Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun und den anderen Spielewelten von Ulisses & Uhrwerk.
Antworten
dead-flunky
Posts in diesem Topic: 28
Beiträge: 1175
Registriert: 29.04.2014 23:08

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von dead-flunky » 01.12.2016 00:29

Numaron hat geschrieben:Schließt eine Spätweihe (z.B. Rondra) ein späteres Niederlassen als Schwertmeister(Ableger von Andersin) aus oder ist das trotzdem möglich, bzw wie würdet ihr das sehen, wenn in eurer Spielrunde dies einer macht?
Die Prinzipien der nördlichen Schwertgesellen sind nicht so anders als die Rondras. Also warum nicht. Legt dann vermutlich noch mehr Wert auf ehrenhaften Kampf. So ne Art kirchliches Gymnasium ;)

Firnblut
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 1360
Registriert: 27.04.2011 19:35

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Firnblut » 01.12.2016 09:08


#4080BF
Ist Iljan Strobanoff aus dem AB Schloss Strobanoff tatsächlich eine bekannte Figur der aventurischen Geschichte (und evtl schon in anderen Abenteuern thematisiert) oder für dieses Abenteuer dazu gedichtet?

Benutzeravatar
Zyrrashijn
Supporter
Supporter
Held der Arbeit
Held der Arbeit
Posts in diesem Topic: 32
Beiträge: 7404
Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Zyrrashijn » 01.12.2016 09:20

Es gibt zumindest keinen Wiki-Artikel zu seiner Person. Wird also eine Neuschöpfung für dieses AB sein.
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -

Benutzeravatar
WeZwanzig
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 20
Beiträge: 1936
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von WeZwanzig » 03.12.2016 14:28

Hey, ich bin gerade verzweifelt auf der Suche, ob irgendwo steht, als was die Nivesen Magie betrachten. Als "Madakraft" ja wohl eher nicht, sonst wären die Schamanen nicht so hoch angesehen. Als Erd- oder Sternkraft wie bei Druiden/Magiern? Übersehe ich irgend eine Quelle?
"Elapsam semel occasionem non ipse potest Praios reprehendere"

astfgl
Posts in diesem Topic: 21
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2009 21:38
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von astfgl » 03.12.2016 17:47

Das Konzept "Astralenergie" ist Schamanischen Traditionen i.d.R. fremd, da sämtliche Auswirkungen der Magie als "Geister" interpretiert werden. Und die lassen sich von einem Schamanen eben nicht endlos manipulieren, ohne dass man ihnen Opfer darbietet (--> Blutmagie).
Vgl. G13 S. 88f und WdZ S. 149
Für den Willen, einen Denkzettel zu verpassen, ist es unerheblich, was und ob überhaupt etwas auf diesem Zettel steht.

Zapariv
Posts in diesem Topic: 15
Beiträge: 144
Registriert: 31.07.2012 19:57

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Zapariv » 04.12.2016 09:23

Hätte eine kurze Frage weil dieses Gespräch in unserer Runde schon desöfteren in verschiedenen Abenteuern aufkam und zwar eine allgemeine.

Wiewiel Stein kann mein einem Packtier (Esel/Pferd/Kamel usw.) aufladen dass es sich noch bewegen kann mit einbussen ohne dass ich alle 5Minuten eine Std. stehen müssten?

Desweiteren hätten wir gestern keine regelkonforme Auslegung gefunden um auf einen grünen Nenner zu kommen. Ich persönlich wäre der Meinung, dass auch für Packtiere die Regelung gilt wie bei Personen(Helden) wie im WdS angegeben Seite 143 und 144. Soll heißen meine Auslegung ich könnte einem Packtier mehr wie bloss zb beim Esel wie 120Stein beladen also das 1,5fache oder gar das doppelte ohne viele einbussen zu haben. Ja ok ich kann dann halt die Reisegeschwindigkeit nicht zu 100% erfüllen aber auch nicht bloss dann 5% vom Reisewert vl haben.

Also wo würdet ihr sozusagen einen grünen Nenner sehen oder regeltechnische Fakten in Büchern wissen wo diese Thematik näher erläutert werden würde...

