DSA4 Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Fantana Ratazara
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 97
Registriert: 10.03.2015 18:33
Wohnort: Rostock

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von Fantana Ratazara » 30.06.2018 13:05

Hallo zusammen,

die Splitterdämmerung ist noch nicht zuende erzählt, während bereits DSA5 volle Fahrt aufgenommen hat.

Zunächst die Enttäuschung, dass es kein Abenteuer über das Schicksal des Agrimoth-Splitters geben würde. Aber immerhin sollte es einen spannenden Roman von einem hervorragenden DSA-Autor dazu geben.

Gestern gab es die Meldung, dass auch der Roman nicht erscheinen wird. Ich möchte mich hier gar nicht über die Gründe mit Euch austauschen, sondern ganz konstruktiv darüber, wie wir damit umgehen werden!

Zitat auf DSAnews.de: "Wir können euch an dieser Stelle aber versichern, dass die Geschichte um den Agrimoth Splitter und das Schicksal Leonardos ganz sicher noch zu Ende erzählt werden wird."

Werdet Ihr auf die offizielle Erzählung warten?
Oder werdet Ihr Yol-Gurmakh einfach für immer ignorieren?
Oder werdet Ihr ein eigenes Abenteuer basteln um das Schicksal des Heptarchs Leonardo zu erleben?

Euer Fantana
„Ad maximam gloriam Deae – Zum größten Ruhme der Göttin!“
- Wahlspruch der Eisernen Schlange

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 30.06.2018 14:11

Schade, aber war wohl zu erwarten, wundert mich nur wie lange es doch gedauert hat bis es offiziell wurde. Hab Salon der Schatten nicht gelesen, hoffe für alle die das doch getan haben, dass es da keinen fiesen Cliffhanger gab, der jetzt nicht gelöst wird.

Dadurch, dass meine Gruppe und ich gut hinter dem aktuellen Metaplot sind haben wir eh genug Zeit darauf zu warten, dass es erscheint und zu sehen ob es was taugt bevor wir uns es zu legen.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Jadoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7206
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 30.06.2018 15:19

Yol Ghurmak ist tendenziell ein sehr interessanter Ort, den zu einer blossen "Dämonenbrache" herabzustufen keinerlei Vorteile brächte. Daher sehe ich keinen Mehrwert darin, YG zu "befreien".
Leonardo als Heptarch und NSC ist dahingegen recht langweilig. Zum einen krankt er an der sehr starken Anlehnung an seinen Namensgeber, dann ist er halt vornehmlich ein Bastler und kein politischer Antagonist, und schlussendlich ist das Thema "bereuender Heptarch" nun schon zweimal bespielt (Lady D. und Gröfaz H.)
Von daher halte ich die Zukunft YG's für viel interessanter als die von Leonardo. Wenn man den in einem "35-Tage-Krieg" einfach was vermasseln/hinbekommen läßt, so dass sich YG stabilisiert und etwas bewohnbarer wird, dabei aber seine politische Eigenständigkeit behält, fände ich das am besten. Er kann dann ruhig sang- und klanglos mit dem Hinetrgrund verschmelzen. Einfach einen Stern drauf zu schmeissen fände ich übrigens die langweiligste denkbare Lösung... :lol:

Benutzer/innen-Avatar
Tharex
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 95
Registriert: 23.05.2011 19:24
Geschlecht:

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von Tharex » 30.06.2018 19:45

Fantana Ratazara hat geschrieben:
30.06.2018 13:05
Hallo zusammen,

die Splitterdämmerung ist noch nicht zuende erzählt, während bereits DSA5 volle Fahrt aufgenommen hat.

Zunächst die Enttäuschung, dass es kein Abenteuer über das Schicksal des Agrimoth-Splitters geben würde. Aber immerhin sollte es einen spannenden Roman von einem hervorragenden DSA-Autor dazu geben.

Gestern gab es die Meldung, dass auch der Roman nicht erscheinen wird. Ich möchte mich hier gar nicht über die Gründe mit Euch austauschen, sondern ganz konstruktiv darüber, wie wir damit umgehen werden!

Zitat auf DSAnews.de: "Wir können euch an dieser Stelle aber versichern, dass die Geschichte um den Agrimoth Splitter und das Schicksal Leonardos ganz sicher noch zu Ende erzählt werden wird."

Werdet Ihr auf die offizielle Erzählung warten?
Oder werdet Ihr Yol-Gurmakh einfach für immer ignorieren?
Oder werdet Ihr ein eigenes Abenteuer basteln um das Schicksal des Heptarchs Leonardo zu erleben?

Euer Fantana
Ich stimme zu. Meine Ansicht dazu - nachdem nun auch der Plan aus den Romanen ein Ab zu schmieden obsolet wird- ist:
Das trotz aller Umstände trotz allem gelungene Vorbild von Schwerter und Giganten als "regelloser" Band finde ich als prima Anregung, das
auch mit dem verlorenen Band der Splitterdämmerung nochmal zu versuchen.

Es muss doch sowohl vom Träumeschmied als auch von dem Roman ein Exposé gegeben haben. Wenigsten einen roten Faden des Ablaufs.
Das Endergebnis steht sowieso im Allmanach (kenne ich mangels Buch aber nicht -kann mir einer per PN mal bitte die genaue Textstelle zitieren?).
Wir kennen nun einige Protagonisten, und es gibt vom Abenteuer bestimmt wenigsten etwas Material.

Warum das Alles nicht in einer regelfreien Sandbox mit Hinweis auf ein paar Schlüsselmomente zusammenstellen?

Dann kann sich jede Runde ihr eigenes Finale auf dem Weg zum Endergebnis selber erarbeiten. (So wie ich es eigentlich als krönenden Abschluss für die

tobrischen SCs meiner Runde angedacht hatte)

Benutzer/innen-Avatar
Dingleberry
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 101
Registriert: 31.05.2016 21:14

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von Dingleberry » 30.06.2018 20:29

Tharex hat geschrieben:
30.06.2018 19:45
Wir kennen nun einige Protagonisten, und es gibt vom Abenteuer bestimmt wenigsten etwas Material.
Ich spekuliere und hoffe darauf dass der gute alte Balphemor von Punin hier ordentlich aktiv wird, wäre mir persönlich zumindest lieber als Hauptantagonist.
SpoilerAnzeigen
Schließlich hat er auch schon seit einer Weile Athai-Naq und hat die letzten Jahrzehnte ordentlich seine Agrimoth-Bäumchen gepflanzt.
Auch bekannt als Alveraniar des Unnützen Wissens - Trivihal

Benutzer/innen-Avatar
S7evin
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 20.07.2012 22:35
Wohnort: Zürich
Geschlecht:

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von S7evin » 10.01.2019 05:03

Ich weiss, ich weiss, Nekromantie ist ein Gräuel, aber da ich zu DSA in Zyklen zurückkehre bin ich bei solchen Entwicklungen meist sehr spät dran. Daher erstmal mein "Mea Culpa" dafür, dass ich hier nicht schon vor Monaten meinen Senf dazu gegeben habe.

Um ehrlich zu sein hielt ich es von Anfang an für einen epochalen Fehler Leonardo zu einem Heptarchen zu machen. Aber das war ja schon einem noch grösseren Missgriff mit dem Jahr des Feuers und Galottas Tod geschuldet. Und wen wunderts, schon dessen Geschichte wurde nicht "zu Ende" erzählt. Auch seine Roman-Reihe blieb unvollendet. Im Vergleich dazu ist der fehlende Abschluss der Splitterdämmerung vermutlich das kleinere Übel. Nach dem schon Answins Romanreihe unvollendet blieb, lässt sich dafür nun aus meiner Sicht ein neues Merkmal der besten DSA-Romane ableiten. In diesem Zusammenhang hoffe ich stark, dass die Herren Henning und Corvis es über die Ziellinie schaffen. Da ist die erste Hälfte geschafft.

