Live is Life!!!eineinselfdrölf!!

 

 

 

Ilaris - Fragen & Antworten

Der Platz für deine Ausarbeitungen, Vorstellungen von Hausregeln oder Fanprojekten.
KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 27
Registriert: 06.12.2011 00:54

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von KleinerIrrer » 14.08.2017 15:10

Wird in einer Reaktion mit Erschwernis +X aus bereits ausgeführten Reaktionen nur die Verteidigung erschwert, oder auch sonstige Gegenproben? z.B. gegen Niederwerfen, gegen Entwaffnen, Körperbeherrschung

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 14.08.2017 15:57

@mike-in-the-box: Also gedacht war es schon mit in der Hand halten, aber das hebelt das Balancing nicht aus also wenn es anders besser gefällt...

@KleinerIrrer: Es ist nur die Reaktion erschwert, Gegenproben sind nicht betroffen.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 755
Registriert: 06.08.2015 17:07

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von mike-in-the-box » 14.08.2017 16:02

Ich könnte auch mit beidem leben, also sowohl das es verboten ist währendessen eine andere Waffe auch nur zu halten oder eben dass man es tun kann.

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 27
Registriert: 06.12.2011 00:54

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von KleinerIrrer » 16.08.2017 13:11

Setzt Körperbeherrschung eine misslungene Verteidigung Voraus?

Beispiele wo das nicht gegeben wäre: Freiwilliger Verzicht auf Verteidigung, volle Offensive, Überrascht, Bewosstlos, eventuell Zauber bei denen gar keine Verteidigung vorgesehen ist

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 16.08.2017 15:26

Nein. Man führt es erst nach einer Verteidigung oder anderen Reaktion (nicht im regeltechnischen Sinne) aus, aber das wird nicht vorausgesetzt.

Wobei ich bei einem bewusstlosen Held keine Probe auf Körperbeherrschung zugestehen würde, einem überraschten nur nach Meisterentscheid. Denn wenn der Held den Angriff nicht einmal kommen sieht, kann er auch seine Körperbeherrschung nicht einsetzen.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Benutzeravatar
Finsterlord Asmodeus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2017 18:35

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Finsterlord Asmodeus » 25.08.2017 15:30

Ich habe das Ilaris-Regelwerk seit einigen Tagen heruntergeladen und lese immer wieder darin. Ich finde es toll, dass ihr so viel Arbeit in euer Regelwerk investiert habt. Ihr habt euch einen Keks verdient! :cookie:
Bis jetzt konnte ich es zwar noch nicht am Spieltisch ausprobieren, aber die ersten Charaktere sind erstellt und meine Gruppe hat sich breitschlagen lassen, das System auszutesten.

Jetzt aber zu meiner Frage:
Während des Lesens im Bestiarium ist mir aufgefallen, dass menschliche Gegner teilweise sehr hohe Attribute haben. So hat der Druide
CH 8, GE 4, FF 4, IN 16, KK 4, KL 16, KO 8 und MU 10, der Abschnitt im Regelwerk zu den Attributen spricht aber davon, dass die Attribute hauptsächlich zwischen 0 und 12 liegen, wobei 12 schon sehr besonders sei. Was ist der Grund, dass ein menschlicher Gegner solche Attributswerte aufweist?

Desweiteren sind mir einige Formatierungsfehler aufgefallen:
S. 81 Eigenschaft wiederherstellen (ein Absatz fehlt und es sollte fett geschrieben sein)
S. 92 Herbeirufung des Erzes (Schriftgröße)
S. 144 gesamt (wieder die Schriftgröße)

Ein wenig unschön fand ich die Platzierung der Bilder zu den Merkmalen Einfluss, Verständigung und Winter, aber das ist meckern auf superhohem Niveau und hat sicherlich auch mit Platzgründen zu tun.

Mal sehen, wie das Regelwerk sich am Spieltisch schlägt.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 755
Registriert: 06.08.2015 17:07

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von mike-in-the-box » 25.08.2017 15:45

Bei den Werten handelt es sich um die Probenwerte, also das doppelte Attribut.

