Diskussion zum Verhaltenskodex

Der direkte Draht zur Administration des Forums.
Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 884
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 03.07.2018 22:34

Wie schon gesagt - ich habe wirklich gern dort gelesen und gern dort gepostet, und der Anlass, warum ich mich endlich nach längerer Zeit hier wirklich angemeldet habe, war "ausgerechnet" so ein Thread, der gar nichts mit DSA zu tun hatte.

Aber allein der Umstand, dass sich doch relativ viele Leute melden, denen diese "Nebenkriegsschauplätze" auf den Zeiger gegangen sind, plus der Umstand, dass die Mods selbst diese Themen nur widerwillig verfolgt haben, zeigt, dass die Maßnahme durchaus ihre Begründung hat.

Die Qualität der Moderation wird natürlich höchst subjektiv eingeschätzt, hat mit dem Thema als solchem aber erstmal gar nichts zu tun.

(Es sei denn, man hält so einen harten Schnitt für ein Zeichen schlechter Moderation. Meiner Erfahrung nach ist es aber eher der Normalfall, ein Forum ist halt kein Plenarsaal.)

Die wäre wenn dann sicher ein Fall für einen eigenen Thread, aber:

Sagen wir es mal so: Emotionale Threads mit persönlich sehr engagierten Usern zu moderieren, ist besonders schwierig, nimmt oft sehr viel Zeit in Anspruch und bringt dem Moderator in der Regel nur minimalen persönlichen (Lust-)Gewinn. Meist ist es eher so, dass am Ende alle gleich unzufrieden sind.

Diese Themen gibt es im eigentlichen Kernbereich immer mal wieder bei Regeldiskussionen oder der Interpretation bestimmter Aspekte von Aventurien (Ich sach mal... Levthan-Geweihter... ;) ) - Dann auch noch zusätzlich bei Themen in diese Bresche springen zu müssen, die man selbst gar nicht mag, ist halt ein Übel, bei dem ich verstehen kann, dass man sich als Mod überlegt, ob man sich das wirklich der Community zuliebe antut - oder ob man mit der gewonnenen Lebenszeit nicht doch etwas Besseres anfängt.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Madalena
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1883
Registriert: 06.04.2011 14:58
Geschlecht:

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Madalena » 03.07.2018 23:22

Ich persönlich finde es schade. Aber das ist hier ein DSA-Forum, und kein Politik-Forum. Wenn die Moderation sich das nicht antun möchte, ist das ihr gutes Recht. Ich finde, da gibt es nicht viel dran rumzudiskutieren. Da sehe ich auch keine Beschränkung der Freiheit, denn es gibt mehr als genug andere Seiten im Internet, wo man diskutieren kann. Zur Freiheit gehört eben auch die Freiheit der Forenbetreiber, auf ihrer eigenen (!) Seite, wo sie mit ihrem eigenen Arbeitsaufwand (!) nach dem Rechten sehen zu entscheiden, was für eine Plattform sie bieten wollen.

Ich persönlich hätte mir an ein, zwei Stellen weniger energische Moderationseingriffe, und dafür mehr "Feintuning" gewünscht, aber wenn offenbar die meisten Mods selbst gar nicht so das große Interesse an diesen Diskussionen (zumindest in dieser Form) haben, ist es um so verständlicher, dass sie das nicht leisten wollen.

Und sie müssen das auch nicht leisten. Als Forenuser ist man zu Gast, und hat weder den Anspruch darauf dass die Mods Lebenszeit in die Moderation solcher Themen stecken, noch dass sie eine Laissez-faire-Plattform bieten.

Mag sein, dass das etwas Traffic kostet - aber ich glaube nicht, dass das den Kernbereich DSA in Mitleidenschaft ziehen wird.
Zuletzt geändert von Madalena am 07.07.2018 10:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 877
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 04.07.2018 01:42

Ich ärgere mich bloß, dass ich nicht kurz vor der Änderung noch Herrn Borst Wildsauer vorgestellt habe, Goblin aus Andergast und Namensgeber der "Wildsau-Politik". (Das ist, wenn einer im Stadtrat auf dicke Hose macht, obwohl jeder weiß, dass er zu Hause von Mutti seine Anweisungen kriegt.)

