DSA4 Goldscheffeln mit Kristallformung

Von A wie Astralpunkte bis Z wie Zauberer: Alles über magische Kräfte.
Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Merios » 10.08.2018 17:36

Mit dem Ritual Kristallformung lassen sich beliebig viele kleinere Edelsteine zu einem Größeren vereinen. Ein Kristallomant, der nichts gegen Menschen hat, könnte also zum nächstbesten Juwelier gehen und sich dort seine "Abfälle" günstig besorgen, um diese dann zu einem vernünftigen Stein zusammenzufügen. Ein (etwas kleiner als)Daumennagel großer Diamant (10 Karat) im Brillantschliff ist 75 Dukaten wert, in Augapfelgröße (100 Karat) sind es 750 Dukaten.
Selbst wenn man sich einfach nur ungeschliffene Edelsteine kauft und diesen innerhalb von 5 Minuten einen Brillantschliff gibt, hat man den Preis verfünfacht.
Klar ist immer die Frage von Angebot und Nachfrage etc., aber wie seht ihr dieses potentielle Problem?

Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 172
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Skalde » 10.08.2018 17:47

Auch aus kleien Edelsteinsplittern lässt sich noch sehr viel machen, ganz so billig wird der Juwelier dem Kristallomanten also nicht seine "Reste" verkaufen. Aber grundsätzlich find ich die Idee gut. Gerade in Selem (oder vielleicht Brabak) könnte ich mir so einen Kristallomanten vorstellen, der im Echsenviertel wohnt und einzigartige Edelsteine schafft. Er wird aus dem angesprochenen Grund nicht extrem viel Gewinn machen, aber es wäre schon ganz ordentlich. Hat der Achaz irgendwas mit dem Geld vor (der Traum vom eigenen Kashra-Stein oder so)?
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Merios » 10.08.2018 18:02

Skalde hat geschrieben:
10.08.2018 17:47
Auch aus kleien Edelsteinsplittern lässt sich noch sehr viel machen, ganz so billig wird der Juwelier dem Kristallomanten also nicht seine "Reste" verkaufen.
Es kommt halt darauf an, ob man auch die kleinsten Teile noch nutzen kann. Beim Schleifen verliert man Material. Wenn man diesen Staub nutzen kann, wird man dafür bestimmt nicht viel zahlen. Diamantenstaub ist ja zum Beispiel eine alchimistische Zutat. Und wie gesagt wäre selbst das Schleifen eine Verfünffachung des Preises. Kaufen für x Dukaten, verkaufen für 5 Mal x Dukaten.
Das Szenario ist nicht zwingend auf einen gewissen Kristallomanten bezogen. Ich hab bloss einen Kristallomanten in der Heldensoftware durchgeklickt, den ich eventuell irgendwann mal in einem Kurzabenteuer auspack, oder so.
Aber ja Geld verdienen kann natürlich wichtig sein. Unter anderem um sich seine Edelsteine zu finanzieren. :P

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jasu » 10.08.2018 18:09

Merios hat geschrieben:
10.08.2018 18:02
Skalde hat geschrieben:
10.08.2018 17:47
Auch aus kleien Edelsteinsplittern lässt sich noch sehr viel machen, ganz so billig wird der Juwelier dem Kristallomanten also nicht seine "Reste" verkaufen.
Es kommt halt darauf an, ob man auch die kleinsten Teile noch nutzen kann. Beim Schleifen verliert man Material. Wenn man diesen Staub nutzen kann, wird man dafür bestimmt nicht viel zahlen. Diamantenstaub ist ja zum Beispiel eine alchimistische Zutat. Und wie gesagt wäre selbst das Schleifen eine Verfünffachung des Preises. Kaufen für x Dukaten, verkaufen für 5 Mal x Dukaten.
Das Szenario ist nicht zwingend auf einen gewissen Kristallomanten bezogen. Ich hab bloss einen Kristallomanten in der Heldensoftware durchgeklickt, den ich eventuell irgendwann mal in einem Kurzabenteuer auspack, oder so.
Aber ja Geld verdienen kann natürlich wichtig sein. Unter anderem um sich seine Edelsteine zu finanzieren. :P
Also da in der Beschreibung explizit steht, dass man aus mehreren kleinen Edelsteinen einen großen machen kann würde ich Diamantsplitter und -Staub nicht zählen lassen, da dies laut Definition keine wirklichen Edelsteine mehr sind sondern kleine Teile von diesem
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Jadoran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6767
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 10.08.2018 18:27

