DSA: Memoria (PC)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 30.07.2013 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Hi Leute,

Ich bin grad bei meiner alltäglichen Lektüre auf games-news.de auf etwas sehr sehr sehr Interessantes gestoßen. Eine ziemlich gute Preview zu DSA: Memoria, dem Nachfolger zu Satinavs Ketten. http://www.spieletester.com/preview/das ... e-memoria/

In der Geschichte geht es wieder um Geron und Nuri und um eine Prinzessin, die wohl Jahrhunderte vor den beiden gelebt hat. Irgendwie sind ihre Schicksale aber verknüpft. Ich möchte jetzt hier an dieser Stelle nichts spoilern, daher werde ich jetzt nicht weiter auf die Story eingehen.

Auf der offiziellen Website von Daedalic gibt es auch schon einige Screenshots und einen kurzen Teaser: http://www.daedalic.de/de/game/memoria? ... ve1v1nm1#2

Es schaut wirklich aus wie Satinavs Ketten!!! <3 Ich freue mich tierisch darauf! Was haltet ihr davon?

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 30.07.2013 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2012 21:37
Das ist jetzt nicht gerade eine Neuigkeit ... Von Memoria hat man in den letzten Monaten auf DSA- und Computerspiel-Seiten schon viel gehört.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 01.08.2013 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Ach krass! An mir ist es irgendwie bisher vorbeigegangen. Jetzt freu ich mich auf jeden Fall sehr drauf! Geron und Nuri sind mir in Satinavs Ketten echt ans Herz gewachsen.

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 01.08.2013 12:47 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
ja ich denke da kann man sich wirklich drauf freuen. Der erste Teil war ja bekanntermaßen einfach nur großartig und die Previews zu Memoria sind auch bisher recht gut. Ich hab hier nochmal das erste Entwicklertagebuch für euch. Kam vor knapp einer Woche raus. Die bei Daedalic machen wirklich einen leidenschaftlichen Eindruck!!!
http://pressakey.com/news,3759,Das-Schw ... ideo,.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 06.08.2013 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Gestern kam auch noch eine neue Preview auf Looki raus! Liest sich doch echt gut! http://www.looki.de/das_schwarze_auge_m ... 710_1.html

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 08.08.2013 12:16 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Ja aber das war auch nicht anders zu erwarten. Satinavs Ketten war einfach grandios! Ich hätte es wirklich sehr schade gefunden, wenn Daedalic es nicht geschafft hätte an den Erfolg vom Vorgänger anzuknüpfen. Hier ist noch eine aktuelle Vorschau zu Memoria auf Gbase: http://www.gbase.de/pc/previews/12729/D ... -1334.html

Ich kann es kaum noch erwarten Geron und Nuri wiederzusehen! ;) Hoffentlich ist die Story um diese Prinzessin auch interessant!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 12.08.2013 12:25 
Offline

Registriert: 07.08.2013 20:32
Ich bin jetzt mal ein Ketzer und sage: Mir war Satinavs Ketten zuviel Märchen & zu wenig DSA.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 13.08.2013 11:18 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Guitargangster23 hat geschrieben:
Ich bin jetzt mal ein Ketzer und sage: Mir war Satinavs Ketten zuviel Märchen & zu wenig DSA.



Hmmm so kritisch seh ich das ganze nicht. Satinavs Ketten hatte schon viel DSA Flair. Ob es noch mehr hätte sein können/müssen, darüber lässt sich mit Sicherheit streiten. Am wichtigsten finde ich jedoch, dass es ein gutes Fantasy Abenteuer war, und das war es absolut. Ich bin froh, dass ich damals zugegriffen habe (gut, als DSA Titel war es einfach Pflicht!)und werde es bei Memoria auch wieder tun.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 13.08.2013 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2010 20:56
Wohnort: Wo es der Bund verlangt
Guitargangster23 hat geschrieben:
Ich bin jetzt mal ein Ketzer und sage: Mir war Satinavs Ketten zuviel Märchen & zu wenig DSA.
Mit dem Märchen und Railroading Anteil entsprach es doch genau dem typischen DSA Abenteuer :wink:

Mir hat es von der Geschichte her jedenfalls sehr gut gefallen und vom Gefühl her auch gut nach Aventurien gepasst (auch wenn eigentlich kein wirklicher Bezug zu Satinav da ist).