Sonst alles schön; hier ist DSA, Politik anderer Welten kann woanders.

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 737
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 04.07.2018 06:42

Ich finde die Entscheidung gut nachvollziehbar und gehe davon aus, dass mir nix fehlen wird.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Benutzer/innen-Avatar
Ryshad
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 316
Registriert: 28.09.2006 20:43

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Ryshad » 04.07.2018 08:06

Ich finde diese Entscheidung sehr schade, da ich diese Diskussionen bis vor 2-3 Jahren als Highlight dieses Forums empfand. Der Grund hierfür war, dass es einer der wenigen, mir bekannten Orte war, bei dem man zwar durchaus kontrovers mit den verschiedensten politischen Lagern diskutieren konnte. Ja, es ging öfters „heiß her“ und es wurden grundverschiedene Standpunkte gegeneinander ins Feld geführt, aber eben das war der Reiz: Menschen aus allen politischen Richtungen, mit Erfahrung im Reden, sprechen über ihre Meinungen und das Weltgeschehen. Diese ungefilterte Austauschmöglichkeit fällt nun noch weiter weg und somit wird es schwerer an die für das Verständnis der Menschen in anderen Lebensumständen notwendigen Meinungen und Informationen zu kommen. Schade. :(

Froh bin ich über die alten Threads, in denen ich viel Verstehen lernen konnte, über die immer wieder aufblitzenden interessanten Anregungen und Einblicke in die verschiedenen Welten der User. Auch haben mir die Diskussionen und Argumentationsketten gefallen, da sie nicht wie auf anderen Foren nur einfaches „Gebashe“ waren, sondern an sich einen qualitativen Wert hatten.

Falls jemand ein weiteres solches Board kennt, würde ich mich sehr über eine kurze pm freuen. Vielen Dank an alle Mitdiskutierenden und eine schöne Zeit.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2618
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 04.07.2018 08:18

@Ryshad: Ich stelle es vielleicht gleich mal hier rein, da es ja noch andere Interessenten geben könnte. Wer Politik diskuttieren möchte ist vielleicht hier ganz gut aufgehoben:

http://www.politopia.de/
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Overator
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 150
Registriert: 20.06.2016 09:41
Wohnort: Bad Urach
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Overator » 04.07.2018 13:24

Benutzer 7553 gelöscht hat geschrieben:
03.07.2018 19:37
Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
03.07.2018 15:23
Und ich sehe hier auch kein "Eigenes Grab schaufeln". Wer nur hier ist um aktuelle Politik zu diskuttieren ist thematisch einfach falsch. Und mEn ist der Anteil am Gesamtpost(ing/er)aufkommen jetzt nicht so entscheidend, dass man deswegen gleich das Forum zu Grabe tragen müsste. "Etwas übertrieben" wäre noch zurückhaltend formuliert, Frater...
[...]
Aber Spaß wieder bei Seite: allein die Threads die Zornbold heute gesperrt hat haben ähnlich viele Beiträge wie der Wiki-Aventurica Bereich. Ist der jetzt etwa auch nicht mehr von Bedeutung?
Es heißt immer nach jedem Anschlag in Europa "wir dürfen unsere Freiheit nicht aufgeben sonst gewinnen die Terroristen". Hier ist es ähnlich, wenn auch zum Glück längst nicht so blutig und menschenverachtend. Aber die Trolle gewinnen grade. Die User die sich an den Diskussionen beteiligt haben sind enttäuscht und diejenigen die nach eigener Aussage garnichts mit diesen Threads zu tun haben sind am jubeln. Das ist doch paradox!
Donald Trump wurde hier im Forum schon öfter kritisiert für seine Haudrauf-Aktionen bei denen er alle über einen Kamm schert. Denkt bitte einfach mal darüber nach ob ihr wirklich so sein wollt.
Ich bin auch dafür, dass Informationen ungefiltert bleiben sollten bzw. nicht eingeschränkt, muss ich jetzt auch noch meinen Senf dazu abgeben.
Zunächst einmal hinkt dein Beispiel extremst. Während sich jeder entscheiden kann, dieses Forum zu nutzen, lebt man in einem Land im ersten Step in einer Art Schicksalsgemeisnchaft. Kurz nach irgendwo auszuwandern, weil mir die neue DSGVO etwa nicht passt ist wohl schwieriger, als ein Forum in dem "Politik unerwünscht" gelebt wird, zu wechseln ODER ergänzend ein zweites Forum hierfür zu nutzen (gleichtzeitig in mehreren Ländern zu leben ist hingegen schon schwierige...) Insofern geht hier auch ein Vergleich mit Donald Du... Trump fehl, die Relationen stimmen einfach nicht. Denn - heilige Mods verzeihet mir :-P - die Einflussnahmemöglichkeiten der Mods/Admins hier auf das tägliche Leben weichen wohl drastisch von denen einer Regierung, eines Staatsoberhauptes oder auch nur einer Behörde ab...

