Ihr seht Euer privates Forum nicht mehr? Bitte hier nachlesen

Um unsere Usermap mit mehr Infos auszustatten, könnt ihr auch die Rollenspielläden in Eurer Nähe, aber auch Cons und Stammtische eintragen. Video & Feedback, hier entlang!

 

 

 

Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Für alles, was uns sonst noch so interessiert.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 09:29

Und schon jemand angespielt?

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 10.02.2016 10:49

Ja. Es ist ein X-COM (das machts für mich gut) und ist wirklich eine Neu-Auflage der vorherigen Version.
Im Großen und Ganzen ist es gleich geblieben, mit einigen Änderungen in den Skills und ein paar neue Features (und neue/alte/neu gemachte Gegner). Es gibt auch ein paar Referenzen aufs vorige Spiel die ich nett fand

Es gibt allerdings einiges an Bugs, und es ist ein ziemlicher Performance-Fresser. Höhere Einstellungen zehren auch an guten Grafikkarten (ich spiel auf Grafikeinstellungen hoch und meine GTX 670 steht auf konstant 80° mit einem besserem als dem Standard-Kühler aber ohne Wasserkühlung. Ist jetzt keine Ultra-Super-Grafikkarte, aber org schlecht auch wieder nicht)
Mit Bugs meine ich nichts was das Spiel zerfetzt, also keine Abstürze oder irgendsowas (hatte bis jetzt noch keine), aber zB manchmal spielen Animationen erst mit 5 Sekunden Verzögerung ab. Alles in der Kathegorie ärgerlich, nichts was das Spiel kaputt macht (man merkt aber sie sind nicht wirklich fertig geworden).
Und Performance-mäßig gibts zumindest die Option die Einstellungen wirklich massiv runterzudrehen, dann läufts auch auf schlechteren Maschinen. Aber im Netz findet man auch viele Beschwerden über die Performance-Probleme.

Ich hab zwar erst angefangen, aber wer ein XCOM will, wem der vorige Teil gut gefallen hat und kein Problem mit einem meiner Meinung nach (abgesehen von Performance und Bugs) gut gestalteten Remake, der kanns meiner Meinung nach kaufen.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 10:58

PRO

- Strategisch/taktisch viel besser als der Vorgänger
- Sinnvolleres Mikromanagement
- Bessere Strukturierung der Forschung ein
- Bessere Einsatzmöglichkeiten für Forscher und Ingenieure
- Nette Animationen
- Sinnvolle Steuerung
- Gute KI
- Gute neue Gegner, besser gemachte Alte
- Die neuen Klassen und Perks sind toll
- Offene Mission, zufallsgeneriert und mehrere Wege stehen einem offen
- Geile neue Karten

CONTRA

- Schwierigkeitsgrad extrem angehoben (leicht XCOM 2 = normal XCOM Enemy Within, Normal XCOM 2 = Schwer XCOM Enemy Within)
- Story warum man eigentlich verloren hat (vor allem wenn man wie ich Long War gespielt hat)
- Begründung der Story (warum es nun doch auf eine Niederlage hinausläuft) ist nicht gelungen
- Story von XCOM 2 an sich ist.... *hüstel* ein wenig lächerlich

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 10.02.2016 11:23

Gute Zusammenfassung finde ich.

Gut, an der Story darf man sich nicht aufhängen.
Was ich trotzdem gut finde ist dass sie eine "neue" Story gemacht haben, und nicht einfach "we are invaded by aliens, again ..." :) aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 11:33

Gubblinus hat geschrieben:Gute Zusammenfassung finde ich.

Gut, an der Story darf man sich nicht aufhängen.
Was ich trotzdem gut finde ist dass sie eine "neue" Story gemacht haben, und nicht einfach "we are invaded by aliens, again ..." :) aber das ist vielleicht auch Geschmackssache.
In einem Bewertungssystem von 10 Punkten würde ich trotzdem 9 vergeben. Ich spiele solche Spiele immer mindestens auf Schwer und habe XCOM Enemy Unknown + Addon Enemy Within im langen Spiel auf schwer gezockt und war echt froh "gewonnen" zu haben

Leider hat man nun nach 3 Monaten Krieg kapituliert und eine Propagana Maschine installiert und
Meisterinformationen zu: "Kann Spuren von der Story enthalten": die Ätherer haben Muskelschwund, sind so arm und brauchen menschliche DNA um zu überleben *schnüff*.