"Edelsteinabfälle" gibt es kaum. Schmuck greift auch auf sehr kleine Steine zurück, dann gibt es noch die Alchemie (manche Farben benötigen sogar irdisch zermahlene Edelsteine)

Und Grundsätzlich scheitern - im Gegensatz zu einem Computerspiel - alle diese Gelddruck-Vorhaben daran, dass einfach nicht genug Leute mit Geld das Zeug in so großer Menge brauchen.

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Merios » 10.08.2018 18:54

Jasu hat geschrieben:
10.08.2018 18:09
Also da in der Beschreibung explizit steht, dass man aus mehreren kleinen Edelsteinen einen großen machen kann würde ich Diamantsplitter und -Staub nicht zählen lassen, da dies laut Definition keine wirklichen Edelsteine mehr sind sondern kleine Teile von diesem
Ehrlich gesagt steht das nicht explizit dabei. In der Beschreibung steht, dass man beliebig viele gleichartige Kristalle zu Einem verschmelzen kann.
Den Staub nicht zulassen zu wollen, kann ich verstehen, hätte aber mit anderen Begründungen gerechnet. Tropfen sind auch Wasser, Scherben sind auch Glas/Ton/etc., Späne sind auch Holz/Metall/etc.. Splitter würde ich also definitiv zulassen.
Jadoran hat geschrieben:
10.08.2018 18:27
"Edelsteinabfälle" gibt es kaum. Schmuck greift auch auf sehr kleine Steine zurück, dann gibt es noch die Alchemie (manche Farben benötigen sogar irdisch zermahlene Edelsteine)
Im Schmuck werden sehr kleine geschliffene Steine verwendet, ja, aber wenn sie zu klein sind, um sie zu schleifen, sind die wohl nicht sehr nützlich.
Jadoran hat geschrieben:
10.08.2018 18:27
Und Grundsätzlich scheitern - im Gegensatz zu einem Computerspiel - alle diese Gelddruck-Vorhaben daran, dass einfach nicht genug Leute mit Geld das Zeug in so großer Menge brauchen.
Vielleicht ist meine Aussage im ersten Post nicht eindeutig formuliert. Ich wollte extra Unabhängigkeit von Angebot und Nachfrage. Das ist wie mit Gold. Die eine Gruppe kriegt viel, die andere wenig. Für die einen sind 10 Dukaten viel Geld, bei anderen Tempelspende etc..

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 10.08.2018 18:58

Es dürfte auch Schmückstücke/Kleidung geben wo einfach nur die ganzen kleinen ungeschliffenen Splitter aufgenäht werden. Quasi die "Verarmter Adel"-Variante. Oder die landen tatsächtlich einfach in irgendwelche alchemistischen Tränke (wollt nicht nachschauen aber ich glaube Astraltränke sind da ein sehr heißer Kandidat für).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 172
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Skalde » 10.08.2018 19:10

Merios hat geschrieben:
10.08.2018 18:54
Im Schmuck werden sehr kleine geschliffene Steine verwendet, ja, aber wenn sie zu klein sind, um sie zu schleifen, sind die wohl nicht sehr nützlich
Auch irdisch hat man noch kleine und kleinste Steine (und deren Splitter) zum Besetzen von Schmuck etc. verwendet. Als "Recycling" wirst du sowas nicht aufziehen können, aber beim Edelsteinhändler seines Vertrauens sollte der Kristallomant genug Material finden. Und um Kunden würde ich mir mal keine Sorgen machen, irgendein dekadenter Grande mit zu viel Geld wird sich schon finden, der beim nächsten Empfang mit einem pfirsichgroßen Brillianten protzen will, und dann müssen die anderen nachziehen. Den Verkauf würde ich an der Stelle des besagten Kristallomanten allerdings über mehrere Kontaktleute abwickeln, wenn er sich nicht plötzlich im Privatbesitz Goldo Paligans wiederfinden will.

