DSA4 Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Kurilauki
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 138
Registriert: 19.11.2010 17:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Kurilauki » 09.08.2018 00:11


Moinmoin!
Coarr hat geschrieben:
08.08.2018 18:40
1. Frage: Gegen wen kommen die gTP zum tragen? Alle Dämonen? Gegendomäne?
Das ist ziemlich sicher keine Frage mit kurzer Antwort, kannst ja 'mal hier schauen. Von so ziemlich allen Wesen inklusive dem gewöhnlichem garethischem Gendarm (außer ausgerechnet Elementaren) bis zu ausschließlich Gegendomänedämonen kann man bestimmt Begründungen finden.
Die Erhöhung der gTP mittels der LkP* bekommst du übrigens nur beim regulären Aufstufen (also wenn du die Wirkungsdauer oder die Anzahl zu weihender Waffen erhöht hast), nicht wenn du die Variante zum Liturgieeinspeichern benutzt (siehe WdG 250 unter Auswirkungen/Wirkungsstärke). Dafür kannst du die Waffe mittels Schutzsegen verletzlich machen - musst halt überlegen, ob sich das lohne (mit weiterem Aufstufen kannst du natürlich auch beides kombinieren).
Coarr hat geschrieben:
08.08.2018 18:40
2. Frage: wenn ich jetzt einen Schutzsegen in die Waffe hinein spreche und sie im Namen Borons, Praios oder einem anderen Alveranier ausrufe ( kann ich das überhaupt ? ), kann ich doch theoretisch eine verletztende Waffe gegen jeden Dämon herstellen, als Vorbereitung auf einen mir bekannten Gegner. Ist das korrekt?
Das sollte so stimmen. Und ich sehe keinen Grund, dafür überhaupt einen (anderen) Alveraniar anzurufen - du musst ja nicht einmal wissen, welcher Domäne der Dämon/Vampir/Wasauchimmer zugeordnet ist, da ein Schutzsegen gegen "das da" völlig ausreicht und keine Wissenstalente gefordert sind.
Die besonderen genannten Wesenheiten (Geister bei Boron, Magische Wesen bei Praios) kannst du nicht einfach durch Anrufen der anderen Götter erreichen, sondern es richtet sich schon danach, was dein Gott/Kult ablehnt. Je nach Glaubensintrepretation könnte ich mir z.B. bei Kor vorstellen, dass ein Schutzsegen gegen eine Chimäre misslingen könnte, da Kor eher nix gegen Chimären hat. Dämonen dürften aber eindeutig unheilig sein (außer vielleicht für Tairach und den Namenlosen^^), daher sollten diese Schutzkreise unbegrenzt funktionieren (auch wenn du nur Kor anrufst), und das auch in der effizienten Objektweiheform.
Insgesamt kannst du also eine recht effiziente Waffe schaffen, nur musst du bei der Vorbereitung viel Kraft für Objektweihe und Schutzsegen (muss man ja zeitlich zusammen sprechen) ausgeben, nachdem du weißt, gegen wen es gehe. Mit Grad IV Objektweihe und Grad II Schutzsegen kann man auch Waffen gegen mehr als einen Gegnertypus aufwerten, aber das ist gerade für Halbgottgeweihte ziemlich teuer...
Coarr hat geschrieben:
08.08.2018 18:40
3. Frage: Muss ich mich an die Geboten des Schutzsegen geweihten Alveraniers halten oder die von Kor?
Ich bin nicht sicher: meinst du, dass der Schutzsegen grundsätzlich Rondra zugeordnet sei und du dich daher Rondragefällig verhalten sollest? Das sehe ich nicht so - manche Geweihte wie Swafnirpriester beten Rondra ja nicht einmal an, das wäre schon seltsam. Der Schutzsegen benutzt wie andere Segen auch Karma und Aspekte der Gottheit des Priesters. Wenn der Meister/die Gruppe allerdings erlaubt, dass ein Priester einer anderen Gottheit den Schutzsegen in deine Objektweihe spricht, kann ich mir vorstellen, dass du beiderlei Gebote einhalten musst, aber das Zusammenarbeiten bei Objektweihen ist nicht offiziell geregelt.

Benutzer/innen-Avatar
Rasputin
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 374
Registriert: 21.03.2018 18:53

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rasputin » 27.08.2018 03:16

Hallo,
ich befinde mich gerade mit meiner Gruppe in Vinsalt. Nicht sonderlich überraschend haben wir nichts gefunden, was auf einen Kor-Tempel in Vinsalt hin deutet. Der Meister hat aber fest gesetzt, dass es im Rondra-Tempel einen kleinen Altar gibt.