Das hat mich halt enttäuscht aber macht das Spiel für sich genommen nicht schlechter

BTW wie weit bist du? Ich bin gerade in der letzten Mission

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 10.02.2016 11:47

Ich hab in der irrigen Annahme es wär dann recht einfach auf normal begonnen und mich nicht sonderlich angestrengt, bis dann alles einfach nur den Bach runtergegangen ist. Wurde also etwas überrascht von dem wirklich angezogenen Schwierigkeitsgrad (und ich glaub ich bin nicht der beste Taktiker bei solchen Spielen). Hab dann eine neue Kampagne angefangen die ich ernsthafter betreib und in der bin ich jetzt vielleicht 10 oder 12 Missionen weit im Spiel.

Ich würde im Moment 7-8 / 10 Punkten vergeben mit Option auf 9/10 sobald sie Bugs, Glitches und Performance-Probleme im Griff haben (was ich annehme das in absehbarer Zeit passiert).

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 12:02

Kann mich dem gesagten nur anschließen.

Es muss noch ein größerer Patch rauskommen, gerade die Performance Probleme, treten zu häufig auf, selbst auf einem neuen i7 und einer GTX 970/980.

Die erhöhte Schwierigkeit empfinde ich als recht angenehm, einzig, dass der Schwierigkeits-Grad so unfassbar stark mit der Zeit abnimmt ist etwas schade.
(Am Anfang tendenziell zu schwer/ ohne Verluste nicht durchführbar, am Ende rennt man einfach so über die Gegner drüber
(wobei die letzte Mission nochmal schön knifflig wird und tendenziell echt Spass macht Meisterinformationen zu: "kleiner Spoiler": Wobei es bei mir lustig war dass bei beiden Avataen am Ende der Sofort Kill Bonus stattgefunden hat..)

Die "neuen" Klassen fügen sich sehr gut in das Spiel ein, nur die Steuerbarkeit der Schwertangiffe hätte ich mir etwas besser erwünscht oder ich bin dafür zu inkompetent.
Wobei gerade die im Verlauf leider eine immer kleinere Rolle spielen, tendenziell treffen die nämlich einfach mal auch bei 98% Wahrscheinlichkeit dreimal hintereinander nicht und dann bedarf es eines neuen Rangers ^^.

Ansonsten ein echtes Top Spiel und würdiger Nachfolger.
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 12:13

Zordan Zornbold hat geschrieben:Kann mich dem gesagten nur anschließen.

Es muss noch ein größerer Patch rauskommen, gerade die Performance Probleme, treten zu häufig auf, selbst auf einem neuen i7 und einer GTX 970/980.

Die erhöhte Schwierigkeit empfinde ich als recht angenehm, einzig, dass der Schwierigkeits-Grad so unfassbar stark mit der Zeit abnimmt ist etwas schade.
(Am Anfang tendenziell zu schwer/ ohne Verluste nicht durchführbar, am Ende rennt man einfach so über die Gegner drüber
(wobei die letzte Mission nochmal schön knifflig wird und tendenziell echt Spass macht Meisterinformationen zu: "kleiner Spoiler": Wobei es bei mir lustig war dass bei beiden Avataen am Ende der Sofort Kill Bonus stattgefunden hat..)

Die "neuen" Klassen fügen sich sehr gut in das Spiel ein, nur die Steuerbarkeit der Schwertangiffe hätte ich mir etwas besser erwünscht oder ich bin dafür zu inkompetent.
Wobei gerade die im Verlauf leider eine immer kleinere Rolle spielen, tendenziell treffen die nämlich einfach mal auch bei 98% Wahrscheinlichkeit dreimal hintereinander nicht und dann bedarf es eines neuen Rangers ^^.

Ansonsten ein echtes Top Spiel und würdiger Nachfolger.
Ich halte mich bei solchen Spielen eigentlich für kompetent aber drüberfahren ist bei mir auch am Ende des Spieles nicht drinnen (mag aber sein, dass ich teilweise falsch geskillt habe)

Das Schwert wird meiner Meinung nach am Ende passiv immer wichtiger

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 12:21

Drüber fahren ist vielleicht auch etwas übertrieben. ^^
Aber es wird schon merklich einfacher, während am Anfang Soldaten auch einfach mal so sterben, ohne dass du einen echten Fehler gemacht hast. (z.B. kommen bei mir die Gesichtslosen immer wenn meine Soldaten neben einem Auto/ Tank etc. stehen.)
Am Ende sterben bei mir Soldaten recht selten.
Ich fand auch eher die Schwierigkeit am Anfang zu hoch. Am Ende ist es angemessen, da ist Leicht wirklich Leicht usw.. Gerade beim ersten durchspielen hatte ich echt Probleme damit, dass sich das Avatar Projekt zuschnell entwickelt hat.

