Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Morakh
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 119
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Morakh » 16.08.2018 13:37

Liebes Forum,

nach rund fünf Jahren Spielzeit hat meine Heldengruppe nun erneut Norburg erreicht und steht somit kurz vor dem Abschluss einer spannenden, actionreichen, emotionalen und einfach großartigen Phileasson-Saga.

An dieser Stelle daher einmal mein großer Dank an alle Forumsmitglieder für die zahlreiche Unterstützung! Die Saga hat einfach schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und braucht meiner Meinung nach viel individuelle Überarbeitung, je nach Spieler- und Meister-Geschmack. Dabei habt ihr mir sehr geholfen!

Nun steht nach der Befreiung Fenvariens aus dem Schuldturm noch das große Finale aus. Ich habe mich entschieden, das Finale aus der überarbeiteten 4er-Fassung zu spielen.

Folgende Änderung habe ich mir für den „Kampf“ zwischen Niamh und Pardona bereits überlegt: Das Ringen um den Geist Fenvariens beginnt zuallererst mit einer Episode Pardonas: Sie zeigt Fenvarien mit der Ermordung Adernaths im Kerker seine Fehlbarkeit auf. Grund dafür dieses Thema nach vorne zu rücken ist, dass die Helden das Prinzip des Ringens langsam verstehen lernen sollen ohne hier bereits aktiv zu werden.

Erstmalig eingreifen können sie dann in der ersten Szene Niamhs, wenn der junge Fenvarien den Stoßtrupp im Ehernen Schwert anführt.

Es folgt Pardonas Szene um den Fall Tie’Shiannas und final Niamhs Szene über den Friedensschluss auf den Inseln im Nebel.

Diese Reihenfolge finde ich insgesamt epischer.

Meine Frage nun: Habt ihr ganz generell Tipps und Tricks für das doch sehr umfangreiche Finale? Da ich jede der letzten drei Episoden umfassend ausspielen möchte (wir spielen das Finale ein ganzes Wochenende lang durch), kann ich jeden Hinweis gut gebrauchen. Auch gern gesehen sind übrigens Werte, von der Norburger Stadtwache über die Shakagra (Zauber?) bis hin zum Troll oder Kazak.

Also: Her mit euren Erfahrungen und Tipps fürs große Finale! ;)

Danke und viele Grüße
Morakh

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2308
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Eadee » 16.08.2018 17:40

Ich kann dir nur bei den Kampfwerten weiterhelfen:
Norburger Stadtwache:
Zoo-Botanica - Menschen - (Mittelländer/Bornländer) Erfahren.

Shakagra:
Siehe "Folge dem Drachenhals" (alle 11x11 Zauber stehen zur Verfügung):
Ein vorbereitetes Shakagra Angriffsteam sollte in voller Montur(Endurium RS12 BE 5) durchgebufft(Armatrutz 3-4, Attributo KK+5, Axxeleratus) in Nahkampfreichweite teleportieren. Dann erfolgt in der ersten KR mit der umgewandelten Parade ein Blitz, gefolgt von einer hinausgezögerten Attacke (zwei Shakagra bleiben zunächst in KR 1 im Hintergrund und wirken je eine "Dunkelheit", danach schließen sie sich ebenfalls dem Kampf an), anschließend wird voll auf Angriffe umgewandelt (verbesserte Enduriumwaffen). In Formation immer auf ein Ziel konzentrierte Angriffe. Geht ein Feind zu Boden wird ihm zur Sicherheit noch ein Fulminictus als Todesstoß verpasst.
Wendet sich der Kampf zu ihren ungunsten teleportieren sie aus dem Kampf weg und formieren sich neu (ggf nach ein paar Spielrunden Mediation gefolgt von Heiltränken).

Kazak:
LeP: 700+ Regeneration 2w6/KR
AT: 15 (weil Helden so klein) Flächenangriff mit Keule o.Ä. (Angriff zum Wegschleudern) es gelten für ihn quasi die Regeln zum Kampf gegen Schwarmtiere (lästige kleine Menschen/Elfen ) es geht also nicht darum ob er mit seinem Angriff Menschen tötet sondern darum wie viele.
PA: 0 (gegen winzige Gegner darf man nicht parieren)
RS: speziell: aller nicht-karmaler Schaden wird auf den Verursacher zurückgeworfen und richtet bei Kazaak keinen Schaden an.
MR: speziell: die Macht des Namenlosen schützt ihn vor jeglicher Magie.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Kurilauki
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 145
Registriert: 19.11.2010 17:40

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Kurilauki » 20.08.2018 22:42

