Wichtige Änderung am Discord Server viewtopic.php?p=1727965#p1727965

 

 

 

HA Ja oder Nein

Abstimmung über und Bewertung von Abenteuern, Spielhilfen und Romanen.
Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 14.11.2016 20:28

Hallo ihr lieben,

ich will keine Grundsatzdiskussion anfangen

Stehe gerade aber vor einem Punkt wo ich mich entscheiden will.

Ist die HA jetzt nun sinnvoll oder nicht ?

Ist sie faktisch korrekt ?

Kanon oder Non-Kanon ?

Kann mir da jemand was objektives zu sagen ?

LG - lasst euch aus.

Benutzeravatar
Losan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 315
Registriert: 26.03.2010 19:39

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Losan » 14.11.2016 20:32

Angorax hat geschrieben:"Auch unpolitische Swafnirgeweihte zeigen sich an freien Walen interessiert..."
¯\_(ツ)_/¯

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16663
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Gorbalad » 14.11.2016 20:55

Sie sammelt bisher publizierte Fakten in einer Publikation und füllt Lücken, aber es ist halt eine DSA-Publikation.

Da werden also manche Fakten aus dem bisherigem Kanon nicht wieder aufgegriffen. Anderes wird gegenüber dem bisherigen Kanon verändert. Manches wird neu erfunden. Myranor und Tharun-Publikationen hatten die Autoren offenbar gar nicht auf dem Schirm.

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 14.11.2016 20:58

Ja, schon gesehen - es sind 3 subjektive Posts mit denen ich nichts anfangen kann.

Ob das Buch gefällt kann jeder für sich selber beantworten.

Aber ein Buch sollte da zumindest dem Kanon gerecht werden - auch zum Kanon zählen.


Ich hab halt keine klare Vorstellung von dem Buch und die bekannten Rezessionen helfen mir nur gering weiter.

Ist das Buch denn dann, wenn es ältere Bücher ausklammert ein Werk das die tatsächlichen Handlungen erzählt, oder wie darf ich das verstehen?

Also ist quasi das was da drinsteht verbindlich im Kanon?

PS: Ist es für die Historia Aventurica nicht auch sinnlos die Historien anderer Kontinente mitienzubeziehen ?

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Farmelon » 14.11.2016 21:05

Da gibt es keine kurze Antwort. Da müsstest du alles nachlesen, angefangen beim großen HA-Thread, über mehrere in Spielwelt und Hintergrund, ebenso in Götter und Dämonen. Auch um die Änderungen zwischen HA 1.0 und 2.0 zu verstehen.

Z.B. hier mehr als nur drei Beiträge pro Thread, für den groben Überblick was du in Losans Link liest und was Gorbalad meint:
viewtopic.php?f=80&t=38671&hilit=historia
viewtopic.php?f=6&t=38724&hilit=historia
viewtopic.php?f=4&t=38689&hilit=historia
http://www.ulisses-spiele.de/forum/view ... aeb69272ce
Kelgrim hat geschrieben:
PS: Ist es für die Historia Aventurica nicht auch sinnlos die Historien anderer Kontinente mitienzubeziehen ?
Noch ein Wespennest. :ijw:
Wenn die HA eine Historie über Aventuein wäre, wie sie sein sollte, wär es größtenteils sinnlos. Aber in der HA wird der gesamte kosmologische Aufbau Deres auf den Kopf gestellt, dazu Dinge festgelegt für Myranor welche dort definitiv anders sind und Probleme bereiten. Z.B. Plotgegenstände die im Hauptplot Myranors eine Rolle spielen als schon vor Zeitaltern als zerstört zu setzen, oder die Entstehungsgeschichte eines ganzen Volkes mal eben umschreiben, ohne das mit der Myranor-Redax abzusprechen. Oder auch was die Zeitalter angeht mal munter umgeschrieben.
So als Kurzfassung. Für mehr, lies dir die verlinkten Threads durch da auch das dort durch diskutiert und breit ausgewalzt wurde. Gibt auch noch mehr. :wink:

Natürlich alles voller MI zu allem möglichen, stört dich wahrscheinlich nicht aber pro forma der Hinweis.

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 14.11.2016 22:34

Okay ich klamüser mich mal durch - ist die HA denn jetzt die offizielle Fassung auf der alles aufbaut, oder nur eine Möglichkeit?

