Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Gefährliche Abenteuer, spannende Kämpfe und fremde Länder warten auf Dich.
Antworten
Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2018 09:07

Rübe hört auf zu hüpfen und schaut Siegfried an...mustert ihn nachdenklich... dann greift vorsichtig sie nach seiner Hand.. sie geht ein paar Schritte schweigend neben ihm. Denkt offenbar nach. "Hat Pandlaril auch ein Haus? Ist das voll Wasser? Wohnt sie selbst im Wasser? Ich kann gar nicht schwimmen mhmm.. aber ich muss ja nicht so tief reingehen. Gehen wir zu ihrem Haus? Oder noch zu den Gänsen? Oder zurück zu den anderen?" platzt es dann allerdings schon wieder aus ihr herraus.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 11.02.2018 09:25

Mit einem liebevollen fürsorglichen Blick ergreift Siegfried Rübes Hand. "Ja, Rübe. die Herrin Pandlaril hat ein Haus. Aber da brauchst du gar nicht hin. Du musst noch nichtmal laut reden, um ihr von deinen Sorgen zu berichten. Weißt du noch, wie ich mich im Praiostempel auf den Boden gehockt habe und ganz still und leise war? Da war ich nur äußerlich still, denn mit meinem Herzen habe ich mich ganz laut mit der Herrin Pandlaril unterhalten. Willst du das einmal ausprobieren? Dann gehen wir zum Traviatempel und du kannst es gleich mal versuchen."

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2018 09:31

"Ja gut! Aber es ginge auch hier oder? das hast du doch gemeint?!" fragt sie lieber nochmal nach.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 11.02.2018 09:35

"Genau es geht überall, wo du möchtest. Ich persönliche gehe aber meistens in Tempel dafür. Da herscht so eine schöne feierliche Atmosphäre und ich bin ungestört und kann mich komplett auf mein Gespröch konzentrieren, hier im Regen, würde ich mich ja immer ablenken lassen. Aber ich bin nicht du Rübe, du musst für dich selbst herausfinden, wo und wie du es am Liebsten machst. Vielleicht ist das Beste, wenn wir jetzt zur Herberge zurückgehen und du heute Nacht im Bett drüber nachdenkst. " antwortet Siegfried

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 11.02.2018 10:12

Rübe nickt "Ja.. das ist eine gute Idee.. " meint Rübe etwas zögerlich.. im Haus schlafen... gruselig.. aber vielleicht half ihr Pandlaril ja..

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 958
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 11.02.2018 17:35

Im Gastraum

Geron versucht die neuen Tipps umzusetzen und schafft es, etwas mehr richtige Töne herauszubekommen. Dass es wohl immer noch mehr schräge Töne sein sollten als die gewollten, scheint wohl bei einem blutigen Anfänger normal.

Danke für die Tipps Phexis, kannst du mir morgen noch mehr zeigen, wenn wir Zeit dafür haben? Nicht dass ich nicht weiter üben möchte, aber ich glaube allmählich gehe ich den anderen Gästen ein wenig auf ihre gute Laune. Ich denke wenn du etwas spielst und ich etwas dazu singe würden sie es besser finden.

Der Gaukler hat einen freundlichen und ehrlichen Gesichtsausdruck. Schön langsam scheint er wieder etwas besser drauf zu sein, nach den ganzen schlechten Erfahrungen des heutigen Tages.

DriveZ
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 115
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 11.02.2018 20:16

Phexis nickt.
"Gerne."
Sie lächelt Geron an und legt dann auch ihre Flöte zur Seite, um ein wenig Material heraus zu kramen, mit dem Sie die Flöte dann reinigt. "Was ist denn eure Kunst?"

Sandro löst die beiden Musiker dann ab und schält seine Handharfe aus einem Lederbeutel.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 180
Beiträge: 11842
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 12.02.2018 16:50

Im Schankraum

Stumm lauscht Curthan der Musik und den Unterhaltungen, während er schreibt. Irgendwann ist er damit auch fertig, verstaut das Büchlein wieder und macht es sich gemütlich. Der Tag war anstrengend gewesen und er ist rechtschaffen müde.
Er wartet darauf, dass er es sich im Zuber gemütlich machen kann. Als er gerade beginnt sich zu fragen, ob Yeshinna und Gunelde noch lange brauchen, öffnet sich die Tür zu dem Hinterzimmer. Das kommt ja wie gerufen!
Curthan erhebt sich mit der eindeutigen Absicht ebenfalls ein Bad zu nehmen.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 3717
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Loirana » 13.02.2018 09:56

