Neue Zugangsregelungen für Phexens Hallen: viewtopic.php?f=8&t=47023

 

 

 

Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Von A wie Aves bis Z wie Zholvar: Alles über (mehr oder weniger) anbetungswürdige Kräfte, ihre Diener & Schergen.
Antworten
Sak84
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2013 13:29

Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Beitrag von Sak84 » 27.11.2016 14:22

Hoi, ich spiele seit kurzem einen Hüter der Wacht auf Reisen und habe dazu noch ein paar grundlegende Fragen zu den Ansichten auf einige Situatioen:

1. Die Lampe
Beim Angrosch Glauben wir immer wieder Vergleiche zu Ingerimm gezogen.
Und da wird dem Gweihten eine geweihte Laterne mitgegeben die er behüten muss.
Ich hab bei den Angroschgeweihten nur was von einem gweihten Schmiedehammer gelesen und von einer Halskette mit einem Hammersymbol.

Hab ich das so richtig verstanden das ich als Angroschgeweihter keine Lampe mit mir führen muss?


2. Angrosch und der Namenlose
Der Namenlose ist ein Feind der meisten Götter - Maraskaner mal außen vor deren Götter spielen Diskus mit der Welt - ich meine gelesen zu haben das auch Angrosch den Namenlosen als ein Böser Diener des Drachen ansieht ist das korrekt? Wie sollte ich mich als Angroschgeweihter gegenüber Artefakte, Ritualstätten und Diener des Namenlosen verhalten? Oder überlass ich die Sache den Praioten?


3. Zusammenarbeit mit Gweihten anderer Götter?
Beim Aktuellen Abenteuer haben wir im Kampf gegen einen Diener des Namenlosen einen Effertgeweihten NPC in der Gruppe. Arbeite ich mit dem zusammen um den Namenlosen zu bekämpfen oder sollen die Diener der 12 ihr eigenens Ding durchziehen?

Benutzeravatar
X76
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3884
Registriert: 07.04.2006 14:35

Re: Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Beitrag von X76 » 27.11.2016 16:30

zu 1.
In meinem Aventurienbild haben auch nur die Ingerimmgeweihten die Lampen. Wobei diese dank ewigem Feuer ja gerade für Zwerge, die unter Tage leben viel nützlicher wären.

zu 2.
Da kenne ich den Crunsh nicht, aber der Namenlose steht mWn bei keiner anderen Religion oder Kult (z.B. Erzdämonen) auf der Freundesliste. Da müsste man gezielt in AK oder WDG nachlesen.

zu 3.
Es kommt auf das Volk Deines Helden und seine Herkunft an. Erzzwerge sehen Angrosch beispielsweise als Eingott der Zwerge, während die anderen Völker auch andere Götter verehren und diese Teilweise Angrosch gar den Rang ablaufen. Ebenso wie Hügelzwerge oft den menschlichen Ingerimm statt des zwergischen Angrosch verehren. In Uhdenberg verehrt man hingegen Angrosch, Ingerimm und den orkischen Gravesh im gleichen Tempel.

Wie Du siehst gibt es da sehr große Unterschiede bei der Einstellung und Toleranz.

Zu diesen verschiedenen Strömungen kommt dann natürlich noch der individuelle Priester hinzu, der seine ganz eigene Weltsicht hat.

Das Zusammenspiel mit einem Efferdgeweihten kann problematisch sein, da sich "Feuerschutz" und "Feuerwehr" leicht ins Gehege kommen können (aber nicht müssen!).

Je strenger der Eingottglaube augelebt wird, desto weniger kann man freilich mit den Dienern anderer Götter anfangen. Was eine Zusammenarbeit wider größeres Übel nicht ausschließt - man muss dazu schließlich nicht gut Freund sein!

-----

Du hast alle Freiheiten, selbst zu entscheiden wie Dein Held zu solchen Dingen steht, wenn auch Volk und Herkunft sicherlich einen Einfluss haben.