Ist aber auch alles Kritik auf hohem Niveau. Dafür gibt es ja auch einige Mods, die durchweg (Bis jetzt eine hohe Qualität hatten.

Btw. Kriegst du es denn hin, dass die Ranger nach dem Schwertangriff an der richtigen Stelle stehen?
Manchmal stehen sie bei mir sogar auf dem Zug-Dach und versuchen den Gegner innerhalb des Zuges zu treffen.
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 12:37

Welche Mods meinst du?


Ich hatte mit den Schwertangriffen eigentlich noch nie Probleme.
Kannst du mir da genauer schildern was du meinst?

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 12:42

An Mods nutze ich:
Capnbubs (Barette (Plural krieg ich nicht hin^^)
SMGs (Maschinenpistolen, die weniger Schaden machen, mit denen man dafür aber weiter laufen kann)
Custom Bandanas
Leader Pack ("Neue Klasse" mit Anführern konnte ich noch nicht testen, kriegt aber sehr gute Kritiken.)

Mit den Schwert-angriffen meine ich, dass ich mir die Seite von der aus ich angreife nicht ausssuchen kann, die Sucht sich das Programm immer selbst aus.
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 12:52

Zordan Zornbold hat geschrieben:An Mods nutze ich:
Capnbubs (Barette (Plural krieg ich nicht hin^^)
SMGs (Maschinenpistolen, die weniger Schaden machen, mit denen man dafür aber weiter laufen kann)
Custom Bandanas
Leader Pack ("Neue Klasse" mit Anführern konnte ich noch nicht testen, kriegt aber sehr gute Kritiken.)

Mit den Schwert-angriffen meine ich, dass ich mir die Seite von der aus ich angreife nicht ausssuchen kann, die Sucht sich das Programm immer selbst aus.
@Schwerter

Doch du musst nur mit der Maus ein wenig um den Gegner kreisen


@Mods

Kannst du mir da genauer sagen was die von dir genannten für Auswirkungen haben?

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 13:01

Kein Problem. ^^

Die Bandanas und die Barette (?!?) sind lediglich kosmetisch.

Die SMGs, dort kannst du statt dem Sturmgewehr oder der Schrotflinte eine leichte Maschinenpistole für deine Soldaten auswählen, die weniger Schaden macht, aber deine Leute weiter laufen lässt. (Die sollen sich auch weiter entwickeln also zu Meisterinformationen: Den Advent Varianten und den Strahlenwaffen)

Das Leader Pack konnte ich noch nicht richtig Testen, aber es bringt in der Guerilla Schule die Möglichkeit sobald du wenigstens einen Sergeant hast die Möglichkeit eine Anführer Schule zu bauen, was es dir ermöglichen soll Anführer auszubilden (So ähnlich wie bei Psi-Kräften.
Alle Mods waren bis jetzt fantastisch von der Grafik und gut eingefügt.

EDIT: Guck es dir am besten selbst an, soweit ich es im Spiel gesehen habe ist es sogar ins deutsche übersetzt.http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... =577517577
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 13:19

Zordan Zornbold hat geschrieben:Kein Problem. ^^

Die Bandanas und die Barette (?!?) sind lediglich kosmetisch.

Die SMGs, dort kannst du statt dem Sturmgewehr oder der Schrotflinte eine leichte Maschinenpistole für deine Soldaten auswählen, die weniger Schaden macht, aber deine Leute weiter laufen lässt. (Die sollen sich auch weiter entwickeln also zu Meisterinformationen: Den Advent Varianten und den Strahlenwaffen)

Das Leader Pack konnte ich noch nicht richtig Testen, aber es bringt in der Guerilla Schule die Möglichkeit sobald du wenigstens einen Sergeant hast die Möglichkeit eine Anführer Schule zu bauen, was es dir ermöglichen soll Anführer auszubilden (So ähnlich wie bei Psi-Kräften.
Alle Mods waren bis jetzt fantastisch von der Grafik und gut eingefügt.

EDIT: Guck es dir am besten selbst an, soweit ich es im Spiel gesehen habe ist es sogar ins deutsche übersetzt.http://steamcommunity.com/sharedfiles/f ... =577517577
Funktioniert das einfach über den Workshop button der sich beim Starten von Steam aus aufmacht?