Wie kann man das Verhältnis von meinem Kor-Akoluthen zu den Rondra-Priestern einschätzen? Ich weiß natürlich wie ich meinen Charakter spiele aber wie sind die Priester gegenüber meinem Charakter eingestellt? Eher positiv, negativ oder neutral?
Kann ich dort evtl. einen Lehrmeister finden? Bekommt man vielleicht einen kleinen Rabat? Wie sieht es mit freundlichen Duellen aus? Mein Charakter hat letztens einen Freundschaftskampf in der Arena angeboten um sowohl das Wort Kors als auch die Fähigkeiten Rondras dem Volk näher zu bringen.

Der Meister hat angedeutet in Zukunft wird es wohl sehr viel dort zu tun geben und die Gruppe hält sich länger dort auf. Ist es realistisch, dass sich dort eine enge Zusammenarbeit bilden könnte und man Freund des Tempels wird, oder sehen die Rondra-Priester eher jemanden der unrettbar vom Weg abgekommen ist?

Wie wahrscheinlich ist es, dass man vielleicht sogar Arbeit im Tempel angeboten bekommt, um einen Lehrmeister so zu bezahlen oder um zumindest über die Runden zu kommen? Ich verstehe, dass Geweihte in erster Linie ihrem Gott dienen, das bedeutet ja aber nicht, dass man die anderen 12 ignoriert oder?

2. Frage
Was könnte ein gutes Wappen für einen Kor-Akoluthen sein, damit dieser erkennbar ist? Panther, Mantikor und Kor-Spieß sind ja schon vollwertigen Geweihten vorenthalten.
Anscheinend kapiert ihr es alle nicht. Ich bin hier nicht mit euch eingesperrt, ihr seid hier mit mir eingesperrt!

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1593
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 27.08.2018 07:31

Rasputin hat geschrieben:
27.08.2018 03:16
Hallo,
ich befinde mich gerade mit meiner Gruppe in Vinsalt. Nicht sonderlich überraschend haben wir nichts gefunden, was auf einen Kor-Tempel in Vinsalt hin deutet. Der Meister hat aber fest gesetzt, dass es im Rondra-Tempel einen kleinen Altar gibt.

Wie kann man das Verhältnis von meinem Kor-Akoluthen zu den Rondra-Priestern einschätzen? Ich weiß natürlich wie ich meinen Charakter spiele aber wie sind die Priester gegenüber meinem Charakter eingestellt? Eher positiv, negativ oder neutral?
Kann ich dort evtl. einen Lehrmeister finden? Bekommt man vielleicht einen kleinen Rabat? Wie sieht es mit freundlichen Duellen aus? Mein Charakter hat letztens einen Freundschaftskampf in der Arena angeboten um sowohl das Wort Kors als auch die Fähigkeiten Rondras dem Volk näher zu bringen.

Der Meister hat angedeutet in Zukunft wird es wohl sehr viel dort zu tun geben und die Gruppe hält sich länger dort auf. Ist es realistisch, dass sich dort eine enge Zusammenarbeit bilden könnte und man Freund des Tempels wird, oder sehen die Rondra-Priester eher jemanden der unrettbar vom Weg abgekommen ist?

Wie wahrscheinlich ist es, dass man vielleicht sogar Arbeit im Tempel angeboten bekommt, um einen Lehrmeister so zu bezahlen oder um zumindest über die Runden zu kommen? Ich verstehe, dass Geweihte in erster Linie ihrem Gott dienen, das bedeutet ja aber nicht, dass man die anderen 12 ignoriert oder?

2. Frage
Was könnte ein gutes Wappen für einen Kor-Akoluthen sein, damit dieser erkennbar ist? Panther, Mantikor und Kor-Spieß sind ja schon vollwertigen Geweihten vorenthalten.




Zu 1. :
Warum solltest du unrettbar vom Weg abgekommen sein (*sucht gerade die Akoluthenschaft Belhalhar*). Du Dienst dem Sohn der Herrin Rondra. Kor ist Teil des Zwölfgöttlichen Pantheons und auch wenn man vielleicht nicht immer mit den Auslegungen zur Kampfesführung übereinstimmt, sieht man sich doch mit Respekt und Achtung. Immerhin bist du auf dem Weg, dein Leben dem Schutz der Zwölfgöttlichen Ordnung zu weihen und als Geweihter des Kor (in Spe) auch bereit, dafür "ehrenhaft" zu kämpfen und wenn nötig zu sterben.
Klar, du bist kein Akoluth der Herrin selbst, aber warum sollte man dir mit Ablehnung begegnen? Du solltest dich vielleicht nicht auf theologische Dispute über die Kriegsführung einlassen, aber das ist auch als Rondrageweihter mit anderen Geweihten oft keine gute Idee... (Honor vs Salutarist... have fun....)

