Seite 19 von 27

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 11.01.2018 16:22
von Wolfio
Suilujian hat geschrieben:
10.01.2018 19:27
Dazu kommt noch das Realismus-Argument: https://www.youtube.com/watch?v=cFRxZod-iI0

Ich würde Waffen nur Beschädigungen geben, wenn ein Attackepatzer gewürfelt wurde - dann kann man drüber nachdenken.
Naja, der Angriff eines Heshtoth ist ja etwas nicht wirklich realistisches ;)
Und so dämonische Mächte können schon mal zu Rost führen... ;)

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 11.01.2018 16:34
von Suilujian
Übernatürliche Effekte waren in der Überlegung jetzt nicht präsent :censored:

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 11.01.2018 16:42
von mike-in-the-box
Wer seinen Schild nutzt um den 8W6 Ignifaxius abzuwehren könnte tatsächlich mit einem Stück Holzkohle am Arm enden, ja. Aber da muss dann der SL entscheiden. Er kann natürlich auch sagen, dass der Zauber am Schild bei einer gelungen Verteidigung gegen einen ballistischen Zauber "abgleitet".
Das hängt dann auch wieder vom Spielstil der Gruppe ab.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 11.01.2018 23:45
von CearD
Curthan Mercatio hat geschrieben:
07.01.2018 00:13
Regelelemente, die es beinahe sicher nicht geben wird:
-Geweihte aus nichtmenschlichen Kulturen
-Höhere Artefaktmagie (Zaubertalismane, Kraftspeicher, Matrixgeber)
-Zibiljas
-Vollständige Ausarbeitung der Paktierer

Regelelemente, die es möglicherweise nicht geben wird:
-Zauberzeichen (ich tendiere momentan zu einem Nein)

Ansonsten: Wenn du etwas bestimmtes im Kopf hast, frag einfach! :)
Ganz ehrlich, Ihr habt schon so viel geleistet. Das Regelwerk ist super und dafür müssen leider abstriche gemacht werden.

Zu den Zauberzeichen: Ich fand die Zaubergemeinschaft des Ottagaldir immer sehr schön und auch zurecht mächtig. Aber genau wie die anderen Zauberzeichen, können solche Wirkungen auch durch Fluff, erzählerisch abgehandelt werden.

Zu den Paktierern: Was genau fehlt denn noch? (Hab mich nie mit denen beschäftigt, sodass mir der Ist-bestand schon positiv aufgefallen ist.)

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 12.01.2018 00:33
von mike-in-the-box
Bei den Paktierern ist derzeit Charyptoroth als Beispiel ausgearbeitet. Wir haben halt eine "generische" Paktierertradition (ich glaube Aeolitus hatte diese gute Idee) in das Regelwerk gepackt mit Anregungen wie man diese mit "Anrufungen" etc. ausgestalten kann. Die der Herrin der Nachtblauen Tiefen ist wie gesagt ein Beispiel dafür. Aber das werden wir nicht zu jedem Erzdämon machen, das jeder eigene Fähigkeiten etc. wie die GEweihten kriegen. Da darf der SL kreativ werden ;)

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 12.01.2018 00:55
von Wolfio
Für so etwas wie "Runenmagier/Arcanoglyphenschmied" würde sprechen, dass es zwar Möglichkeiten gibt,
die Effekte von Zauberzeichen mit Arcanovi und Applicatus darzustellen, es ja aber auch gezielte Versuche
gibt, andere Möglichkeiten zu finden und zu perfektionieren ^^
In RL: Iphone vs. Androit ^^


Aber da wird dann wohl Hausregeln nötig ^^

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 12.01.2018 00:56
von Bloody
Eindringlichkeit, S.26

Sollte es dort in der vorletzten Zeile nicht eher "Wurf" statt "Probe" heißen, weil die Probe das Ganze Ding ist?