_________________
Freiheit vor Ordnung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 14.08.2013 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Mittelhessen
Ich habe Satinavs Ketten gekauft und mal kurz angespielt. Ich muss aber sagen, dass mir die Geschichte des von gleichaltrigen geprügelten Vogelfängers nicht so gefallen hat. Das war mir dann doch zu "klein" und fühlte sich etwas nach "Schulhofsimulator Sekundarstufe" an. Das Spiel war sicher trotzdem gut aber es hat mich am Anfang nicht zu packen vermocht. (Aber ich bin ja auch ansonsten kein großer Adventure spieler).

Insofern wünsche ich Memoria viel Glück werde es mir aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kaufen.

Gruß Robak


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 15.08.2013 08:58 
Offline

Registriert: 07.08.2013 20:32
@Robak: +1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 17.08.2013 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Robak hat geschrieben:
Ich habe Satinavs Ketten gekauft und mal kurz angespielt. Ich muss aber sagen, dass mir die Geschichte des von gleichaltrigen geprügelten Vogelfängers nicht so gefallen hat. Das war mir dann doch zu "klein" und fühlte sich etwas nach "Schulhofsimulator Sekundarstufe" an. Das Spiel war sicher trotzdem gut aber es hat mich am Anfang nicht zu packen vermocht. (Aber ich bin ja auch ansonsten kein großer Adventure spieler).

Insofern wünsche ich Memoria viel Glück werde es mir aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kaufen.

Gruß Robak



Hmmm ok, das kann ich jetzt so nicht wirklich nachvollziehen. Ist aber auch Geschmackssache, denke ich. Ich fand die Story und die Charaktere äußerst charmant und das Gefühl anfangs so "machtlos" zu sein und dann derjenige zu sein, der den Tag rettet, fand ich schon vollkommen passend. Die Rätsel waren auch ziemlich schön gemacht. Für mich als jemand der wirklich gerne Adventures spielt war es wirklich ein hevorragender Titel und ich habe bei Memoria jetzt schon recht hohe erwartungen. Gekauft wird es auf alle Fälle!

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 17.08.2013 14:11 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Robak hat geschrieben:
Ich habe Satinavs Ketten gekauft und mal kurz angespielt. Ich muss aber sagen, dass mir die Geschichte des von gleichaltrigen geprügelten Vogelfängers nicht so gefallen hat. Das war mir dann doch zu "klein" und fühlte sich etwas nach "Schulhofsimulator Sekundarstufe" an. Das Spiel war sicher trotzdem gut aber es hat mich am Anfang nicht zu packen vermocht. (Aber ich bin ja auch ansonsten kein großer Adventure spieler).

Insofern wünsche ich Memoria viel Glück werde es mir aber aller Wahrscheinlichkeit nach nicht kaufen.

