DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Hier können Grundregelwerke, Regional- und Ergänzungsspielhilfen bewertet werden.
Antworten

Wie gefällt dir die Spielhilfe: DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro?

sehr gut (5 Sterne)
6
25%
gut (4 Sterne)
8
33%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
8%
geht grad so (2 Sterne)
4
17%
schlecht (1 Stern)
4
17%
 
Abstimmungen insgesamt: 24

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1884
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Thallion » 14.08.2017 09:11

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte der inoffiziellen Spielhilfe DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro.

Download & Diskussions-Thread

Vielleicht hast du Erfahrungen mit der Spielhilfe gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zum Band. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread die Spielhilfe auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten.


Bitte nur dann abstimmen, wenn du die Spielhilfe kennst!

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 27988
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 16.08.2017 00:25

Eine glatte 4, also 4 Punkte. :)

Ein sehr komplexes Werk dessen Tiefen und Verzahnungen von regeln erst nach und nach klar werden. Nahe am grundlegenden DSA-System, so das man wirklich noch das DSA-gefühl hat, allerdings mit AP-Generierung. Die regeln wurden beinahe überall umgestrickt und aufeinander angepasst, dazu gibt es viele neue Sonderfertigkeiten nicht nur für Magiebegabte. So kann man auch profane Charaktere sinnvoll ausstaffieren ohne das man schnell an die Grenze des Sinnvollen gerät.

Die vielen Regeln und SFs, neue Vorteile sind im Zusammenspiel sehr komplex. Nicht kompliziert und unübersichtlich, aber eben sehr komplex so dass man sich da erst einmal wirklich reinarbeiten muss. Aber sobald man das Grundprinzip verstanden hat geht es leichter von der Hand. Komplexität muss kein Nachteil sein.
Allerdings empfehle ich dennoch deutlich die Generierung mit Hilfe der Charakterbogen-Vorlage weil das einem viel Arbeit abnehmen kann.

Im Großen und Ganzen kann man mit dem System vom Bauern bis zum Gezeichneten am Ende des Weges alles darstellen. Nur einige Randbereiche der Regeln von DSA 4.1 wurden (leider) nicht konvertiert. Generell kann man sagen dass die große Masse an Spezialisierungen zur Folge hat, das man sich wesentlich mehr spezialisieren muss als bei DSA 4.0 und 4.1, was alles andere als ein Nachteil ist. Vor allem im Zusammenspiel von Vorteilen, TaW und SFs muss man ein Auge drauf haben was wie miteinander funktioniert. Z.B gibt es SFs in verschiedenen Stufen welche Selbstbeherrschung für Kämpfer erleichtern können. Oder auch SFs welche die geistige MR erhöhen und zugleich den Charakter stärken so das man schwerer belogen werden kann, was zum einen Menschenkenntnis erleichtert und Überreden des Gegners erschwert.

Genau wegen diesem Aufwand, für den man sich Notizen machen sollte um alle Synergien im Auge zu behalten, und auch weil kleinere Randbereiche wie Schamanismus oder Gjalsker Tierkrieger meines Wissens nach in den regeln noch fehlen, gibt es gute vier Punkte von mir und keine volle 5. :)

Ich kann diese Spielhilfe mit gutem Gewissen empfehlen. Vor allem an alle welche die Komplexität von DSA 4.1 schätzen, deren Kompliziertheit und deren fehlende Verzahnung mit Kleinklein-Regeln einem regelmäßig die Haare raufen lassen. Den Vergleich zu DSA5 spare ich mir, da ich was DSA5 angeht weder unbefangen noch völlig auf dem neuesten Stand bin.
Da gibt es sicher andere die das besser beurteilen können.


Wie schon erwähnt, gute vier Punkte. :)

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4918
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 19.08.2017 19:12

@Farmelon

Schamanenregeln gibt es

Und ich habe es mit 5 Punkten bewertet. Genaueres kommt noch

@Topic

können diejenigen die es mit 2 bewertet haben auch sagen warum? Das würde mich rein aus Neugier interessieren

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 53143
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 19.08.2017 22:35

Ich habe nicht abgestimmt und ich hätte auch eigentlich keine Bewertung in dieser Form erwartet oder erbeten. Das erscheint mir, ebenso wenig wie bei Ilaris oder anderen Fanprojekten, sonderlich hilfreich oder sinnvoll zu sein, zumal hier auch die Möglichkeiten zur konstruktiven Mitarbeit bestehen und kein Geld investiert werden muss.

Da ich aber weder gefragt noch einbezogen wurde, denke ich @Denderan Marajain dass jede Form von Bewertung auch vollkommen kommentarlos, absolut legitim ist und nicht hinterfragt oder erfragt werden muss oder sollte.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
Curthan Mercatio
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3763
Registriert: 30.01.2011 21:31

Auszeichnungen

Errungenschaften

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Curthan Mercatio » 19.08.2017 22:53

Absolut gut gemacht, für meinen Geschmack jedoch etwas zu komplex. 4 Punkte.
Neu: Jahresrückblicke - Reaktionen auf Ilaris und Wo wir es verkackt haben.

Benutzer/innen-Avatar
Denderan Marajain
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4918
Registriert: 13.02.2007 16:49
Wohnort: Wien

Auszeichnungen

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Denderan Marajain » 20.08.2017 16:13

Sumaro hat geschrieben:
19.08.2017 22:35
Ich habe nicht abgestimmt und ich hätte auch eigentlich keine Bewertung in dieser Form erwartet oder erbeten. Das erscheint mir, ebenso wenig wie bei Ilaris oder anderen Fanprojekten, sonderlich hilfreich oder sinnvoll zu sein, zumal hier auch die Möglichkeiten zur konstruktiven Mitarbeit bestehen und kein Geld investiert werden muss.

