Der Adventskalender ist gestartet! Täglich gegen 12 Uhr öffnet sich ein Türchen Bild

 

 

 

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Alnus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2013 13:14

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Alnus » 15.08.2018 22:46

Historia Aventurica S. 60
„Also bestimmt er [Praios], dass Firun, der göttliche Herr über das Eis, auch die neuen Eisregionen kontrolliert und beherrscht. So hat Pyrdacor mit seinem Ritual zwar das Ewige Eis erschaffen und kann es mithilfe seines Schlüssels auch beherrschen, die Regionen selbst aber unterstehen von nun an dem Unsterblichen Firun.“

Ich habe das mehrfach durchgelesen. Ich verstehe diese Aussage nicht.

Frage 1:
Bestimmt jetzt Firun, wo viel Eis da ist oder tut er es nicht. Und kann er selber bestimmen, wie hart die Winter werden? Pyrdacor hat mit dem zusätzlichen Eis ja auch die Jahreszeiten erst erschaffen. Oder regiert Firun nur pro forma wie in einer konstitutionellen Monarchie, während Pyrdacor der Regierungschef ist, der alles bestimmt. Und da Pyrdacor jetzt nicht mehr da ist und sein Job verwaist ist … bestimmt jetzt wieder Firun selber? - Ich vermute es einmal. Aber sicher bin ich nicht. Was war denn die Intention der Autoren? Wollten die Autoren vielleicht andeuten, dass Firun so grimm erscheint, weil er eben überhaupt nicht die Macht hat, die Stärke des Eises oder die Härte des Winters zu bestimmen. Und kann daher Firun seine Gläubigen überhaupt nicht schonen, auch wenn er es wollte? Und wenn derzeit niemand bestimmt, wie hart der Winter wird, variiert die Härte des Winters dann zufällig?

Frage 2:
Ich dachte, es wird in jedem Karmakorthäon entschieden, wer über die einzelnen Elemente herrscht. Sollte alles, was das Element Eis ist, dann nicht automatisch an Firun fallen? Tatsächlich fällte die Entscheidung darüber Praios. Meint ihr, wäre es den Autoren nach möglich, dass Praios auch jemand anders nach Alveran holen hätte können, zum Beispiel Ifirn, um ihr das neu entstandene zusätzliche Eis zu geben? Obwohl gar nicht Karmakorthäon ist?
Spielhilfen und Dokumente
- Spoilerfreie G7-Spielhilfe für Spieler - Firun-Glaube und Volkskultur in Prä-G7 Tobrien
in Arbeit:
- G7-MI Schicksal der Kulte von Firun, Praios, Hesinde und Nandus in Tobrien (Spielhilfe)
- G7-MI Das Erbe der Alhani von Ysilien (Szenario)

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 16.08.2018 07:51

Mal Beispiele dafür, dass Firun anscheinend genug Macht über das Eis hat:
- Im Vierten Zeitalter bekämpfte er Anhänger des Namenlosen mit dem Sündfrost und einem hundertjährigen Winter. Überlebende wurden zu Yetis.
- Während des Fünften Zeitalters errichtete Firun im hohen Norden Myranors die Eismauer.

Bezüglich Pyrdacor:
- Mithilfe des Humusschlüssels öffnet Pyrdacor einen magischen Kanal von der Zitadelle des Humus in die Südhälfte Aventuriens und verlängert so das Zeitalter der Echsenrassen zu Lasten des 11. Zeitalters. Der Dschungel des späteren Zze'Tha entsteht. Dabei opfert oder verliert er den Elementaren Schlüssel des Eises im Herzen des Kontinents. Im Gegenzug wächst das polare Eis aus dem Norden in einer Eiszeit nach Süden bis einschließlich des Eisenwalds, des Ambossgebirges und des Raschtulswalls.