Gruß Robak


Ok jedem das seine! ist ja wirklich Geschmackssache. Und wenn du eh nicht so der ausgesprochene Adventure-Spieler bist....OK! Ich kann es allerdings auch nicht wirklich nachvollziehen. Gerade dass man so klein anfämgt, fand ich toll. Ist doch eigentlich sogar der klassische Anfang für eine gute Fantasy-Story (IMO).
Gestern ist auch das neueste Entwicklertagebuch rausgekommen. Ich finde es immer wieder toll hinter die Kulissen schauen zu dürfen ;)
https://www.youtube.com/watch?v=aFevdNe_gWo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 26.08.2013 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Ich war gestern auf der gamescom! Ich werde Nieeeeeee wieder am Wochenende auf diese Messe gehen. :( Nächstes Jahr nehm ich mir unter der Woche mal gemütlich frei dafür. Da war die Hölle los. Aber ich konnte Memoria am Deep Silver Stand kurz anzocken. Der Stand war glücklicherweise nicht allzu zentral, so dass man es sogar recht schnell anspielen konnte. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es spielt sich im Grunde genauso wie Satinavs Ketten und schaut auch von der Grafik genauso aus. Alles gut!!! Daedalic ist der Linie treu geblieben. Jetzt freu ich mich immens auf Freitag!^^

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 27.08.2013 11:25 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Ah verdammt. Ich wäre auch gerne gegangen. Aber das nötige Kleingeld für Eintrittskarte und Zugticket ist leider grad etwas knapp. und am Freitag brauch ich die Kohle ;)

Hier ist übrigens der Release Trailer ;)

http://www.pcaction.de/Das-Schwarze-Aug ... n-1085400/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 29.08.2013 12:16 
Offline

Registriert: 27.08.2003 04:43
http://www.gamersglobal.de/test/das-schwarze-auge-memoria kommt ja wieder gut weg beim Test. (auch wenn ich mich frage ob es auch Efferd-Amazonen gibt, da ja die Rondra-Amazonen so explizit genannt werden :lol: )
Im Durchschnitt soweit auch schon http://www.gamersglobal.de/news/75480/das-schwarze-auge-memoria-test-vergleich-dt-magazine


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 30.08.2013 10:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
SeBassMann hat geschrieben:
http://www.gamersglobal.de/test/das-schwarze-auge-memoria kommt ja wieder gut weg beim Test. (auch wenn ich mich frage ob es auch Efferd-Amazonen gibt, da ja die Rondra-Amazonen so explizit genannt werden :lol: )
Im Durchschnitt soweit auch schon http://www.gamersglobal.de/news/75480/das-schwarze-auge-memoria-test-vergleich-dt-magazine


Vielen Dank für die Links!!! Sehr nice! War aber auch absolut nicht anders zu erwarten, mit den Wertungen. Die Jungs und Mädels von Daedalic wissen einfach was sie tun, wenn es um Point&Click Adventures geht. Es sollte wirklich mehr "gute" Spiele in diesem Genre geben. Dann werde ich spätestens morgen auch mal losziehen und die Reise antreten. :lol:

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 30.08.2013 14:13 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
haha habt ihr das hier schon gesehen??? Eurogamer bewertet Memoria bei ihrem Test mit 10/10. Sehr geil!!! Die Höchstwertung bei einem Point&Click...Dass ich das noch erleben darf! Super Sache Daedalic! Ich hoffe dass meine Vorbestellung spätestens morgen eintrudelt, sonst muss ich bis Montag warten :cry:
http://www.eurogamer.de/articles/2013-0 ... moria-test


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 02.09.2013 13:13 
Offline

Registriert: 02.09.2013 13:11
Kann mir jemand, der Memoria durchgespielt hat UND die Borbaradkampagne kennt, sagen, ob das Spiel die Kampagne spoilert? Ich bin grad mitten in der G7 und möchte mir das nicht durch Memoria kaputtmachen lassen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 03.09.2013 10:24 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Hallo Raebyn,

das kann ich dir leider nicht beantworten. Ich habe Memoria leider noch nicht komplett durchgespielt und kenne leider die Borbaradkampagne auch noch nicht. Bisher kann ich nur sagen, dass Memoria der Hammer ist und ich mir eher Gedanken machen würde, ob nicht die Borbaradkampagne eventuell Memoria spoilert! XXD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 09.09.2013 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2012 20:52
@Raebyn: In wie weit sollte Memoria Spoilern?
Die Ereignisse spielen zu keiner Zeit in der Nähe von der G7-Kampagne, da Memoria 1035 BF, bzw. um 590 BF spielt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 09.09.2013 14:00 
Offline

