Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
FreiherrVonJever
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5
Registriert: 24.08.2018 16:45

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von FreiherrVonJever » 24.08.2018 17:49

Guten Tag zusammen,

ich spiele gerade eine Halbelfe die nach den alten Göttern der Hochelfen sucht.

Aufgewachsen bei einer Firnelfensippe bei Olport, hat sie durch die Olportern einiges von Göttern und Ahnen gelernt und daraufhin mit den Firnelfen ihrer Sippe darüber gesprochen. Die Hochelfen und Götter (auch wenn negativ dargestellt von den Vollblut-Elfen) haben sie so fasziniert, dass sie auszog, um nach eben jenen zu suchen.

Im Zuge der G7 will unser Meister der Halbelfe nun die Möglichkeit bieten die (Hoch-)elfischen Götter in den 12en zu finden. Und sich einem der Götter somit als Geweihte anzuschließen.

Daraus ergibt sich die Frage, wie diese möglicherweise bei den 12en zu finden seien. Über Antworten würde ich mich sehr freuen. :)

Bisheriger Ansatz ist bei uns:

- Zerzal (für mich am wichtigsten) -> Firun (Teil der Wilden Jagd, ähnlich den Himmelswölfen)
- Simia Der-aus-dem-Licht-trat -> Simia
- Madaya -> ????
- Dagal -> Namenloser
- Pardona -> Namenloser
- Orima -> ???
- Pyrdacor -> Namenlos?
- Nutri -> Peraine?/ Tsa?

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Jasu » 24.08.2018 17:52

Die erste Problematik ist, dass die Elfen nicht über die Götter so reden würde. Das wäre schön zu badoc

Edit:
FreiherrVonJever hat geschrieben:
24.08.2018 17:49
Bisheriger Ansatz ist bei uns:

- Zerzal (für mich am wichtigsten) -> Firun (Teil der Wilden Jagd, ähnlich den Himmelswölfen)
- Simia Der-aus-dem-Licht-trat -> Simia
- Madaya -> ????
- Dagal -> Namenloser
- Pardona -> Namenloser
- Orima -> ???
- Pyrdacor -> Namenlos?
- Nutri -> Peraine?/ Tsa?
Madaya ist Mada
Und Orima ist ein ehemaliger Hochelf. Orima-mit-dem-Sternenmal
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

PRAios
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 21.08.2018 09:31
Wohnort: Berlin
Geschlecht:

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von PRAios » 24.08.2018 19:26

Jasu hat geschrieben:
24.08.2018 17:52
Die erste Problematik ist, dass die Elfen nicht über die Götter so reden würde. Das wäre schön zu badoc

Nun das sehe ich anders im Rahmen der Hochelfen. Erstens ist eine Halbelfe sowieso Badoc und sollte sich eher weniger um die fantastischen, weltfremden Ansichten der Waldelfen kümmern und zweitens haben die Hochelfen mMn sehr wohl an die Götter geglaubt. Also im Rahmen einer Hochelfischen Betrachtung ist Theologie ein absolut legitimes Thema. Ein Hochelf würde wohl auch einen Wald/Firnelf verlachen, dass er das Sein nicht akzeptieren will und nie aus seinem Traum erwacht und wenn,dann als "Badoc" beschimpft wird.
Nach alter Auffassung muss Pyr nicht Namenlos sein, aber es ist schon richtig, dass die Hochelfen ihn aus ihrem Pantheon verbannt hatten, als er dem NL anheimfiel.
Wer Spoiler spoilert ohne die Spoiler zu spoilern gehört in die Niederhöllen!

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Jasu » 24.08.2018 19:40

PRAios hat geschrieben:
24.08.2018 19:26
Jasu hat geschrieben:
24.08.2018 17:52
Die erste Problematik ist, dass die Elfen nicht über die Götter so reden würde. Das wäre schön zu badoc

Nun das sehe ich anders im Rahmen der Hochelfen. Erstens ist eine Halbelfe sowieso Badoc und sollte sich eher weniger um die fantastischen, weltfremden Ansichten der Waldelfen kümmern und zweitens haben die Hochelfen mMn sehr wohl an die Götter geglaubt. Also im Rahmen einer Hochelfischen Betrachtung ist Theologie ein absolut legitimes Thema. Ein Hochelf würde wohl auch einen Wald/Firnelf verlachen, dass er das Sein nicht akzeptieren will und nie aus seinem Traum erwacht und wenn,dann als "Badoc" beschimpft wird.
Nach alter Auffassung muss Pyr nicht Namenlos sein, aber es ist schon richtig, dass die Hochelfen ihn aus ihrem Pantheon verbannt hatten, als er dem NL anheimfiel.
Ich glaube du verstehst meine Aussage nicht. Du hast geschrieben, dass dein Halbelf mit Firnelfen darüber geredet hat. Daraufhin habe ich geschrieben, dass diese aber nicht mit dir geredet hätten da es badoc ist
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 24.08.2018 19:48