Klingen ja ned uninteressant vor allem die Maschinenpistolen

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 13:26

Ja das klappt einfach über den Workshop Button, dort abbonieren und dann werden die im Start Menu mit aufgelistet.

Ja die sind echt super. ^^
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 13:44

Zordan Zornbold hat geschrieben:Ja das klappt einfach über den Workshop Button, dort abbonieren und dann werden die im Start Menu mit aufgelistet.

Ja die sind echt super. ^^
Gut werde ich mal testen :)


Sind die Mods leicht zu finden (ich gehe mal davon aus es gibt schon viele)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 14:23

@Zordan

Hast du auch Erfahrung mit dem Muton Mod?

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 10.02.2016 14:31

Ui, gibts schon gute Mods? Dann muss ich bei denen mal durchschaun.

Mit dem Schwertangriff hab ich bis jetzt noch keine Probleme ghabt. Ich geh mit der Maus zuerst auf das Feld wo er nachher stehen soll, und geh dann mit dem Mauszeiger so lange Richtung Gegner bis sich die Grafik beim Feld ändert auf die Grafik fürs mit dem Schwert zuschlagen. Hat bis jetzt immer gut funktioniert, aber ja, das ist bisschen "fiddly" manchmal.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 14:40

Gubblinus hat geschrieben:Ui, gibts schon gute Mods? Dann muss ich bei denen mal durchschaun.

Mit dem Schwertangriff hab ich bis jetzt noch keine Probleme ghabt. Ich geh mit der Maus zuerst auf das Feld wo er nachher stehen soll, und geh dann mit dem Mauszeiger so lange Richtung Gegner bis sich die Grafik beim Feld ändert auf die Grafik fürs mit dem Schwert zuschlagen. Hat bis jetzt immer gut funktioniert, aber ja, das ist bisschen "fiddly" manchmal.
Habe ich soeben selbst erfahren


Zu Release gibt es schon drei offizielle, von den Entwicklern unterstützte Mods (den Machern von „XCOM – the long war“), die man über den Steamworkshop runterladen kann.
Dabei handelt es sich um folgende, separat zu installierende Mods:

- „SMG-series“ Mod, der drei neue Waffen (Maschinenpistolen) integriert, die weniger Schaden auf Entfernung anrichten, dafür aber mehr Mobilität und Schaden im Nahkampf bieten


- „Muton Centurion“ Mod, der einen neuen Alientyp ins Spiel integriert. Das Alien ist eine Art „Boss“ Muton, der stärker ist und seinen Verbündeten Boni spendiert


- „Leader“ Mod, welches einen neuen Aufwertungspfad für die eigenen Soldaten bietet und damit einen „Anführer“ mit einer Auswahl von 10 neuen, zusätzlichen Eigenschaften ins Feld führt.




Wurde von den Macher der "Long War Mod" aus XCOM Enemy Within programmiert

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 10.02.2016 15:51

Mit dem Muton mod hab ich noch keine Erfahrungen machen können, kann aber gerade eh wenig Spielen aufgrund von Klausuren.

Ab nächster Woche weiß ich dann mehr. Die sind aber mit Sicherheit alle gut.
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 10.02.2016 15:55

Zordan Zornbold hat geschrieben:Mit dem Muton mod hab ich noch keine Erfahrungen machen können, kann aber gerade eh wenig Spielen aufgrund von Klausuren.

Ab nächster Woche weiß ich dann mehr. Die sind aber mit Sicherheit alle gut.
Werde ich mir dann wohl alle installieren müssen... ;)

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Beiträge: 2865
Registriert: 03.01.2015 22:51
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von BenjaminK » 11.02.2016 17:53

@Zordan
Wenn du einfach einen Schwertangriff durchführst über die möglichen Aktionen unten am Bildschirmrand, rennen die "einfach so" in ein angrenzendes Feld. Mit Mouse-over auf den Alien und dann daneben die Maus bewegen, ändert auch den Angriffsvektor.