Zu Freundschaftsduellen: Es ist oberstes Gebot der Herrin, seine Kampfkunst zu schulen und diese immer weiter zu verfeinern. Angebot zum Kampf in der Arena wird man ablehnen, weil einem Geweihten nicht würdig, "die Menge zu belustigen", aber auf dem Trainingsplatz/feld... jederzeit.
Arbeit im Tempel ist fraglich, je nach dem, wofür. Wenn es dort einen Schrein des Mantikors gibt, wird man dich sicherlich für die Seelsorge und Gläubigenbetreuung dieses Schreins einsetzen, so rechtschaffene und nach außen vertretbare Gesinnung und Moral. Weil ja: Auch ein Diener Rondras betet zu Phex, Hesinde, Praios, etc. Zwölfgötterglauben meint 12 Götter nicht 1 aus 12 :)


zu 2.
Wie wäre es mit Schlicht rot? Für das Recht, ein Wappen zu tragen, gehört ja mehr dazu, als eine Akoluthenschaft. Je nach Tempel dürftest du auch als Akoluth bereits Insignien der Kirche besitzen, an denen man dich erkennt. Ein eigenes Wappen ist da eher seltener zu tragen. (Immerhin willst du ja keinen Ruhm für dich und dein Wappen, sondern für deinen Herrn).

Coarr
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Coarr » 27.08.2018 10:02

Hallo zusammen,

wurde sicher schon beantwortet ( ich bin gerade zu faul zum suchen :oops: ) wenn ein Dämon in einem schutzkreis steht der 2fach geweiht gegen ihn ist ( verletzend ) steht ihm dann seine regeneration zu oder ist die ausgesetzt?

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 679
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jasu » 27.08.2018 10:04

Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:02
Hallo zusammen,

wurde sicher schon beantwortet ( ich bin gerade zu faul zum suchen :oops: ) wenn ein Dämon in einem schutzkreis steht der 2fach geweiht gegen ihn ist ( verletzend ) steht ihm dann seine regeneration zu oder ist die ausgesetzt?

Ich denke mal du meinst einen Bannkreis? Weil ein Schutzkreis soll ja eben bewirken, dass der Dämon den Kreis nicht betritt ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Coarr
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Coarr » 27.08.2018 10:12

Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:04
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:02
Hallo zusammen,

wurde sicher schon beantwortet ( ich bin gerade zu faul zum suchen :oops: ) wenn ein Dämon in einem schutzkreis steht der 2fach geweiht gegen ihn ist ( verletzend ) steht ihm dann seine regeneration zu oder ist die ausgesetzt?

Ich denke mal du meinst einen Bannkreis? Weil ein Schutzkreis soll ja eben bewirken, dass der Dämon den Kreis nicht betritt ^^


Nein, Schutzkreis ist schon richtig. Da der Dämon durch ihn schaden bekommt. Wenn sich der Dämon als z.B. in einem Gebäude befindet und ich um dieses Gebäude einen Schutzkreis wirke sollte er dadurch schaden erhalten. ( Bannkreis kann mein Geweihter nicht, also muss ich Kreativ werden 8-) )

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 679
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jasu » 27.08.2018 10:22

Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:12
Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:04
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:02
Hallo zusammen,

wurde sicher schon beantwortet ( ich bin gerade zu faul zum suchen :oops: ) wenn ein Dämon in einem schutzkreis steht der 2fach geweiht gegen ihn ist ( verletzend ) steht ihm dann seine regeneration zu oder ist die ausgesetzt?

Ich denke mal du meinst einen Bannkreis? Weil ein Schutzkreis soll ja eben bewirken, dass der Dämon den Kreis nicht betritt ^^


Nein, Schutzkreis ist schon richtig. Da der Dämon durch ihn schaden bekommt. Wenn sich der Dämon als z.B. in einem Gebäude befindet und ich um dieses Gebäude einen Schutzkreis wirke sollte er dadurch schaden erhalten. ( Bannkreis kann mein Geweihter nicht, also muss ich Kreativ werden 8-) )


Dann ist egal ob er regeneriert, da er direkt das Gebäude verlassen wird :lol:
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Coarr
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Coarr » 27.08.2018 10:23

Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:22
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:12
Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:04
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:02
Hallo zusammen,

wurde sicher schon beantwortet ( ich bin gerade zu faul zum suchen :oops: ) wenn ein Dämon in einem schutzkreis steht der 2fach geweiht gegen ihn ist ( verletzend ) steht ihm dann seine regeneration zu oder ist die ausgesetzt?

