Die Streitenden Königreiche Nostria und Andergast


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ] 

Wie gefällt dir die Spielhilfe: Die Streitenden Königreiche Nostria und Andergast?
sehr gut (5 Sterne) 16%  16%  [ 9 ]
gut (4 Sterne) 27%  27%  [ 15 ]
zufriedenstellend (3 Sterne) 21%  21%  [ 12 ]
geht grad so (2 Sterne) 20%  20%  [ 11 ]
schlecht (1 Stern) 16%  16%  [ 9 ]
Abstimmungen insgesamt : 56
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.06.2016 17:33 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Die streitenden Königreiche , Limited Edition

Hier also mein höchst persönlicher subjektiver Eindruck von diesem Machwerk.

Kleine Vorbemerkung. Ich habe nicht das Vorgängermodul „Unter dem Westwind“, mein Wissen von Nostria & Andergast stammt fast ausschließlich aus den Spielen und hier möchte ich das „Im Bann des Eichenkönigs“ [BdE] besonders hervorheben, auf dessen kleines Regionalwerk werde ich immer mal wieder verweisen. Als Vergleich nehme ich das RdH, die in meinen Augen sehr umfängliche und kompetente Musterbeschreibung des Horasreiches.

Also dann,

der optische erste Eindruck. Sehr Geil, jawohl.

Äußeres:

Ein schöner dicker Kunstledereinband mit einem Motiv, das zu Nostergast passt. Die Metallkanten an den Spitzen sind ein schöne Detail, lassen das Ganze sehr wertig aussehen. Der Druck hätte allerdings gerne tiefer in das Leder gehen können. Mal sehen ob das Gold so hält. Auf dem Buchrücken hätte auch das Coverbild besser ausgesehen, denn das Schwarze Auge im Schild, man darf unterstellen, dass alle neuen Regionalbücher das bekommen und dann im Regal schnell Langeweile herrscht.

Inneres:

192 Seiten Inhalt in Farbdruck. Das Ganze soll wohl eine Art Reisebuch eines Hesindegeweihten darstellen, anders kann ich mir nicht das Schlangenmuster an den Seitenrändern erklären. Naja, wenn Zierelement dann lieber Eichenblätter oder sowas. Das Papier fühlt sich angenehm in der Hand an. Die Bilder sind nicht so mein Fall, die Personen zu Comichaft. Dazu als erste Seite, das Bild über das wir schon genug geflamt haben, Schwertkampf in den Baumkronen, Hurra. Ein Freund meinte alle Bilder wären aus einem PC Spiel (Name entfallen), das wäre natürlich irgendwie blöd. Ich hatte mich tatsächlich irgendwie über den Zeichenstiel gewundert ihn aber als neue Zeichensprache in DSA abgetan. Also nun PC Game Recycling, schade. Dazu noch ein Merkbändchen, zwei wären besser gewesen. Ein Vorblatt mit der Nummer der limitierten Ausgabe „095 von 300“, schöne Sache, finde ich immer blöde, wenn man was Limitiertes hat aber nie gesagt bekommt wieviel überhaupt im Umlauf sind. Am Schluss ein Blatt mit Werbung.
Die Schrift ist etwas größer und angenehmer zu Lesen.

Fazit:

Optisch ein guter Eindruck, der allerdings unter dem Makel des Recycling leidet aber insgesamt gelungen.

Inhalt:

Karten:

Buch aufgeschlagen, Karte rausgefallen. Hmm, keine Kartentasche, nicht gut. Nur eine Karte? Die Karte zeigt Nostergast und Umgebung, mal sehen ob sich daraus wieder eine große Aventurienkarte basteln lässt. Optisch gefällig aber die Karte ist etwas größer als die Seiten des Buches, das führt zu hässlichen Knicken und Stoßkanten (Kartentasche!!). Die Größenverhältnisse der Städte und Dörfer passen gar nicht, Orkenhort als Wehrgehöft hat die Größe von Teshkal. Alle Siedlungen wirken flächenmäßig zu Groß.
Keine Einzelkarten der großen Städte, die sind zwar im Buch machen es dem Meister und dem Buch schwer wenn man da was rauskopieren will oder hat man die Farbkarten als DLC bei Ulisses eingestellt?
9 Karten im Buch, davon 3 für die Reiche und 6 für Städte.

