Kurze Fragen, kurze Antworten (Religionen & Dämonen DSA1-4)


Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2984 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.12.2016 00:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.11.2007 14:56
Wohnort: Hamburg
Mir geht es tatsächlich rein um die inneraventurische Verwendung des Wortes. Ungefähr so wie in MyGö, S. 150 für's Imperium beschrieben. Weiß da jemand was? Sonst würde ich es einfach analogisieren.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016 08:06 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010 11:43
In einem Quellentext in Bahamuths Ruf 189 sagt Salpikon Savertin in Bezug auf die Kräfte echsischer CPT-Priester: Meisterinformationen: "Sind es gar keine Zauber, sondern Mirakel? Diesem Gedanken folgend, basieren ihre Fähigkeiten auf Karma und [...] sind [...] göttlichen Ursprungs."

_________________
DSA-Konversion für Smaskrifter (weiterhin in Arbeit)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016 11:13 
Offline

Registriert: 11.09.2004 17:04
Sternenstaub umhüllt den Geweihten und erschwert die Attacke des Angreifers. Gilt das auch für angreifende Dämonen?

color=#008000


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2016 14:44 
Offline

Registriert: 01.09.2015 22:42
Der Staub glitzert und funkelt gerade aufgrund der Liturgie so stark, dass Gegner abgelenkt werden. Der Staub an sich mag nicht karmal aufgeladen sein, die ablenkenden Effekte sind es sicher. Solange ein Dämon sich optisch orientiert und nicht durch Lebenssinn ö.ä. navigiert, würde ich die Verhehlung gelten lassen.

Als Tauschkörper bzw. Chaff im Sinne einer karmalen Gegenmaßnahme, um dämonisches Radar zu stören, würde ich den Staub nicht gelten lassen. Dafür zielt das LL zu sehr auf die optischen Effekte ab.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 13:04 
Offline

Registriert: 22.06.2012 14:19
Merkt es ein Geweihter, wenn er einen Eidsegen auf einen Paktierer legt? Macht es einen Unterscheid, wenn es vielleicht auch nur ein minderer Pakt ist, bzw. wenn der Paktierer gar nicht weiß, dass er einen Pakt hat und eigentlich tatsächlich gewillt ist den Pakt zu erfüllen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 13:32 
Offline

Registriert: 16.05.2005 22:23
Liscom hat geschrieben:
Merkt es ein Geweihter, wenn er einen Eidsegen auf einen Paktierer legt? Macht es einen Unterscheid, wenn es vielleicht auch nur ein minderer Pakt ist, bzw. wenn der Paktierer gar nicht weiß, dass er einen Pakt hat und eigentlich tatsächlich gewillt ist den Pakt zu erfüllen?



Paktierer können nicht Ziel einer segnenden Liturgie werden, d.h. der Eidsegen würde ins leere laufen was der Geweihte bemerken wird (entweder gar kein oder nur wenig Karmaenergie verbraucht etc.). Ob der Paktierer vorhatte den Eid zu erfüllen oder sich seiner Paktiererei bewusst ist, spielt dabei keine Rolle.

Bei einem Minderen Pakt ist die Liturgie um 3 Punkte erschwert (man zählt beim minderen Pakt als Eidbrecher). Das kann der Geweihte bemerken, muss er aber nicht. Eventuell Proben nach Meisterentscheid um zu bemerken dass und warum es schwerer war, doch die Liturgie-Probe unterliegt so vielen Modifikationen dass das sehr schwierig sein dürfte.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.01.2017 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2005 22:14
Liscom hat geschrieben:
Merkt es ein Geweihter, wenn er einen Eidsegen auf einen Paktierer legt?



Nein, Karma ist praktisch unmöglich nachzuweisen, es gibt nur eine hochkarätige Liturgie dafür. Ob man einen Negativtest für Paktierer und Geweihte haben will sollte man sich gründlich überlegen.
Fluffig kann aber jeder Dämon Karma wahrnehmen.


Liscom hat geschrieben:

Macht es einen Unterscheid, wenn es vielleicht auch nur ein minderer Pakt ist, bzw. wenn der Paktierer gar nicht weiß, dass er einen Pakt hat und eigentlich tatsächlich gewillt ist den Pakt zu erfüllen?


