Seelen aus der Niederhölle retten

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Benutzer/innen-Avatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 63
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 18.12.2017 18:30

Zum Hintergrund:
Im laufe einer Kampagne sind zwei Gefährten meines Weiss-Magiers in die Niederhöllen gerissen worden. Da dies schon die neute und zehnte Person war, die innerst kurzer Frist das Zeitliche gesegnet hat, ist der Magier nachvollziehbarer Weise sehr verzweifelt, frustriert und auch ein wenig wahnsinnig geworden.

Zum Plan:
Der Magier ist verzweifelt und sucht nach einem Weg, die beiden armen Seelen aus der Hölle zu retten.

Zur meiner Frage:
Es geht hier weniger darum, einen tatsächlich funktionierenden Plan auszuhecken, diese Personen aus der Niederhölle zurückzuholen. Dies ist vermutlich auch gar nicht möglich.
Viel mehr geht es um die Frage, welche Pläne ein verzweifelter Magier aushecken würde um sowas zu bewerkstelligen. Pläne die ganz theoretisch funktionieren könnten und für einen verzweifelten Magier mit Magiekunde 18 der schon viel mit Niederhöllen zu tun hatte halbwegs logisch erscheinen.

Einzige Bedingung: Beschwörung von Dämonen oder ein Pakt mit dem Namenlosen werden nicht berücksichtigt.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2244
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Eadee » 18.12.2017 18:50

Er könnte mit einem Reversalis-Auge des Limbus (Variante, Tor in die Niederhöllen) versuchen einen Sog aus den Niederhöllen heraus versuchen. Diesen reversalisierten Zauber Synthetisiert er dann mit der Zauberwerkstatt mit dem Nekropathia um die Seele eines Toten als Ziel anpeilen zu können.
In der Theorie könnte er damit die Seele der fraglichen Person zurück in die Realität reißen, praktisch sollte das höchstens in demselben Augenblick möglich sein in dem die Seele in die Niederhöllen gerissen wird, da sie später schlicht nicht mehr in dieser Form mehr existieren. Zweiter Haken: die Seele müsste umgehend in irgendeiner Form gebunden oder mittels exorzismus gereinigt werden damit die Dämonen sie nicht gleich wieder in die Niederhöllen reißen können. Und der Nebeneffekt dass durch den Strudel auch dämonen in die dritte sphäre gerissen werden könnten ist sicherlich auch eher ungewollt.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1008
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 18.12.2017 19:16

Möglicherweise könnte man auch einen Pakt mit Erzdämon A abschließen um die Seele, welche aktuelle bei Erzdämon B gelagert wird, raus zu boxen. Aber dann würde ich als SL deutlich machen das speziell dieser Pakt nicht mehr gebrochen werden kann.. da investiert Erzi A dann doch viel zu viel.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Leta
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8196
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Leta » 18.12.2017 21:04

Nurgling hat geschrieben:
18.12.2017 18:30
Einzige Bedingung: Beschwörung von Dämonen oder ein Pakt mit dem Namenlosen werden nicht berücksichtigt.
Gerade die Beschwörung von Dämonen ist etwas was mir, neben der von Eadee genannten Möglichkeit, am erfolgversprechendsten klingt.
Mit dem Reversalis gibt es auch Anwendungen wie die Invokatios "normal" angewendet werden könnten.

Benutzer/innen-Avatar
Hesindian Fuxfell
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2439
Registriert: 13.07.2005 11:50
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Hesindian Fuxfell » 18.12.2017 21:14

Leta hat geschrieben:
18.12.2017 21:04
Gerade die Beschwörung von Dämonen ist etwas was mir, neben der von Eadee genannten Möglichkeit, am erfolgversprechendsten klingt.
Mit dem Reversalis gibt es auch Anwendungen wie die Invokatios "normal" angewendet werden könnten.
Wie wäre es, wenn man eine Invocatio Integra mit dem Nekropathia als Zielträger gekoppelt einsetzt, um sozusagen die speziellen Seelen wieder aus den Niederhöllen herabzubeschwören. Das wäre doch der Weg schlechthin, um Wesenheiten da raus zu bekommen, oder?
Der dessen Name nicht getanzt werden darf.
wenn Tom Riddle an einer Waldorfschule gewesen wäre

Leta
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8196
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Leta » 18.12.2017 21:43

Ob der Nekropathia da der richtige Zauber ist kann man Diskutieren.

