Ares - Aural RPG Experience System


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.06.2014 11:45 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Danke für den Hinweis. Ich dachte eigentlich, ich hätte im Code alle Stellen gefunden, die die Pfade verarbeiten, und die Backslashes unter Linux ausgetauscht - einen normalen Linux-Player gibt es ja schon länger, und der braucht auch forward-slashes genau wie der für den Pi. Ich bin eigentlich auch sicher, dass ich das Abspielen von Musik über Tags sowohl unter normalem Linux als auch im Pi-Emulator getestet hatte.

Offensichtlich habe ich irgendwo aber noch etwas übersehen. Ich werde bei Gelegenheit nochmal danach schauen. Gut, dass Du inzwischen schon einen Workaround gefunden hast.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2014 20:32 
Offline

Registriert: 27.10.2014 20:08
Die Zwölfe zum Gruße!

Ich bin vor ein paar Tagen über das Meistergeister-Tool auf Ares gestoßen und würde Galjan am liebsten - so denn es mein Anstand nicht verböte ;) - virtuell die Füße küssen. Nachdem ich meinen RPG-Soundmixer nicht mehr nutzen kann, ist Ares für ich nicht nur ein moderner vollwertiger Ersatz, sondern bietet mir zusätzlich noch einige Features, die das ganze sehr komfortabel machen und den RPG-Soundmixer hinter sich lassen (z. B. Tags).

Es haben zwar in diesem Thread schon einige vor mir ein großes Lob ausgesprochen, aber mehrfach hält bestimmt besser: Deshalb ein dickes Dankeschön für dieses kostenlose Tool!

Eine Frage hätte ich noch: Mein Musik-Explorer zeigt mir die Unter-Ordner im entsprechenden Verzeichnis recht wahllos angeordnet an; zumindest nicht alphabetisch (siehe Anhang). Kann ich die Sortierung der Anzeige irgendwo beeinflussen? Oder liegt die Unordnung vielleicht an der Anzahl der Unterordner (sind insgesamt 424)?

Gruß
Sir Gawain


Dateianhänge:

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.10.2014 21:01 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Sir Gawain hat geschrieben:
Es haben zwar in diesem Thread schon einige vor mir ein großes Lob ausgesprochen, aber mehrfach hält bestimmt besser: Deshalb ein dickes Dankeschön für dieses kostenlose Tool!

Vielen Dank zurück! Es freut mich immer sehr, so etwas zu hören.

Sir Gawain hat geschrieben:
Eine Frage hätte ich noch: Mein Musik-Explorer zeigt mir die Unter-Ordner im entsprechenden Verzeichnis recht wahllos angeordnet an; zumindest nicht alphabetisch (siehe Anhang). Kann ich die Sortierung der Anzeige irgendwo beeinflussen? Oder liegt die Unordnung vielleicht an der Anzahl der Unterordner (sind insgesamt 424)?

Interessant. Ich sortiere das nicht selbst, sondern nehme einfach die Reihenfolge, in der die Verzeichnisse vom Betriebssystem kommen. Unter NTFS ist die anscheinend immer alphabetisch, weshalb ich gar nicht auf den Gedanken kam, noch mehr zu machen. Du verwendest vermutlich ein anderes Dateisystem (z.B. FAT32).

Kann ich mal bei Gelegenheit änderen, sodass ich selbst noch sortiere. Einstweilen kannst Du das wohl nicht beeinflussen, solange Du nicht die Platte wechselst oder mit NTFS formatierst.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2014 19:54 
Offline

Registriert: 27.10.2014 20:08
Galjan hat geschrieben:
Sir Gawain hat geschrieben:
Eine Frage hätte ich noch: Mein Musik-Explorer zeigt mir die Unter-Ordner im entsprechenden Verzeichnis recht wahllos angeordnet an; zumindest nicht alphabetisch (siehe Anhang). Kann ich die Sortierung der Anzeige irgendwo beeinflussen? Oder liegt die Unordnung vielleicht an der Anzahl der Unterordner (sind insgesamt 424)?

Interessant. Ich sortiere das nicht selbst, sondern nehme einfach die Reihenfolge, in der die Verzeichnisse vom Betriebssystem kommen. Unter NTFS ist die anscheinend immer alphabetisch, weshalb ich gar nicht auf den Gedanken kam, noch mehr zu machen. Du verwendest vermutlich ein anderes Dateisystem (z.B. FAT32).