Einleitung:

Los geht es mit einem kleinen Überblick über Nostergast, der so weit OK ist um einen ersten Eindruck zu bekommen.
Geographie:
1 Seite um die Geo von Nostergast zu erklären, reichlich wenig. Nun gut in den Einzelbeschreibungen gibt es was mehr. Die Karte ist gelungen.
Die Enzelbeschreibungen geben einen guten Eindruck über das Flair der jeweiligen Region. Hier kann man noch Nostergast zusammen werfen.
Spätestens beim nächsten Punkt, den Stadtbeschreibungen hätte ich mir eine Trennung der Reiche gewünscht und vor allem die Politik und Personen zu erst.
Die Stadt Beschreibungen sind mir zu oberflächlich, gerade Andergast Stadt, wenn ich mehr brauche greif ich zu BdE. Engasal mein Engasal, es wurde zu einem „unbedeutenden“ Ort degradiert. Es muss ja nicht gleich die Sexualmagie sein aber als Ort am Grenzstein von Thorwal, Nostria und Andergast hätte man schon eine gewisse Bedeutung für Handel und Wandel erwarten dürfen. Wenigstens ist man in Teshkal dazu übergegangen Steppenrösser zu züchten und nicht mehr Kutschpferde.
Also bei den meisten Stadtbeschreibungen ist man nicht schlauer, als mit dem Aventurien Wiki.

Hollerdonk, ja äh. Vergessen. 5 verschwendete Seiten. Wenn man ein typisches Dorf, Weiler oder Gehöft will dann ist in BdE kurz und knapp auf 1,5 Seiten alles erklärt was es braucht.

Kultur & anderer Krempel:

Hier vermisse ich ganz heftig eine Trennung zwischen den Reichen. Im Text wird vermischt, dann wieder getrennt und wieder vermischt.
Turnierregeln:
Eindeutig, Nein. Keine Extraregeln für Allerweltskram in Regionalbeschreibungen. Fluf (Mine, Schwarze & Weiße Ritter) gerne aber Regeln nicht. In Weiden, Bornland und sonstwo wird auch gekämpft, soll dann alles wiederholt werden? Sowas gehört entweder in ein Grundregelwerk oder in ein zukünftiges WdS.
Das gilt auch für die eingearbeiteten Preislisten.

Flora & Fauna:

Äh, hätte in die Geo gehört oder zu den einzelnen Regionen.
Warum werden hier keine typischen Tiere der Region aufgelistet sondern allgemeines?
Außer Marwold und Teshkaler (doch wieder Kutschpferd) sehe ich nix besonderes in der Liste. Hier fehlt mir die Kenntnis von DSA 5 Regeln, warum wird beim Einhorn die SF aufgeführt und kostet 120 AP? Einhörner kann man doch nicht spielen.
Alle gehören in ein Bestiarium.

Götter & Dämonen:

Ein gelungener Abschnitt, der hilft den Aberglauben der Nostergaster darzustellen.

Geschichte:

Hätte ich mir an den Anfang gewünscht und dazu noch 1 – 2 Karten. Gerade die jüngere Geschichte kommt mir zu kurz. Hat Wendelmir die ganzen Horasier wieder rausgeschmissen (Adomar von Yaquirblick-Cipolya) oder gab es gar Pogrome? Was ist mit den ganzen importierten Spezialisten, eine Idee lässt sich schon schwer umbringen, gibt es den gar keine alten Anhänger von Efferdan? Wie ist das Verhältnis eigentlich zu den Nachbarn?

Helden, Waffen & Rüstungen:

In meinen Augen wieder so ein unnötig aufgeblähter Abschnitt. Hier hätte man nur ganz eng auf etwas besonders Nostergastisches eingehen sollen. Es sei den jemand will einen Winterdeich bauen, kann man wohl in Havena nicht.
Fluf wäre OK gewesen, was unterscheidet einen Druiden von hier, zu einem Standard Druiden etc.
Index, jetzt schon? Da sind noch Seiten übrig, ab nach hinten.

