VA01 Offenbarung des Himmels

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Offenbarung des Himmels" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
13
30%
gut (4 Sterne)
15
35%
zufriedenstellend (3 Sterne)
8
19%
geht grad so (2 Sterne)
7
16%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 43

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1911
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

VA01 Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Thallion » 31.08.2015 14:25

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im August 2015 erschienenen DSA5-Abenteuers Offenbarung des Himmels von Sarah Maier bestimmt.

Bild
Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Offenbarung des Himmels" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)
Zuletzt geändert von Thallion am 04.12.2015 14:14, insgesamt 2-mal geändert.

Engor
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 229
Registriert: 19.11.2013 21:20
Geschlecht:
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Re: Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Engor » 06.09.2015 19:11

Für ein erstes Abenteuer einer neuen Edition (Hexenreigen als Mini-abenteuer mal ausgeklammert) gefällt mir "Offenbarung des Himmels" wirklich gut. Die Atmosphäre ist in weiten Teilen sehr bodenständig gehalten, was aber trotzdem für Spannung sorgt. Schließlich wird ja nicht nur eine ländliche Idylle gezeigt, sondern hinter dem vordergründigen Diebstahlszenario steckt immerhin ein gefährlicher Kult, den man in dieser Umgebung nicht erwartet. Am Ende erweist sich sogar eine erste Andeutung kommender Großereignisse, somit stellt das gesamte Abenteuer eine Art von Teaser auf größere Planungen im inhaltlichen Bereich dar.

Und die Dorfgemeinschaft ist genausowenig ein netter Haufen Koschbauern, sondern auch hier findet man Probleme wie eine latente Fremdenfreinlichkeit, die dann durchschlägt, wenn man eine Bedrohung nicht lokalisieren kann, was sich im Umgang mit den Außenseitern zeigt. Meine Lieblingsszene ist allerdings eindeutig die eher harmlose Drachenhatz, eben weil sie eine schöne falsche Fährte legt. Dafür sind ein paar andere Szenen etwas zu platt ausgefallen, wenn die Helden sich bestimmte Informationen nicht erarbeiten müssen/können, sondern sie durch plötzlich auftauchende Zeugen mit der Nase darauf gestoßen werden.

Sehr positiv finde ich die generelle Aufarbeitung, es sind Karten des Dorfe und des Finalorts enthalten, Beschreibungen der wichtigsten Figuren und des Schauplatzes.

Meine ausführlichere Kritik findet sich hier: https://engorsdereblick.wordpress.com/2 ... s-himmels/

Ich gebe 4 Punkte.

Benutzer/innen-Avatar
Wurm
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 954
Registriert: 27.08.2003 10:28
Wohnort: München

Re: Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Wurm » 08.10.2015 20:10

Schön finde ich die Grundidee mit dem im Aufbau befindlichen, jungen Kult, der eben noch nicht alles und jeden infiltriert hat und ganz profan erstmal Gold zusammen klauen muss für seine NL Statue.
Aber einige andere Dinge sind eher... meh. Eine spannende Sache aus dem Zusammentreiben von Schafen machen? Ernsthaft jetzt? Warum hat's in dem Dorf einen Praiosschrein und keinen von Peraine oder Travia? Überhaupt ist das winzige Dorf recht überreichlich mit Institutionen ausgestattet. Und überhaupt, warum schert sich die Obrigkeit so wenig darum was in dem Dorf vorgeht?
Naja, bin derzeit am vorbereiten. Mehr + Wertung wenn wir durch sind.
------------------
Update: (sind noch mittendrin) Die Drachenhatz war sehr launig. Die Spieler haben sich ziemlich ins Hemd gemacht, weil natürlich keiner wusste wie dich die Werte eventuell von DSA4 nach 5 verändert haben. Naja, dem Vieh wurden in der ersten KR 27 SP verpasst (von Krieger, Gaukler, Zwerg und Offizierin).
Noch entspannter war der Anfangskampf gegen den Bären. Dem hat der Beherrschungsmagier einen Horriphobus verpasst und da war das Tier katatonisch und wurde geköpft.
(Zum Verständnis unser Adeptus hat sich mit dem Elfen beschäftigt und war nicht bei der Drachenhatz dabei - sonst wäre der auch nicht mal zu einer Aktion gekommen).
------------------
Update: Und wieder mal hat der Horriphobus den Obermotz in KR1 aus dem Spiel genommen. Gerlinde hat genau gar nichts zerrissen, der Rest der Kultisten ein wenig rumgezickt, dann waren sie tot oder gefangen (Ende auf dem Scheiterhaufen). Das Finale war so-so. Interessanterweise hat die gute Jägerin (dem NL verfallen) einem Teil der Heldengruppe ziemlich eingeheizt mit Pfeilen aus der Deckung - deutlich mehr als der Rest des Kultes im Endkampf. (Ich habe sie übrigens keine Hexe sein lassen, weil dieses Thema überreizt ist, wie ich finde)
Übrigens: Im Dorf hat's 14 Kultisten. Die gesamte Einwohnerzahl ist nicht genannt aber dürfte 100 wohl kaum überschreiten (bei mir waren's eher so 50). Und das kriegt alles keiner mit...
Auf alle Fälle stellt sich die Frage den Helden ob wohl nicht das ganze Dorf einschließlich der Geweihten mit drin steckt?
Schade ist auch, dass die Obrigkeit mal wieder von nichts eine Ahnung hat und keinerlei Präsenz zeigt. Ich habe das zu flicken gesucht, in dem ich Altenbrück den Status einer gräflichen Besitzung gegeben habe und Ferdok ist halt weit weg (lag bei mir in dieser Grafschaft).
Jadwine hatte dann gleich mal den Rang einer gräflichen Försterin und hat die Helden zu nerven versucht wegen Wilderei (Bär!) :-)
-------------------
Fazit: Eine schöne Grundidee aus der man was machen kann. Brauchbar aber holprig in der Umsetzung (Warum PRA-Schrein?, NL Kult etwas zu groß, mangelnde Obrigkeit, zu gut ausgestattetes Bergdorf, zu viele Klischees, Schafe fangen als Abenteuerelement? Und warum sollte es jemand scheren wenn die Dunkelheit hereinbricht? Taugt nicht zum Zeitdruck aufbauen.) 3 Punkte.