Und: Wettermeisterschaft, S.103:

Bezieht sich die Reichweite auf die Größe des Radius oder kann man den Mittelpunkt der Zone bis zu 1Meile vom eigenen Standpunkt verlegen?

Und: S. 119, Astralspeicher:

Sind die 8 gAsP in den 2+X (X kleiner gleich 32) AsP enthalten? Also bezahlt man für Astralspeicher auf 20 aufladen (a) 22 AsP und DAVON 8 gAsP oder (b) 22 AsP PLUS 8 gAsP

Ilaris - Organisationsfrage an Neulinge

Verfasst: 12.01.2018 01:03
von Bloody
Der Absatz zu Kratzern auf Seite 141 ist ein bisschen ungünstig formuliert.
Ich fand erst nach mehrmaligem Lesen ersichtlich, dass die Wundschwelle sich bei "Koloss" nicht ändert, aber die Kratzer-Regeln bei einer halben Wundschwelle dazu kommen. Das Beispiel ist dabei auch so formuliert, dass man denken könnte, dass die Wundschwellen im Bestiarium schon die niedrigeren Wundschwellen sind. Und ich bin mir immer noch nicht 100%ig sicher, ob ich überhaupt richtig liege.

Also ich verstehe das so. Gegner hat WS12 und Koloss 1 als Vorteil (Hypothetisches Beispiel). Die WS bleibt bei 12 und da muss man rüber kommen, um eine echte Wunde zu erzielen. Die "Kratzerschwelle" liegt dabei aber bei 6, also bei 7 erzielt man einen Kratzer. Benutzt man ein Manöver wie Todesstoß, kann man damit statt Autowunden aber nur Auto-Kratzer erzielen. Soweit korrekt?

Es hilft leider auch gar nicht, dass das im Beispiel genannte Wesen "Riesengolem" nicht im Bestiarium vorkommt.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 12.01.2018 10:26
von Aeolitus
@Bloody :

Eindringlichkeit: Nein, laut Text auf Seite 60 werden in einem Konflikt mehrere vergleichende Proben gewürfelt - es geht also um den Ausgang einer dieser Proben.

Wettermeisterschaft: Der Radius wird im Text angegeben, die Reichweite sollte die Entfernung vom eigenen Standort sein.

Astralspeicher: Die 2+X AsP kostet es, wenn du X AsP in den Stab einspeicherst. Die 8 gAsP dagegen fließen in den Stab, wenn du ihn mit dem Astralspeicher versiehst - also quasi wenn du Ritual auf den Stab wirkst. Beim ersten Einspeichern müssen die 8 gAsP also schon im Stab gespeichert sein. Das AsP einspeichern kostet dann keine weiteren gAsP.

Zum Thema Zauberzeichen würde ich erst mal einfach abwarten, wir sind da immer noch in der Diskussion.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 12.01.2018 21:18
von Curthan Mercatio
Bloody hat geschrieben:
12.01.2018 01:03
Der Absatz zu Kratzern auf Seite 141 ist ein bisschen ungünstig formuliert.
Ich fand erst nach mehrmaligem Lesen ersichtlich, dass die Wundschwelle sich bei "Koloss" nicht ändert, aber die Kratzer-Regeln bei einer halben Wundschwelle dazu kommen. Das Beispiel ist dabei auch so formuliert, dass man denken könnte, dass die Wundschwellen im Bestiarium schon die niedrigeren Wundschwellen sind. Und ich bin mir immer noch nicht 100%ig sicher, ob ich überhaupt richtig liege.

Also ich verstehe das so. Gegner hat WS12 und Koloss 1 als Vorteil (Hypothetisches Beispiel). Die WS bleibt bei 12 und da muss man rüber kommen, um eine echte Wunde zu erzielen. Die "Kratzerschwelle" liegt dabei aber bei 6, also bei 7 erzielt man einen Kratzer. Benutzt man ein Manöver wie Todesstoß, kann man damit statt Autowunden aber nur Auto-Kratzer erzielen. Soweit korrekt?
Die im Bestiarium angegebenen Wundschwellen von Kreaturen mit Koloss I/II wurden bereits halbiert/geviertelt. Also wenn er WS 12 hat, muss man 13 TP für einen Kratzer anrichten. Ein Todesstoß würde 2 Kratzer anrichten.