Und jetzt kommt der Schelm in mir durch: Was wäre, wenn man mit Kristallformung zwei oder mehr Drachenkarfunkel verschmilzt? :grübeln:
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Jeordam
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2795
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 10.08.2018 19:14

Und? Nennt sich Arbeit. Mit Zunftmitgliedschaft und Steuern sogar ehrliche Arbeit. Magiebegabte sind hochqualifiziert, sie verdienen gutes Geld.
Mit Angebot und Nachfrage auf beiden Seiten der Wertschöpfungskette, sowie Astral- und Lageraufwand kommt ein normales Magiebegabtengehalt dabei raus.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 172
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Skalde » 10.08.2018 19:26

@Jeordam Kann man natürlich auch so sehen. Ein kompetenter Sklave hat nach menschlichen Maßstäben ja ein sehr angenehmes Leben, aber Kristallomanten sind sehr in ihrer Tradition verwurzelt und werden sich kaum bereitwillig unter die Knute eines Warmblüters zwingen lassen, um ihre Fähigkeiten nur noch zu dessen Bereicherung einzusetzen. (Das mit dem Privatbesitz meinte ich durchaus wörtlich, und ich glaube, sobald in Al'Anfa bekannt wird, dass es da irgendwo einen Magier gibt, der gigantische Edelsteine erschafft, wird jede Grandenfamilie versuchen, den Kristallomanten zu fangen und nur noch für sich arbeiten zu lassen.)
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Jeordam
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2795
Registriert: 11.03.2009 15:03

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jeordam » 10.08.2018 19:33

Bei "Lageraufwand" bitte entsprechende Wachen mitrechnen, dann hat sich das.
Tactician 92%, Butt-Kicker 67%, Specialist 67%, Power Gamer 67%, Method Actor 50%, Storyteller 42%, Casual Gamer 17%

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3015
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 10.08.2018 19:37

Edelsteinpreise gehen linear mit dem Gewicht. Geld ist da RAW also nicht zu machen.

Die Tatsache, dass das so ist, dass also aventurisch ein großer Stein nicht mehr wert ist als zwei kleine mit dem gleichen Gewicht und Schliff, könnte genau daran liegen, dass es magische Methoden gibt, Steine zu verschmelzen und das schon seit Jahrtausenden.

Nebenbei geht das mit Elementarwesen auch, nur taugt deren Resultat nicht zwingend für kristallomantische Magie, sehr wohl aber für alle anderen Zwecke, Edelsteine zu nutzen.



Das einzige echte Problem ist die absurde Vervielfachung des Preises durch einen Schliff. Das macht aber weniger das Kristallformungsritual zu einer Gelddruckerei als vielmehr das Handwerk des Edelsteinschleifens an sich.

Skalde
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 172
Registriert: 26.11.2016 11:00

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Skalde » 10.08.2018 19:56

Satinavian hat geschrieben:
10.08.2018 19:37
Edelsteinpreise gehen linear mit dem Gewicht. Geld ist da RAW also nicht zu machen
Würde ich in meiner Runde wahrscheinlich abändern. Edelsteine ab einer gewissen Größe kommen in der Natur ja überhaupt nicht vor, die muss man künstlich erschaffen, und das Ritual sorgt sogar dafür, dass weder Zeit noch Material durch das Schleifen verlorengehen. Da hat der Diamant nach seiner Verwandlung in einen Brillianten eben nicht plötzlich ein paar Karat weniger.


Als Lieferant "echter Kristallkugeln" (TM) (nicht dieser Schund aus Glas und Mondsilber, also bitte) für den eitlen äähm standesbewussten Gildenmagier kann ein Kristallomant bestimmt auch ein passables Geschäft aufziehen.
"Bringt das Schiff in Position! Stellt es senkrecht!"

Avesgeweihter mit Kriegskunst 0, neuzeitlich

Benutzer/innen-Avatar
ChaoGirDja
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6758
Registriert: 24.10.2006 21:37

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von ChaoGirDja » 10.08.2018 20:07

@Satinavian
Darum will Merios den Stein ja auch explizit Schleifen ;)
Schliffe vervielfachen den Wert um einiges. Kosten den Kristo aber nur einen Bruchteil der Zeit...