Mysteria:

Die Wurzel des Hasses . Als so ein unentdeckbares magisches Vieh/Land Dingensbumens, sowas wie im Bornland halt.
Die Beschreibung erscheint mir irgendwie zu bombastisch, fantastisch für Nostergast. Natürlich unlösbar für Helden, klar damit kann man schön die Helden knechten. Nach allen Heldentaten ist es am Ende wie am Anfang, Amen. Hier hätte ich mir doch einen Hinweis auf eine Kampagne gewünscht. Wenn sie denn kommt sind die Grundlagen wenigstens schon gelegt, dass ist deutlich besser als die Sache im Bornland.
Annehmbar aber wirklich nur als Hintergrundrauschen.

Fazit:

Schön gemacht, nur wenige ins Auge springende Rechtschreibfehler. Einiges an Wiederholungen, viel Oberflächliches wo es hätte tiefer sein dürfen und unnötiges wo man hätte dünn drüber gehen können oder ganz streichen.
Man kann mit Leben als alter Hase würde ich den Wert geringer Einschätzen für Anfänger OK.

Schulnote: 3

Würde ich es wieder kaufen (Limited)? Puh, in Ermangelung UdW wohl schon aber das schöne Cover täuscht über die Unzulänglichkeiten hinweg.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2016 20:06 
Offline

Registriert: 23.01.2015 16:16
Rhanaya hat geschrieben:
Keine Einzelkarten der großen Städte, die sind zwar im Buch machen es dem Meister und dem Buch schwer wenn man da was rauskopieren will oder hat man die Farbkarten als DLC bei Ulisses eingestellt?
9 Karten im Buch, davon 3 für die Reiche und 6 für Städte.


Das Kartenset wird zum Download für 7,99€ von Ulisses angeboten. Zu den o.a. Karten kommt dann noch eine A3 Ingame-Karte.

Tja, die Preise sind happig, aber nicht jeder hat einen Top-Scaner zu Hause.

Mein Eindruck der Spielhilfe ist sehr ähnlich dem von Rhanaya. Bei dem Bildmaterial würde ich allerdings unterscheiden zwischen den reinen Landschaftsbildern zu den verschiedenen Gegenden, die sehr stimmungsvoll gelungen sind und den eher (ich zitiere:) comichaften Personenbildern (und den mangaartigen Vignettenbildern).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2016 23:27 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Ach, man muss die Karten auch noch kaufen?

Sind die Landschaftsbilder auch aus dem PC Spiel? Welches Spiel ist überhaupt gemeint?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2016 23:33 
Offline

Registriert: 31.08.2015 12:26
Mein Verdict:
Summe:
Regionalbeschreibug ( Doppelt gewertet, Wichtigster Inhalt ): 1,6 x 2 = 3,2
Regionalbeschreibung ( Doppelt geweret, Wichtigster Inhalt ) ( Für Neukunden ! ): 5 x 2 = 10
Regelteil: 2,6
Präsentation: 1,75
Für "Alte Hasen" imho ( 2 / 5 Punkten )
Für Neueinsteiger, denen Nostergast + DSA noch neuland ist ( 4 / 5 Punkten )

Erster Teil: Gerante
# Das Große Geheimnis um Nostergastkonflikt:
- war in mysteria UdW bereits klar angeduetet (re_Salzareelendeal),
- Weniger ist mehr: Eine einfache Rivalität der Tierkönige, damit einhergehende Animosität
und aber auch das Potential auf Abenteuer um Tierkönige zu jagen oder bändigen hätte Nostergast bereichert und Abenteuerpotential gegeben. "Die Tierkönige hassen sich, WEIL Insektenschreck LOL fickteuch" ist einfach:
A) Ein Schritt mehr, der unnötig ist
B) LoL

# Ahnenzeichen: Echt coole Konzeptuelle Idee.
Zitat:
Ahnenzeichen Diebesschreck:
Teilproben Fingerfertigkeit bei Schlösserknacken werden um -1 Erschwert.

Und die Idee, bei dreiteiligen Talentproben, Teilproben zu erschweren oder erleichtern ist die größte Idiotie, die ich je gehört habe. Wat O_O

# RsH: Wie vorher hier geschrieben, ich konnte keinen Mehr-Inhalt feststellen.

# Schreibstil: Alleine wenn man in den Mysteria anhängt zu lesen, kommt erstmal eine halbe Seite _GESCHWURBEL_ und Belehrung, dann zweimal Geschwurbelt der Settingaufreißer erklärt lang im Fließtext - nämlich: Nostergast schlägt sich gern gegenseitig.