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 25.08.2017 17:05

Was mike sagt.

Danke für die Anmerkungen zur Formatierung, das kommt auf die Errataliste. Wenn dir noch weitere Fehler auffallen, immer her damit!
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Macchiato
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 161
Registriert: 09.08.2006 20:08

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Macchiato » 27.08.2017 13:51

Was passiert eigentlich bei einem Triumph oder Patzer im Fernkampf? Wir hatten gestern einen Triumph, ich hab dann der Spielerin erlaubt nachträglich einen Scharfschuss -4 anzusagen.

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 27.08.2017 14:26

Klingt nach einer sehr guten Lösung: Bei einem Triumph entweder Scharfschuss oder nachträglich eine Zone ansagen, bei einem Patzer musst du dir etwas mehr einfallen lassen. Ladehemmung, Verbündeter getroffen, an der Sehne selbst verletzt wären Optionen...
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Benutzeravatar
Finsterlord Asmodeus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2017 18:35

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Finsterlord Asmodeus » 28.08.2017 14:54

Beim Fernkampfmanöver Schnellschuss wird als Voraussetzung der gleichnamige Vorteil genannt. Der entsprechende Vorteil heißt allerdings Schnellziehen.

Ein interessanter Bug dabei ist, dass mich mein PdF-Reader, wenn ich den Bildlauf aktiviert habe und den unter Schnellziehen angeführten "S.51"-Link nutze, zwar an die richtige Stelle führt, aber Seite 52 anzeigt, wahrscheinlich, weil der Seitenumbruch ebenfalls an dieser Stelle liegt. Das führt dann dazu, dass ich über die Kombination Alt+links und dann Alt+rechts nicht an derselben Stelle lande, sondern genau eine Seite darunter (S.53).
In der Einzelseitenansicht ist dieses Problem nicht aufgetreten. Auch der Link zum Meisterschuss funktionierte im Bildlauf korrekt.
Ich habe kein Ahnung ob man das überhaupt richten kann und es stört mich auch nicht groß. Es sorgte aber für Erheiterung, als ich das Problem gefunden habe.

Ihr habt schon gemerkt, dass die Links aus dem Index die falschen Seiten zeigen, beim daraufklicken aber auf die richtigen Seiten führen. Nach euren eigenen Angaben (Seite 4 in diesem Thread) sind alle um zwei verschoben. Leider ist dies nicht für alle Seitenangaben korrekt. So zum Beispiel für die Seitenangaben für das Kapitel der Alchemie. Diese sind um fünf Seiten verschoben.

Shafirio 1
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 254
Registriert: 01.12.2011 11:41

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Shafirio 1 » 28.08.2017 18:23

Eine kurze Frage zum Manöver "Umklammern":

Es steht nichts davon im Regelwerk, dass der Angreifer auf seine Aktionen verzichtet, solange er die Umklammerung aufrechterhält. Demnach sind Kopfstöße/Hochgezogenes Knie (d.h. weitere waffenlose Angriffe) aber auch das Sprechen von Zauber uneingeschränkt möglich - richtig?

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 28.08.2017 22:37

@Finsterlord Asmodeus: Danke für den Hinweis. Bezüglich des Schnellschusses würde ich vermuten, dass das an InDesign liegt. Ich habe mir aber auf die Errataliste geschrieben, dass ich mir das noch einmal ansehe. Vielleicht habe ich das Verweisziel seltsam gesetzt (obwohl das eigentlich nicht möglich sein sollte).
Die falschen Seitenzahlen gehen natürlich auf meine Kappe - da gibt's nichts zu beschönigen.