Wie immer in diesem Bereich: Ich war nur Spieler, kenne also nicht alle Meisterinfos. Außerdem hoffe ich, dass es nicht letztes Wochenende war, an dem du das umsetzen wolltest^^
  • Die Umordnung finde ich sinnvoll, du solltest natürlich vorsichtig sein, die Zeit des Nichteingreifenkönnen zu Beginn nicht hinauszuziehen, das könnte manche Spieler irritieren. Und bei Charakteren mit Antimagie/Verständigungsmagie überlege, ob die vielleicht doch etwas tun können.
  • Ich würde dir eine Visualisierung des aktuellen "Spielstandes" des Ringens empfehlen: Vielleicht kann man bei der jeweiligen Fenvarienfigur anhand der Stärke einer Wunde ablesen, wie es gerade steht? Oder an der Anzahl der Sterne im Himmel der jeweiligen Szene, oder so etwas.
  • Falls du noch mehr Szenen möchtest, orientiere dich an dem, was deinen Spielern an der Reise den meisten Spaß gemacht hat: Wenn nicht nur Kampf prominent sein soll, können ja auch Zeiten des Hofes/der Intrige für Fenvarien relevant sein (vielleicht mit Reminiszenzen an die Abenteuer? Der Aufbruch der Himmelsturmleute fiele mir z.B. ein); lass vielleicht Zeit, dass die Spieler vielleicht von ihren Erlebnissen berichten (vielleicht diese gar Traumrealität werden lassen!), um Fenvarien zu beeinflussen - zum Beispiel Antipardonapropaganda oder die Sehnsucht der Globulelfen nach ihrem König.
  • Lass das Ganze ein schönes Endergebnis haben - einfach das Gedächtnis zu löschen, hat mich zumindest gewaltig unterwältigt! Ich würde ihn mit all seinen Erinnerungen und (je nach Erfolg der Spieler) mehr oder weniger Seelenheilung zurücklassen (oder halt gar nicht, wenn Pardona auf ganzer Linie gewinnt^^).

Morakh
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 119
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Morakh » 22.08.2018 14:18

eadee:
Danke für die Hinweise. Insbesondere die Kampfweise von Kazak und die Schwarmtier-Regel finde ich sehr spannend! Wobei ich aber noch nicht weiß, ob und wie Kazak vorkommen wird, bzw. durch die Helden zu stoppen sein muss... darüber zerbreche ich mir noch den Kopf.

Kurilauki:
Ebenfalls danke für die Tipps.
Über eine Visualisierung des Spielstandes habe ich auch schon nachgedacht... Ich habe sowas bereits angewendet (zuletzt beim Kesselritual) und das kam sehr gut an. Irgendwie schwebt mir bzgl. Fenvariens Geist das Bild einer Waage vor, ich weiß nur noch nicht, wie ich die einbaue.
Und ja, Fenvarien wird sich bei mir (zumindest bruchstückhaft) erinnern - alles andere würde meine Spieler ziemlich sicher enttäuschen.

P.s.: Ganz gute Inspiration habe ich auch hier gefunden:

https://forum.phileasson-projekt.de/vie ... steigerung

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5085
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 22.08.2018 15:14

Eadee hat geschrieben:
16.08.2018 17:40
Ich kann dir nur bei den Kampfwerten weiterhelfen:

Kazak:
LeP: 700+ Regeneration 2w6/KR
AT: 15 (weil Helden so klein) Flächenangriff mit Keule o.Ä. (Angriff zum Wegschleudern) es gelten für ihn quasi die Regeln zum Kampf gegen Schwarmtiere (lästige kleine Menschen/Elfen ) es geht also nicht darum ob er mit seinem Angriff Menschen tötet sondern darum wie viele.
PA: 0 (gegen winzige Gegner darf man nicht parieren)
RS: speziell: aller nicht-karmaler Schaden wird auf den Verursacher zurückgeworfen und richtet bei Kazaak keinen Schaden an.
MR: speziell: die Macht des Namenlosen schützt ihn vor jeglicher Magie.

Sind das "offizielle" Werte oder deine eigenen?