Die Story finde ich toll. Ich habe vor Kurzem erst V - die Besucher gesehen. Mal abgesehen davon, dass da ne Menge von übertragen wurde, finde ich dahingehend die Story auch nicht unglaubwürdig. Es gibt halt die, die den Alien zujubeln und dann gibt es die, die skeptisch sind. Die werden dann klammheimlich weggesperrt oder...vom Spieler mit dem Mauszeiger übernommen weil das die frischen Rekruten sind *G*

Dass keine Übertragung der Errungenschaften von X-Com zu X-Com 2 statt findet ist natürlich schade. Allerdings muss man das entweder richtig gut aufziehen, siehe zB MassEffect, oder aber man muss irgendwo Festpunkte setzen. Und soooo häufig lohnt sich ein Angriff auf die Erde nicht, dass ständig Aliens landen würden. Möglich wäre vielleicht auch noch ein Exodus auf einen anderen Planeten gewesen. Die Marsianer gab es ja schonmal bei X-Com :) Aber die Lösung jetzt finde ich auch schön.
Leitet gerade;
G7-Gruppe 160h
MR-Gruppe 600h

Benutzeravatar
Oppi
Beiträge: 432
Registriert: 25.02.2014 23:56

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Oppi » 11.02.2016 18:06

Ich konnte erst ein paar Stunden antesten, die performance Probleme sollten sie echt noch beheben, aber ansonsten bin ich schon wieder voll gefesselt.

Ich wünsche mir aber trotzdem für die Zukunft noch ein neues Terror from the Deep, allein schon weil das Grafikset da ein ganz neues wäre :-)

Edit : Nach längerer Spielzeit muss ich sagen, dass mir eine Sache fürchterlich auf die Nerven geht, die ich eigentlich seit den 90ern ausgemerzt wähnte : Es gibt keinen echten Zufallszahlengenerator in X-Com 2 (ok, den gibt es am Computer eh nicht, aber es gibt nicht mal den Versuch einer Imitation). Macht man einen Zug, läd neu und macht den exakt gleichen Zug nochmal, bekommt man immer das exakt gleiche Ergebnis raus. Positioniert man nur einen Soldaten ein Feld weiter rechts und macht sonst die gleichen Aktionen, kann man andere Resultate bekommen.

Der Eingangswert der Funktion, die die "Zufallszahlen" ausspuckt, wird also bei jedem savegame mit abgespeichert und beim laden wieder übergeben, und verändert sich bei identischen Spieleraktionen auch immer in der gleichen Art und Weise. Das führt dazu, dass der "Zufall" im Spiel von den Aktionen des Spielers gesteuert wird - aber in einer Art und Weise, die der Spieler nicht durchschauen und vorhersehen kann.

Wenn was schief läuft bin ich also irgendwie schuld, ohne wirklich schuld zu sein. Eine unfassbar frustrierende Erfahrung. Neu laden und auf mehr Glück hoffen ist nicht - man ist in manchen Situationen einfach verloren, weil die "Zufallszahlen" vorherbestimmt sind, und man sich oder seine Soldaten nicht mehr retten kann. Und zwar nicht weil man einen taktischen Fehler begangen hat, sondern weil der Algorithmus einfach für den nächsten Schuss des Gegners deterministisch einen kritischen Treffer vorsieht, egal wie gut man positioniert ist.

Den einfachsten Fix für dieses Problem (die sich ständig verändernde Systemzeit als Eingabe für die Zufallszahlen benutzen) habe ich schon in meiner zweiten Programmierübung im Studium gelernt. Mir unbegreiflich, warum professionelle Spieleentwickler das nicht hinbekommen.

Benutzeravatar
Denderan Marajain
Supporter
Supporter
Beiträge: 4870
Registriert: 13.02.2007 17:49
Wohnort: Wien

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Denderan Marajain » 15.02.2016 10:08

@Oppi

Dafür gibt es ja den Workshop

Benutzeravatar
Zordan Zornbold
Beiträge: 434
Registriert: 01.07.2011 08:44

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Zordan Zornbold » 15.02.2016 10:36

Naja der Sinn hinter den festgelegten Zufallszahlen ist es, Missbrauch vorzubeugen. Find ich schon ganz in Ordnung so. Man kann wenn man nicht im Ironman Modus spielt immer noch "Mogeln" indem man eine Aktion testet neu läd falls es nicht geklappt hat und dann eine andere Aktion vorher scheitern lässt (Bzw. eine aussucht für die ein schlechter Wurf genügt.)

Zusatz: Die Option mit den immer neuen Zufallszahlen gab es im alten Xcom, nannte sich "Spielstandsmißbrauch" und war Teil der "Zweiten Welle".

Bin jetzt gerade dabei und es macht echt einiges an Spass. Gerade der Nervenkitzel im Ironman Modus ist ihnen ganz gut gelungen.
"Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst." (Kurt Cobain)

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 15.02.2016 11:21

Ich finde diese Zufallssache ehrlich gesagt mehr Feature als Bug.