@Shafirio 1: Normale Angriffe (Aktion Konflikt) sind selbstverständlich möglich. Zauber ohne Vorbereitungszeit (Aktion Konflikt) wären ebenfalls möglich. Wobei eine eventuelle Geste natürlich wegmodifiziert werden muss. Bei Zaubern mit Vorbereitungszeit (Aktion Konzentration) wird es dann jedoch kritisch - immerhin kann man der Handlung keine "volle Konzentration" widmen. Das würde ich als Spielleiter nicht oder nur mit ziemlich schwierigen Willenskraft-Proben erlauben, die bei Störungen anfallen.

Prinzipiell wäre es also möglich zu zaubern, während man einen Gegner in der Umklammerung hält - Stichword Borbaradianer - aber auch ziemlich schwierig.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Benutzeravatar
Finsterlord Asmodeus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2017 18:35

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Finsterlord Asmodeus » 29.08.2017 20:32

Meine Freizeitbeschäftigung Ilaris hat einige Fragen aufgeworfen:

1. Nach welchen Punkten wurden die Leiteigenschaften bei den Traditionen (magisch und karmal) ausgewählt? Besonders geht es mir hier um die Perainekirchliche Tradition und die Satuarische Repräsentaion. Bei Peraine hätte ich eher FF als Leiteigenschaft erwartet und bei den Hexen CH.
Bei Peraine auch im Hinblick darauf, dass CH nur in "Heilkunde" vorkommt, aber weder in "Wachstum" noch "Heilung". FF hingegen wird in allen dreien genutzt.

2. In der Liste der Zauber fehlt aktuell noch der Metamorpho Felsenform. Wird es diesen noch geben oder gibt es Gründe, warum dieser nicht eingefügt wurde?

3. Der Reversalis ist bisher aus guten Gründen noch nicht vorhanden (Zeit, Arbeit, Balancing). Gäbe es die Möglichkeit ihn ähnlich einer spontanen Modifikation zu behandeln, die für jeden Zauber einzeln zu erwerben wäre? Es wäre etwas unschön, weil er dann sehr stark aus dem Rest der Zauber herausfällt. Wenn man nicht auf ihn verzichten kann/will wäre das möglicherweise eine Idee. Oder habt ihr dahingehend andere Ideen?

Noch eine Sache die mir aufgefallen ist:
Bei der aufbauenden Modifikation "Zeremonie" fehlt noch eine Erwähnung der Ifirnkirchlichen Tradition.

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 29.08.2017 20:56

Die Leiteigenschaften haben wir nach folgenden Kriterien gewählt:
1) Passt die Leiteigenschaft zumindest ungefähr zur Gottheit/Repräsentation? Nicht das wichtigste Kriterium, aber wohl das offensichtlichste. Dabei war manchmal auch entscheidend, ob sich (annähernd) alle Angehörigen der Tradition mit dem Attribut identifizieren können, oder ob das nur auf manche zutrifft.
2) Welche Synergien ermöglicht das Attribut? Passend die profanen/übernatürlichen Vorteilsbäume zum angestrebten Bild der Tradition? Kann man damit unbedingt benötigte Fertigkeiten erlernen? Hier kann man oft nicht alles haben, aber trotzdem war das für uns der entscheidendere Punkt.

Bei den Hexen wurde es IN statt CH, weil IN für alle Schwesternschaften passend erschien, während CH zwar für die Schöne der Nacht passt, für eine verschwiegene Schwester oder eine Schwester des Wissens weniger. CH ermöglicht außerdem den Elementarismus-Baum, der nicht wirklich zu den Hexen passt, während der IN-Baum mit dem Unitatio und dem intuitiven Zaubern wesentlich passender ist. Auch der profane Baum mit Gesellschaftsgewandt passt hervorragend für die Hexen.