Da ich aber weder gefragt noch einbezogen wurde, denke ich @Denderan Marajain dass jede Form von Bewertung auch vollkommen kommentarlos, absolut legitim ist und nicht hinterfragt oder erfragt werden muss oder sollte.
Deswegen schrieb ich auch aus Neugier ;)
Niemand ist mir klarerweise in irgendeiner Form Rechenschaft schuldig

Teleria
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 28.12.2017 10:49

Errungenschaften

DSA4-Hausregel-Spielhilfe von Harteschale & Sumaro

Ungelesener Beitrag von Teleria » 22.01.2018 11:56

Hey, habe mit 5 Punkten bewertet.

Ich stimme Sumaro zu, besonders hilfreich ist es wahrscheinlich nicht, die Spielhilfe zu bewerten, da es hier ja nicht darum geht, Kaufempfehlungen abzugeben. ABER ich halte es für eine gute Möglichkeit, einerseits euch (harteschale und Sumaro) eine Rückmeldung zu geben und andererseits Interessierten einen ersten Eindruck "in Punkten" zu geben - etwas das ich persönlich immer gern konsumiere ;)

Zur Sache: ich habe mir im Dezember ´17 die Regeln runtergeladen und hab sie mir seither angeschaut sowie den Forumsverlauf (seit 2009!!) dazu durchgelesen. Wir haben sie in der Spielrunde diskutiert und echtes Anspielen kommt erst noch...

Großen Respekt für die Ausdauer und auch großen Respekt dafür, wie Ihr mit Kritik umgeht und umgegangen seid. Selbst wenn Kritik unsachlich (unfreundlich) vorgetragen wurde, habt ihr professionell reagiert und dabei den Inhalt der Kritik aufgenommen und abgewogen. Dabei habt ihr meines Erachtens nach nie voreilig Ideen abgeblockt und immer argumentiert, warum ihr Ideen gut findet und über eine Einarbeitung nachdenkt oder halt, warum der Ansatz von euch nicht mit aufgenommen wurde. Das hat dazu gefürt, dass ein sehr ausgewogenes und glaubwürdiges Werk entstanden ist, bei dem auf der einen Seite das DSA-Gefühl erhalten bleibt, das auf der anderen Seite aber viel ausgewogener als die Originalregeln ist (beziehe mich auf 4.0 und 4.1).

Zum Inhalt - einiges gefällt mir so gut, dass ich es gesondert erwähnen möchte :)
(Man entschuldige die tendenziöse Einseitigkeit, spiele v.a. Magier o.ä.)

1. Dass man mit profanen Charakteren jetzt die Möglichkeit hat, sich mit entsprechenden SFs zu spezialisieren, ist sehr erfrischend. Es bereichert das Spiel profaner Charaktere und wirkt dem Typus Magier-der-alles-kann entgegen, weil es nicht mehr reicht, mal so nebenbei ein zentrales Talent (v.a. Überreden u./o. Wildnisleben) mit hochzuziehen. Jetzt müsste sich besagter Magier auch Sonderfertigkeiten kaufen (deren AP ihm dann bei Magie fehlen^^). Bei Kriegern entsprechend. Mir gefällt auch eine Spielwelt, in der nicht jeder alles kann, persönlich besser, als eine mit lauter Überhelden.

2. Da sämtliche Steigerungserleichterungen entfallen und Hauszauber sowie Merkmalskenntnisse nun dafür sorgen, dass man die Sprüche besser kann, nicht dass man sie billiger steigert, kann man sich mehr aufs Spielen einlassen, ohne im Hinterkopf ständig zu planen, z.B. wie man sich erst die Merkmalskenntnis holt, bevor man die entsprechenden Zauber lernt etc. V.a. machen jetzt Merkmalskenntnisse auch Sinn, wenn man schon viele Sprüche des Bereiches beherrscht. MMn kommt man dadurch vom optimierten Spielen weg und lässt sich mehr auf den Charakter ein. Toll gemacht!

3. Die "Neuordnung" der Fähigkeiten, sprich: andere Talentaufteilung, sorgt ebenfalls für ein ausgeglichenes Spielen und verhindert die oben erwähnten One-Trick-Ponys. Möchte man gesellschaftlich talentiert sein, muss man sich dem Bereich jetzt ernsthaft widmen, gleiches bei Natur etc. Dadurch macht es mehr Spaß, so einen Schwerpunkt auszubauen - der Charakter ist damit dann was besonderes, sprich hat seine Niesche. Vor allem aber sind die Talente jetz sehr viel mehr gebalanced. Sowohl von der Aufteilung/Neueinteilung als auch von der Kostentabellen-Zuordnung her.

Die 5 Punkte kommen zustande, da ich eigentlich alle Regeländerungen mag. Dort, wo ich sie umständlich finde (z.B. Generierung mit AP) ist es aber wohl nur eine Gewöhnungssache und hat den gigantischen Mehrwert, die Charaktere vergleichbarer und ausgeglichener gemacht zu haben. Auch spart man sich durch den Verzicht auf Generierungspakete den Optimierungswettkampf bei der Charaktererstellung.

Ihr seid recht umfangreich auf alle Bereiche des Spiels eingegangen, so dass jeder Spieler etwas findet. Wenn man nun in einer Runde ist, die mit Magie oder Kampf SF nix anfangen kann, lässt man sie halt weg. Ihr habt z.B. dafür eine schöne Regel-Light Kategorie ausgearbeitet.

Abschließend Danke für die investierte Arbeit und großen Respekt für die gemeisterte Mamutaufgabe!

LG T

Antworten