Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

A 111 Wald der Gräber (Solo)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer

sehr gut (5 Sterne)
3
10%
gut (4 Sterne)
11
37%
zufriedenstellend (3 Sterne)
10
33%
geht grad so (2 Sterne)
2
7%
schlecht (1 Stern)
4
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 30

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12095
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

A 111 Wald der Gräber (Solo)

Ungelesener Beitrag von Robak » 30.06.2008 13:19

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion der Inhalte des Abenteuers A111 Wald der Gräber von Ralf Hlawatsch vorgesehen, das 2002 erschienen ist.
Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Abenteuer kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Abenteuers vorgesehen.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Abenteuer "Wald der Gräber" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 25.03.2013 11:40, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bildlink + Link auf Wiki korrigiert

Benutzer/innen-Avatar
Mysticus
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3232
Registriert: 23.08.2003 12:12
Wohnort: Bremen
Geschlecht:

Errungenschaften

Ungelesener Beitrag von Mysticus » 30.06.2008 14:35

Nettes, kurzes Solo, bei dem man etwas Detektivarbeit leisten muss. Das Flair in Andergast kommt ganz gut rüber. Aber auch nichts Überragendes.

3 Punkte.

Mysticus

Sineijdan ar Asjawell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 98
Registriert: 06.02.2008 23:52

Ungelesener Beitrag von Sineijdan ar Asjawell » 06.07.2008 13:51

Das Problem ist, dass sich jedes Solo nach Witzko an Witzko messen lassen muss. Da kann man leider nur sehr gutwillige 3 Punkte geben, aber mehr ist einfach beim besten Willen nicht drin.

Mich hat bei diesem Solo ein bisschen die Helden-Einflugschneise gestört: die Reichweite der eigenen Entscheidungen. Das ist mir hier für meinen Geschmack zu viel Klein-Klein. Soloabenteuer haben im Gegegnsatz zu Gruppenabenteuern ganz andere Möglichkeiten, die hier nicht genutzt werden.


Außerhalb der Wertung: Das Cover finde ich ziemlich cool.

Benutzer/innen-Avatar
Amat von Lowangen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1537
Registriert: 28.08.2003 12:41
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitrag von Amat von Lowangen » 11.07.2008 03:56

Ich mochte das Abenteuer sehr, für ein Solo ist es sehr gut gemacht.

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 21.07.2008 23:11

@ Mysticus

Also bei mir hat es in Albernia gespielt... ;)

Ich bin ja nun wirklich kein Freund von Solos, aber durch 'Die Schwarze Eiche' bin ich mal wieder auf die Idee gekommen, doch welche zu spielen und habe zu 'Wald der Gräber' gegriffen...

Die Einflugschneise wurde ja bereits erwähnt, mein erster Held, mit dem ich das Abenteuer begonnen habe, ist nach weniger als 10 Abschnitten schon aus dem AB geflogen... naja, immerhin waren meine Entscheidungen 'rollengerecht ausgespielt' ;) ...

Mit dem zweiten habe ich mal ein Auge, nein eigentlich beide Augen, zugedrückt, um das Abenteuer zu erleben...

Kein Flair, sehr dünner Plot... nicht mehr als 1 Punkt wert, aber auch nur wegen der Karte zum ausschneiden.

Benutzer/innen-Avatar
Athanasius
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 283
Registriert: 22.06.2004 14:21
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von Athanasius » 22.07.2008 12:08

Grade in Vergleich mit der Schwarzen Eiche, aber auch mit Sebastian Thuraus Erstling "Im Rücken des Königs" fand bzw. finde ich dieses Solo alles andere als begeisternd. Obwohl es relativ neu ist, nicht mehr als Solo-Durchschnitt und damit leider ein unterdurchschnittliches Abenteuer. 2 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Praiokles
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 721
Registriert: 06.09.2003 17:29
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: A 111 Wald der Gräber (Solo)

Ungelesener Beitrag von Praiokles » 05.08.2010 14:51

Ich fand das Solo-Abenteuer gut. Es gab etwas Abwechslung (das kleine Schiebespiel mit den Baumstämmen, die Reise nach Honingen), investigative Arbeit und die Umsetzung Reise per Karten fand ich interessant.

Was mich gestört hat: Am Ende hat es sich für mich nicht richtig aufgelöst, aber das lag vllt. daran, dass ich die richtigen Abschnitte geschickt umschifft habe.

4 Punkte

Torvinius von Belhanka
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 39
Registriert: 25.08.2012 13:59

Re: A 111 Wald der Gräber (Solo)

Ungelesener Beitrag von Torvinius von Belhanka » 01.12.2012 21:24

Wald der Gräber - ein weiteres Solo von Hlawatsch, was schon einiges besagt, da der Autor doch einen teilweise besonderen Stil pflegt. Wald der Gräber ist aber ein zufriedenstellendes Soloabenteuer. Die Geschichte ist sehr Low Fantasy (Holzhacken für Straße durch einen Wald in Albernia, anscheinend nahe Farindelwald). Das schöne am Solo ist das Rätsel (Baumstammrücken), im Grunde die Karte und die Einbeziehung der Holzhackerkollegen und deren Einstellung zum Helden (feindlich, neutral, freundlich). zudem ist es sehr am Anfänger in DSA und einem Einsteigerhelden ausgerichtet. Es verwendet auch die Basis-Basisregeln aus Abenteuer Aventurien, die allerdings nicht erfolgreich waren.

negativ: Fehler im AB (Vertauschen von Kartenstücknummern, Namensvertauschung: geringere Fehler: 0,25 Punkte Abzug)
Bevormundung !: einmal mehr denkt Hlawatsch, ein Anfangsheld könne dies nicht (Orkisch) oder habe das nicht (Geld), liegt vielleicht auch an der Zielgruppe Totaleinsteiger: 0,25 Punkte Abzug
Kämpfe: deutlich zu einfach, teils seltsame Werte, aber leider häufig vorkommend (Zufallskämpfe): 0,5 Punkte Abzug
Story: harmlos und belanglos: 1,25 Punkte Abzug
Abenteuerpunkte: zu gering: 0,25 Punkte Abzug

positiv: Einbeziehung der Holzhackerkollegen: 0,25 Punkte
Rätsel: relativ selten in Solos: 0,5 Punkte
Karte, aber leider mit vertauschten Nummern

Insgesamt erreicht das AB damit 3,25 Punkte, macht also 3 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Thallian Vingoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 73
Registriert: 22.07.2012 13:21

Re: A 111 Wald der Gräber (Solo)

Ungelesener Beitrag von Thallian Vingoran » 14.12.2012 08:26

Ich habe mit mir gerungen, ob ich nun 3 oder 4 Punkte gebe.

Ich halte das Soloabenteuer für ein ziemlich gutes Soloabenteuer - für einsteiger.
Und ich denke auch, dass man es an diesem Anspruch messen sollte. Und da finde ich die "deutlich zu einfachen Kämpfe" und die "harmlose Story" ganz akzeptabel. Ein kompletter Neueinsteiger ist ja nicht nur mit dem AB beschäftigt, sondern auch mit z.B. Regeln.

Die Abenteuerpunkte finde ich angemessen.

Was ich aber richtig gut finde, ist, dass die Entscheidungen des Spielers Einfluss auf die Sympathieen der Mit-Holzhacker haben.

Daher habe ich mich doch knapp für 4 Punkte entschieden.

Abzug gab es, weil ich die Kampfwerte teils recht ungewöhnlich fand und weil es eine Stelle gibt, wo ein DSA-Frischling fast sicher drauf geht.
Leitet gerade:
- Orkkrieg

Benutzer/innen-Avatar
Markus76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 158
Registriert: 13.01.2013 17:43

Errungenschaften

Re: A 111 Wald der Gräber (Solo)

Ungelesener Beitrag von Markus76 » 06.02.2015 14:49

Ich finde das Abenteuer gut und habe 4 Punkte vergeben.
Es hat einfach Spaß gemacht und war so spannend, dass ich gar keine Pause machen wollte.
Positive Punkte: Kooperation mit NSCs, Bewegung mit Landkarte, Holzfällerspiel, ein paar Kämpfe.
Würde ich wieder spielen.

Antworten