Danke
Zapariv

Benutzeravatar
Merios
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 304
Registriert: 19.11.2014 20:33

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Merios » 04.12.2016 16:19

Zapariv hat geschrieben:Wiewiel Stein kann mein einem Packtier (Esel/Pferd/Kamel usw.) aufladen dass es sich noch bewegen kann mit einbussen ohne dass ich alle 5Minuten eine Std. stehen müssten?
Zapariv
Im ZBA stehen die Zug- und Tragewerte von Reittieren. Ein Tralloper Riese hätte, ohne Ausbildung, zum Beispiel KK (30) x 6 Stein Tragkraft. Das wären dann 180 Stein. Diverse Ausbildungsarten können aber noch die KK erhöhen. Falls du die Werte bei den Tieren nicht sofort finden solltest, Tragkraft = TK und Zugkraft = ZK. Das Kapitel zur Pferdezucht beginnt ab S.22. Die Tiere an sich musst du im Bestiarium Aventuricum suchen.

clawofaltertobi
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 33
Registriert: 28.12.2013 15:48

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von clawofaltertobi » 08.12.2016 18:42

Hi! Wie alt werden Trolle so ungefähr?

Benutzeravatar
Merios
Posts in diesem Topic: 13
Beiträge: 304
Registriert: 19.11.2014 20:33

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Merios » 08.12.2016 23:30

300-400 Jahre. Siehe ZBA.

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 589
Registriert: 07.10.2013 14:57

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 14.12.2016 17:09

FRAGE:
Banditen zeichnen sich ja gemeinhin nicht gerade durch eine große Gesetzestreue aus.
Dennoch frage ich mich:
1) Würden Banditen einen Geweihten der Zwölf Götter angreifen?
2) Wie würdest ihr das speziell in Andergast sehen?
PG ist nicht schlecht!
Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Assaltaro
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 6038
Registriert: 19.01.2014 11:49
Wohnort: Regensburg
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Assaltaro » 14.12.2016 17:18

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:FRAGE:
Banditen zeichnen sich ja gemeinhin nicht gerade durch eine große Gesetzestreue aus.
Dennoch frage ich mich:
1) Würden Banditen einen Geweihten der Zwölf Götter angreifen?
2) Wie würdest ihr das speziell in Andergast sehen?
1) Das hängt für mich nicht mit der Gesetzestreue zusammen, sondern eher damit wie sehr sie sich vor dem Zorn der Götter fürchten. Ich würde sagen der Großteil der Banditen greift deshalb keine Geweihten an, da die Götter nun mal real sind und man sie nicht unbedingt noch mehr verärgern will. (Wo sie bei einem Überfall auf "normale" Menschen noch wegsehen, könnte das bei einem Angriff auf ihren Geweihten ganz anders aussehen)
2) zu wenig Ahnung von Andergast im Speziellen
75% Method Actor, 71% Storyteller, ..., 17% Power Gamer

Andwari
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 6812
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Andwari » 14.12.2016 19:27

Es ist noch mal ein Unterschied, ob sie eine ganze Reisegruppe in Ruhe lassen, nur weil ein erkennbarer Geweihter dabei ist oder halt dem Geweihten nix tun, weil sie sowieso auf möglichst unblutige Beute aus sind.

Mitwisser, Hehler, Unterstützer und Nutzniesser von Räubereien können sich einreden, dass die Ordnungsmacht schon nicht dahinterkommen wird und keine Konsequenzen auf sie persönlich zukommen - bei halbtotgeschlagenen Geweihten kommt die Vergeltung auf einer anderen Schiene = so was kann Räuber auch Rückhalt in ihrem Umfeld kosten.

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 10
Beiträge: 3883
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von X76 » 14.12.2016 23:45

zu 1. Wenn die Not groß genug ist, sicherlich. Allerdings haben viele Geweihte nicht gerade ein Vermögen dabei. Außerdem ist so eine Tat fast ein Garant dafür, dass die Ordnungsmächte ihre Bemühungen erhöhen werden, die Bande zu erwischen. Man wird es sich also gut überlegen, ob der Gewinn das Risiko wert ist! Vom schon genannten, zu befürchtenden "Zorn der Götter" ganz zu schweigen.
zu 2. kommt auf die Gottheit des Priesters an, aber allgemein verehrt man in Andergast mit den "Überderischen" mehr "Götter" als anderswo. Die Geweihten stehen zwar im Schatten der Sumen, aber ihre Götter genießen dennoch Respekt. Tendenziell hätte man aber bei "in Andergast unbedeutenden Göttern der 12e" wohl etwas weniger Achtung und Zurückhaltung als in 12 Götterlanden.