Es geht hier nicht um "richtig", oder? Weil "richtig" im Sinne offizieller Setzungen der DSA-Redaktion (Quelle Historia Aventurica), was aber für's Rollenspiel i.d.R. niemals eine Rolle spielt, wäre: Die Götter der Hochelfen sind zumindest z.T. eigenständige Götter, die nicht mit einem der Zwölfe identisch sind. Das muss aber in eurem DSA-Universum nicht so sein oder wenn es so ist, können die Götter es den Sterblichen ja anders darstellen oder Sterbliche haben von ganz alleine falsche Schlüsse gezogen.

Also im Sinne von "stimmig und gut ins Rollenspiel einzubauen" wäre es auf jeden Fall, Zerzal und Firun gleich zu setzen. Wenn du eh schon aus Olport kommst, hast du da ja schon das traditionel thorwalsche Bild Firuns. Bei denen ist er schon der Herr über den Tod. Boron kennen die da oben nicht.
Zu Nurti passen Peraine und Tsa beide gut, ich würde hier aber eher noch zu Tsa tendieren. Zerzal und Nurti waren doch ein Gegensatzpaar, dass sich ergänzt und den Wandel aller Dinge durch Vergehen und Entstehen darstellt, oder? Ifrin als Tochter/Gattin Firuns und Göttin des Frühlinanfangs und so wäre auch gut denkbar. Dann bleibt man gleich bei den Thorwalern. Gerade im Norden kommen die nämlich zum Großteil mit genau diesen zwei Göttern plus Swafnir wunderbar aus.
Mein Tipp: in Unter dem Westwind mal belesen über das Götterbild der Thorwaler. Bei Olportern bekommt man nämlich ein ganz anderes Götterbild als in Gareth geschildert. Selbst zwischen dem Glauben in Olport und dem in Thorwal Stadt gibt es Unterschiede. Thorwal Stadt ist sehr vom mittelreichen Glauben beeinflusst, Olport war immer Traditionalistenhochburg.



Was Firnelfen und Götter angeht: Ja, die reden nicht gerne drüber. Aber ich glaube nicht, dass die einer Halbelfe, die bei ihnen aufwächst, nie ein Wort davon erzählen würden, dass Elfen auch mal Götter hatten. Zumindest nicht, wenn die gezielt nachfragt. Und das kann sie ja tun, nachdem sie das erste Mal von den Rundohren von deren Göttern gehört hat.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1193
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 24.08.2018 20:05

Ich zweifel daran das die Firnelfen etwas über die Götter sagen außer das man ihnen nicht trauen kann.
Immerhin, die Firnelfen haben es hautnah (beim Himmelsturm) miterlebt wie es ist, selbst zu Göttern aufsteigen zu wollen, dann aber von Pyrdracor und Pardona eine geklatscht bekommen für diesen hochnäsigen Versuch und im folge dessen dann die Vernichtung ihrer kompletten Zivilisation miterleben konnten.
Nene, das Thema Götter ist für sie gestorben.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 887
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 24.08.2018 22:24

FreiherrVonJever hat geschrieben:
24.08.2018 17:49
Bisheriger Ansatz ist bei uns:

- Zerzal (für mich am wichtigsten) -> Firun (Teil der Wilden Jagd, ähnlich den Himmelswölfen)
- Simia Der-aus-dem-Licht-trat -> Simia
- Madaya -> ????
- Dagal -> Namenloser
- Pardona -> Namenloser
- Orima -> ???
- Pyrdacor -> Namenlos?
- Nutri -> Peraine?/ Tsa?
Madaya -> Mada
Dagal war wohl eher ein Hochelf, nicht der NL persönlich.
Pyrdacor war oder ist ein Alter oder Hoher Drache, also quasi ein Drachengott. Davon gibt es mehrere, zB der Hohe Drache Famerlor wird Rondras Gefolge zugeodnet und gilt als Vater des Halbgottes Kor. Praios hat zwei Hohe Drachen im Gefolge, Branibor glaub ich und den andern vergess ich auch immer.
Nurti -> Tsa ist denkbar, aber man könnte auch Nurti -> Sumu philosophieren, schätze ich.
Orima -> Da wäre noch Orhima, die zweite Frau Rastullahs. Man kann ja auch zum Rastullahglauben konvertieren, wenn man schon an Götter glauben will. :ijw:

Hier noch ein aktueller Thread zu Zerzal: Zerzal - Was verbirgt sich nun hinter dieser Gottheit
Make Al'Anfa great again!

