DSA4 Korspieß als Hiebwaffe

Von A wie Attacke bis Z wie Zeughaus: Alles über Schlachten, Scharmützel und den Waffengang.
Antworten
Rodmalas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 20
Registriert: 13.03.2017 13:17

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Rodmalas » 11.10.2018 19:39

Zwölf zum Gruße,

ich bräuchte einmal ein wenig Hilfe in Bezug auf die folgende Situation:

Einer meiner Spieler plant derzeit seinen weiteren Werdegang und möchte die Spätweihe Kor anzustreben.
Da er bisher in den Schildkampf investiert hat und ergo in Hiebwaffen, kam der Wunsch auf auch den Korspieß einhändig zu führen. Den Korspieß haben wir uns dann mal im AA angeschaut und für mich sieht das nicht unbedingt so aus, als ließe er sich damit kombinieren. Unvorteilhafte Gewichtsverteilung und die Leittalente Speere/Infanteriewaffen sind für mich die größten Bremsen dabei.
Oder ließe sich das Gerät vielleicht mit genug KK einhändig führen? Der Kriegshammer braucht auch "nur" 18KK.

Was wäre zudem wenn wir den Korspieß verkürzen und als aufgemotzten Brabakbengel betrachten?
Darüber könnte man tatsächlich nachdenken, aber ich nehme an das es die anderen Kor-Leute nicht so locker sehen... Schließlich gibts auch keine kleinen Rondrakämme die über Dolche geführt werden (oder?)

Wäre über jedes Feedback dankbar (gerne auch mit Quellenangaben für Präzedenzfälle)

LG

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1126
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 11.10.2018 20:50

Zitat aus WeH S.57:
Die Rüstung und Bewaffnung der Geweihten ist keineswegs einheitlich, und viele Geweihte bevorzugen die ihrem bisherigen Gewerbe vertrauten Söldnerwaffen. Der rituelle Korspieß ist eine zweihändig geführte Infanteriewaffe, die nur den Geweihten des Kor zusteht.

Von daher, man besitzt einfach so ein Ding und übt ab und an ein wenig aber richtig kämpfen wird man weiterhin mit der Hiebwaffe.
Und falls es doch der Korspies werden muss, naja, Waffenmeister und dann den Zusatz: Kann einhändig geführt werden (wie besagter Kriegshammer).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 349
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 11.10.2018 21:10

Ich kann mir zwar nicht wirklich vorstellen, wie das bei einer 180cm langen Waffe funktionieren soll (der Kriegshammer ist halt knapp halb so lang). Aber im Zweifelsfall könntest du dich auch an den Veränderungen beim Schnitter orientieren, der einzigen IW, die auch als Hiebwaffe geführt werden kann. Das sähe dann so aus:

Korspieß als HW:
TP 2W6-2 , TP/KK 13/4, WM -2/-4 in DK N (wg. dem Greifen in der Mitte [ähnlich Halbschwertstellung] -2 TP, -2 AT, -2 PA). Und würde wegen der Länge der Waffe evtl. auch GE 17 erfordern. Eine KK-Erfordernis fände ich bei dem geringen Gewicht (140 Unzen, also im Bereich von Byakka und Schmiedehammer) nicht passend.

Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 247
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 12.10.2018 06:43

Also bei Korspießen kenne ich 2 grobe formen die illustriert wurden. Die eine ist der seltsame Speer aus Wege des Schwerts und die andere die mit den kreisrund um die Spitze geordneten Axtblättern (die ich aufgrund rule of cool auch bevorzuge).
Wenn er also einhändig mit dem Korspieß kämpfen will, könnte er sich am letztgenannten Design orientieren und sich entsprechend gekürzte Versionen gönnen, mit den Werten eines Streitkolbens (wenn ich mir Bilder des Designs ansehe denke ich immer an einen zweihändigen Streitkolben) dürfte der Weg des geringsten Widerstands sein. Wenn man mehr auf den Einsatz der Spitze aus ist, könnte man auch die Brabakbengel als regelvorlage nehmen.
Hat mein DSA 3 Kori damals auch gemacht, der wollte irgendwann lieber mehr Attacken und ist dann durch die G7 mit 2 personalisierten Enduriumstreitkolben im Design von mini Korspießen gewütet.
Ein Herz für Dämonen!

Vasall
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 956
Registriert: 15.05.2015 18:31

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Vasall » 12.10.2018 08:24

Ja, war das nicht auch die offizielle Beschreibung irgendwo:

Großer Streitkolben mit neun Hieben, aka Schlagblättern und Mantikorstachel.

Ich würd das einfach als Variante des Brabakbengels deuten und entsprechend einhändig über Hiebwaffen führen.