Insgesamt finde ich es zwar schade, dass ein solcher Bereich "entfernt" wird, allerdings ist wie bereits oftmals schon erwähnt, das "Kerngeschäft" des Forums das Thema DSA. Wenn ein Bereich außerhalb dessen - der weder Haupt- noch zumindest Nebenbereich ist - abgestoßen werden muss, weil er nicht sinnvoll betreut werden kann oder die Mods verschleißt, dann weg damit. Es gibt für diese Themen schließlich grds. auch andere Plattformen, möglicherweise ein eigenes Forum, dass man dann selbst betreut?
Besonders Themen wie Religion und Politik sind nun mal Zündstoff, dementsprechend muss man sie umgekehrt auch betreuen, wenn das also nicht bewerkstelligbar ist, dann ist es so. Zudem ja alle "Fraktionen" von dieser Restriktion betroffen werden.
Bevor das Forum komplett dicht macht, weil keiner mehr Bock zum modden hat, werden lieber gewisse Themen ausgeschlossen. Ich würde mich zwar freuen, wenn dieser Schritt nicht nötig wäre aber irgendwann muss man halt reagieren und sofern das auf den bestmöglichen Weg (bezogen auf alle Betroffenen, also auch Mods) erfolgt, könnte es schlimmer sein. Hesindian Fuxfell hat ja auch eine Alternative für das Thema Politik vorgeschlagen.

Zum Thema Mod-Qualität kann ich nicht viel sagen, manchmal fand ich die Reaktion nicht ganz angemessen, aber ich kenne kein Forum in dem ich der Entscheidung der Mods zu 100% zustimme. Sind schließlich eigenständige Menschen und keine Klone meiner selbst, insofern wird einem niemals jede Entscheidung taugen...
"Ich glaub ich hau dir mal ein paar aufs Maul."
- Der Namenlose

Cereborn
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 5
Registriert: 02.02.2018 00:16

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Cereborn » 04.07.2018 15:47

Ich finds gut. Politik hat im Rollenspiel nur im Rollenspiel was zu suchen.

Benutzer 20334 gelöscht
Posts in diesem Topic: 5

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Benutzer 20334 gelöscht » 04.07.2018 20:03

Zählt der Thread Verlagspolitik auch realen politischen Themen? Oder ist das politisch zu klein, um unter die Verhaltensregeln zu fallen?

Ich freilich ganz auf der Seite der Administration, was die Abschaffung von politischen Themen angeht.

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 8779
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Zorni » 04.07.2018 20:05

Die Verhaltensregeln gelten natürlich für alle Bereiche des Forums. Aber explizit gemeint ist Politik im Sinne von Politik (oder eben Religion in der echten Welt) :lol:
Das ist evtl. ein unglücklich gewählter Name für den Thread, hat aber mit Politik so nichts zu tun - hier greift also der neue Passus natürlich nicht.