Merlin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 17
Registriert: 04.05.2015 12:14

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Merlin » 15.12.2016 19:44

Seidoss-Anima von Seelenheil hat geschrieben:FRAGE:
Banditen zeichnen sich ja gemeinhin nicht gerade durch eine große Gesetzestreue aus.
Dennoch frage ich mich:
1) Würden Banditen einen Geweihten der Zwölf Götter angreifen?
2) Wie würdest ihr das speziell in Andergast sehen?

Ich glaube Banditen greifen keine Geweihten an.
Egal wo. Generell greifen Banditen nicht an, meistens werden sie angegriffen. Wenn ein Geweihte dich mit seinem Sonnenzepter erschlagen will ist es auch kein Frevel zurück zu hauen.

Ich stelle mir einen Räuberüberfall eher so vor:
Hinter einer Biegung liegen zwei gefällte Bäume überkreuz, sofort treten hinter der Gruppe 7 vermummte Gestalten aus dem Dickicht und richten Fernkampfwaffen auf sie.
"Gebt uns euer Geld und halbes Proviant und zieht weiter! Der Götterdiener darf die hälfte Behalten (oder der Priester darf gehen)"
Ohne Gewalt von Seiten der Gruppe greift kein Bandit an, wäre ja dumm, macht ärger und den Überfall schwerer.
Danach darf über einen angemessenen "Wegzoll" verhandelt werden, wenn die Gruppe leicht bewaffnet ist. (Schwerbewaffnete sind die Mühe selten wert, je nach Anzahl der Räuber)

Benutzeravatar
Seidoss-Anima von Seelenheil
Posts in diesem Topic: 53
Beiträge: 589
Registriert: 07.10.2013 14:57

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Seidoss-Anima von Seelenheil » 21.12.2016 10:01

FRAGE:
Ich überlege mit meiner Freundin zusammen 2 Helden zu erstellen, die sich im Verlauf ihres Heldenlebens verlieben werden:
Sie will eine Hexe: Schöne der Nacht spielen und ich einen Ritter.

Die Frage ist nun: Gibt es ein adelsgeschleht in Andergast, Mittelreich, Horasreich, Almada oder im Bornland, oder eben eine Region insgesammt, bei der es besonders wahrscheinlch wäre, dass sich ein Ritter...
1) in eine nicht-adlige verlieben und versuchen würde, sie zu heiraten trotz Standesunterchiede?
2) sie nicht wegstoßen würde, sobald er mitbekomen sollte, dass sie eine Hexe ist?
PG ist nicht schlecht!
Wenn ein Krieger zwei linke Hände für Fernkampfwaffen hat, ist dem halt so!

Benutzeravatar
Twix
Posts in diesem Topic: 65
Beiträge: 1701
Registriert: 02.10.2012 07:12
Wohnort: Bochum

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Twix » 21.12.2016 10:11

In Nostria haben Hexen den höchsten Stand innerhalb der Gesellschaft.
Also ein Adelsgeschlecht aus Nostria. (Haus Kasmyrin fällt mir da nur ein als Herrschergeschlecht)
Aranien sollte auch gar keine Probleme machen. Da wirds allerdings mit den Rittern knapp.

Jadoran
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 36
Beiträge: 5580
Registriert: 14.11.2014 10:06

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Jadoran » 21.12.2016 10:13

FRAGE:
1) in eine nicht-adlige verlieben und versuchen würde, sie zu heiraten trotz Standesunterchiede?

Das ist am ehesten im Mittelreich und in Almada denkbar, in Aranien sogar nicht unwahrscheinlich (In Aranien gibt es nur kaum "klassische Ritter", sofern Du keinen Baburiner nimmst. Nimm eine "normale"-Adelsfamilie, denk Dir einfach eine "unwichtige" Seitenlinie dafür aus, die niederadlig und damit nciht so anspruchsvoll ist (z.B. "Streitzig-Stoerkboerding") und voila. Papa, Mama, Geschwister und sonstige in der Familienplanung Mitsprache Fordernden denkst Du Dir ebenfalls zusammen mit dem meister aus. Schon kanns losgehen.

