Ihr seht Euer privates Forum nicht mehr? Bitte hier nachlesen

Das Glossar ist zur Zeit im gesamten Forum deaktiviert, da es mehrfach zu schweren Problemen führte. Wiederkehr ungewiss.

 

 

 

Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Kelgrim
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Kelgrim » 03.12.2016 13:54

Hallo ihr Lieben,

(Die Thematik hat sich erledigt! Der SC ist mittlerweile schon unterwegs)

Ich, oder eher gesagt wir möchte demnächst in unseren Abenteuern einen kleinen Exkurs in die Götterwelt einbauen um wirklich mit NSC's im Dialog viel und vorallem korrekt die Darstellung der Götter und deren Kirchen zu erfahren.


Durch die Offenbarung des Himmels sind wir schon mit der Praioskirche in Kontakt gekommen und das war für unsere durchweg neue Gruppe ein tolles Spielerlebnis.

Nun aber, geht es um Peraine.

Wie wird Peraine im aventurischen Kontext, und wie wird sie im kosmologischen Kontext verstanden ?


Durch die Aspkete ist der Gott mMn doch recht friedlich und recht gesellschaftstragend und für viele Bewohner doch sehr wichtig halt durch die caritative Funktion und eben auch durch die Aspekte des Ackerbau.

Ich bin am überlegen mir das Vademecum zu kaufen, um da noch mehr Infos zu bekommen.

WdG habe ich mir schon zugelegt - Peraine scheint mir doch recht gütig und vorallem sinnvoll.

Wie versteht ihr die Göttin Peraine und die Kirche ?

Falls der Perain-Geweihte demnächst mal auftaucht müssen wir natürlich wissen wie wir mit ihm sprechen und der SL sollte ihn natürlich auch spielen können.

Liebste Grüße =)
Zuletzt geändert von Kelgrim am 05.12.2016 14:37, insgesamt 2-mal geändert.

Uklandor
Beiträge: 211
Registriert: 18.04.2012 01:31

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Uklandor » 03.12.2016 15:11

Ihr macht euch da zu viele Gedanken.

Peraine steht für Ackerbau und Heilkunst, und gerade Heilkunst deckt vom motivierten Zahnreisser bis zum irren Schnippler fast alles ab. Auch der Ackerbau macht keinen Unterschied, ob man Menschen oder Ochsen vor den Pflug spannt.

Grundsätzlich sind alle Götter und erst recht ihre Geweihten vielschichtig und individuell. Innerhalb dere festgelegten Attribute des Gottes kann jede beliebige Ausprägung existieren, selbst ein Menschenopfer vor der Aussaat muss von der GOTTHEIT nicht grundsätzlich abgelehnt werden.

Bei einer ländlichen Religion ist es sogar wahrscheinlich, das jedes Dorf seinen eigenen leicht abgewandelten Ritus und seinen lokalen Oberheiligen hat.
Als Verständnisbeispiel: Wer zahlt bei einer Hochzeit was und wer sitzt wo und wie ist der Ablauf - das unterscheidet sich von einem Dorf zum nächsten. Auf der Erde.

Also würde ich mich hier nicht sklavisch an irgendeinen Fluff-Text halten, den ohnehin keiner kennt ( da es ja eine Neulingsgruppe ist ). Wenn Peraine als dreihändiger Echsenmoloch dargestellt werden würde, würden sie es auch nicht merken.

Kelgrim
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Kelgrim » 03.12.2016 15:15

Schon klar, aber man möchte sich ja auch an das Setting halten was vom Hersteller gestellt wird. Sonst könnte ich ja auch "Der grüne Eimer" und nicht "Das schwarze Auge" spielen.

Sklavisch nicht, aber man möchte es ja schon so anstellen das es ins Gefüge passt. Wenn Material da ist, wieso nicht nutzen.

Das Menschenopfer scheint mir doch recht unsinnig, hat doch die Göttin den Aspekt der Heilung auf ihrer Seite.Geweihte versuchen ja den Tod zu verhindern, und würden daher bestimmt kein Menschenopfer stellen?

Benutzeravatar
Na'rat
Beiträge: 21251
Registriert: 11.02.2005 22:14
Kontaktdaten:

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Na'rat » 03.12.2016 15:29

Als geht es, wieder, nicht um die Gottheit, sondern um die Kirche, deren Lehre und wie diese in der Spielwelt wahrgenommen wird.