Der Seelenpakt ist immer willentlich geschlossen und ein Minderpakt ist eher ein Schnupfen, den wird man so leicht los wie man ihn bekommt.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.01.2017 22:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.05.2016 15:52
Hi,

Frage: Wenn ein Dämon Resistenz gegen Geweihte Waffen hat, ist er dann automatisch Immun gegen Profane Waffen?

MFG

_________________
Leitet Gerade die 7G
AoE - 17std 15min Abgeschlossen
UG - 30std 20min Abgeschlossen
GM - 16std 20min Abgeschlossen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.01.2017 09:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.01.2016 14:02
Nein, er ist einfach nur besser gegen Angriffe von Geweihten oder geweihte Waffen geschützt. Das bedeutet nicht, dass er automatisch immun gegen profane (oder magische) Waffen ist.

_________________
"Was die Menschen am Himmel sehen würden, wäre Hoffnung. Die nehme ich ihnen als Erstes!"


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.01.2017 01:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2014 18:33
Wohnort: Berlin
Hallo zusammen,
eine Frage bei der ich mir nicht ganz sicher bin.
Es geht um Untote. Macht ein Borongeweihter ( in dem Fall der Rabenschnabel des Golgariten) generell immer bei allen untoten doppelten Schaden? Oder nur bei denen die eben nicht aus den der Domäne von Belshirash, Charyptoroth oder Belzhorash und Co kommen?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.01.2017 03:09 
Offline

Registriert: 01.08.2014 11:16
Wege der Zauberei, S. 56-57 hat geschrieben:
Eine Waffe, die mit einer Objektweihe auf Grad V aufgewertet wurde, wirkt gegen alle Wesenheiten, die der Domäne des erzdämonischen Widersachers zugeordnet werden können, verletzend. Dies gilt insbesondere für die rituellen, permanent geweihten Waffen der aventurischen Geweihten.
Also nein, nicht generell... Der Borongeweihte macht mit seinem geweihten Rabenschnabel doppelten Schaden an allen gewöhnlichen Untoten; die seltene Ausnahme (aus "Von Toten und Untoten") sind Eis- und Wasserleichen, die gewöhnlich mit der Macht Nagrashs/Charyptoroths erhoben werden und somit auch stattdessen durch die Waffen eines Firun-/Efferdgeweihten verwundbar sind.

PS: Wir reden hier allerdings ausdrücklich von durch direkten dämonischen Einfluss der jeweiligen Domäne erhobene Wesen. Die durchschnittliche von einem Nekromanten beispielsweise per "Totes handle!" (Merkmal: dämonisch(Thargonitoth)) erhobene Leiche sollte nach wie vor anfällig gegen borongeweihte Waffen sein, auch wenn sie durch Ertrinken oder Erfrieren starb.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2017 18:00 
Offline

Registriert: 06.09.2011 13:59
Existiert ein Abenteuer in dessen verlauf eine Schwangerschaft durch ein Tsa Wunder zustande kommt?

Also komplett ohne Geschlechtsverkehr, die schwangere Jungfrau sozusagen.

Farbe #0040FF


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.01.2017 12:56 
Offline

Registriert: 26.11.2016 10:05
color=800080

Ein Angrosch-Geweihter möchte eine gute Armbrust herstellen. Er leitet von seinem hervorragendem Grobschmiedwert (20) auf Bogenbau ab, dank Meister der Improvisation auf -5.
Die Armbrust soll aber wirklich gut werden, also ruft er Angrosch um ein Mirakel an.
Ist das jetzt ein +Mirakel Talent (GS) oder ein neutrales (Bogenbau)?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.01.2017 14:38 
Offline

Registriert: 03.03.2011 14:51
Sagen wir ein Korgeweihter hat einen Entrückungswert von 10 und will seine Gabe Prophezeien nutzen! Wie verhält sich der TaW der Gabe bei Entrückung, wenn er zusätzlich die Liturgie Prophezeien nutzt?

Hat der Geweihte einen TaW -1 (wegen Entrückung) +X (wegen der Liturgie?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.01.2017 17:46 
Offline

Registriert: 26.11.2016 10:05
color=#FF0000Noch eine:

Kann man ein Objekt gemeinschaftlich weihen? Gemeint ist, könnte ein Angrosch Geweighter eine Objektweihe IV auf eine Waffe sprechen und ein Rondrageweihter in der gleichen Zeremonie einen Schutzsegen II gegen Untote darin einbetten? Ich dachte ich hätte von einer solchen Möglichkeit gelesen aber finde sie nicht mehr.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017 11:39 
Offline

Registriert: 11.09.2004 17:04
Wieso ist Abrichten ein praiosgefälliges Talent? Ich stehe da gerade auf dem Schlauch. ^^'

color=#BF8000


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017 11:46 
Offline

Registriert: 11.09.2004 17:04
Miete hat geschrieben:
Existiert ein Abenteuer in dessen verlauf eine Schwangerschaft durch ein Tsa Wunder zustande kommt?