Bei den Perainegeweihten wäre auch FF eine Option gewesen, weil auch FF Heilkunde ermöglicht und der profane Baum gut passt. Schlussendlich haben wir uns trotzdem für CH entschieden, um den Geweihten im karmalen Bereich mehr Optionen zu geben und den Geweihten in seiner Rolle als Hirte der (dörflichen) Gemeinschaft zu stärken. Dass CH weder in Wachstum noch in Heilung vorkommt, ist aber definitiv ein Fehler - normalerweise haben wir darauf geachtet, dass das Leitattribut auch in den übernatürlichen Fertigkeiten vorkommt. Das sollte auch hier der Fall sein und ist ein Fall für die Errata. Ich würde Wachstum auf (FF/CH/KL) setzen und Heilung auf (CH/FF/IN).

Den Metamorpho wird es noch geben. Sein Fehlen ist wahrscheinlich ein Versehen, denn regelmechanisch dürfte er ähnlich umsetzbar sein wie der Metamorpho.

Bezüglich des Reversalis habe ich auch keine gute Idee - sonst wäre er ja schon konvertiert. :wink: Denn wie man ihn auch umsetzt, man muss für jeden Zauber klarstellen, wie er funktioniert - oder den SL damit völlig allein lassen. Beides ist unschön und meiner Meinung nach schlechter als der Status quo.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Benutzeravatar
Finsterlord Asmodeus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 7
Registriert: 18.08.2017 18:35

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Finsterlord Asmodeus » 30.08.2017 12:32

Könntet ihr die Tabelle zum Durchhaltevermögen noch um die Tätigkeit Reiten erweitern? Wie sähen die Werte etwa aus?

Macchiato
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 161
Registriert: 09.08.2006 20:08

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Macchiato » 30.08.2017 20:12

Beim letzten Spielabend kam bei uns noch eine Frage auf. Wenn sowohl AT als auch VT aktiv gewürfelt werden, gibt es Triumphe/Patzer ja nur bei der AT. Welche Überlegung steckt hinter dieser Regel?

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 30.08.2017 20:23

Reiten wird nicht in die Tabelle kommen, je nach Geschwindigkeit würde ich es zwischen Marsch (normaler Reiseritt) und Eilmarsch (Verfolgungsjagd) einordnen - für den Reiter.

Würde es bei AT und VT Patzer geben, hätte man plötzlich doppelt so viele Patzer/Triumphe und der Kampf wäre deutlich glücksabhängiger und slapstickhafter. Einen solchen Einfluss soll der Würfelmodus nicht haben, der soll möglichst wenig verändern.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Macchiato
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 161
Registriert: 09.08.2006 20:08

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Macchiato » 02.09.2017 17:18

Reiterkampf: "Bei einer Reiten-Verteidigung nimmt das Reittier keinen Schaden." D.h. bei einer misslungenen Reiten-VT erleidet der Reiter den Schaden? Spielt dann die WS des Pferdes im Kampf überhaupt eine Rolle?

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 02.09.2017 18:17

Genau, wenn der Reiter angegriffen wird und die VT versagt (egal ob mit Waffe, Schild oder Pferd), erleidet er den Schaden. Die WS des Pferdes spielt nur eine Rolle, wenn entweder gezielt das Pferd angegriffen wird oder es zufällig Schaden erleidet (zB Pfeilhagel).
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 27
Registriert: 06.12.2011 00:54

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von KleinerIrrer » 06.09.2017 12:41

Auf welches Talent wird für Fliegen (Hexenbesen) geprobt? Ich habe bei unserer Ilaris-Schnupperrunde Athletik verlangt, wogegen die Hexenspielerin heftig protestiert hat. (Habe dann einfach eine Intuitionsprobe würfeln lassen damit sie zufrieden ist.)

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 06.09.2017 12:51

Für einen normalen Flug gar nicht, für halsbrecherische Manöver Athletik (Akrobatik) - schlichtweg um zu testen, ob sich die Hexe bei einem Looping oder einer schnellen Bremsung auf dem Besen halten kann. Fürs reine Steuern des Besens würde ich hingegen keine Proben verlangen.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 755
Registriert: 06.08.2015 17:07

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von mike-in-the-box » 06.09.2017 13:24

Wenn es wirklich oft vorkommt oder wichtig für den Spielstil ist kann man "Hexenbesen reiten" auch als freie Fertigkeit Einführen oder unter Athletik das Talent "Fliegen" hinzufügen.... Aber das wäre nur, wenn von Drachen verfolgte Hexen auf ihrem Besen öfter vorkommen, sonst langt Athletik (Akrobatik) allemal.