Ilaris – Kritik & Komplimente

Verfasst: 21.01.2018 10:56
von Macchiato
Frage vom gestrigen Spielabend: Wirkt ein Kommando wie z.B. Haltet Stand! auch auf den Anführer selbst?

Edit: Sorry, falscher Thread, bitte in Frage und Antwort verschieben. :oops:

Ilaris – Kritik & Komplimente

Verfasst: 21.01.2018 12:06
von mike-in-the-box
S. 28, Hervorhebung durch mich:

Kommando: Haltet stand!
Furcht-Effekte für Mitstreiter zählen um
eine Stufe niedriger.


S. 51, Hervorhebung im Original:

Mit den entsprechenden Vorteilen (S.28) kannst du in einer Aktion Konflikt eine Anführen-
Probe (16, I) ablegen, um bis zu 4 Mitstreitern in Hörweite
einen Bonus für diesen Kampf zu verleihen.


Also bezieht sich das Kommando tatsächlich nicht auf einen selbst und ist im Einzelkampf (also im Duell zum Beispiel) eher unsinnig ;)

Wenn man sagt ist mir zu kompliziert und der Befehlende zählt für sich selbst als "Mitstreiter" würde ich da aber auch keinem SL nen Vorwurf machen. Ist zwar auf der einen Seite seltsam wieso sich ein Befehlender selber Attacke Boni durch inspirierende Reden etc. geben kann, auf der anderen Seite ist dann aber auch komsch, wenn er aufgrund eines Furch Effektis quasi wegläuft während seine Mitstreiter dank ihm kämpfen. Ist ein kleines Spannunsgverhältnis, auch wenn man beides erklären kann wenn man will. In den meisten Fällen sollte aber "nur Mitstreiter" anstandslos funktionieren.

Ilaris – Kritik & Komplimente

Verfasst: 21.01.2018 13:56
von Macchiato
mike-in-the-box hat geschrieben:
21.01.2018 12:06
Ist zwar auf der einen Seite seltsam wieso sich ein Befehlender selber Attacke Boni durch inspirierende Reden etc. geben kann, auf der anderen Seite ist dann aber auch komsch, wenn er aufgrund eines Furch Effektis quasi wegläuft während seine Mitstreiter dank ihm kämpfen. Ist ein kleines Spannunsgverhältnis, auch wenn man beides erklären kann wenn man will. In den meisten Fällen sollte aber "nur Mitstreiter" anstandslos funktionieren.
Genau um diesen Widerspruch ging es uns gestern! Die Mitstreiter wurden inspiriert und hatten keinen Furcht-Effekt, aber der Anführer schon. :wink: In diesem Fall werden wir es also zukünftig so handhaben, dass auch der Anführer den Bonus bekommt. Im Duell werden die Kommandos aber trotzdem keine Anwendung finden.

Ilaris – Kritik & Komplimente

Verfasst: 21.01.2018 13:58
von mike-in-the-box
Man kann es wirklich so halten, dass es "nur" in der Gruppe funktioniert. Wenn man nicht mindestens einen weiteren hat funktioniert es halt nicht Zuversicht in der "Masse" zu suchen...^^

Edit: Ich glaube du bist wieder isn falsche Thema gerutscht und ich habe auch nicht aufgepasst... ;)

Die beiden Beiträge können also auch nach "Fragen und Antworten" verschoben werden wenne in freundlicher Mod sie findet.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 21.01.2018 14:01
von Suilujian
Um mal wieder in den richtigen Thread zurückzufinden...