.

Die Regelteile sind in meinen Augen Fehl am Platze, ganz einfach. Die Regelteile die über zig Spielhilfen verteilt sind, sind Ausdruck einer Patchworkarbeit die ihresgleichen sucht. Der Schreibstil ist so unnötig geschwurbelt, Information so häufig redundant - und schwurbelig ausufernd - ausgeführt, dass ich schon fast das Gefühl habe, ich bin um Papier betrogen worden bei dem Buch :D

Insbesondere der Kritikpunkt:
Text wird gestreckt, indem redundant Info wiederholt und geschwurbelt wird,
ist das allerschlimmste, und hier oft bspw auf der Selben Seite ( Mysteria-Einführung ) zu finden. Das ist ähnlich schlimm wie Almanach241 "Weltzeitwende" und darauffolgend Almanach242 "Götterdämmerung" und davor Almanach238f "Sternenfall" - die alle dasselbe Thema beschreiben, alle dieselbe Thematik sogar manchmal nur leicht paraphrasiert direkt dreimal redundant wiedergeben.

# # # # # #
Zweiter Teil: Aufschlüsselung meiner Punkteverteilung:

Regionalbeschreibung:
> Mehrwert zu UdW u div. Abenteuern für Bestandspieler: Null ( 1 Punkt ),
> Wert als Regionalbeschreibung, für Neuspieler, am Maßstab UdW, wegen unbekanntem Quellmaterial hoch, allerdings nicht 5 Punkte, weil: Wichtige Beschreibungen relativ zu UdW u div. Abenteuern gekürzt: ( 5 Punkte )
Wertung der Wichtigkeit: Ich behaupte, dass das Verhältnis Altspieler zu Neuspielern als Potentielle Kunden irgendwo 8 zu 2 liegt, entsprechend Für die
Regionalbeschreibung Schnitt 1,6 = ( 2 Punkte )
Regionalbeschreibung NUR für Neuspieler = ( 5 Punkte )

Regelteil:
> Konzeptuell Cool ( auch die Rüstkammer! ) aber nicht ganz perfekt ( 4 Punkte )
> Mechanisch teils schwach ( teilerschwernisse auf Proben? Ahnenzeichen, die es NUR erlauben, Erschwernisse von 1 beim Bogenschießen zu ignorieren - aber keine anderen erschwernisse ( Wohl: Sehr schlecht formuliert und als um 1 reduzierte Erschwernis intendiert ) im Wortlaut aber RAW nutzlos, weil 1er Erschwernisse nicht zustandekommen. ( 3 Punkte )
> Professionen: Nötig, aber hier Fehl am Platze, Patchwork Formatfüllung ( 2 Punkte )
> SF und Zauberei: Nötig, aber hier Fehl am Platze, Patchwork Formatfüllung ( 2 Punkte )
> Tiere: Unnötig, gehören definitiv ins Bestiarium, Patchwork Formatfüllung ( 2 Punkte )
Alles gleichstark gewertet, Schnitt 2,6 = ( 3 Punkte )

Präsentation :
> Absolut massive Nutzung redundant geschwurbelter Infos ( = Gestreckte Inhaltsleere ) ( 0 Punkte ),
> Bunt und in Farbe, Hardcover mit Blau Gelb Grün und So ( 1 Punkt )
> Verschwenderisches Layout = Filler und Formatfüllung ( 1 Punkt )
> Rechtschreibung anständig und nicht negativ aufgefallen ( 5 Punkte )
Alle circa gleichstark gewertet, Schnitt 1,75 = ( 2 Punkte )


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2016 09:33 
Offline

Registriert: 23.01.2015 16:16
Rhanaya hat geschrieben:
Ach, man muss die Karten auch noch kaufen?


Ja, leider :cry:

Rhanaya hat geschrieben:
Sind die Landschaftsbilder auch aus dem PC Spiel? Welches Spiel ist überhaupt gemeint?


Die Bilder auf den Seiten 15, 24 und 35 sind dem Spiel Satinavs Ketten entnommen. Mal sehen, ob weitere in der Spielhilfe zum Orkland und Svellttal (oder werden das zwei Spielhilfen werden?) auftauchen.