Ich denke mal du meinst einen Bannkreis? Weil ein Schutzkreis soll ja eben bewirken, dass der Dämon den Kreis nicht betritt ^^


Nein, Schutzkreis ist schon richtig. Da der Dämon durch ihn schaden bekommt. Wenn sich der Dämon als z.B. in einem Gebäude befindet und ich um dieses Gebäude einen Schutzkreis wirke sollte er dadurch schaden erhalten. ( Bannkreis kann mein Geweihter nicht, also muss ich Kreativ werden 8-) )


Dann ist egal ob er regeneriert, da er direkt das Gebäude verlassen wird :lol:


Nicht wenn ich es verhindern kann

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 679
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jasu » 27.08.2018 10:32

Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:23

Nicht wenn ich es verhindern kann


Da du geschrieben hast, dass du einen Geweihten spielst. Was genau machst du denn?
Weil die "normalen Bann-/Schutzkreise sind ja magischer Natur, oder ist dein Geweihter auch Magier?
Und es dürfte schwer werden ihn überhaupt einzusperren, immerhin dauert das Zeichnen 15min xD

Und wenn nirgendwo explizit steht, dass 2fach Geweihter Boden die Regeneration verhindert dann wird das wohl auch nicht so sein :lol:

(Gemeine Kombi wäre einen Dämonen in einen Bannkreis zu bannen und dann den Boden zu weihen, damit er Schaden bekommt ^^)

Edit:
Informationen zu Dämonen und geweihten Boden findest du hier: Mit Geistermacht & Sphärenkraft Seiten 52
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Coarr
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 45
Registriert: 18.03.2014 08:45

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Coarr » 27.08.2018 10:50

Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:32
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:23

Nicht wenn ich es verhindern kann


Da du geschrieben hast, dass du einen Geweihten spielst. Was genau machst du denn?
Weil die "normalen Bann-/Schutzkreise sind ja magischer Natur, oder ist dein Geweihter auch Magier?
Und es dürfte schwer werden ihn überhaupt einzusperren, immerhin dauert das Zeichnen 15min xD

Und wenn nirgendwo explizit steht, dass 2fach Geweihter Boden die Regeneration verhindert dann wird das wohl auch nicht so sein :lol:

(Gemeine Kombi wäre einen Dämonen in einen Bannkreis zu bannen und dann den Boden zu weihen, damit er Schaden bekommt ^^)

Edit:
Informationen zu Dämonen und geweihten Boden findest du hier: Mit Geistermacht & Sphärenkraft Seiten 52


Schutzkreis = Schutzsegen ( ich habs vermasselt ^^ ) 1x aufgestuft ( Grad 2 ) kann ich eine 2fache Weihe sprechen in 10KR mit einem Radius/Durchmesser von 100 Schritt. Habe das Liber Lithurgium nicht im Büro liegen.

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 679
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Jasu » 27.08.2018 11:02

Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:50
Jasu hat geschrieben:
27.08.2018 10:32
Coarr hat geschrieben:
27.08.2018 10:23

Nicht wenn ich es verhindern kann


Da du geschrieben hast, dass du einen Geweihten spielst. Was genau machst du denn?
Weil die "normalen Bann-/Schutzkreise sind ja magischer Natur, oder ist dein Geweihter auch Magier?
Und es dürfte schwer werden ihn überhaupt einzusperren, immerhin dauert das Zeichnen 15min xD

Und wenn nirgendwo explizit steht, dass 2fach Geweihter Boden die Regeneration verhindert dann wird das wohl auch nicht so sein :lol:

(Gemeine Kombi wäre einen Dämonen in einen Bannkreis zu bannen und dann den Boden zu weihen, damit er Schaden bekommt ^^)

Edit:
Informationen zu Dämonen und geweihten Boden findest du hier: Mit Geistermacht & Sphärenkraft Seiten 52


Schutzkreis = Schutzsegen ( ich habs vermasselt ^^ ) 1x aufgestuft ( Grad 2 ) kann ich eine 2fache Weihe sprechen in 10KR mit einem Radius/Durchmesser von 100 Schritt. Habe das Liber Lithurgium nicht im Büro liegen.


Sicher, dass es 100 Schritt sind? Kommt mir etwas zu stark vor.
Und wenn nirgendwo explizit steht, dass Dämonen dort nicht regenerieren können dann ist es auch wie gesagt nicht so ^^
(Obwohl ich mich noch immer Frage wie man einen Dämonen 10KR daran hindern möchte ein Gebäude zu verlassen)


Edit:
Habe durch Recherche bei einer anderen Frage gesehen, dass wohl Reg I&II halbiert und abgerundet gelten.
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

McBaine
Posts in diesem Topic: 14
Beiträge: 409
Registriert: 16.05.2005 22:23

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von McBaine » 28.08.2018 18:36


color=darkviolet

Angriff mit (pervertiertem) Element.