Wenn man eine Aktion macht, dann sollte man mit dem Outcome leben können. Frustration aufgrund von Zufallsergebnissen ist glaub ich gerade bei X-COM Teil des Spielprinzips.

Aber ich bin auch einer der auf Ironman spielt :), das mögen andere Leute anders sehen (aber dafür gibts ja auch die Option auf easy).

Benutzeravatar
BenjaminK
Supporter
Supporter
Beiträge: 2865
Registriert: 03.01.2015 22:51
Wohnort: Berlin

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von BenjaminK » 15.02.2016 11:24

So, X-Com2 durch :)

Mit dem Zufallsgenerator kann man in alle Richtungen argumentieren. Wenn eine Aktion nicht klappt, dann neu laden und auf mehr Glück hoffen sorgt doch dafür, dass man den Zufall quasi ausmerzt. Eine riskante Aktion machen, neu laden, bis sie klappt und schon hat man den exploit. Die bisherige "Hoffnung auf mehr Glück" ist auch die Reihenfolge. Wenn die erste Zufallszahl eine 75 ist, die zweite eine 60, und man die Wahl hat, eine Aktion auf 70 oder drunter, eine Aktion auf 90 und drunter, dann entscheidet die Reihenfolge ob eine oder beide der sonst recht zuversichtlichen Aktionen glückt. Unterm Strich bin ich ein Freund davon, dass die Zufallszahlen eben nicht zufällig sind, sondern das Set an Zufallszahlen mitgespeichert wird.

Die Performance-Probleme finde ich happig. Die Ladezeiten vor/nach den Missionen waren echt lang. Bei der letzten Mission, die sich echt hingezogen hat, gab es dann 2 Runden vor Schluss grüne, blitzende Texturen. Rechner neu starten, Arbeitsspeicher leeren, neu starten und die letzten 2 Runden spielen. Abgesehen davon fand ich die letzte Mission auch recht knackig im Vergleich zu den vorherigen Missionen.

Mir hat der Durchgang echt Spaß gemacht. Es hat sich ganz anders angefühlt als der Vorgänger, viel dynamischer, viel öfter mal sprinten etc. Jetzt muss ich aber einen neuen Durchgang starten, weil ich einige Sachen noch nicht komplett erforscht und trainiert hatte *g*
Leitet gerade;
G7-Gruppe 160h
MR-Gruppe 600h

Benutzeravatar
Oppi
Beiträge: 432
Registriert: 25.02.2014 23:56

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Oppi » 15.02.2016 19:03

Gubblinus hat geschrieben:Ich finde diese Zufallssache ehrlich gesagt mehr Feature als Bug.

Wenn man eine Aktion macht, dann sollte man mit dem Outcome leben können.
Ja. Wenn ich Mist baue. Wenn ich einen guten Zug mache und die KI mir dann den unverletzt in voller Deckung stehenden Ranger mit Verteidigungsbuff per crit aus den Socken haut, und das kein Zufall sondern ein quasi von durch mich nicht nachvollziehbaren oder beeinflussbaren Faktoren festgeschriebenes Ergebnis ist, fühlt sich das für mich an wie eine KI die cheatet. Ein Spiel sollte aufgrund des Designs und der Fähigkeiten der KI schwer werden, nicht weil diese gleichzeitig SL und Gegenspieler ist und das ausnutzt.

Wer keinen "Missbrauch" will, kann ja Iron Man spielen. Das ist aber eine Eskalation des Schwierigkeitsgrades, die ich mir gerne für einen zweiten Durchlauf aufhebe, so wie im letzten Teil. :)

Benutzeravatar
Gubblinus
Beiträge: 1390
Registriert: 22.10.2014 14:22

Re: Nur noch 2 Tage - XCOM 2

Beitrag von Gubblinus » 15.02.2016 21:56

Aber genau das ist ja Zufall :) Das ist ja nicht gecheatet, 5% Trefferchance mit 1% auf crit ist eben genau das. Und nicht 0% Trefferchance mit 0% Crit. Der Rest ist Zufall.
Zufall kann frustrierend sein, da stimm ich dir zu, aber solche Spiele seh ich als Risikomanagement (Blood Bowl ist da zB nicht unähnlich), und gute Züge werden nicht prinzipiell belohnt, sondern verringern nur die Chance dass alles vor die Hunde geht :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Talasha und 3 Gäste