Alternative Spielhilfe zum Königreich Andergast:
Im Bann des Eichenkönigs gibt es bei Ulisses für 9,99 € zum Download. Einfach hochwertig ausdrucken lassen und mit Spiralbindung versehen!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.06.2016 12:47 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Wobei man sagen muss, der Eichenkönig ist dann tauglich, wenn man kurz durchreisen will oder nicht zu tief in Politik/Geschichte einsteigen will.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2016 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2014 19:37
Nachdem ich das Buch endlich durchgelesen hatte (man waren das stressige Wochen in letzter Zeit), hier mein Abschließendes Fazit.
Das Buch ließt sich sehr gut, viel besser als viele alte Regionalbeschreibungen. Es ist ein Buch, das man durchaus mal zu Unterhaltung durchblättern kann, während ich bei vielen alten Regios das Gefühl hatte, mich als SL/Spieler durch ein langweiliges Sachbuch wühlen zu müssen.
Andergast und Nostria sind gut Beschrieben, genau so wie seine Bewohner. Einiges wurde leicht geretconned, z.B. wurde die Rolle der Hexen in Nostria stark erhöht (hab UdW schon länger nicht mehr gelesen, aber ich kann mich da an nichts bezüglich Hexen erinnern, außer das es auf Hallerû einen Tanzplatz gibt). Ein bisschen gefehlt hat mir aber die Zeit vor 1040 BF, die wurde mir viel zu knapp abgehandelt. Ich weiß auch nicht, wie gut das Buch für Einsteiger verständlich ist. Z.B. bei den ganzen Zornbolds blickt man denke ich nicht wirklich durch, wer wer ist, wenn man nicht z.B. die Wiki zu rate zieht.
Auch etwas merkwürdig finde ich die Literatur-Empfehlungen für die Region. Ronja Räubertochter, Krabat und Schimmelreiter verstehe ich, hätte ich auch genommen, aber Game of Thrones? Für Nostergast?

Leicht bemängeln muss ich auch noch ein paar Ungenauigkeiten, wie z.B. den Druidendolch, der je nach Seite 15 bzw. 60 ST kostet, oder gebrochene Versprechen, wie das Wendelmirs Bastardbruder Bogumil keine Rolle mehr im offiziell Aventurien spielen wird, oder die Leitung der notorischen Akademie nicht mehr offiziell festgelegt wird nach 1039? damit sie Spielermagiern offen steht. Über die im Band enthaltenen Regeln habe ich mich ja schon ausgelassen, ein paar Schwächen habe ich noch entdeckt, aber lassen wir das.

Alles in allem vergebe ich 3 Punkte, ohne Regelteil wären es sicher 4 mit Tendenz zu 5 gewesen. Meiner Meinung nach auf jeden Fall besser als UdW.

PS: Sind die Peitschenden Weiden Marwolde eigentlich eine Neuerfindung von DSA5, oder gab es die schon vorher?

_________________
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.06.2016 15:55 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Also in der Zoo-Botanica sind sie nicht erwähnt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2016 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2010 10:13
Was mir unangenehm auffällt: In dem Dorf Hollerdonk leben alternativ die Hexe Iringrath oder der Sume Ludewich, beide offenbar hochbetagt und begnadete Vertreter des Typus "Kräuterkundiger / Tränkebrauer". Leider findet sich das in ihrem Werte- und Talentspiegel nicht so wirklich wieder: mit Pflanzenkunde 7 (15/13/12) ist Iringrath nur 1 Punkt besser als der Bauer Appelbrander... Beim Sumen sieht's nicht viel besser aus (Überreden 3?), obwohl beide Mitte 80 sind.

Ich finde, wenn man sich schon so schöne Bilder für jeden Charakter leistet, sollte man sie nicht so lieblos generiert und ungesteigert auflisten. Da waren mir die NPCs aus den 4.1er Meisterpersonenbänden lieber, auch wenn man da teilweise ins andere Extrem gekippt war.

Zum Rest des Bandes: Streckenweise schön geschrieben, streckenweise seeehr konstruierte Symmetrie ("ok, die Nostrier haben Feature X, da muss in Andergast unbedingt Feature Y her"), was zu einer ungewollten Austauschbarkeit führt.