Ich dachte eher an einen Dämonen der das vielleicht als Dienst macht, oder das man die Seele selbst mit dem passenden Wahren Namen beschwört. Alles nichts für den Anfänger aber wir reden ja auch über wirklich komplexen Kram.

Benutzer/innen-Avatar
Na'rat
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 21916
Registriert: 11.02.2005 21:14
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Na'rat » 18.12.2017 22:47

Nurgling hat geschrieben:
18.12.2017 18:30
Der Magier ist verzweifelt und sucht nach einem Weg, die beiden armen Seelen aus der Hölle zu retten.
Und dann? Tod und oder wahnsinnig sind die dann immer noch.

Benutzer/innen-Avatar
Losan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 338
Registriert: 26.03.2010 18:39

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Losan » 18.12.2017 22:50

Der Magier könnte bei Nachforschungen über Ilkhold Zottelhaar stolpern und dann Nachforschungen anstellen wie er es in die Niederhöllen geschafft hat (und der Legende nach auch wieder raus).
Angorax hat geschrieben:"Auch unpolitische Swafnirgeweihte zeigen sich an freien Walen interessiert..."
¯\_(ツ)_/¯

Benutzer/innen-Avatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 63
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 19.12.2017 01:38

Na'rat hat geschrieben:
18.12.2017 22:47
Nurgling hat geschrieben:
18.12.2017 18:30
Der Magier ist verzweifelt und sucht nach einem Weg, die beiden armen Seelen aus der Hölle zu retten.
Und dann? Tod und oder wahnsinnig sind die dann immer noch.
Naja, um sie vor ewiger Verdamnis und Folter zu befreien? Im Mittelalter hat man schliesslich auch Ablassbriefe für längst Verstorbene gekauft.

Wie gesagt, ganz Rational denkt der Magier hier nicht mehr, aber die Vorstellung das er so zumindest die Qualen lindern könnte, ist nicht ganz falsch.

Benutzer/innen-Avatar
Amir
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 212
Registriert: 24.05.2017 10:29
Wohnort: 48151

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Amir » 19.12.2017 09:38

Spontan würde mir einfallen, in der Zauberwerkstatt das Zielobjekt beim Invocatio auf Einzelperson zu ändern und den dann per Reversalis zu sprechen. Wenn dein Magier Kenntnis von Druidenritualen hat und evtl. sogar einen kennt, der helfen würde, könnte man noch ein Haar oder ähnliches als Fokus nutzen, um die Seele "anzupeilen".

Benutzer/innen-Avatar
AngeliAter
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1008
Registriert: 29.05.2011 17:57

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von AngeliAter » 19.12.2017 10:15

Klar, und wenn man aus der Zauberwerkstatt zurück ist und ein paar Jährchen durchs Land gestreift sind, ist sowohl die materielle Verbindung wie auch die Seele noch in einen halbswegs brauchbaren Zustand... also, was dann zurück kommen könnte, sollte man sicherlich besser sofort wieder verbannen.
"Was ohne Beleg behauptet werden kann, kann auch ohne Beleg verworfen werden."
Christopher Hitchens

Benutzer/innen-Avatar
Amir
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 212
Registriert: 24.05.2017 10:29
Wohnort: 48151

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Amir » 19.12.2017 11:03

Wie gesagt, spontaner Einfall. Wenn ich mich richtig erinnere, steht im WdZ (frag mich nicht wo), dass der Zermahlprozess in der Seelenmühle ein Äon lang dauert. Da könnte nach einigen Monaten Forschung durchaus noch was brauchbares vorhanden sein.