Ja, das ist richtig. Meine Musikdateien liegen auf einem Synology-NAS mit Ext4-Filesystem. Das Phänomen müsste dann eigentlich bei allen Ares-Usern mit Linux-BS auftreten.

Galjan hat geschrieben:
Kann ich mal bei Gelegenheit änderen, sodass ich selbst noch sortiere. Einstweilen kannst Du das wohl nicht beeinflussen, solange Du nicht die Platte wechselst oder mit NTFS formatierst.

Das wäre klasse, denn ich kann das Filesystem nicht ändern, es wird durch mein NAS vorgegeben.

Gruß
Sir Gawain


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.11.2014 12:50 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Hallo zusammen!

Ich habe eine Frage zum Start des AresCmdLinePlayers unter Linux.
Das Startscript Ares.CmdLinePlayer.sh funktioniert einwandfrei, wenn man es direkt über die Konsole oder eine ssh-Verbindung startet.

Nun nutze ich den AresPlayer auf einem RaspberryPi. Die Steuerung erfolgt über ein Android-Tablet mit dem Android Controller.
An dem Rapberry wird keine Tastatur angeschlossen. Zwar ist eine ssh-Verbindung und der Start des Players auch mit dem Tablet möglich, aber wenig komfortabel.

Deswegen habe ich früher den Player beim Booten des Systems über ein init-script starten lassen. Das funktioniert, solange der Raspberry nur in den Textmodus startet und der Player als letztes Programm gestartet wird.

Jetzt aber wird es komplizierter: zusätzlich soll der Raspberry Karten auf einem Flachbildschirm anzeigen. Dazu wird ein Viewer mit Autorefreshfunktion genutzt, der Bilder von einer URL anruft. Auch das funktioniert für sich sehr gut. Ich boote den Raspberry dazu in eine abgespeckte DesktopUmgebung und starte den Viewer mit einem RemoteLauncher. Das ist ein Klick auf dem Tablet.
Wenn ich aber in die Desktopumgebung boote, beendet sich der Player - irgend etwas erhält der als Signal, und er ist ja so programmiert, das er auf Tastendruck beendet.
Ein Start über den RemoteLauncher bekomme ich auch nicht hin.
Workaround ist eine ssh-Verbindung, aber das ist wie gesagt etwas unkomfortabel.

Hat jemand eine Idee, wie man dem Player das Lauschen auf einen Tastendruck abgewöhnen kann? Gibt es da eine Option beim Start, die man über geben kann? Im Startscript sehe ich, das dem Player die Variable $@ über geben wird. Geht damit etwas?

Viele Grüße
Andreas

P.S.
Für die Bereitstellung der Karten nutze ich das RPGMasterTool (Android).
Damit kann man Karten wechseln, und Bereiche,die die Spieler nicht sehen sollen, einschwärzen oder aufdecken. Die App startet einen kleinen Webserver und lauscht auf Port 8080. Dieser Port ist fest einprogrammiert, leider: deswegen lässt es sich in Kombination mit SpeedPortRoutern von der Telekom nicht nutzen, weil die Port 8080 für interne Zwecke brauchen!!!
Als Viewer ist eigentlich ein Webbrowser vorgesehen, aber damit lassen sich Bilder nicht skalieren. Deswegen kommt auf dem Raspberry der Viewer 'feh' zum Einsatz, der Autorefresh, Vollbild und Skalierung bietet, und auch ein Bild von einer URL abrufen kann.

Um feh komfortabel starten zu können nutze ich die App RemoteLauncher.

Beide Apps,'RPGMasterTool' und 'RemoteLauncher' sind kostenpflichtig, 3€ bzw 1,51€. Die Funktionalität war es unserer Runde wert.
Als ich den Entwickler der RPGMasterTools wegen des Portproblems kontaktiert habe hat er mir angeboten das Geld zurück zu erstatten.
Gibt es für den AresPlayer auch ein Spendenkonto?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.11.2014 18:29 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Ich habe mir den Quellcode und Visual Studio Express runtergeladen und mal reingeguckt.
Ausserdem habe ich festgestellt, das es einen NonInteractive-Modus gibt.
Das könnte in meinem Fall funktionieren, aber das bedeutet doch, dass, wenn die Verbindung zum Controller abbricht ( Netzwerkfehler, Akku leer etc.), sich der Player beendet, oder?
Gut wäre es, wenn es noch einen Daemon-Modus gäbe - des Player startet einfach, und läuft dann weiter.