@Macchiato @mike-in-the-box

Ich kann mir den Anführer, der seine Truppe aufputscht, nur um dann bei Kampfbeginn braune Hosen zu kriegen, schon vorstellen... Ist dann aber eher ein Aufschneider und ich würde den Effekt enden lassen, sobald die Mitstreiter merken, dass der Anführer nicht mehr dabei ist.

Aber ja, für einen Anführer ist neben Kommando: Haltet Stand! dann auch noch Willensstark II Pflicht, um nicht selbst das Weite zu suchen ;)

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 21.01.2018 18:22
von Curthan Mercatio
Dass es nicht auf den Anführer wirkt, ist auch ein Balancinginstrument. "Kennt keinen Schmerz!" gibt etwa +1 WS für die Mitstreiter. Würde das für den Anführer gelten, wäre es klar besser als Unverwüstlich. Und in der Regel ist eine Furchtstufe Unterschied ohnehin nicht der Unterschied zwischen "kämpft ganz normal" und "läuft schreiend davon".

Nachricht der Moderation

Bitte achtet jetzt aufs Thema. Es ist ziemlich mühsam, das herumzuschieben.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 21.01.2018 20:39
von CearD
Hallo Zusammen.

Ich mir ist aufgefallen, dass sowohl der Tropfen-, als auch der Smatahdschlif die SpoMod Wirkungsdauer verlängern unterstützen. Ich verstehe den Unterschied nicht wirklich, außer dass der Smaragdschliff seltener und teurer zu lernen ist.
Tropfenschliff
Der Zauber gleicht weitgehend dem Rund-schliff, aber du kannst die spontane Modifika-tion Wirkungsdauer verlängern einmal ohne Erschwernis ausführen. Nicht mit anderen Schliffen kombinierbar. Fertigkeiten: Erz, Kristallmagie, Kraft Erlernen: Ach 14; 40 EP
Smaragdschliff
Der Zauber gleicht weitgehend dem Rund-schliff, aber du kannst die spontane Modifika-tion Wirkungsdauer verlängern einmal ohne Erschwernis ausführen. Du musst die Modi-fikation auch ohne den Schliff beherrschen. Nicht mit anderen Schliffen kombinierbar. Kosten: 8 AsP, davon 4 gAsP Fertigkeiten: Erz, Kristallmagie, Kraft Erlernen: Ach 18; 60 EP
Auf Seite 81 fiel mir auf, dass beim Zauber Eigenschafter wiederherstellen der Name nicht in fett geschrieben ist und es eine Trenn-Zeile zum vorherigen Zauber fehlt.

LG

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 21.01.2018 21:22
von Suilujian
Das ist ein C&P-Fehler. Der Smaragdschliff unterstützt die SpoMod Kosten sparen, nicht Wirkungsdauer verlängern.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 22.01.2018 08:47
von Curthan Mercatio
Danke für die Meldungen, beide sind in der überarbeiteten Version korrigiert!

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 24.01.2018 23:17
von blackhawk
Der Avesgeweihte soll beim Vorbereiten seiner Liturgien in Bewegung sein.
Stufe II ermöglicht Konzentration kombiniert mit Bewegung.
Ist das so zu verstehen, dass er in Stufe I die Aktion Konzentration für die Vorbereitung und eine freie Aktion Schritt (max. 2) ausführt?
In Stufe II kann er sich ohne Abzüge dann während der Vorbereitung um die volle Bewegungsweite bewegen?

Kleiner Fehler:
Blick des Kartographen sollte Fertigkeiten Stiller Wanderer sein.
Welche freie Fertigkeit ist hier gemeint?

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 24.01.2018 23:34
von Curthan Mercatio
Bei den Avesgeweihten liegst du völlig richtig. Theoretisch würde der Malus von -4 auch bei Stufe II noch anfallen, aber da in der Aktion Konzentration sowieso keine Proben gewürfelt werden, ist das egal.

