Alternativer EInstieg zu "Die Tage des Namenlosen"

Der Plot will es! Diskussionen und Anregungen zu offiziellen und inoffiziellen Abenteuern.
Antworten
Tommyknocker
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 33
Registriert: 03.09.2015 01:48

Errungenschaften

Alternativer EInstieg zu "Die Tage des Namenlosen"

Ungelesener Beitrag von Tommyknocker » 21.09.2018 20:41

Hallo Forum,

ich bereite gerade "die Tage des Namenlosen" vor, was denke ich, nicht schwer zu leiten ist, mit Ausnahme des Einstiegs, der mir zu beliebig und 0815 erscheint...
Mich würde sehr interessieren, wie ihr den Einstieg erlebt hat und wie man ihn ausbauen oder verbessern kann. Ich würde ihn am liebsten gleich mit der Suche nach dem Praiosgeweihten verbinden, ohne dass die Helden dafür extra in einer Taverne oder im Tempel angeworben werden.

:grübeln:

Ich bin echt am Grübeln - habt ihr Vorschläge?

Hotzenplotz
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 246
Registriert: 20.09.2010 14:48

Errungenschaften

Alternativer EInstieg zu "Die Taqe des Namenlosen"

Ungelesener Beitrag von Hotzenplotz » 01.10.2018 14:49

Tommyknocker hat geschrieben:
21.09.2018 20:41
Ich bin echt am Grübeln - habt ihr Vorschläge?
Ich habe das Abenteuer in meine Großkampagne (link zum entsprechenden Teil) eingebunden. Diese Kampagne dreht sich zu einem großen Teil um die Bekämpfung des Namenlosen. Ein Teil der Kampagne war deshalb auch die Phileasson-Saga.

Ein Abschnitt der Kampagne in Weiden war zu Ende gegangen. Die Helden begleiteten Dietrad und Bernfried von Ehrenstein von Weiden aus "nach Hause" ins tobrische. Man brach gemeinsam mit Delian von Wiedbrück auf, der einen gewissen Korobar suchte - allerdings wählte die Gruppe dann einen Weg ohne den KGIA-Agenten.
Auf dem Weg werden die Helden von Ogern überfallen und finden heraus, dass diese unter einer Beherrschung stehen. Sie erkunden das Gebiet und sehen mehrfach einen Shakagra. Aus der Phileasson-Saga wissen die Helden schon, was das bedeuten kann und suchen deshalb gezielt nach einem Unterschlupf der Diener des Namenlosen in diesem Gebiet...
Achso und die Statuette findet eine Heldin bei der Leiche eines Geweihten und erfahren dann von der Hexe Hekastes, dass eine Dämonenbeschwörung im Gange ist.

Das war der Einstieg bzw. der Übergang. Ich habe das Original-AB also nur noch in den Grundzügen erhalten. Gerade diese railroadige Reise durch das Gebirge am Anfang im AB fand ich eher unschön, weshalb ich es komplett umgeschmissen habe.

Antworten