Benutzer/innen-Avatar
BenjaminK
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3141
Registriert: 03.01.2015 21:51
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von BenjaminK » 12.10.2018 09:39

Grundsatzfrage: "Alles geht" oder "Einschränkungen schränken ein"?

Der Kniff, eine Waffe als Vorlage zu nehmen, die irgendwo ähnlich ist und allen Beteiligten passt, den Namen durchzustreichen und einen neuen drüber zu schreiben, kann man prinzipiell immer anwenden. In dem fall bietet sich Streitkolben, Schnitter und Brabakbengel super an. Durchstreichen und "(leichter) Korspieß" drüber schreiben.

Ich persönlich finde, dass Einschränkungen auch Mehrwert generieren. Bluedragon7 hatte das mal anhand von "Die Strahlen dürfen sich nicht kreuzen" bei den Ghostbusters sehr schön veranschaulicht. Der Praiosgeweihte würde sicher auch gerne mit einem Streitkolben, der einen sonnenartigen Kopf hat, zuschlagen. Standeswaffe, Ritualinstriment, favorisierte Kampfwaffe, alles in einem. Der Ingerimmgeweihte würde vielleicht auch gerne den Stil seines Schmiedehammers vergrößern (Werte wie Warunker Hammer...) und mit der Reichweite einer Infanteriewaffe gegen Gezücht vorgehen.

Ansonsten bieten sich für den Wechsel von Hiebwaffen auf Infanteriewaffen doch die Ableitungsregeln an. Da ist, wenn ich mich richtig erinnere, nur eine einfache Ableitung notwendig. Mit einem Malus von -2/-3 gegenüber der Hiebwaffe kann der Korspieß geführt werden. Die Manöver sollten auch (beinahe) identisch sein, die -3 von der PA ist meist uninteressant, weil die Schildkampf-Hauptwaffe AT-lastig gesteigert ist und die Infanteriewaffe im allgemeinen lieber über Reichweite "verteidigen" als über einen PA-Wurf.

Wie gesagt, Bogen zum Anfang, ist eine Entscheidung. Man kann beide Wege gehen :)
Leitet gerade;
G7-Gruppe 190h
MR-Gruppe 830h

Benutzer/innen-Avatar
Baal Zephon
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 247
Registriert: 21.06.2017 18:05
Wohnort: Baden

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Baal Zephon » 12.10.2018 09:56

Wobei bei Streitkolben und Brabakbengel meines wissens nach sogar dabei steht dass es sehr viel verschiedene Formen gibt und ein Streitkolben mit 9 Hieben erscheint mir da nicht mal sehr exotisch. Ich würde nicht mal kurzer Korspieß drüberschreiben sondern es als "Streitkolben" oder "Brabakbengel" bezeichnet lassen und den Rest der Darstellung und Beschreibung des Geweihten überlassen.

Bei den anderen Geweihten würde ich auch entsprechenden Pragmatismus annehmen. Ein Sonnenzepter und ein Schmiedehammer sind Standessymbole und keine Waffen, entsprechend werden solche geweihte zum Dämonenkloppen einfach eine normale Waffe nehmen, einen Waffensegen drauf sprechen, und Fertig. Funktioniert genau so gut wenn nicht besser und ist mMn in keinem fall irgendwie ehrrührig.
Ein Herz für Dämonen!

Rodmalas
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 20
Registriert: 13.03.2017 13:17

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Rodmalas » 13.10.2018 15:41

Danke für die ganzen lieben Antworten.
Also, ich denke ich werde den "kurzen Korspieß" mal ad acta legen. Einfach vor dem Hintergrund das es eine Waffe ist die eine symbolische Aufgabe erfüllt. Wer Sie aktiv nutzen möchte kann das natürlich gerne tuen indem er IW oder Speere steigert, aber einfach durchstreichen und was Neues drüber schreiben was allen Beteiligten passt, finde ich bei zeremoniellen, geweihten oder magischen Waffen einfach ein wenig unpassend.

Der aufgemotzte und angepasste Streitkolben/Brabakbengel sollte dann das Mittel zur Wahl sein, wenn man die einhändige Führung anstrebt.
Das kann ich dann sogar später vielleicht noch in einem Abenteuer unterbringen, wenn es darum geht einen Schmied kennen zulernen der ordentliches Know-How dafür hat.

Ansonsten hat sich die Frage erstmal erledigt.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 419
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Korspieß als Hiebwaffe

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 13.10.2018 16:19

Der Einfachheit halber:
Verkürzter Korspieß als HW geführt hat die gleichen Werte wie ein Kriegshammer.
Mein Charakter führt zur zeit auch einen Morgenstern der an den Korspieß angelehnt ist. Werte sind die einer Ogerschelle.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Antworten