Da steht er wirkt wie ZORN DER ELEMENTE und es ist ein Angriffswurf nötig, der den Schaden bestimmt. Ich interpretiere das so, dass der Dämon einen AT Wurf macht (auf welche AT wenn er mehrere hat?) und die Punkte die unterwürfelt wurden als ZfP* des ZORNS gelten...


Richtig?

Benutzer/innen-Avatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 19
Beiträge: 710
Registriert: 07.10.2013 14:57
Wohnort: Deutschland

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 28.08.2018 19:41

FRAGE zur Grad II Liturgie "Tsas segenreicher Neuanfang/Simias Kelch":
Laut WdG 273 Bewikrt die Liturgie bspw:
"[...] Handwerkliche Proben (z.B. Zimmermann, Steinmetz) sind um LkP*/2+5 und solche auf Mut (wenn sie mit der Durchführung des gesegneten Projektes zu tun haben) um LkP*/2 erleichtert. Ingerimm-Priester segnen mit dieser Liturgie z.B. Bauvorhaben wie längere Handwerksprojekte oder Stollenbau. [...]

Jetzt habe ich im Ingerimm Vademecum S. 41 gelesen: "Nimm mit deiner Zange vorsichtig ein weißglühendes Stück Kohle aus der Glut. Halte dieses glühende Auge Ingerimms über das Werk, das begonnen werden soll. Dies mag der Stein sein, den ein Steinmetz bearbeiten will, es mag ein Haus sein, das der Zimmermann errichten will – oder gar eine ganze Stadt, die gegründet werden soll. [...]"

Ich bin zwar grundsätzlch pro Spieler, da die Regeln häufig gegen die Spieler sind (wer kennt nicht so etwas wie 'mögliche Probenmodifikationen von Erleichterung max 2, Erschwernis max 7' wtf...), aber sehe ich das richtig, dass ich als Ingerimm Geweihter mit dieser Grad II Liturgie als Ziel der Liturgie so etwas wie "Projekt Dorfaufbau" benennen kann und so für LkP* Tage alle Proben, die sich bspw. mit dem Bau von beliebig vielen Häusern befassen, erleichtert werden?
~ Der Threadnekromant.
PG FTW: Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Benutzer/innen-Avatar
Amaryllion
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 197
Registriert: 05.01.2004 12:22

Auszeichnungen

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Amaryllion » 28.08.2018 20:41

Die Crunch-Elemente der Liturgie beschreiben die Möglichkeiten recht gut. Die Liturgie wirkt auf eine Zone mit etwa 10 Schritt Radius, was für die meisten Handwerksvorhaben ausreichen sollte. Auch ein kleines Haus ist wohl drin. Wenn mehr bewirkt werden soll, muss man die Liturgie eben aufstufen (ZZZ mit ca. 100 Schritt Radius könnte m.E. für die Keimzelle einer kleinen Stadt reichen). In deinem Beispiel kann der Ingerimm-Geweihte durchaus so vorgehen, muss aus der Grad-II-Liturgie aber eine Grad-IV-Liturgie machen.

Benutzer/innen-Avatar
Rimaldo
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 211
Registriert: 07.02.2011 10:43

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Rimaldo » 01.09.2018 12:18



Color FF8000

Hallo,

Was ist der regeltechnische Unterschied zwischen einem geweihten Schwert und einem heiligen Schwert?

Klar, vom Hintergrund her ist der Unterschied logisch. Weihe kann der Spieler selber sprechen, heilig kommt wahrscheinlich eher direkt von einer alveranischen Entität. Aber was ist am Ende des Tages der Effekt eines heiligen Schwertes. Gibt's dazu irgendwo eine Regelung?

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1593
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 01.09.2018 15:16

Rimaldo hat geschrieben:
01.09.2018 12:18


Color FF8000

Hallo,

Was ist der regeltechnische Unterschied zwischen einem geweihten Schwert und einem heiligen Schwert?

Klar, vom Hintergrund her ist der Unterschied logisch. Weihe kann der Spieler selber sprechen, heilig kommt wahrscheinlich eher direkt von einer alveranischen Entität. Aber was ist am Ende des Tages der Effekt eines heiligen Schwertes. Gibt's dazu irgendwo eine Regelung?



In kurz: Ein höherer Weihegrad der Waffe, also mehr Schaden gegen Dämonen
(Und gravierend mehr Anschiss, wenn du das Ding schrottest ;) )

Meist noch etwaige Zusatzeffekte, wie u.a. mehr Attacken (Armalion) oder Bannstrahl-Zelda-Gedächtnis-Laser (Arischar).

Benutzer/innen-Avatar
Frostgeneral
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 611
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Braunschweig/Lüneburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 01.09.2018 18:16

Wolfio hat geschrieben:
01.09.2018 15:16


In kurz: Ein höherer Weihegrad der Waffe, also mehr Schaden gegen Dämonen
(Und gravierend mehr Anschiss, wenn du das Ding schrottest ;) )

Meist noch etwaige Zusatzeffekte, wie u.a. mehr Attacken (Armalion) oder Bannstrahl-Zelda-Gedächtnis-Laser (Arischar).



Aha, wo kann ich das in WdZ nachlesen?

Meines Wissens ist die Höhe des Schadens abh. von der Domäne und Resistenzen der unheiligen Wesen, nicht von der Weihe.
Ein Waffensegen erlaubt meines Wissens noch, dass man Liturgien einsprechen darf.

Zumindest spreche ich vom Objektsegen und der Objektweihe
WdG. 257
SEGEN hat geschrieben:Ein solcherart gesegneter (sprich: einfach geweihter)
Gegenstand fügt Dämonen geringen
Schaden zu (s.o.), so dass sie das Objekt
meist meiden.
WEIHE hat geschrieben:Die Geweihte weiht (einfach)
mit dieser Liturgie einen liturgischen
Gegenstand, ein profanes Objekt
(wie eine Waffe) oder eine Substanz
(Wasser, Saatgut, Graberde; jeweils bis zu
10 Stein Gewicht) zum Zweck der Verwendung in
einer Liturgie oder um unheilige Wesenheiten zu verletzen.


Jetzt bitte deine Quellen

Was macht Grad 1 anders ?
Lassen wir mal andere Grade außen vor, weil du eine Lit Grad 1 nicht mit einer Grad 4 Lit vergleichen darfst
Bild

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1593
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 01.09.2018 18:38

Frostgeneral hat geschrieben:
01.09.2018 18:16
Wolfio hat geschrieben:
01.09.2018 15:16


In kurz: Ein höherer Weihegrad der Waffe, also mehr Schaden gegen Dämonen
(Und gravierend mehr Anschiss, wenn du das Ding schrottest ;) )

Meist noch etwaige Zusatzeffekte, wie u.a. mehr Attacken (Armalion) oder Bannstrahl-Zelda-Gedächtnis-Laser (Arischar).



Aha, wo kann ich das in WdZ nachlesen?

Meines Wissens ist die Höhe des Schadens abh. von der Domäne und Resistenzen der unheiligen Wesen, nicht von der Weihe.
Ein Waffensegen erlaubt meines Wissens noch, dass man Liturgien einsprechen darf.

Zumindest spreche ich vom Objektsegen und der Objektweihe
WdG. 257
SEGEN hat geschrieben:Ein solcherart gesegneter (sprich: einfach geweihter)
Gegenstand fügt Dämonen geringen
Schaden zu (s.o.), so dass sie das Objekt
meist meiden.
WEIHE hat geschrieben:Die Geweihte weiht (einfach)
mit dieser Liturgie einen liturgischen
Gegenstand, ein profanes Objekt
(wie eine Waffe) oder eine Substanz
(Wasser, Saatgut, Graberde; jeweils bis zu
10 Stein Gewicht) zum Zweck der Verwendung in
einer Liturgie oder um unheilige Wesenheiten zu verletzen.


Jetzt bitte deine Quellen

Was macht Grad 1 anders ?
Lassen wir mal andere Grade außen vor, weil du eine Lit Grad 1 nicht mit einer Grad 4 Lit vergleichen darfst



Primär erstmal, dass ich es immer so verstanden hatte, dass "Heilige Waffen" nochmal etwas anderes sind als "Geweihte Waffen",
deswegen auch unterschiedliche Bezeichnung.

Bin mir auch nicht sicher, ob man heilige Waffen überhaupt durch eine Weihe herstellen kann *grübel*
Wegen Quellen im WDG: Ich suche grad.


Nachtrag:
Tatsächlich war WdZ richtig. Bzw gibt es hier nochmal Infos dazu (warum Heilige Waffen nicht im WdG erklärt werden... idk)

Laut der Tabelle auf Seite WdZ 232 steht "heilig" nochmal eine Stufe höher als "zweifach geweiht" was Schaden anbelangt.
Das impliziert zumindest, dass jede heilige Waffe auch den Vorteil mitbirngt, nicht wie "einfach geweiht" nur gegen 1 Domäne
zu zählen.