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6438
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 19.12.2017 11:21

Wenn man sich damit befassen will, sollte man meiner Meinung nach zuerst gemeinsam mit dem Meister ein paar Fragen klären:

Was sind die Niederhöllen faktisch? Eine andere Existenzebene? Eine ander Welt, wo die Regeln nur ein wenig anders sind?
Gibt es die Seelen in den Niederhöllen nach einer Weile überhaupt noch? Kriegen sie da einen neuen "Quasikörper" - allein schon, damit man ihnen da weh tun kann?
Wie seelisch kaput ist so eine Seele, wenn sie der Hölle nach einer Weile entrinnt?

Je nachdem, ob der Meister einer Rettungsaktion reale Chancen geben will oder nicht, würde ich mich damit ernsthaft beschäftigen. Wenn er einfach nur Lovecraft- oder Steven King-artig grinst, würde ich es lassen. (Weil die Anstrengungen dann zu nichts anderen als deprimierenden Fehlschlägen führen)

Wenn er es unterstützt würde ich folgende Ideen haben:
1) Ein verrückter Magier hat angeblich genau das mal geschafft: zu einer bestimmten Sternenkonstallation, kann man aus eriner Limbusglobule in die "Aussenzone" der Niederhöllen und zurück. Dann baut man eine Quest a la "Held befreit Freund aus der Unterwelt". mit List und Schleichen, dem erforschen eines mysteriösen Tormechanismus. Damit das nicht dauernd gemacht werden kann, kann die Sternenkonstealtion ja sehr selten sein...
2) Ausfindig machen eines praktisch unbekannten, unabhängigen Dämons (vielleicht ein mittlerweile unbekannter, gefallener Gott, der noch einen Rest Göttlichkeit in sich hat), der genau das als Dienst anbietet (weil er damit seine Gegner schwächt) . Dazu wäre dann die Recherche in Fran Horas Bibliothek und ähnlich ungefährlichen und angenehmen Orten nötig...
Beides gäbe Spaß für die ganze Gruppe...
Zuletzt geändert von Jadoran am 19.12.2017 11:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2244
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Eadee » 19.12.2017 11:35

Jadoran hat geschrieben:
19.12.2017 11:21
Wenn man sich damit befassen will, sollte man meiner Meinung nach zuerst gemeinsam mit dem Meister ein paar Fragen klären:

Was sind die Niederhöllen faktisch?
Naja, für die Planung ist eher relevant was die Niederhöllen theoretisch sind, aus der Sicht von Magiekunde 18.

btt:
Mit einem permanent gewirktem Chronoklassis wäre es möglich den Gefährten in die Gegenwart zu holen kurz bevor er in die Niederhöllen fährt. Für Beobachter zum fraglichen Zeitpunkt ist der Unterschied zwischen in den Niederhöllen und in der Zeit verschwinden wohl gering, so dass die Watschen von Satinav (etwaige Zeitparadoxa) vielleicht überlebt werden kann.

Der Haken ist jedoch dass ein so geretteter einen Permanenten Chronoklassis auf sich hat. Das bedeutet er darf niemals ein Arcanum Interdictum betreten oder mit Antimagie / Praiosliturgien entzaubert werden, sonst bricht der Chronoklassis und er fährt zurück zu dem Zeitpunkt an dem er aus seiner Zeit gerissen wurde und landet doch wieder in den Niederhöllen.

Nachteil: Der Chronoklassis ist schwer zu beschaffen (Selem? Nahema?)
Vorteil: es ist quasi unerheblich wie viel Zeit man für die Beschaffung des Chronoklassis benötigt, solange sie geringer als die eigene Lebensspanne ist erhöht sich höchstens der Aufschlag des Chronoklassis Wenn man länger braucht.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
Amir
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 212
Registriert: 24.05.2017 10:29
Wohnort: 48151

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Amir » 19.12.2017 11:47

Eadee hat geschrieben:
19.12.2017 11:35
Nachteil: Der Chronoklassis ist schwer zu beschaffen (Selem? Nahema?)
Vorteil: es ist quasi unerheblich wie viel Zeit man für die Beschaffung des Chronoklassis benötigt, solange sie geringer als die eigene Lebensspanne ist erhöht sich höchstens der Aufschlag des Chronoklassis Wenn man länger braucht.
SpoilerAnzeigen
In Alptraum ohne Ende gibt es da so ein Buch...
Sofern die G7 überhaupt zur Wahl steht.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2244
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Eadee » 19.12.2017 12:10

Wow, mir fällt gerade auf, dass der Chroboclassis fast der leichtest zugängliche Zauber ist.