Hauptaugenmerk am Angroschglauben war für mich immer der "Vater Gedanke". Er ist der Schöpfer, der Vater und entsprechend ist auch die Beziehung eher "Vater-Sohn" und damit weniger distanziert als bei anderen Geweihten, die trotz aller Verbundenheit mit ihrem Gott keine "Familie" sind (wobei auch ein Zwerg ein schlechtes Vater Sohn Verhältnis haben kann :wink: ).

Diese Nähe macht Angrosch jedoch exklusiv und es ist klar, dass alle Nichtzwerge dann "sehen müssen wo sie bleiben". Sie haben keinen göttlichen Vater und sind deshalb wohl aus Sicht eines Zwerges oft ziemlich arme Würstchen. "Wir kommen vom Gottvater und wird gehen zum Gottvater" ist in meinen Augen das vielleicht stärkste Götterbild Aventuriens. Gerade bei Zwergen mit Angrosch als Hauptgott, darf der Rest der Welt dies auch deutlich spüren. Es kann einem Zwerg ziemlich egal sein, was der Rest glaubt. Angrosch können sie niemals "haben".

Krak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 647
Registriert: 17.08.2012 08:21

Re: Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Beitrag von Krak » 28.11.2016 10:39

ANGROSCH

Die geehrten, ehrwürdigen Vorfahren.
(Sie werden im Gebet angesprochen, bei Angelegenheiten mit denen man den VATER selbst nicht behelligen möchte. Die Vorfahren geben Trost und vermitteln das Gefühl der Sicherheit, Teil einer sehr langen Kette zu sein.)

Die Gemeinschaft und der Zusammenhalt der Zwerge.

Die Binge

Die Sippe

Die Familie

Zwerg


Alles Andere. (Also das Oben und das Draußen. Die Anderlinge. Seien es Oberlinge oder Unterlinge.)

Das ist die Reihenfolge im Bewusstsein meiner Zwerge.
Ansonsten stimme ich X76 zu.
Die Zwerge sehen einfach sich und ihren von Angrosch selbst erteilten Auftrag. Das andere wird danach eingeteilt, ob es nützt, schadet oder ob es drachisch ist.
Andere Götte werden als machtvolle Entitäten erkannt, teilweise verehrt (Sumu, Fekol[Phex], Rondra).

Speziell zu der Frage nach den Umtrieben der Diener des Namenlosen: Wenn sie die Vorgänge an der Oberfläche dahingehend beeinflussen, dass die Beobachtung erschwert oder gar gestört wird oder sogar das Leben in der Binge gestört wird (z.B. Handel), dann muss eingegriffen werden.

Ganz allgemein kann man sich ja an den rechtlichen und kirchlichen Gepflogenheiten der Oberlinge orientieren.
Solange die Frage des dauerhaften Verbleibs der Güldenländer noch nicht abschließend geklärt ist, kann es ja nicht schaden, wenn man ihnen etwas behilflich ist, Struktur und Ordnung zu errichten.

Gorbalad
Wiki Aventurica
Wiki Aventurica
Supporter
Supporter
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 16918
Registriert: 08.03.2011 20:57
Wohnort: Wien
Geschlecht:

Re: Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Beitrag von Gorbalad » 28.11.2016 10:57

Der Namenlose stand hinter Pyrdacor, dem alten Erzfeind der Zwerge.

Wenn das bekannt ist/wird, ist auch klar, wie das Verhältnis zu ihm aussieht.
Ich weiß allerdings nicht, ob das den Zwergen (allgemein? Geheimwissen? ?) bekannt ist.

Krak
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 647
Registriert: 17.08.2012 08:21

Re: Angrosch-Priester und seine Verhaltensweisen

Beitrag von Krak » 28.11.2016 14:18

Zumindest aus AK ist es mir nicht bekannt.

Antworten