M16.1 Im Netz der Spinne (Im Zeichen der Götter)

Hier können DSA-Abenteuer bewertet und bereits bewertete Abenteuer eingesehen werden.
Antworten

Wie hat dir das Abenteuer "Im Netz der Spinne" gefallen?

sehr gut (5 Sterne)
1
25%
gut (4 Sterne)
2
50%
zufriedenstellend (3 Sterne)
0
Keine Stimmen
geht grad so (2 Sterne)
1
25%
schlecht (1 Stern)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 4

Benutzer/innen-Avatar
Thallion
Moderator/in
Moderator/in
DSAnews.de
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 1942
Registriert: 24.10.2007 08:41
Wohnort: Oberhausen
Geschlecht:

Auszeichnungen

Errungenschaften

M16.1 Im Netz der Spinne (Im Zeichen der Götter)

Ungelesener Beitrag von Thallion » 25.01.2013 13:59

Dieser Thread ist zur Diskussion der Inhalte des im August 2012 in der Anthologie Im Zeichen der Götter erschienenen Myranor-Abenteuers M16.1 Im Netz der Spinne von Muna Bering und Jan Bratz bestimmt.

Bild

Vielleicht hast du Erfahrungen mit dem Abenteuer gemacht, die du mit anderen Usern teilen möchtest, hast Tipps, Fragen oder Meinungen zu dem Abenteuer. Dieser Thread ist zur Sammlung dieser Informationen und Themen gedacht.

Darüber hinaus kann man in diesem Thread das Abenteuer auch bewerten, um so eine grobe Orientierungshilfe für andere Nutzer zu bieten. Hier gelangst Du zur Übersicht über alle anderen bisher durchgeführten Bewertungen.

Bitte nur dann abstimmen, wenn du das Abenteuer als Spieler oder Spielleiter erlebt oder es zumindest gelesen hast!

Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimme bitte nicht ab. Vielleicht spielt ihr das Abenteuer in einigen Monaten und du willst dann abstimmen, könntest es aber nicht mehr, wenn du schon abgestimmt hättest, ohne das Abenteuer zu kennen.

Wie hat dir das Abenteuer "Im Netz der Spinne" gefallen?
  • sehr gut (5 Sterne)
  • gut (4 Sterne)
  • zufriedenstellend (3 Sterne)
  • geht grad so (2 Sterne)
  • schlecht (1 Stern)

tarendor
Posts in diesem Topic: 1
Beiträge: 78
Registriert: 10.03.2018 22:59
Geschlecht:

Errungenschaften

M16.1 Im Netz der Spinne (Im Zeichen der Götter)

Ungelesener Beitrag von tarendor » 07.04.2018 09:05

Na das ist ja mal ein gutes Abenteuer.
Es bietet all das, was den Abenteuern in der Stadtabenteuer-Anthologie "Gefährliche Gassen" fehlt:
Ein myranisches Setting und keine generische Antike, Sandboxen statt Linearität, kein Gut vs. Böse, offene Strukturen, Zusatzregeln, Atmosphäre!

Die Autoren haben tatsächlich an jede Eventualität gedacht, und man kann das Abenteuer fast genauso spielen wie es im Buch steht. Es bietet diverse Einstiegsmöglichkeiten und Entwicklungsoptionen. Und was mir besonders wichtig ist: Es besitzt das Myranor-Flair der Anfangszeit, als der Kontinent noch bizarr, fremdartig und märchenhaft gewesen ist.

Hätte das Abenteuer noch ein besseres Finale und wäre noch mehr mit Wunderlichkeiten gespickt (wie z.B. das Füllhorn an Ideen, was das Anti-Abenteuer "Tränen der Götter" ausgießt), würde ich sogar die 5 Punkte zücken. So bleibt es bei guten 4.

Antworten