2) sie nicht wegstoßen würde, sobald er mitbekomen sollte, dass sie eine Hexe ist?

Kommt auf die Art Hexe an. Eine SO 5 Tochter einer Kräuterhexe aus einem Kuhdorf ist ein echtes Problem. Die SO 7 Katzenhexe, die Tochter eines wohlhabenden Wirtes oder Kaufmanns ist, eher weniger. Der SO ist da ganz wichtig. Und sie sollte natürlich nicht gerade dafür bekannt sein, dass es um sie herum Hexenschüsse, Warzen und Fehlwernten gibt, nur weil jemand sie schief angeschaut hat.

Aber ein paar Probleme darfs doch geben - ihr seid schließlich Abenteurer - und Widerspruch von der Dynastie planenden Mama, die die perfekte Ehefrau in petto hat (die vielleicht gar nicht mal so unpassend sein muss) etc. machen doch erst ein Heldenleben aus. Es muss ja nicht zu "Agnes Bernauer" kommen ^^


Benutzeravatar
hexe
Posts in diesem Topic: 23
Beiträge: 2210
Registriert: 13.04.2005 11:57
Wohnort: Rashdul
Geschlecht:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von hexe » 21.12.2016 10:33

Schließe mich Aranien an. Ein garethisches Adelsgeschlecht, das nach der Unabhängigkeit deutlich an weltlicher Macht verloren hat, aber ebenso nirgendwo anderes hin kann. Man fühlt sich dennoch eher den garethischen Wurzel verpflichtet und schickt den Sohnemann oder eines der Kinder irgendwo hin, um ein echter Ritter zu werden. Vielleicht erhofft man sich dadurch sogar etwas Aufmerksamkeit; hat Arkos Shah II doch gewisse Träumereien bezüglich ritterlicher und rondranischer Romantik (siehe den Orden der Rose).
Daneben die Nachtschöne aus beliebig hohem Hause. Möglicherweise hat Frau Mutterhexe und Emira mehr weltliche Macht als die Rittersleut und die Tochter muss bei der Mutter ihre untulamidische Wahl verteidigen. Oder sie freut sich, da sie nur die eine Tochter hat und eh die Geschäfte übernehmen wird, wenn der Schwiegersohn keine Ahnung von Politik hat und ein bisschen 'blaues' Blut mitbringt.

In Aranien wären also eine Menge Kombinationen mit beliebig Konfliktpotential oder gänzlich ohne möglich. :ijw:

Andwari
Posts in diesem Topic: 108
Beiträge: 6812
Registriert: 14.06.2012 18:34

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Andwari » 21.12.2016 15:10

Es gibt im aventurischen Hintergrund keinen Hinweis darauf, dass eine traviagefällige Ehe von Adeligen mit Freien die Kinder disqualifiziert:
=> Kein Recht der "ärgeren Hand" o.ä. wie irdisch.

Relevant wird das sowieso erst, wenn der Held mindestens ein erbliches Lehen hat - ein Rittergut geht definitionsgemäß an Ritter und ist ggf. eben nicht erblich - da müsste halt evtl. mehr Aufwand dran gesetzt werden, dass das Kind der Hexe auch Ritter wird.

Das Thema "Hexe" ist sowieso was, das ja nicht öffentlich ist, die Nachtschöne hat ja wohl eine belastbare Identität neben "Hexe-sein" (die Adel nicht ausschließt?) Gerade Nachtschöne müssen ja irgendwoher ihren eher gehobenen Umgang haben.