Wurm

Benutzer/innen-Avatar
WeZwanzig
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 2229
Registriert: 03.09.2014 19:37
Wohnort: München
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

Re: VA01 Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von WeZwanzig » 06.04.2016 14:51

Das Abenteuer wurde wohl ein bisschen überarbeitet, die Errate kann man hier finden.

Die Überarbeitung ist sehr gut gelungen. Das größte Problem des Abenteuer, das die Helden eigentlich nichts machen können, bis der Deus-Ex-Machina-Zwerg auftaucht, wurde jetzt entfernt, stattdessen haben die Helden haufenweise Möglichkeiten die Kulthöhle früher zu finden. Der Zwerg ist dabei dann nur noch dafür da, die Helden in ihren Erkenntnissen zu bestätigen oder einzuspringen, falls die Spieler einfach nicht vom Schlauch steigen wollen.
Auch schön ist, dass Rattenpilze jetzt nicht mehr den Zustand "Entrückt" erzeugen, sondern den neuen Staus "Hörigkeit". Unschön hingegen, das im Almanach noch die alte Version zu finden ist.

Der patch hat dem Abenteuer sehr gut getan. Es bekommt jetzt von mir 4-5 Punkte, wobei die 5 knapp gewinnt. Erstauflage hatte bei mir 3 Punkte.
DSA, trotz der Regeln, nicht wegen der Regeln

Benutzer/innen-Avatar
Schlendryan
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 3
Registriert: 14.07.2017 21:56
Geschlecht:

VA01 Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Schlendryan » 15.01.2018 21:22

Ich habe das Abenteuer mit Überarbeitung geleitet, was an der ein oder anderen Stelle geholfen hat. Letztendlich hatte ich aber die Wahl, ob die Helden durch einfaches nächtliches Beobachten auf den Kult aufmerksam werden, oder spätestens mit dem oben schon erwähnten Zwerg. Da habe ich sie kurz vor Auftritt des Zwerges doch lieber Rattenkot in der Küche des Gasthauses finden lassen, den sie schon vorher im Tempel entdeckt hatten. So haben sie sich dann ihren Reim daraus machen können.

Die Drachenhatz war bei uns leider nicht so launisch. Vielmehr haben sich die Helden gefragt, wieso sie gehörigen Respekt vor dem Drachen haben, die Dorfbewohner anscheinend aber nicht ...

Übrigens wurde bei uns sehr viel Wert auf die Spuren des Karrens gelegt, die sich von dem Tempel zur Dorfmitte hin verloren hatten. Von da an musste ich mir überlegen, welcher Dorfbewohner welches Modell fährt :)

Insgesamt ein ganz nettes Abenteuer, was mit seinem Einstiegscharakter hält, was es verspricht. 3 Punkte von mir.

Macaldor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 154
Registriert: 19.07.2017 19:13
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

VA01 Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Macaldor » 16.01.2018 20:01

Wir haben damals im Abenteuer eine verkürzte Version gespielt und unser Meister musste etwas improvisieren. Namenlose als aktive Gegner wieder mehr in den Fokus zu stellen finde ich sehr gelungen.
5-pkt.
"Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich" -Satz des Pythagoras

Alexander90
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 8
Registriert: 05.02.2018 01:58

VA01 Offenbarung des Himmels

Ungelesener Beitrag von Alexander90 » 05.02.2018 02:03

War ein sehr schönes Abenteuer im gemütlichen Kosch mit furiosem Ende.
Gerade die Offenbarung, die die Namenlosgeweihte hatte, hat für viel Spekulation gesorgt.
Insgesamt ein tolles Einsteigerabenteuer, das von allem etwas hat.

lg alexander90

Antworten