Edit:
Auch Reiten wäre möglich. Wenn man den Besen als "Reittier" interpretiert

KleinerIrrer
Posts in diesem Topic: 11
Beiträge: 27
Registriert: 06.12.2011 00:54

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von KleinerIrrer » 06.09.2017 13:38

Also lag ich mit Athletik richtig, danke. Es war definitiv ein gewagtes Manöver, es sollten Kämpfer durch knappes umfliegen verwirrt werden, so dass sie eine Aktion verlieren.

Benutzeravatar
Curthan Mercatio
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 91
Beiträge: 3365
Registriert: 30.01.2011 21:31

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Curthan Mercatio » 06.09.2017 18:37

Genau für solche Aktionen sind untypische Kampfaktionen gedacht! Wobei man da schon sieht, dass ein völliger Aktionsverlust sehr mächtig ist und immer hin einen Effekt Stufe III erfordert. Einfacher wäre ein schmutziger Trick zur Ablenkung (Stufe I, -4 bis zum Ende der nächsten eigenen Initiativephase, Wurf GE vs. IN) oder vielleicht auf zum Entwaffnen (Stufe II, GE -4 vs. KK) erlauben.
Ilaris - die Ritualzauberer kommen!

Bloody
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 14.10.2014 13:43

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Bloody » 07.09.2017 17:03

Hey, wieso gibt es den PENTAGRAMMA SPHÄRENBANN nicht in Ilaris? Übersehen oder Bewusst?

Benutzeravatar
Suilujian
Posts in diesem Topic: 49
Beiträge: 2855
Registriert: 04.09.2011 17:32

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Suilujian » 07.09.2017 17:17

Der Ilaris-Dämonenbann (bzw. Geisterbann) umfasst neben der alten Wirkungsweise durch die Modifikation Wesenheit Bannen auch den alten Pentagramma. Es war schlicht unnötig, neben dem Dämonenbann (Wesenheit bannen) noch den Pentagramma als eigenständigen Zauber beizubehalten.

mike-in-the-box
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 755
Registriert: 06.08.2015 17:07

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von mike-in-the-box » 07.09.2017 17:23

Bei Ilaris sind gerade die Antimagie Zauber, und damit auch die Bannung, vereinheitlicht. Da ist der Pentagramma unter die Räder gekommen, als "halber universal Bannzauber". Geister müsste man mit dem Geisterbann angehen, da aber beides über Antimagie läuft ist das kein großer Beinbruch.

Bloody
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 46
Registriert: 14.10.2014 13:43

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Bloody » 07.09.2017 19:14

Alles klar, vielen Dank!

Macchiato
Posts in diesem Topic: 35
Beiträge: 161
Registriert: 09.08.2006 20:08

Ilaris - Fragen & Antworten

Beitrag von Macchiato » 08.09.2017 11:52

Nachdem wir uns nun endgültig entschieden haben, von DSA4 auf Ilaris umzusteigen ( :cheer: ), möchte ich einige Dinge im Regelwerk für unsere Gruppe hausregeln. Ein von den Spielern geäußerter Wunsch war, den Odem Arcanum als Vorbereitung für einen Analys wieder einfließen zu lassen. Ich habe mir dazu Folgendes überlegt: Jeder AG über 1 bei der Intensitätsanalyse entspricht einer Stufe Vorbereitung bei der Strukturanalyse.

Meinungen dazu? Wird die Strukturanalyse durch diese Hausregel zu einfach? Sonst könnte man die maximale Erleichterung einfach bei +12 deckeln wie in den Regeln. Dann würde der Odem dem Zauberer eben die langwierige profane Vorbereitung verkürzen.

Antworten