Gut beobachtet, ist korrigiert!

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 13:11
von blackhawk
Nochmal zu Geweihten:
Auf Seite 78 sind Mirakel-Fertigkeiten und Attribute aufgeführt.
Bei den Traditionsfertigkeiten ebenso.
Hat man mit der Wahl einer Tradition bereits die Möglichkeit die Mirakel der Seite 78 zu wählen, oder geht das erst mit den Fertigkeiten?
Dann wäre Seite 78 quasi nur eine Darstellung des maximal möglichen.

Zum Aves-Geweihten:
Würde gerne einen stillen Wanderer spielen. Allerdings gefallen mir einige der Liturgien des fröhlichen Wanderers viel besser.
Eigenheiten und Darstellung wie stiller Wanderer, jedoch etliche Liturgien des fröhlichen Wanderers. Konzeptbruch?

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 13:19
von Curthan Mercatio
Mirakel: Zweiteres. Seite 78 listet alle möglichen Mirakel auf, sie müssen aber trotzdem noch einzeln gekauft werden. Gewirkt werden sie mit der Fertigkeit, bei der sie angeführt sind.

Aves: Es spricht doch nichts dagegen, dass dein Geweihter sich beiden Eltern zugetan fühlt. Mach was dir Spaß macht!

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 20:28
von WeZwanzig
Drei kurze Fragen zu Giften:
a) ist es gewollt, das Gift unabhängig von der WS Wunden verursachen? Das erscheint mir teilweise sehr stark. Eine Maraske verursacht damit z.B. immer eine Wunde, solange sie durch den RS kommt, der in Ilaris ja (profan) bei 4 gedeckelt ist. Gehe ich von Werten ähnlich denen der Höhlenspinne aus, erscheint mir das schon sehr, sehr gefährlich.
b) Sehe ich das richtig, dass man ohne passende Vorteile immer die Wirkung eines Giftes abbekommt, egal wie gut die KO-Probe gelingt? Das wird ne kleine Umgewöhnung zu DSA 4^^
c) Beginnt die Wirkungsdauer bei der Vergiftung, oder am Ende der Verzögerung?

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 20:45
von Curthan Mercatio
a) Ja. Höhere Widerstandsfähigkeit schützt ja trotzdem, da man mit hoher KO eher die Gegenrprobe schafft. Und richtig große Wesen schützt auch die Eigenschaft Koloss - einen Elefanten kann die Maraske also nicht vergiften. Und die Maraske soll auch wirklich gefährlich sein.

b) Das ist eigentlich kein so großer Unterschied. Auch bei DSA wird die Wirkung bei gelungener Probe nur halbiert, nur bei einer gelungenen Probe +10+Giftstufe ist man immun - was sogar bei relativ schwachen Giften wir Arax mit +15 schon quasi unmöglich ist.

c) Zweiteres.

Nachricht der Moderation

Nachdem wir jetzt einen hochoffiziellen kFkA-Thread haben, stellt eure Fragen bitte dort. Hier bleibt es nur noch offen, falls es zu den Fragen hier noch Fragen gibt. :wink:

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 20:59
von WeZwanzig
Curthan Mercatio hat geschrieben:
26.01.2018 20:45
Und richtig große Wesen schützt auch die Eigenschaft Koloss - einen Elefanten kann die Maraske also nicht vergiften
Ah, okay, d.h. auch Gifte verursachen dann nur Kratzer? Gut zu wissen^^

Okay, dann wechsel ich bei meiner nächsten Frage dann in den anderen Thread :ijw:

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 21:25
von Curthan Mercatio
Genau. "Immer wenn sie eine Wunde erleiden würden."

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 26.01.2018 22:21
von blackhawk
Nochmal Aves-Geweihter - Fröhlicher Wanderer:
"Vertrauen der Gemeinschaft" kann ich nirgends finde.