Benutzer 20334 gelöscht
Posts in diesem Topic: 5

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Benutzer 20334 gelöscht » 07.07.2018 10:58

Sehr geehrte Forenadministration!

Ich habe gesehen, dass im Bewertungsthread von Wege der Vereinigungen einige Abschnitte und Wörter zensiert wurden. Freilich habe ich nichts gegen diese Zensur einzuwenden, ich würde nur gerne wissen, was wir da schreiben dürfen und was nicht. Das Feld "Pornographie" ist schwierig zu umfassen und kann in diesem Forum andere Bereiche abdecken, als dies in der Regel der Fall ist. Ich hätte beispielsweise die zensierten Wörter unproblematisch gefunden.

Sexpraktiken fallen unter No-Gos der Verhaltensregeln? Auch Begriffe wie (unter 18-jährige bitte diesen Spoiler nicht öffnen)
SpoilerAnzeigen
Geschlechtsverkehr, Penetration, Oralverkehr?
? Sind Umschreibungen in Ordnung? Kann ich Begriffe, die auf Wikipedia oder Wiki-Aventurica zu finden sind verwenden?

Zorni
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 24
Beiträge: 8779
Registriert: 22.10.2003 08:59
Wohnort: Wien
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Zorni » 07.07.2018 11:18

Wie du sagst, es ist nicht einfach da eine Grenze zu ziehen. Ich habe da auch nur sehr wenig zensiert. Der normale, übliche Begriff für div. Geschlechtsteile/-merkmale (Busen, Penis etc) ist problemlos.
Was das einführen von diversen Gliedmaßen in diverse Körperöffnungen betrifft, das habe ich zensiert, denn es ist a) für die Rezension unerheblich und b) mMn schon bedenklicher.

Sprich man kann das nicht auf einen oder mehrere Begriff festnageln, es geht um den Kontext. Im Zweifel fragt euch einfach, ob ihr eurem Kind (oder einem Anderen) etwas genau mit den Worten so erklären würdet, wie ihr sie hier wählt.

karli
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 566
Registriert: 01.03.2005 22:43

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von karli » 08.07.2018 11:42

Zorni, ich weiß ja jetzt nicht, worauf du als Admin bei den Forenbeiträgen wirklich achten musst, aber Pornografie setzt eigentlich zwingend die Absicht voraus, die Leser zu stimulieren. Genau das wurde bei den zensierten Passagen nicht getan. Vielmehr dienten sie als Argumente für die Thesen a) WdV sei völlig unerotisch b) es löse Probleme, die es bislang
in keiner Spielrunde gegeben habe. Dafür waren gerade die Beispiel auch sehr suggestiv.
Deinen Verweis auf Kinder finde ich nicht überzeugend und zwar deswegen weil ich mich seit Bekanntwerden der ersten Textauszüge frage, ob den geneigten Lesern von WdV erklärt wird a) wovon jeweils die Rede ist b) was ein Patzer bedeutet und vor allem c) warum jemand etwas Bestimmtes eigentlich tun sollte?
Die nicht sehr pornografische Wikipedia beantwortet natürlich wie gewohnt alle drei Fragen gewissenhaft, inklusive anekdotischer Hinweise, wie man Patzer vermeiden könnte.

Benutzer/innen-Avatar
sagista
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2462
Registriert: 29.03.2005 09:45

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von sagista » 08.07.2018 14:28