Also ist das quasi nun die offizielle Historie in dem Buch oder nicht? Bzw bauen die DSA5 Bücher/ und nachfolgende Publikationen nun auf die HA auf, oder wird diese wieder komplett ignoriert?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16663
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Gorbalad » 14.11.2016 22:53

Wenn DSA weiter so publiziert wird wie bisher: Ja, es wird einiges darauf aufbauen, anderes wird der HA widersprechen und sich an die Setzungen davor halten. Wieder anderes wird beidem widersprechen.

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 14.11.2016 23:50

*kopfkratz*

Wieso können die nicht ein Buch schrieben und sagen "So das hier ist offizieller Kanon, so war es definitiv & danach richtet sich alles" ? - so wie ich das verstehe, ist die HA ja genau das Gegenteil?

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16663
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Gorbalad » 15.11.2016 00:02

Sie haben es versucht. Sie planen auch sich daran zu halten.

Ich hab gesehen, was die HA geworden ist (beide Versuche), daher bin ich skeptisch, was die Versprechen für die Zukunft betrifft.

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 15.11.2016 00:12

Dann verstehe ich die HA als offizielle Grundlage für das Setting, die das ein oder andere im Nachhinein verändert hat.

Wenn die HA die vom "storyteller" offiziell aktuellste und kanonische Version der kosmologischen Darstellung und frühgeschichte ist, dann kann man doch gut danach leben, das kann doch nicht der Grund für so viel Abneigung sein.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 16663
Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Gorbalad » 15.11.2016 00:14

Es sei denn, man stört sich daran, dass die vorhergehende Version, die man besser fand, ohne nähere Begründung umgeändert wurde.

Kombiniert mit den anderen Dingen, die eindeutig(er) nach Schlamperei aussehen, steigert das halt nicht gerade die Zufriedenheit.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Sumaro » 15.11.2016 00:20

Ach, kauf sie dir einfach und sieh es selbst. Dann wirst du jedenfalls ganz schnell von deinem Bild, dass die Götter die "Guten" sind abkommen. Denn nach der HA sind die Götter der Ursprung allen Übels und das aus den niedersten Trieben, dem Streben nach Macht kombiniert mit der Kurzsichtigkeit eines ungebildeten Stadtrates.

Sagen wir es also so, die HA wirft sehr viele Dinge um, die vorher im Hintergrund anders gegeben waren. Sie etabliert den göttlichen Schiedsrichter Kha, sie lässt die Götter Dämonen und Sphären erschaffen und setzt sie eben als stets scheiternde, aber immer bemühte Burschen, die so Stück für Stück die Welt erschaffen und an ihrer Ordnung gleichermaßen herumpfuschen.

Wer also den aventurischen Hintergrund aus älteren Publikationen kennt, der bekommt mit der HA weitestgehend widersprüchliche Informationen, nach denen sich Ereignisse und Entitäten plötzlich anders verhalten, anderer Natur sind als gedacht oder schon gar nicht mehr existieren.

Aber ja, es soll verbindlich sein und klar ist es Kanon. Zum Glück gibt es aber die Klausel zu Beginn des Werkes, dass alles, was geschrieben steht (zumindest zur Frühzeit), auch einfach nur das Geschwafel einer enttäuschten Riesin sein kann. Von daher nehme ich mir die Freiheit die HA weitestgehend zu ignorieren :-)

Seinerzeit allerdings war es schon ein großer Aufreger, weil es die Spielwelt nachhaltig beeinträchtigt hat, für mich jedenfalls. Jetzt ist es mir lediglich gleichgültig und ich streiche die HA und ihr Götterbild immer aus jeder meiner Gruppen heraus, bevor wir spielen, als eine Grundbedingung, damit ich leite.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 15.11.2016 00:25

Sumaro hat geschrieben:Ach, kauf sie dir einfach und sieh es selbst. Dann wirst du jedenfalls ganz schnell von deinem Bild, dass die Götter die "Guten" sind abkommen. Denn nach der HA sind die Götter der Ursprung allen Übels und das aus den niedersten Trieben, dem Streben nach Macht kombiniert mit der Kurzsichtigkeit eines ungebildeten Stadtrates.

Sagen wir es also so, die HA wirft sehr viele Dinge um, die vorher im Hintergrund anders gegeben waren. Sie etabliert den göttlichen Schiedsrichter Kha, sie lässt die Götter Dämonen und Sphären erschaffen und setzt sie eben als stets scheiternde, aber immer bemühte Burschen, die so Stück für Stück die Welt erschaffen und an ihrer Ordnung gleichermaßen herumpfuschen.