Zuber

Yeshinna nickt als Gunelde sie untersucht hat und streift ihre Regenbogentunika über. Die Haare lässt sie offen, damit sie besser trocken können und folgt daraufhin Gunelde in die Wirtsstube. Etwas irritiert blickt sie sich um. "Wo sind denn alle?" fragt sie in den Raum hinein. Schließlich entdeckt sie doch ein paar bekannte Gesichter und setzt sich zu Curthan und den anderen. "Wo ist denn Siegfried hin? Und Rübe? Sie sind doch nicht etwas abgereist?"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Benutzeravatar
Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 129
Beiträge: 6674
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Assaltaro » 13.02.2018 10:41

Gunelde gibt unterdessen einige Blätter in das heiße Wasser, welches der Wirt gebracht hat und schenkt nach einigen Augenblick etwas in einen Becher und reicht ihn Yeshinna. "Hier, meine Liebe. Trinkt das, es sollte Euch wieder stärken. Und auch jeder andere, der heute zu nass geworden ist, sollte etwas davon trinken" Danach kramt sie noch in ihrer Tasche und holt einen kleinen Tiegel aus der Tasche. "Und falls Ihr Fieber bekommt, schmiert davon etwas auf Eure Brust, jeden Tag zweimal."
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.02.2018 11:51

Siegfried und Rübe
Und so schlendern die beiden Hand in Hand die Straße runter wieder Richtung Taverne

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 12798
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 13.02.2018 12:35

Vor dem Gasthaus - Siegfried und Rübe

Irgendwann legt sich der abwesende Blick in Calhenheris Augen. Die Laute legt er trotzdem noch nicht beiseite, sondern spielt noch ein wenig darauf herum. Erst als er sieht, wie sich Siegfried und Rübe dem Gasthaus nähern, hört er auf, erhebt sich und geht den beiden entgegen. "Auf ein Wort, Euer Hochgeboren!", spricht er den Ritter an. "Ich habe ein wenig nachgedacht und würde gerne mit Euch sprechen wollen. Natürlich nur, wenn Ihr zu einer ruhigen, offenen Aussprache bereit wärt."

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.02.2018 14:29

" Herr Elfenmusikant, sicherlich sind wir bereit zu hören, was ihr uns zu sagen habt. Ich werde kurz noch die junge Maid Rübe zu unseren Freunden begleiten, dann stehe ich euch ganz zur Verfügung? wendet sich Siegfried erst an den Elfen.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 12798
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 13.02.2018 14:34

Vor dem Gasthaus

"Sicher. Mit hineingehen wollte ich ebenfalls. Ich habe mittlerweile lange genug hier draußen gesessen", antwortet Calhenheri und packt seine Sachen sowie die Waschschüssel zusammen.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 180
Beiträge: 11842
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 13.02.2018 18:18

Im Schankraum

Curthan schüttelt auf Yeshinnas Fragen den Kopf.
"Nichts dergleichen, keine Sorge. Sie sind draußen unterwegs. Seine Hochgeboren brauchte wohl etwas frische Luft und Rübe hat ihn begleitet."
Er nickt der Heilerin zu.
"Ich nehme auch gerne etwas von dem Tee, jetzt werde ich mich jedoch einem anderen Genuss heißen Wassers hingeben ... und ein Bad nehmen. Die Herrschaften werden mich entschuldigen", erklärt er.

Falls ihn niemand aufhält, begibt sich Curthan daraufhin zum Wirt, damit dieser noch heißes Wasser nachgießt. Anschließend schaut er kurz bei seinem Gepäck vorbei, um sich schließlich zum Zuber zu gehen.
Das wird den alten Knochen gut tun ...

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 13.02.2018 19:08

Vor dem Gasthaus

Rübe ist wieder stiller geworden vor der Tür. Sie schweigt.. drückt nur Siegfrieds Hand etwas fester als es ans hineingehen geht.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 13.02.2018 19:24

Siegfried erwiedert den Druck zärtlich. Dann beugt er sich verschwörerisch zu Rübe herunter. "Was ich dir noch gar nicht erzählt habe Rübe, Yeshinna und auch Sandro sind beides Anhännger von der Eidechsen Göttin, die kannst du bestimmt nach ihr fragen."