Funktionieren würde das ganze an sich Problemlos.
Edelsteine sind eine beliebte Alternativ-Währung für reisende Reiche. Ein paar Edelsteine unerkannt in die Kleidung genäht und man kann dem nächsten Überfall deutlich gelassener Gegenüber treten. Denn während dem Dieb idR nur der Heeler bleibt, kann der Reiche/Adlige zu angeseheneren Zeitgenossen gehen und dort bessere Konditionen erhalten.
Über die Schiene könnte sich der Kristo also durchaus "über Wasser halten". Oder tritt gleich als Steinschneider auf, das die dass gut können ist afaik hinreichend bekannt, was die Sache deutlich vereinfacht.
Klar, man kann dem ganze noch Steine in Weg Werfen, in dem man Ruf und co. berücksichtigt... Muss man aber eigentlich nicht. Solange man es nicht übertreibt, kann das ganze auch als Begründ nehmen, warum die Gruppe nicht am Hungertuch nagen muss...
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Auch ein leichter Legastheniker mit Kontroll-Prog. finden nicht alle.

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3015
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 12.08.2018 22:02

Skalde hat geschrieben:
10.08.2018 19:56
Würde ich in meiner Runde wahrscheinlich abändern. Edelsteine ab einer gewissen Größe kommen in der Natur ja überhaupt nicht vor, die muss man künstlich erschaffen, und das Ritual sorgt sogar dafür, dass weder Zeit noch Material durch das Schleifen verlorengehen. Da hat der Diamant nach seiner Verwandlung in einen Brillianten eben nicht plötzlich ein paar Karat weniger.
In Aventurien kommen die Dinger halt häufig vor. Und zwar nicht, wel die in der Natür so häufig zu finden sind, sondern weil seit Jahrtausenden alle möglichen Leute (keinesfalls nur die Kristallomanten) die Dinger in Übergröße herstellen. Das verzerrt halt die ganze Markterwartung.

Auch irdisch sind künstliche Diamanten nur ein Bruchtteil gleichartiger natürlicher wert. Und dabei ist irdisch das Verfahren nicht wirklich einfach, wäre es das, würde der Preis noch tiefer liegen.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 12.08.2018 22:43

Ich wäre natürlich als Kristallomant äußerst vorsichtig und würde mit meinen Fähigkeiten nicht hausieren gehen. Es dürfte sicherlich so ein oder zwei mächtige Personen geben welche eine Sklavenhaltung bei Echsen als "göttergefällig" interpretieren würden solange dies nur die eigene Tasche gut füllt.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 3015
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 13.08.2018 08:56

AngeliAter hat geschrieben:
12.08.2018 22:43
Ich wäre natürlich als Kristallomant äußerst vorsichtig und würde mit meinen Fähigkeiten nicht hausieren gehen. Es dürfte sicherlich so ein oder zwei mächtige Personen geben welche eine Sklavenhaltung bei Echsen als "göttergefällig" interpretieren würden solange dies nur die eigene Tasche gut füllt.
Kristallomant ist Oberschicht. Der hat keine Angst, versklavt zu werden, der hat selber Sklaven. Wir reden hier nicht von scheinbar primitiven Stammesachaz sondern von der führenden Kaste der verbliebenen Echsenstädte.
Sollte so eine Person in einer Menschenstadt ziehen und dort ihrem Handwerk nachgehen ... bleibt sie eine Person hohen Ansehens. Ernsthaft, gefühlt die Hälfte aller Städte im Kulturbereich Südaventuren hat ganze Achaz-Viertel oder Achaz Vorstäte. Selem, Khefu, Brabak, H' Rabaal. Ein Achaz wird nicht wahtscheinlicher dort versklavt als ein Mensch. Und ein Kristallomant ist einer der Reichen und Mächtigen, was die Chance verschwindend gering macht.

Dazu, wie soll das überhaupt funktionieren mit dem Kristallomantensklaven ? Wir haben also einen erfahrenen! Zauberwirker (die Anforderungen an das Ritual sind nicht ohne) mit Zugriff auf seine Ritualgegenstände (weil er die dafür braucht), mit Zugriff auf ziemlich viele Karat an Edelsteinen (die er verarbeiten soll) mit Zugriff auf seine Astralenergie ... und den will man jetzt wie genau gefangen halten ?