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 05.02.2018 09:49
von Keideran Labharion
Hola!

Ich habe lange überlegt, ob ich hiermit im richtigen Thread bin, aber jetzt lasse ich es mal darauf ankommen. :wink: Testweise konvertiere ich gerade einen gewissen Keideran Labharion, der schon einmal vor vielen Jahren durch die Konvertierung von DSA3 auf DSA4 durchmusste. Das Ergebnis werde ich später auch hier im Forum zeigen.

Bisher läuft das echt gut. Ich musste auch nur auf wenige Zauber verzichten, die ohnehin kaum bis nie zum Einsatz kamen. Bisher fühlt er sich so an, wie es über all die Jahre (vermutlich so fast zwanzig …) der Fall war.

Nur drei Sachen vermisse ich und wollte hier einmal fragen, a) warum sie nicht im Regelwerk vertreten sind (falls das schon woanders beantwortet wurde und ich es nicht gefunden habe – mea culpa), b) ob es für V2 geplant nicht (wenn nicht, ich würde es mir wünschen) und c) wie die Sachen bei Ilaris aussehen könnten.

Here we go:

1) Seid ihr weiter mit den Überlegungen zum REVERSALIS?
Für Keideran kommt er zwar nicht mehr in Frage – so gut hat er ihn nie beherrscht und die vermutlich entsprechende Fertigkeit Kraft beherrscht er nicht. Dennoch ist er ein wichtiger Zauber. Klar, man muss für jeden Zauber seine Wirkung angeben, aber das hat der Liber Cantiones auch in der Regel mit einem Satz geschafft. Ggf. kann dies ja auch über eine Tabelle als PDF angeboten werden (da helfe ich auch gerne), nur generell wäre es super, wenn der Zauber es ins Regelwerk schafft.

2) Warum habt ihr die SCHLANGENHAUT unter den Stabzaubern nicht aufgenommen?
So ein klassischer Zauber, der darf eigentlich nicht fehlen. :)
Theoretisch könnte er auch eine weitere Variante der WANDLUNG DES STABES sein, würde dieses Talent aber sehr mächtig machen. Aber als weiteres Talent, das für jede Variante (ähnlich dem ADLERSCHWINGE) eigens erlernt werden muss, würde ich ihn begrüßen.
Dazu die Frage: Wie hoch würdet ihr die EP-Kosten ansetzen?

3) Die Peitsche fehlt!
Vielleicht nicht die wichtigste Waffe, aber irgendwie als popkulturelle Referenz doch ein Muss. Aus dem Bauch würde ich sie als Einhandhiebwaffe einsortieren. Macht das auch für euch Sinn? Welche Werte würdet ihr ihr geben? Ein erster Vorschlag meinerseits:
TP 1W6+1, RW 1, WM 0, Härte 6, Wendig

Danke und beste Grüße!
Michael

Ilaris - Fragen & Antworten

Verfasst: 05.02.2018 10:18
von Herr der Welt
Zum Reversalis gibt es im wesentlichen drei Stellungnahmen von Curthan, die sich wie folgt chronologisch geordnet finden: 1, 2, 3.
Immerhin wandelte sich der Tenor (meinem Empfinden nach) von einer vom Spieldesign getragenen Entscheidung gegen den Reversalis zu einer Offenheit für brauchbare Ideen. Letzteres verdient jedoch einen eigenen Thread, jetzt wo Ilaris schon sein eigenes Unterforum hat.

Zur Peitsche: Denkbar wäre auch die Kategorie Wurfwaffe, da sich dort die entfernten Verwandten, Lasso und Schleuder herumtummeln (Umklammern oder Schaden, beides kann die Peitsche). Und ähnlich wie das Wurfnetz ist die Reichweite der Peitsche begrenzt, sollte jedoch nicht allzu nah sein. Um einen WM braucht man sich dann auch nicht scheren, weil mit dem Teil keine Parade möglich ist.