VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Adel, Recht & Edelmut" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
3
27%
gut (4 Sterne)
6
55%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
18%
geht grad so (2 Sterne)
0
Keine Stimmen
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 11

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1945
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 19.10.2017 13:18

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im Oktober 2017 erschienenen DSA5-Abenteuers VA22.1 Adel, Recht & Edelmut von Nikolai Hoch bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Benutzer/innen-Avatar
Frostgeneral
DSAnews.de
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 627
Registriert: 21.01.2013 14:29
Wohnort: Braunschweig/Lüneburg
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Frostgeneral » 21.10.2017 08:04

Bild

Engor
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 243
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Auszeichnungen

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Engor » 10.11.2017 17:58

Für mich das beste Abenteuer aus der Anthologie. Die Handlung ist überschaubar genug, so dass im Gegensatz zu den beiden anderen Abenteuern keine Lücken vorhanden sind. Trotzdem ist die Hintergrundgeschichte gut abgerundet und spannend. Vor allem das Finale ist gelungen, weil die interessanten NSCs für ein moralisches Dilemma sorgen, dessen Lösung bewusst offen gelassen wird. Im Mittelteil merkt man den Ursprung als Szenario für einen Regeltest, wenn viele Aspekte des Talentbereichs Wildnisleben sehr ausgearbeitet werden. Für erfahrene Spieler und Spielleiter mag das eher redundant sein, dafür macht es die Anthologie zu einem guten Einsteigerband.

Meine ausführliche Kritik findet sich hier: https://engorsdereblick.wordpress.com/2 ... eaechtete/

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1945
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 26.01.2018 12:31


Benutzer/innen-Avatar
Rabbatzmann
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 151
Registriert: 01.09.2012 14:46

Errungenschaften

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Rabbatzmann » 27.01.2018 18:58

Ich habe das Abenteuer zwar nur gelesen und noch nicht gespielt, aber aus dem Eindruck heraus ist es ein tolles Abenteuer! Einsteigerfreundlich von der Handlung her, endlich mal wieder was in Greifenfurt (auch wenn es problemlos in anderen Gebieten gespielt werden kann) und wirklich interessant, wie sich eine Spielergruppe im Finale verhalten würde, da wirklich jede Konstellation möglich ist :)

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 3
Beiträge: 1945
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 30.01.2018 10:20

Für mich ein zufriedenstellendes Abenteuer. Mein Problem damit ist mal wieder, wie der knapp verfügbare Platz genutzt wird. Es finden sich dort Speisepläne, örtliche Geschichtskunde, viel Lokalkolorit und generell ein recht ausschweifender Schreibstil; somit bleibt einfach zu wenig Platz für das Abenteuer. 08/15 Wildnisreise und dann das Finale. Am besten ist halt der Twist des Abenteuers, der das AB überhaupt interessant macht.

Für Einsteiger aber gut.

Veuffel
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2
Registriert: 16.04.2018 09:07
Geschlecht:

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Veuffel » 16.04.2018 13:51

Adel, Recht und Edelmut gefiel meiner Anfängergruppe sehr gut.

Durch den Stoß ins kalte Wasser am Anfang kommt man relativ schnell ins Rollenspiel samt TaW-Proben und Meisterpersoneninteraktion sowie eines kurzen Kampfes.

Durch die "überraschende" Wendung ergab sich einen schönen Twist.

Aber damit kommen wir auch schon zu den Kritikpunkten:
(Achtung Spoiler)

Zum einen misstraute die Gruppe der Adligen von Anfang an und fragte sich zu weiten Teilen auch, was die Gruppe nun mit dem Räubern machen solle, wenn sie erstmal beim Kloster angelangt wären.

Eine Spielerin formulierte im Anschluss: Ich hab mich die ganze Zeit gefragt, warum wir da eigentlich einmarschieren.

Dieser Eindruck verstärkte sich noch nachdem die Magierin von den Wildschweinen so gut wie umgebracht wurde. Danach war der Respekt vor den Räubern schon enorm, da die Gruppe deren Kampfstärke nicht einschätzen konmte und die Magierin durch den Balsam keine ASP mehr hatte. Mann entschied sich Nachts in das Kloster einzusteigen. Dies entpuppte sich durch die Erschwernisse durch Sichtmodifikationen für die unerfahrene Gruppe als quasi unmögliches Unterfangen.

So kam es letztendlich doch zur Aussprache mit Darian.

Das Abenteuer nahm letzendlich ein versöhnliches Ende.

Mir als Meister schienen die Beschreibungen der Klosteranlage und der Lageplan etwas rudimentär um mir ein ganzheitliches Bild zu machen.

Weiterhin ist die Motivlage der Helden etwas schwer zu steuern, gerade auch wenn bereits einige Räuber dingfest gemacht wurden und schon klar ist, dass da irgendwas im Busch ist.

Insgesamt aber ein gutes Erlebnis für Einsteigergruppen.

Balduin von Schlössleberg
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 13
Registriert: 12.08.2016 00:39

Errungenschaften

Auszeichnungen

VA22.1 Adel, Recht & Edelmut (Verräter & Geächtete)

Ungelesener Beitrag von Balduin von Schlössleberg » 23.06.2018 19:38

Habe das Abenteuer an einem kurzen Nachmittag geleitet. Der Beginn und die Anwerbung sind sehr klassisch, aber glaubhaft. Schön sind die (etwas zu regelorientiert ausgearbeiteten) Wildnis-Passagen, die Infiltration der alten Burgruine und die Heldenentscheidung im Finale. Nicht so schön sind die extrem klassischen Kampfbegegnungen (Wildschweine, Ratten, Spinnen, Fledermäuse), die man kaum einer erfahreneren Spielergruppe vorsetzen kann. Irritierend ist die eigentlich interessante Karte zum Lichthag, die zwar extra für das Abenteuer angefertigt zu sein scheint, jedoch nur die Start-Taverne des Abenteuers ausweist und anschließend völlig nutzlos ist. Außerdem wurde nicht bedacht, dass die Helden (wie in meiner Runde) auf die Idee kommen könnten, sich von Isella zu ihrem Heimathof führen zu lassen, um dort nachzufragen und möglicherweise zu schlichten.

Insgesamt sehr solide, einsteigerfreundliche Kost. (4/5)

Antworten