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 13.08.2018 09:55

Ähm, nein, nur weil er in einer anderen Kultur zur Oberschicht gehört ist er nicht vor einer Versklavung geschützt. Sonst würden die Helden nicht ständig die Töchter von Stammeshäuptlingen befreien müssen.
Und alle aufgezählten Städte besitzen auch Achazsklaven.. von daher absolut keinen automatischen Schutz (den hat man nur mit Wachen, viel Geld und ausstehenden Gefälligkeiten anderer mächtigen Personen) aber niemals alleine.
Satinavian hat geschrieben:
13.08.2018 08:56
... und den will man jetzt wie genau gefangen halten ?
Indem man ihn einen Thermaldetornator um den Hals bindet?
Man dürfte recht schnell wissen welchen Ritualgegenstand der Achaz für die Formung benötigt (ups, keinen) und den ganzen Rest einfach wegschließen. Dazu genügend Wachen und fertig ist die Geschichte. Natürlich muss man den Achaz seine Freiheit in Aussicht stellen damit er nichtzur logischen Überzeugung kommt, das sein Wissen für die Achaz entgültig verloren ist und er besser Selbstmord begehen lässt (damit die Warmblüter nicht zu sehr von seinem Wissen profitieren).
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Jadoran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6767
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 13.08.2018 10:41

Die Versklavung von Vollzauberern stößt auf die unterscheidlichsten Probleme - das ist noch einmal die Steigerung von "Stammeskriegerinnen als Lustsklavinnen anbieten".

Rechtlich: Die Versklavung von Zauberwirkern ist gemäß Ius Meridiana bei (interessanter) Todesstrafe verboten. Das ist das, was man im Volksmund das "Gesetz der Großen Mogule" nennt. Selbst in Al'Anfa wird das sorgfältg durch "Freilassung" und Ausstellung hoher Schuldscheine umgangen.
Faktisch: Jaja, der Zauberer ist sicher unter Schloss und Riegel... ein Paar Tage/Wochen/Monate später ist er plötzlich weg und alle Wachen tot, man wird von Tigerkatzitatzi geweckt, das einem die Gedärme rausfetzt und um die Ohren haut oder man stellt fest, dass man das Bedürfnis hatte, ein Schriftstück zu unterzeichnen, das ihm alle weltliche Habe inclusive der eigenen Person übereignete...

Zauberer versklaven ist eine terminal dämliche Idee.

Benutzer/innen-Avatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 70
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 13.08.2018 11:53

"Zauberer versklaven ist eine terminal dämliche Idee." das Zitat muss ich mir irgendwo aufhängen :lol:

Ich sehe das ganze als weitere Möglichkeit, wie Magier an Reichtum kommen, aber das ist ja nicht mal annähernd die einzige (siehe Alchemie und dergleichen). Daher sehe ich da nicht wirklich ein Problem, da ich eh meistens dazu tendiere, Magier und Zauberwirker als eher Reiche darzustellen (es sei denn, sie sagen sich explizit von dergleichen los wie Druiden/Hexen und co)

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 13.08.2018 12:11

Jetzt müssen wir nur noch einen Kristallomanten finden der Dämonenbeschwörung oder Beherrschungsmagie erlernt hat. Besser noch, der es im Fremdrepräsentation erlernt hat weil die Kristallomantie hier nicht so viel her gibt.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 70
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 13.08.2018 13:16

Ich glaube, es gibt auch für den Kristallomanten mehr als genug Möglichkeiten, sich aus einer Sklavenhaltung zu befreien, wenn er ständigen Kontakt zu Edelsteinen hat...