Wer also den aventurischen Hintergrund aus älteren Publikationen kennt, der bekommt mit der HA weitestgehend widersprüchliche Informationen, nach denen sich Ereignisse und Entitäten plötzlich anders verhalten, anderer Natur sind als gedacht oder schon gar nicht mehr existieren.

Aber ja, es soll verbindlich sein und klar ist es Kanon. Zum Glück gibt es aber die Klausel zu Beginn des Werkes, dass alles, was geschrieben steht (zumindest zur Frühzeit), auch einfach nur das Geschwafel einer enttäuschten Riesin sein kann. Von daher nehme ich mir die Freiheit die HA weitestgehend zu ignorieren :-)

Seinerzeit allerdings war es schon ein großer Aufreger, weil es die Spielwelt nachhaltig beeinträchtigt hat, für mich jedenfalls. Jetzt ist es mir lediglich gleichgültig und ich streiche die HA und ihr Götterbild immer aus jeder meiner Gruppen heraus, bevor wir spielen, als eine Grundbedingung, damit ich leite.
Nun, mittlerweile verstehe ich dein Bild der Götter so wie du es mir geschildert hast als Lösung des Problems.Ich bewerten die Götter nur noch aus kosmologischer Sicht in Punkto Bewahrung der Schöpfung (gut) gegen Chaos (böse).
Wirft die auch unseren gemeinsamen Nenner um, dass die Götter aus kosmologischer Sicht, bemessen am Chaos gegen Ordnung, die "guten" sind ?
( Du weißt wie ich das meine, wollt das jetzt nicht nochmal breittretten)
Mit der Sicht habe ich mich gerade abgefunden und baue eigentlich darauf auf.

Das mit dem kaufen ist ja nicht das Problem.

Ich neige aber zu einem sehr verzerrtem Bild, wie du weißt.
Jetzt hab ich gerade eine Grundlage auch dank dir - die will ich nicht gleich wieder über den Haufen werfen vorausgesetzt das diese Grundlage natürlich auch korrekt ist

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Farmelon » 15.11.2016 00:58

Kelgrim hat geschrieben:.Ich bewerten die Götter nur noch aus kosmologischer Sicht in Punkto Bewahrung der Schöpfung (gut) gegen Chaos (böse).
Dann kauf die HA nicht und ignoriere sie, nach der HA sind die Götter an beinahe jeder größeren Katastrophe und Gefährdung der Schöpfung schuld, weil sie regelmäßig gegeneinander vorgehen und sich nur um ihre eigenen Vorteile kümmern.
Nach der HA mobbt Efferd z.B. Cahryptoroth in die Niederhöllen um eine Konkurrentin loszuwerden. Ja, ein Gott stärkt aus purem Eigennutz das Chaos, schwächt die Schöpfung. Und am Anfang der Zeiten haben die Götter alle Dämonen und die Niederhöllen auf ähnliche Art erst erschaffen. Nur mal so als Einwurf warum du die HA ignorieren solltest.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Sumaro » 15.11.2016 01:01

Folgst du dem was in der HA steht, dann sind die Götter verantwortlich für die Dämonen und alle Erzdämonen sowie den Dämonensultan. Sie selbst werfen Seelen aus der Schöpfung ins Chaos, damit diese dort zerfetzt bzw. verdreht werden und wundern sich dann, wenn diese Aktionen Folgen haben.

Die HA teilt meine Prämisse von Göttern als Prinzipien der Weltenschöpfung und Wächter des Kosmos nicht, sondern reduziert sie auf machtvolle, launenhafte und auch machthungrige Wesen, die im Kampf darum ihre Ziele zu erreichen, auch das Ende der Welt in Kauf nehmen (im Endeffekt ist der Namenlose, laut HA, nur deswegen von den Göttern verbannt worden, weil er die dritte Sphäre abriegeln und ihren Einfluss ausbremsen wollte, womit er der einzige Gott dort gewesen wäre).