Bezüglich Praios und Alveran:
- die Macht über Eis würde ich mit dem Herr über das Eis/Gott des Eises gleichstellen
- wo bitte steht, dass Praiso die Sitze Alverans verteilt? Er kann die Sitze garnicht verteilen, da er selber auch keinen sicheren Platz hat (siehe z.B. 7. Zeitalter wo Tsatuaria Oberster Richter war)

Diese Informationen sind alle aus dem Wiki ^^

Habe auch in Erinnerung, dass Firun mal vor Wut eine Eiszeit ausgelöst hat die gesamt Aventurien bedeckt hat und von keinem Gott aufgehalten werden konnte. Er konnte schlussendlich nur dadurch beruhigt werden, dass er seine Tochter Ifirn sah.
Leider weiß ich nichtmehr woher ich diese Information habe, könnte aber gut auch das HA gewesen zu sein ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2667
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 16.08.2018 10:43

Antwort 1:
So wie ich es verstehe bestimmt Firun genau über die ganzen eisigen Details. Ursprünglich wurde ja Pyrdacor mit den Schlüsseln die Macht über die Elemente übergeben. Mit der Etnscheidung Praios möchte er dies gewissermaßen übergregeln. Er bestimmt im Richterspruch, dass im Zweifelsfall Firuns Entscheidung korrekt ist. Sonst könnten halt die anderen Götter Firun illegitime Einmischung vorwerfen.
Man könnte auch sagen, dass er bestimmt, dass der Gott für Humus sich das Gebiet nicht einfach zurückholen soll.

Antwort 2:
Kann er nicht. Wer wofür in Alveran sitzt bestimmt das Mysterium von Kha und niemand sonst. Das einzige was die anderen können ist, sich selbst aus der Auswahlliste zu streichen.
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 16.08.2018 11:02

Hesindian Fuxfell hat geschrieben:
16.08.2018 10:43
Ursprünglich wurde ja Pyrdacor mit den Schlüsseln die Macht über die Elemente übergeben.
Wie in meiner Antwort erwähn besitzt Pyrdacor den Schlüssel des Eises sowieso nicht mehr ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 16.08.2018 17:41

@Alnus Ich hoffe deine Frage könnte beantwortet werden?
Finde es deswegen immer besser wenn auch eine Reaktion des Threaderstellers kommt ^^
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Alnus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2013 13:14

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Alnus » 17.08.2018 10:51

Es ergibt Sinn, dass Praios schlicht entschieden hat, dass sich der Humus nicht einfach das Gebiet zurückholen darf, das durch Pyrdacors Ritual mit Eis bedeckt wurde. Danke. ^^

Derzeit scheint den Schlüssel des Eises niemand zu besitzen und niemand darüber zu gebieten. Ich will weiterhin davon ausgehen, dass das bedeutet, dass Firun schlicht selbst entscheidet. Was vielleicht Klima und Wetter im hohen Norden noch härter macht, als wenn eine zwischengeschaltete Instanz existiert, die den Sterblichen näher ist, und die durch den Schlüssel des Eises im Gegensatz zu Ifirn tatsächliche Entscheidungsgewalt besitzt.

Was mich nun in Folge interessieren würde ist, ob die Jahreszeiten, die ja ein Unfall waren und die es zuvor nie gab, zu Unstimmigkeiten unter den Götter geführt haben ... :grübeln: Es gibt ja viel Mythologie darüber, wie der Frühling Jahr für Jahr den Winter besiegt, und der Winter dann im Herbst alles gnadenlos einfriert. Ärgert es Firun, wenn Tsa seine Macht im Frühjahr verjagt? Missfällt es Peraine, wenn Firuns Eis einfriert, was sie hat wachsen lassen? Oder ist ihnen das in Wahrheit wurst und es ist alles Fantasie der Sterblichen? Da hätte ich gerne mehr in der HA darüber erfahren.