Registriert: 14.01.2008 11:55
Trotz der unterschiedlichen Zeiten in denen Memoria spielt gibt es geringfügige Spoiler um die Geschichte Borbarads. Auf große MIs bin ich bislang aber noch nicht gestoßen (habe es aber auch noch nicht 100% durchgespielt, bin vermutlich wohl so zw. 50 und 70 %)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 09.09.2013 14:02 
Offline

Registriert: 14.01.2008 11:55
Trotz der unterschiedlichen Zeiten in denen Memoria spielt gibt es geringfügige Spoiler um die Geschichte Borbarads und die erste Dämonenschlacht die 590 BF bevorsteht. Auf große MIs bin ich bislang aber noch nicht gestoßen (habe es aber auch noch nicht 100% durchgespielt, bin vermutlich wohl so zw. 50 und 70 %)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 09.09.2013 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.07.2012 20:52
wir spielen auch auf die G7 hin und habe Memoria durch und ich fühl mich nicht wirklich gespoilert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 10.09.2013 15:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.10.2011 00:07
Ich muss sagen, dass ich anfangs skeptisch war, als ich gehört habe, dass Tilman Schanen die Schreibfeder für Memoria an Kevin Mentz abgegeben hat. Ich bin in Satinavs Ketten doch ein großer Freund von Schanen geworden und hatte Angst, dass Mentz da eventuell nicht mit dem richtigen Gefühl oder auch fehlendem Ehrgeiz rangeht. Zum Glück waren diese Bedenken komplett unbegründet. Mentz hat wirklich einne hervorragenden Job gemacht. Die Atmospäre, die Dialoge und die Rätsel in Memoria sind alle auf den Punkt und ich glaube ich kann wirklich unverblümt sagen, dass Memoria ein wahrer DSA Teil geworden ist... wobei man aber auch anmerken muss, dass Hadmar von Wiesner wohl beratend zur Seite stand. Wie dem auch sei! Das Ergebnis ist einfach großartig. Ich bin zwar noch Recht am Anfang...aber ich fühl mich jetzt schon für den Kauf belohnt

_________________
divide et impera


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 12.09.2013 00:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2012 11:11
Ich habe mir Memoria auch vorbestellt. Ich war schon von Satinavs Ketten sehr begeistert.
Es ist positiv zu bewerten, dass Memoria im Gegenteil zu Satinavs Ketten nicht mit Steam gekoppelt ist.

Ich muss zugeben, dass mich das Spiel sehr gefesselt hat. Ich habe gleich am Liefertag angefangen zu spielen. Auch als mein Mann heim kam konnte er nicht mehr von meiner Seite weichen und schaute gespannt zu, was mit den Charakteren als nächstes passiert.

Ich finde es ist wieder sehr schon gestaltet, egal in welcher Zeit man spielt, es gibt viel Atmosphäre. Die Musik ist auch gut wenngleich ich die vom Vorgänger noch besser fand.

Achtung, Spoiler!

Die Tipps sind wie immer gut verständlich Meisterinformationen zu "Memoria": und die Option, schwierige Rätsel wie die Flucht des Ferkinas durch das Waldlabyrinth nehmen einiges an Frustration raus.

Die Zeitwechsel sind gut in die Rahmengeschichte von Geron und Nuri eingebaut. Die Zeitsprünge sind nicht abrupt sondern malerisch eingearbeitet.
Meisterinformationen zu "": Die Zusammenführung von Geron und dem Händler Fahi ist ganz gut gelungen.
Die Maske hat mich von Design her nicht angeprochen, sah aus wie Stein obwohl Hände doch an sich flexibel und leicht sind. Sie sah einfach so schwer aus.


