R024: Das Gesicht am Fenster

Hier können Romane bewertet und rezensiert werden.
Antworten

Wie gefällt dir der Roman R024 Das Gesicht am Fenster?

sehr gut (5 Sterne)
17
65%
gut (4 Sterne)
5
19%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
8%
geht grad so (2 Sterne)
2
8%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 26

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1973
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Thallion » 04.09.2012 09:04

Dieser Thread dient zur Diskussion der Inhalte des 1997 erschienenen Romans Das Gesicht am Fenster von Bernhard Hennen.

Bild
Das Gesicht am Fenster
Vielleicht hast du Erfahrungen mit diesem Roman gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Fragen oder Meinungen zum Buch. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread den Roman auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Leser zu bieten.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du den Roman kennst!

Wie gefällt dir der Roman Das Gesicht am Fenster?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 11.01.2015 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6819
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Talasha » 04.09.2012 19:27

Mir hat der Roman sehr gut gefallen.

Nebenbei: Neu aufgelegt als Rabengott



Ich liebe einfach diese Herzschmerzsache, zwischen dem edelmütigen Hauptdarsteller und der träumenden Kurtisane *schmacht*.
Dazu noch die Magierin und ein von einem Dämon verführter Waldmensch.


Ohne dieses Buch hätte ich niemals DSA-Romane angefasst.
Zuletzt geändert von Talasha am 04.09.2012 21:21, insgesamt 3-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Olvir Albruch
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 19497
Registriert: 05.06.2005 11:23
Wohnort: Hannover/Wien
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Olvir Albruch » 04.09.2012 20:08

Huch, der muss sich ja entweder super verkauft haben oder Hennen von seinem Werk wahnsinnig überzeugt gewesen sein, wenn er das 12 Jahre später nochmal neu auflegt.
Bin davon gerade ziemlich überrascht.

Aber gut, Bernhard Hennen ist ja wohl für deutsche Fantasy-Verhältnisse eine Gelddruckmaschine, sodass es nicht die blödeste Idee ist, bestehendes Material einfach mit einem schönen Cover nochmal auf den Markt zu bringen. :ijw:

MfG,
Olvir Albruch
Zuletzt geändert von Olvir Albruch am 04.09.2012 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Leitet gerade:
  • Schatten im Zwielicht (79 Std.)

Benutzer/innen-Avatar
Talasha
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6819
Registriert: 03.02.2010 12:34

Errungenschaften

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Talasha » 04.09.2012 20:12

Jap, das hat man ja bei Drei Nächte in Fasar/Rabensturm auch gemacht.

Und damit man kein abschreckendes Logo hat, hat man den Titel geändert.

Edit:

Wobei man hier im Gegensatz zu Drei Nächte in Fasar/Rabensturm keinen Asfalothpakt geschlossen hat um drei Romane in einen zu verwandeln. Das Buch ist aus einem Guss also keine Angst.
Zuletzt geändert von Talasha am 04.09.2012 20:47, insgesamt 3-mal geändert.
Sir Isaac Newton ist der tödlichste Bastard im ganzen Weltraum!

Benutzer/innen-Avatar
Falk Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 68
Registriert: 02.01.2011 11:08
Wohnort: 49152
Geschlecht:

Errungenschaften

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Falk Fuxfell » 24.02.2013 11:19

5 Punkte.

Der Roman hat mich richtig gefesselt und ich war traurig, als es schon vorbei war. Al Anfa wurde klasse beschrieben, die Chars wunderbar in Szene gesetzt. Besonders Marcian hat mir gefallen. Schön für mich, diesen MArcian (mit diesem Hintergrundwissen) im Jahr des Greifen wirken zu lassen :-)

Saint Mike
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1189
Registriert: 24.04.2013 13:42

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Saint Mike » 12.07.2013 13:08

Abosulte Unterstützung zu meinen Vorpostern. Ebenfalls eine echte Perle unter den DSA Büchern und der Beginn einer immer noch anhaltenden Liebe zwischen mir und dem al'anfanischen Imperium. ;)

5 Punkte
---
"...und der Ehre geht Demut voran." - Die Bibel, Sprüche 15,33

HerrFugbaum
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 196
Registriert: 03.10.2013 18:17

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von HerrFugbaum » 17.11.2013 13:19

War glaub ich auch damals der erste DSA Roman den ich gelesen hab und zählt meiner Meinung nach auch zu den Besten mit Drei Nächte in Fasar und Blaues Licht.

Benutzer/innen-Avatar
Sibylla
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 568
Registriert: 12.02.2015 10:45
Wohnort: Berlin

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Sibylla » 30.08.2015 18:56

5 Punkte auch von mir :)

Liest sich sehr schön flüssig, einige Chars sind mir herrlich ans Herz gewachsen, andere konnte ich wiederum einfach nicht ausstehen - ohne sie wäre die Story aber nicht vollständig gewesen :), auch Ekelpakete haben ihre Berechtigung - ich habe mit gefiebert, geschmachtet... Ich schließe mich der Meinung meiner Vorredner an, dass die Schwarze Perle Al´Anfa grandios beschrieben wird. Und auch ich freue mich darauf, Marcian irgendwann mit einem Char von mir in Greifenfurt wieder zu treffen.

Einzig der Handlungsstrang von Takate war für mich überflüssig, den hätte Bernhard Hennen von mir aus auch rauslassen können. Ich bin aber auch kein Freund von Mohas, vielleicht liegt es auch daran ;)
LG,
Sibylla

Benutzer/innen-Avatar
Azazyel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 29
Registriert: 04.04.2011 23:27
Wohnort: Kiel
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

R024: Das Gesicht am Fenster

Ungelesener Beitrag von Azazyel » 14.01.2019 19:00

Ob es sich bei Das Gesicht am Fenster/Rabengott (ich bewerte die Neuauflage) um einen der besten DSA-Romane handelt, wie mehrere meiner Vorredner schreiben, kann ich kaum beurteilen, da ich nur wenige kenne. Mir hat dieser aber von allen, die ich bisher gelesen habe, am besten gefallen, er übertrifft für mich z.B. "Blaues Licht" oder das auch von Hennen stammende "Jahr des Greifen" (beide sehr lesenswert).

Warum? Weil er eine bemerkenswerte Spannung erzeugt und ich das Buch kaum weglegen konnte, bis ich es durch hatte. Großartige Charaktere, durchaus zwielichtig, aber eben dadurch authentisch. Es gibt viele Graustufen, die Antagonisten bleiben in ihren Taten meist nachvollziehbar. Und selbst der Protagonist Tikian, eher als nobler "Strahlemann" dargestellt, ist glaubhaft, er bringt einen schönen, funktionierenden Kontrast rein zur Dekadenz und Verrohung der schwarzen Perle. Diese wurde gut dargestellt und mit passenden Details untermalt, sodass die Stadt fast selber ins Figureninventar eingehen könnte.
Am Ende leitet der Roman in die Geschichte um den Khomkrieg über und man bekommt als Leser gleich Lust, sofort in diese Kampagne einzusteigen.
Damit erhält das Buch problemlos 5 Punkte.
Spielt: --
Meistert: Friedlos, Der Streuner soll sterben

Antworten