Also komplett ohne Geschlechtsverkehr, die schwangere Jungfrau sozusagen.

Farbe #0040FF


Am ehesten:
Meisterinformationen zu "G7": "Das Kind" von Rahja und Satinav ausgetragen von Yasinthe von Tuzak.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017 12:57 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2010 11:43
Das ist natürlich nur deutungsweise zu beantworten und müsste ausführlicher in einem eigenen Thread diskutiert werden. Das Abrichten eines Tiers kann als der (menschlichen) Ordnung zuträglich gesehen werden. Man muss sich das schon ein wenig zurechtbiegen.

Im Glauben der Borbaradkirche gibt es die Schwarze Jungfer als Mutter Borbarads, wahrscheinlich die klarste Analogie zur Heiligen Maria.

Ich würde sagen: Wenn du auf Bogenbau ableitest, ist das das Mirakel-Talent, also ein neutrales.

_________________
DSA-Konversion für Smaskrifter (weiterhin in Arbeit)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.01.2017 12:47 
Offline

Registriert: 09.03.2015 19:18
Kann mir jmd sagen, an welcher Stelle ich nachlesen kann, wie geweihter Boden (1-,2-fach) bzw. heiliger Boden Schaden an Dämonen, Paktierern, Untoten, etc. verursacht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.01.2017 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2010 10:39
Wohnort: Darmstadt
WdZ S. 232


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.01.2017 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Und bitte nicht darüber nachdenken was es bedeutet dass im WdG S.115 steht dass ganz Aventurien ein heiliger Ort des Aves ist.

_________________
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.02.2017 00:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014 17:18
Wohnort: Erlangen

Seebus hat geschrieben:
Sagen wir ein Korgeweihter hat einen Entrückungswert von 10 und will seine Gabe Prophezeien nutzen! Wie verhält sich der TaW der Gabe bei Entrückung, wenn er zusätzlich die Liturgie Prophezeien nutzt?

Hat der Geweihte einen TaW -1 (wegen Entrückung) +X (wegen der Liturgie?

Nun, zuerst mal, hast du keinen TaW der Gabe angegeben, ich nehm einfach mal den Startwert von 3.
Durch Entrückung 10 gibt's Malus von -1 auf Prophezeien.

Wenn nun die Liturgie Prophezeiung angewandt wird wird das natürlich noch modifiziert durch +LkP*/2.

Übrigens: Die durch die Liturgien Prophezeiung und Visionssuche erlangte zusätzliche Entrückung ignorieren wir per Hausregel für die eine darauf folgende Prophezeien-Probe, da diese der Wirkung der Liturgie ja direkt entgegen wirkt (= paradox). Außer bei Borongeweihten, da ist das ja Mirakel+


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 04.03.2017 20:39 
Offline

Registriert: 09.12.2010 16:53
Hallo.
Gibt es bei Dsa4 eigentlich noch das Stoßgebet? Bei Dsa3 konnte man dadurch eine anstehende Probe erheblich erleichtern. Überlege mal was Geweihtes zu spielen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 04.03.2017 20:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2011 16:37
Wohnort: Aachen
Stoßgebet ist bei DSA 4.1 eine Zeitdauer für eine Liturgie.
Wird in Kampf-Aktionen angegeben und steht dahinter in Klammern.

Bsp:
Feuersegen [Stoßgebet (8 Aktionen)]

Einen kurzen Ausruf, der die nächste Probe erleichtert ist das Mirakel.
Dabei wird (je nach Gott) ein Talent in "Mirakel-Plus", "Mirakel(-Neutral)" und "nicht möglich" einsortiert.
Je nachdem ist die Mirakelprobe erschwert oder gar nicht möglich.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 05.03.2017 00:58 
Offline

Registriert: 31.08.2015 12:26
Erdoj: Faktisch richtige aber nutzlose Antwort.

alrike: Ja, gibt es: Was in DSA 3 Stoßgebete waren nennt sich in DSA 4 "Mirakel" und funktioniert ähnlich: Du wirfst eine Mirakelprobe auf deinen Liturgienkenntniswert und bekommst einen Bonus auf die Probe eines (der Gottheit passenden) Talentes in Höhe von LkP*/2+5.