Ob er nun einen Invocatio Minor (was in der Kristallomantischen Rep enthalten ist soweit ich weiß^^), einen elementaren Diener oder ne schnieke Illusion verwendet ist da eigentlich egal. Es dürfte kaum möglich sein, sicher zu stellen, dass der Kristallomant keinen Personenschaden beim Fluchtversuch verursacht :-)

Und wenn sich die inneraventurischen Gesetzte ähnlich verhalten wie die unsrigen, braucht es ja nicht ein "jeder Zauberer kann fliehen" um ein Gesetz zu rechtfertigen, sondern ein simples "Es gab bereits zu viel Zerstörung, Mord und Totschlag von einzelnen Zauberer-Sklaven".
Was ja auch als Begründung bei den Gesetzen im Fluff glaub ich stand, also dass es zuviel Probleme mit gab :-)

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 791
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 13.08.2018 13:53

AngeliAter hat geschrieben:
13.08.2018 09:55
Ähm, nein, nur weil er in einer anderen Kultur zur Oberschicht gehört ist er nicht vor einer Versklavung geschützt.
Das ist ein bornischer Kaufmann auch nicht. Oder zwergischer Baumeister. Oder horasischer Schwertgesellen-Lehrmeister. Trotzdem rechnen auch die nicht ernsthaft damit, auf offener Straße geschnappt und versklavt zu werden, nur weil fremd. (Was vermutlich sogar irgendwie illegal wäre.)

Edit: Na gut, der Bornländer rechnet vielleicht schon damit, wenn er zuviel von Sluiter Broensters Reiseerzählungen oder sowas gelesen hat.
("Al'anfa, Tag 2. Salzhering vertragsgemäß ausgeladen und übergeben. Palmöl an Bord genommen. Einladung zu Orgie dankend abgelehnt. Auf Hundemarkt Fleischspießchen gegessen, sehr lecker. Immer noch nicht versklavt worden.") :ijw:


Apropos illegal: In Brabak samt H'Rabaal und dem Kemireich ist Sklaverei insgesamt illegal.
(Außer, man benutzt dieselbe Gesetzeslücke wie Galotta damals mit seinen Elfensklaven im Mittelreich: Illegal ist nur das Halten von Menschen als Sklaven. Nichtmenschen darf man versklaven. Ist aber offenbar nicht sehr üblich, jedenfalls mW nicht thematisiert.)

Die einzige Stadt mit Sklaverei und ausgewiesenem Achazviertel ist Selem. (Al'anfa hat zwar Sklaverei, aber kaum Achaz, was ich schade finde. Da könnten auch mal welche einziehen.) :)

Wenn ein Kristallomant beschließt, sich in einer Menschenstadt niederzulassen, wird er doch sicherlich eine wählen, wo er schon Kontaktpersonen hat. Der wird doch nicht alleine aus dem Urwald treten und den erstbesten Menschen ansprechen "Du wolle kauf shhhön Shhhztein?", sondern er geht vielleicht nach Brabak, weil da schon drei Gelegegenossen von ihm wohnen (zwei Iryanlederhersteller und ein Fischsoßenproduzent), deren Schlangenleder-Einkäufer ihm ausgerichtet haben, dass dort Bedarf für einen Kristallomanten wäre und es unter den Menschen auch interessante Zauberer gibt, oder so.
Die Kumpels können ihm eine Mietwohnung vermitteln, ihn potentiellen Kunden vorstellen, ihm Verwaltung und Schmiergeldwesen erklären und all dieses.
Oder er ist über Mittelsleute ein Klient/Günstling von Familie Charazzar aus H'rabaal.
Zuletzt geändert von chizuranjida am 13.08.2018 15:13, insgesamt 3-mal geändert.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Jadoran
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6767
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 13.08.2018 13:59

Die in Ab's so oft vorkomenden stets "daumennagelgrossen" und grösseren lupenreinen Edelsteine sind wohl auch eher dem seltenen Kontakt von Autoren mit Edlesteinen dieser Preisklasse geschuldet... spätestens, wenn man seiner Angebeteten Schmuck kaufen will, lernt man was über die Preise von Steinen...
Aber die IT Erklärung von "Kristallomanten und Elementaristen können das seit jeher" paßt. Ist ja irdisch bei Baustoffen dassselbe: Früher kostete ein 12m Balken deutlich mehr als 4x 3m Balken, heute ist das danke Leimbindertechnik ein Preis. (Es sei denn, man will Vollholz, aber das wird dann derisch mit "natürlichen" und "geformten" Steinen dasselbe sein.)