Schritt 1: Man erlerne den Memorans.
Schritt 5: Man rufe sich selbst nach Schritt 1 in die Gegenwart nach Schritt 4.
Schritt 2: Man memoriere die Thesis des Chronoklassis und kehre dann wegen Ablauf der Chronoklassis-Wirkungsdauer in seine Zeit zurück.
Schritt 3: Man steigere den Chronoklassis auf ZfW 15.
Schritt 4: Man lege den Chronoklassis als schriftliche Thesis nieder.
Schritt 5: Man rufe sich selbst nach Schritt 1 in die Gegenwart nach Schritt 4.
Schritt 13: Man finde eine Guuuute Erklärung für Satinav.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 18279
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Gorbalad » 19.12.2017 12:16

Das klingt ein wenig nach 'Am eigenen Schopf aus dem Sumpf gezogen'...

Benutzer/innen-Avatar
Laske Hjalkason
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 695
Registriert: 10.08.2010 08:36
Wohnort: Lörrach (BW)

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Laske Hjalkason » 19.12.2017 13:36

Chronoklassis dann Seelentausch.
Die beschworenen Körper mit der falschen Seele werden zurückgezogen zu dem Zeitpunkt.
Make Al'Anfa great again!

Benutzer/innen-Avatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 63
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 19.12.2017 21:36

Vielen Dank, das sind schon viele interessante Vorschläge. Eine Nekropatia/Invokation Kombi klingt sehr interessant. Ich stimme auch zu, dass es eher theoretische Überlegungen sind als ein ausgeklügelter Plan, aber das war auch der Sinn.

Und ja, einen mächtigen Dämonen damit zu beauftragen, wäre wohl das einfachste, jedoch passt es nicht zur Gesinnung und der Geschichte des Magiers.

Wie sieht es eigentlich mit dem Planestrale aus? Ungefähr so selten wie der Cronoclassis und erlaubt die Grenze der Spähren zu überwinden.

Benutzer/innen-Avatar
Merios
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 419
Registriert: 19.11.2014 20:33

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Merios » 19.12.2017 21:58

Naja wenn er eh so unbedacht handelt, kann er ja auch gleich ne Pforte des Grauens suchen und durchschreiten :P

Leta
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8196
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Leta » 19.12.2017 22:11

Nurgling hat geschrieben:
19.12.2017 21:36
Wie sieht es eigentlich mit dem Planestrale aus? Ungefähr so selten wie der Cronoclassis und erlaubt die Grenze der Spähren zu überwinden.
Das Überschreiten der Spähren ist relativ anspruchsvoll wenn man von 3 nach 7 will. Und dann muss man noch das Gesuchte finden. Was ob der schieren Ausdehnung und absoluter Lebensfeindlichkeit der siebten Spähre eher unmöglich ist. Da sehe ich die Pläne extrem seltene Zauber mehrfach durch die Zauberwerkstatt zu jagen doch als "realistischer" an.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2244
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Eadee » 19.12.2017 23:32

Leta hat geschrieben:
19.12.2017 22:11
Da sehe ich die Pläne extrem seltene Zauber mehrfach durch die Zauberwerkstatt zu jagen doch als "realistischer" an.
Da muss ich traurigerweise zustimmen. Die Niederhöllen sind das Absolute Chaos ohne Grenzen (bzw nur die Grenze nach innen, zur 6. Sphäre existiert), dort zu "suchen" ist zum Scheitern verurteilt, ohne ein übernatürliches "Anpeilen" der Seele ist da einfach meiner Einschätzung nach nichts drinn.
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Infernal Acid
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 205
Registriert: 24.08.2015 20:07

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Infernal Acid » 20.12.2017 18:17

Eadee hat geschrieben:
19.12.2017 23:32
Leta hat geschrieben:
19.12.2017 22:11
Da sehe ich die Pläne extrem seltene Zauber mehrfach durch die Zauberwerkstatt zu jagen doch als "realistischer" an.
Da muss ich traurigerweise zustimmen. Die Niederhöllen sind das Absolute Chaos ohne Grenzen (bzw nur die Grenze nach innen, zur 6. Sphäre existiert), dort zu "suchen" ist zum Scheitern verurteilt, ohne ein übernatürliches "Anpeilen" der Seele ist da einfach meiner Einschätzung nach nichts drinn.
Man könnte zwei Argumente einwerfen, welche dennoch eine gute, alte Suche möglich machen:
1.) Verlorene Seelen könnte man in der Seelenmühle finden, welche ja recht nahe an der Bresche liegen soll, also räumlich eingrenzbar ist.
2.) In der 7. Sphäre könnten recht unterschiedliche Naturgesetze herrschen. Z.B. könnte das Verlangen des Reisenden ihn führen, so würde man statt durch ewiges Chaos zu reisen überraschenderweise direkt zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Seelen gelangen. Ja, das muss nicht so sein, soll aber als Beispiel dienen, wie eine auf immateriellen Werten aufgebaute Meta-Physik der 7. Sphäre funktionieren könnte. Letzten Endes müssen ja auch Dämonen irgendwie Orte finden und rumlaufen wird es nicht sein, weil ja endlos.

Infernal Acid
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 205
Registriert: 24.08.2015 20:07

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Infernal Acid » 20.12.2017 18:21

Nurgling hat geschrieben:
19.12.2017 21:36
Vielen Dank, das sind schon viele interessante Vorschläge. Eine Nekropatia/Invokation Kombi klingt sehr interessant. Ich stimme auch zu, dass es eher theoretische Überlegungen sind als ein ausgeklügelter Plan, aber das war auch der Sinn.

Und ja, einen mächtigen Dämonen damit zu beauftragen, wäre wohl das einfachste, jedoch passt es nicht zur Gesinnung und der Geschichte des Magiers.

Wie sieht es eigentlich mit dem Planestrale aus? Ungefähr so selten wie der Cronoclassis und erlaubt die Grenze der Spähren zu überwinden.
Sorry, aber keine der "Lösungen" passt zur Gesinnung eines Weissmagiers, denn letzten Endes soll gegen die zwölfgöttliche Ordnung verstossen werden. Das hier ist der Bereich der Schwarzmagier, hoch experimentell und potenziell gefährlich für Unbeteiligte. Wenn die Gilde dahinter kommt, sollte man sich besser aus dem Staub machen.

Benutzer/innen-Avatar
Eadee
Moderator/in
Moderator/in
Posts in diesem Topic: 5
Beiträge: 2244
Registriert: 31.10.2016 15:51
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Eadee » 20.12.2017 19:11

Infernal Acid hat geschrieben:
20.12.2017 18:17
2.) In der 7. Sphäre könnten recht unterschiedliche Naturgesetze herrschen. Z.B. könnte das Verlangen des Reisenden ihn führen, so würde man statt durch ewiges Chaos zu reisen überraschenderweise direkt zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Seelen gelangen. Ja, das muss nicht so sein, soll aber als Beispiel dienen, wie eine auf immateriellen Werten aufgebaute Meta-Physik der 7. Sphäre funktionieren könnte. Letzten Endes müssen ja auch Dämonen irgendwie Orte finden und rumlaufen wird es nicht sein, weil ja endlos.
Das ist reine Spekulation, mir ist nicht mal ein Hinweis bekannt dass solch eine Orientierung möglich ist. Aber ja, wenn der Spielleiter den Gedanken cool findet könnte man in der Spielwelt solche Hinweise streuen.
Infernal Acid hat geschrieben:
20.12.2017 18:17
1.) Verlorene Seelen könnte man in der Seelenmühle finden, welche ja recht nahe an der Bresche liegen soll, also räumlich eingrenzbar ist.
Das wiederum halte ich für einen brauchbaren Ansatz, wenn es die Seelenmühle tatsächlich als Lokalität gibt und es sich nicht nur um ein Sinnbild handelt könnte man diese aufsuchen um den verlorenen zu finden. Vermutlich ist das aber nicht gerade mit weniger Gefahren verbunden als der Aufenthalt an anderen Stellen der Niederhöllen.
Auch funktioniert es vermutlich nur bei Seelen die in die Niederhöllen abgedriftet sind. Ich vermute dass Seelen die direkt von einem Erzdämon in die Niederhöllen gerissen werden (zB wegen einem Pakt oder wegen einer physischen Konfrontation mit dem Erzdämon), direkt in der Domäne dieses Dämons landen und nicht in einer zentralen Mühle verarbeitet werden. Hier begebe ich mich zwar auf spekulatives Gebiet, aber der Gedanke, dass die Erzdämonen alle von Paktierern eingeforderten Seelen säckchenweise zu einer zentralen Seelenmühle schleppen, dort einen Kaffeeklatsch mit den anderen 11 und den Sultan halten und anschließend mit ihrem "Seelenmehl" wieder in ihre Domäne abwandern, erscheint mir etwas zu geordnet für das Chaos der Niederhöllen ;)
Sads freindlich!
- Haindling "Bayern"

Benutzer/innen-Avatar
Nurgling
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 63
Registriert: 15.08.2012 14:22

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Nurgling » 20.12.2017 22:09

Infernal Acid hat geschrieben:
20.12.2017 18:21
Sorry, aber keine der "Lösungen" passt zur Gesinnung eines Weissmagiers, denn letzten Endes soll gegen die zwölfgöttliche Ordnung verstossen werden. Das hier ist der Bereich der Schwarzmagier, hoch experimentell und potenziell gefährlich für Unbeteiligte. Wenn die Gilde dahinter kommt, sollte man sich besser aus dem Staub machen.
Dem würde ich widersprechen, denn auch bei Weissmagiern gibt es ein Spektrum an Akzeptanz. Man sehe nur mal nach Perricum, die haben auch Zauber wie den Nekropathia im Einsatz, welcher in der Boronkirche als lästerlich gilt und beschwören zu unterrichtszwecken Dämonen oder nach Elenvina wo seit längerem moralischer Ausverkauf herrscht. Insbesondere nach ein paar Abenteuern könnte die weisse Farbe der Moral stellenweise etwas grau getönt sein :wink:

Leta
Posts in diesem Topic: 4
Beiträge: 8196
Registriert: 13.02.2006 09:49

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Leta » 20.12.2017 23:21

Infernal Acid hat geschrieben:
20.12.2017 18:17
2.) In der 7. Sphäre könnten recht unterschiedliche Naturgesetze herrschen. Z.B. könnte das Verlangen des Reisenden ihn führen, so würde man statt durch ewiges Chaos zu reisen überraschenderweise direkt zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Seelen gelangen. Ja, das muss nicht so sein, soll aber als Beispiel dienen, wie eine auf immateriellen Werten aufgebaute Meta-Physik der 7. Sphäre funktionieren könnte. Letzten Endes müssen ja auch Dämonen irgendwie Orte finden und rumlaufen wird es nicht sein, weil ja endlos.
Ok da haben wir eine etwas unterschiedliche Vorstellung. Nicht über die Idee das man dort jemand finden kann sondern über das "herumlaufen". In meiner Vorstellung haben die Dämonen in den Niederhöllen nicht zwangsläufig ihre derische Form und wie viele Aktionen ein lebendes Wesen aus der dritten Späre dort ohne Schutz überlebt kann man bei mir an einer Hand abgezählt werden.

