Kurze Fragen, kurze Antworten (Spielwelten & Hintergrund)

Moderator: Raskir


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4223 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.11.2016 19:57 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Ich hab eine RP Technische Frage:
Ich habe mir das Handliche Bervier des Abenteurers und das Diarium des Weitgereisten besorgt und möchte es aktiv am Spieltisch für Zeichnungen und für Notizen nutzen.
Ist es denn rp-technisch vertretbar oder möglich das zb ein Ambosszwerg auf seinen Abenteuern eben diese Unterlagen dabei hat, um diese zu füllen und später eben z.b für seine Geschichten am heimischen Schmiedefeuer nutzt um seiner Sippe daraus vorzulesen?So kann er vielleicht die Gunst seiner Zwergendame ergattern?
PS:Ich wollte natürlich jetzt nicht übertreiben und alles auf Rogolan hineinschrieben.

Entschuldigt die doofe Frage aber was so rp-technische Requisiten angeht, bin ich total jungfräulich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2016 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 22:14
Kelgrim hat geschrieben:

Ist es denn rp-technisch vertretbar oder möglich das zb ein Ambosszwerg auf seinen Abenteuern eben diese Unterlagen dabei hat, um diese zu füllen und später eben z.b für seine Geschichten am heimischen Schmiedefeuer nutzt um seiner Sippe daraus vorzulesen?So kann er vielleicht die Gunst seiner Zwergendame ergattern?


Klar. Ist auch ein gutes Stück vom Klischeeamboss Zwerg entfernt, der nur Äxte, Bier und Steine mag. :)
Vielleicht mal mit den Mitspielern drüber reden, damit dies nicht ,nur' fluffig ist, sondern auch ein wenig Crunsh bei rumkommt.
Als Gedächtnisstütze, Hinweisgeber, irgendwann mal der Autor der Zwergenheit usw.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2016 20:51 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
Na'rat hat geschrieben:
Kelgrim hat geschrieben:

Ist es denn rp-technisch vertretbar oder möglich das zb ein Ambosszwerg auf seinen Abenteuern eben diese Unterlagen dabei hat, um diese zu füllen und später eben z.b für seine Geschichten am heimischen Schmiedefeuer nutzt um seiner Sippe daraus vorzulesen?So kann er vielleicht die Gunst seiner Zwergendame ergattern?


Klar. Ist auch ein gutes Stück vom Klischeeamboss Zwerg entfernt, der nur Äxte, Bier und Steine mag. :)
Vielleicht mal mit den Mitspielern drüber reden, damit dies nicht ,nur' fluffig ist, sondern auch ein wenig Crunsh bei rumkommt.
Als Gedächtnisstütze, Hinweisgeber, irgendwann mal der Autor der Zwergenheit usw.


Das mag auch mein Ambosszwerg am liebsten, aber da er ja einige Jahrzehnte auf Abenteuerreise ist und er sich selber halt gerne reden hört, ist ein gefülltes Brevier und ein Diarium dafür genau das richtige, vielleicht auch als little Reminder.Quasi eine Art Tagebuch - sonst könnte man ja die ein oder andere Kneipenschlägerei vergessen die der Zwergendame imponiert ;)

Wenn die Frage noch erlaubt ist das zu verallgemeinern:
Ist es denn generell üblich bzw möglich das Abenteurer in Aventurien ein Brevier und ein Diarium mit sich führen oder ist das eher exotisch und unwahrscheinlich ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2016 21:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.08.2015 23:29
Jeder Hesinde-Geweihte führt sein Buch der Schlange, mein Erzelementarist aus Drakonia führt Buch über magische Begebenheiten und die komischen Sachen, die er so erlebt... Menschen sind wirklich komische Wesen...

Und das mein Phexgeweihter Buch führt über Ausgaben, Einnahmen und Schulden versteht sich von selbst. Ein Koch, den ich mal gespielt hatte, hatte auch stets was zu schreiben dabei, er könnte ja ein neues Rezept lernen. Von daher gibts da überhaupt keine Probleme, insbesondere unter SC. Von daher: Go for it!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.11.2016 21:31 
Offline

Registriert: 18.10.2016 19:05
darkforce hat geschrieben:
Jeder Hesinde-Geweihte führt sein Buch der Schlange, mein Erzelementarist aus Drakonia führt Buch über magische Begebenheiten und die komischen Sachen, die er so erlebt... Menschen sind wirklich komische Wesen...