Ryshad hat geschrieben:
04.07.2018 08:06
Ich finde diese Entscheidung sehr schade, da ich diese Diskussionen bis vor 2-3 Jahren als Highlight dieses Forums empfand. Der Grund hierfür war, dass es einer der wenigen, mir bekannten Orte war, bei dem man zwar durchaus kontrovers mit den verschiedensten politischen Lagern diskutieren konnte. Ja, es ging öfters „heiß her“ und es wurden grundverschiedene Standpunkte gegeneinander ins Feld geführt, aber eben das war der Reiz: Menschen aus allen politischen Richtungen, mit Erfahrung im Reden, sprechen über ihre Meinungen und das Weltgeschehen. Diese ungefilterte Austauschmöglichkeit fällt nun noch weiter weg und somit wird es schwerer an die für das Verständnis der Menschen in anderen Lebensumständen notwendigen Meinungen und Informationen zu kommen. Schade. :(
Das sehe ich genauso. Ich fand die Diskussionen meistens zwar engagiert, aber dennoch fair. Gut, bisweilen hat es sich dann schon auch mal aufgeschaukelt, aber ich finde, im Vergleich z. B. zu Kommentarspalten vieler renommierter Online-Medien - und damit meine ich jetzt irgendwelche mehr oder weniger glaubwürdige Blogs oder selbsternannte Weltversteher "Die Mainstreammedien lügen alle, wir sagen euch die Wahrheit" - ging es hier doch immer sehr zivilisiert zu.

Ich habe ein gewisses Verständnis dafür entwickelt, dass viele Diskussionsteilnehmer irgendwann von diesen Zitateschlachten, in die es bisweilen ausartete und an denen in vielen Fällen auch ich beteiligt war, abgeschreckt wurden. Ich denke, das hat auch in der letzten Zeit deutlich nachgelassen, auch wenn ich mich gern daran zurückerinnere, zwei Stunden an einem Post zu sitzen, der z. B. @Ryshad ging und der dann eine ähnlich lange Antwort geschrieben hat. Aber auch viele andere Diskussionen, z. B. mit meinem special friend Eulenspiegel werden mir in Erinnerung bleiben. Aber auch die Diskussionen, in denen diese Zitateschlachten bewusst vermieden wurden, mit dem angenehmen Ergebnis, dass sich viel mehr Leute daran beteiligt haben, fand ich meist sehr anregend.

Ich finde es sehr schade, dass Diskussionen dieser Art hier nun nicht mehr geduldet werden. Ich habe z. B. nie verstanden, warum sich andere User durch diese Diskussionen gestört fühlten. Threads, die mich nicht interessieren oder die mich nerven, ignoriere ich. Wofür ich allerdings Verständnis habe ist, dass die Forenadministration irgendwann zum Schluss kommt, dass der Aufwand für die paar Thread zu hoch wird. Ich bin mir da jetzt nicht ganz sicher, ob ich das richtig in Erinnerung habe, aber ich meine, es wäre so, dass die Forenadministration in letzter Instanz dafür verwantwortlich ist, was auf der Seite stehen bleibt, heißt, dass es irgendwann auf die Administration selbst zurückfällt, wenn sie auf möglicherweise justiziable Inhalte, die Einzelne posten, nicht angemessen reagiert. Und dass man sich jetzt nicht gerade in seiner Freizeit durch meterlangen Sermon quälen will, der einen wohlmöglich inhaltlich auch einfach abstößt, kann ich durchaus nachvollziehen.

Deswegen sage ich schade, aber auch danke an alle, mit denen ich mir im Smalltalk Diskussionen über Politik, Religion, Gesellschaft usw. liefern konnte, und danke an die Moderatoren, die die Diskussionen doch meistens haben wirklich auch laufen lassen, wenn dies zu verantworten war.

Benutzer/innen-Avatar
Rhonda Eilwind
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 884
Registriert: 12.10.2017 01:31
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Rhonda Eilwind » 08.07.2018 21:48

sagista hat geschrieben:
08.07.2018 14:28
Ich bin mir da jetzt nicht ganz sicher, ob ich das richtig in Erinnerung habe, aber ich meine, es wäre so, dass die Forenadministration in letzter Instanz dafür verwantwortlich ist, was auf der Seite stehen bleibt, heißt, dass es irgendwann auf die Administration selbst zurückfällt, wenn sie auf möglicherweise justiziable Inhalte, die Einzelne posten, nicht angemessen reagiert.
Ja, das ist so. Zumindest moderiere ich eine Mailingliste, auf der das gleiche gilt. Da _muss_ ich streng genommen auch alles lesen, ob ich nun will und gerade Zeit habe, oder nicht.
... und auf ihrem Grabstein wird stehen: "Ich hab's dir ja gesagt!"

