HW10 Rache ist Stockfisch

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Rache ist Stockfisch" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1
8%
gut (4 Sterne)
2
15%
zufriedenstellend (3 Sterne)
2
15%
geht grad so (2 Sterne)
6
46%
schlecht (1 Stern)
2
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 13

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1884
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

HW10 Rache ist Stockfisch

Ungelesener Beitrag von Thallion » 02.02.2017 13:14

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im Februar 2017 erschienenen DSA5-Abenteuers HW10 Rache ist Stockfisch von Gudrun Schürer bestimmt.
Bildlink (kein SSL)

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

jonni
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 215
Registriert: 14.04.2012 17:10

Errungenschaften

Re: HW10 Rache ist Stockfisch

Ungelesener Beitrag von jonni » 09.02.2017 18:55

Das Thema des Abenteuers ist mir persönlich zu heftig. Das möchte ich am Spieltisch nicht spielen. Einer Wertung enthalte ich mich.

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2198
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: HW10 Rache ist Stockfisch

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 10.02.2017 11:04

Das Abenteuer fand ich ganz gelungen. Kann aber auch jeden verstehen, der so etwas nicht in seiner Runde haben möchte. Ich denke, den Kindsmord kann man auch relativ problemlos aus dem Abenteuer rauslassen. Meisterinformationen: Halgrim flieht dann einfach gleich nach dem Mord und Ysten findet das lebend Kind. Um seine Vaterschaft zu verschleiern, kann er es dann zum Beispiel mit einer Fackel verbrennen (das Muttermal kann auch einfach an der Schulter sein, oder so), oder ein paar Durchreisende bezahlen, das "Weisen"-Kind in den Thorwaler Tsa-Tempel zu bringen. Sollte nicht all zu schwer sein, es entsprechend anzupassen.

Wirklich gestört haben mich nur die Orks in dem Abenteuer. Das orkische Besatzer einfach mal ziemlich öffentlich in Thorwal Leute verhaften und zurück ins Svettal bringen wollen passt nicht so ganz zu meinem Verständniss von Thorwal. Wie bei den meisten Heldenwerk-ABs hatte ich auch noch das Gefühl, das 4-6 Seiten mehr, dem Abenteuer ganz gut getan hätten. So fehlen mir ein-zwei Punkte (z.B. wie wird Ysten für die Meisterinformationen: Lechenschändung bestraft). Man merkt einfach wieder mal, das hier gekürzt und gepresst wurde, damit alles in ein Buch passt.

Alles in allem aber (mit kleinen Ausarbeitungen/Anpassungen) ein gutes Abenteuer. Von mir 4 Punkte.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 2
Beiträge: 1884
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: HW10 Rache ist Stockfisch

Ungelesener Beitrag von Thallion » 26.05.2017 16:46

https://nandurion.de/blog/2017/02/10/ga ... tockfisch/
Was bleibt also übrig? Die beiden oben erwähnten Einhörner sitzen am Tisch und versuchen, die letzte Szene in einem ihrer selbstgeschriebenen Abenteuer zu verwursten. Ein drittes Einhorn überlegt kurz, ob man das Abenteuer nicht mit einer weniger ekelerregenden Kriminalstory retten könnte. Dann stellt es aber fest, dass es den Aufwand einfach nicht wert ist und spielt was anderes.

Liebes Heldenwerk,

ich habe das Gefühl, das Du gerade eine kleine Krise durchläufst. Von den letzten vier Abenteuern hat mir eigentlich nur die Rübenernte gut gefallen, und das Szenario hatte den Bauergaming-Bonus. Was mir aber beim „Stockfisch“ wirklich Sorgen macht: Bei den drei Vorgänger-Heldenwerken hatte ich immer Ideen und die Motivation, was an dem Abenteuer zu verbessern. Mit Rache ist Stockfisch will ich nichts mehr zu tun haben. Es wird Zeit, dass Du mal wieder einen Knaller auf dem Niveau von Kibakadabra oder der Thorwalertrommel zündest. Beste Grüße, Dein Ackerknecht.
https://engorsdereblick.wordpress.com/2 ... tockfisch/
Fazit

„Rache ist Stockfisch“ ist ein kurzweiliges Abenteuer, das seinen Reiz vor allem aus der ungewöhnlichen Figurenkonstellation zieht, in der drei ausgesprochen unterschiedliche NSCs zu mehr oder weniger freiwilligen Verbündeten der Helden werden. Die Story selbst ist zwar aufgrund der Kürze recht einfach gehalten, liefert allerdings alle notwendigen Gestaltungshinweise für den Spielleiter, zumindest was die Rahmenhandlung betrifft.

Bewertung: 4 von 6 Punkten
https://featherandsword.wordpress.com/2 ... tockfisch/
Fazit
Mich hat „Rache ist Stockfisch“ durch und durch begeistert. Die Helden tauchen in ein realitätsnahes Aventurien ganz im Sinne der fantastischen Realität ein. Es gibt zwar Sternengold, Nordmänner und Orks, aber die Geschichte selbst ist bodenständig und nachvollziehbar. Die facettenreichen Charaktere, ausgestattet mit nachvollziehbaren Motiven, sind der Autorin meiner Ansicht nach hervorragend gelungen und machen das Abenteuer aus. Sie sind der Grundstein für eine Geschichte, die zwar einfach zu verstehen ist, deren Lösung aber zum Nachdenken und Diskutieren anregt. Wer mit seiner Gruppe weiterspielen möchte, findet dafür Zahlreiche Aufhänger und Hinweise im Abenteuer, die Wege in alle Himmelsrichtungen weisen.

Als Rahmen der Geschichte dienen abwechslungsreiche, in ausreichendem Detail beschriebene Schauplätze, die allen Archetypen Raum zum Spielen lassen. Stets führen mehrere Herangehensweisen zum Ziel und auch eine unerfahrene Spielgruppe sollte es ohne Probleme bis zum Ende des Abenteuers schaffen. Die zum Leiten nötigen Informationen werden kompakt und gut verständlich präsentiert. Die Sammlung aller spielrelevanten Charakterwerte am Ende des Heftchens und der sparsame Umgang mit Sonderfähigkeiten, sollten Kämpfe für den Meister sehr erleichtern. Weiterhin positiv für unerfahrene Spielleiter und Spieler, ist der gänzliche Verzicht auf Magie und Götterwirken im Abenteuer.

Ist „Rache ist Stockfisch“ also das perfekte Einstiegsabenteuer? Ja, für eine Gruppe, die ein spannendes und komplexes Abenteuer erleben will, ohne Schwarz-Weiß-Malerei, mit viel Raum zum eigenen Charakterspiel und Diskussionen von Lösungen am Spieltisch, die aber bei den Regeln auf Einfachheit Wert legt.

Für eine Gruppe, die sich nicht mit unserer Welt allzu nahen moralischen Fragen beschäftigen will oder die einen klaren Feind als Ziel im Abenteuer brauchen, ist das Abenteuer hingegen nichts.

Dieses Abenteuer braucht Erfahrung, nicht auf der handwerklichen Seite, was Vorbereitung und Regeln angeht, sondern auf der menschlich-emotionalen Seite. Man sollte als Gruppe entsprechend im Voraus wissen, ob man sich auf diese Art Abenteuer einlassen will. Ich werde mir überlegen, ob eine meiner Spielrunden Spaß an dieser Art von Rollenspiel hat. Denn ich würde das Abenteuer gerne einmal im Spiel erleben. Falls es dazu kommt, gibt es den Spielbericht dann im Anschluss hier.

Bis dahin, viele Grüße

featherandsword / Michael

Antworten