Ganz viele Niederadlige müssen rein statistisch irgendwie "entsorgt" werden - es ist sowieso nicht genug Lehen für alle da. Die einen können halt ein standesgemäßes Leben führen und nach denen, die nach der Heirat mit der Müllerstochter lernen, die Mühle zu bedienen, fragt man zwei Generationen später nicht mehr.

aeq
Posts in diesem Topic: 8
Beiträge: 187
Registriert: 08.12.2010 10:37

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von aeq » 29.12.2016 13:37

color=#40FF00

Hat eigentlich jemals jemand eine umfassende Größenanpassung Aventuriens (es gibt ja immer mal wieder Kritik, dass der Kontinent zu klein sei) vorgenommen und dabei alle Implikationen (Änderungen von Reisedauer, Bevölkerungsdichte, etc.) bedacht und eingearbeitet?
„Was Nandus betrifft, so kann die Ansicht in das Wort zusammengefasst werden: Er wurde von der Redaktion erdolcht.“

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 3669
Registriert: 10.03.2010 10:43

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Herr der Welt » 29.12.2016 15:11

Ja, soweit es relevant ist: also für Reisen, Bevölkerungszahlen, Größe von Dörfern und verschiedenen Lehen, davon abhängig natürlich auch die Heeresgrößen. Weil mehr Platz mehr und interessanteren Spielraum ermöglicht, jedenfalls nach Auffassung unserer Gruppe.
Das im Einzelnen auszuführen, übersteigt jedoch die Kapazitäten dieses Threads bei weitem.
Die kFkA-Threads sind für Diskussionen über Hausregeln und Hintergrundanpassungen nicht gedacht. Sollte also Interesse bestehen, dann empfehle ich, einen eigenen Thread aufzumachen.

Benutzeravatar
Vatos
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 106
Registriert: 11.05.2016 15:52

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Vatos » 01.01.2017 13:51

Frohes neues Jahr erstmal :D

eine kleine Frage^^

Wenn ein Held von einem Vampir aus gesaugt wird...Würfel ich dann mit einem W20 auf LeP & Sikaryan ? Oder ein W6 auf LeP & ein W20 auf das Sikaryan?

Irgendwie habe ich das vergessen wie das war :/

MFG
Zuletzt geändert von Leta am 01.01.2017 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im kFkA immer Farben verwenden
Leitet Gerade die 7G
Spieldauer - 63std 55min
PdG - 34std 30min Abgeschlossen

Suluma
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 34
Registriert: 12.03.2012 20:10

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Suluma » 05.01.2017 16:08

Werden die Regionabänder für Dsa5 neu aufgelegt?
Zuletzt geändert von Herr der Welt am 05.01.2017 16:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Eingefärbt

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 1301
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Wolfio » 05.01.2017 16:35

Suluma hat geschrieben:Werden die Regionabänder für Dsa5 neu aufgelegt?

Bitte eine Farbe verwenden. Ich nehm mal diese hier.

Aktueller Stand ist wohl "Nein, dafür gibts doch das Regelwiki"

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 22
Beiträge: 3669
Registriert: 10.03.2010 10:43

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Herr der Welt » 05.01.2017 16:56

Es kommen neue Regionalbände (inkl. jeweils Regelerweiterungen, Ausrüstungsübersichten, etc.). 'Die Streitenden Königreiche' ist schon erschienen, als nächstes kommt 'Die Siebenwindküste'.

Suluma
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 34
Registriert: 12.03.2012 20:10

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Suluma » 05.01.2017 17:17

Kann man die geplanten Bände irgendwo nachlesen?

Benutzeravatar
Wolfio
Posts in diesem Topic: 55
Beiträge: 1301
Registriert: 17.01.2012 22:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Wolfio » 06.01.2017 21:08

Ich glaub so ganz einig ist sich Ulisses da selbst noch nicht...

Benutzeravatar
-Seelendieb-
Posts in diesem Topic: 6
Beiträge: 187
Registriert: 14.09.2012 00:54
Wohnort: Berlin

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von -Seelendieb- » 11.01.2017 00:27

In welcher Profession wäre ein Tierarzt zu finden ?

Benutzeravatar
Erdoj Hurlemaneff
Posts in diesem Topic: 172
Beiträge: 2753
Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Erdoj Hurlemaneff » 11.01.2017 07:37

Ich würde den Wundarzt nehmen und Talente anpassen.

Benutzeravatar
Eadee
Moderator
Moderator
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 1632
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund

Beitrag von Eadee » 11.01.2017 12:20

Tierbändiger BGB Wundarzt bringt vermutlich die besten Ergebnisse
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%

Antworten