Die Auswertungen zu den Produktbewertungen sind nun Nutzerfreundlicher bei DSAnews.de verfügbar!

 

 

 

Wer ist euer Lieblings NSC ?

Allgemeines zu Aventurien, Myranor, Uthuria, Tharun und den anderen Spielewelten von Ulisses & Uhrwerk.
Antworten
Darilon
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 181
Registriert: 04.01.2011 15:20

Wer ist euer Lieblings NSC ?

Beitrag von Darilon » 10.01.2018 14:42

Tops:

Nahema:
Wenn ich mir so meine Charaktere ansehe und die meiner Mitspieler sowie deren Handeln, dann ist ein gutaussehende Charakter mit riesiger Macht, die völlig verantwortungslos eingesetzt wird, ohne Rücksicht auf zukünftige Konsequenzen und Kollateralschäden, der planlos von welterschütterndem Ereignis zu welterschütterndem Ereignis stolpert, regelmäßig völlig willkürlich aus einer Laune heraus handelt, dabei mitunter ziemlich gemein zu wehrlosen NSCs ist und trotzdem per Definition auf der guten Seite steht, der plausibelste NSC ever. :Maske: :devil: :devil:
OK, Zynismus beiseite. Ich denke eine mystische Welt braucht so etwas wie die verhüllten Meister (wenn auch sehr sparsam dosiert). Leider driften die sehr schnell zu platten Superhelden oder Superschurken ab. Nahema hat es geschafft genau das nicht zu tun und eine ambivalente Figur zu bleiben. Ihr eine Agenda (außer “sie lebt für den Moment”) zu geben würde sie unweigerlich kaputt machen.

Rakorium:
Der geniale Geist, der trotzdem nie zum Konkurrent der Helden werden kann. Sehr markant und leicht darstellbar ist. Ein Paradebeispiel wie Schrullen einen Charakter liebenswert machen.

Kaiser Hal:
Ok, Der Attentäter hat mir den NSC etwas verleidet. Aber grundsätzlich fand ich den schwachen, manipulierbaren Kaiser einen guten Ausgangspunkt für interessantes Rollenspiel. Die schwankenden Meinungen, vermischt mit größenwahnsinnigen Anwandlungen, da kann man so viel draus stricken. Er ist sicherlich kein Vorbild aber in seiner Funktion in der Spielwelt unheimlich gut.

Answin:
Hier haben die Romane ganze Arbeit geleistet, aus einem eher stümperhaften Gegenspieler eine vielschichtige dramatische Figur zu machen.

Hasrabal:
Ist für mich einfach die Personifizierung des 1001-Nächte-Setting als opportunistischer Magiermogul.


Flops:

Raidri: Ist mir zu flach

Die thorwaler Hetmann/frau-Sippe im Speziellen und die toleranten Thorwaler im Allgemeinen: Superstarke, aufbrausende, harte Typen, die sich von niemanden was sagen lassen, aber trotzdem total demokratisch, toll und tolerant sind. Total Widersprüchlich.

Gilia von Kurkum:
Die Frau, die die Amazonen zu politisch korrekten Waschlappen gemacht hat und trotzdem als Heilige gefeiert wird.

Raidri13
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1
Registriert: 14.11.2017 23:39
Geschlecht:

Wer ist euer Lieblings NSC ?

Beitrag von Raidri13 » 16.01.2018 00:17

Top:

Raidri - wie der Name schon sagt ... seine Bücher zusammen mit Kiesows waren mein Einstieg in DSA - ewig her ist das :lol:
Pardona - uralt und geheimnisvoll
Waldemar und Cuanu - ich mag halt die alte Garde gern
G. C. A. Galotta - da wurde schon alles gesagt
Azaril Scharlachkraut - tolles Konzept, toller Name

Flop:
Prinzipiell kommts sehr drauf an wie man sie meistert, aber z.B. da Vanya und seine Bannstrahler nerven beizeiten
Nahema - wenn nicht adaptiert

Antworten