Ich finde im Quellcode

Code:
        public int Run(PlayerOptions options)
        {
            int res = Initialize(options);
            if (res != 0)
                return res;

            if (!options.NonInteractive)
            {
                Console.WriteLine(StringResources.PressKeyToExit);
                Console.ReadKey();
            }
            else
            {
                m_NonInteractiveWaitEvent = new System.Threading.AutoResetEvent(false);
                bool shutdown = false;
                while (!shutdown)
                {
                    m_NonInteractiveWaitEvent.WaitOne(200);
                    lock (m_LockObject)
                    {
                        shutdown = m_Shutdown;
                    }
                }
            }

            Shutdown();
            return 0;
        }



Wenn mann hier etwas wie

Code:
            while (options.Daemon)
            {

            }


reinschreiben könnte, würde er theoretisch endlos laufen?

Nachtrag:
Irgendwie scheint der Aufruf jetzt doch zu klappen und der AresPlayer über das Init-Script gestartet zu werden OHNE sich direkt zu beenden.
Weiss der Teufel was da vorher war.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2015 21:00 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Version 2.5.1 ist fertig. Änderungen:

  • Editor: Dateien und Verzeichnisse im Musik- / Geräusche-Explorer werden sortiert, auch wenn sie von nicht-NTFS-Dateisystemen kommen (habe ich nicht getestet, weil ich sowas nicht habe, sollte aber gehen)
  • Editor: Bugfix: möglicher Crash wenn das Fehler-Fenster offen ist während ein Projekt importiert wird, welches Dateien hinzufügt
  • Player: Audio-Ausgabegerät kann ausgewählt werden (z.B. zur Verwendung mit Virtual Audio Cable)
  • Player: Bugfix: unter manchen Linux-Versionen funktionierte das "Musikauswahl über Tags"-Element nicht wegen falscher Verzeichnis-Separatoren (direkte Tagauswahl funktionierte)

Download-Seite

@Maehrus: Sorry, das Forum hat mir aus irgendeinem Grund wohl dieses Mal keine Mail bezüglich neuer Beiträge geschickt. Aber ich verstehe Dich jetzt so, dass es bei Dir zum Glück sowieso auch ohne Daemon-Mode funktioniert; sonst würde ich mich jetzt schon ärgern, dass ich eine neue Version gemacht habe, ohne das zu sehen ...

Der NonInteractive-Modus ist für den Fall, dass der Controller einen Player selbst im Hintergrund startet. Deswegen beendet sich der Player dann auch, wenn der Controller weggeht.

Ein Spendenkonto für Ares gibt's nicht. Ich brauche kein Geld dafür und will auch nicht, dass jemand dann den Eindruck bekommen könnte, er hätte durch Spenden (mehr) Anspruch darauf, dass ich etwas bestimmtes an dem Programm mache. Wenn Du gerne was spenden möchtest, spende doch einfach stattdessen an eine wohltätige Organisation, z.B. Ärzte ohne Grenzen ;-).

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2015 21:14 
Offline

Registriert: 24.12.2010 11:57
zuerst mal: Vielen Dank für Ares!
Seit ein paar Spielsitzungen nutze ich das Programm und die Spieler genießen die Musikuntermalung.

Galjan hat geschrieben:
[*]Editor: Dateien und Verzeichnisse im Musik- / Geräusche-Explorer werden sortiert, auch wenn sie von nicht-NTFS-Dateisystemen kommen (habe ich nicht getestet, weil ich sowas nicht habe, sollte aber gehen)

Das funktioniert. Die Verzeichnisse sind jetzt sortiert. Danke!
Ich nutze hier ein Linux Hostsystem mit einem Windows 7 Gast in VirtualBox. Die Musik ist von meinem Linux Host als VirtualBox shared folder freigegeben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2015 12:47 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Danke nochmal!

Die relativen Datenbankpfade funktionieren jetzt, ohne das die Musikdatenbank per sql abgändert werden müsste.