Was sind denn konkret deine Fragen?

Kelgrim
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Kelgrim » 03.12.2016 15:46

Nun, wie ich ja aus anderen Gesprächen erfahren habe, können Aspekte der Götter recht Gesellschaftschädigend sein. (Wenn nach Aves jeder auszieht um zu reisen funktioniert keine Gesellschaft mehr).

Die Aspekte:
Ackerbau, Arbeit, Aufopferung, Ausdauer, (lebende) Erde, Feldfrüchte, Fruchtbarkeit, Heilkunst/Heilung, Hilfsbereitschaft, Humus, innere Ruhe, Kinder, Körper, Krankheiten, Nahrung, natürlicher Kreislauf, Pflanzen, Pragmatismus, Verantwortung lassen auf dem ersten Blick diese Gottheit und ihre gegeben Aspekte ja lammfromm und sehr nützlich erscheinen - Sind sie das auch oder hat die der Glaube an Peraine und die Göttin auch ihre Schattenseiten die ultimativ Gesellschaftsschädigen sind ?

Wie man die Götter aus kosmolgischer Sicht bewerten, weiß ich ja - Darum soll es auch hier nicht gehen.

Sondern vielmehr versuche ich Infos zu bekommen, die ein korrektes Verständnis der Göttin selber und nach Infos wie sich dies auf die Ziele das Verhalten der Kirche auswirkt.

Ich vermute einfach das ich diese Gottheit nicht vollkommen versthe. Das ist aber mein Ziel. Ich möchte natürlich wenn wir auf den Glauben stoßen oder es um die Göttin geht verstehen um welchen Gott wir dann genau sprechen.

Nicht das ich wieder mit meinem Verständnis wie bei Aves teilweise so auf die Nase falle weil ich gewisse Sachen nicht beachte oder einfach nicht weiß.

Daher frag ich einfach mal nach was man über die Göttin so wissen sollte, wie sie im Kontext steht und wie dieser Glaube so aussieht.

Benutzeravatar
Na'rat
Beiträge: 21251
Registriert: 11.02.2005 22:14
Kontaktdaten:

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Na'rat » 03.12.2016 16:08

Wie schon im Aves-Thread vermischst du hier mehrere Ebenen, unter anderen gibt es:
- Die persönliche Frömmigkeit und Glaubenspraxis der ,normalen' Gläubigen.
- Die persönliche Frömmigkeit und Glaubenspraxis der Geweihten.
- Die offizielle Kirchenlehre.
- Die Kirchenlehre in den einzelnen Regionen.
- Die innerweltlich bekannte Kosmologie, jeweils abhängig von Region und Zeit.
- Die DSA-Kosmoslogie, in ihren diversen Ausgaben.

Innerweltliche relevant sind alle, bis auf letzteres. Alles wird im WdG recht erschöpfend behandelt.
Als Spielercharakter sind sogar nur die ersten beiden Punkte wirklich interessant. Die Kirchenlehre nur dann, wenn man sich aktiv mit dieser beschäftigt. Deine Frage ist konkret welche? Irgendeine Aufzählung aus der Wiki zu kopieren bringt nicht wirklich was.

Das jede Lehre, ins ultimo getrieben die Gesellschaft schädigt oder, neutraler ausgedrückt, massiv verändert, ist doch wohl klar.

Benutzeravatar
Herr der Welt
Moderator
Moderator
Beiträge: 3593
Registriert: 10.03.2010 11:43

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Herr der Welt » 03.12.2016 16:11

Das Menschenopfer scheint mir doch recht unsinnig, hat doch die Göttin den Aspekt der Heilung auf ihrer Seite.
Ich würde nicht darauf wetten, dass das nicht wenigstens einige Trollzacker, die auf ihre ganz eigene Art Perascha anbeten mögen, anders sehen. Oder auch Krakonier, die zu ihren Göttern - und so auch zu Qyarnia - eine andere Art Beziehung pflegen.
Subtext: Kulte zu ein und derselben Gottheit können extrem vielgestaltig sein.
Ansonsten ist die typisch-zwölfgöttliche Peraine-Kirche nicht gerade für ihre tiefgreifende Philosophie bekannt. Die umfassendste Quelle dürfte das Vademecum sein. Darüber hinaus muss man sich den eigenen Mystiker selbst zusammenreimen.