Denderajida_von_Tuzak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 361
Registriert: 27.08.2015 22:46

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Denderajida_von_Tuzak » 24.08.2018 23:33

Pardona würde ich zwar als Verbündete des Namenlosen betrachten, aber so mächtig dass nicht bedingungslos ergeben. Und abgesehen davon die ULITMATIVE FEINDIN!!!

Pyrdacor ist definitiv eigenständig. Dagal war legendärer Hochelf, kein Gott; eher so im Kaliber Tenobaal Totenamsel oder Athavar Friedenslied.

Nurti ist eigentlich auch eine eigenständige Gottheit, würde von den Aspekten her tendenziell Tsa entsprechen. Aber die ist in den Augen der (konservativen) Olporter eine Echse, also Hrangar zugehörig. Würde sie in Olport daher wahrscheinlich eher Peraine, Ifirn oder Satuaria zuordnen.

Zerzal würde unter den menschlichen Göttern mMn am ehesten Kamaluq entsprechen. Davon haben die Thorwaler aber wohl keine Ahnung...


Wie kommen die Olporter (bzw. eure Gruppe) eigentlich zu so viel Wissen über Elfengötter bzw. Figuren, die bspw. eher den Waldelfen (und nicht den Firnelfen) vertraut sein dürften? Habt Ihr die Phili gespielt? Oder habt ihr "die Recken, die mit dem Foggwulf Dere umsegelt haben" kennengelernt?

Lorlilto
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 327
Registriert: 02.02.2015 12:59

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Lorlilto » 25.08.2018 00:42

Ich hab mich mit meinem (wald)elfischen G7-Charakter auch mit ähnlichen Fragestellungen beschäftigt und kann vielleicht noch ein paar weitere Aspekte (und Detail-Infos) beitragen:
- Zerzal: südlich der Salamandersteine (v.a. Donnerbach) wird sie ja auch gelegentlich mit Rondra gleichgesetzt (gemäß Hintergrund-Setzungen fälschlich, aber das wissen die Dere-Bewohner halt nicht), wenn der thorwalische Einfluss aber eher für Firun spricht würde ich das in diesem Fall übernehmen
- Simia hat mein Charakter von vornherein aus Legenden gekannt, und sich immer schlapp gelacht, dass die Zwergen aus ihm eine sie gemacht haben (vermutlich kamen die nicht damit klar, dass Elfen kein Bart wächst), aber hier war für ihn klar, dass es sich um einen (mächtigen) Lichtelfen gehandelt hat und definitiv keine Gottheit
- Madaya ist aus elfischer Sicht natürlich =Mada, aber erneut handelt es sich um eine Lichtelfe und keine Gottheit (auch wenn sich mein Charakter ihr quasi-religiös verbunden fühlte, inkl Nachteil Mondsüchtig). Außerdem hat mein Charakter Madayas Öffnung des Wegs in's Licht mit dem Ereigns gleichgesetzt, dass bei anderen Völkern als Madas Frevel benannt wird (was natürlich nicht passt, da Madas Frevel ja bekanntlich diverse Zeitalter vor dem Erscheinen der ersten (Licht)Elfen stattfand, aber das weiß ja in Aventurien quasi niemand)
- Dagal hat sich den elfischen Legenden zufolge ja letztlich dem Einfluss des Namenlosen entzogen ("aus Licht und Wirklichkeit enrückt"), ich würde ihn auch nicht in die Nähe von "göttlich" rücken
- Pardona ist eine Dienerin des Namenlosen (bzw. bei den Elfen "erfüllt vom dhaza"), aber höchstens eine Möchtegern-Göttin
- Orima ist tatsächlich eine Hochelfe, die (aus Sicht der Hochelfen) in den Götter-Status aufgestiegen ist, von den Aspekten her (Schicksal, Glück und Leid, aber auch Wahrheit und Weisheit) passt keiner der 12e so richtig. Hesinde vielleicht, aber die dürfte dann wegen Schuppengetier auch einen schlechten Stand in Olport haben, alternativ vielleicht Nandus?
- Pyrdacor war für die Hochelfen vollwertiger Gott mit Bezug zu den Elementen, angesichts weiterer drachischer Götter-Anhänger (Famerlor, Branibor u.a.) könnte man ihn auch in die Schublade stecken (als Drache Ingerimms z.B.) oder eben als gefallenen Gott betrachten
Spoiler zur Philleasson-Kampagne, zumindest in der DSA3-Version)Anzeigen
Nach dem Fall der Eisstadt durch Pardonas Intrige sind die überlebenden nicht-korrumpierten Bewohner (und somit Vorfahren der Firnelfen) durch Pyrdacor vor Pardonas Häschern gerettet worden. Bei ihnen dürfte er also noch nicht mit dem Namenlosen in Verbindung gebracht werden und einen eher positiven Eindruck hinterlassen haben, auch wenn sie sich anschließend kollektiv von ihren Göttern abwendeten. Aber die Verbindung zum NL sollte nur bei den Auelfen Thema sein.
- Nurti hätte aufgrund von Erneuerung/Wandel/Veränderung mMn am ehesten Ähnlichkeit mit Tsa