Und das mein Phexgeweihter Buch führt über Ausgaben, Einnahmen und Schulden versteht sich von selbst. Ein Koch, den ich mal gespielt hatte, hatte auch stets was zu schreiben dabei, er könnte ja ein neues Rezept lernen. Von daher gibts da überhaupt keine Probleme, insbesondere unter SC. Von daher: Go for it!



Prima für meinen kleinen Zwerg vom Amboss finde ich bestimmt auch noch eine gute Begründung - Wobei ich die genannten schon recht stimmig fand.
Denkstütze bei Erzählungen, simples Tagebuch, nützliche Materialien oder Gegenstände fürs Schmiedehandwerk die Zwerg noch nicht kennt, notieren.Eine Strichliste der gewonnen Kämpfe und der besiegten Feinde.Großmutters Rezepzt der besten Pilzsuppe.
Witzige Merkmale und Marotten fremder Kulturen festhalten. Zeichnungen aller Art - Ach es gibt eigentlich tausende gute Gründe wieso ein Zwerg ein Diarium und ein Brevier dabei haben sollte - Das Diarium hat er von seinem Vater bekommen, als Abschiedgeschenk vor seinem Aufbruch ins Abenteuer und das Brevier erhielt er von einem reisenden Avesgeweihten durch Tosch Mur als Geschenk, da er das verbogene stählerne Ende des Wanderstabs mit einem Zwergenschlag geradebog.
Sounds great ?!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.11.2016 12:15 
Offline

Registriert: 26.03.2014 19:52
Hallo Leute, weiss jemand zufällig wo sich Ayla von Schattengrund anfang INGerim 1027 aufhält? Meisterinformationen zu "Jahr des Feuers": Alles was ich bisher fand war, dass Rohaja im EFFerd des nächsten jahres sie in Hohenstein trifft. Was suggeriert, dass sie vor dieser vorort ist. Ist sie vielleicht zu dieser zeit auf dem Reichskongress in Elenvina?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.11.2016 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2012 23:07
Wohnort: Freiburg im Breisgau
Also zu JdF kann ich dir sagen:

Meisterinformationen: Auf dem Reichskongress zu Elenvina ist sie nicht.

Am 1. Phex 1027 ist sie jedenfalls in Weiden und vermählt
Walpurga und Bernfried. Bernfried ist auf dem Reichskongress dabei.

Hohenstein liegt in der Nähe von Rommilys. Vor Wehrheim ist Ayla aber
auch nicht anwesend. Da aber auch die Rabenmunds nicht mit ihrem
Oberhaupt anwesend sind, ist hier eine Verbindung möglich.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.11.2016 11:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2015 00:24
Gibt es in Aventurien so etwas wie einen "berühmten" Tierzähmer? Meinetwegen auch eher unbekannt, Hauptsache ein Meister seines Gebiets. Ich rede dabei nicht von einem Pferdezureiter sondern von jemandem der vielleicht auch Bären und weitaus exotischere Tiere zähmen kann.
Als grobe Richtung in die ich denke wäre etwas wie Rexxar aus dem Warcraft Universum, wenn euch das etwas sagt.

_________________
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Brospan Köhler (Andergaster, Druide, Mehrer der Macht)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.11.2016 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2006 14:35
Ob Caspar Khoramsschreck http://de.wiki-aventurica.de/wiki/Caspar_Khoramsschreck eher ein Hemet Nesingwary ist, muss Du selbst entscheiden. :wink: Vermutlich von beiden etwas. Im AB 175 gibt es einen schönen Artikel über seine Erfolge in Uthuria, eine Beschreibung der Person und da der Bestienjäger seine Geschichte selbst erzählt auch ein Sprachbeispiel.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2015 00:24
Wie groß sind ungefähr die Chancen, dann man in Havena eine Iryanrüstungen bekommt? Diese wäre natürlich importiert.

_________________
Bitte hier klicken!
Aktueller Charakter:
Brospan Köhler (Andergaster, Druide, Mehrer der Macht)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 13:36 
Offline

Registriert: 14.11.2014 11:06
Da es kein Questbrechterteil ist: Einfach so hoch, wie es dem Meister passt. Bei mir wäre das in einer grossen Hafenstadt wie Havena durchaus aufzutreiben.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 13:40 
Offline

Registriert: 05.11.2009 22:38
Wohnort: Münster
Wie schnell soll es gehen? Mit genug Zeit und Geld lässt sich ein Händler finden, der so etwas importiert.
Dass ein Händler zufällig gerade eine im Angebot hat, würde ich bei unter 1% annehmen - und dass die dann auch nur ansatzweise passt würde sich dann im Rahmen von ca. 15% bewegen.

_________________
Für den Willen, einen Denkzettel zu verpassen, ist es unerheblich, was und ob überhaupt etwas auf diesem Zettel steht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 14:26 
Offline

Registriert: 08.03.2011 21:57
Wohnort: Wien
Laut AvAr ist die Verfügbarkeit der Iryanrüstung (5) in MEN, BRA, ALA gültig. Die näheste dieser Zonen ist MEN, da muss man nur über die Seegebiete AS und SW*.
Die Verfügbarkeit sinkt je Seegrenze um 1 und für jedes * nochmal um 1.
Ganz verstehe ich das System anhand der Beispiele nicht (insbesondere, wie der Übergang Land-See gehandhabt wird). Nach dem Beispiel wäre die Verfügbarkeit der Iryanrüstung in Havena 2, also 10%.

Der Preis steigt je Seegrenze um 20% und für den Stern um 25%.
Aus den 125 S Basispreis der Iryanrüstung würden also 206,25 S.

Beide Werte können noch je nach Händler modifiziert werden.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.11.2016 15:03 
Offline

Registriert: 14.06.2012 18:34

Ich würde die Verfügbarkeit einer fertigen, halbwegs passenden (=anpassbaren) Rüstung als sehr gering ansetzen - reiner Glücksfund mit geringer einstelliger Prozentwahrscheinlichkeit. Preis davon unabhängig aber wir sind beim Abenteurer-Spezial-Gebrauchtwarenladen.

Ein Importauftrag ist hingegen gut darstellbar - der fähige örtliche Rüstungsmacher hört den Wunsch immer wieder mal. Das nächste Fernhändlerschiff nimmt die Maße des Helden mit gen Brabak (eine sehr häufig befahrene Route) und das Paket mit der fertigen, hoffentlich nach diesen Maßen gefertigten Rüstung kommt eigentlich ziemlich bald (3 Wochen + Fertigungszeit + Verzögerungen) zurück. Gute Verpackung und der "nicht stopfen, trocken transportieren"-Aufdruck darauf kosten extra.



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 02:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2013 23:54
Grüße Spieler, Spielleiter

Welchen Verbreitungsgrad würdet ihr einen TAW 18 Waffenschmied geben? Ein Spieler unserer Gruppe will ein Schwert +3 in Auftrag geben. (WdS S.185)
Bei uns nennt man jemand mit TAW 18 Großmeister, und solche Handwerker sind eher wenig häufig...Über ne Antwort freu ich mich :)

_________________
Der Haferbrei wirkte unheimlich, die graubraune Masse erschien seltsam lebendig und verschlang Löffel...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 07:27 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 13.02.2006 10:49
TaW 18 ist ja bei weitem noch nicht das Ende der Fahnenstange (kurz über "meisterlich"). Darum ist in meinem Aventurien so ein TaW nicht ganz selten. In großen Städten und bekannten Zentren der Schmiedekunst sollte so ein Schmied aufzutreiben sein.

Aber Verbreitung und TaW von NSCs ist bekanntermaßen ein Streitpunkt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 09:31 
Offline

Registriert: 14.11.2014 11:06

Es hängt ganz von "Eurem" Aventurien ab. Wenn den Helden schon an verschiedenen Stellen solche Meisterwerke begegnet sind, dann sollte es für sie mit genug Geld auch möglich sein, eines zu erlangen.
Sich so ein Stück schmieden zu lassen dauert halt und ist teuer - ein Meisterschmied kann nicht mehr als eine gut einstellige Zahl solcher Waffen im Jahr fertigen und sucht sich zu einem gewissen Grad seine Kunden aus. Das Auftreiben des Schmiedes würde ich als einfacher gestalten als die Auftragsannahme. (Und diese Regeln auch für NSC gelten lassen)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2013 23:54
Also würdet ihr ihm eine Verbreitung von 2 oder von 3 geben?

_________________
Der Haferbrei wirkte unheimlich, die graubraune Masse erschien seltsam lebendig und verschlang Löffel...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 16:39 
Offline

Registriert: 14.11.2014 11:06
Ich würde es nicht würfeln sondern einfach setzen: Ja, in X gibt es den Meisterschmied Algrimm Hammerbauch. Er ist gut ausgelastet und sucht sich die Kunden für seine Meisterstücke aus, nicht so sehr, weil es so eine riesige Nachfrage gibt, sondern eher, weil er so eine geringe Kapazität frei hat. Er schmiedet gerade an der Brüne für Prinzessin Balsamine und das Schwert für den berühmten Ritter von Blasmichauf. Einen Auftrag könnte er ncoh annehmen - reizt ihn das, was der Held gemacht haben will und kann der Held (im Voraus) bezahlen und 6-9 Monate warten ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.11.2016 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.12.2013 23:54
ok - Danke für die Antworten, lustige Namensbeispiele, nebenbei :ijw:

