Brabakulas Turm (Bote 158)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Szenario "Brabakulas Turm" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1
8%
gut (4 Sterne)
2
17%
zufriedenstellend (3 Sterne)
1
8%
geht grad so (2 Sterne)
3
25%
schlecht (1 Stern)
5
42%
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Benutzer/innen-Avatar
Robak
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 12095
Registriert: 28.08.2003 14:10
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Errungenschaften

Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von Robak » 29.04.2013 11:44

Dieser Thread ist zur Bewertung und Diskussion des im April 2013 im Aventurischen Boten 158 erschienenen Szenarios Brabakulas Turm von Christian Jeub vorgesehen.

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Szenario gemacht, die du mit anderen teilen möchtest, hast Tipps oder Fragen oder möchtest einfach nur allgemein deine Meinung zum Szenario kundtun oder deine Bewertung begründen. Der Thread ist deshalb auch zur Diskussion des Szenarios vorgesehen.
Solltest du einen ausführlicheren Kommentar zum Szenario abgeben, dann wäre es nett wenn du in diesem auch erwähnen würdest, wie du abgestimmt hast.

Ansonsten gilt:
Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Szenario als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!
Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Szenario in einigen Monaten und du möchtest dann abstimmen.

Wie hat dir das Szenario "Brabakulas Turm" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

PS: Hier gelangst du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.
Zuletzt geändert von Robak am 29.04.2013 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzer/innen-Avatar
Fridolin
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 111
Registriert: 20.03.2011 18:03

Re: Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von Fridolin » 29.04.2013 20:32

Ich finde es hat einige coole Ideen dabei!
Alles in allem wohl definitiv eines der besseren "Botenabenteuer".

4p

Benutzer 498 gelöscht
Posts in diesem Topic: 1

Re: Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von Benutzer 498 gelöscht » 01.05.2013 19:25

Insgesamt bin ich da nicht von angetan. Stimmungsvoll ist es, aber die Ausarbeitung ist mir an vielen Stellen zu gewollt und zu wenig zwangfrei.

Eine arkane Gerätschaft, die tatsächlich den Einfluss der Gestirne auf davon beeinflusste Handlungen beeinflussen kann, halte ich für zu mächtig und nicht gut in den Hintergrund eingepasst. Wie soll das kosmologisch laufen? Der Einfluss der Gestirne ist für mich dadurch bestimmt, dass die zugehörigen Aspekte dieser tatsächlichen Entitäten je nach Stellung im Weltengefüge stark oder schwach sind. Da sehe ich den Einfluss massiver karmaler Mächte auf die Sphären. Diesen durch eine arkane Gerätschaft zu emulieren und diesen Einfluss dann auch noch unbegrenzt aufrecht erhalten zu können - das ist in meinen Augen extrem unpassend.
Die Geheimgesellschaft nebst Ferkina-Verpflichteten erinnert mich stark an "Die Mumie". Das wäre ja nicht schlimm, aber im Endeffekt tritt der Hintergrund dieser Gruppe im Abenteuer ja gar nicht wirklich in Erscheinung. Ist schon irgendwie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen.
Dann Gefangenschaft im Turm: Durch Zauberzeichen am verlassen gehindert. Schön, aber wie? Wie verhindern die Zeichen Aktionen der Helden? Wanddurchbrüche? Elementaristen-Aktionen? Antimagie?
Sowieso: Die Lösung ist die Anlage auf die aktuelle Konstellation zu stellen, damit die Harmonie wieder hergestellt wird. Warum nicht einfach das Teil zerstören? Aber da es quasi nicht wirklich beschrieben wird und kein echtes Konzept zur Funktion aufgeführt wird ist das leider nicht möglich. Schade.
Generell habe ich eh den Eindruck, dass ein größeres Konzept hier zurecht gestutzt wurde. Wo ist denn beispielsweise auf dem sehr schönen Plan das Dachgeschoss? Warum hat es in der Beschreibung die Nummer 31, wenn 28 - 30 gar nicht aufgeführt sind?
Insgesamt Punkte über Punkte die mir doch sehr missfallen. Für die Idee des überdauernden Nachtalps, des durchaus interessanten Dämon und die Zeichnung des Turms gebe ich dem ganzen 2 Punkte. Mehr sehe ich durch die restlichen Schwächen als nicht sinnvoll an.

jonni
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 218
Registriert: 14.04.2012 17:10

Errungenschaften

Re: Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von jonni » 05.05.2013 17:20

Ich kenne das Abenteuer leider nicht, wüßte aber
gerne für welche Charaktere das Abenteuer geeignet
ist. Kann sich bitte mal jemand dazu äußern?

Fystanithil
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 10688
Registriert: 23.09.2003 18:49

Re: Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von Fystanithil » 07.05.2013 13:52

Im Einführungstext steht, dass es sich um ein 'Entdeckerabenteuer' handelt. Das Abenteuer spielt in Fasar, im Khoramgebirge und im namensgebenden Turm. Je nachdem, in wie weit der Spielleiter die einzelnen Episoden ausbauen möchte, sind also wohl recht unterschiedliche Charaktere von Nöten. Ein Charakter mit einer entsprechenden Reputation, entsprechendem Stand oder einfach der richtigen Profession (z.B. Magier) um überhaupt angeworben zu werden, eher städtisch geprägte Helden (Streuner-artig) sowie Helden, die sich um Nachforschungen kümmern können (Gelehrte, Entdecker) für den Teil in Fasar, wildnistaugliche Charaktere für die Reise und dann entsprechend des Vorgehens im Turm so dies und das...

Benutzer/innen-Avatar
Nachtwind
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 487
Registriert: 28.08.2003 14:33
Wohnort: Regensburg

Errungenschaften

Re: Brabakulas Turm (Bote 158)

Ungelesener Beitrag von Nachtwind » 12.05.2014 19:39

Alles in allem steht und fällt das AB mit dem Meister!
Ich stoße mich weniger an der mächtigen Apparatur - wenn ich ehrlich bin, war ich sogar recht froh mal etwas vor mir zu haben das ich weder als Spieler oder Held wirklich erklären konnte.

Bei uns hat aber aus Zufall auch alles ziemlich gut gepasst (Dämonologe, Grabräuber, Mengbiller Krieger, Zwerg mit Mechanik und eine Schmugglerin) und der Meister hat die Leute auch demensprechend angespielt.

Alles in allem 4 Punkte, weil mir in Summe dann doch zu wenig Ausarbeitung dabei war und es in der Tat hier und da noch Verbesserungen gegeben hätte.

Antworten