Allem Anschein nach haben nun doch jene Stimmen Recht behalten, die meinten, dass Wege der Vereinigung anderen DSA-Publikationen im Wege stehen würde. Seht euch mal auf Michael Masbergs Webseite an was er in diesem Zusammenhang zu sagen hat, dann wisst Ihr bescheid. Die DSA-Redaktion selbst verteidigt sich mit der Aussage, "dass es viel zu tun gegeben hätte".

Da hätte man ein Splitterdämmerungsabenteuer schreiben und die Romanreihe abschliessen können. Stattdessen gibt's beides nicht, dafür aber eine eher umstrittene Publikation, für die sich keiner mehr so richtig begeistern mag. Aus meiner Sicht ganz klar der Worst Case.

Ich habe der Zerstörung Arivors zugegebener Massen keine Träne nachgeweint, aber dennoch stehe ich nun doch unter dem Eindruck, dass man lieber etwas neues anfängt und das alte DSA in Trümmern zurücklässt, und das wäre auch nicht so schlimm, wenn wir Grund hätten anzunehmen, dass die neue Geschichte einen würdigen Abschluss findet. Und hier stellt sich mir unwillkürlich die Frage, ob wir - angesichts der Historie - Anlass für so viel Zuversicht haben? Ich weiss es nicht.

Last but not least, wäre ich dafür dass Ulisses diesen Faden wieder aufgreift, den sie fallen gelassen haben, und es nun doch ein abschliessendes Splitterdämmerungsabenteuer geben wird, in dem man Leonardo entweder retten oder ihm den würdigen Abgang gewähren kann, den schon Galotta verdient gehabt hätte. Und wer unter den Heptarchen hätte Errettung verdient, wenn nicht Leonardo? Was ist sein grosses Verbrechen für das er der Verdammnis anheimfallen soll? Wenn andere Paktierer und Heptarchen von den Göttern schon einer Erlösung für würdig befunden wurden, dann gilt das ganz bestimmt für Leonardo.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1239
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 10.01.2019 07:26

Mit der Serie "Da Vinci´s Demons" wurde gezeigt das man auch aus dem Bastler Leonardo schon was interessantes machen könnte... man muss nur seinen Fokus etwas verlagern.
Die Schuld des Nichterscheinen jetzt den Wegen der Vereinigung zuzuschustern, weiß nicht, es sind genügend Sachen für DSA4.1 nicht erschienen (sage ja nur ein "Akademieband für Hexen"). Zusätzlich weiß ich nicht einmal ob der Romanschreiber überhaupt für das schreiben von Regel-/Hintergrundwerke zuständig ist oder es komplett getrennte Bereiche sind.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
S7evin
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 20.07.2012 22:35
Wohnort: Zürich
Geschlecht:

Errungenschaften

Schmiede des Verderbens erscheint nicht

Ungelesener Beitrag von S7evin » 10.01.2019 09:48

Wie gesagt, das ist kein "wer-weiss"-en und es als "zuschustern" bezeichen zu wollen illustriert nur den Unwillen sich mit dem Geschriebenen auseinanderzusetzen. Warum überhaupt auf ein Posting antworten, wenn gar nichts dran ist? Befolg doch den Ratschlag von Christopher Hitchens und geh auf die Webseite von Michael Masberg und lies was er zu sagen hat, das hast du offensichtlich noch nicht gemacht.

Leonardo ist interessant, das stimmt natürlich, nur als Heptarchen haben wir ihn nicht gebraucht. Warum wurde dieser überhaupt erst als Heptarch aufgebaut, damit dann nichts mit ihm angefangen wurde?

Hier der Link zu Michael Masbergs Seite: http://www.michael-masberg.de/category/wort/dsa/ , lest einfach den letzten Eintrag vom 15. Juli 2018 und dann den vorletzten vom 29. Juni 2018. Viel Spass damit.

Antworten