Zu den Zielen Peraines ist natürlich nichts bekannt. Aber wenn man die Biographie des aktuellen Dieners des Lebens verfolgt, erhält man immerhin eine erstaunliche Aneinanderreihung und Verkettung von Ereignissen - und sicher einen der interessantesten der derzeitigen Kirchenfürsten.

Kelgrim
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Kelgrim » 03.12.2016 16:22

Na'rat hat geschrieben:Wie schon im Aves-Thread vermischst du hier mehrere Ebenen, unter anderen gibt es:
- Die persönliche Frömmigkeit und Glaubenspraxis der ,normalen' Gläubigen.
- Die persönliche Frömmigkeit und Glaubenspraxis der Geweihten.
- Die offizielle Kirchenlehre.
- Die Kirchenlehre in den einzelnen Regionen.
- Die innerweltlich bekannte Kosmologie, jeweils abhängig von Region und Zeit.
- Die DSA-Kosmoslogie, in ihren diversen Ausgaben.

Innerweltliche relevant sind alle, bis auf letzteres. Alles wird im WdG recht erschöpfend behandelt.
Als Spielercharakter sind sogar nur die ersten beiden Punkte wirklich interessant. Die Kirchenlehre nur dann, wenn man sich aktiv mit dieser beschäftigt. Deine Frage ist konkret welche? Irgendeine Aufzählung aus der Wiki zu kopieren bringt nicht wirklich was.

Das jede Lehre, ins ultimo getrieben die Gesellschaft schädigt oder, neutraler ausgedrückt, massiv verändert, ist doch wohl klar.

Gibt es sowohl negative Seiten an Peraine die man wohlmöglich erst versteht wenn man als geübter Spieler über mehr wissen verfügt ?

Gibt es negative Aspekte an der Gottheit die man oft nicht bedenkt oder ist die Göttin mit ihrem Glauben tatsächlich so lammfromm und gütig wie man es im ersten Moment versteht?

Ich finde keine Nachteile, so hat doch jeder Gott iwo eine Charakteristik die ihn grau erscheinen lässt.

Kann ich mit dem vorhandenen Material nicht feststellen - Daher, wie schon gesagt frage ich nochmal in die Runde da ich bedenke etwas übersehen zu haben.Ich würde sie halt z.b niemals mit Kor auf eine Stufe stellen, um mal ein Beispiel zu nennen.Ich sehe Peraine eher in der nähe von Travia.

Die oben genannten Aspekte deuten ja auf eine absolut friedliche und nützliche Gottheit hin.ist das auch so ?

Wie auch immer, das Vademecum ist bestellt und WdG wurde nochmals gründlichst gelesen.
Ich kann nichts negatives an der Gottheit finden.

Benutzeravatar
Bullf
Beiträge: 266
Registriert: 30.05.2014 10:59
Wohnort: Erlangen

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Bullf » 03.12.2016 17:10

Wo steht denn, dass jede Gottheit eine dunkle Seite haben muss?
Dafür gibt es in Aventurien ja schon die Erzdämonen.

Rein auf Hintergrundebene kann ich an Peraine aus einer philanthropischen Sicht nichts verwerfliches finden.

Auf Spielereben kannst du natürlich Probleme bekommen, wenn du verwundete Gegner vor dem Tod rettest, obwohl sie deinen Mitreisenden erschlagen haben. Brennender Pazifismus stößt immer auch auf unverständnis und im schlimmsten Fall wird man dich wegen Kollaboration mitaufhängen. Aber rein vom Hintergrund ist Peraine schon eine sehr humane, lebensbejahende, "weiße" Göttin.
Wenn Elfen Elfen helfen helfen, helfen Elfen Elfen helfen.

Kelgrim
Beiträge: 169
Registriert: 18.10.2016 19:05

Re: Korrekte Darstellung Göttin Peraine und der Kirche

Beitrag von Kelgrim » 05.12.2016 14:36

Prima, das reicht mir schon als Antwort.

Ich wollte da nur nochmal eine Rückmeldung ob ich das auch so richtig sehe.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast