[Punin] Geschäft: Drachenhort

Eröffne ein Geschäft oder eine Schenke als Treffpunkt abenteuergeplagter Helden.
Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

[Punin] Geschäft: Drachenhort

Ungelesener Beitrag von Joker » 17.11.2009 23:51

Den "Drachenhort", ein Geschäft für diverse nette Kleinigkeiten und Geschenke, zu finden stellt keine größere Schwierigkeit dar. Es handelt sich um ein Fachwerkhaus mit erstem Stock und wohl noch Räumen unter dem Dach in Punins Theaterviertel, unweit der Magierakademie. In der Straße befinden sich sonst noch diverse Wohnhäuser, Edelhandwerker sowie nebenan eine Schneiderei.
Über der Tür hängt an einer schmiedeeisernen Halterung ein hölzernes Schild, das einen auf diversen Kleinodien zusammengerollten schlafenden Drachen zeigt. So dürfte auch dem des Lesens Unkundigen der Verdacht kommen, hier richtig zu sein. Für alle anderen ist in leicht schnörkeligen, aber dennoch gut lesbaren Buchstaben der Name des Geschäftes ebenfalls auf dem Schild vermerkt.
Dazu passend ist auch der Türrahmen etwas verschnörkelt geschnitzt, wobei die Motive teilweise fast arkan anmuten.

Im Erdgeschoß befindet sich der Verkaufsraum. Sieht man durchs Fenster, über dem ein hölzerner Sonnenschutz für die Nacht heruntergeklappt werden kann, ist der erste Eindruck wohl der eines geordneten Chaos. Aller möglicher Kleinkram wechselt sich ab mit Musikinstrumenten diversester Machart (von denen man teilweise nicht unbedingt gleich erkennt, wo oben und unten ist, geschweige denn wie man ihnen Töne entlocken soll), Schmuck, einem ganzen Regal voll Fläschchen, Tiegelchen, Gläsern und Töpfen, einem weiteren voller Bücher und dergleichen mehr. In einer Ecke ist allerdings auch eine gemütliche Sitzgruppe zu sehen, bestehend aus einem niedrigen Tisch und einigen farbenfrohen, leicht tulamidisch wirkenden Sitzkissen. Im hinteren Bereich befindet sich ein wuchtiger Schreibtisch, der den Eindruck macht, als Tresen zweckentfremdet worden zu sein, und seitlich dahinter ein bunter Vorhang.

Beim Betreten des Raumes erklingt ein leises Klangspiel, das über der Tür hängt, und dem Besucher schlägt der Duft von Tee entgegen. Ein wenig hat man den Eindruck, in einem Wohnzimmer zu stehen, zumal auf dem mit dicken Holzbohlen ausgelegten Boden auch einige Teppiche liegen, aber das dürfte Absicht sein. Dort, wo die Regale niedriger sind oder nur ein Schränkchen steht, hängt auch das ein oder andere Bild an der Wand. Die Motive reichen von Landschaften in Wasserfarben über das ein oder andere Ölportrait bis zu etwas über handgroßen Schmuckinitialen. In einer Ecke schräg hinter der Sitzgruppe steht neben einem weiteren Sitzkissen zudem eine ausnehmend schön gefertigte Standharfe. Wer sich mit so etwas auskennt, könnte durchaus auf den Gedanken kommen, daß sie entweder elfischer Machart oder von solcher inspiriert ist.

Die beiden Besitzer sind als zwar ungewöhnliche Kollegen, aber sehr verträgliche Zeitgenossen bekannt: Jendar Kalevi, ein halbelfischer Barde, der sich nicht immer in der Stadt befindet, sondern auch die ein oder andere Geschäftsreise unternimmt, und seine Teilhaberin Gutberta Eisenfaust. Die matronenhafte zwergische Feinschmiedin hat hinter dem Haus eine Werkstatt, in der sie sowohl fertigt als auch repariert. Seit einiger Zeit leistet den beiden ein kleiner Funkeldrache namens Sizzle Gesellschaft. Seit seinem "Einzug" ist das Geschäft in "Drachenhort" umbenannt.
Zuletzt geändert von Joker am 20.02.2010 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.11.2009 22:02

Jemand betrachtet die Fassade des Ladens, ehe er ihn betritt.
Ohne Pferd, mit Rucksack und einem langen, geschnürten Bündel daneben hängend.
Der Utulu hat von der rechten Schläfe an eine graue Haarsträhne die sich weiter ausbreitet, in dem ansonsten schwarzen Haar. Sein Alter ist schwer zu schätzen, aber man kann wohl davon ausgehen das er wohl schon mehr als 30 Götterläufe gesehen hat, vielleicht sogar noch etwas mehr. Da das Alter bei Utulus und Waldmenschen aber sehr schwer zu schätzen ist kann man sich da nicht völlig sicher sein.
Der Lederantel offen und darunter eine eng anliegende, geschnürte Lederweste, Leinehemd darunter und eine Lederhose unter der sich Beinschienen zu befinden scheinen. Ganz in düsteres Schwarz gehüllt.
Kurz kann man die Ansätze einer Kettenweste erkennen. Enganliegende, dünne schwarze Lederhandschuhe. Selbst der breite Federhut ist schwarz, mit einer großen Rabenfeder geschmückt. Die silberne Kette mit dem gebrochenen Rad des Boron fallen deshalb besonders ins Auge, der einzige hellere Punkt wenn man von den Waffen absieht. Mit einem Dolch, einer Linkhand und einem Kurzschwert ist er bewaffnet. Dazu zwei Wurfdolche am Gürtel. Die braunen Augen blicken sich wachsam um und er scheint sich im Klaren zu sein, das seine Ausstrahlung auch durchaus anziehend wirken kann und zu seinem guten Aussehen zu passen scheint.
Beinahe zwei Schritt misst er, breitschultrig und unter der Kleidung verbergen sich wahrscheinlich gut gebaute Muskeln. Harmlos kann man ihn aber wirklich nicht nennen, wenn man ihn so sieht, einer bei dem man es sich vielleicht zweimal überlegt ob man sich mit ihm anlegt und dann vielleicht doch wieder abzieht.
Den Zwölfen zum Gruße. Ertönt seine tiefe Stimme und er sieht sich aufmerksam und interessiert um, beinahe wachsam.
Zuletzt geändert von Farmelon am 18.11.2009 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 18.11.2009 22:28

Auf den ersten Blick ist der Raum - wie leichtsinnig! - leer. Auf den zweiten auch. Allerdings könnte der Utulu das Gefühl haben, grob aus Richtung der großen Harfe beobachtet zu werden. Kurz darauf ertönt von dort ein hoher, schriller Pfiff, auf den sich, so man gerade sehr aufmerksam ist und darauf horcht, Schritte von hinter dem Vorhang nähern.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.11.2009 22:38

Der Utulu betrachtet die Harfe, betrachtet sie sehr aufmerksam und zuckt nur mit den Augen als das Geräuch ertönt, allerdings ein Zeichen das er etwas überrascht wurde.
Dann ändert er seine Position im Raum, behält nun auch den Vorhang im Auge, scheint nun wachsamer als noch vor einigen Herzschlägen und beinahe lauernd, als wüsste er nicht was er erwarten soll.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 18.11.2009 22:46

Die Harfe tut brav das, was Harfen so tun: rumstehen. Und auch wenn das Geräusch von dort kam, klang es doch äußerst unharfisch.
Die Schritte nun haben den Vorhang erreicht, der auch beiseitegezogen wird und einen dem Besucher durchaus bekannten Halbelfen hindurchläßt - heute mal in kräftig dunkelviolettem Hemd, schwarzer lederner Weste, grauer, bequem aussehender Lederhose, wadenhohen Stiefeln und seinen üblichen geprägten Armschienen. Die Haare trägt er locker im Nacken zusammengebunden und wischt sich die Hände an einem mit einem Zipfel in den Gürtel gesteckten Handtuch ab.
Als er seinen Besucher erkennt, breitet sich ein Lächeln auf seinem Gesicht aus und er tritt noch ein paar Schritte näher. Ah, Ihr habt es gefunden, wie schön, stellt er erfreut fest. Willkommen im Drachenhort.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.11.2009 23:01

Noch einmal vielen Dank für die Einladung. Der Utulu reicht Jendar lächelnd seine rechte Hand. Versteckt sich hier noch jemand oder ist die Harfe eine Art Wachhund? Ist auch direkt gut gelaunt die nächste Frage.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 18.11.2009 23:07

Gern geschehen. Jendar ergreift die Hand, nachdem er seine eigene zur Zufriedenheit geputzt hat, und drückt sie. Ich hab gerne Gäste.
Auf die Frage runzelt er leicht die Stirn. Die Harfe ein Wachhund? Wieso... ach so. Und lächelt auch gleich wieder, während er sich gen Instrument umdreht. Du kannst rauskommen.
Darauf zischt es leise, und dann kommt ein kleines, grünlichbläulichtürkisliches Etwas herangeschwirrt, das zwischen den beiden Männern in der Luft herumflattert und sich als Funkeldrache entpuppt. Er betrachtet Lucivar sehr eingehend, bevor er heftig lispelnd erklärt: Du bist größer als der Große.
Jendar schüttelt nur leicht den Kopf. Darf ich vorstellen: Sizzle. Sizzle, das ist Herr Lucivar. Ich hab ihn eingeladen. Aha. Der Utulu wird weiterhin beäugt. Bist Du nett?
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.11.2009 23:21

Ein Blick zu Jendar, dann betrachtet Lucivar den Funkeldrachen. Sehr erfreut glaube ich. Wer ist denn der Große? Gibt der Utulu zurück, beäugt den Kleindrachen ebenfalls. Nicht immer. Beantwortet er die Frage wahrheitsgemäß und lächelt dann freundlich. Aber so lange du aus meinen Gedanken heraus bleibst und dich mit deiner Telekinese zurück hälst können wir uns verstehen.
Dann greift er hinter Sizzles Kopf in die Luft und als er sie wieder zurück zieht hängt eine kleine Silberkette mit eingelassenen Smaragdsplittern in seinen Fingern. Ein Geschenk für deinen Hort und ein Friedensangebot. Erklärt er.

OOC: Gaukeleien 9 TaP*.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 18.11.2009 23:33

Soweit Funkeldrachen verständnislos gucken können, tut dieser bei Lucivars Frage genau das. Na, der Große, erklärt er sehr selbstverständlich und deutet mit einer Klaue über die Schulter auf Jendar. Auf das "Nicht immer" schenkt er dem Utulu dann ein äußerst zahnreiches Grinsen und verkündet fröhlich Ich auch nicht! Sizzle, benimm Dich, kommt es nur leise und amüsiert von Jendar, der das Kennenlernen beobachtet. Ist doch immer wieder dasselbe...
Sizzles ohnehin schon im Verhältnis nicht ganz kleine Augen weiten sich noch mehr, als da plötzlich etwas Tolles Glitzerndes in den behandschuhten Fingern baumelt. Er sieht zu dem Barden und deutet begeistert auf das Schmuckstück. Guck mal, guck mal, guck mal! Der kann auch zaubern! Jendar schmunzelt nur. Sieht ganz so aus.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 18.11.2009 23:43

Ach so, der Große. Versteht Lucivar und schmunzelt dann. Zaubern kann ich nicht, aber ein paar Taschenspielertricks beherrsche ich durchaus. Erklärt er, hält die Kette dem Drachen weiter hin, dann legt er sie ihm über den geschuppten Kopf und hängt sie an den Hals. Ich hoffe sie gefällt dir.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 18.11.2009 23:58

Ob zaubern oder nicht ist dem kleinen Darachen gerade egal. Er reckt den Hals und hält beinahe ganz still, als Lucivar ihm die Kette überstreift - ganz kann er das Zappeln nicht lassen. Dann stößt er ein leises Quietschen aus und schwirrt zu einem kleinen Spiegel in einem der Regale, um sich davor begeistert in alle möglichen (und ein paar unmögliche, sprich nur für fliegende Wesen machbare) Richtungen zu drehen.
Ihr seid gerade dabei, einen Freund fürs Leben zu gewinnen, bemerkt Jendar amüsiert zu Lucivar.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.11.2009 00:03

Lucivar betrachtet den kleinen Drachen amüsiert, schaut dann zu Jendar. Vielleicht, aber zumindest freut er sich. Wie lange kennt ihr ihn schon?

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 19.11.2009 00:09

Der Barde zuckt bloß die Schultern. Zwei Götterläufe ungefähr... er war irgendwann einfach da und hat beschlossen, daß er jetzt hier wohnt. Er wirft einen Blick auf das Gepäck des Utulus und deutet auf die Sitzgruppe. Aber setzt Euch doch, und legt ab... kann ich Euch einen Tee anbieten? Von Sizzle hört man erst einmal nur leises, begeistertes Pfeifen, während er weiter vor dem Spiegel herumturnt.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.11.2009 00:20

Eine lange Zeit um es sich in seinem Hort gemütlich zu machen. Schmunzelt der Utulu, wirft Sizzle erneut einen Blick zu. Streng genommen sind Drachen auch Echsen, aber zumindest keine Achaz und was es sonst noch gibt. Ich muss mich nur oft genug daran erinnern das er ungefährlich ist. Niht das ich so noch auffalle. Danke sehr, das Angebot nehme ich an. Erwiedert er Jendar und setzt sein Gepäck bei der Sitzgruppe ab und nimmt Platz nachdem er seinen Mantel ausgezogen hat.
Zuletzt geändert von Farmelon am 02.12.2009 01:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 19.11.2009 00:24

Jendar setzt ein durchaus leicht hinterhältiges Grinsen auf. Da der Laden mir gehört, bin strenggenommen ich der Drache, erklärt er, schmunzelt dann aber wieder. Macht es Euch gemütlich, ich bin gleich wieder da. Damit wendet er sich gen Vorhang, ermahnt Sizzle noch kurz - Übertreib's nicht. Und sag danke. - und verschwindet dann kurz nach hinten. Ganz leises Klappern ist zu hören, bevor er mit einem Tablett beladen zurückkommt. Darauf findet sich alles, was man für ein gediegenes Teestündchen braucht: Kanne, Tassen, ein Töpfchen Honig, ein Teller mit Gewürzkuchen und etwas Milch.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 15837
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 19.11.2009 20:56

In diesem Moment ertönt wiederum das Klangspiel, als sich die Ladentür ein weiteres Mal öffnet. Kurz hört man leicht erregte Stimmen von der Straße, dann schlägt eine Tür zu und eine Kutsche scheint sich zu entfernen. Richtet sich das Augenmerk der bereits Anwesenden nun auf die geöffnete Tür, so sieht man dort eine leicht echauffiert wirkende Dame von prinzipiell schlanker, im Hüftbereich aber etwas zur Fülligkeit neigender Statur, in edle, doch nicht unpraktische Kleidung gehüllt (bei näherem Hinsehen lassen sich arkane Symbole auf dem leicht taillierten Mantel erkennen), einen üppigen Federhut auf den dunklen Locken, einen reich verzierten Stab in der einen und irgendwelche Pergamente in der anderen Hand. Besagte Dame hält sich aber nicht lange in der Tür auf, sondern durchquert ohne viel Federlesens den Raum, lässt sich auf eines der tulamidischen Sitzkissen fallen und seufzt: „Was hab ich nur falsch gemacht?“ Diese Worte lässt sie erstmal so im Raum stehen und fächelt sich – ganz aristokratische Entrüstung – Luft mit den hierfür zweckentfremdeten Pergamenten zu.
Zuletzt geändert von Lanzelind am 19.11.2009 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 19.11.2009 22:05

Dann gilt für Euch das selbe, bleibt raus aus meinen Gedanken und dann kommen wir sehr gut zurecht Jendar. Erwiedert Lucivar schmunzelnd scherzhaft auf den Kommentar des Halbelfen.
Als dieser kurz verschwindet zieht der Utulu seine Handschuhe aus. Danke sehr. Bedankt er sich auch sogleich als Jendar den Tee bringt und schenkt ihm und sich etwas ein. Er trinkt seinen Tee ohne Zucker, Honig oder Milch.

Die Dame fasst der große und starke Utulu, gekleidet wie eine Mischung aus edlem Streuner oder Taugenichts und Kämpfer, bleibt auch direkt mit seinen Augen an den arkanen Symbolen hängen. Die dunkle Kleidung ist durchaus praktisch zu nennen, bietet wahrscheinlich im Kampf ein gewisses Maß an Schutz. Ihr habt Euren Fächer vergessen? Bietet der Utulu mit einem strahlenden Lächeln eine Antwort auf die Frage, ein leichter Akzent der südlichen Stadtstaaten ist in seinen Worten zu bemerken.

OOC Lucivar: CH 15, KK 15, Gutaussehend, SO 9. Utulu und beinahe zwei Meter groß.
Zuletzt geändert von Farmelon am 02.12.2009 01:19, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 19.11.2009 23:18

In jemandes Gedanken zu kriechen wäre mir viel zu aufwendig, erklärt der Halbelf nach seiner Rückkehr lächelnd, dementiert aber nicht, daß er grundsätzlich dazu in der Lage wäre. Er bedankt sich für das Einschenken, sieht dann kurz zu Sizzle - der turnt immer noch, zupft an der Kette herum und versucht die dafür vorteilhafteste Lage zu finden - und macht schon Anstalten, sich ebenfalls zu setzen. In dem Moment allerdings beehrt die echauffierte Dame den Laden mit ihrer Anwesenheit, was ihn dann doch veranlaßt, sich wieder aufzurichten.
Da Du den Weg zu mir gefunden hast - nichts, meint er lächelnd auf ihre eher rhetorische Frage und wendet sich erneut gen Vorhang. Spontan hat er beschlossen, daß sich die Frage nach einem Tee erübrigt. Ich hol Dir eine Tasse.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 19.11.2009 23:39

Eine weitere Kutsche fährt vor dem Laden vor und hält vor diesem. Ein Mann in eleganter Juristienrobe steigt aus und besieht sich zunächst die Auslagen im Schaufenster, während die Kutsche weiterfährt. Schließlich betritt auch er den Laden, so dass das Klangspiel erneut ertönt. Zum Gruße, die Herrschaften. grüßt Caspar, der Meister der Juristerei zu Grangor, die Anwensenden.
Sein Blick wandert neugierig über die dargebotenen Kleinigkeiten und scheint gedanklich abzuwägen, ob sich das ein oder andere Teil einer näheren Begutachtung lohnt oder ob es alles eher in die Kategorie Tand zu schieben ist. Schließlich widmet er sich doch dem Gastgeber und geht selbstsicher auf ihn zu, um ihn persönlich zu grüßen. Habt Dank für die Einladung. Mit Eurem Laden habt Ihr nicht übertrieben.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 19.11.2009 23:56

Da sich der Raum langsam füllt, wartet Jendar doch noch mit seinem Weg in die Küche und begrüßt erst einmal Caspar mit einem erfreuten Lächeln. Willkommen im Drachenhort... freut mich, daß Ihr den Besuch tatsächlich möglich machen konntet. Er deutet einmal in die Runde und dann gen Sitzecke, wo sich bereits Lucivar und eine dem Aussehen nach vermutlich dem Magierstand zugehörige Dame niedergelassen haben. Nehmt doch Platz - einen Tee? Oder schaut Euch erst einmal um, ganz wie es beliebt. Zwei Tassen, Löffel, kleine Teller... und ein paar Kekse wären auch nicht schlecht... und am besten setz ich gleich noch einen Tee auf...
Die Auslage ist zwar, was die Art der Gegenstände angeht, bunt zusammengewürfelt (Jendar bezeichnete es einmal als "vollgestopftes Wohnzimmer", was auch in etwa hinkommt - allerdings bleibt es dennoch übersichtlich), aber die dargebotene Ware macht durchaus den Eindruck, von guter bis hoher Qualität zu sein. An manchen Stücken, an denen man ein solches befestigen kann, findet sich auch mal ein Preisschildchen - spätestens da wird deutlich, daß man hier mitnichten schlichten Tand erwerben kann.
Vor einem der Regale flattert gerade ein grünblautürkiser Funkeldrache herum, der sein eigenes Abbild in einem kleinen Spiegel (noch) deutlich interessanter findet als die Besucher. Er hat eine kleine silbrig glitzernde Kette um den langen Hals, zuppelt hingebungsvoll daran herum und äußert gelegentlich ein leises, begeistertes Quietschen.
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.11.2009 00:08

Der Utulu schaut auf. Zum Gruße, schön Euch wieder zu sehen. Grüßt Lucivar, wirft einen amüsierten Blick zu dem kleinen Drachen.

Benutzer/innen-Avatar
Schelmina
Posts in diesem Topic: 51
Beiträge: 17856
Registriert: 19.05.2005 19:08
Wohnort: Seligenstadt

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Schelmina » 20.11.2009 00:20

Ein Tee wäre sehr nett. meint er zu Jendar und fährt fort, die Waren zu begutachten. Mit leichter Skepsis mustert Caspar den Funkeldrachen, an dem sich abet sonst kein anderer zu stören scheint. Der Utulu reißt ihn vom Anblick los, so dass sich Caspar auf ihn konzentriert. Es freut mich ebenfalls, Euch wieder zu sehen. Wie ist es Euch ergangen? fragt der Jurist und setzt sich zu ihm.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.11.2009 00:36

Sehr gut. Lucivar lächelt. Es könnte gar nicht besser sein. Erwiedert er ehrlich. Wie ist es mit Euch?

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 15837
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 20.11.2009 08:17

Auf dem Gesicht der Magierin wechseln verschiedene Regungen einander ab. Erst Verblüffung, als wäre sie äußerst überrascht, dass außer ihr und evtl. noch dem Hausherrn noch jemand anwesend sein könnte, dann gelindes Entsetzen, von einem Fremden – offenbar noch dazu einem von einem gewissen Stand – bei einer, sagen wir, dem Protokoll nicht ganz angemessenen Handlung ertappt worden zu sein und schließlich, als sie Lucivar näher in Augenschein nimmt, auch Wohlwollen und vielleicht ein klein wenig Interesse ob seiner wohlgestalten Erscheinung. Doch dann hat sie sich wieder gefangen, korrigiert unauffällig ihre Haltung und mustert ihn einmal von oben bis unten: „Oh, dann kann ich mir doch sicher euren leihen“ meint sie mit einem schalkhaften Lächeln, legt aber die Pergamente zur Seite und wendet sich kurz Jendar zu: „Aufmerksam wie eh und je, so kennen und lieben wir dich“

Als dann Caspar den Laden betritt, nickt sie ihm kurz zu, ehe sie zu Jendar meint: „Oh, verzeih, ich wusste nicht, dass du Besuch erwartest. Wenn es nicht opportun ist, komme ich gerne ein andermal wieder“. Ob des angebotenen Tees erübrigt sich die Frage zwar wohl, aber man will ja der Höflichkeit Genüge tun.

Der elegant geschnittene Mantel oder die „Magierrobe“ verhüllt im Übrigen Kleidung nach almadaner Machart, nicht unähnlich der des Hausherrn oder Lucivars, nur dass das Hemd oder besser die Bluse etwas femininer geschnitten ist – mit einem schmalen Rüschenkragen und am Hals mit einer schlichten, doch dem Kenner sich als durchaus teuer offenbarenden Gemme geschmückt – und auch die samtene Weste ist auf Figur geschnitten und eher eine Corsage. Dazu trägt sie Hosen und Stulpenstiefel, schafft es aber auch in dieser eher maskulinen Aufmachung immer noch elegant zu wirken.

Wenn nun die Kleidung und auch die fast schwarzen Haare den Verdacht aufkommen lassen, hier eine gebürtige Almadanerin vor sich zu haben, so lassen der helle Teint und die von einem dichten Wimpernkranz beschatteten strahlend-blauen Augen dann doch Zweifel aufkommen. Zumal ihr Akzent von Zeit zu Zeit etwas nordisch eingefärbt ist. Ansonsten hat sie zum Unterstreichen ihrer Vorzüge (und zum Kaschieren der Nachteile) sehr gekonnt Lippen- und Wangenrot eingesetzt. Die Haare trägt sie offen, doch wer sich ein bisschen auskennt, wird sehen, dass auch diese scheinbar so natürliche Frisur einiges an Zeit und Aufwand gekostet hat.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.11.2009 09:07

Genau das wollte ich Euch gerade anbieten. Erwiedert der Utulu auf ihr schalkhaftes Lächeln, kann ein ebensolches nicht völlig verbergen.
Dann zieht er aus seinem Rucksack einen geschlossenen schwarzen Fächer, nicht ganz so groß wie die meisten Modelle der Damenwelt.
Er öffnet ihn und offenbart so den matten. edlen, Samtbezug und in der Lichtreflexion kann man einen dezent geklöppelten Panther auf dem Stoff erkennen. Ansonsten weist er auch keinen Schmuck oder Tand auf, oder ähnlich opulente Dinge mit dem solche Geräte oft geschmückt werden.
Er schließt ihn geübt mit einer Hand, dreht ihn einmal und reicht den Fächer der Magierin. Ich hoffe er genügt Euren Ansprüchen, Lucivar saDiablo. Stellt er sich dabei auch vor.

OOC Lanzelind: Der Fächer ist schwerer als übliche Modelle, vielleicht sogar überaschend schwer. Das ist so eine Art Kriegsfächer den man als Parierwaffe oder Hiebwaffe verwenden kann aber es ihm nicht direkt ansieht.

Benutzer/innen-Avatar
Lanzelind
Posts in diesem Topic: 62
Beiträge: 15837
Registriert: 26.08.2003 22:42
Wohnort: bei Limburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Lanzelind » 20.11.2009 09:39

Sollte die Magierin - die übrigens irgendwas zwischen 30 und 40 Götterläufen zählen dürfte, durch den kompetenten Einsatz von Kosmetika ist das nicht so leicht ersichtlich - nun überrascht sein, so überspielt sie dies gekonnt: Ah, ein Mann, der für alle Eventualiäten gewappnet ist Sie nimmt den Fächer entgegen, zögert kurz, als sie das unerwartete Gewicht bemerkt und meint dann lächelnd: Ah, sehr genehm- ich danke euch Kurz bewundert sie die exquisite Machart, ehe sie sich nun ihrerseits vorstellt: Gestatten, Leyanis Asmodena di Monterone-Perensen, Magistra der ästhetischen Magie

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 53413
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 20.11.2009 16:06

Als die Tür dieses Mal geöffnet ist geschieht es mit einigem Schwung, so als sei derjenige, der nun hineinhastet, schnellen Schrittes unterwegs gewesen. Auf den ersten Blick erkennt man nur einen kecken Federhut, darunter eine schlanke Gestalt die gerade die Tür wieder zuwirft und die letzten Laute der Straße so wie eine befehlsgewohnte Stimme die Hier muss er irgendwo...! abschneidet. Als eben jener Neuankömmling, denn bei der Gestalt handelt es sich wohl um einen schlanken Jüngling, sich umdreht und erleichtert aufatmet wird er sich der Präsenz von zahlreichen anderen Personen gewahr. Sofort zieht er den Hut vom Kopf, verneigt sich in Richtung der Dame, so tief das die feuerroten Locken geradezu neckisch fliegen und richtet sich dann ebenso schnell wieder auf, pustet sich die Locken aus dem Gesicht und grinst. Diese Mimik trägt er wohl desöfteren zur Schau denn sie will zu dem jungenhaften, hübschen Gesicht, mit der gerade Nase und den Sommersprossen perfekt passen, ebenso wie zu den blauen Augen die mit dem Grinsen erstrahlen.

Er tritt nun ein wenig mehr in den Raum hinein, klopft sich den Straßenstaub von der robusten Leder- und Leinenkleidung, die nun wirklich nichts besonderes darstellt und rückt beiläufig seinen Rapier zurecht. Dann hebt er an zu sprechen, lässt seinen Blick aber nochmal über die Anwesenden gleiten und scheint abschätzen zu wollen wer nun zuerst angesprochen werden will.

Benutzer/innen-Avatar
Joker
Posts in diesem Topic: 293
Beiträge: 3462
Registriert: 26.07.2009 21:25
Wohnort: Arkham. Visitors welcome. ;-)

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Joker » 20.11.2009 19:16

Deine Anwesenheit ist immer opportun, Leyanis, stellt Jendar mit einem Zwinkern fest, bevor er hinter den Vorhang verschwindet. Allerdings ist er auch diesmal schnell wieder zurück, diesmal mit einem Korb mit mehreren Tassen darin, Löffeln, kleinen Tellern, einem Teller Kekse und einigen Stoffservietten. Ein kurzer Blick zum Tisch sagt ihm, daß der nun langsam etwas klein werden könnte, also wird eben umgebaut: er stellt den Korb ab, geht zu einem kleinen Tisch in einer Ecke, auf dem einige in bunt marmoriertes Papier gebundene Notizhefte ausliegen, räumt die Hefte ins nächstbeste Regal und zieht das Tischchen zur Sitzgruppe hinüber. So. Besser.
Beim Ausräumen des Korbes und während er alles passend hindrapiert wirft er einen Blick auf den Fächer und zieht leicht eine Augenbraue hoch. Habt Ihr Euren gesamten Hausrat mitgebracht? fragt er dann Lucivar mit einem amüsierten Lächeln und setzt sich ebenfalls.

Allerdings hat er kaum Gelegenheit, sich wirklich "auszuruhen", da auch schon der Nächste in den Laden stürmt. Sizzle derweil hat auch registriert, daß sich die Runde vergrößert hat, und so ist in einem Moment überraschter Stille ein leises, gelispeltes Ooooh... mehr Besuch... zu vernehmen. Kurz darauf meldet sich dann der mittlerweile wieder in der Senkrechten befindliche Barde in Richtung des Neuankömmlings zu Wort - leicht sarkastisch, aber durchaus freundlich erklingt seine hörbar ausgebildete Stimme etwas lauter als vorher: Der Enthusiasmus, mit dem Ihr mein Geschäft betretet, erfreut mein Herz, junger Mann - kann ich Euch irgendwie helfen?
"Wir sind nicht auf der Erde, um glücklich zu sein."
- Camael/Gabrielit

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 256
Beiträge: 28314
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 20.11.2009 21:59

Ich bemühe mich vorbereitet zu sein. Erwiedert der Utulu lächelnd.
Es ist mir eine Ehre Magistra di Monterone-Perensen und ein besonderes Vergnügen zu sehen wie vollkommen ihr Euer Fach darstellt. Bei Jendars Frage schaut er schmunzelnd zu diesem, hilft natürlich bei dem kleinen Umbau und trägt den Tisch mit und deckt dann ebenfalls den Tisch. Natürlich nicht, so viel wollte ich dann doch nicht mit mir nehmen. Aber der Fächer war ein Geschenk und von Geschenken trenne ich mich ungerne. Erklärt er den Fächer betreffend.
Es war einmal eine Modererscheinung in der Perle des Süden und man hat ihn für mich nach Art der aranischen Kriegsfächern verstärkt.

Dem Neuankömmling schenkt Lucivar ebenfalls einen aufmerksamen und neugierigen Blick.
Zuletzt geändert von Farmelon am 20.11.2009 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 112
Beiträge: 53413
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

Re: [Punin] "Drachenhort" (vorerst "geschlossene Gesellschaft")

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 20.11.2009 22:37

Ohja, euer Geschäft... der Blick der blauen Augen fliegt über die Regale und bleibt an keiner Kuriosität lange hängen. Jaaaa... also das sieht alles sehr... exquisit aus. Ich würde mich gerne etwas... umsehen... meint er dann noch ein wenig außer Atem und schaut ebenfalls kurz zu Lucivar, zwinkert ihm frech zu und schaut dann wieder zum Ladenbesitzer.

Antworten