Das macht sehr viel Spass. So ganz rund bekomme ich den Player auf dem Raspberry aber noch nicht zum Laufen. Wenn ich den Thread hier richtig verfolgt habe, nutzt Feid auch einen raspberry. Vielleicht weiss er auch Rat.
Der Reihe nach:

Ich nutze einen RaspberryPi2 mit dem akuellen Raspbian.
Ich habe das Paket "Portable Version für ARM Linux (Raspberry Pi; hard floating point)" heruntergeladen und installiert.

Der AresCommandLine-Player lässt sich über das Shellscript starten, indem eine ssh-Verbindung aufgebaut und das Script gestartet wird.
Ich kann dann mit einem weiteren Tablet- oder Windows-Controller Projekte laden und (grösstenteils) steuern.

Die Lautstärkeregelung von Geräuschen und Musik funktionieren.
Das Meldungsfenster gibt aber einen Fehler aus, wenn ich versuche die Gesamtlautstärke zu ändern:
Code:
Fehler beim Setzen der Lautstärke:Unerwarteter Fehler: BASS_ERROR_NOTAVAIL

Der Player läuft weiter, aber die Lautstärke andert sich nicht.
Hier weiss ich nicht im Moment nicht recht weiter, ob und wenn ja was ich tun kann? Soft-Floating-Point ausprobieren? Oder ggf mono selbst kompilieren?
Code:
Mono JIT compiler version 3.2.8 (Debian 3.2.8+dfsg-4+rpi1)




Ein weiteres Problem habe ich, und vielleicht kann mir Feid da weiterhelfen, wenn ich den Player schnell bzw automatisch starten möchte, ohne erst von Hand eine ssh-Sitzung initiieren zu müssen.
Ich sehe da theoretisch 4 Ansätze:
1) über ein Init-Script
2) mit rc.local
3) über ein Shellscript im Autostart-Ordner
4) Tools wie remote-launcher

Keiner dieser Ansätze funktioniert gut.
Eine zeitlang klappte es mit einem Init-Script, als ich den Raspberry gleichzeitig als Hotspot eingerichtet hatte.
Wird der Raspberry nicht als Hotspot genutzt, kriege ich aber keine Verbindung.

Im Debug-Fenster des Controllers sehe ich einen Hinweis.

Starte ich den Player von Hand, habe ich folge Meldung auf dem entferten Contoller:
Code:
UDP Paket erhaltenraspi2dsa|11112|192.168.178.33|3.

Alles ok
Auf der Console gibt mir ein
Code:
ps -ef | grep mono
die Ausgabe

Code:
pi@raspi2dsa ~ $ ps -ef | grep mono
pi        2849  2848  4 11:16 pts/0    00:00:05 mono --runtime=v4.0 Ares.CmdLinePlayer.exe



Starte ich den Player mit einem Init-Script, sieht es wie folgt aus:

Code:
pi@raspi2dsa ~ $ ps -ef | grep mono
root      1963  1956  6 11:21 ?        00:00:04 mono --runtime=v4.0 Ares.CmdLinePlayer.exe


UDP Paket erhaltenraspi2dsa|11112|127.0.0.1|3
und da kann der Controller natürlich keine Verbindung kriegen, weil auf dem entfernten System kein Player läuft. Ich sehe dann "Connection refused".
Startet der Player etwas zu früh, und greift sich die erste verfügbare IP-Adresse ( hier also 127.0.0.1 )

Nutze ich rc.local ( mit vollständigem Pfad zum Player ), passiert gar nix. Ein ps -ef | grep mono zeigt mir keinen laufenden Player.
Ich habe den Eintrag des Startscriptes mehrfach geprüft. Er ist korrekt.
Ich nehme also an, das der Player zwar startet, dann aber direkt einen Keystroke empfängt, und sofort wieder beendet wird. ( Das war damals der Grund meiner Frage nach einem Daemon-Mode )
Wenn ich eine ssh-Verbindung aufbaue und /etc/rc.local von Hand starte, funktioniert wiederum alles??? Das verstehe ich noch nicht so ganz.

Mit diversen Shellscripten nohup, & und /dev/null habe ich auch schon experimentiert, aber ohne Erfolg. Hat jemand einen Tipp für mich?