Ich habe mir die CE gekauft. Die Box ist schön gestaltet, der Soundtrack ist gut in die eigene DSA-Gruppe einbaubar. Das Artbook ist wunderbar gestaltet nur leider leider für mich im falschen Format, die Box ist auch nicht in A6 gehalten. DAher wäre Platz da gewesen :/
Mousepad & Poster sind nice aber nichts Besonderes.

Dann gibt es in der CE ja noch diese Charakterkarten. Ja also ich weiß nicht so ganz. Sie sind auf jeden Fall robust, gut lesbar und geben einen kleinen Einblick auf die Charaktere, die sich ja teilweise Meisterinformationen zu "Memoria": aufgrund von Todesfällen recht schnell erübrigen oder aufgrund von mangelnder Präsenz einfach überflüssig sind. Mir ist nicht ganz klar, warum Geron eine Karte hat, Nuri jedoch nicht.
Die Idee, Charaktere des Spiel so vorzustellen ist gut. Aber in diesem Point&Click sind weitere Infos wie Eigenschaften, Vor-/Nachteile usw. überflüssig.
Als Nutzen für die Karten könnte ich mir schnelle NSCs vorstellen die man einfach kurz abwandelt.

Meisterinformationen zu "": Ich bin ein Fan von Nuri, nur leider kommt diese in Memoria ziemlich zu kurz und ihr drohender Wesensverlust hilft da auch nicht wirklich weiter.

Mich reizt es jetzt nicht, dass Spiel nochmals zu spielen. Auch die noch erreichten Achievements werden daran wohl nichts ändern. Das Ende ist sehr mächtig, die Geschichte um den Vogelfänger & die Fee kommt etwas zu kurz. Die Geschichte gibt jedoch viel Hintergrundwissen und ich finde sie spannend erzählt, gerade das "warum" mit Satinav und seinem Kollegen da. Meisterinformationen zu "": Der Garten des Vergessen war der Übergang recht plump nach dem Motto "*plopp* da isser ja !" aber ich denke eine ausführlichere Hinführung hätte einfach einiges an Spielspaß und Nerven gekostet, denn die Story ist zum Ende hin schon recht lang und geht ja noch um einiges weiter an dieser Stelle.

Fazit: Memoria ist gut gemacht, sehr atmosphärisch und wesentlicher (aventurien-)weitreichender angelegt als die Geschichte vom kleinen auserwählten Vogelfänger (obwohl ich sagen muss, dass das ok ist. Profane Helden können auch groß werden, man kann ja schließlich auch nen Bauer/Fischer/Diener... spielen). Das Spiel ist wahrlich ein NachFOLGER zu Satinavs Ketten der leider nur ein bisschen die vorhergegangene Story aufgreift und ist definitiv keine Fortsetzung. Es hat Spaß gemacht es durchzuspielen wenn auch nur einmal, Aussehen und Sound sind eine Augen/Ohrenweide. Viele Details um die tulamidische Prinzessin, die Zusammenführung der beiden Handlungsstränge man merkt einfach, dass das mit viel Ideenreichtum und perönlicher Hand gestaltet wurde. Wenn ich Punkte geben müsste wären es 8,5/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 13.09.2013 17:41 
Offline

Registriert: 26.09.2011 18:28
Ich hätte mir auch gerne die CE gegönnt... aber momentan ist sowas leider nicht drin. Ich musste mit der Holzklasse-Version vorlieb nehmen. Ich bin immer noch nicht komplett durch, da ich leider momentan nicht ausreichend zum zocken komme. Aber bald ist Urlaub angesagt. Da werde ich es dann auf jeden Fall zu Ende spielen. Freu mich schon drauf.