PS: AFAIK befindet sich der Schlüssel des Humus im Herzen des Kontinents. Pyrdacor soll den elementaren Schlüssel des Eises im ewigen Eis verloren haben, was ihn sehr ärgerte. Nach anderen Quellen soll er ihn bewusst geopfert haben.
Spielhilfen und Dokumente
- Spoilerfreie G7-Spielhilfe für Spieler - Firun-Glaube und Volkskultur in Prä-G7 Tobrien
in Arbeit:
- G7-MI Schicksal der Kulte von Firun, Praios, Hesinde und Nandus in Tobrien (Spielhilfe)
- G7-MI Das Erbe der Alhani von Ysilien (Szenario)

Benutzer/innen-Avatar
Fiieri
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 72
Registriert: 22.03.2018 12:03
Geschlecht:

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Fiieri » 17.08.2018 11:01

Alnus hat geschrieben:
17.08.2018 10:51
PS: AFAIK befindet sich der Schlüssel des Humus im Herzen des Kontinents. Pyrdacor soll den elementaren Schlüssel des Eises im ewigen Eis verloren haben, was ihn sehr ärgerte. Nach anderen Quellen soll er ihn bewusst geopfert haben.
leider weiß ich nicht mehr genau welches AB das alles ebenfalls noch beinhaltet:
MIs über SimyalaAnzeigen
Der Humusschlüssel wurde von Pyr den Hochelfen übergeben für ihre Dienste/Anbetung. Der Schlüssel befindet sich momentan in der zerstörten (Hoch)Elfenstadt Simyala im Herzen des Reichsforst. Die Elfe Quellentanz und ich glaube auch der Rotepfeil wachen im Moment darüber
Pyr hat auf jeden Fall
MIs über PardonaAnzeigen
Pardona geschaffen um auch den Schlüssel des Eises wieder zu besorgen, zusätzlich zur Verführung der Hochelfen für ihn.

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 17.08.2018 11:25

Fiieri hat geschrieben:
17.08.2018 11:01

leider weiß ich nicht mehr genau welches AB das alles ebenfalls noch beinhaltet:
MIs über SimyalaAnzeigen
und ich glaube auch der Rotepfeil wachen im Moment darüber
Da glaubst du definitiv richtig ^^
mehrAnzeigen
Der rote Pfeil alias Taînobhal Totenamsel ist in Humus aufgegangen um fortan gegen die Ausbreitung der schwarzen Lande zu kämpfen und somit den elementaren Schlüssel des Humus zu schützen.
Alnus hat geschrieben:
17.08.2018 10:51
Es ergibt Sinn, dass Praios schlicht entschieden hat, dass sich der Humus nicht einfach das Gebiet zurückholen darf, das durch Pyrdacors Ritual mit Eis bedeckt wurde. Danke. ^^
Naja die Sache ist halt, dass Praios keinerlei Entscheidungsgewalt bezüglich dessen hat. Kha entscheidet jedes Karmakorthäon wer die sitze von Alveran besetzt und der Herr über das Eis (Firun) entscheidet dann wie er selber vorgeht. Wie in meinem Beispiel mit der Eiszeit benannt unterliegt der Herr über das Eis (Firun) keinerlei Kontrolle durch Obrigkeiten und kann auch anders handeln als es die anderen Götter wünschen.
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Sumaro
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 53683
Registriert: 02.05.2004 22:24

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Sumaro » 17.08.2018 11:51

Ich würde es eher als eine vermenschlichte Sichtweise und eine mythologische Erklärung auf Basis eines sehr menschlichen Götterbildes betrachten. Die Aussage wäre also, dass die eigentliche Abläufe sehr viel komplexer sind und reduziert werden, auf ein menschliches Weisungsverständnis. Klare Hierarchien zwischen Göttern und anderen Unsterblichen sind für den Hintergrund ohnehin weitestgehend unnötig, das was dort geschrieben ist, würde ich eher als vermenschlichte Legende betrachten.
Sumaros kleine Schreibstube: Eure Ideen in Worte gefasst. Schaut rein!

Benutzer/innen-Avatar
Alnus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2013 13:14

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Alnus » 18.08.2018 10:55

Jasu hat geschrieben:
17.08.2018 11:25
Naja die Sache ist halt, dass Praios keinerlei Entscheidungsgewalt bezüglich dessen hat.
Genau solche Entscheidungsgewalt hatte er in meinem Zitat ausgeübt. HA S.60:
Also bestimmt er [Praios], dass Firun, der göttliche Herr über das Eis, auch die neuen Eisregionen kontrolliert und beherrscht.
Die Tatsache, dass Praios aktiv Firun das neue Eis als Machtbereich zuordnet, impliziert, dass Praios auch die Macht besessen hätte, anders zu entscheiden. Ansonsten ergibt keinen Sinn, dass Praios überhaupt etwas sagt.

Im vierten und fünften Zeitalter existierten die elementaren Schlüssel noch nicht. Diese Schlüssel wurden erst von den Göttern für Pyrdacor erschaffen, der damit Macht erhielt, wie sie bis dahin nur den Göttern zu eigen war. Damit wurde eine neue Situation geschaffen, die zuvor nicht existierte. Pyrdacor konnte damit ja auch eine Ausbreitung von Eis wie in einer Eiszeit erschaffen, was bis dahin nur Firun selber konnte. Da die Winter vom Schlüssel erschaffen wurden und nicht von Firun und der Schlüssel des Eises verschollen ist, stellte sich die Frage, ob Firun in vollem Ausmaß ein elementares Phänomen kontrollieren kann, das mit diesem Schlüssel erschaffen wurde.

Ich sehe die elementaren Schlüssel so wie den Ring der Macht von Sauron. Ohne den Ring konnte Sauron nicht auf seine volle Macht zugreifen.

Möglichkeit a) Der Schlüssel des Eises ist ausgeschalten und tut nichts mehr
Möglichkeit b) Der Schlüssel als mächtiges karmales Artefakt läuft auf Automatik weiter und erhält die Eiszeit aufrecht und erschafft mal stärkere, mal schwächere Winter, so lange ihn niemand an sich nimmt und ihm etwas anderes befielt. Dadurch pfuscht er Firun ins Handwerk.

Möglichkeit a) klingt vernünftiger und gefiele mir besser.
Möglichkeit b) klingt zynischerweise aber wahrscheinlicher, wenn man sich ansieht, zu welch unglücklichen Zeiten in Aventurien bereits harte Winter eingetroffen sind. Und es ist ja nicht so, dass der Schlüssel ordnungsgemäß verwendet und anschließend heruntergefahren wurde wie ein Computer nach der Arbeit. Pyrdacor verlor der Schlüssel mitten in der Anwendung.
Spielhilfen und Dokumente
- Spoilerfreie G7-Spielhilfe für Spieler - Firun-Glaube und Volkskultur in Prä-G7 Tobrien
in Arbeit:
- G7-MI Schicksal der Kulte von Firun, Praios, Hesinde und Nandus in Tobrien (Spielhilfe)
- G7-MI Das Erbe der Alhani von Ysilien (Szenario)

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 18.08.2018 11:16

Alnus hat geschrieben:
18.08.2018 10:55
Jasu hat geschrieben:
17.08.2018 11:25
Naja die Sache ist halt, dass Praios keinerlei Entscheidungsgewalt bezüglich dessen hat.
Genau solche Entscheidungsgewalt hatte er in meinem Zitat ausgeübt. HA S.60:
Also bestimmt er [Praios], dass Firun, der göttliche Herr über das Eis, auch die neuen Eisregionen kontrolliert und beherrscht.
Die Tatsache, dass Praios aktiv Firun das neue Eis als Machtbereich zuordnet, impliziert, dass Praios auch die Macht besessen hätte, anders zu entscheiden. Ansonsten ergibt keinen Sinn, dass Praios überhaupt etwas sagt.