Eine explizite Beschreibung zu "Heiligen Waffen" konnte ich jetzt nicht finden (auch wenn bei den einzelnen göttlichen Talismanen, als was heilige Waffen wohl zählen, weitere Infos stehen könnten (Armalion, Araschar, Phexens Wurfsterne, etc)

Benutzer/innen-Avatar
Frostgeneral
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 611
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Braunschweig/Lüneburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 01.09.2018 19:34

ausgezeichnet.
Gewöhn dir bitte Quellenangaben an ;)

jetzt sind alle 3 schlauer
Bild

Benutzer/innen-Avatar
Pfeiltänzer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 222
Registriert: 17.01.2014 20:27
Wohnort: Regensburg

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Pfeiltänzer » 12.09.2018 21:17


Color=00FF00
Rondra zum Gruße!
Ist es möglich, bei einer Rondraspätweihe als Weiheschwert eine andere Waffe als den Rondrakamm zu wählen? Vor allem geht es mir um die Frage, ob man eine Nichtklingenwaffe, z.B. einen Pailos für einen Krieger der Schule in Hylailos, nehmen kann, der dann, analog zum Rondrakamm, permanent geweiht ist.
Viel zu lernen du noch hast, junger thara.
- ein kleiner, grüner Elf zu seinem Schüler, gehört in Donnerbach.

Kurilauki
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 138
Registriert: 19.11.2010 17:40

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Kurilauki » 12.09.2018 21:44


Regeltechnisch gibt es da keinerlei Probleme - die Liturgie Objektweihe (Liber Lit. 224) unterscheidet nicht zwischen irgendwelchen Waffenarten, sie erlaubt ja das weihen beliebiger Gegenstände (Du könntest sogar einen Speiseteller permanent weihen und mittels Diskustalent versuchen, auf Dämonen werfen, wenn dir das in deiner Situation sinnvoll und angemessen erscheint). Deine Frage stellt sich so nur bei magischen Bannschwertern, die da Einschränkungen haben.

Wenn du als Frischgeweihter die Liturgie noch nicht selbst durchführst, bist du aber bei der Wahl deiner Waffe natürlich auf das Wohlwollen des Durchführenden der Liturgie und des Kultes angewiesen: Ein eher konservativer Kopf im Mittelreich wird dir wohl eher einen Rondrakamm weihen und dir auftragen, dich gefälligst mit diesem Standeszeichen des Kultes zu üben; ein eher praktisch veranlagter Priester aus der Kult-Peripherie oder direkt vor einer wichtigen Mission in den schwarzen Landen wird dir eher deine geübte Waffe weihen, um dich für deine Aufgaben optimal vorzubereiten; für einige spielt dein Ruhm mit deiner Lieblingswaffe eine Rolle oder das Ansehen der Waffe selbst (da bist du mit 'nem Pailos ganz gut dabei^^), anderswo vielleicht schlicht Einfluss oder schnöder Mammon...

Benutzer/innen-Avatar
Freibierbauch
Posts in diesem Topic: 16
Beiträge: 328
Registriert: 25.04.2015 21:13

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Freibierbauch » 13.09.2018 16:31


Viel schlimmer hättest du die Farbe echt nich wählen können...

Im Vademecum wird beschrieben, dass auch bei klassischen Geweihten (also Nichtspätgeweihten) nicht immer der Rondrakamm als Weihewaffe gewählt wird. Sehr häufig sind Schwert und Zweihänder aber auch Säbel. Der Rondrakamm wird außerdem häufig erst zur zweiten Weihe verliehen.
Hiebwaffen haben in den letzten Jahren durch die Kämpfe gegen Untote in der Warunkei an Ansehen gewonnen. Infanteriewaffen haben allerdings keine allzuhohe Stellung in der Kirche, da der Kampf damit zu statisch ist. Eine Hiebwaffe oder Infanteriewaffe anstelle eines Weihe- und Namenschwerts als "Hauptweihewaffe" stelle ich mir eher schwierig vor.
Es spricht allerdings nichts dagegen, sich die Waffe nach der Spätweihe selbst zu weihen und es spricht auch nichts dagegen, für sich festzulegen, dass der Pailos auf Hylailos durchaus üblich als Weihewaffe ist. Das halte ich sogar für wahrscheinlich, nur geht das Vademecum mWn nicht auf die Zyklopeninseln extra ein, sondern behandelt nur das Horasreich.