Eine alternative Idee kommt mir grade noch: die aus Legenden bekannten Lichtelfen könnten im Weltbild des Charakters zu Gesandten der Götter deklariert werden, dann wäre eine Zuordnung auch ohne hohe Übereinstimmung plausibel, bsp. Orima > Praios (wegen Wahrheit) oder was auch immer einem in den Sinn kommt.
Und einige der Zuordnungen über diverse ingame-Jahre zu erforschen und nach kleinsten Hinweisen in Legenden Ausschau zu halten, ohne das Ende zu kennen wäre womöglich auch sehr reizvoll.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 25.08.2018 07:56

AngeliAter hat geschrieben:
24.08.2018 20:05
Ich zweifel daran das die Firnelfen etwas über die Götter sagen außer das man ihnen nicht trauen kann.
Immerhin, die Firnelfen haben es hautnah (beim Himmelsturm) miterlebt wie es ist, selbst zu Göttern aufsteigen zu wollen, dann aber von Pyrdracor und Pardona eine geklatscht bekommen für diesen hochnäsigen Versuch und im folge dessen dann die Vernichtung ihrer kompletten Zivilisation miterleben konnten.
Nene, das Thema Götter ist für sie gestorben.
Das waren (noch) nicht Firnelfen, das waren Hochelfen, oder? Ich hatte das so verstanden, dass die Firnelfen halt die Nachfahren der Hochelfen sind, die sich am ehesten noch an diesen Scheiß erinnern.
Wie auch immer: Seid doch nicht so negativ. Ich sehe keinen Grund, hier einem Spieler den gewünschten Plot zu zerstören. Klar reden die nicht gerne drüber. Klar verabscheuen die das ganze Götterkonzept. Aber herrje: Das muss doch nicht heißen, dass es nicht doch möglich sein kann, ein paar Informationen irgendwie von denen zu bekommen. Es muss ja nur ein Anfang gemacht werden. Weitere Informationen wird der SL in die G7 schon einbauen können. Das Wissen darum, dass Hochelfen zu Göttern gebeten haben und was deren Namen und Aspekte sind, ist in Aventurien sehr wenig verbreitet... aber verbreitet genug, dass ein Held einiges finden kann, wenn Spieler und SL es drauf anlegen. Ob nun bei Firnelfen oder anderswo. Es ist doch viel spaßiger für alle, beim Rollenspiel nicht immer die wahrscheinlichste Reaktion aller Charaktere zu spielen, sondern im Rahmen der möglichen Reaktionen die, die Wünschen und Plänen von Spielern oder SL am ehesten entgegen kommt.
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2374
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Eadee » 25.08.2018 08:38

Das Gegensatzpaar von Werden und Vergehen das Nurti und Zerzal darstellen entspricht meiner Meinung nach am besten Satuaria und Satinav. Da aber die beiden Geschwister nicht im 12Götter-Kult verehrt werden, würde ein Gläubiger sie wohl mit Tsa und Boron gleichsetzen. Wer in Donnerbach war wird Zerzal vielleicht auch als Rondra verehren, da Rondra dort (wie Zerzal)
Mit Luchskopf dargestellt wird.
Madaya als Mada ließe sich auch im 12Götter-Kult verehren (auch wenn die Praioskirche eine Madaverehrung kaum gutheißen wird).
Pyr ist beim besten Willen nicht von einem 12Götter-Gläubigen verehrbar.
Orima als Schicksalsgöttin hat auch keine göttliche Entsprechung bei den 12en. Der Schicksalsgedanke ist im 12-Götterkult eben nicht so stark verankert wie bei den Elfen. Thorwaler dagegen haben ein ausgeprägtes Schicksalsempfinden, sie ordnen das Schicksal aber keiner einzelnen Entität zu. Hier würde ich eher vorschlagen Orima in das vorhandene Pantheon aufzunehmen statt sie mit einer anderen Gottheit gleichzusetzen.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Jadoran
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6911
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 25.08.2018 10:52

Dass Götter in anderen Göttern aufgehen oder sich "in sie verwandeln" ist schon ein recht philosophischer Angang... würde die Halbelfe auf der Suche nach den Göttern der Hochelfen nicht eher einen noch intakten Tempel oder einen heiligen Ort ebenjener suchen und dort versuchen, sie zu "finden"? (Es muss ja nicht immer Tie-Shianna sein, es gibt ja auch noch die verschollene fliegende Stadt)

Bei Auelfen, die von der Renascentia beeinflusst sind, dürfte sie auch eher und bessere Hilfe bekommen als bei Firnelfen. Letzteres mutet mich an, wie bei Friedensforschern Cosplay-Kostiümanregungen für Autokratische Regimetruppen zu erbitten :P

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Merios » 25.08.2018 13:17

Wie alle anderen Elfen haben auch die Firnelfen Legendensänger. Die Lieder werden zwar bestimmt einen Hang zum Negativen haben, sollten aber schon einiges erzählen können. "Wo waren Nurti und Zerzal, als unsere Vorfahren von Der-die-alles-vergiftet getötet und versklavt wurden? Warum Zerzal anbeten, wenn unsere Speere auch ohne sie ihr Ziel treffen? Wenn Nurti uns das leben spenden würde, warum existieren wir dann noch?" Und so weiter. Darin kann natürlich genauere Information sein, wollte aber nicht alles ausschreiben.
FreiherrVonJever hat geschrieben:
24.08.2018 17:49
- Zerzal (für mich am wichtigsten) -> Firun (Teil der Wilden Jagd, ähnlich den Himmelswölfen)
- Simia Der-aus-dem-Licht-trat -> Simia
- Madaya -> ????
- Dagal -> Namenloser
- Pardona -> Namenloser
- Orima -> ???
- Pyrdacor -> Namenlos?
- Nutri -> Peraine?/ Tsa?
Die Geschichten von Simia, Madaya, Dagal und Pardona sollten den Legendensängern bekannt sein und daher sollte die Halbelfe wissen, dass sie alle keine Götter sind. Simia ist hier natürlich so ne Sache, aber Simia ist ja eh nicht Karma spendend, soweit ich mich erinnere.
Zerzal kann man wohl am ehesten Rondra, Firun und Boron zuordnen. In der Theorie würde ich am ehesten zu Boron tendieren.
Nurti würde ich Tsa nehmen, auch wenn Peraine möglich wäre.
Pyrdacor ist im Zwölfgöttermythos bekannt.
Orima ist so ne Sache. Entweder in den Liedern deiner Sippe wird von ihr als Königin gesunden, oder als Göttin. Am ehesten würde bei ihr noch Phex gehen, auch wenn sie eigentlich ein wenig anders mit Glück umgeht.

Benutzer/innen-Avatar
Galawain
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 7
Registriert: 10.08.2018 23:30
Geschlecht:

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Galawain » 25.08.2018 13:46

Sanyasala,

Wer nurti mit tsa vergleicht spinnt wohl!! Wie kann eine echsische gottheit auch nur ansatzweise etwas mit der heiligen nurti zu tun haben! Widerliche geschuppte!

Ich würde die Satzung folgendermaßen machen:

Nurti ist eher peraine/rahja - Lebenslust und das Leben ans sich sind schöne und gute Attribute für nurti. Allerdings is die göttin eine eigenständige karmale Entität der ich gar keine andere zuordnen würde

Pyrdacor ist eben pyrdacor.

Zerzal geht ggf in kamalup und Rondra auf. Ick würde aber noch paar Seiten von Kor mit reinnehmen. Zerzals Attribute sind Tod und Jagd, ehrenhafter Zweikampf ist was für luschen.

Orima würde ich mit Aves Gleichsetzen. Aves steht, gerade im tulamidischen Raum, für Schicksal und Kampf gegen die Echsen.

Die restlichen wie Simia, pardona und madalya sind nicht sonderlich wichtig denke ich.

Ps: echsische Götzen würde ick raushalten aus der Überlegung. Die hochelfen hassten die geschuppten und ihre widerlichen götter!

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 442
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Merios » 25.08.2018 13:57

Galawain hat geschrieben:
25.08.2018 13:46
Ps: echsische Götzen würde ick raushalten aus der Überlegung. Die hochelfen hassten die geschuppten und ihre widerlichen götter!
Die meisten heutigen Elfen haben vermutlich noch nie nen Achaz gesehen, geschweige dann den Rest der Geschuppten. Ausserdem waren die Echsen und die Hochelfen später unter Pyr vereinte Verbündete. Was sie nicht mochten war die Sprache der "Unaussprechlichen", wie sie die Echsen nannten.
Tie'Shianna's Fall und andere Kriege mit den Echsen haben die Vorfahren der Firnelfen nicht mitbekommen.

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1193
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 25.08.2018 15:21

Galawain hat geschrieben:
25.08.2018 13:46
Ps: echsische Götzen würde ick raushalten aus der Überlegung. Die hochelfen hassten die geschuppten und ihre widerlichen götter!
Und beteten Pyrdacor als Gott an.. finde den Widerspruch.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Jasu » 25.08.2018 16:13

Galawain hat geschrieben:
25.08.2018 13:46
Zerzal geht ggf in kamalup und Rondra auf. Ick würde aber noch paar Seiten von Kor mit reinnehmen. Zerzals Attribute sind Tod und Jagd, ehrenhafter Zweikampf ist was für luschen.
Ich möchte ja nix sagen, aber sowohl Tod als auch Jagd sind Aspekte von Firun :lol:
Anstatt Zerzal aufzuteilen einfach Firun zuordnen?
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 887
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 25.08.2018 22:18

Galawain hat geschrieben:
25.08.2018 13:46
Zerzal geht ggf in kamalup und Rondra auf. Ick würde aber noch paar Seiten von Kor mit reinnehmen. Zerzals Attribute sind Tod und Jagd, ehrenhafter Zweikampf ist was für luschen.
Kamaluq gehört aber nicht zur Zwölfgötterreligion und ist außerhalb des tiefen Südens wahrscheinlich völlig unbekannt. Götter, in denen man eine Übereinstimmung mit Zerzal sehen könnte, und die auch in Nordaventurien bekannt sind, sind eben Firun (Jagd, Raubier; untergeordnet: Tod/töten), Boron (Tod) und Rondra (Kampf, töten, Raubkatze).
Wobei Boron ja in Thorwal wohl auch eher unbekannt ist und Rondra anders gesehen wird als nach Standard-Zwölfgötterglaube. Also auch das ist dünn.

Selbst Kor wird in Nordthorwal eher unbekannt sein. Wer sich intensiver in die Lehren der Rondrakirche einarbeitet hört irgendwann von ihm als unbedeutendem Halbgott, den ein paar Typen weit im Süden auch in Tempeln anbeten, aber auf die Idee, dass man sich dem auch weihen könnte, wird man dort eher nicht kommen, und sehr wenig drüber wissen.
Es sei denn sie haben gerade einen alfananischen Kahn aufgebracht und den/die Korgeweihten bewusstlos gehauen und der/die erzählt da nun nen bisschen was. :ijw: Luchs oder Panther, das tut sich nicht so viel, passt.
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 26.08.2018 14:30

Es gibt auch im Norden Söldner, die Kor verehren. Nicht so häufig wie im Süden, aber man kann durchaus welchen begegnen. Kor wäre tatsächlich auch eine Möglichkeit, Zerzal zu erkennen.

Es gibt allgemein viele Möglichkeiten. Entscheidend sollte hier m.E. auch sein, wie denn der zu weihende Char ist und was zu ihm passt. :)
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

Benutzer/innen-Avatar
chizuranjida
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 887
Registriert: 02.03.2006 06:32
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von chizuranjida » 26.08.2018 17:52

Advocatus Diaboli hat geschrieben:
26.08.2018 14:30
Es gibt auch im Norden Söldner, die Kor verehren. Nicht so häufig wie im Süden, aber man kann durchaus welchen begegnen.
In Olport??? Was wollen die da, wer heuert da solche Leute an?
Aber ist ja egal, im Laufe der G7 werden sie ins Tulamidenland kommen, da gibts große und belebte Kor-Tempel und genug entsprechende Gläubige, die einen darauf hinweisen können.
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Satinavian
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3020
Registriert: 30.03.2007 11:53

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Satinavian » 26.08.2018 19:57

- Zerzal -> Eigenständige karmaspendende Gottheit
- Simia Der-aus-dem-Licht-trat -> Simia
- Madaya -> Mada
- Dagal -> scheinbar nur ein besonders erwählter/begabter/mächtiger Elf
- Pardona -> Zunge des Namenlosen, nicht ebendieser selbst
- Orima -> scheinbar nur eine besonders erwählte/begabte/mächtige Elfe
- Pyrdacor -> Pyr, Ppyrr, Pyrdrakon ... Alter Drache, also nur fast ein Gott
- Nurti -> Eigenständige karmaspendende Gottheit


Solange du also weder den Hintergrund ändern willst, noch den Charakter grundsätzlich im Irrtum sein lassen willst, ist nur Simia im Zwölfgötterglauben zu Hause. Leider ohne Geweihtenprofession, wenn man nicht die Dunklen Zeiten Regeln benutzen will. Man könnte natürlich ebenjenes tun mit Wiederentdeckung, Zeitenwende usw. Man könnte auch aber eine der zugeordneten Elterngottheiten für die Weihe nehmen und trotzdem Simia verehren, wie es ja mit Marbo auch getan wird.

Benutzer/innen-Avatar
Advocatus Diaboli
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 456
Registriert: 04.07.2014 06:11

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Advocatus Diaboli » 29.08.2018 08:14

In Olport kennt man Kor eher als Gott von Al'Anfanern, wenn überhaupt. Aber Thorwaler sind auch oft Söldner und als solche in ganz Aventurien anzutreffen. Die wenigsten werden dabei ihren Glauben an Swafnir aufgeben, aber ein paar könnten mit Nicht-Thorwalern zusammen gedient und von diesen von Kor gehört und ihn halbwegs cool gefunden haben. So einen thorwalschen Söldner, der viel herum kam, kann man auch in Olport treffen. Aber viel zu erfahren ist da unwahrscheinlich.


Satinavian hat geschrieben:
26.08.2018 19:57
Man könnte auch aber eine der zugeordneten Elterngottheiten für die Weihe nehmen und trotzdem Simia verehren, wie es ja mit Marbo auch getan wird.
:6F:
( o _
/ / \
V_/_

~ Boronskuttentaucher sind toll <3 ~

FreiherrVonJever
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 5
Registriert: 24.08.2018 16:45

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von FreiherrVonJever » 06.09.2018 17:00

Erstmal vielen Lieben Dank für die vielen Antworten, die haben mir sehr geholfen.

Ich meinte im Urspungsbeitrag auch nicht unbedingt, dass ich für die Elfischen Götter 1:1 welche aus den 12en suche, sondern lediglich welche diesen am ähnlichsten sind und bei z.B. Pardona, dass diese zum Gefolge des Namenlosen zu zählen sei.
Satinavian hat geschrieben:
26.08.2018 19:57
-
Solange du also weder den Hintergrund ändern willst, noch den Charakter grundsätzlich im Irrtum sein lassen willst, ist nur Simia im Zwölfgötterglauben zu Hause. [...] Man könnte auch aber eine der zugeordneten Elterngottheiten für die Weihe nehmen und trotzdem Simia verehren, wie es ja mit Marbo auch getan wird.
Mehr oder weniger daran hatte ich gedacht. Mein Charakter soll im Sinne von Zerzal handeln und dabei immer mehr Kontakt zu Firun finden, diesen an sich aber nicht direkt anbeten, sondern weiterhin Zerzal. Diese dann als Gefolge Firuns sehen (auch wenn dies nicht so ist) und somit indirekt Firun-Gläubig werden.

Für die anderen elfischen Götter sucht sie dann auch "Entsprechungen" in der Welt und glaubt, dass diese z.B. Herren ihrer Götter sind.
Sumu wurde mittlerweile z.B. als Nutri "erkannt" von meinem Charakter. Unser Gruppen-Druide hat von seiner Göttin, der All-Erschafferin und Herrin gesprochen. Der 12Götter gläubige Krieger hat dann davon erzählt, dass einige der 12Götter Kinder von Sumu sind. Unter anderem Firun.
-> Aus dem Nutri (Sumu) ensteht das Zerzal (Firun)

Iwan von Tschreklitsch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 111
Registriert: 24.09.2009 23:19
Wohnort: Bochum

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Iwan von Tschreklitsch » 06.09.2018 17:42

FreiherrVonJever hat geschrieben:
24.08.2018 17:49
will unser Meister der Halbelfe nun die Möglichkeit bieten die (Hoch-)elfischen Götter in den 12en zu finden
Ich fände es ja viel interessanter, wenn man sie eben NICHT in den 12en oder anderen KspE finden kann. Sie also ein Mysterium sind und womöglich auch bleiben.

- Zerzal: Göttlich.
- Simia: Bin mir nicht sicher. Möglich
- Madaya: In meinem Aventurien sitzt sie schlafend,träumend und bewachend am Dunklen Brunnen (nicht in Dunkelbrunn*).
- Orima: Göttlich
- Pyrdacor: KspE, aktuell sehr abwesend. Und nur von Hochelfen angenommene göttliche Entität. Unelfisch hoch drei.
- Nutri: Göttlich.