@Magis: Jo ich kann dir nur zustimmen. Ich finde sogar, dass Mentz nen besseren Job gemacht hat. Memoria fühlt sich noch "besser" an, als Satinavs Ketten. Und ich muss sagen, dass ich meine, dass sich die Charaktere auch flüssiger bewegen. So als hätte man mehr Bilder für die Animationen verwendet. Sieht alles schon echt beeeindruckend aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 13.10.2013 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2011 06:07
Mieser Anfang, mieses Ende.
Meisterinformationen zu "Für alle die Memoria mögen, vorsicht Sarkasmus lest besser nicht weiter und erhaltet so eure positiven Eindrücke, Spoiler sind natürlich auch drin": Kein Intro, wo bitte ist das Video in dem Jacomo Nauta und Geron mit Nuri Satinavs Ketten kurz Revue passieren lassen und Jacomo Geron zu Fahi in den Wald schickt? Warum nicht die vorherigen Versuche Nuri zurückzuverwandeln (Alchimietisch, Kräuter der Hexe) als kleine Einführung und Tutorial voranstellen.

Waldlabyrinth schlimmer geht immer, öder auch. Das gabs schon in den 80zigern in den DSA Soloabenteuern -.- Ich habs übersprungen mit sowas vergeude ich keine Lebenszeit

Die Nummer mit den Visionen ist eigentlich ganz nett aber auch hier wieder, na klar, man schickt der Amazone das Abbild Rondras, Rachwan und ... ja sicher den Apfelpflücker. Um zu erreichen, dass die Amazone den Gefangenen wie einen Apfel erntet, Facepalm. Warum nicht mehrere verschiedene Lösungen?

In Drakonia versteinert Sadja sehr stimmig den Erzadepten, kurz vorher hatte sie noch ein schlechtes Gewissen und war entsetzt über den Stab weil sie mit dessen Hilfe Rachwan der sie mehrfach hintergangen hat und sie töten wollte das Gedächtnis raubt. Oha, wahrscheinlich PMS anders sind solche Stimmungsschwankungen nicht zu erklären.

Klar, der Reversalisrubin wirkt natürlich auf alle magischen Artefakte auch auf das tragbare schwarze Loch.

Achtung Lob: Das Rätsel um die Elementare und deren Anordnung war super. Der Eiselementar hat mir einiges an Kopfzerbrechen bereitet. Ich wußte noch, dass Ariarchos irgendetwas darüber gesagt hatte. Leider lag eine Spielpause dazwischen und ich konnte mich nicht erinnern was und das Gespräch sich auch nicht wiederholen lassen. Nun ja, man hält die Sphäre einfach vor das einzige sich bewegende in der Bibliothek, et voilà.

Großartig auch die Nummer am Anfang der Schwebekristallhalle. Wir sprechen mit Ariarchos dieser berichtet was passiert ist und gibt alles verloren. Außerdem sagt uns der Stab Halef, dass unser Gegner uns noch nicht bemerkt hat.
Nun haben wir u.a. ein Sonnenszepter, einen Gürtel, einen Federkiel und drei Steine. Zu lösen haben wir eine verschlossene Tür. Einzige Möglichkeit, ich werfe die drei Steine meinem Erzfeind an den Kopf damit Ariarchos einfällt, dass er den Schlüssel für die Tür hat. Am liebsten hätte ich danach das Sonnenszepter mit Ariarchos benutzt.

Wie zerstört man hochmagische Artefakte, wie einen Schwebekristall? Simpel einfach nen Statuenschädel draufhauen.

Wenig später, nein mit dem Dolch kannst du die Tentakeln nicht zerschneiden die Wunden schließen sich gleich wieder, noch ein wenig später, man muß eine Tentakel zerschneiden damit der Schwebekristall näher kommt, noch später zerschneidet man gar einfach die Hauptverbindung zwischen dem Prinzen und dem Hauptkristall, ja sicher...