Im vierten und fünften Zeitalter existierten die elementaren Schlüssel noch nicht. Diese Schlüssel wurden erst von den Göttern für Pyrdacor erschaffen, der damit Macht erhielt, wie sie bis dahin nur den Göttern zu eigen war. Damit wurde eine neue Situation geschaffen, die zuvor nicht existierte. Pyrdacor konnte damit ja auch eine Ausbreitung von Eis wie in einer Eiszeit erschaffen, was bis dahin nur Firun selber konnte. Da die Winter vom Schlüssel erschaffen wurden und nicht von Firun und der Schlüssel des Eises verschollen ist, stellte sich die Frage, ob Firun in vollem Ausmaß ein elementares Phänomen kontrollieren kann, das mit diesem Schlüssel erschaffen wurde.

Ich sehe die elementaren Schlüssel so wie den Ring der Macht von Sauron. Ohne den Ring konnte Sauron nicht auf seine volle Macht zugreifen.

Möglichkeit a) Der Schlüssel des Eises ist ausgeschalten und tut nichts mehr
Möglichkeit b) Der Schlüssel als mächtiges karmales Artefakt läuft auf Automatik weiter und erhält die Eiszeit aufrecht und erschafft mal stärkere, mal schwächere Winter, so lange ihn niemand an sich nimmt und ihm etwas anderes befielt. Dadurch pfuscht er Firun ins Handwerk.

Möglichkeit a) klingt vernünftiger und gefiele mir besser.
Möglichkeit b) klingt zynischerweise aber wahrscheinlicher, wenn man sich ansieht, zu welch unglücklichen Zeiten in Aventurien bereits harte Winter eingetroffen sind. Und es ist ja nicht so, dass der Schlüssel ordnungsgemäß verwendet und anschließend heruntergefahren wurde wie ein Computer nach der Arbeit. Pyrdacor verlor der Schlüssel mitten in der Anwendung.
Oder Möglichkeit C: Der Schlüssel existiert zwar, ist aber nur ein Artefakt mit dem man auch das Eis beherrschen könnte. Bedeutet Firun und der Besitzer des Schlüssels hätten die Kontrolle.

Und Praios hat trotzdem keine Entscheidungsbefugnis, da er selber nicht die Sitze verteilt. Der kann natürlich sagen: „Ingerimm du machst jetzt das Eis“
Aber dann sagt Kha halt: „Firun du machst das Eis“ und Firun hat dann auch die Macht. Bedeutet Praios kann gerne sagen was er will, die Macht hat er trotz allem nicht
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Alnus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2013 13:14

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Alnus » 18.08.2018 11:36

Möglichkeit c) ist dasselbe wie Möglichkeit a). Der Schlüssel ist nicht aktiv.

Ich habe oben eingeräumt, dass es mehr Sinn ergibt, wenn Praios eben nicht die Macht besitzt, das Eis völlig neu zuzurodnen, sondern nur zu entscheiden, dass das Eis, das von dritten, nichtgöttlichen Parteien erzeugt wurde, von Firun behalten werden darf und nicht wieder in Humus umgewandelt wird. Dem hast du wiedersprochen. Was ist deiner Meinung nach stattdessen die Bedeutung für Praios obige Entscheidung.
Spielhilfen und Dokumente
- Spoilerfreie G7-Spielhilfe für Spieler - Firun-Glaube und Volkskultur in Prä-G7 Tobrien
in Arbeit:
- G7-MI Schicksal der Kulte von Firun, Praios, Hesinde und Nandus in Tobrien (Spielhilfe)
- G7-MI Das Erbe der Alhani von Ysilien (Szenario)

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 18.08.2018 11:44

Alnus hat geschrieben:
18.08.2018 11:36
Möglichkeit c) ist dasselbe wie Möglichkeit a). Der Schlüssel ist nicht aktiv.

Ich habe oben eingeräumt, dass es mehr Sinn ergibt, wenn Praios eben nicht die Macht besitzt, das Eis völlig neu zuzurodnen, sondern nur zu entscheiden, dass das Eis, das von dritten, nichtgöttlichen Parteien erzeugt wurde, von Firun behalten werden darf und nicht wieder in Humus umgewandelt wird. Dem hast du wiedersprochen. Was ist deiner Meinung nach stattdessen die Bedeutung für Praios obige Entscheidung.
Das Praios so tun wollte als hätte er Macht ^^
Die Götter werden ja nicht ohne Grund vermenschlicht
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Benutzer/innen-Avatar
Alnus
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 28
Registriert: 23.11.2013 13:14

Errungenschaften

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Alnus » 18.08.2018 11:55

Jasu hat geschrieben:
18.08.2018 11:44
Das Praios so tun wollte als hätte er Macht ^^
Praios plustert sich gerne auf, alles nur Pomp. Und die Götter verdrehen die Augen.^^

Ich fürchte aber, dass das nicht offizielle Setzung ist. Nach offizieller Setzung wurde Praios von Kha zum Obersten Richter ernannt. Gibt es Streit zwischen den Göttern, entscheidet er, wer Recht hat. Wenn Götter Fehler machen, dann kann er sie vor sein Gericht zitieren und entscheidet über ihre Strafe. Er wird von den Göttern zwar nicht als Götterfürst verehrt, aber ich sehe die eindeutige Absicht der Autoren, mit der HA klarzustellen, dass er Macht besitzt über die anderen Götter und die Interpretation des Praios als Götterfürst somit näher an der alveranischen Wahrheit dran ist als jeder andere Interpretation. Das muss man nicht mögen und ich bin nicht sicher, ob ich es mag, aber ich halte das ist für die Meinung der Autoren und damit für die offizielle Setzung.
Spielhilfen und Dokumente
- Spoilerfreie G7-Spielhilfe für Spieler - Firun-Glaube und Volkskultur in Prä-G7 Tobrien
in Arbeit:
- G7-MI Schicksal der Kulte von Firun, Praios, Hesinde und Nandus in Tobrien (Spielhilfe)
- G7-MI Das Erbe der Alhani von Ysilien (Szenario)

Benutzer/innen-Avatar
Jasu
Posts in diesem Topic: 7
Beiträge: 694
Registriert: 26.06.2018 14:39
Geschlecht:

Errungenschaften

Auszeichnungen

HA: Frage zur Macht von Firun und von Praios' Verfügungsgewalt

Ungelesener Beitrag von Jasu » 18.08.2018 11:59

Alnus hat geschrieben:
18.08.2018 11:55
Jasu hat geschrieben:
18.08.2018 11:44
Das Praios so tun wollte als hätte er Macht ^^
Praios plustert sich gerne auf, alles nur Pomp. Und die Götter verdrehen die Augen.^^

Ich fürchte aber, dass das nicht offizielle Setzung ist. Nach offizieller Setzung wurde Praios von Kha zum Obersten Richter ernannt. Gibt es Streit zwischen den Göttern, entscheidet er, wer Recht hat. Wenn Götter Fehler machen, dann kann er sie vor sein Gericht zitieren und entscheidet über ihre Strafe. Er wird von den Göttern zwar nicht als Götterfürst verehrt, aber ich sehe die eindeutige Absicht der Autoren, mit der HA klarzustellen, dass er Macht besitzt über die anderen Götter und die Interpretation des Praios als Götterfürst somit näher an der alveranischen Wahrheit dran ist als jeder andere Interpretation. Das muss man nicht mögen und ich bin nicht sicher, ob ich es mag, aber ich halte das ist für die Meinung der Autoren und damit für die offizielle Setzung.
Er ist zwar Richter, aber über die Sitze in Alveran und somit auch der Herrschaft über das Eis kann er nicht entscheiden.
Dementsprechend macht das von dir genannte Zitat einfach keinen Sinn.
Vermutlich ist dieses Zitat einer der vielen gründe warum das HA bei vielen DSA-Spielern nicht gerade beliebt ist
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
„Ich bin wie ein Wasserfall der Harmonie.“ - „Schon mal unter einem Wasserfall gestanden?“ - „Deine Schuld, wenn du dich zu nah ran traust!“~ Gespräch eines Firungeweihten und eines Halbelfen
_.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;..;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:;._.;:+*’`’*+:
*alle Angaben ohne Gewähr

Antworten