Unschön auch die gebetsmühlenartigen Wiederholungen, dass "in Nostria ja die Hexen... und in Andergast die Sumen... und die Priester heißen Sumen... ein Sume ist ein Druide, der... und sie hören auf die Hexen... und sie vermitteln zu den Überderischen" - das taucht gefühlt 20mal auf und bläht die Texte unsäglich auf. Auch das Pantheon mit seinen Unterschieden hätte gefühlt mit einem Viertel der Textmenge geschildert werden können, so wird es auf 9 Seiten ausgewalzt.

Und dann wird's noch mal von den Ikonischen kommentiert - auch so etwas, was deutlich sparsamer eingesetzt werden sollte, wenn es nicht nerven soll. Das ist beim Ausrüstungsband noch mal unangenehmer.

Schön finde ich das Kapitel "Rang und Namen", den Regelteil kommentiere ich nicht, weil ich die Verteilungspolitik unsäglich finde.

Grundsätzlich finde ich den Band eigentlich sehr charmant gemacht, gefällt mir deutlich besser als z. B. das Kompendium - vermutlich auch, weil da mehr "Aventurien" drin steckt als in den Regeln, die immer mehr von dem wegdriften, was mir liebgeworden ist.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2016 11:36 
Offline

Registriert: 15.04.2011 21:42
Liebe Besitzer/Leser der Spielhilfe, eine Frage. Es ist doch auch eine Karte von Salza/Salzerhaven enthalten. Ist das die gleiche, wie in Strandgut? Die fand ich nämlich nicht sehr aussagekräftig (obwohl ich mir extra dafür die Abenteuer-Anthologie besorgt habe) und irgendwie auch schwer mit der Beschreibung in der Spielhilfe kompatibel.

Bin ja noch am Überlegen, ob ich mir die Spielhilfe zu Weihnachten wünschen soll. Falls ja, werde ich hier natürlich eine Bewertung nachreichen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2016 18:12 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Die Karte in Strandgut ist nur ein Ausschnitt in der Spielhilfe bekommst du eine Ganze.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2016 20:48 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2014 15:15
Wohnort: Berlin
Die gibts auch einzeln im Kartenset zu Nostria & Andergast.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2016 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2014 19:37
http://www.deviantart.com/art/Salza-and-Salzerhaven-571932907

Nett, wenn der Karten-Künstler auf Deviantart vertreten ist^^

_________________
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.11.2016 21:54 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34
@Salza/Salzerhaven
- Stadttore waren wohl im Diskont zu haben, auch die völlig fehlenden Verteidigungsanlagen im Süden Salzerhavens zur See sind nicht schön.
- die Besiedlung scheint genau auf die aktuelle Bevölkerungszahl hin geplant zu sein - als wäre die nicht noch vor einer Generation halb so groß gewesen.
- weitläufige ungenutzte "Straßen-Freiflächen" aber kein Haus hat einen Garten o.ä.
- das mit dem Pflügen müssen die in Salza echt noch üben ;-)

Schön, dass nicht alle Häuser einheitlich erscheinen (z.B. kleiner/gedrängter im Süden Salzas).


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 20:18 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
Wer braucht schon eine Hafenmauer bei Thorwaler Nachbarn ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.11.2016 19:36 
Offline

Registriert: 15.04.2011 21:42
WeZwanzig hat geschrieben:
PS: Sind die Peitschenden Weiden Marwolde eigentlich eine Neuerfindung von DSA5, oder gab es die schon vorher?


Ohne die Beschreibung aus der Spielhilfe zu kennen, gehe ich davon aus, das hier wieder einmal (wirklich) Uraltes aufgegriffen wird. Im "Wald ohne Wiederkehr" (das 2. DSA-Abenteuer überhaupt) müssen die Helden an zwei "verhexten Weiden" vorbei, die wild um sich schlagen. Natürlich verhindert 1W-2 Schaden verursachendes "Elefantengras" das weiträumige Umgehen der Bäume.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.11.2016 23:43 
Offline

Registriert: 09.02.2016 21:37
War wohl Proto-Messergras. An sich dann eine nette Idee, jetzt müssen wir nur noch eine Erklärung für die Stadt finden die um Burg Andergast aufgeplopt ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 107 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de