LG
Maehrus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.03.2015 17:20 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Maehrus hat geschrieben:
Das Meldungsfenster gibt aber einen Fehler aus, wenn ich versuche die Gesamtlautstärke zu ändern:
Code:
Fehler beim Setzen der Lautstärke:Unerwarteter Fehler: BASS_ERROR_NOTAVAIL

Der Player läuft weiter, aber die Lautstärke andert sich nicht.

Laut Doku der Library, die ich benutze, bedeutet der Fehler "there is no volume control when using the 'no sound' device". Das ist relativ mysteriös, denn eigentlich sollte ja nicht das 'no sound' device verwendet werden. Seit der neuen Version kann man das benutzte Device auch im Player festlegen. Beim Kommandozeilen-Player in der .Settings.xml im <Options>-Element mit dem OutputDevice-Attribut. Wert -1 steht dabei für default-Device, danach werden glaube ich unter Linux die Alsa-Devices durchgezählt.

Am Mono sollte das jedenfalls nicht liegen.

Maehrus hat geschrieben:
Starte ich den Player mit einem Init-Script, sieht es wie folgt aus:

UDP Paket erhalten raspi2dsa|11112|127.0.0.1|3

Hier hat der Player den Port auf der falschen IP-Adresse aufgemacht (127.0.0.1, sprich localhost, nicht von extern erreichbar). Kann es sein, dass das externe Netzwerk zu dem Zeitpunkt noch nicht voll initialisiert ist oder der raspi vom dhcp noch keine IP-Adresse zugewiesen bekommen hat? Könntest auch probieren, beim DHCP-Server eine feste IP-Adresse für den raspi zuzuweisen.


Maehrus hat geschrieben:
Nutze ich rc.local ( mit vollständigem Pfad zum Player ), passiert gar nix. Ein ps -ef | grep mono zeigt mir keinen laufenden Player.
Ich habe den Eintrag des Startscriptes mehrfach geprüft. Er ist korrekt.
Ich nehme also an, das der Player zwar startet, dann aber direkt einen Keystroke empfängt, und sofort wieder beendet wird.

Da kann ich Dir leider auch nicht weiterhelfen.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2015 08:09 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Im Raspberry habe ich den Start jetzt wieder mit Init-Script gewählt.
Ich habe nur im Shellscript Ares.CmdLinePlayer.SH eine Schleife eingebaut, die wartet, bis entweder eth0 oder wlan0 eine gültige IP-Adresse haben.
Außerdem wird eine eventuell laufende Instanz des Players geschlossen.

Das BASS_ERROR_NOT_AVAIL-Phänomen besteht aber noch.

VG
Maehrus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.08.2015 16:58 
Offline

Registriert: 11.10.2009 13:55
Wohnort: Ingelheim
Seid gegrüßt!

Erstmal vielen Dank für die Entwicklung von Ares, ich halte die Ideen für sehr gut, insbesondere da ich keinen anderen Musikplayer kenne, den man wirklich gut zum DSA Spielen verwenden kann. Ich finde die Idee einer Musik Datenbank besonders gut, auch wenn sie anscheinend bis jetzt noch nicht so viel verwendet wurde. Mein größstes Problem damit ist allerdings, dass es mir schon ein paar mal passiert ist, dass ich aus Versehen einen tag von allen meinen Musikstücken entfernt habe oder ihn zu allen hinzugefügt, weil ich die gesamte Musiksammlung ausgewählt hätte. Ist es möglich eine Warnung einzubauen, die auftritt, wenn ein tag an mehr als ein Musikstück vergeben werden soll?
Danke für eine Antwort.

Gruß
Cem al Ehi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2015 17:39 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Ja, lässt sich machen. Ich werde noch ein bisschen über die Details sinnieren -- vielleicht die Warnung irgendwie auch abschaltbar, oder vielleicht auch erst ab einer größeren Anzahl Musikstücke. Denn tatsächlich ist's durchaus eine Anwendung, dass man Musik vorsortiert vorliegen hat und dann allen Stücken aus einem Ordner das gleiche Tag geben will; da könnte so eine zusätzliche Abfrage dann etwas störend sein.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.09.2015 00:22 
Offline

Registriert: 04.09.2015 23:40
Wie kann ich in Ares eine externe Radioserver als Audioquelle einbinden ich meine nicht die Effecte über ein Radioserver auszugeben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.09.2015 12:10 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Du meinst eine URL zu einem Webradio einbinden und dann den Player den Stream von diesem Webradio empfangen und abspielen lassen? Das geht derzeit nicht. Sieht allerdings recht einfach aus, also wenn ich dazu komme, werde ich mal schauen, ob ich es einbauen kann.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2015 21:41 
Offline