Jasszir
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 208
Registriert: 14.10.2009 15:37

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jasszir » 13.08.2018 22:49

Viel interessanter aus dem Blickwinkel des Geld scheffelns wäre meiner Meinung nach auch noch,dass das Ritual noch nicht nur Edelsteine zusammenfügen kann, sondern auch Unreinheiten aus dem Kristall herauslösen kann.
Der Schmuckwert eines lupenreinen Kristalls im Vergleich zu einem rohen ungeschliffenen Steins mit Einschlüssen ist enorm. (viele Edelsteine sind unrein für den Laien gar nicht als Edelstein erkennbar - ein Rubin ist zum Beispiel nur ein matter rötlicher harter Stein)
Die Tabelle mit den Kristallpreisen geht glaube ich auch von mäßiger Reinheit aus.
Der einzige limitierende Faktor ist eigentlich das jeweilige Zunft und Gildenrecht. Mal einen kleinen besonders reinen und schön geschliffenen Stein zu verkaufen (Erbstück oder so) ist meistens problemlos möglich, wenn man es aber hauptberuflich machen möchte, sollte man sich in die entsprechende Zunft einschreiben und braucht je nach Ort wahrscheinlich sogar noch eine teure Gildenmitgliedschaft...

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 13.08.2018 23:10

Womit wir wieder beim Thema:
AngeliAter hat geschrieben:
12.08.2018 22:43
Ich wäre natürlich als Kristallomant äußerst vorsichtig und würde mit meinen Fähigkeiten nicht hausieren gehen.
landen würden. Den ein Achaz der sich vorbereitet, sich die richtige Stadt aussucht und bereits Kollegen vor Ort hat, ist vorsichtig genug gewesen.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 791
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 14.08.2018 02:33

Jasszir hat geschrieben:
13.08.2018 22:49
Der einzige limitierende Faktor ist eigentlich das jeweilige Zunft und Gildenrecht.
In Al'anfa sind Zünfte und Gilden meines Wissens verboten, ausgenommen die Magiergilden. Auch das Horasreich versucht tendenziell, diese Organisationen auszubooten; Drôl wäre ein möglicher Anlaufpunkt für Achaz.

Im Tulamidenland, wozu Selem zählt, sind Zünfte weniger bekannt und wichtig als in Mittelreich und Bornland. Bei Brabak bin ich mir nicht sicher. Die Tendenz ist, dass Handwerkszünfte eher weniger zu melden haben, je weiter man nach Süden kommt.

Mögliche Ausnahme: Hot-Alem, weil Kolonie des Mittelreichs.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jasu » 14.08.2018 08:23

Sehe ich das jetzt eigentlich falsch oder wird das sowieso vorrausgesetzt?
Weil der Achaz dürfte sein Handwerk doch offiziell nicht dort ausüben wo der Codex Albyricus gilt. Immerhin verwendet er Magie um Geld zu verdienen und das dürfen laut dem Codex doch nur die Gildenmagier, oder?
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1129
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 14.08.2018 09:00

Jasu hat geschrieben:
14.08.2018 08:23
Sehe ich das jetzt eigentlich falsch oder wird das sowieso vorrausgesetzt?
Weil der Achaz dürfte sein Handwerk doch offiziell nicht dort ausüben wo der Codex Albyricus gilt. Immerhin verwendet er Magie um Geld zu verdienen und das dürfen laut dem Codex doch nur die Gildenmagier, oder?
Jein, nur wenn ein Gildenmagier herkommt und gegen den Achaz klagt weil der Magier selbst genau diese Geschäftsform nutzen möchte.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Goldscheffeln mit Kristallformung

Ungelesener Beitrag von Jasu » 14.08.2018 09:02

AngeliAter hat geschrieben:
14.08.2018 09:00
Jasu hat geschrieben:
14.08.2018 08:23
Sehe ich das jetzt eigentlich falsch oder wird das sowieso vorrausgesetzt?
Weil der Achaz dürfte sein Handwerk doch offiziell nicht dort ausüben wo der Codex Albyricus gilt. Immerhin verwendet er Magie um Geld zu verdienen und das dürfen laut dem Codex doch nur die Gildenmagier, oder?
Jein, nur wenn ein Gildenmagier herkommt und gegen den Achaz klagt weil der Magier selbst genau diese Geschäftsform nutzen möchte.
Oder wenn er ihn aus Prinzip anklagt?
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Antworten