Von daher, mein Götterbild funktioniert problemlos mit dem aventurischen Hintergrund und auch mit dem Götterbild, welches in den alten Regel- und Hintergrundwerken gezeichnet wurde (Wege der Götter beispielsweise), es funktioniert allerdings nicht mit der HA. Denn nach dieser haben die Götter eigentlich keine "höchsten Werte" sondern sind eben einfach nur sehr machtvolle und schwer zu tötende Wesen mit bestimmten Vorlieben und wenig Weitsicht.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 15.11.2016 08:25

Sumaro hat geschrieben:Folgst du dem was in der HA steht, dann sind die Götter verantwortlich für die Dämonen und alle Erzdämonen sowie den Dämonensultan. Sie selbst werfen Seelen aus der Schöpfung ins Chaos, damit diese dort zerfetzt bzw. verdreht werden und wundern sich dann, wenn diese Aktionen Folgen haben.

Die HA teilt meine Prämisse von Göttern als Prinzipien der Weltenschöpfung und Wächter des Kosmos nicht, sondern reduziert sie auf machtvolle, launenhafte und auch machthungrige Wesen, die im Kampf darum ihre Ziele zu erreichen, auch das Ende der Welt in Kauf nehmen (im Endeffekt ist der Namenlose, laut HA, nur deswegen von den Göttern verbannt worden, weil er die dritte Sphäre abriegeln und ihren Einfluss ausbremsen wollte, womit er der einzige Gott dort gewesen wäre).

Von daher, mein Götterbild funktioniert problemlos mit dem aventurischen Hintergrund und auch mit dem Götterbild, welches in den alten Regel- und Hintergrundwerken gezeichnet wurde (Wege der Götter beispielsweise), es funktioniert allerdings nicht mit der HA. Denn nach dieser haben die Götter eigentlich keine "höchsten Werte" sondern sind eben einfach nur sehr machtvolle und schwer zu tötende Wesen mit bestimmten Vorlieben und wenig Weitsicht.

Das widerspricht ja quasi allem was ich bis jetzt kenne.
WdG und alles andere was ich bis jetzt gelesen habe.Selbst der Kurzbeschreibung im Almanach widerspricht es total (den Meisterinfos und den ganz normalen Infos)
Ist wahrscheinlich dem POV der Gigantin geschuldet- aber trotzdem - Thema hat sich für mich erledigt.

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5608
Registriert: 19.01.2014 12:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Assaltaro » 15.11.2016 11:04

Damit werde ich sie auf keinen Fall kaufen, aber meine Runden haben eh schon lange beschlossen nicht damit zu spielen.
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 15.11.2016 13:02

Sehe ich genauso. Vorallem richtet sich z.B der Almanach, aber auch alle andere Quellen die was mit Göttern zu tun haben die Post-HA sind auch nicht an die HA - Noch nichtmal die Vademeci-Reihe - Das gleich gilt auch für WdG & G&D.
Eigentlich ist in meinen Quellen nichts Deckungsgleich mit den Aussagen der HA die hier getroffen wurden.Das ist wohlmöglich der POV der Gigantin schuld - Ist sowieso wirr.
Schade ums Papier.

Ardor
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 793
Registriert: 15.04.2011 21:42

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Ardor » 15.11.2016 18:26

Hallo Kelgrim.

Du hast Deine Entscheidung offenbar eh schon getroffen. Gebe dennoch kurz meinen Senf dazu ab.

Ich besitze die HA in braun (also die überarbeitete Version - habe ich mir zu Weihnachten gewünscht) und habe den Mythologieteil in der 1. Version durchgelesen. Ich empfand die Götter darin auch profanisiert und etwas planlos und war von manchen Fixierungen (Sumu und Los gab es nie, dafür ist Kha eine Wesenheit) auch nicht sehr angetan.


Wieviel davon jetzt in der überarbeiteten Version geändert, konkretisiert oder doch wieder diffuser gestaltet wurde weiß ich nicht, da ich mir mein HA-Exemplar noch nicht von hinten bis vorne durchgelesen habe (aus Zeit- und nicht Interessensmangel).

Wofür er sich gut geeignet hat war als Nachschlagewerk. Ich habe für einen meiner Spieler das Geschichtswissen seines Helden rausgeschrieben. Mit Schwerpunkt auf Altes Reich-Neues Reich-allgemein und /Theaterritter/Tobrien im Speziellen (ein Magier mit tobrischen Wurzeln, der vermutlich Theaterritter unter den Vorfahren hat und der in Belhanka ausgebildet wurde).