[edit] Ich bin glaubich doof. Ist der Beitrag über mir editiert worden, während ich ihn gepostet habe? Als ich auf ihn antwortete per schnellantwort nämlich, stand der Zusatz über Mirakel noch nicht darunter...? O_O


Zuletzt geändert von Teferi am 05.03.2017 13:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 05.03.2017 02:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.10.2016 16:51
Wohnort: München
Wahlweise auch auf eine der Gottheit gefällige Eigenschaft (ggf auch MR oder Ausweichen). Allerdings dann weniger Bonus als bei einer Talentprobe.

_________________
Method Actor: 88%, Storyteller: 75%
Tactician: 63%, Powergamer: 54%
Casual Gamer: 38%, Specialist: 33%, Butt-Kicker: 29%


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 05.03.2017 05:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2014 05:55
Ein Mirakel erhöht eine Eigenschaft um LkP*/2+2, ein Talent um LkP*+5.
Die Erschwernisse für solch ein Mirakel ergeben sich aus der Hälfte der Erschwernis für eine Liturgie, die am gleichen Ort, zur gleichen Zeit, aus den gleichen Gründen gewirkt werden würde. Außerdem ist noch relevant, ob es sich um ein einfaches Mirakel, ein solches auf Mirakelplus oder Mirakelminus Talente bzw Eigenschaften erfolgt. Dazu ist es sinnvoll das WdG oder auch das LL zu konsultieren.

_________________
"Die Erdbeermarmelade schmeckt komisch" - "Das ist Höhlenbärmarmelade"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Stoßgebet
BeitragVerfasst: 05.03.2017 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2004 18:16
Erdoj Hurlemaneff hat geschrieben:
Stoßgebet ist bei DSA 4.1 eine Zeitdauer für eine Liturgie.
Wird in Kampf-Aktionen angegeben und steht dahinter in Klammern.

Bsp:
Feuersegen [Stoßgebet (8 Aktionen)]

Einen kurzen Ausruf, der die nächste Probe erleichtert ist das Mirakel.
Dabei wird (je nach Gott) ein Talent in "Mirakel-Plus", "Mirakel(-Neutral)" und "nicht möglich" einsortiert.
Je nachdem ist die Mirakelprobe erschwert oder gar nicht möglich.
Nicht möglich stimmt so übrigens nicht, nur stark (+18) erschwert. Mit einem hohen LkW und guten Begleitumständen kann man da schon noch 5 Punkte rausholen.

_________________
Freiheit aus Schmerz.
Avatar (c) by Tacimur


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2017 10:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2011 19:02
color=#4000FF
Weiß jemand was inneraventurisch / regeltechnisch mit dem Weihenamen (Schwertnamen) passiert, wenn eine Ronni eine verbesserte / persönliche Waffe erhält, führt und permanent weiht.
Meditiert er erneut und bekommt einen neuen oder weiteren Weihenamen, der zu der nun besseren Waffe passt oder bleibt der alte Name bestehen auch wenn die dazu gehörende Waffe nicht mehr geführt wird.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.03.2017 11:11 
Offline
Supporter
Supporter
Benutzeravatar

Registriert: 01.09.2011 10:51
Wohnort: NRW
Einen Regelteil gibt's hier wohl nicht, da reiner Fluff. Soweit ich weiß, tragen RGe ihren Weihenamen auch weiterhin, ebenso wie sie die alte Waffe in Ehren halten und vielleicht auch zeremoniell verwenden, auch wenn sie im Kampf eine andere verwenden. In besonderen Fällen mag der Geweihte vielleicht auch den neuen Namen irgendwie mit aufnehmen, aber das ist denke ich nicht der Regelfall.

_________________
- Wer dem Licht dienen will, darf die Schatten nicht scheuen -


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2984 Beiträge ] 




Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
dsaforum.de hosted by hartware.net
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN, DERE, MYRANOR, THARUN, UTHURIA und RIESLAND sind eingetragene Marken der Significant Fantasy Medienrechte GbR.
Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH ist eine Verwendung der genannten Markenzeichen nicht gestattet.

[ Impressum ]

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de