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2308
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Eadee » 22.08.2018 15:49

Das sind keine offiziellen Werte (es gibt keine außer "... Kazaks unermessliche Kräfte kehren zurück." Und "...endet für sie die Geschichte mit dieser Aktion."), das ist nur in etwa das was ich vom Heerführer des Namenlosen erwarte.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Morakh
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 119
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Morakh » 22.08.2018 16:41

Eadee hat geschrieben:
22.08.2018 15:49
Das sind keine offiziellen Werte (es gibt keine außer "... Kazaks unermessliche Kräfte kehren zurück." Und "...endet für sie die Geschichte mit dieser Aktion."), das ist nur in etwa das was ich vom Heerführer des Namenlosen erwarte.
Und dennoch wurde er ja von einer "Sterblichen" zu Fall gebracht... das muss den Helden als auch irgendwie möglich sein. Nur wie, das weiß ich noch nicht. :grübeln: :P

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2308
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Eadee » 22.08.2018 16:57

Ja, ich nenne das ein großes Wunder der Zerzal (dreifach-1 einer Mirakelprobe?).
Der geweihte Pfahl war in der Lage ihn zu verwunden und lähmt ihn seitdem. Ich würde sagen der Pfahl richtete 3 Brustwunden karmalen Schaden an, wodurch Kazak Kampfunfähig ist und seine Regeneration kann die Wunde nicht heilen solange der Pfahl im Weg ist, deswegen strömt aus ihm auch ein endloser Fluss von Blut.
Zu entfernen ist der Pfahl im Original nur durch einen Elfen und seit der 4er Edition nur noch von einem Zerzal-Geweihten.

Und nein den Helden muss das nicht möglich sein wenn sie nicht die richtigen Mittel zur Verfügung haben. Einer ganzen Elfenarmee (inklusive einiger tausende Jahre alter Elfen) war es nicht möglich Kazak zu besiegen bevor er den Tempel der Zerzal erreichen konnte, wenn dann eine Heldengruppe aus w6+3 Personen den mal locker flockig lahmlegt wirkt das sehr SEEEEHR unglaubwürdig.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Coarr
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Coarr » 24.08.2018 10:12

Morakh hat geschrieben:
16.08.2018 13:37
Folgende Änderung habe ich mir für den „Kampf“ zwischen Niamh und Pardona bereits überlegt: Das Ringen um den Geist Fenvariens beginnt zuallererst mit einer Episode Pardonas: Sie zeigt Fenvarien mit der Ermordung Adernaths im Kerker seine Fehlbarkeit auf. Grund dafür dieses Thema nach vorne zu rücken ist, dass die Helden das Prinzip des Ringens langsam verstehen lernen sollen ohne hier bereits aktiv zu werden.
Mein Gedanke ging bei der Szene tatsächlin in die Richtung sie an den Schluss zu setzen. Dazu sei aber gesagt das mein Elfenspieler die Wiedergeburt Adernaths ist. Man sieht also die Szene, ist schockiert ( Niahm erwähnt ja auch: "Das habe ich nicht gewusst..." ) Ich würde sie an der Stelle schon fast etwas entmutigt darstellen und das Gleichgewicht sich sehr stark richtung Pardona verschieben lassen. Dann kommt der Elfenspieler zum Zuge: "Ich verzeihe Dir, mein König." Und Puff! Werden alle aus der Globule geschleudert. Niahm steht da, der vollständig geheilte Fenvarien und Pardona ist weg.

Morakh
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 119
Registriert: 27.03.2014 13:08
Wohnort: Köln
Geschlecht:

Errungenschaften

Tipps und Tricks fürs Finale [MI!]

Ungelesener Beitrag von Morakh » 27.08.2018 08:27

Coarr hat geschrieben:
24.08.2018 10:12
Mein Gedanke ging bei der Szene tatsächlin in die Richtung sie an den Schluss zu setzen. Dazu sei aber gesagt das mein Elfenspieler die Wiedergeburt Adernaths ist. Man sieht also die Szene, ist schockiert ( Niahm erwähnt ja auch: "Das habe ich nicht gewusst..." ) Ich würde sie an der Stelle schon fast etwas entmutigt darstellen und das Gleichgewicht sich sehr stark richtung Pardona verschieben lassen. Dann kommt der Elfenspieler zum Zuge: "Ich verzeihe Dir, mein König." Und Puff! Werden alle aus der Globule geschleudert. Niahm steht da, der vollständig geheilte Fenvarien und Pardona ist weg.
Oh, eine sehr schöne Lösung! Einer der Helden meiner Gruppe trägt tatsächlich auch einen Teil Adernaths in sich (es ging chaotisch zu, um den Kessel) und das könnte ich auch so umsetzen... dass es gerade das Verzeihen Adernaths ist, das Fenvariens Geist heilen lässt, wäre ja wirkliche eine emotionale Wendung, die gut an den Schluss passt.

Dann muss ich mir nur noch eine kurze Episode ausdenken, mit der Pardona den Auftakt macht - ich will auf jeden Fall mit einem negativen Gedankenbild anfangen, damit die böse Seite quasi den Aufschlag hat und die Spieler wissen, wie das System funktioniert.

Antworten