Ich konnte - auch wenn die Kritik sich nicht ganz zu Unrecht auch auf die Gliederung bezogen hat - die relevanten Daten recht gut raussuchen. Teilweise habe ich noch ergänzend die entsprechenden Regionalbänder zu Hilfe genommen (auch, weil auf Grund der diversen Kritiken mein Vertrauen in die HA nicht so groß war). Hier hatte ich den Eindruck, das oft nicht alle Details in die HA eingearbeitet worden sind. Grobe Widersprüche sind mir nicht aufgefallen.

Möchte auch noch erwähnen, das ich Dunkle Zeiten zwar besitze, aber auch nicht durch habe (die Zeitfrage) weswegen ich nicht beurteilen kann, ob hier vielleicht grobe Widersprüche enthalten sind.

Das, was sie meiner Meinung nach sollte - eine Gesamtübersicht über die aventurische Geschichte geben - macht sie für die von mir rausgesuchten Zeiten und Themengebiete in ausreichender Form. Besser geht immer - schlechter auch.

Bezüglich Deiner Frage mit den Kanon: an sich war die HA ja auch als Basis für Jungautoren gedacht (auch und ins besondere der Mythologieteil) und sollte somit verbindlich für alle Autoren sein. Ob es wirklich so umgesetzt wird, sei einmal dahingestellt. Spannend wird auch, was in zukünftigen Regionalbänden dann wieder so an regionaler/n Geschichte(n) hinzugefügt wird, was sich so dann naturgemäß nicht in der HA findet.

Fazit: von meiner Seite keine klare Kaufempfehlung aber auch kein bedingungsloses Abraten.

Kelgrim
Posts in diesem Topic: 9
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Kelgrim » 15.11.2016 20:09

Ich hab diesbezüglich ein Feedback von Ulisses bekommen.

Die Aussagen in der Historia werden auf keinen Fall die bisherigen Quellen ungültig machen. Tatsächlich sind gerade die ersten Kapitel, die den kosmologischen Hintergrund behandeln, Aussagen eines Erzählers und mit Sicherheit auch nicht neutral.

Der POV verursacht hier das falsche Bild der Götter, wie ich vermutete.

Ich lasse es lieber.
Das Verständnis was ich mir jetzt aufgebaut habe, ist mit dem aventurischen Hintergrund und mit allen anderen Vö deckungsgleich.

Aber danke für deine Worte.

Benutzeravatar
W.D.
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 166
Registriert: 07.01.2010 20:40
Wohnort: Jena

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von W.D. » 15.11.2016 20:59

Ein Hauptproblem das zwar nicht auf alle, aber ziemlich viele Kritikpunkte zutrift ist, dass der vorher bestehende Hintergrund bereits sehr Widersprüchlich war und sowas wie "der aventurische Hintergrund" nur bedingt existiert.
Viele Widersprüche zu vorherigen Festlegungen, die immer wieder erwähnt werden, sind entsprechend eher Widersprüche zu bevorzugten Interpretationen des jeweiligen Schreibers. Aber es klingt nun mal besser zu schreiben "Jahrzehnte lange Traditionen wurden gebrochen", als "man hat sich nicht für meine Lieblingsinterpretation entschieden".

Ob man nun so ein Buch braucht hängt meiner Ansicht nach vor allem davon ab wie detailliert man sich mit dem Hintergrund beschäftigen möchte.
Brauche ich Hintergrundinfos über das Sphärenmodel Deres, die alten Drachenkriege, die Geschehnisse um den horasischen Unabhängigkeitskrieg, ... um Spaß an DSA Abenteuern zu haben - ganz klar NEIN.
Gibt es Leuten denen es dennoch Spaß macht sich damit zu beschäftigen - JA
Außerdem sollte man sich fragen ob man wirklich die Geschichte Aventuriens benötigt oder ob man eigentlich hauptsächlich nur in einer Region spielt; dann sind nämlich die Regionalbeschreibungen meist deutlich ausführlicher.
Einmal nicht getadelt, ist einmal zuviel gelobt.