Benutzeravatar
Black Feather
Posts in diesem Topic: 102
Beiträge: 958
Registriert: 14.03.2014 16:04
Wohnort: Landkreis Landshut

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Black Feather » 14.02.2018 01:15

Im Gasthaus

Nun, meine Kunst ist das Geschichten erzählen. Aber nicht irgendwie und irgendwelche. Ich habe gelernt und bin am steten üben mit einer kleinen Bühne und Handpuppen die Sagen und Legenden zu spielen, die an mich herangetragen werden und die die ich kenne.

Dadurch will ich einerseits den Kindern und Erwachsenen einen gewissen Glanz in die Augen zaubern und ihre Herzen erfüllen und andererseits dafür sorgen, dass die Geschichten nicht verloren gehen oder vergessen werden.
Meint Geron zu Phexis.

Ich wünsch dir gute Erholung Cu... äh, Verzeihung, ich möchte mich nach seiner Hochgeboren nicht noch einen Schiefer einziehen. Wie soll man dich.. äh.. euch eigentlich ansprechen? Meint er erst vergnügt und dann etwas verdattert zu dem Magier

DriveZ
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 115
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 14.02.2018 08:14

Im Gasthaus

"Erzählt ihr heute Abend auch eine Geschichte?"
Sie schaut Geroleicht bittend mit einer guten Portion vorfreude an, bevor sie merkt, dass sie mit ihrer Antwort in das Gespräch des zwinschen Geron und Curthan gerät. Sie blinzelt kurz und zuckt etwas zurück. "Entschuldigt, ich wollte euch nicht unterbrechen. Ich wünsche auch eine gute Erholung."
Dann schaut sie zu Gunelde "Darf ich auch etwas Tee haben?"

Sandro schaut zuerst zu Yeshinna.
"Ich hoffe es geht dir schon etwas besser?"
Er nickt Curthan kurz zu und wendet sich dann an Gunelde
"Meint ihr ich dürfte auch etwas von eurem Tee probieren?"
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.02.2018 08:18

Vor dem Gasthaus

"Eidechsen? Oh.. na gut.."
Rübe Öffnet die Tür

Im Gasthaus

Die Tür öffnet sich und Rübe kommt vorsichtig hineingetappst. An Ihrer Hand Siegfried, dahinter Calenheri. Dann lässt Rübe Siegfried los und geht zum Tisch und drängelt sich neben Yeshinna, egal wer da noch sitzt oder worum es gerade geht. "Erzähl mir von der Eidechse!" kommt sie gleich zur Sache.

Benutzeravatar
Sarafin
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 180
Beiträge: 11842
Registriert: 25.05.2005 22:44

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Sarafin » 14.02.2018 08:56

Im Schankraum

Curthan mustert den Gaukler und schmunzelt dann.
"Mein Familienname lautet Seehoff. Nennt mich Adeptus, Herr Seehoff oder gelehrter Herr. Ganz wie es Euch beliebt", bietet er an.
Als Rübe an den Tisch zurückkehrt und direkt in das Gespräch rauscht, grinst der Zauberer.
"Viel Freude euch ..."
Kurz schaut er etwas kritisch, dann zuckt er mit den Schultern und wendet sich vor allem an Sandro, Phexis und, falls dieser denn nicht draußen geblieben ist, auch an Siegfried - der Rest hatte die leidvolle Erfahrung ja schon gemacht.
"Ich werde wohl recht bald zu Bett gehen wollen. Ich sage das, weil ich euch die Chance geben möchte vor mir einzuschlafen. Zu meinem eigenen Leidwesen schnarche ich fürchterlich."
Er wartet noch auf eventuelle Antworten, bevor er er den Raum verlässt, um ein Bad zu nehmen.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 14.02.2018 14:18

" Mir Herr, nu stehe ich euren Wunsch gehen bereit, euch mein Oh zu leihen, wenn ihr dieses denn erwünscht. Oder meinen Arm, wenn ihr auf Wiedergutmachung aus seid. " wendet sich Siegfried an den Elfen, mit dem schwer merkbaren Namen.
Zuletzt geändert von Samweis am 14.02.2018 14:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Loirana
Dev Team
Dev Team
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 114
Beiträge: 3717
Registriert: 24.07.2015 08:56
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Loirana » 14.02.2018 14:28

Im Schankraum

Dankbar nimmt Yeshinna den kleinen Tiegel entgegen und mustert ihn kurz. "Vielen Dank für alles, Gunelde" sagt sie und nimmt einen Schluck von dem Tee. Wärme durchströmt sie und sie schließt die Augen. Fast noch besser als das Bad...

