Gruppe von etwa 10 Schülern (13-15 Jahre) dafür interessieren können. In der nächsten Woche treffen wir uns und ich stelle denen überhaupt erstmal das Prinzip Rollenspiel / DSA vor.
Es hat nämlich etwas gedauert bis klar war, dass es sich dabei in erster Linie nicht um ein Handy- / Konsolen- / Brettspiel handelt. :)
Andere Schüler dachten es sei eine weitere Theater AG ...

Es wird bald eine kleine "Vorführrunde" geben, da sich noch nicht alle Kids trauen direkt selbst zu spielen sondern lieber erstmal zugucken wollen.
Im Rahmen dieser Runde werde ich ein paar Mutigen quasi live das Spiel erklären.
Es wird erste Proben und Gehversuche geben (auch einen ersten Kampf) so dass jedem schnell klar wird, worum es bei dem Spiel geht.

Zu den Regeln:
Ich weiß nicht was genau die kommende Einsteigerbox beeinhaltet, aber ich habe bereits selbst etwas gebastelt:

Ich stelle für den Beginn stark vereinfachte und zum Teil vorausgefüllte Heldenbriefe in DIN A5 zur Verfügung.
Es wird 12 Archetypen zur Auswahl geben, wobei die Schüler sich selbst u.a. für Namen, Aussehen und zwei stimmungsvolle Vor- und Nachteile entscheiden können. Dazu gibt es ein kleines Aurüstungspaket.
Das Aussuchen passiert ein paar Tage vor dem Spiel. Zudem gebe ich denen auch "10 Fragen an den Helden" mit, mit denen Sie sich schon etwas in den Charakter eindenken können. Ich weiß, dass ein paar von den Mädels da großen Spass dran haben werden.

Jeder Archetyp verfügt nur über 8 - 10 Talente, ein paar "Nischenfähigkeiten" (Fährtensuchen z.B.) haben nur bestimmte Professionen exklusiv.
Zauberer erhalten zudem maximal fünf nützliche Zauber, können kleinste magische Effekte aber analog zu den Zaubertricks nach eigenem Gutdünken erzeugen.

Geweihte lasse ich anfangs weg.

Im Kampf gibt es nur Wuchtschlag und Finte und die LE wird so stark reduziert, dass ein harter Schwerthieb schon lebensbedrohlich sein kann.
Das mache ich, weil ich aus pädagogischer Sicht alternative Lösungswege (statt nur Draufkloppen) spannender finde.

Grundsätzlich:
Ich möchte primär Rollenspiel vermitteln und sehe Regeln zwar als wichtig und notwendig an, allerdings auch nur solange sie nicht den Spielfluss stören oder intiutives Handeln erschweren. Bei DSA4.1 z.B. bin ich da als SL manchmal an meine Grenzen gekommen....

Wenn ein paar Schüler Blut geleckt haben gehts dann aber in Richtung DSA5.
Ist zumindest geplant.

Ich werde berichten wie es gelaufen ist. :6F:

Antworten