Benutzer/innen-Avatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 15552
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 09.07.2018 08:48

Wenn ihr das Leben der Moderation erleichtern wollte wäre es in jedem Fall gut Verstöße gegen den Verhaltenskodex auch aktiv zu melden.
Nur keine Falsche Scheu wenn euch was auffällt!

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9020
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 09.07.2018 08:48

@sagista Als normaler User kann ich Dir sagen, dass ich mich durch Eure (wirkunglosen) Weltverbesserungs-Zitat-Schlachten nicht übermäßig gestört gefühlt habe. Meist liest man interessiert bis zu einem bestimmten Punkt mit und ignoriert den Thread anschließend.

Aber aus eigener Erfahrung (hatte ich ja schon geschrieben) ist es halt so, dass man als Mod bzw. Admin diese Threads wider Willen lesen muss - und dann nervt es irgendwann nur noch, denn ausgerechnet diese Threads bzw. die Posts wurden ja immer länger und länger und letztendlich wird außer einer hitzigen Diskussion nichts erreicht.

Das war für mich persönlich irgendwann nur noch eine Verschwendung meiner wertvollen Zeit...

Deswegen habe ich Verständnis, wenn sich Admins und Mods das zukünftig nicht mehr antun wollen, auch wenn dadurch das Forum "inhaltlich" ärmer wird.

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzer/innen-Avatar
sagista
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2462
Registriert: 29.03.2005 09:45

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von sagista » 09.07.2018 18:40

@Skyvaheri Verständnis habe ich dafür durchaus auch, wie ich ja auch schon geschrieben habe.

Gleichzeitig finde ich es dennoch bedauerlich. Natürlich bewirken diese Threads keine Verbesserung der Welt, das ist ja auch nicht deren Anspruch und ich glaube, das trifft auf ca. 99 % aller Threads in allen Foren zu. Aber nichts desto trotz finde ich es wichtig, über diese Themen zu diskutieren, gerade um andere Denkweisen verstehen zu können und durchaus auch dazu zu lernen. Ich weiß ja nicht, wie es anderen Diskutanten ging, aber ich hatte tatsächlich bisweilen den Moment, an dem ich dachte, "ja stimmt, so habe ich das noch garnicht gesehen, ist aber überzeugend".

Benutzer 19802 gelöscht
Posts in diesem Topic: 5

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Benutzer 19802 gelöscht » 09.07.2018 19:29

Ich kann die Entscheidung der Administration und der Moderation sehr gut nachvollziehen.

Ich finde diejenigen die sich über diese Entscheidung empören sollten sich bewusst machen dass die Administratoren und Moderatoren einen Teil ihrer privaten Freizeit nutzen um dieses Forum zu betreiben und uns damit allen eine Freude zu machen.

Wenn nun in einem Rollenspiel-Forum die politischen und religiösen Diskussionen anfangen vollkommen aus dem Ruder zu laufen und den Rahmen zu sprengen halte ich es für absolut legitim die Richtlinien des Forums auf eine Art und Weise zu ergänzen die dazu geeignet ist die Diskussionen wieder auf die Themen zu lenken für die ein Rollenspiel-Forum gedacht ist.

Benutzer/innen-Avatar
Mithrandir
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1697
Registriert: 30.11.2003 11:59
Wohnort: Norderstedt

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Mithrandir » 09.07.2018 23:15

Ich sehe hier keine Empörung. Mehr ein "Schade, das es weg ist" (Was eine Ansicht ist, die ich deutlich teile), aber meistens eben auch Verständnis, dass (und warum) man es gestrichen hat

Heldi
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 10499
Registriert: 27.08.2003 15:55
Wohnort: Kleinstadt, Westf.