Sie nickt Curthan zu als dieser ihr antwortet. "Ah, da bin ich beruhigt. Für einen Augenblick dachte ich schon..." beginnt sie, lässt den Gedanken jedoch unausgesprochen. Sie wendet sich Sandro zu. "Ja, ein bisschen. Das heiße Bad hat geholfen. Und... ähm... das Nickerchen" fügt sie noch hinzu.

Da poltert auch schon Rübe wieder hinein und setzt sich neben Yeshinna. "Da bist du ja meine Kleine!" begrüßt sie das Mädchen. "Welche Eidechse meinst du? Etwas die junge Göttin Tsa, die Lebensspenderin?"
Die alte Welt ist längst verloren, in die Neue trägt uns der Wind

Fenia_Winterkalt
Administrator
Administrator
Supporter
Supporter
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 298
Beiträge: 14874
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Fenia_Winterkalt » 14.02.2018 14:32

Im Schankraum

"Ja! Wir waren im Luchs- und Geflügeltierhaus! Und jetzt mag ich was über das Eidechsenhaus wissen.. oder über die Göttin und ihr Haus!" erklärt Rübe die mal wieder ziemlich nass vom Regen ist, die ganze Mühe die sich Yeshinna am Morgen mit Rübes Haaren gegeben hat ist gar nicht mehr zu sehen, höchstens noch Reste von Flechtwerk in zerstrubbeltem Gespinnst.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 12798
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.02.2018 17:17

Im Schankraum

"Erst einmal reicht das Ohr. Ob wir noch andere Körperteile brauchen, werden wir dann sehen", antwortet Calhenheri, weist auf ein paar freie Plätze und setzt sich dann hin. "Was ich nicht möchte ist, dass wir uns jetzt für den Rest unseres Lebens ignorieren. So wird man Wut nicht los. Die habt Ihr doch auf mich, oder? Und eine falsche Anrede wird wohl kaum der Grund sein. Also lasst uns einfach mal offen miteinander sprechen", bietet er an und blickt den Ritter mit einem ruhigen Ausdruck an.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 14.02.2018 17:57

Elb und Ritter
"Oh, ja sprecht frei von der Seele heraus. Sagt was ihr mir sagen mögt. Aber vielleicht fangt ihr bei euch an und nicht bei mir? Irgendwie ist es nicht sinnig, wenn ihr mir sagen wollt, wie ich mich fühle? Es sei denn ihr verfügt über die Magie der Hellsicht aber auch dann, wüßten wir damit nur beide, wie ich mich fühle. Und wenn ich Wut auf euch hätte und die darin zeigen würde, dass wir nicht mehr miteinander reden, was würde ich dann jetzt hier machen? " antwortet Siegfried in einem verwubderten aber freundlichen Tonfall
Zuletzt geändert von Samweis am 14.02.2018 18:34, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 12798
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.02.2018 18:33

Elb und Ritter

"Ich bin mir nicht ganz sicher, sonst hätte ich es nicht als Frage formuliert. Und ohne Eure Erlaubnis Eure Gefühle mit meinem mandra zu lesen, wäre unhöflich", gibt Calhenheri offen zurück. "Zumindest saht Ihr wütend aus, als Rübe von dem Alptraum erwachte und Ihr habt mir Schläge angedroht. Ich möchte einfach nur wissen, was Ihr gegen mich habt. Vielleicht schaffen wir es dann, uns irgendwie zu verstehen", bringt er seine Hoffnung zum Ausdruck.

Benutzeravatar
Samweis
Posts in diesem Topic: 117
Beiträge: 1400
Registriert: 16.11.2016 20:42

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Samweis » 14.02.2018 18:45

"Nun dann will ich euren Begehren nachkommen. Ihr ziemt mir ein tadeliges Verhalten zu halten für einen Gast in einem anderen Land. Ich finde es ziemt sich nicht, wenn eine Gnaden über Bord zu gehen, sich als erstes um sein Hemd zu sorgen, ich finde es ziemt sich nicht, sich zu freuen und darauf zu warten, dass eine junge Maid Leid erleidet, anstatt es zu verhindern. Ich finde es ziemt sich nicht die Aufforderung eines Gnadens zu ignorieren, um hinterher denen die sich drangehalten haben, spöttisch Worte ins Gesicht zu spucken. Kurz ich finde euer Verhalten geziemt sich nicht und nun kann man sicherlich argumentieren ihr stammt aus einem Land fern ab unseres schönen Weidens, aber ich finde als Gast sollte man höflich sein und sich den Gepflogenheiten des Ortes anpassen und nicht verlangen, dass der Ort sich dem Gast anpasst."erklärt Siegfried durchaus friedlich und höflich.