Benutzer/innen-Avatar
Pfeiltänzer
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 222
Registriert: 17.01.2014 20:27
Wohnort: Regensburg

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Pfeiltänzer » 13.09.2018 23:14

Freibierbauch hat geschrieben:
13.09.2018 16:31
Viel schlimmer hättest du die Farbe echt nich wählen können...

Mir gefiel die Bezeichnung limegreen... Aber die Farbe hat echt Potential, einen blind zu machen, das hab ich auch schon festgestellt... :rolleyes:
Aber zu meiner Frage kann man also sagen, dass nirgendwo steht, dass nur Schwerter als Weihewaffe zugelassen sind? Man hat hier also Spielraum. Mir scheint es durchaus auch wahrscheinlich, dass es auf Hylailos Rondrageweihte gibt, deren Weihewaffe DIE ortstypische Kriegerwaffe ist. Und dass sie dementsprechend das auch einem Spätzuweihenden zugestehen.
Zuletzt geändert von Pfeiltänzer am 17.09.2018 00:09, insgesamt 1-mal geändert.
Viel zu lernen du noch hast, junger thara.
- ein kleiner, grüner Elf zu seinem Schüler, gehört in Donnerbach.

Benutzer/innen-Avatar
T.Kiengi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 29
Registriert: 12.05.2018 18:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von T.Kiengi » 16.09.2018 16:13

color=#BF0080

Garoschem!

Eine Frage zu einer Passage bei "Spätweihe" (WdH, S. 293), Zitat:
"(...) Hinzu kommen die jeweils passende Liturgiekenntnis auf einem Wert von 3 wie auch die Fähigkeit zum Wirken von Mirakeln. Während der Vorbereitung auf seine Weihe hat er einige Liturgien seiner Glaubensgemeinschaft erlernt (im Gegenwert von 16 / 8 Liturgiegraden); orientieren Sie sich bei der Auswahl an den Liturgien, die in der entsprechenden priesterlichen Profession enthalten sind. (...)"

Ersetzt dies nun die Passage zu Liturgien bei dem Eintrag zum jeweiligen Geweihten oder ist das als Art Zusatz zu verstehen? Wenn ersetzend, dann würde am Ende ja auch ein Spätgeweihter herauskommen, der zB nicht alle 9 Segnungen und für seine Kirche typischen Liturgien beherrscht, also am Ende nicht wie ein normaler Geweihter über alle Liturgien verfügt, wie sie im Professions-Eintrag vorgesehen sind. Inneraventurisch nachvollziehbar, aber unter den Spielern entsand eine Diskussion ob es nicht als "zusätzlich" zu verstehen ist, da die Kosten für eine Spätweihe ja auch nicht wenig sind. :rolleyes:
Fortombla hortomosch! Baroschem!
- T.Kiengi

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 428
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Merios » 16.09.2018 17:43


Ist ersetzend. In nem Jahr lernt man halt nicht so viel wie in der Jahre langen Ausbildung.

Benutzer/innen-Avatar
T.Kiengi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 29
Registriert: 12.05.2018 18:15
Geschlecht:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von T.Kiengi » 17.09.2018 09:47

Merios hat geschrieben:
16.09.2018 17:43

Ist ersetzend. In nem Jahr lernt man halt nicht so viel wie in der Jahre langen Ausbildung.


Das bestätigt meine Sichtweise, danke. Sollte es noch andere Sichtweisen geben, bitte melden. ;)
Fortombla hortomosch! Baroschem!
- T.Kiengi

Benutzer/innen-Avatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 34
Beiträge: 1593
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)

Ungelesener Beitrag von Wolfio » 17.09.2018 12:16

Merios hat geschrieben:
16.09.2018 17:43

Ist ersetzend. In nem Jahr lernt man halt nicht so viel wie in der Jahre langen Ausbildung.


"Ersetzen" ist hier glaube ich das falsche Wort.
Du bist ja durch eine Spätweihe nicht ZACK! Praiosgeweihter, obwohl früher Krieger.
Du bist Krieger, der über eine späte Weihe zum Geweihten wurde.

Wie Merios sagte: In 1 Jahr lernt man weniger als in 6 Jahren Ausbildung.
Die Passage ersetzt also nicht die Aussage beim Geweihten, sondern ist eine eigene Regelsetzung.


Thema Kosten:

Ich finde bis 2000 AP eigentlich fast noch günstig, dafür, dass du anschließend Wunder der Zwölfe (aka Liturgien und Mirakel)
nutzen kannst und 24/12 KaP bekommst, obwohl du davor nie etwas in diese Richtung konntest. Zumal du ja nach der Spätweihe
immer noch neue Liturgien lernen kannst. Ist ja net so, als wäre da mit denen aus der Spätweihe Schluss....

Antworten