Registriert: 11.10.2009 13:55
Wohnort: Ingelheim
Ich hätte noch eine kleine Sache, die ich bei Ares leicht störend finde. Ich nutze sehr gerne die Funktion Musikstücke zu taggen und finde den Filter zum Anzeigen von Musikstücken ohne tags sehr praktisch. Allerdings verschwindet das Stück natürlich sofort aus der Auswahl, sobald man einen tag hinzufügt. Ich möchte aber meistens mehrere tags hinzufügen, das Stück ist aber direkt wieder verschwunden.
Wäre es möglich das irgendwie zu verbessern? Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt ist, den Filter "Stück ohne tags" mit einem Button manuell zu updaten.

Gruß Cem al Ehi


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2015 21:20 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Gute Idee, habe ich eingebaut. Und damit:

Version 3.0.0 ist fertig! Änderungen (Auszug):

  • Allgemein: Der Player kann auch mit einem (modernem) Browser gesteuert werden. Das ist noch ein bisschen Beta; bei Problemen unter Linux empfehle ich, Mono zu aktualisieren. Ich hoffe, dass es auch mit Safari funktioniert und so die Leute mit iPhone / iPad Ares besser nutzen können. Mangels Verfügbarkeit habe ich das aber nicht ausprobiert und würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen.
  • Allgemein: Element hinzugefügt, um Webradio-Stationen abzuspielen
  • Allgemein: Anfang und Ende von Dateien kann ausgewählt und so ein Ausschnitt der Datei abgespielt werden (vielen Dank für Idee und Patch an Martin Ried)
  • Editor: Option, um einen nach Tags gefilterten Dateibaum nicht automatisch zu aktualisieren, wenn sich Tagzuordnungen ändern
  • Editor: Sicherheitsabfrage, bevor Tags für mehr als 10 Dateien in mehr als einem Verzeichnis gleichzeitig geändert werden
  • Player: Bugfix für manuelle Auswahl einer Datei aus einer Zufallsliste
  • Player/Kommandozeile: Option --Daemon mit der sich der Player nie beendet

Player und Editor benötigen jetzt das .NET Framework 4.0 oder höher. Unter Windows ist das Setup-Programm ausgetauscht, weil für das, welches ich bisher benutzte, die Entwicklung eingestellt wurde; unter Linux gibt's (deswegen) kein Setup-Programm mehr, sondern nur noch das Zip von Ares Portable.

Download-Seite

Die nächste Version (mit eventuellen Bugfixes) gibt's dann voraussichtlich um den Jahreswechsel herum.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.11.2015 12:43 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Wow,
das ist spannend.
Ich teste es auf dem Pi2 - zumindest den CommandLinePlayer mit -D Option :).

Vor ein paar Monaten habe ich mal geschrieben, das sich ( auf einem Pi mit Debian/Raspbian "Jessie") bei der Veränderung der Gesamtlautstärke über einen Controller der Fehler "BASS_ERROR_NOTAVAIL" meldet, während sich die Lautstärken von Musik und Sounds über den Controller regeln lassen.

Auf einem anderen Desktopsystem mit Debian "Jessie" tritt der Fehler nicht auf.

Der Unterschied zwischen diesen Rechnern ist, dass sich auf dem Desktoprechner zwischen dem Soundkartentreiber ( Alsa ) und der Applikation ( Ares.CommandLine.Player ) noch ein Abstaktionslayer ( Pulseaudio ) befindet.

Ich vermute deswegen, dass bei dem Versuch die Gesamtlautstärke zu ändern Alsa irgendwie blockiert ist?
Auf dem Raspberry Pi wird Pulseaudio standardmässig nicht installiert.
Meine Versuche Pulseaudio zu installieren und den Sound darüber laufen zu lassen waren noch nicht der Bringer: der Sound hat Aussetzer, stottert etc.
Das ist dann aber ein Problem der Kombination Raspberry/Raspbian/Pulseaudio.

Wenn ich das gebacken bekomme stelle ich gerne ein Tutorial oder das Image bereit.

VG

Maehrus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.11.2015 21:13 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Interessant. Dieses Zusammenspiel mit alsa oder pulseaudio liegt außerhalb meines Codes in der Library, die ich zum Abspielen der rohen Dateien verwende (un4seen bass). Ein bisschen Nachforschung zeigt, dass es von der inzwischen eine neue Version gibt, die zumindest laut Changelog die "Kompatibilität mit neuen PulseAudio-Versionen unter Linux" verbessert hat.

Probier' doch mal aus, die letzte Version von http://www.un4seen.com/download.php?bass24-linux herunterzuladen und die libbass.so im Player-Verzeichnis von Ares durch die aus dem Archiv zu ersetzen (unter 64bit im Archiv das Unterverzeichnis x64/mp3-free, unter 32bit das Unterverzeichnis mp3-free).

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2015 21:55 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Version 3.0.1 ist fertig. Änderungen (Auszug):

  • Player: Setup und Player passen die Windows-Sicherheitseinstellungen inklusive Firewall für den Webserver an
  • Player: Webserver beschleunigt, funktioniert jetzt auch auf langsamem Raspberry Pi
  • Player/Linux: Bass-Library aktualisiert, sollte besser mit pulseaudio gehen
  • Player/Kommandozeile: Bugfix: wenn die Option --Daemon nicht benutzt wurde, klappte die automatische Verbindung mit dem Controller nur beim Programmstart

Außerdem sind die Sourcen von Ares jetzt auch auf GitHub.

Download-Seite

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.01.2016 13:47 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Version 3.0.2 ist fertig. Sie enthält keine neuen Features, sondern nur ein paar Bugfixes. Unter anderem wurden zwei recht sporadisch vorkommende Abstürze des Players behoben.

Download-Seite

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.01.2016 16:14 
Offline

Registriert: 05.04.2013 09:35
Hallo Galjan,

ist beim CmdLinePlayer für den Raspberry der Port 11113 der Standardport für das Webfrontend?

VG
Maehrus


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2016 21:30 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Beim CmdLinePlayer ist per default der Webserver abgeschaltet. Man schaltet ihn an mittels -WebTcpPort=<portnr>, z.B. -WebTcpPort=11113.

11113 ist der Standardport für den Webserver beim GUI-Player, man kann aber einen beliebigen Port wählen, der noch frei ist. Wobei: unter Windows wird während der Installation erstmal 11113 freigeschaltet, wenn man dann einen anderen wählt, braucht man dafür Admin-Rechte. Unter Linux (auch auf dem Raspi) sind keine Admin-Rechte nötig.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.02.2016 18:26 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Den Ares Player gibt's jetzt auch als Android-App. Entweder vom Play Store oder auch das apk zum Download.

Der Android-Player hat keinen Webserver eingebaut (man muss also die Controller App oder den Java-Controller verwenden) und kann nicht nach icecast streamen. Ansonsten sollte aber alles funktionieren.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.06.2016 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2008 14:31
Wohnort: B-W
Hallo,

so wirklich habe ich mich erst heute ausgiebig mit Ares beschäftigt, also entschuldige ich mich schon mal, falls ich Sachen falsch angehe. Ich hab auch nicht die ganzen 5 Seiten hier gelesen.
Ich wollte mir erstmal Tags für die Musik verschaffen, die ich schon habe. Ich bekomme aber ziemlich oft den Fehler "Fehler beim Ermitteln der Musik-Ids: Data at the root level is invalid. Line 1, position 1."
Kann mir da jemand (Galjan?) weiterhelfen? Was ist das Problem, was mache ich falsch?

_________________
Lorem ipsum facete virtute expetendis ea sea, vix eu eros appetere, nec impetus epicurei praesent ad.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.06.2016 20:15 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
Hi,

Passiert bei mir auch. Du machst nichts falsch; das Problem scheint bei musicbrainz.org zu liegen. Der Server liefert neuerdings manchmal (wohl fälschlicherweise) Daten im Json- statt im XML-Format. Außerdem scheint er überlastet und schickt manchmal Fehlermeldungen statt der Daten, und auch die wiederum manchmal im Json-Format.