Benutzeravatar
Nicolo Bosvani
Posts in diesem Topic: 173
Beiträge: 12798
Registriert: 16.01.2004 15:15
Wohnort: Menden

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von Nicolo Bosvani » 14.02.2018 19:34

"Ich glaube, wenn es ein fernes Land wäre, wäre die Sache einfacher. Im Übrigen liegen die Auen meiner Sippe wie auch das schöne Weiden im Mittelreich. Aber wir sind verschiedene Wesen und wahrscheinlich habt Ihr noch nicht viele meiner Art getroffen und habt deshalb meine Reaktionen falsch eingeschätzt", mutmaßt der Elf und blickt den Menschen aufmerksam an. "Natürlich war ich irritiert, als Rübe plötzlich über mein Hemd verfügte, denn ich zog es aus, um notfalls selbst ins Wasser zu springen und nicht um es als Seil zu benutzen. Dann habe ich mit einem Zauber dafür gesorgt, dass Rübe über Wasser laufen kann. Denn wir sind beide nicht die kräftigsten und hätten bei der Rettungsaktion leicht auch noch über Bord hätten gehen können", erklärt Calhenheri noch einmal ruhig und geduldig die Ereignisse aus seiner Sicht. "Außerdem wusste ich, dass Rübe nicht schwimmen kann, denn ich habe beide an diesem Tag bereits zuvor aus dem Fluss gezogen. Möglicherweise war meine Reaktion nicht das klügste, was ich in der Situation hätte tun können, aber ich hatte nicht viel Zeit zum Überlegen und es erschien mir sinnvoll zu sein. Dass ich mit dem Hemd Gefühle und Erinnerungen an meine Sippe verbinde, erklärte ich bereits in de Fischerhütte, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt."

"Ob ich mich gefreut habe, weiß ich nicht mehr genau", geht er dann zu dem zweiten Ereignis über. "Aber ich kann nicht leugnen, dass ich darauf gewartet habe und es sehr spannend fand. Ich bin ein Legendensänger, mich faszinieren solche Geschichten wie die vom Stein und den Alpträumen, die er verursachen soll. Aber das hat nichts mit meiner Sorge um Rübe zu tun. Sie war zwar verängstigt, aber sicher. Das änderte sich erst, als sie in diesem verstörten Zustand alleine hinauslaufen wollte. Ich wollte nicht, dass ihr dort draußen etwas zustößt. Deshalb bin ich ihr gefolgt und habe bei dem Trubel, als auch der Hund, das Mädchen und der gelehrte Herr aufstanden, die Worte seiner Gnaden nicht richtig mitbekommen. Daher will ich mich für meine spöttischen Worte gerne entschuldigen. Ich habe schon oft gesehen, dass ihr Menschen einen besonderen Respekt vor den Dienern Eurer Götter habt. Da sehe ich ein, dass meine Reaktion unangebracht war", gibt Calhenheri offen zu. "Aber für alles andere wäre meine Entschuldigung reine Höflichkeit, da ich mir keiner Schuld bewusst bin."

DriveZ
Posts in diesem Topic: 72
Beiträge: 115
Registriert: 05.01.2012 15:07

Falkenherz (Märchenwälder, Zauberflüsse)

Beitrag von DriveZ » 15.02.2018 10:17

Als Sandro dem Gespräch zwischen Rübe und Yeshinna gewahr wird unterbricht er sein Spiel und wendet sich dem Gespräch zu. Die Sichtweise Yeshinnas auf die junge Göttin war etwas, das ihn auch interessiert. Als der Satz mit dem Geflügeltierhaus fällt, mischt sich deutliche Heiterkeit in den neugierigen Ausdruck auf dem bronzefarbenen Gesicht.

Phexis registriert erleichtert, dass ihr Freundin zurück ist und lauscht dem Wortwechsel mit offenem Mund.
Man weiß nie, vor welchem größeren Unglück einen das Pech bewahrt hat.

Antworten