Der Garten des Vergessens: Ja klasse hab ich gedacht jetzt eröffnen sich super Möglichkeiten alá "Day of Tentacle" um die Gegenwart zu beeinflussen bzw. der Geschichte ein anderes Ende zu geben, naja, hab ich halt nur gedacht, immer hübsch am Lineal entlang bloß keine überraschenden Wendungen.
Ach doch, Sadja ist gar keine Prinzessin sondern nur ein Straßenbalg deswegen kann sie gar nicht lesen und nichts an ihrem Schicksal ändern, na holla ein würdiges Ende.
Zu allem Überfluß wird der ditte Hauptcharakter der einen von Anfang an begleitet hat und mit dem man sympathisiert, hoppla, von Satinav hinweggefegt. Einzige Regung: "Verzeiht, Bryda." Draußen vor dem Grab lachen sie sich eins.
Naja, im ersten Teil Nuri ein Rabendasein beschert im zweiten die Gefährtin in den Mühlen der Zeit zerrieben, was solls. Also wenn ihr irgendwann mal in einer Taverne in Andergast sitzt und euch ein gewisser Geron um Hilfe oder Geleit bittet, lauft so schnell und so weit ihr könnt.

Hey aber jetzt, jetzt wird Nuri wieder zurückverwandelt und alles nimmt ein halbwegs glückliches Ende, ach, doch nicht...

Halef bekommt seine Prinzessin wieder, na die wird sich freuen, wo sich doch alles an ihrem Schicksal geändert hat, ups.

Oh man der einzig coole Charakter ist Halef


Das sind jetzt nur einige Auszüge, im Spiel war noch mehr was mich geärgert hat aber Boron sei dank, der selige Schleier des Vergessens hat sich darüber gelegt. Warum habe ich es überhaupt zu Ende gespielt, gute Frage, Hoffnung auf Besserung, eine DSA-Geschichte und das Schicksal Nuris hat mich weiterspielen lassen. Die Spieldauer ist auch eher dürftig aber so hat man es wenigstens schnell überstanden.
Phex war mit mir und so habe ich keinerlei Dukaten in diesem Machwerk versenkt, astfgl sei an dieser Stelle gedankt.

_________________
DSA 4.1 oder 5? Pfhh, mir doch egal welche Regeln ich ignoriere!

Rollenspiel Stammtisch Münster


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 13.10.2013 14:39 
Offline
Supporter
Supporter
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2005 22:44
Wohnort: Münster
Gilion von Gratenfels hat geschrieben:
Also wenn ihr irgendwann mal in einer Taverne in Andergast sitzt und euch ein gewisser Geron um Hilfe oder Geleit bittet, lauft so schnell und so weit ihr könnt.
:lol:
Ganz so furchtbar fand ich es nicht - es ist schon kurzweilig und wir hatten Spaß. :)

_________________
„Nimm niemals Böswilligkeit an, wenn Dummheit hinreichend ist.“
~ Hanlon’s Razor


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DSA: Memoria (PC)
BeitragVerfasst: 03.06.2016 14:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2005 21:59
Ich weis ich betreibe grade etwas Nekromantie

aber
a) gibt es mit "Das Schwarze Auge - Die Abenteuer"
ja nun sehr günstig die Möglichkeit beide Teile ohne Steam zu spielen.
(Steam bzw. Internet Bedingungen schrecken mich inzwischen durch aus ab)

und

b) Habe ich häufig Brabaker magier gespielt.

----------------------
Nun jedenfalls habe es am Mittwoch durchgespielt (beide Abenteuer. Jeden Tag ein stück)
und bin noch immer ganz fertig. Einfach herzzerreißend.

Nun hoffe ich das auch andere die Gelegenheit genutzt haben oder noch nutzen (ernsthaft spielt es mit euren Lieben zusammen durch.).


Und sagt mir wie es bei euch geendet hat.

Trotz Gerüchte scheint eine Fortsetzung ja leider eher unwahrscheinlich.
Dabei gäbe es selbst mit mit den enden noch ein zwei Optionen.


PS: kann mir wehr was über die
5 Heldendokumente in der alten Satinavs Ketten Collectors Edition sagen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de