Ich werde mal ein paar Tage abwarten, ob sie das wieder in den Griff kriegen. Falls nicht, muss ich wohl einen Workaround in Ares einbauen, zur Not auch das Json zusätzlich parsen.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2016 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2008 14:31
Wohnort: B-W
Noch was: Wenn ich vom Editor in den Player wechsel und dann den Editor schließe, stürzt er gerne ab. Ist das nicht gewollt, dass ich den Editor schließen kann?

Und noch was: Ich bekomme ständig die Fehlermeldung
"razorformat plugin should only be initialized once"
"Incomplete initialization, RazorFormat.Instance set but ViewManager/PageResolver is null". Was mach ich falsch?

_________________
Lorem ipsum facete virtute expetendis ea sea, vix eu eros appetere, nec impetus epicurei praesent ad.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2016 17:27 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
trazoM hat geschrieben:
Noch was: Wenn ich vom Editor in den Player wechsel und dann den Editor schließe, stürzt er gerne ab. Ist das nicht gewollt, dass ich den Editor schließen kann?

Abstürze sind nie gewollt ;-). Kann ich aber so auch bei mir nicht nachvollziehen. Kommt eine Fehlermeldung beim Absturz? Steht was in der Datei C:\Benutzer\[DeinUserName]\AppData\Local\Ares_Errors.log? (Neue Fehlermeldungen werden da immer am Ende der Datei angehängt)

trazoM hat geschrieben:
Und noch was: Ich bekomme ständig die Fehlermeldung
"razorformat plugin should only be initialized once"
"Incomplete initialization, RazorFormat.Instance set but ViewManager/PageResolver is null". Was mach ich falsch?

Nichts. Ist auch nur eine Warnung. Kannst Du ignorieren, oder den Meldungs-Filter gleich auf "Fehler" stellen, oder wenn Du den Player nicht per Browser fernsteuern willst, kannst Du den Webserver auch in den Einstellungen des Players (Netzwerk -> Web-Controller) abschalten, dann kommt diese Warnung auch nicht mehr.

BTW: die Abfrage bei MusicBrainz.org habe ich heute robuster gemacht. Muss aber noch was anderes fertig machen und Zeit für die Tests finden, bevor es eine neue Version gibt.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2016 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2008 14:31
Wohnort: B-W
Galjan hat geschrieben:
trazoM hat geschrieben:
Noch was: Wenn ich vom Editor in den Player wechsel und dann den Editor schließe, stürzt er gerne ab. Ist das nicht gewollt, dass ich den Editor schließen kann?

Abstürze sind nie gewollt ;-). Kann ich aber so auch bei mir nicht nachvollziehen. Kommt eine Fehlermeldung beim Absturz? Steht was in der Datei C:\Benutzer\[DeinUserName]\AppData\Local\Ares_Errors.log? (Neue Fehlermeldungen werden da immer am Ende der Datei angehängt)

Ok, hab jetzt mal ein bisschen mehr "geforscht": Mein Editor freezt tatsächlich immer wenn ich ihn schließe. Lässt sich dann nur via TaskManager schließen. Fehlermeldung gibts keine, weils kein Absturz ist, er reagiert nur nicht mehr.
Im Log taucht auch nix auf.

_________________
Lorem ipsum facete virtute expetendis ea sea, vix eu eros appetere, nec impetus epicurei praesent ad.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2016 21:37 
Offline

Registriert: 06.06.2011 19:29
trazoM hat geschrieben:
Ok, hab jetzt mal ein bisschen mehr "geforscht": Mein Editor freezt tatsächlich immer wenn ich ihn schließe. Lässt sich dann nur via TaskManager schließen. Fehlermeldung gibts keine, weils kein Absturz ist, er reagiert nur nicht mehr.

Hmm, da tappe ich total im Dunkeln. Beim Schließen macht der Editor eigentlich nichts mehr außer vielleicht sein Fensterlayout speichern. Irgendwas muss bei Dir besonders sein, aber was? OS, .NET-Version, Installations- oder Speicherort (vom Projekt oder von den Musik-/Sounddateien), Virenscanner (immer ein genereller Verdächtiger), Sound-Hardware oder -Treiber ... Hast Du noch einen anderen Rechner, auf dem Du es probieren könntest?

trazoM hat geschrieben:
Im Log taucht auch nix auf.

Ja, da würde er auch nur was reinschreiben, wenn er abstürzen würde.

_________________
Ares - Musik und Geräusche beim Rollenspiel


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de