Das Mysterium ist in meinem Aventurien auch eher das "Licht", aus dem die Elfen einst traten. Ich würde dem Licht tatsächlich Qualitäten von Nayrakis und Sikarian zugestehen, ohne es als das Selbe zu bezeichnen oder auch zu behaupten, es sei das Selbe. Die "echten" Elfengötter wie Zerzal, Orima, Madaya, Nurti, evtl auch weitere Lichtelfen haben in meinem Aventurien Zugang eben nicht zu Nayrakis (Karma) sondern Licht.
So etwas heruaszukriegen könnte für einen Helden eigentlich sogar interessanter sein. Und damit sind dann die Elfengötter keine KspE sondern LspE :)

*) Siehe "Die Elfte Seitehttps://www.ulisses-ebooks.de/product/2 ... lfte-Seite"

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 2374
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Eadee » 06.09.2018 22:43

Iwan von Tschreklitsch hat geschrieben:
06.09.2018 17:42
Das Mysterium ist in meinem Aventurien auch eher das "Licht", aus dem die Elfen einst traten. Ich würde dem Licht tatsächlich Qualitäten von Nayrakis und Sikarian zugestehen, ohne es als das Selbe zu bezeichnen oder auch zu behaupten, es sei das Selbe. Die "echten" Elfengötter wie Zerzal, Orima, Madaya, Nurti, evtl auch weitere Lichtelfen haben in meinem Aventurien Zugang eben nicht zu Nayrakis (Karma) sondern Licht.
Das finde ich einen sehr interessanten Ansatz! Ich ging auch lange Zeit davon aus dass die Elfische lichtwelt etwas vollkommen anderes, dem restlichen Kosmos fremdes darstellt. Allerdings beisst sich das zu meiner aktuellen Interpretation zu Mada und Madaya...
SpoilerAnzeigen
Madaya als reuige Mada die versucht die Magie wieder harmonisch in die Welt zu integrieren, die Lichtwelt quasi als Grundmaterial aus dem später die neue Zitadelle der Magie werden soll, die Elfen als Hüter der harmonischen Magie mit dem Ziel sie zu den neuen Dschinnen der Kraft zu machen sobald die Magie wieder fest in der Weltharmonie verankert ist.
Also die Lichtwelt als etwas dem Kosmos fremdes hat für mich definitiv mehr Reiz als sie irgendwie mit in den Kosmos zu intigrieren. (wobei meine Interpretation evtl. damit vereinbar wäre wenn Mada nach ihrem Frevel aus dem Kosmos verbannt wurde, irgendwie auf die Lichtwelt gestoßen ist und diese nun versucht... nee okay... das widerspricht dem Reintegrationsgedanken).
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Tarak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 48
Registriert: 14.05.2018 22:46

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Tarak » 06.09.2018 23:12

Hm - warum braucht es elfische Götter - und wo waren die eigentlich ind en letzten Jahren :ijw:
Die "Macht" der Zwölfe zeigt sich ja in der "Macht" ihrer "Diener" (Geweihten).

Wer länger in "größeren Städten" lebt sollte mitbekommen, dass Geweihte dies oder das vollbringen ohne Magie zu nutzen.
Wer also nach einem "übergeorneten Lenker" sucht, guckt mMn nich nach elfischen Sagen.
Grad als Halbelfe - Kind 2er Welten - hast Du auf der einen Seite den "Atheismus" der Elfen vs 12 Götter Glaube der Menschen.

Iwan von Tschreklitsch
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 111
Registriert: 24.09.2009 23:19
Wohnort: Bochum

Errungenschaften

Elfisches Pantheon in dem der 12 Götter

Ungelesener Beitrag von Iwan von Tschreklitsch » 07.09.2018 10:27

Eadee hat geschrieben:
06.09.2018 22:43
zu meiner aktuellen Interpretation zu Mada und Madaya
Da haben wir unterschiedliche Interpretationen
SpoilerAnzeigen
Madaya ist in meinem Aventurien lediglich nach Mada benannt, da Mada - noch vor dem Frevel und möglicherweise sogar unwissentlich - das erste Mal die Elfen im Licht näher an die 3. Sphäre gelockt hat. (Mada als name der Göttin, ergänzt um die elfische Silbe "ya": Musik, Klang, Ruf, Stimme, Wort nach meiner Interpretation. Also "Madaya" als "Musik der Mada" oder "Madas Ruf", bestenfalls als "Die von Madas Gesang Gerufene" zu übersetzen.)
Deine Idee, dass
SpoilerAnzeigen
die Lichtwelt quasi als Grundmaterial (dient) aus dem später die neue Zitadelle der Magie werden soll
ist die genialste Idee für Metaplot seit langem. Danke!

Antworten