Benutzeravatar
Cifer
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8488
Registriert: 23.02.2004 18:16

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Cifer » 16.11.2016 17:24

Viele Widersprüche zu vorherigen Festlegungen, die immer wieder erwähnt werden, sind entsprechend eher Widersprüche zu bevorzugten Interpretationen des jeweiligen Schreibers. Aber es klingt nun mal besser zu schreiben "Jahrzehnte lange Traditionen wurden gebrochen", als "man hat sich nicht für meine Lieblingsinterpretation entschieden".
Was ist an Historiaaussage "Ashariel als Herrscher eines vergangenen Zeitalters" versus früherer Setzung "Ashariel als frisch geschaffener Chimärenspezies" (so zu finden in jedem einzelnen Text über die Ashariel) genau kein völliger Retcon?


Ansonsten: Es gibt mit dem Almanach bereits ein neures Werk, was der Historia im Bereich der Meisterinformationen direkt widerspricht. Ich gehe also nicht davon aus, dass deren Retcons grundsätzlich Bestand haben.
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur

Benutzeravatar
Farmelon
Moderator
Moderator
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 27013
Registriert: 24.02.2007 22:20
Wohnort: Köln

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Farmelon » 16.11.2016 19:09

Oder auch das man die Zeitalter mal eben sinnlos umschreibt. Nicht als Interpretation sondern als Retcon.
Elftes_Zeitalter
Zuletzt geändert von StipenTreublatt am 15.06.2017 16:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Wikilink korrigiert

Ardor
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 793
Registriert: 15.04.2011 21:42

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Ardor » 17.11.2016 10:23

Oder das ein (Halb-) Gott nicht mehr existiert, dessen Existenz - soweit mir bekannt ist - davor nie in Frage gestellt wurde.

Aber fangen wir lieber nicht mehr davon an. Und prinzipiell weiß ich was Du meinst W.D. in vielen Bereichen sind es outgane Festlegungen von Dingen, die davor nur in mythologischen Ingame-Texten behandelt wurden.

Benutzeravatar
Twix
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1701
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Twix » 17.11.2016 15:46

Die Kritik an der HA ist im Großen und Ganzen die von absolute alteingesessenen Experten mit einem Master in fortgeschrittener DSA Historie und Regelkunde denen nicht passt, dass nicht alles ihrem Bild entspricht oder ihrer "Superexpertise" in irgendeienem Punkt widerspricht.
Vor allen lebt diese Gattung in Foren.

Für Einsteiger oder für diejenige die auch mal fünfe Grade sein lassen können, ist die HA in meinen Augen absolut empfehlenswert.
Zuletzt geändert von Twix am 17.11.2016 15:53, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 4919
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Denderan Marajain » 17.11.2016 15:52

Twix hat geschrieben:Die Kritik an der HA ist im Großen und Ganzen die von absolute alteingesessenen Experten mit einem Master in fortgeschrittener DSA Historie und Regelkunde denen nicht passt, dass nicht alles ihrem Bild entspricht oder ihrer "Superexpertise" in irgendeienem Punkt widerspricht.


Für Einsteiger ist die HA in meinen Augen absolut empfehlenswert.
Ich halte mich weder für einen Master oder alteingesessenen Experten finde aber dennoch extreme Unstimmigkeiten

Benutzeravatar
Twix
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1701
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Twix » 17.11.2016 15:53

Weils dir in Foren vorgekaut wurde?

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Sumaro » 17.11.2016 15:55

Die Kritik an der HA ist deutlich tiefgreifender, aber man kann es natürlich versuchen herunterzuspielen, in dem man sie als "Expertenproblem" deklariert. Der casual-Gamer braucht aber auch keinen Hintergrund. ;)
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzeravatar
Twix
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 1701
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Twix » 17.11.2016 16:02

Alle Casual Gamer die ich kenne akzeptieren einfach was da drin steht und finden die HA gut, während sie in Foren zerrissen wird.

Meine persönliche Erhebung und mein Eindruck. Nicht zwingend repräsentativ.


P.S. @ Denderan.
Du hast über 1400 Posts in diesem DSA Forum (wo noch?). Also nen Anfänger bist du sicher nicht.

Benutzeravatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 52779
Registriert: 02.05.2004 22:24

Re: HA Ja oder Nein

Beitrag von Sumaro » 17.11.2016 16:10

Ist doch schön, wenn es Leute gibt, denen sie gefällt.

Allerdings sehe ich durchaus mehr Kritikpunkte als reines Elite-Wissen. Das kann man auch nachlesen, nur hier wieder nicht. Die HA hat so viele Kritipunkte, die auf mehr als Expertenwissen zurückgehen, sondern auf schlechtes Design.^^ Aber jedem das seine.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Gesperrt