_________________
Der Haferbrei wirkte unheimlich, die graubraune Masse erschien seltsam lebendig und verschlang Löffel...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016 09:25 
Offline

Registriert: 09.09.2015 14:30
2 Fragen zu Zwergen:
1) Wir kamen in unserer Spielrunde auf Halblinge zu sprechen. ICh hatte in den Raum gefragt warum es da eigentlich keine Halbzwerge gibt? und ein Mitspieler meinte: "Zwerge werden aus dem Fels(en) geboren"
Stimmt das?
2) Zwerge sehen ja Magie als Drachenwerk. Sind sie dann ständig auf Kriegsfuß mit Magiern, Elfen (sowieso^^), etc.?

_________________
Oderint dum metuant


Zuletzt geändert von Herr der Welt am 22.11.2016 09:51, insgesamt 1-mal geändert.
Farbe hinzugefügt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen

1) Nein, sie werden ganz "normal" mittels zweier Geschlechter geboren. Bis vor kurzem gab es noch die Theorie, dass sie stehts als Zwillinge geboren werden. Das wurde aber in einem der letzten Boten widerlegt.
2) Nicht zwangsläufig, aber es ist eine häufige Spieler-Auslegung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016 10:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2005 14:24

1) Zwerge können sich nicht mit anderen Rassen fortpflanzen, daher gibt es auch keine Halbzwerge.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016 11:03 
Offline

Registriert: 17.08.2012 08:21
2) Sie standen in den Drachenkriegen kurz vor der Auslöschung und sind deswegen sehr misstrauisch gegenüber Magie. (Sie haben auch den Vorteil Schwer zu verzaubern.)Sie misstrauen sogar den Geoden. Wie militant das im Einzelnen aussieht, bleibt der jeweiligen Runde überlassen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.11.2016 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.04.2006 14:35
Es kommt auch auf das Zwergenvolk an. Die Erzzwerge sind in der Regel (sehr) Magie feindlich. Ambosszwerge haben zumindest ein gehöriges Misstrauen, während Hügel- und Brillantzwerge schon offener sind. Bei einem Individuum wie einem Held ist hingegen alles möglich. :wink:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2016 12:38
Ich habe gerade gelesen dass Shafir der Prächtige und Aldare Firdayon "verheiratet" sind und einen Sohn den derzeitigen Kaiser des Horasreichs haben. Nun wirft sich mir die Frage auf wie es zu einer Ehe zwischen einem Drachen und einer Frau kam? Kann mir das jemand erläutern? Danke :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 22:14
Shine101 hat geschrieben:
Ich habe gerade gelesen dass Shafir der Prächtige und Aldare Firdayon "verheiratet" sind und einen Sohn den derzeitigen Kaiser des Horasreichs haben. Nun wirft sich mir die Frage auf wie es zu einer Ehe zwischen einem Drachen und einer Frau kam?


Wohl eine politische Ehe, welches politisches Gewicht ein quasi unsterblicher Ungläubiger, unbedeutender Markgraf und Artefaktdeponie außer seinem absurden magischen Potenzial mitbringt ist bestenfalls unklar.
Unklar ist auch, wie ein Ungläubiger kirchlich, also traviagefällig, heiraten kann. Unklar ist auch, ob und wie die Ehe vollzogen wurde.
Reich des Horas schweigt sich zu diesen Themen aus.

Hier wurde wohl eine uralt-Setzung aufgenommen und mMn mit aller Gewalt passend geprügelt bzw. passend geschwiegen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.11.2016 23:31 
Offline
Moderator
Moderator

Registriert: 13.02.2006 10:49
Ist im Zuge der G7 passiert. Schau mal Alanfanische Prophezeiungen des Nostria Thamos vielleicht findest du ja den richtigen Vers.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.11.2016 02:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.09.2011 17:32
Mehr Informationen findest du im Abenteuer Shafirs Schwur

_________________
Leitet gerade:
Phileasson-Saga (74 Stunden) -> Wie der Wind in der Wüste


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.12.2016 01:25 
Offline

Registriert: 09.04.2016 18:36
Schließt eine Spätweihe (z.B. Rondra) ein späteres Niederlassen als Schwertmeister(Ableger von Andersin) aus oder ist das trotzdem möglich, bzw wie würdet ihr das sehen, wenn in eurer Spielrunde dies einer macht?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4223 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de