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Heldi » 12.07.2018 20:32

https://krzywikgross.wordpress.com/2018 ... es-spiele/

Damit muss die neue Regelung sich jetzt wohl bewähren?! Diskussion erlaubt?

Benutzer/innen-Avatar
Fenia_Winterkalt
Administrator/in
Administrator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 15552
Registriert: 17.06.2004 16:09
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Fenia_Winterkalt » 12.07.2018 21:40

Da es sich im weiteren Sinne um DSA handelt wüsste ich grundsätzlich nicht warum das nicht erlaubt sein sollte.... die Forenregeln habt ihr ja alle im Blick.

Benutzer/innen-Avatar
sagista
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 2462
Registriert: 29.03.2005 09:45

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von sagista » 23.07.2018 23:34

Ich gehe wahrscheinlich recht in der Annahme, dass ein Thread über das Thema "Nationalelf, Grindel, Özil, Erdogan" einen Verstoß gegen den neuen Passus darstellen würde, oder? Jetzt nicht, weil Diskussionen über Fußball grundsätzlich unerwünscht wären, sondern weil absehbar ist, dass man spätestens ab dem dritten Post über Integration etc. diskutieren würde.

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1963
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Thallion » 24.07.2018 08:53

Würde ich auch so sehen.

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 877
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 24.07.2018 14:06

Wenn ihr es irgendwie schafft, das lustig hinzukriegen ("Erster Niedergoblinheimer tritt aus Mannschaft aus. Trainer Jurge Leomarsson schweigt. Ist der überhaupt seit dem Traumorakel im Borontempel wieder aufgewacht?"), könntet ihr es hier hin tun:
Kaiser-Reto-Pokal

Ich schaff das nicht.

Benutzer/innen-Avatar
Skyvaheri
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 9020
Registriert: 26.02.2004 12:36
Wohnort: Weil der Stadt
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Skyvaheri » 24.07.2018 14:25

@chizuranjida Ich denke nicht, dass man aus dem Kaiser-Reto-Pokal-Thread einen politischen Thread machen sollte... (jm50c)... :grübeln:

Sky
Alle Infos zu Sky's DSA-Runde gibt es hier:

Bild

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 877
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 24.07.2018 23:47

@Skyvaheri, wie gesagt, wenn man es witzig darstellen könnte. Der Handschlag mit Ugo von Mühlingen, der nicht so gut ankam, war ja schon drin in dem Thread, wenn ich mich recht erinnere. Aber mir fällt nichts ein, wie man das jetzt so aufmachen könnte, dass es einfach lustig ist. Dafür ist das alles zu blöd gelaufen und zu schade.
"Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Al'Anfa wieder eins drauf kriegen wird."
- Alrik der Ältere

Benutzer/innen-Avatar
Whyme
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 4782
Registriert: 07.09.2003 19:33
Wohnort: Hermannsburg
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Whyme » 25.07.2018 18:49

@chizuranjida Du würdest damit nur Tür und Tor dafür öffnen, politische DIskussionen ins Forum einzuschmuggeln indem man sie über über aventurische Metaphern führt und evtl. noch humoristisch ein wenig aufbereitet. Dieses Vorgehen ist zwar sehr phexgefällig aber irgendwie glaube ich nicht, dass das dem Sinn des Verbots politischer DIskussionen entspricht.

LG
WhyMe
Die zwei wichtigsten Tage in deinem Leben sind der, an dem du geboren wurdest
und der, an dem Du weißt, wofür.

Benutzer/innen-Avatar
Farmelon
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 28772
Registriert: 24.02.2007 21:20
Wohnort: Köln

Auszeichnungen

Errungenschaften

Diskussion zum Verhaltenskodex

Ungelesener Beitrag von Farmelon » 25.07.2018 19:03

So etwas dürfte sehr schnell eskalieren, wäre schade um den Thread. Das Thema ist zu stark realpolitisch belegt und verdammt heiß, das geht nicht gut.

Antworten