Infernal Acid
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 205
Registriert: 24.08.2015 20:07

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Infernal Acid » 21.12.2017 09:03

Leta hat geschrieben:
20.12.2017 23:21
Infernal Acid hat geschrieben:
20.12.2017 18:17
2.) In der 7. Sphäre könnten recht unterschiedliche Naturgesetze herrschen. Z.B. könnte das Verlangen des Reisenden ihn führen, so würde man statt durch ewiges Chaos zu reisen überraschenderweise direkt zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Seelen gelangen. Ja, das muss nicht so sein, soll aber als Beispiel dienen, wie eine auf immateriellen Werten aufgebaute Meta-Physik der 7. Sphäre funktionieren könnte. Letzten Endes müssen ja auch Dämonen irgendwie Orte finden und rumlaufen wird es nicht sein, weil ja endlos.
Ok da haben wir eine etwas unterschiedliche Vorstellung. Nicht über die Idee das man dort jemand finden kann sondern über das "herumlaufen". In meiner Vorstellung haben die Dämonen in den Niederhöllen nicht zwangsläufig ihre derische Form und wie viele Aktionen ein lebendes Wesen aus der dritten Späre dort ohne Schutz überlebt kann man bei mir an einer Hand abgezählt werden.
Es ist eigentlich egal, welche Form Dämonen haben, wenn man "endlos" und "Form" kombiniert, kann auch ein Dämon bei Normal-Physik nie etwas finden. Folglich müssen dort andere Gesetze herrschen. Soweit mir bekannt ist, gibt es keinen allgemeinen Kanon über die Beschaffenheit der 7. Sphäre, allerdings kann man von dort zurück kehren, soviel wissen wir. Es kann dabei sogar eine längere Zeit vergehen.
Wie ich selber ausgeführt habe, will ich nicht festschreiben, wie die 7. Sphäre beschaffen ist, sondern nur darauf hinweisen, dass hier eigentlich wahnsinnig viel Freiraum herrscht. Diesen Freiraum kann man nutzen und man muss nicht einfach alles mit "du stirbst" füllen. Da kann man auch mal andere Ideen und Vorstellungen verfolgen.
Es ist völlig ok, wenn bei dir alles in wenigen Sekunden stirbt, aber wieso muss dies der Standard sein?

Jadoran
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 6438
Registriert: 14.11.2014 10:06

Auszeichnungen

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Jadoran » 21.12.2017 09:08

Allem voran muss die Einigung in der Spielrunde OT gehen, was die Niederhöllen in eurer Instanz eigentlich sind und was mit den Seelen dort passiert. Wie "leben" die Dämonen dort, wie sieht ihre "Gesellschaft" aus, gibt es überhaupt Geographie, kann man atmen etc. etc. etc.
Was der Held dann davon vorher rauskriegen kann ist ja noch mal was anderes...

Benutzer/innen-Avatar
Desiderius Findeisen
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 646
Registriert: 07.06.2017 14:50
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Seelen aus der Niederhölle retten

Ungelesener Beitrag von Desiderius Findeisen » 21.12.2017 10:34

Man könnte auch ein (seltenes, nur unter grössten Schwierigkeiten auszuführendes) Ritual einführen, das die "nahe" Siebte Sphäre um den Magier herum in mehr oder minder verständliche Form bringt (ähnlich einer Traumwelt) um dann dort zu suchen. Aber auch hier wird eine übernatürliche Grundpeilung der gesuchten Seele von Nöten sein.
Es ist ja auch nicht festgesetzt (meines Wissens nach), dass Seelen, die in den Niederhöllen landen, sofort in die Seelenmühle kommen (falls man diese als festen "Ort" definiert und nicht einfach als menschlich-vereinfachenden Ausdruck eines "Dämonifizierungsprozesses"). Sie könnten auch "zwischengelagert" werden oder die Prozedur ist ein schleichender Prozess.
Für die Freunde der kleinen Geschuppten: Von den kleinen Drachen
"I am 87% confident you will burst into flames." Kimiko Lockeweaver, Bayesian Empirimancer
"I do not help, Mr. Bogan. I oppose." Mathias Melchior, Dept. of Opposition

Antworten